finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 48 von 65
neuester Beitrag: 19.09.19 19:02
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 1615
neuester Beitrag: 19.09.19 19:02 von: börsianer1 Leser gesamt: 98012
davon Heute: 323
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50 | 51 | ... | 65   

25.07.19 13:57

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite Bseemaster

Bei 5 Mrd Cash wird Elon bald die nächste GF in Europa bauen ! Tesla hatte noch nie soviel cash !
Es kann weiter investiert werden . Für mich ist Tesla die neue Amazon.  

25.07.19 14:38
1

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winiti #1176

'. . .
Die Phase hoher Verluste sollte eigentlich vorbei sein. Die jüngsten Zahlen aber zeigen, Tesla ist mehr Restrukturierungfall statt Wachstumsstory. Elon Musk selbst spricht von schwierigen Quartalen, die nun folgen. Mitte 2020 aber breche für Tesla eine "unglaubliche" Zeit an. Die Lehre für die Aktionäre daraus kann nur lauten: Glaubt diesem Mann nicht mehr.
. . . Vor allem dank einer Kapitalerhöhung im Mai wies Tesla liquide Mittel in Höhe von 5 Milliarden Dollar aus, was seine Finanzen im zweiten Jahresviertel stützte. . . .
. . . ist ein weiteres Indiz dafür, dass Aktionäre den Beteuerungen des exzentrischen Managers mit größtem Misstrauen begegnen sollten. Elon Musk nimmt den Mund einfach zu oft zu voll.
Wie schreiben die Kollegen vom "Wall Street Journal"? "Manchmal sagen Taten mehr als Worte." '
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-zu-voll-a-1278888.html

1.) der nächste sich abzeichnende Verlust in Q3 (gar auch noch Q4) wird wohl wieder ein paar hundert Mio. $ verschlingen...
2.) Im Nov. sind bekanntlich 0,56 Mrd. $ alte SolarCity-Anleihe fällig !  

25.07.19 14:49

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite B? Neutralinsky

Würde Tesla nicht soviel investieren wären Tesla  schon lang profitabel . Du wirst sehen Tesla wird hoch profitabel werden nur geduld .  

25.07.19 14:58
2

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winti #1178

Wie kann es denn sein, das ein Unternehmen das jedes Quartal 1-stellig% jedes Jahr 2stellig% wachsen soll
die zukunftsträchtigen Research&Development-Expenses zu deutsch Forschung&Entwicklung-Ausgaben
sogar in absoluten Zahlen so bis auf ein altes Minimum abgesenkt hat?
Q2'19: *323,9 < Q1'19: 340,2 <
Q4'18: 356,3  > Q3'18: 350,8 < Q2'18: 386,1 > Q1’18: 367,1 >
Q4’17: 354,6 > Q3’17: 331,6 < Q2’17 369,8 > Q1’17: *322,0

(Quelle: bekannt; https://ir.tesla.com/press-releases )  

25.07.19 15:06
4

18675 Postings, 4656 Tage RPM1974Würden

Investments und nicht die Abschreibungen auf Investments in der Profit and Loss erscheinen wäre Tesla längst überschuldet.  Ein Bisschen  Bilanzierungskenntnus nach IFRS und US GAAP hilft manchmal. TESLA schreibt nicht heute seine Tesla S Entwicklung ab.
Meine Meinung  

25.07.19 15:07

18675 Postings, 4656 Tage RPM1974Noch heute meinte

25.07.19 15:10

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winti #1178

25.07.19 15:23
1

1124 Postings, 229 Tage Neutralinskysoeben falsche Taste gedrückt

TSLA
2010: Börsengang
2010-2018 immer nur Jahres-Verluste von USD Minimum '13 74Mio. bis gar Maximum '17 2Mrd. !
2019 1.Hj.: 1.110.000.000 $ Verlust...
2020: Ramp-up GF China u. Roll-out MY also wohl eher wieder n i x mit Gewinn
2021: da klappt's dann endlich?
mit erster Dividende Mitte 2022, oder etwa auch nicht wg. zu hoher Defizit-Vorträge

(Quelle: ir.tesla.com annual Reports)  

25.07.19 16:41
2

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winti

ohne Vorlaufjahre, nur seit Börsengang
'10-'11......: Ergebnis rd. -408 Mio. $ Absatz rd. 2,5T (ROADSTER)
'10-'12......: Ergebnis rd. -804 Mio. $ Absatz rd. 5,2T (ROADSTER/MS)
'10-'13......: Ergebnis rd. -878 Mio. $ Absatz rd. 27,6T (ROADSTER/MS)
'10-'14......: Ergebnis rd. -1.172 Mio. $ Absatz rd. 58,9T (ROADSTER/MS)
'10-'15......: Ergebnis rd. -2.161 Mio. $ Absatz rd. 100,7T (ROADSTER/MS/tw.MX)
'10-'16......: Ergebnis rd. -2.836 Mio. $ Absatz rd. 176,9T (ROADSTER/MS/MX)
'10-'17......: Ergebnis rd. -4.797 Mio. $ Absatz rd. 280,0T (ROADSTER/MS/MX/tw.M3)
'10-'18......: Ergebnis rd. -5.773 Mio. $ Absatz rd. 525,5T(ROADSTER/MS/MX/M3)
'10-1.Hj.'19: Ergebnis rd. -6.883 Mio. $ Absatz rd. 683,9T (ROADSTER/MS/MX/M3)
d.h. aktuell ein kumulierter Verlust pro Auto von im Durchschnitt ca. 10T $
Umsatz rd. 63 Mrd. $ Verlust rd. 11%

PL bzw. GuV bestehend aus
"Automotive: Sales, Leasing, Services&Other + EnergyGeneration&Storage*"
(Quellen: bekannt; ir.tesla.com annual Reports) *1.125 MW Solar u. 2,14 GWh Powerpacks seit Q4'16  

25.07.19 17:21
Realität holt ein eben irgendwann ein. Ich bin heute raus. Für mich war es das mit Tesla!  

25.07.19 18:22
1

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winti

zu vorhin nun die Perioden zum Vergleich noch einzeln.
2010....: Ergebnis rd. –154 Mio. $ Absatz rd. 0,0T
2011....: Ergebnis rd. -254 Mio. $ Absatz rd. 2,5T
2012....: Ergebnis rd. -396 Mio. $ Absatz rd. 2,7T
2013....: Ergebnis rd. -74 Mio. $ Absatz rd. 22,4T
2014....: Ergebnis rd. -294 Mio. $ Absatz rd. 31,6T
2015....: Ergebnis rd. -989 Mio. $ Absatz rd. 41,5T
2016....: Ergebnis rd. -675 Mio. $ Absatz rd. 76,2T
2017....: Ergebnis rd. -1.961 Mio. $ Absatz rd. 101,3T
2018....: Ergebnis rd. -976 Mio. $ Absatz rd. 245,5T
1.Hj.'19: Ergebnis rd. -1.110 Mio. $ Absatz rd. 158,4T

(ab '16 incl. EnergyGeneration&Storage)  

26.07.19 07:24
1

1124 Postings, 229 Tage NeutralinskyThreadschau

Zitat von @SchöneZukunft: . . . Warum ignorieren die Bären eigentlich immer das Wachstum . . .
Ganz easy, weil es keins mehr gibt !

Umsätze in Mio. $
Q2'19: 6.349,7 Q1'19: 4.541,5 Q4'18: 7.225,9 Q3'18: 6.824,4 Q2'18: 4.002,2 Q1'18: 3.408,8
(Quelle: bekannt; ir.tesla.com quarterly reports )

Q3'19 würde selbst bei etwas mehr Absatz
(den man mit vergleichsweise 3,2T weniger im Transit nämlich nur noch 7,4T statt davor 10,6T
und wieder geändertem Liefer-Schwerpunkt von USA zu nun EUROPA/ASIEN-Verschiffungen
und noch schlechterem Produktmix durch weiter mehr günstigere M3 SR+ RWD partialPremium
jetzt erst Mal schaffen muss)
auf Grund der nächsten Preis-Senkungen von EndeMai für MS/MX und gerade MitteJuli für MS/MX/M3
wohl immer noch knapp unter den beiden letzten Quartalen aus 2018 liegen…

Da fällt mir doch glatt (leicht abgewandelt) der berühmte Spruch eines gewissen Hr. W.Schäuble ein:
"Expansions-Story isch over".  

26.07.19 07:48
1

177 Postings, 1794 Tage mkid555AT Neutralinski

..man kann das so sehen, und als shorter will man es natürlich auch so sehen.
Ich lese gerade, VW investiert von 2018-22 ca. 34 MRD € in elektromobilität. Schreiben Sie dann Gewinn ? Geht nicht. Bei Mercedes sind es ca. 10 MRD ? Da sage ich mal - das wird nicht reichen. BMW ? Und dann haben wir die Investitionen/Kosten für autonomes Fahren und so weiter noch quersubventioniert.

Jetzt mal ehrlich, was sind denn diese 11 MRD US$ Verlust im Vergleich zur Mobilitätswende und dem ERREICHTEN. GAR NICHTS !!
Und jetzt zurück zum Wachstum H1 2019v2018: Revenue 10,9 B US$ versus 7,41 B US$. Das ist also ein Plus von ca. 47 % !!!
Jetzt zu den Verlusten: da sind wir also runter von ca. 1,5 Mrd in H1 2018 auf ca. 1 Mrd H1 2019, wobei Q2 noch im Bereich von 380 Mio liegt, was eine Reduktion der Burnrate um ca. 70 % im Vergleich zu Q2-18 war. Ich bleibe Optimist und traue TESLA zu in Q4 neutral zu sein.
Damit sind Sie nicht mehr zu schlagen, zumal der Wert der Infrastruktur im Wettbewerb häufig nicht verstanden wird.

Und dann lassen wir mal die Skaleneffekte laufen.  
Ja, man benötigt hier Ausdauer. Ich glaube aber im Kern kommen Beiträge wie die von neutralinski nicht aus Auto-Käufersicht.

Jeder Käufer mit ernstem Interesse an E-Mobility - und an der geht sowieso kein Weg vorbei,  - wozu man wahrlich kein Greta Thunberg Fan sein soll, mit etwas mehr Kohle in der Tasche als der Normalo.....kommt an einem Tesla kaum vorbei. Es sei denn ihr wollt Euch in irgendwelce Zoes quetschen, oder extrem überteuerte Mercedes EQCs kaufen, die technisch schon veraltet sind, bevor Sie auf den Markt kommen.

Dazu muss man sich einfach nur die Vergleichstests in diversen Youtubevideos etc ansehen. Aber bitte nicht nur aus D.
Wer dann noch rechnen kann und mit dem Verbrenner vergleicht, wird feststellen, daß der Turning Point bald da ist - und dann explodieren die insgesamten Absatzzahlen, selbst in einem Land wie D, dass schon aus Prinzip gerne in der Vergangenheit verharrt - weil es so schön bequem ist. Und natürlich zig Tausend an der gesamten Infrastruktur hängen (Motorproduktion, Zuliferer, Werkstätten - ja alles ein Arbeitsplatz problem gigantischen Ausmasses…)

Dann werden wir feststellen: z.B. die deutschen Autobauer leiden massiv unter Altlasten und können die TESLA Preise nicht mitgehen.

Insofern wird es börsentechnisch bei TESLA sicherlich immer wieder mal rappeln, aber die LONG Story ist ganz sicher "gut genug".

Ganz am Rande: schon mal über das Thema Werterhalt von Elektroautos nachgedacht mit dem Nebeneffekt "ZWEITVERWERTUNG" der Batterien (70%). Da gibt es Geschäftsfelder, die sind ein Horror für jede deutsche Stromfirma !  

 

26.07.19 14:55

2737 Postings, 1815 Tage seemasterTesla

Der Umsatz in diesem Quartal von 6,3 Mrd. USD liegt unter dem Wert von 7,2 Mrd. USD im vierten Quartal 2018 und wird sich im dritten Quartal 2019 im Jahresvergleich bald negativ entwickeln. Obwohl deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert werden, besteht bei Tesla trotzdem ein Nachfrageproblem. Darüber hinaus sind Model S / X-Verkäufe mit hohen Gewinnspannen eingebrochen.
Es ist eine kaputte Wachstumsgeschichte und sie sind strukturell unrentabel. Es ist nur Frage der Zeit bis der Markt darauf richtig reagiert.  

26.07.19 17:34

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite BEine bessere Geschichte gibt es nicht

Bald wird GF in China an den start gehen dann wird eine GF in Europa gebaut und soweiter. Tesla hat einen Cashflow von 600  Mio erwirtschaftet und nochmals 400 Mio verbrannt und hat immer noch 5 Mrd. in der Kasse.  Tesla wächst so schnell, dass es der Konkurrenz schwindlig wird. Ich kann nicht verstehen wer auf diesem Niveau noch Tesla Aktien verkauft. Ich glaube Tesla wird das beste Investment  in den nächsten Jahren.  

26.07.19 18:03

18675 Postings, 4656 Tage RPM1974Natürlich

Schreibt VW immer Gewinn. Es braucht schon eine einzelne Jahresscheibe  mit 25 Mrd Euro  analog der Schadensersatz Summe US Dieselskandal das VW rot ist und nicht 4 mal 9 Mrd Invest die dann auf 5 Jahre abgeschrieben  werden. Also maximal Einmal mit lächerlichen 9 Mrd durchschlagen und sonst  mit 7.2 5.4 3.6 und 1.8 Mrd im Ergebnis wirken. Ach ich vergaß, im Gegensatz zur Portokasse bei VW sind 9 Mrd bei Tesla ja der tot. Schon kacke wenn man analog VW oder Toyota  unterm Strich keine 10 Mrd Euro Überschuss pro Jahr ausweist.
Meine Meinung  

26.07.19 18:30
1

18675 Postings, 4656 Tage RPM1974Tesla hat

Knapp 1 Mrd Lagerbestand abgebaut indem sie die 10 000 Autos die Q1 auf Lager gebaut wurden in Q2 verkauft hat. Und sowas ist nunmal Cash relevant weil Umsatz nunmal zu Kundenzahlungen führt und Zahlungen nunmal FCF  sind. Wo ist das toll. Den gleichen Effekt umgekehrt hatte Tesla Q1 mit umgekehrten Vorzeichen. Da wurde Geld ausgegeben  um das Lager aufzubauen.  FCF und Profit sind immer identisch. Nur zeitversetzt.
Meine Meinung  

26.07.19 19:45

1124 Postings, 229 Tage NeutralinskyThreadschau

@Streuen

Wer nach den Q3’18-Zahlen auf diese pushenden TESLA-Bullen hörte:

ElonMusk,
CathyWood (ARKInvest), RossGerber (KawasakiInvestment), RussellGalileo (HyperChangeTV),
SimonAlvarez (Teslarati), FredLambert (Electrek), ZacharyShahan (Cleantechnica),
HorstLüning (Unterblog), AlfredMaydorn (DerAktionär/Börsenbrief),
@SchöneZukunft u. @Otternase (finanzen.net/ariva.de)

der hatte schon verloren !
und heute weiß auch jeder warum…

durchschnittliche TSLA-Kurse
November 2018: ca. 340 $ in 8 Monaten - ca. 30% = Juli 2019: ca. 240 $
(Quelle: www.nasdaq.com)  

26.07.19 20:43

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite BLangsam dämmerts den einen was auf sie zukommt !

26.07.19 20:43

1124 Postings, 229 Tage NeutralinskyThreadschau

Zitat von @SchöneZukunft (Ende Januar):
. . . Damit kann man einen Beitrag von Tesla Energy von 100 Millionen Gewinn pro Quartal erwarten.
Das ist schon ganz nett. . . .

"TESLA: Energy Generation & Storage"

SOLL Q1'19: +100 Mio. $
IST Q1'19: Umsatz 324,7 - Kosten 316,9 = *GrossProfit/Loss +7,8 Mio. $ ...
SOLL Q2'19: +100 Mio. $
IST Q2'19: Umsatz 368,2 - Kosten 325,5 = *GrossProfit/Loss +42,7 Mio. $ ...
SOLL 1.Hj.'19: +200 Mio. $
IST 1Hj.'19: Umsatz 692,9 - Kosten 642,4 = *GrossProfit/Loss +50,5 Mio. $ ...

d.h. 75% h i n t e r der großspurigen Aussage.

*und von dieser viel zu niedrigen BruttoMarge gehen auch noch ant. operative Ausgaben ab:
Forschung&Entwicklung u. Vertrieb&Verwaltung u. Restrukturierung&anderes,
sowie Zinsaufwand für Fremdkapital wie deren Anleihe u. Steuern.

Das ist doch ganz grausam ! Wie kommt der Typ bloß auf solch Phantasterei ? Seriös geht anders.

(Quelle: bekannt, ir.tesla.com quarterly reports )  

26.07.19 21:00

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite Bseemaster

Tesla kann man nicht mehr einholen der Zug ist abgefahren . Unglaublich was Tesla in den letzen Jahren geleistet hat. Elon ist ein Genie du wirst das auch noch merken !  

26.07.19 21:27

1124 Postings, 229 Tage Neutralinsky@Winti

Die "Leistungen" eines gewissen ElonR.Musk...

2010-Q2'19
Absatz rd. 684 E-Cars Umsatz rd. 63 Mrd. $ Verlust rd. 6.883 Mio. $
Q3'19
Absatz ca. 100T E-Cars Umsatz ca. 6,5 Mrd. $ Verlust ca. 250 Mio. $
2010-Q3'19
Absatz ca. 784T E-Cars Umsatz ca. 70 Mrd. $ Verlust ca. 7.130 Mio. $ d.h. Rendite ca. -10,2% !

wer soll davon beeindruckt sein? also neg. ja, aber pos. bestimmt nicht.

(Quelle: bekannt; ir.tesla.com annual Reports)

PS: incl. Solar + Powerwalls  

26.07.19 21:35

1266 Postings, 1398 Tage Winti Elite BLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.07.19 15:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26.07.19 21:53

177 Postings, 1794 Tage mkid555AT RPM "immer Gewinn bei VW"

..natürlich schreibt VW immer Gewinn (also fast), nur hat ein Aktionär davon ausgesprochen wenig.
Seit 2014 (sagen wir mal Kurs 175), zu heute ca. 150 ist nicht viel passiert. Mit Glück haben die Dividenden den Inflationsverlust des € ausgeglichen, mehr aber auch nicht.

Jedenfalls ist es gut exakt beide Aktien zu betrachten, und dann muss man ja noch sagen, daß die VW-Leute die einzigen in D sind, die Elektro-Transformation kapiert haben. Aber wann ist VW aus den Risiken raus?? Da behaupte ich mal das wissen wir erst in 3-5 Jahren. Und jeder weiss, das es dort auch noch heftig knallen muss. Wo ist deren eigene GF ????  Denn das steht fest, der Verbrenner ist tot, ggf. noch in Transition mit Hybrid.

Im Vergleich zu VW ist Tesla die deutlich risikoärmere Investition, denn was helfen mir die satten Verbrenner -Gewinne der nächsten 3 Jahre denn noch ???? Wenn ich bei der Batterie die Marge und die Engpässe mit dem Lieferant auskämpfen muss.  Und jetzt mal ehrlich im Bereich autonomes Fahren, ist das was die Deutsche Autoindustrie bietet - lausig, vor dem Premium Hintergrund von 20 Jahren.

Also - ich bleibe dabei - raus aus allen Deutschen Auto-Aktien, wenn Auto dann Tesla, Hyundai - China-Cars lass ich aus Intransparenz Gründen die Finger grundsätzlich weg. -

Ach, noch was zu Neutralinski und denn Zahlen der letzten 10 Jahre: an der Börse geht es m.E. schon um die Zukunft und nicht die Vergangenheit. Diese Preise kennen wir ja bereits.

 

26.07.19 22:48

1118 Postings, 2349 Tage NokiafanWinti

Musk schafft keine Arbeitsplätze. Er bekommt Geld vom Staat und den Aktionären und baut Autos mit Laptop Batterien. Das kann jeder, siehe die vielen chinesischen Hersteller.
 

Seite: 1 | ... | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50 | 51 | ... | 65   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403