finanzen.net

Nachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 17.01.20 21:53
eröffnet am: 08.07.19 22:42 von: Ahorncan Anzahl Beiträge: 1156
neuester Beitrag: 17.01.20 21:53 von: duffyduck Leser gesamt: 106833
davon Heute: 80
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   

08.07.19 22:42
6

2806 Postings, 612 Tage AhorncanNachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   
1130 Postings ausgeblendet.

17.01.20 08:18
2

671 Postings, 1159 Tage w.k.walterIch glaube nicht, dass sich

das E-Auto durchsetzen wird, zumal der Strom pro kw-stunde um das 10fache steigen wird. Siehe Forum itm. Die werden richtig abgezockt!
Ausserdem verkürzt sich die Reichweite bei Kälte um ein Vielfaches. Da werden die E-Autofahrer grosse Augen machen.
Gut für unser Baby!
Ich bin gespannt auf den 29. Da wird der momentane Preis ein Schnäppchen sein.  

17.01.20 08:31

671 Postings, 1159 Tage w.k.walterUnd wir werden

uns zurücksehnen nach unserem alten Diesel mit Dynacert-Technik ausgerüstet.  

17.01.20 10:24

2806 Postings, 612 Tage AhorncanWalter

So denke ich auch... Trucks und Elektro das passt nicht zusammen. Durch die langen Ladezeiten gibt es zu viel Stillstand. In der Logistikbranche wird Geld durch fahren verdient.
4. Quartal 2019 könnte es so aussehen. 150 Stück Mexiko plus Anzahlung für die bestellten 250 Stück und 50 Stück hat MoSolf bekommen.
2017 .... wo die Produktion Fehlerhaft war..... Klage läuft noch... Wert über 40 Millionen
 
Angehängte Grafik:
03500103-4614-4acc-9e7c-b922338af466.jpeg (verkleinert auf 44%) vergrößern
03500103-4614-4acc-9e7c-b922338af466.jpeg

17.01.20 10:40

100 Postings, 63 Tage Regi51Schnellladesäulen erhöhen Preise

Ich als Dieselfahrer lach mich kaputt. Auf der anderen Seite deckt es auf welche Stümper wir in den Regierungen haben, keine Ahnung aber immer grosse Klappe. Zum kotzen!
Meiner Meinung nach ist dynaCert eine Zwischenlösung für die nächsten 10-15 Jahren danach wird H2 Brennstoffzellen und Akkus die Kolbenmotoren verdrängen.

Der große deutsche Schnellladesäulen-Betreiber IONITY erhöht seine Ladestrompreise für Elektroautos. Eine Akkufüllung kann bis zu zehnmal teurer werden. EFAHRER.com zeigt, wie Sie die Kostenfalle vermeiden.
Der Schnell-Ladesäulenbetreiber IONITY erhöht zum 31. Januar seinen Ladestrompreis für Direktkunden auf 79 Cent pro Kilowattstunde.

Das sagte IONITY-Chef Michael Hajesch zum deutschen Elektromobilitätsportal Edison. Bisher kostete eine Akkuladung pauschal acht Euro. Tankt man ein Elektroauto mit großem 100-kWh-Akku, verzehnfacht sich der Preis also beinahe auf 79 Euro pro Akkuladung.
Reine E-Mobilität ist definitiv eine Sackgasse.
Wenn man für 100 kwh 80 Euronen bezahlt und damit gerade mal max. 400 Km fahren kann, dann ist man mit einem herkömmlichen Diesel-PKW schon günstiger unterwegs. Beim Diesel und Benzinpreis ist ja auch noch die Mineralölsteuer enthalten, die für den Straßenbau und für die Strassenerhaltung verwendet wird. Dies wird man beim Elektroauto auch in irgendeiner Form erheben müssen, vielleicht als eine Straßenmaut pro gefahrenem Kilometer.
Dann hat man noch die langen Ladezeiten obendrauf, und die Akkus altern auch und sind sehr teuer.

Außerdem kann man Wasserstoff zu Heizzwecken verwenden über eine stationäre Brennstoffzellenanlage für ein Haus. Da ja auch hier Strom erzeugt wird, kann man sich zudem vom Stromnetz unabhängig machen und ist vor einem Blaclout somit gefeit.
In Japan ist sogar eine Brennstoffzellenauto als Notstromaggregat für ein Haus zertifiziert. Dafür hat das Auto auch eine Steckdose, wie ein Elektroauto und man  steckt einfach das Auto an eine Steckdose am Haus an.

E-Ladestation: Anbieter erhöht Ladestrompreis - künftig bis zu zehnmal teurer - FOCUS Online
Der große deutsche Schnellladesäulen-Betreiber IONITY erhöht seine Ladestrompreise für Elektroautos. Eine Akkufüllung kann bis zu zehnmal teurer werden. EFAHRER.com zeigt, wie Sie die Kostenfalle vermeiden.
 

17.01.20 10:42
2

100 Postings, 63 Tage Regi51sorry habe Internetadresse vergessen.

17.01.20 11:03
2

3441 Postings, 2101 Tage Nobsy11Artikel von August...

Finanztrends (vorgestern) : ..."Die euphorische Stimmung macht sich auch an der Börse bemerkbar, wo die Aktie von dynaCERT in den gerade mal zwei Wochen seit Jahresbeginn um 25 Prozent in die Höhe schoss. Kleine Verluste von 0,74 Prozent am Dienstag fallen bei dem derzeitigen Aufwärtstrend nicht weiter ins Gewicht. Vieles spricht dafür, dass es mit der Aktie noch weiter aufwärts gehen wird, wenngleich es dafür natürlich keine Garantie geben kann."....

Finanztrends (heute):..."Mit dem Erreichen der 0,71 Euro Marke, befinden sich das Wertpapier ziemlich genau auf Höhe des 2017er Hochpunkts. Deshalb kann man annehmen, dass es an diesem Widerstand vorerst zu einer Korrektur kommt."...

=> auf solche "Prognosen" kann ich gerne verzichten, da sie ohne jegliche Substanz sind. Sie verunsichern die Anleger und sind völlig unnötig. Eine echte Hilfe bei Investitionsentscheidungen sieht wirklich anders aus ;-( .

Vielleicht ist aber auch nur ein "taktisches Manöver" um selbst wieder billig einzusammeln. Schade, dass man solche "Kommentare" nicht auf ignore setzen kann.

Nun ich lasse mich nicht davon beeinflussen.

Good luck allen Investierten !!




 

17.01.20 11:47
1

60 Postings, 76 Tage Uncle BenzZweifelhafte news

Ich würde an deren Stelle auch alles tun um nes zu schaffen nochmal günstig rein zu kommen...  die News haben aber generell einen sehr schwachen Inhalt - aber klar was will man auch erwarten dem seine Aufgabe darin besteht binnen kürzester Zeit eine Aussage treffen zu müssen  

17.01.20 11:54
1

100 Postings, 63 Tage Regi51@Nobsy11 ich kontrolliere jeweils

die News, wenn ein Artikel mit den Namen dieser Hochstablern verziert ist, schalte ich gleich zurück. Nein diesen Quatsch muss ich mir nicht mehr verinnerlichen. Die meisten Foren sind informativer.  

17.01.20 12:18

3441 Postings, 2101 Tage Nobsy11..freue mich, dass es hier..

differenzierte Meinungen gibt. Das erst macht so ein Forum interessant und hilfreich.

Sollte mich nicht wundern, wenn der aktuelle leichte Kursrückgang auf "Abverkäufe" des oben angesprochenen "Verfassers" zurückzuführen ist. So kann man dann seine "Kursprognosen" Realität werden lassen. Man darf sich ja schon freuen, dass keine "fake news" verbreitet werden ;-).
Ich denke, dass der Kurs in Kürze wieder anzieht. Spätestens, wenn Toronto öffnet bzw. der Premarket ins Plus dreht.

 

17.01.20 12:58

2806 Postings, 612 Tage AhorncanDer Kurs ist ja auch gut gelaufen....

Selbst bis 0,60 wäre noch vertretbar. Bei 0,65 seitwärts wäre ideal.  
Angehängte Grafik:
e96fb7ed-8a13-4567-ad15-82021c52a961.jpeg (verkleinert auf 27%) vergrößern
e96fb7ed-8a13-4567-ad15-82021c52a961.jpeg

17.01.20 13:08

2806 Postings, 612 Tage AhorncanDas sieht noch nicht nach einer Serienfertigung ..

aus. Es ist ja geplant die Produktion zu erhöhen. Die Idee in Mexiko und Deutschland eine eigene Produktion aufzubauen ist sinnvoll. Da könnten wesentliche Logistik Kosten gespart werden.
Erst müssen alle Patente genehmigt sein. Zum Anfang 1000 bis 2000 Stück/M  Produktion in Toronto ist ja OK.

 
Angehängte Grafik:
e2bc679c-db02-42ba-97fc-950326313366.jpeg (verkleinert auf 53%) vergrößern
e2bc679c-db02-42ba-97fc-950326313366.jpeg

17.01.20 14:09

100 Postings, 63 Tage Regi51@ahorncan, ich fass es nicht ist das Kanada?

Das Foto muss aber vor Jahren entstanden sein, in so einem Bastelladen werden doch zu viele Fehler eingebaut. Die jüngsten Artikel schrieben ja von 6T Einheiten pro Monat die bis 12T erhöht werden können, und nun ein solches Foto, lächerlich! In einer solchen "Serienproduktion" fertigt ein Mitarbeiter höchsten 1 Gerät pro Tag. Das wäre ja tiefes Afrika, haben sie Blachenwände gezogen dass die Mitarbeiter vor wilden Tieren halbwegs geschützt sind?  

17.01.20 14:18

3441 Postings, 2101 Tage Nobsy11@ Ahorncan

..Nach meiner Ansicht ist es doch nachvollziehbar, dass aktuell (noch) nicht die großen Umsätze, respektive Gewinne zu erwarten sind. Das Unternehmen muss zunächst die erforderliche Infrastruktur aufbauen, um dann nach und nach Umsatzsteigerung bzw. Gewinne zu generieren.
Für die Zeit, die sich das U. am Markt befindet, ist m.E. schon viel realisiert worden. Die schon vorhandenen Aufträge u. Lizenzvergaben, sind aber schon deutlich mehr als ein erster Meilenstein.

Alleine schon, dass die innovative Technik vom KBA erfolgreich getestet und zugelassen wurde, ist ein großer Erfolg. Damit ist der Weg für eine weite Marktdurchdringung über Europa hinaus quasi gewährleistet. "Made in Germany" - diesem Fall - vom TÜV getestet und vom KBA zertifiziert ist durchaus ein Marktvorteil, den dynaCERT sehr richtig erkannt hat.
Nun wie auch immer, ich bin hier seit einiger Zeit investiert. Sollte es zu Kursrücksetzern kommen, sehe ich das eher als Gelegenheit um nachzukaufen.  

17.01.20 14:34

2806 Postings, 612 Tage AhorncanDie Produktion

in Kanada wurde auf 2000 im Monat korrigiert, weil die Produktion in die jeweiligen Länder aufgebaut werden soll. Erst müssen mal Aufträge kommen und dann Stück für Stück.

Gewinne schreibt dynaCert von Anfang an. Gute Margen.....  

17.01.20 14:41
1

60 Postings, 76 Tage Uncle BenzAbwarten...

Versteh das Problem nicht warum niemand Geduld hat und es kaum schnell genug gehen kann ???

Wie ist es den bei Euch auf der Arbeit da geht auch nicht alles von jetzt auf gleich Prozesse zu optimieren und neue volumenstarke Aufträge an Land zu ziehen....

Das Sing hat in 4 wochen knapp 100% Kursgewinn gehabt  und BESTE Aussichten in 1-4 Jahren und es wird trotzdem gemeckert - sorry aber bitte geht lotto spielen dann geht es schneller mit Eurem Glück - hab da kein Verständnis dafür.... *facepalm*  

17.01.20 17:50

2806 Postings, 612 Tage AhorncanWer kauft da noch ein Elektroauto....

Eine Alternative kann dies wohl nicht sein. Wenn man bei all den Berichten zur Energiewende zwischen den Zeilen liest, kann man immer wieder feststellen, das es teurer wird als man uns weiß machen will.

 
Angehängte Grafik:
f46d5586-7d8b-41db-921b-53cfac36d148.jpeg (verkleinert auf 48%) vergrößern
f46d5586-7d8b-41db-921b-53cfac36d148.jpeg

17.01.20 20:51

1031 Postings, 313 Tage ClearInvest@ahorn

Schaue mir das hier schon ne Weile mit an. Habe nicht investiert, traue einfach wenigen Canada Buden, die auch noch gepusht werden, über den Weg.
Den ganzen Zahlen und Aussichten zum Trotz macht mich das doch eher stutzig.

"...in Kanada wurde auf 2000 im Monat korrigiert­, weil die Produktion­ in die jeweiligen­ Länder aufgebaut werden soll..."

Wirtschaftlich gedacht ist es doch genau anders herum. Weshalb nicht das Hauptwerk bei eintreffenden Aufträgen/Interessenten auf/ausbauen und dann bei Auslastung und Marktakzeptanz in andere Länder vorstoßen?

 

17.01.20 21:03

510 Postings, 190 Tage LupenRainer_HättRi.Wer Interesse hat...

Schaut mal bei MyFC Holding rein: Mini-Brennstoffzellen aus Schweden  

17.01.20 21:18
1

2523 Postings, 2851 Tage PitschAchso läuft der Hase

zuerst Verwirrung streuen... DynaCert macht alles falsch - Produktion in den falschen Ländern p p... und dann auf ein anderes (womöglich besseres) Investment lenken... :-))

So ein Schwachsinn !  

17.01.20 21:22

510 Postings, 190 Tage LupenRainer_HättRi.Nee, wieso?

Bin auch in DybaCert investiert  

17.01.20 21:22

510 Postings, 190 Tage LupenRainer_HättRi.DynaCert

17.01.20 21:33
1

2523 Postings, 2851 Tage PitschWenn es Interessenten gibt

(Kunden in Mexiko) muss man auch schnell liefern können in adäquater Quantität. Die Lieferkosten sollten dabei möglichst gering bleiben. Dies hat zur Folge, dass parallel Produktionen aufgestellt werden müssen an verschiedenen geografischen Lagen. Nur so hat das Unternehmen die Chance relativ schnell Marktanteile zu gewinnen - respektive, hohe Stückzahlen absetzen zu können, was auch insgesamt zu einer besseren Wirtschaftlichkeit führt.

Die Verfügbarkeit des Produktes in Verschiedenen Ländern führt zu einer höheren Akzeptanz bei den Partnern (Installation und Service). Ein "Abwarten" auf Marktakzeptanz in einem einzelnen Absatzgebiet könnte zur Folge haben, dass die Marktdurchdringung viel zu lange auf sich warten lässt. Die Folge ist, dass wir Aktionäre ungeduldig werden und nach Gründen suchen, um dem Unternehmen den schwarzen Peter unterschieben zu können.

Also, um internationalen Erfolg aufzubauen, bedarf es eben auch grösseren Ambitionen, als sich "nur" auf einen Markt zu konzentrieren. Mag wohl ambitiös erscheinen, ist aber vermutlich die beste Strategie um schnell und viel Kohle zu machen.  

17.01.20 21:35

2806 Postings, 612 Tage Ahorncanclear

GB Bude ITM     von 0,20 auf heute....
Norwegen Bude NEL von 0,20 auf heute.....
GB Bude Proton Power .... Pennystock
US Bude Plug Power ..... vom Pennystock.... und heute

Überall dort schreibst du nichts von Bude..... aber sie waren alle mal bei unter 0,20 Cent.

Dann werde ich jetzt mal überall dort aufschlagen und deine Invest als Bude bezeichnen.

Wie findest du das ????

Werde es nicht tun, sonst würde ich mich auf dein Niveau begeben.



 

17.01.20 21:40

2806 Postings, 612 Tage Ahorncan.... und denke bitte in der Öffentlichkeit...

..... nicht mehr ?wirtschaftlich? nach.....

Da bleibt einem ja die Luft weg über so viel Schwachsinn. :))))  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Boersenpiri, Phill, Phill3, Kater Mohrle, xtrancerx

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
BASFBASF11
E.ON SEENAG99