finanzen.net

GEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.09.13 23:26
eröffnet am: 26.09.13 23:26 von: ORAetLabor. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 26.09.13 23:26 von: ORAetLabor. Leser gesamt: 1342
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

26.09.13 23:26
2

3030 Postings, 5504 Tage ORAetLaboraGEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14552-gez-verfassungswidrig

GEZ-Gebühr zurückverlangen. Neue Rundfunkabgabe erst gar nicht zahlen. - Zu diesem Schluss kommt ausgerechnet eine EX-NDR-Mitarbeiterin, die ihre Doktorarbeit über die Rechtmäßigkeit der TV-Steuer geschrieben hat. Die Rundfunkabgabe ist verfassungswidrig und die GEZ war es auch.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11