Frueher haben die immer was von Strafe zur

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.05.06 08:12
eröffnet am: 16.05.06 08:12 von: Odemaltoes Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 16.05.06 08:12 von: Odemaltoes Leser gesamt: 724
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.05.06 08:12

291 Postings, 6260 Tage OdemaltoesFrueher haben die immer was von Strafe zur

Abschreckung gesagt, heute sind die Einnahmen bereits verplant.  Also Los, Raser und Draengler, finanziert die Verkehrssicherheit!
Odemaltoes

Dienstag, 16. Mai 2006
Drängeln wird teuer
Bis zu 2.000 Euro Strafe

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee plant härtere Strafen für Raser und Drängler. "Wer als Rowdy vorsätzlich rast oder drängelt, soll künftig bis zu 2000 Euro zahlen", sagte der SPD-Politiker der "Bild"-Zeitung.

Wer nach starkem Alkohol- oder Drogenkonsum am Steuer erwischt werde, müsse sich auf ein Strafgeld von bis zu 3000 Euro einstellen. Die zusätzlichen Gelder sollten für Projekte zur Verkehrssicherheit eingesetzt werden

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln