finanzen.net

Führungsorgan verkauft Aktien

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 30.04.08 16:11
eröffnet am: 12.04.08 18:25 von: Renner02 Anzahl Beiträge: 60
neuester Beitrag: 30.04.08 16:11 von: Tyko Leser gesamt: 9676
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

14.04.08 11:09

202 Postings, 4428 Tage swissmanJa, Mr. Slater

ist ja gut... Ich fands trotzdem interessant, und auch Du hast es anscheinend trotzdem gelesen.  

14.04.08 11:10

202 Postings, 4428 Tage swissmanIch zumindest

hätte es noch bedenklicher gefunden, wenn ich rein gar nichts gehört hätte...  

14.04.08 11:15
2

44542 Postings, 7071 Tage Slaterja, besser ist es schon und interessant auch:

Sie bemühen sich. Aber die diese Meldung hätte ich selbst schreiben können.

Die negative Meldung wird noch kommen. "Überraschenderweise...blubber, blubber nicht vorhersehbar.

Schade, dass die Insider Verkäufe in D erst nachträglich gemeldet werden müssen. Erst gibts einen drauf, nachher erfahren die Anleger, warum es denn Tritt in die Eier gab. Und das gibt dann den nächsten Tritt

 

14.04.08 11:36
1

44542 Postings, 7071 Tage Slaterdie Lücke (gap)zum Freitagsschlusskurs

wurde gerade geschlossen. Jetzt wird es interessant  

14.04.08 11:42
2

Clubmitglied, 27593 Postings, 5513 Tage BackhandSmashprivate Gründe

hat er ne Luxuswohnung von VIVACON gekauft ?  

14.04.08 17:21

2419 Postings, 4663 Tage the beginnernanu

so kann man sich irren  

14.04.08 17:34
3

137 Postings, 4377 Tage Renner02Nachtrag zum Aktienverkauf

Per E-mail an die Vivacon AG habe ich nochmals abschließend meine Meinung zum Aktienverkauf des Herrn Herbrand abgeben:
Sehr geehrte Frau Haller,
zuerst einmal möchte ich mich für die schnelle Antwort auf meine E-mail Anfrage vom 12.04.2008 herzlichst bedanken. Jedoch möchte ich im Fall "Aktienverkauf des Herrn Herbrand" noch einige Anmerkungen machen:
Als Kleinaktionär der Vivacon AG und ich spreche bestimmt auch im Sinne anderer Aktionäre, kann ich solche Aktionen (Verkauf von 400.000 Aktien) des Herrn Herbrand nicht nachvollziehen und nicht billigen. Es kann durchaus sein, das Herr Herbrand aus rein privaten Gründen Aktien verkauft hat, aber es kann nicht sein, das eine Führungsperson der Vivacon AG in Zeiten volatiler Märkte und in Zeiten in denen der Aktienkurs sowieso schon unter Druck steht, "Öl ins Feuer" schüttet und reine private Interessen, den Interessen der Firma und damit auch den Interessen der ganzen Aktionärsgemeindschaft Vorrang gibt. Herr Herbrand hätte seine Aktien auch zwei bis drei Monate später verkaufen können, wenn die Märkte möglichweise wieder etwas ruhiger geworden sind. So gewinnt man kein Vertrauen am Markt. Ganz im Gegenteil, so verliert man Vertrauen und verstreut Unsicherheit. Herr Herbrand hätte als Führungsperson der Vivacon AG dies wissen müssen. Herr Herbrand hat eine Verantwortung und dieser Verantwortung muß er auch gerecht werden. Ich bitte Sie Frau Haller, diese meine Meinung im Sinne vieler anderer Aktionäre, Herrn Herbrand mitzuteilen und bei der nächsten Führungssitzung meinen Unmut darüber und wahrscheilich auch den Unmut vieler anderer Aktionäre zur Sprache zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

H. Renner  

14.04.08 17:48

202 Postings, 4428 Tage swissmanSehr

sehr gut! Immer feste druff! Der Brief spricht mir aus der Seele, danke!  

14.04.08 18:31
1

2419 Postings, 4663 Tage the beginnerLeute

fahrt lieber zur Hauptversammlung und lasst da euer Dampf ab. ich fahre auf jeden Fall, schonmal wegen der geilen Städtchen und natürlich auch dem Kölsch und dem guten Essen. und die Leute da sind auch ziemlich ok. also fahrt auch, 20.05.  

15.04.08 12:10
1

137 Postings, 4377 Tage Renner02Vivacon! Vivacon!

Diese Aktie strapaziert meine Nerven aufs Äußerste. Man sagt, das manchmal sich die Geduld auch ausbezahlt. Doch wann diese der Fall sein wird, daß weiß keiner so genau und schon gar nicht bei der Vivacon!  

15.04.08 12:17
1

44542 Postings, 7071 Tage SlaterRenner

das bringt doch gar nix. Oder meinst Du der Vorstand sagt: "Ah, durch den pfiffigen Ariva user ist mir einiges klar geworden. Ich kaufe die doppelte Anzahl an Aktien zurück."?  

15.04.08 12:38

1798 Postings, 6895 Tage RonMillervielleicht hat sich der herr nur

ein neues nest zugelegt und eingerichtet,
einschl. männerspielzeug  

15.04.08 13:28

2419 Postings, 4663 Tage the beginnerder kurs

spricht heute eine andere sprache, schaut so aus das das ding gestern nochmal schön nach oben gepuscht worden ist. mal sauen ob die 11.00 halten  

15.04.08 13:30
1

22 Postings, 4386 Tage ironmagicGestern Bullenfalle?

Nach dem Zwischenspurt von gestern geht das heute aber wieder ganz schön runter.
Aktuell bei EUR 11,25. Morgen stehen wir bestimmt unter EUR 11,00.
Alle anderen Immowerte verlieren nicht Ansatzweise sooooo viel.
Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, das die Zahlen vom Q1 nicht besonders gut aussehen werden und auf uns eine böse Überraschung wartet.
 

15.04.08 13:40

202 Postings, 4428 Tage swissmanDass die

Zahlen von Q1 nicht so gut ausfallen werden, glaube ich auch, ist auch in der Studie von SES Research erwähnt worden... Aber wie dem auch sei, glaubt Ihr, dass es mittelfristig oder langfristig auf Jahressicht lohnen wird, wenn man trotzdem dabei bleibt?  

15.04.08 13:42
2

177 Postings, 4374 Tage irontigeraktueller kursverlust vivacon

wenn man die ganze sache mal nüchtern betrachtet kann man bei vivacon schon verzweifeln.es kommt einen jeden tag vor wie russisch roulette.hab heut gelesen das in amerika ein hedgefondmanager zu 30 jahren wg. veruntreuung verurteilt wurde.ich kann da nur sagen, das wär mal ein anfang für die aktienkultur in deutschlang!!!hier lügt und betrügt jeder mehr als der andere.nur so mal meine meinung.  

15.04.08 13:47
1

2302 Postings, 5906 Tage grazerHmmm

auf jeden Fall ist Vivacon unterbewertet...so wie alle Deutschland-immos momentan...

Wenn ich Viva mit meinem Lieblingssorgenkind CRE vergleiche, so sehe ich den Vorteil bei CRE, dass sie momentan als "Bestandshalter agieren". Sie haben 20.000 Wohnungen mit minimalem Leerstand....das bedeutet ständige Einnahmen+ mögliche Wertsteigerung auf Grund steigenden Vermietungsgrades.....und nicht wegen aufwertung des Baus an sich.
Des weiteren ist CRE im Assetmanagement weiter fortgeschritten als Viva, und sie legen Pflegeheimfonds auf....

Vivacon hat nur 6.900 wohnungen im Bestand..und das Erbaurechtzins-geschäft dürfte Konjunkturabhängiger sein als die Bestandsvermietung....denn gewohnt wird immer....

Also ich favoritisiere eindeutig CRE...
Der verkauf der 400.000 Stück durch den Chef! von Vivacon ist in diesen Zeiten mehr als anrüchig und bedenklich...
Vor allem weil es keinerlei offizielle Stellungnahme dazu gibt...
-----------
Immobilienkrise? Nie davon gehört!

15.04.08 13:52

177 Postings, 4374 Tage irontigerbewertung immos

trotz das die bewertungen im moment niedrig erscheinen kommt einem das alles nicht geheuer vor.man hat das gefühl das wir als kleinanleger immer gegen den wind rennen bei der informationspolitik der unternehmen und im jetzigen fall bei vivacon im besonderen.aber wir wissen ja das wir uns auf dünnem eis bewegen,stimmts!!???  

15.04.08 14:02

2419 Postings, 4663 Tage the beginnerschön bunt

15.04.08 14:08

2419 Postings, 4663 Tage the beginnerschön bunt die 2

15.04.08 14:18
1

22 Postings, 4386 Tage ironmagicauf dünnen Eis? ;-)

Ich fühle mich schon wie unter der Eisdecke und dort ist es richtig kalt ;-)  

15.04.08 14:25

177 Postings, 4374 Tage irontigerschlimm wirds wenn man nicht mehr drüber lacht

ich bin schon vor ca.wochen zu 50% aus allem raus und geh lieber dort spielen wo ich auch noch nen bissel spaaaaass hab.das was seit geraumer zeit an der börse läuft grenzt nur noch an zocken,leider!!und meine meinung ist, das das alles erst der anfang ist,wieder leider!!!  

15.04.08 15:01
1

177 Postings, 4374 Tage irontigerschlimm wirds wenn man nicht mehr drüber lacht

ich bin schon vor ca.wochen zu 50% aus allem raus und geh lieber dort spielen wo ich auch noch nen bissel spaaaaass hab.das was seit geraumer zeit an der börse läuft grenzt nur noch an zocken,leider!!und meine meinung ist, das das alles erst der anfang ist,wieder leider!!!  

15.04.08 18:27
1

202 Postings, 4428 Tage swissmanRecht so...

... einen derartigen Absprung habe ich leider verpasst, aber trotzdem meine Aktien mit einem kleinen Gewinn weggehauen... Auf dem Frankfurter Parkett sinkt der Kurs noch weiter, aktuell mehr als 6%, diese Halunken... Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf die Zahlen von Q1, aber ich hab mein Geld in Catalis gesteckt, die veröffentlichen in wenigen Wochen ein Rekordjahr sondergleichen... Auf bald!  

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
Allianz840400
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M