finanzen.net

Französische Banken

Seite 7 von 8
neuester Beitrag: 17.07.19 10:02
eröffnet am: 19.08.11 14:17 von: xx77xx Anzahl Beiträge: 182
neuester Beitrag: 17.07.19 10:02 von: Gonzoderers. Leser gesamt: 66680
davon Heute: 7
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  

19.12.13 10:43

1685 Postings, 2248 Tage Dinobutcherwird nichts mit

45 Eu bis Weinachten. Aber im Januar, vielleicht.
Mit einem Pinguin als Staatschef ist es nicht so einfach.  

07.01.14 10:49

1685 Postings, 2248 Tage DinobutcherSociete General Kursziel

für 2014 beträgt ca. 46-48 Euro wink

 

08.01.14 09:57

1685 Postings, 2248 Tage Dinobutcher45 bis Weinachten,

klappt doch noch, Heute schon über 44.-E. Es sind nur die Weinachten nach russischem Kalender, gestern am 7.1. war Weinachten!  

09.01.14 10:37

1685 Postings, 2248 Tage DinobutcherSG schon 45,34.-E

laugthingtolle Franzosen.
Obwohl sie Gestern eine völlig daneben liegende Analyse der Deutschen Bank fabriziert hatten, ist eben Konkurenz in der Investmentbrache. Kann man aber nicht ernst nehmen, weil im letzten Sommer hatten die SG Analysten doch empfohlen keine Deutschen Aktien zu kaufen, wegen Eurokrise und schwächern Wirtschaftswachstum in 2014! Ha,Hacry

 

13.01.14 20:12

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenCA: ?10 geschafft

Na also, das Warten hat sich gelohnt. Bin seit 24.01.2012 drin, fast 2 Jahre. In 2 Jahren +100%, da freue ich mich auch mal und mache ein Bier auf. Wo bei mir doch sonst der Name Programm ist und ich eher Verluste mitnehme :(

Ich bleibe drin. Ziel ?12 und dann könnte ich mich schweren Herzens von 50% meiner CA-Aktien trennen. Den Rest schlage ich erst bei ?15 los. Ich hab' Zeit.  

15.01.14 11:46

1685 Postings, 2248 Tage DinobutcherSociete General nächstes Kursziel 50.-E

bis Ende Februar.  

26.01.14 19:56

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenCA mit ?31,5 Mrd Lücke dabei.

Und ich bin sowohl bei CA als auch bei Commerzbank investiert. Hab' halt ein gutes Händchen für sowas:

Europäische Banken um 84 Milliarden Euro unterkapitalisiert
Die OECD attestiert Europas Banken eine alarmierend dünne Kapitaldecke.

Eine neue Studie der Organisation beziffert die Unterkapitalisierung auf 84 Milliarden Euro, wie die WirtschaftsWoche berichtet. Am dramatischsten ist die Situation bei der französischen Bank Crédit Agricole, wo sich die Unterfinanzierung auf 31,5 Milliarden Euro beläuft. An zweiter Stelle folgt aber schon die Deutsche Bank mit einer Kapitallücke von 19,0 Milliarden Euro. Auf dem dritten Rang kommt die Commerzbank mit 7,7 Milliarden Unterkapitalisierung.
http://www.ariva.de/news/...illiarden-Euro-unterkapitalisiert-4911428
 

27.01.14 10:09

1685 Postings, 2248 Tage Dinobutcherkann irgendwie nicht sein,

die CA hat in den letzten Tagen von allen größeren europäischen Banken nur 0,5% nachgegeben, die anderen hatten im Schnitt 3-4% Verlust. Die OECD konnte man noch nie richtig ernst nehmen.  

27.01.14 18:10

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenDer Markt sagt

was auch immer die OECD und der Herr aus den Niederlanden da gerechnet haben, ist Müll und wird ignoriert. Sonst hätte der Kurs ja irgendwie reagieren müssen. Soll mir nur recht sein, aber ein ungutes Gefühl bleibt. Irgendwo muss der Herr ja seine Daten herhaben und irgendwas hat er da gerechnet. 31,5 Milliarden sind ja nun keine Peanuts mehr.
Mich wundert auch, dass ausgerechnet in F und D die größten Probleme liegen sollen. Was mich nicht wundert, ist, dass die Probleme bei den Firmen existieren (sollen), bei denen ich investiert bin. Nicht ohne Grund: Verlustmitnahmen :)
 

19.02.14 20:03

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenNa also

CA will wieder Dividende zahlen, ?0,35 bei Kurs ?11 sind 3,2% Brutto Div-Rendite. Das ist nicht riesig viel aber immer noch mehr als es sonstwo auf Sparbuch/Tagesgeld/Festgeld gibt.
Die CA-Aktien liegen jetzt seit 2 Jahren bei mir im Depot, stehen bei +120% und bleiben auch erst mal noch drin. Vor ?12 wird auf keinen Fall verkauft. Geduld, Geduld, ...  

21.03.14 20:06
will den Gewinn in 3 Jahren um 60% steigern und die Ausschüttungsquote von 35% auf 50% erhöhen. Dann müsste sich ja die Dividende verdoppeln: das wären dann ?0,70 Dividende. Da bleib ich doch glatt dabei und warte noch 2-3 Jahre.  

05.04.14 18:44

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenCA Dividende als Aktien

"Der französische Bankkonzern Crédit Agricole wird für das Geschäftsjahr 2013 eine Dividende von 0,35 Euro ausschütten. Aktionäre können zwischen einer Bardividende oder einem Bezug in Aktien wählen. Ex-Dividenden Tag ist der 30. Mai 2014. Zahltag der Dividende ist der 24. Juni 2014."

Sehe ich das erste mal, dass man seine Dividende in Aktien erhalten kann. Kommt dann meine Bank auf mich zu und bietet mir das an? Wenn ja, vor dem 30. Mai oder zwischen 30.05. und 24.06?
Hat das schon mal jemand gemacht?
 

07.05.14 13:38

2238 Postings, 3338 Tage BoppaSieht doch verdammt gut aus!

So kann es weiter gehen :-)  

09.05.14 09:59

2238 Postings, 3338 Tage BoppaErst nachhaltig die 12,- Euro schaffen,...

...dann können wir schön Richtung Buchwert laufen. :-)  

05.06.14 21:56

882 Postings, 4580 Tage VerlustmitnahmenQuellensteuer auf CA-Dividende

CA zahlt 0,35? Dividende. Meine Bank sagt, die ausgeschüttete Dividende (nach Abzug der Quellensteuer) ist 0,245?.  Das müssten nach meiner Rechnung mehr als die 0,245? sein. Ziehen die Franzosen da auch noch was ab?  

29.07.14 21:37

2238 Postings, 3338 Tage BoppaBin mal auf die Zahlen am 05.08. gespannt!

Vielleicht schaffen wir dann mal die 12,- Euro nachhaltig.  

05.04.15 16:58
2

2882 Postings, 2125 Tage kuras15Die US-Bank

Citigroup hat das Kursziel für BNP Paribas von 58 auf 65 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Angesichts des sich verbessernden Wirtschaftsumfeldes in Europa habe er seine Schätzungen für das französische Privatkundengeschäft der Bank angehoben, schrieb Analyst Kinner Lakhani.  

12.05.15 13:36

5801 Postings, 5768 Tage alpenlandaufwärts natürlich, nehm ich an

SOCIETE GENERALE

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Societe Generale nach Zahlen für das erste Quartal von 44 auf 48 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Angesichts der etwas enttäuschenden Resultate habe er seine Gewinnschätzungen für 2015 und 2016 wegen höherer Verluste in Russland etwas reduziert, schrieb Analyst Cyril Meilland in einer Studie vom Montag. Wegen der starken Trends im französischen Privatkundengeschäfts sowie wegen des Geschäfts mit vermögenden Privatkunden habe er die Gewinnerwartungen für 2017 aber deutlich angehoben.

SOCIETE GENERALE

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Societe Generalenach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 54 Euro belassen. Die Aussagen der französischen Bank stimmten insgesamt zuversichtlich, schrieb Analyst Nick Davey in einer Studie vom Montag. Das Papier zählt für ihn weiterhin zu den attraktivsten unter den Bankwerten der Eurozone.

 

14.08.15 09:21

Clubmitglied, 349217 Postings, 1968 Tage youmake222Devisenskandal kostet Banken weitere zwei Milliard

20.10.15 22:21

Clubmitglied, 349217 Postings, 1968 Tage youmake222Credit Agricole zahlt fast 800 Millionen wegen San

18.01.16 17:55

882 Postings, 4580 Tage Verlustmitnahmen-10% heute

bei CA. Auch hier frage ich mich - wie bei den dt. Banken: Was lässt die Banken überproportional zum Index so abstürzen?  

20.01.16 20:38
1

Clubmitglied, 349217 Postings, 1968 Tage youmake222BNP Paribas bereitet offenbar Milliarden-Börsengan

25.04.17 14:20
1

1497 Postings, 1123 Tage ChaeckaFrage an die Experten

Gestern schossen die Banken nach oben, weil nun jeder damit rechnet, dass Macron der neue französische Präsident wird und eine wirtschaftsfreundliche Politik machen wird, was die Banken stärkt.

Macron hat aber keine Mannschaft hinter sich und die reformunfähigen Franzosen werden alles verweigern, was weh tut. Ich halte es damit für hochgradig unwahrscheinlich, dass in Frankreich ein wirtschaftsfreundliches Klima entsteht.

Falls LePen aber doch gewinnt, z.B. weil alle so sicher sind, dass sie nicht gewählt wird (siehe Brexit), dann stürzen die Banken ein.

Frage: Wird der endgültige Gewinn der Präsidentschaftswahlen von Macron einen weiteren Kursschub auslösen? Oder ist dieser nun vorbei?

Falls wir nicht mit einem Kursschub rechnen, kann die Wahl derzeit doch nur auf einen Put fallen, oder? Schlimmstenfalls hat man sein Depot abgesichert und verkauft gleich wieder mit geringem Verlust...

 

25.05.17 19:45
1

768 Postings, 3166 Tage fenfir123Finanztransaktionssteuer

Hallo,

wenn ich in Deutschland  die BNP kaufe,
wieso muß ich dann die Französiche Steuer zahlen?  

26.05.17 19:41
1

768 Postings, 3166 Tage fenfir123bei der comm gefunden

Da treiben die Banken bei deutschen Kunden für Frankreich Steuern ein,
ohne Rechtsgrundlage, nur auf Empfehlung ihrer Rechtsabteilung.
Bekommt man das auch von den Banken wieder, wenn es Rechtswidrig ist?
Muss man dann das in Frankreich einklagen?
Was ist wenn der Deutsche Fiskus das nicht anerkennt?
werden dann darauf auch 25% Quellsteuer fällig auf Fiktive Gewinne,
da man sich das ja in Frankreich auf dem Klage weg zurückholen kann?
Dem Deutschen Staat engehen so aber Mrd an Quellsteuern da das Geld schon
an Frankreich ging.    Deutsche Deppen

"Banken und Verbände hatten seinerzeit z.B. bei Einführung der französischen Finanztransaktionssteuer (FFT) die juristische Fragestellung der Zulässigkeit der Anwendung außerhalb der nationalen Grenzen an das Bundesministerium für Finanzen adressiert. Es erfolgte eine Weiterleitung an das Auswärtige Amt und letztlich an die Bundesregierung. Diese hat bereits 2013 die Aufnahme der Klärung mit Frankreich mit dem Hintergrund einer verstärkten Zusammenarbeit zur Einführung einer EU FTT (die die Franz. und Ital. ablösen und ebenfalls außerhalb der nationalen und EU Grenzen greifen soll) abgelehnt.  

Mangels Klärung folgen wir als Bank die Empfehlung unseres Mutterhauses Commerzbank die FTT bis auf weiteres zu berechnen und nach Frankreich und Italien  abzuführen. Andere Wettbewerber, wie Consors und ING Diba gehen unseres Wissens analog vor."

 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
thyssenkrupp AG750000
BASFBASF11
Amazon906866
K+S AGKSAG88
Allianz840400