finanzen.net

Bei Fresenius ist JETZT die Einstiegsmöglichkeit!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.04.09 15:53
eröffnet am: 15.06.07 17:47 von: Acampora Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 06.04.09 15:53 von: Prima Vera Leser gesamt: 13221
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

15.06.07 17:47
1

1454 Postings, 7460 Tage AcamporaBei Fresenius ist JETZT die Einstiegsmöglichkeit!

Gute News zu Removab und Weltmarktführer in Diabetesmedizin. Unsere Panzen werden laut den Umfragen auch jmmer fetter  ...  

20.02.08 08:51

17100 Postings, 5307 Tage Peddy78Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis,pos.Ausblick.

Name des Threads beachten.

News - 20.02.08 07:01
DGAP-Adhoc: Fresenius SE (deutsch)

Fresenius SE: Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis - Positiver Ausblick für 2008

Fresenius SE / Jahresergebnis

20.02.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Fresenius 2007 mit Bestwerten bei Umsatz und Ergebnis Alle Ziele erreicht oder übertroffen Positiver Ausblick für 2008

Fresenius steigerte den Konzernumsatz zu Ist-Kursen um 5 % auf 11.358 Mio EUR (2006: 10.777 Mio EUR). Währungsbereinigt betrug der Anstieg 10 %. Das organische Wachstum betrug 6 %, Akquisitionen trugen 6 % zum Umsatzanstieg bei. Desinvestitionen minderten den Umsatz um 2 %. Währungsumrechnungseffekte hatten einen Einfluss von -5%.

Der Konzern-EBIT stieg zu Ist-Kursen um 11 % und währungsbereinigt um 17 % auf 1.609 Mio EUR (2006: 1.444 Mio EUR). Die EBIT-Marge des Konzerns erhöhte sich auf 14,2 % (2006: 13,4 %).

Der Konzern-Jahresüberschuss stieg zu Ist-Kursen um 24 % und währungsbereinigt um 28 % auf 410 Mio EUR (2006: 330 Mio EUR). Das Ergebnis je Stammaktie erhöhte sich auf 2,64 EUR, das Ergebnis je Vorzugsaktie auf 2,65 EUR (2006: Stammaktie 2,15 EUR, Vorzugsaktie 2,16 EUR). Dies entspricht einem Plus von jeweils 23 %.

Für das Geschäftsjahr 2007 wird der Vorstand dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende je Stammaktie auf 0,66 EUR (2006: 0,57 EUR) und je Vorzugsaktie auf 0,67 EUR (2006: 0,58 EUR) zu erhöhen.

Der Ausblick ist positiv: Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet Fresenius einen Anstieg des Konzernumsatzes um währungsbereinigt 8 bis 10 %. Der Jahresüberschuss soll währungsbereinigt um 10 bis 15 % wachsen.

(Jahresabschluss gemäß US-amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften)

Der Vorstand Bad Homburg v.d.H., 20. Februar 2008 Ende der Mitteilung 20.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Fresenius SE Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg v.d.H. Deutschland Telefon: +49 (0)6172 608-2485 Fax: +49 (0)6172 608-2488 E-Mail: ir-fre@fresenius.de Internet: www.fresenius.de ISIN: DE0005785638, DE0005785604 WKN: 578563, 578560 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), München, Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart; Terminbörse EUREX

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Fresenius SE Inhaber-Stammaktien o.N. 54,60 -1,09% XETRA
Fresenius SE VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 53,67 -0,43% XETRA
 

07.07.08 18:39

483 Postings, 5240 Tage isnogood1Fresenius kauft Generikahersteller

Fresenius kauft Generikahersteller zu
07.07.2008 - Eine Tochtergesellschaft des Fresenius-Konzerns übernimmt den Generikaproduzenten APP Pharmaceuticals. Je APP-Aktie zahlt Fresenius 23 Dollar in bar sowie zusätzlich eine erfolgsabhängige Komponente von bis zu 6 Dollar je Anteilsschein. Ohne die Erfolgskomponente beziffert Fresenius den Kaufpreis auf rund 3,7 Milliarden Dollar.

APP beschäftigt 1.400 Mitarbeiter und ist auf den Generikavertrieb in den USA sowie Kanada spezialisiert. 2007 wurden 647 Millionen Dollar umgesetzt und bereinigt auf EBITDA-Basis 253 Millionen Dollar verdient. Im laufenden Jahr plant APP einen Umsatz zwischen 730 und 750 Millionen Dollar sowie einen EBITDA-Gewinnanstieg auf 285 bis 300 Millionen Dollar.
( mic )  

30.07.08 09:16

17100 Postings, 5307 Tage Peddy78Fresenius bestätigt nach Gewinnanstieg Prognose.

www.comdirect.de

News - 30.07.08 08:00
Fresenius bestätigt nach Gewinnanstieg im ersten Halbjahr Prognose

BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Der Medizinkonzern Fresenius  hat nach einem Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Halbjahr seinen Ausblick bestätigt. 2008 erwarte die Gesellschaft beim Umsatz währungsbereinigt ein Plus von 8 bis 10 Prozent und beim Jahresüberschuss ebenfalls währungsbereinigt einen Anstieg von 10 bis 15 Prozent, teilte die im MDAX  notierte Gesellschaft am Mittwoch in Bad Homburg bei Frankfurt mit. Nach endgültigen Zahlen stagnierte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu aktuellen Wechselkursen auf dem Niveau des Vorjahres. Währungsbereinigt sei das operative Ergebnis um 8 Prozent auf 781 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz habe sich um Währungseffekte bereinigt um 9 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro verbessert. Zu Ist-Kursen lag das Plus bei 2 Prozent. Unter dem Strich wies die Fresenius SE einen Überschuss von 212 Millionen Euro aus.

Für seine nach FMC zweitgrößte Sparte Fresenius Kabi bekräftigte Unternehmenschef Ulf Schneider die bisherigen Erwartungen: Danach soll der Umsatz 2008 um währungsbereinigt 12 bis 15 Prozent steigen. Die vielbeachtete EBIT-Marge soll bei rund 16,5 Prozent liegen. Im ersten Halbjahr ist der Fresenius Kabi-Umsatz um 14 Prozent auf 1,121 Milliarden Euro gestiegen. Das organische Umsatzwachstum des Spezialisten für Infusionstherapien und klinische Ernährung für schwer und chronisch Kranke verbesserte sich um 10 Prozent.

Mit der Anfang Juli bekannt gegebenen Übernahme der amerikanischen APP Pharmaceuticals Inc. für rund 3,7 Milliarden Dollar will Fresenius Kabi in den US-Pharmamarkt eintreten und eine führende Rolle im weltweiten Geschäft mit intravenös verabreichten Generika (Nachahmermedikamenten) einnehmen.

Fresenius sieht sich auch unverändert bei seiner Krankenhaussparte Fresenius Helios im Plan. 2008 peilt die Gesellschaft einen Umsatz von 2,050 Milliarden Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 160 bis 170 Millionen Euro an./ep/wiz/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Fresenius SE Inhaber-Stammaktien o.N. 55,41 -1,23% XETRA
Fresenius SE VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 51,37 -1,65% XETRA
MDAX Performance-Index 8.044,47 -0,83% XETRA
 

06.04.09 15:53
1

1024 Postings, 3951 Tage Prima VeraDie beiden Fresenius-Titel sind

von der schlechten Konjunktur kaum betroffen. Bei Fresenius stimmt alles. Fresenius dieses Jahr 21 Kaufempfehlungen von Analysten bekommen, (1 Verkauf, 6 Halten). Hoffe, die haben sich nicht alle geirrt. Heute so lala - aber andere Titel (Autos, Banken...) waren dagegen doch öfter knallfest die letzten Tage... Auch FMC ist nicht schlecht.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
AlibabaA117ME
BayerBAY001