finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 193 von 205
neuester Beitrag: 10.08.20 13:07
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 5116
neuester Beitrag: 10.08.20 13:07 von: Neutralinsky Leser gesamt: 357786
davon Heute: 313
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 191 | 192 |
| 194 | 195 | ... | 205   

22.06.20 23:26

132 Postings, 386 Tage MaxlfWinti Seemaster

Hat dein Text irgendetwas mit dem jahrzehntelangen Verlusten deiner Angebeteten zu tun?  

01.07.20 16:20

3418 Postings, 2144 Tage seemasterWinti

Tesla ist eine massiv verschuldete, strukturell unrentable Autofirma, die nie einen Gewinn erzielt hat.

Es ist nicht so viel wert wie JP Morgan, Bank of America und Citigroup zusammen.

Es ist höchstens 100 USD pro Aktie wert.

Vielleicht.  

01.07.20 16:23

3418 Postings, 2144 Tage seemasterWinti

Lass uns uns ein Spiel spielen.

Tesla ist ein massiv verschuldetes Produktionsunternehmen, das 17 Jahre hintereinander Geld verloren hat und einem Ansturm der Konkurrenz ausgesetzt ist.

(a) bessere produzierende Unternehmen,
(b) bessere Technologieunternehmen.

Du extrapolierst 17 Jahre Verluste in Gewinne - ad infinitum.

Nehmen wir an, Du hast Recht, und Tesla ist ENDLICH um eine Ecke gegangen und profitabel geworden.

Wie viel Geld werden sie wohl in den nächsten drei Jahren verdienen?

Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 200 Milliarden US-Dollar.

Wenn sie 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr (ha, ha,ha,ha,ha) verdienen, wird das Unternehmen mit einem 200-fachen Gewinn handeln.

Das ist ... lächerlich.

Werden sie 5 Milliarden Dollar pro Jahr verdienen? Und mit 40X Gewinn handeln?

(Auf dem Boden rollen.)

Du verstehst, worum es geht.

Da Autohersteller - und ja, fast alle Einnahmen von Tesla hängen mit dem Verkauf von Autos zusammen - mit 10-fachen Einnahmen handeln ... glauben Du dass Tesla 20 Milliarden US-Dollar verdienen wird?

Es ist ziemlich offensichtlich, dass Tesla dieses Jahr wieder Geld verlieren wird.

Ich werde mein Diagramm mit den YOY-Verlusten aktualisieren (2020 - VERLUST, 2021 - PROJEKTIERTER VERLUST) ... genau wie ich es in den letzten vier Jahren getan habe. Tesla-Kultisten werden mir sagen, dass am Ende des Tunnels ein Licht ist. und die Show wird weitergehen.

Bis es endet.

Eines Tages, als die SEC endlich einen langen, genauen Blick auf die Rechnungslegungspraktiken von Tesla wirft.  

01.07.20 20:34
2

2689 Postings, 1727 Tage Winti Elite Bseemaster

Ich verstehe dich, dass du frustriert bist, dein Verlust ist bestimmt schon Recht gross. Aber selber schuld ich habe dich immer gewarnt. Nicht die beste Firma zu shorten.
Wer nicht hören will muss fühlen.  

01.07.20 20:58
2

771 Postings, 829 Tage sagittarius aich erinnere mich als ein

Seemaster geschrieben hat "all in short bei 450". Ich hoffe nicht dass er Nachahmer gefunden hatte. Denn da muss man sich im Nachhinein schon auch eingestehen, dass das eine semi gute Entscheidung war, egal wie man zu dem Unternehmen steht.  

01.07.20 21:22

2242 Postings, 4495 Tage nopanicder aktienkurs ist surreal

aber ich würde keine aktie kaufen die allein vom wohlbefinden und der gesundheit einer einzigen person abhängt.
-----------
Es wird böse enden

02.07.20 00:18

3418 Postings, 2144 Tage seemasterDe

NUR NOCH 100000 AUTOS, KEINE BATTERIE-PRODUKTION
Tesla schrumpft sein deutsches Autowerk

https://m.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/...6.bildMobile.html  

02.07.20 00:25

3418 Postings, 2144 Tage seemasterFabrik

Deutsche mögen keine amerikanischen Autos, egal ob sie Verbrenner oder Elektroautos sind. Das ist seit mindestens fünfzig Jahren so. Sie sind fest davon überzeugt, dass sie von schlechter Qualität sind. (Wie viele andere Europäer.) Tesla baut in Deutschland eine 2,5-Milliarden-Dollar-Fabrik, um Teslas zu bauen. Die dort befindliche Fabrik wird die Meinung der Deutschen nicht ändern. Die derzeitige Nachfrage von 300 Autos pro Monat wird die Fabrik nicht lange offen halten. Ist es Teslas Absicht, so viel Geld wie möglich zu verlieren? Es sieht sicher so aus.  

02.07.20 08:34

3418 Postings, 2144 Tage seemasterTesla

Das Tesla-Batteriekühlsystem ist Gegenstand einer Sicherheitsprüfung des Bundes


https://www.latimes.com/business/story/2020-07-01/..._impression=true  

02.07.20 08:41
2

3418 Postings, 2144 Tage seemasterTesla

Tesla packt immer noch über 7.000 Lithium-Ionen-Batterien wie in einem Handy zu finden sind in den unteren Rahmen des Fahrzeuges. Diese Batterien sind unsicher und explosiv. Im vergangenen Mai starben zwei Teenager in Fort Lauderdale, Florida, nachdem derjenige, der ein Tesla Model S fuhr, gegen eine Wand gekracht war und die Batterie Feuer gefangen hatte. Und es gibt noch mehr. Business Insider hat seit 2013 mindestens 20 gemeldete Fälle von Teslas-Brand und fünf Todesfälle in den letzten 14 Monaten gezählt. Tesla hat seit 2012 891.000 Autos verkauft. Glauben jemand dass Tesla alle diese Autos zurückrufen und durch nicht explodierende Batterien ersetzen wird?

Ich glaube, dass die Antwort ist NEIN, das werden sie nicht tun. Das bedeutet, dass sie 891.000 frühere Autobesitzer stranden werden und es keine Möglichkeit gibt, zu klagen. Elon Musk stellte sicher, dass Teslas Bestellungen Internetbestellungen waren. Das Auto wurde in Ihrem Bundesstaat nicht verkauft, sodass Vorbesitzer ein Auto haben, das sie nicht loswerden können. Tesla ist nicht die aufstrebende Firma, für die die Leute Anerkennung finden. Sie versuchten, Aufzeichnungen über Lieferungen während der jüngsten Pandemie aufzustellen, und öffneten frühzeitig ihre Werkstüren für die Verordnungen, um Geld zu verdienen. Bisher wurde nichts von diesem Geld jemals an Investoren zurückgegeben, aber Elon Musk erhält sicher seinen 700-Millionen-Dollar-Bonus. Das ganze Problem ist weltweit nur 376.000 Teslas Nachfragezu haben, aber Fabrik für Fabrik mit dem Geld anderer Leute zu bauen, ist fraglich. Ich denke, dass die Moral und die Werte des Unternehmens auf dem Weg verloren gegangen sind. Fragen Sie einfach einen der Hunderte von Managern, die entweder gekündigt oder entlassen wurden. Tesla ist ein 350.000-400 000 Autohersteller in einer Welt, in der Millionen von Verkäufen erforderlich sind, um Geld zu verdienen. Es wird einige Zeit dauern, aber der Hype ist alt und wird ständig wiederholt.  

02.07.20 09:35

112 Postings, 2367 Tage TalerMausKursziel 1200$ +++

Da geht noch was! Trumpliga, jedes Auto ein Prozent!

Kursziel 1200$ könnte knapp werden. Zahlen gibt es erst in drei Wochen. Wer will dann ohne Tesla sein?¿  

02.07.20 10:06

43988 Postings, 2271 Tage Lucky79Was würdet Ihr sagen...

wenn angenommen... Tesla sich als neue WireCard herausstellen würde...
nur mal so angenommen.

Ein bisschen schwammig ist das hier schon alles,
zumindest nach meinem Empfinden.

Dazu tragen solche Meldungen bei...

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...-verbrennern-als-mythos/

auch Frauenhofer hat dazu eine Meinung....:

https://www.isi.fraunhofer.de/content/dam/isi/...mobilitaet-ab153.pdf

Da ich in Substantielle Werte investiere, sehe ich hier bei Tesla ein Problem.

Sollte ich mich irren.. gratuliere ich denen, die hier Gewinne abstauben...
andernfalls sage ich mir mal wieder... puh, Glück gehabt.

Irgendwie findet Tesla aus meiner Sicht, keinen Platz unter den Großen...
Nischenprodukt...

Meine Einschätzung -> 20:80 dass sich eAutos durchsetzen.  

02.07.20 10:33

2689 Postings, 1727 Tage Winti Elite BDie BEV werden sich bestimmt durchsetzen.

Von der Politik schon lange in die Wege geleitet.
Bald billiger als Verbrenner.
Viel günstiger im Unterhalt. Die Nachfrage ist  jetzt schon höher als das Angebot.  

02.07.20 11:09
1

316 Postings, 3412 Tage meischer_ederGigafactory Berlin

Tesla erklärt die Zahl damit, dass ab dieser Grenze ein Genehmigungsverfahren nach dem Immissionsschutzgesetz nötig ist: ?Unser neuer Antrag entspricht unverändert einer Maximal-Produktion von 500 000 Fahrzeugen.?

https://www.bild.de/regional/berlin/...es-autowerk-71616106.bild.html  

02.07.20 15:54

112 Postings, 2367 Tage TalerMausKursziel 1400 +

90 Tsd! und alle mit Batterie. EM ist der Firsthero!  

02.07.20 19:30

771 Postings, 829 Tage sagittarius a@taler

Deine Postings sind eindeutig zynischer natur. Vom heutigen Standpunkt aus betrachtet lesen sich diese aber eher so als wäre der Autor ein Narr.  

02.07.20 22:00
1

2689 Postings, 1727 Tage Winti Elite BTesla ist einfach brilliant !

Währen die 7 Wochen Unterbruch nicht gewesen hätte sie in Fremont 56'000 Autos mehr produziert.
Man kann sich heute schon Vorstellen was im Q3 und Q4 los sein wird.
Dann wird Tesla endlich zur Geldmaschine.  

04.07.20 12:36
1

43988 Postings, 2271 Tage Lucky79Da ist gar nix brilliant...

vernichtendes Urteil über Tesla Autos...

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...-71483326.bild.html

Ist es wahr... oder werden wir hier nur wieder belogen..?  

04.07.20 13:37

2689 Postings, 1727 Tage Winti Elite BQualität Tesla

250 Fehler auf 100 Autos also pro Auto 2.5 Fehler  Tesla

208 Fehler auf 100 Autos also pro Auto 2.08 Fehler Audi


usw.


https://www.youtube.com/watch?v=hD4Mw8x3zCs
 

04.07.20 13:42
1

70 Postings, 1592 Tage brokerX@Lucky79

J.D. Power

Direkt in dem von Dir verlinkten Artikel wird geschrieben " ... in der die Leistung neuer Fahrzeuge in den ersten 90 Tagen gemessen wird..."

Klar möchte ich ein neues Auto ohne Probleme. Aber 90 Tage? Sorry, wenn ich einen Neuwagen kaufe möchte ich mal fünf Jahre Ruhe, also ehr so 1800 Tage ^^.

Für mich der interessanteste Fakt an J.D. Power:

Möchte ein Autobauer mit seinem J.D. Power Rating werben, muss er J.D. Power bezahlen  

04.07.20 14:06

70 Postings, 1592 Tage brokerX@Lucky79

Wenn sich das so herausstellen würde, würde ich kotzen. Ganz klar.

Ich glaube natürlich nicht dass es so kommt. Ich denke es gibt auch fundamentale Unterschiede. Bei Tesla sind man ganz klar, war herauskommt, die 90.000 Autos aus Q2 fahren herum und wurden bezahlt ;)

Die bessere Frage wäre vielleicht: "Was würdet ihr sagen, wenn Tesla weiterhin nur Autos baut, diese nicht mehr günstiger und besser bekommt und das vollautonome Fahren nicht umsetzen kann".
Auch dann würde ich kotzen. Denn dafür wäre Tesla heute deutlich zu hoch bewertet.

Warum ich nicht glaube, dass dies passiert - und man kann sich dazu alles mögliche anschauen, am Ende muss man entscheiden, was man a) an Informationen glaubt und b) daraus für Schlüsse zielt (eigene Meinung auf Basis der Informationen)
(eine Auswahl)

- Elon Musk hat bereits in der Vergangenheit mehrfach geliefert und neue industriestandards gesetzt (z. B. bei PayPal, Tesla, SpaceX)
- Es werden bei Tesla keine kurzsichtigen Entscheidungen getroffen, sondern der langfristige Erfolg steht im Fokus
- der initiale Master Plan für Tesla von 2006 rückblickend betrachtet
- continuous integration in hardware!
- Neben dem Automobilmarkt wird Tesla stark im Energiemarkt aktiv.

Viele Grüße
BrokerX  

04.07.20 14:27
4

70 Postings, 1592 Tage brokerX@seemaster

Hallo Seemaster,

Das das Ziel von Tesla ist immer noch Wachstum und Fortschritt und nicht große Gewinnerzielung. Tesla plant langfristig, nicht für die nächsten vier Quartale. Und diese langfristige Planung war bisher sehr erfolgreich. Wie Du sicher weißt, hat so gut wie niemand einem neuem Autohersteller eine Chance gegeben, noch dazu einem mit einer nicht etablierten Technologie. Und ja, Tesla hat als reiner Automobilhersteller angefangen, ist es jetzt aber nicht mehr.

Die derzeitige Bewertung von Tesla durch den Markt stellt die Zukunftserwartung des Marktes an Tesla dar. Da stecken Chancen als auch Risiken darin. Wären es nur Chancen, müsste die Bewertung deutlich höher sein (denn vollautomon fahrende Fahrzeuge als sicherstes Transportmittel auf der Straße für 30.000 Euro bei geringeren Unterhaltskosten als für früher übliche Verbrenner - Das würde den Markt umkrempeln und Tesla wäre allein als Autobauer noch wertvoller als die derzeitige Marktkapitalisierung).

Die Bewertung von Tesla steigt derzeit so stark an, weil der Markt seine Einschätzung ändert.

Bitte stelle Dir auch ein Mal folgende Fragen:

Amazon war 2010 100 Euro pro Aktie wert. Wäre es rückblickend nicht auch sinnvoll gewesen, damals Aktien zu kaufen wenn sie 500 Euro gekostet hätten?
War es nicht unklug, damals Aktien für 100 Euro pro Aktie zu verkaufen?
Wäre es damals nicht sogar unklug gewesen, Aktien für 500 Euro pro Aktie zu verkaufen?

Ein Apple oder Amazon kommt nicht jedes Jahr. Wird Tesla eines? Wird es ein halbes? Genau darum geht es beim Kurs, nicht um die Autoverkäufe aus dem letzten Quartal.

ARK hat mit seinen Einschätzungen schon recht. Geht bei Tesla alles nach wie sie es anstreben, wird sich der Kurs noch mehrfach verdoppeln. Ob dies passiert kann keiner wissen, aber derzeit sieht der Markt es immer wahrscheinlicher das es dorthin oder zumindest in die Richtung geht.

Viele Grüße
BrokerX  

06.07.20 11:14

3418 Postings, 2144 Tage seemasterBroker x

P / E

AMZN - 138X
NFLX - 97X
MSFT - 34X
AAPL - 29X
FB - 32X
TSLA - WTF? (Strukturell unrentabel.)

Wo ist das Problem?

Es spielt keine Rolle, wie viel Geld am Rande steht. Der Kauf von Aktien zu diesen Vielfachen macht absolut keinen Sinn.


Hier sind die NASDAQ-Renditen in den Jahren 2000, 2001 und 2002:

2001: -39,29%
2002: -21,05%
2003: -31,53%

Das ist ein Verlust von 80% in 3 Jahren. (Tesla ist mindestens so überbewertet wie Anfang 2000.)

Bewertungen sind wichtig.  

06.07.20 11:48

3418 Postings, 2144 Tage seemasterWinti

Tesla-Autos hatten 250 Probleme pro 100 Fahrzeuge, weit über dem Branchendurchschnitt von 166.


Z.B. Model 3 hat ein langweiliges billiges Interieur, die Qualität der Verarbeitung zu wünschen übrig lässt, einen Riesen Ipad in der Mitte und keine Benutzerfreundliche Bedienung der einzelnen Komponente wie. z.B. Spiegel verstellen oder KM Anzeige in der Mitte, kein HuD...  

Seite: 1 | ... | 191 | 192 |
| 194 | 195 | ... | 205   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11