Fresenius heißt Europa Willkommen.

Seite 1 von 144
neuester Beitrag: 24.06.22 14:16
eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3597
neuester Beitrag: 24.06.22 14:16 von: Trendliner Leser gesamt: 1061397
davon Heute: 199
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   

04.12.06 12:43
13

17100 Postings, 6188 Tage Peddy78Fresenius heißt Europa Willkommen.

News - 04.12.06 12:39
Fresenius-Aktionäre stimmen Aktiensplit und Umwandlung in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintechnikkonzern und Klinikbetreiber Fresenius  haben nahezu einstimmig einer Umwandlung des Unternehmens in eine europäische Gesellschaft zugestimmt. Gleichzeitig unterstützten die Aktionäre den geplanten Aktiensplit, bei dem sich die Aktienzahl verdreifachen soll. 'Mit der Europäischen Gesellschaft (SE) ermöglicht die Europäische Union seit Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften in den Mitgliedsländern als multinationale Rechtsform', sagte Unternehmenschef Ulf Schneider am Montag während einer außerordentlichen Hautversammlung in Frankfurt. Der Versicherer Allianz  hat seine Umwandlung in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlossen.

Die Umwandlung in eine europäische Gesellschaft trage der internationalen Ausrichtung des Fresenius-Geschäfts Rechnung. Gleichzeitig erlaube die neue Gesellschaftsform eine Vertretung der europäischen Mitarbeiter im Fresenius-Aufsichtsrat. Die im MDAX  notierte Gesellschaft erwartet, dass die Umstellung der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Die Fresenius-Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG

Nach Ausführungen von Fresenius-Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung von einer Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft nicht auf die Unternehmensstruktur und die Leitungsorganisation aus. Der Unternehmenssitz bleibe unverändert in Deutschland, sagte Schneider. Des Weiteren habe die Umwandlung weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge.

Der Aufsichtsrat bleibe weiter paritätisch und unverändert mit zwölf Mitgliedern besetzt. Ohne die vorgeschlagene Umwandlung wäre Fresenius verpflichtet, den Aufsichtsrat wegen der gestiegenen Zahl deutscher Mitarbeiter auf 20 Mitglieder zu vergrößern. Die neue Rechtsform der SE ermöglicht es Unternehmen, die europaweiten Geschäfte in einer Holding zusammenzufassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständige Landesgesellschaften haben zu müssen. Vor der Eintragung als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäischer Betriebsrat gegründet werden.

AKTIENSPLIT

'Die deutliche Kurserhöhung hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-Aktie um einen der schwersten Werte im HDAX handelt', sagte Schneider. Es gebe lediglich zwei Unternehmen, die höhere Kurse als Fresenius verzeichneten. Der geplante Aktiensplit soll den Handel in Fresenius-Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkreise noch attraktiver machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsaktien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt. Das Grundkapital der Fresenius AG beträgt den Unternehmensangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt in jeweils 25.688.455 Stück Stamm- und Vorzugsaktien.

Durch Umwandlung von Kapitalrücklagen soll das Grundkapital zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließend jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsaktien neu eingeteilt werden. Der anteilige Betrag am Grundkapital wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktiensplit soll nach dem Eintrag in das Handelsregister im ersten Quartal 2007 erfolgen./ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namens-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-Stammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performance-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   
3571 Postings ausgeblendet.

21.06.22 21:38
1

120 Postings, 5009 Tage AktienhuepferIch freue mich wenn...

der Aktienkurs unter meinen EK fällt :)

Ich weiss immer nicht was die Leute für ein Problem damit haben ....was wäre die Welt doch schön wenn alle Aktien halb soviel kosten würden.....oder noch weniger xD

Aber für weitere Nachkäufe ist der Kurs mir noch zu hoch mein letzter Nachkauf war bei 28? und ausserdem gibt es soviele Alternativen die im Verhältnis zu Fresenius noch günstiger geworden sind seit dem letzten Besuch hier bei 28?

 

21.06.22 22:00

90 Postings, 6439 Tage HannyNur mal nüchtern gerechnet

Fresenius hält an FMC 32%.
Quelle: https://www.freseniusmedicalcare.com/de/.../aktien/aktionaersstruktur
FMC macht zu 68% Umsatz in den USA
https://www.freseniusmedicalcare.com/de/...oren/equity-story/finanzen

Für FMC ist das Gerichtsurteil ggf. schlecht, aber dass deswegen Fresenius so abgestraft wird?

Gute Kauf-Chance meiner Meinung nach. Warum?
Marktkapitalisierung: 16 Mrd aktuell
Umsatz 2022 : vermutlich Knappe 38 Mrd.
Gewinn 2022: vermutlich Knappe 4 Mrd. EBIT

Ja sehr günstig meiner Meinung nach, so schlecht kanns der Firma gar nicht gehen. Bei 25 Euro würde ich von Absurd billig sprechen!  

22.06.22 01:19
1

391 Postings, 4066 Tage TrimalchioQuo vadis, Fresenius ?

Wenn man sich mal die ganzen positiven Analysteneinschätzungen,  Kaufempfehlungen und Lobhudeleien der letzten Monate und Jahre anschaut - und dann einen Blick auf den Kursverlauf nimmt, so könnte der Kontrast nicht größer sein.

Was stimmt hier nicht?
Versucht da eine Finanz- und Pressemafia einen siechenden DAX-Wert zu pushen? Oder erkennen die Börsianer und Marktteilnehmer nicht den wahren Wert eines Juwels?

Und warum freuen sich Leute in Forumsbeiträgen seit Jahren wenn der Kurs unter ihren EK fällt, sie nochmal ins fallende Messer greifen und der Depotstand immer weniger wird?

Fest steht: seit dem Weggang des genialen CEO Ulf Schneider zu Nestle Ende 2016 ist die Wachstumsmaschine zu Ende und Fresenius ein Rohrkrepierer.
Und was der Nachfolger als CEO auf die Matte bringt konnte man bereits kurz danach mit dem Nah-Tod-Erlebnis Akorn-Übernahme ahnen.
....einfach mal googeln.  

22.06.22 07:10

2952 Postings, 4469 Tage AckZieAktie des Schreckens

Man kann es drehen und wenden wie man will, das hier ist das Ende. Wenn ich so einen Dreck hier lese, dass Leute dich freuen, wenn der Kurs unter EK fällt. Das waren ja wie "Hey, geil, mein Date hat mich versetzt!" oder "Super, mir ist der Hammer auf den Fuß gefallen;"

Also, ich freue mich, wenn ein Wert steigt. Aber scheinbar bin ich im Frustenius -Forum neben Trendliner der Einzige, der das so sieht

Frustenius wird nie wieder (!!!) steigen. Das ist amtlich. Kauft mit weiter den Müll.  

22.06.22 10:01
1

2952 Postings, 4469 Tage AckZieIch habe es gesagt

Kursziel liegt bei 11 EUR. Mann, es ist derart übel, wie sich manche hier im Forum das Drama noch schönreden. Bei Wirecard waren auch Leute eifrig dabei, den EK zu "verbilligen".

Frustenius hat fertig. Es ist aus. Schade, dass man das Geld nun wie wieder sehen wird.  

22.06.22 10:32

5 Postings, 160 Tage fbo|229379591Aktie von Corestate ist schlimmer

22.06.22 10:38
1

50 Postings, 467 Tage Der Herr KarlAuf den Fuß gefallen....

ist mir mein Hammer noch nicht, aber ab und zu baumelt er gegen mein Knie. ;)

Mal schauen vielleicht steige ich mit dem nächsten Gehalt ein.

 

22.06.22 13:03

1429 Postings, 2162 Tage earnmoneyorburnmo.Fresenius

ist ja gerade die einzige Aktie, die fällt. Richtig?

Was ein Kindergarten, und da schreiben manche von 30 Jahren Börsenerfahrung... Is klar :-)
Ach übrigens, AckZie - BASF -5%. Nur falls dir das bis dato entgangen ist.

 

22.06.22 14:17

2952 Postings, 4469 Tage AckZieDelisting

Das Ding muss aus dem DAX nach meiner Meinung  

22.06.22 14:40
3

154 Postings, 2153 Tage Old_TiuKinders

Manche haben hier eine Impulskontrolle die einer 4 jährigen entspricht. Ein verpflichtender Börsenführerschein würde manche hier vor dem finanziellen und emotionalen Totalschaden bewahren.  

22.06.22 16:13

185 Postings, 737 Tage Franz Eberhardtaber fres...reagiert nur auf die negative Vorgaben

leider....  

22.06.22 16:21

2952 Postings, 4469 Tage AckZieDas Ende ist da

Frustenius tötet mich langsam. Drecksaktie. Note 6-  

22.06.22 16:46

657 Postings, 7654 Tage Trendliner@Trimalchio

Sehr guter objektiver Beitrag!  

22.06.22 17:53

2952 Postings, 4469 Tage AckZieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.06.22 10:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

22.06.22 18:16

236 Postings, 4434 Tage PippolosSo

Trotz alle negativen Meldungen......habe nachgekauft. Bauchgefühl!!!  

22.06.22 21:49

90 Postings, 6439 Tage HannyIch kaufe

Mit jedem negativen Kommentar von den obigen pessimistisch vernlagten Kollegen kaufe ich eine Fresenius Aktie. Versprochen!  Bis Ende Juli. Schicke dann die Screenshots der Käufe  

22.06.22 21:54
4

305 Postings, 2128 Tage ZWEIvorEINzurück@ AckZie

@ AckZie:

Wieso sollte der Insolvenzverwalter vorbeikommen?
Fresenius läuft seit 20 Jahren spitze, da gibt es nichts zu meckern.
Glaube hier im Forum gibt es immer noch Leute, die nicht den Unterschied zwischen Wert einer Aktie, und den Preis einer Aktie kennen.

Der Preis ist das, was man aktuell zahlt an der Börse, hat aber nichts mit dem Wert eines Unternehmens zu tun.
Bsp: Bitcoin: Preis 20.000?, Wert: 0?
Fresenius: Preis 27?, Wert 35?-40?  
Angehängte Grafik:
fresenius.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
fresenius.jpg

22.06.22 22:51
2

459 Postings, 4920 Tage ralfine_s@3590

Wie verändert sich der Wert des Unternehmens Fresenius, wenn aufgrund steigender Zinsen die Schulden teu(r)er refinanziert werden müssen? Ich habe aktuell nicht geschaut, wann Fresenius wieviel refinanzieren muß. Aber angesichts des auf Kante genähten Geschäftsmodells mit kreditfinanzierten Übernahmen ist es schon heikel, wenn nun die Einnahmenseite massiv unter Druck gerät. Hier dürfte die politisch motivierte Entscheidung zu den Dialysetarifen in USA erst ein Anfang sein. Auch in Dtl. wird die Politik den moralischen Druck hochfahren von wegen "Verdienen auf Kosten der gesundheitlich Eingeschränkten geht gar nicht!".

Ich habe das Geschäftsmodell von Fresenius lange als relativ robust angesehen. Aber die Kombination aus politisch motivierter Hypermoral und steigenden Zinsen ist in meinen Augen heikel. Von daher dürfte der Preis für die Fresenius-Aktie noch einige Zeit niedrig bleiben.

Die Grafik oben zeigt auch sehr deutlich das hier steigender Umsatz schon seit vielen Jahren kaum noch mit steigendem EBIT / Gewinn einhergeht. Umsatz macht Arbeit, nur Gewinn macht Spaß...

just my 2 cents  

22.06.22 23:52
1

7878 Postings, 4796 Tage kbvlerRalfine

Allgemein gibt es grosse Unsicherheiten bzgl

a) Zinskosten der Zukunft

b) Personalkosten

c) Nachfrageeinbruch wegen Rezession


dies gilt für sehr viele Unternehmen.

Einsvor....hat es deutlich gemacht.....es gibt einen Aktienkurs der emotional ist - auch durch Derivate ect beienflusst sein

und einen fundamentalen.


Meine Erfahrungen: Fundamental gute Aktien muss man nur warten - auch wenn man im MInus ist, weil man nie den optimalen EInstieg hin bekommt - daher verbilligen, wenn das Fundament sich nicht verändert hat zum Negativen


Nur dafür sollte man SELBST die IR Seiten durchlesen und analysieren - und nicht irgendwelchen FInanzseitenempfehlungen.


zu Fresenius....siehe FInanzen.net Schnellübersicht - FEHLERHAFT das EIgenkapital pro Aktie!

keine 600 Mio AKtien und 29 MRD Eigenkaptial sind definitiv über 30 EUro EK pro Aktie......und was steht bei FInanen.net?


IN 2021 gab es schon Probleme bei Fresenius - ich schaue gerne WIE ein Finanzergbnis u Stande kommt.

Operativ oder durch Bilanz "tricks"


Gehe die nächsten 3 Jahre von durchschnittlich 2 EUro EPS bei Fresenius aus - also eine Reduktion


nur 28 Euro die Aktie und 2 EUro EPS.....ist definitv besser als eine Staatsanleihe mit 3%

und es kann ja auch mehr als 2 Euro werden!

Diverse Sachen von Fresenius..........die braucht man auch fürs die medizinische Versorgung - na und im Osten - sprich Ukraine wird nur so mit dem Geld rumgeworfen

da gibt es gerade locker 200.000 neue Patienten zusätzlich mit Bedarf - hört sich irnoisch an....sind nun mal Fakten  

23.06.22 11:36

24 Postings, 1503 Tage James8Weiter günstig aufstocken

Ich habe heute mal wieder aufgestockt bzw meine Position verdoppelt - Klar wird es etwas dauern bis ich mit Fresenius wieder im Gewinn bin, aber langfristig liegt der Gesamtgewinn nun einmal im Einkauf!
KGV niedrig, Schulden niedrig, Dividende ok, Geschäftsmodell sicher... ich meine was ist hier langfristig falsch zu machen?  

23.06.22 11:45

459 Postings, 4920 Tage ralfine_s@kbvler

Danke für Deine umfangreichen Erklärungen.
Das wird schon alles so sein.

Fresenius mag bisher ein fundamental gut aufgestelltes Unternehmen gewesen sein. Die Strategie des kreditfinanzierten Wachsens über Zukäufe war schlüssig und aufgrund der bisher gut planbaren Erlöse auch vergleichsweise gut abgesichert.

Mein Punkt ist aber: Gelten diese Annahmen immer noch??

Selbst wenn Du Deine Annahmen zum EPS reduzierst. Reduzierst Du "weit genug"? Oder wird die Realität noch schlechter...? Verkürzt gesagt: Wieviel "Luft" hat Fresenius noch, bevor die Einnahmen nicht mehr ausreichen, um die finanziellen Verpflichtungen zu bedienen. -> Ich weiß es nicht! Denke aber, daß hier noch einiges an Unschönem im Keller liegt. Das ist nicht "Schuld" des Managements! Die Rahmenbedingungen haben sich nur massiv geändert.

Von daher muß ich bei Sätzen wie
"Meine Erfahrungen: Fundamental gute Aktien muss man nur warten - auch wenn man im MInus ist, weil man nie den optimalen EInstieg hin bekommt - daher verbilligen, wenn das Fundament sich nicht verändert hat zum Negativen"

immer leicht schmunzeln. Für mich steckt da reichlich Zweckoptimismus drin. Der springende Punkt ist aus meiner Sicht "... wenn das Fundament sich nicht verändert ..." Hat es sich nicht verändert? Oder doch?

just my 2 cents  

23.06.22 11:58

1 Posting, 298 Tage E_Bizarrauch ich

habe heute dort geshoppt...  

23.06.22 13:45
1

5272 Postings, 2047 Tage dome89Bei 26,60 rein und rufe für euch

Den Biden aus.  Fundamental sind wir günstig. Seit 3 Jahren wurde die Prognose so gut wie immer erreicht und sogar überboten.  

24.06.22 14:16

657 Postings, 7654 Tage Trendliner@AckZie

Unsere Frustenius explodiert gerade auf 28,20 Euro. Wir werden reich!
Fehlen nur noch ca. 40% bis zum Erreichen des EK.

:-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln