finanzen.net

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 536
neuester Beitrag: 06.08.20 10:28
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 13378
neuester Beitrag: 06.08.20 10:28 von: Roggi60 Leser gesamt: 2919076
davon Heute: 70
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 | 536   

25.03.12 23:31
52

1722 Postings, 3066 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 | 536   
13352 Postings ausgeblendet.

30.07.20 10:20

1155 Postings, 2969 Tage MindblogKursziel Berenberg

Die Einschätzung von Berenberg ist für mich insofern plausibel,
als man das anvisierte Dividendenziel noch nicht eingerechnet
hatte.

 

30.07.20 10:25

1155 Postings, 2969 Tage MindblogDennoch

bleibe ich an der Seitenlinie.
Es gibt ja auch noch andere Analysten, die deutlich pessimistischer sind.
Die heutige Kursentwicklung betrachte ich zunächst als "Eintagsfliege"  

30.07.20 10:26

3281 Postings, 3559 Tage bagatelaBerenberg

War oder ist eigentlich haus und hoflieferant von drillisch.
Und freenet gegenüber immer etwas pessimistischer gewesen.  

30.07.20 10:35

518 Postings, 2469 Tage chaipiAnstieg

Evtl. kommt ja in Kürze eine Pflichtmitteilung!?
Aufgrund von irgendwelchen Würfelkurszielen passiert das nicht.  

30.07.20 13:54

284 Postings, 324 Tage cosmocVielleicht

sind es auch nur Insidertrades vor den Zahlen in 2 Wochen.  

30.07.20 14:14

374 Postings, 1078 Tage cheffixmöglich ist alles

könnte aber auch nur gekaufe sein weil die Aktie so billig ist  

30.07.20 14:28

518 Postings, 2469 Tage chaipiLogisch

Alles tief rot, dann rennen alle zu Freenet, weil das Geschäftsmodell so solide ist und es sichere Dividende gibt ;)  

30.07.20 18:04

3281 Postings, 3559 Tage bagatelaFreenet

+5%!. Dax -3,5%!
Soviel zum Gewicht von Berenberg im Markt.
Schon komisch,das alles wegen einer Hochstufung??!
 

30.07.20 18:17

54 Postings, 504 Tage unbekannterManagerschwer zu deuten - trotzdem darf man sich freuen

Szenario1: Shortseller steigt aus oder z.T. aus und nutzt den tiefroten Tag.
Szenario2: Ein Big Player steigt ein (KKR, Norges Bank, Pensionsfonds usw.)  und nutzt den tiefroten Tag.
Szenario3: Die Börsenneulinge bauen sich ein Divi Depot auf - Herdentrieb.
Szenario4: Zufall  

30.07.20 18:33

518 Postings, 2469 Tage chaipiAnalysten

Bei den Kurszielen kann sich jeder was nach seinem Geschmack aussuchen und das war die ganze Zeit so.  Das Kursziel von Berenberg war vorher 16,50 und hat auch keine Sau interessiert.

Zielkurs Analystenempfehlungen
Durchschnitt: 17,97
Median: 18,30
Höchstwert: 24,50
Tiefstwert: 8,40

 

30.07.20 18:53

1722 Postings, 3066 Tage HajdeEgal ob Berenberg Gewicht hat oder nicht:

Normalerweise verpuffen ausgerufene (+)Kursziele bei stark fallenden Indizes.

Entweder heute purer Zufall, oder Freenet ist mit dem Aktienpaket Sunrise (knapp 1 Mrd.) doch interessant.  

30.07.20 19:42

3604 Postings, 4111 Tage kbvlerTelccos sind langweilig

aber genau das was ich brauche in einer Krise.

Ob VOD, Telefonica SA oder oder........sind  alle Nahe dem ALlzeittief vom März diesen Jahres und das, obwohl alle trotz Corovid noch Gewinn gemacht haben!!!!

ANdere die Milliarden in den Sand gesetzt haben wie LH, SZG, THyssen ect von Techwerten ganz zu schweigen......sind jenseits von gut und Böse.

Freenet und Drillisch waren AUsnahmen - jetzt nur noch Freenet......haben kein eigenes Netz - das kann in einer Krise ein Riesevorteil haben - keine Netzagentur mit Afulagen usw.

Telefniert wird immer - wenn eine Telco dem smartphoneuser den Saft ausknipst zahlt der ganz schnell seine Rechung - weil auf tinder, facebook und co können die meisten nicht verzichten.

Ob der gleiche Konsument seine AUtokreditrate dann noch zahlt, geschweige denn ein neues Auto kauft als Arbeitsloser oder Kurzarbeiter
stelle ich hiermit in Frage.


Irgendwann wird das auch an der Börse kommen.

Techblase ade - Gesamtmarkt durchgerüttelt und alles fällt......und dann parkt ein paar WOchen das Geld in ANleihen und auf Giros wie immer

und dann werden die defensiven Titel kommen die noch wirklich Gewinne machen, wovon man auch verdiente Divis zahlen kann  

30.07.20 19:59

1835 Postings, 1344 Tage Roggi60Einstieg in KI

31.07.20 09:33

1835 Postings, 1344 Tage Roggi60#367

Nach diesem Interview bin ich auf die neuesten Waipu-TV-Nutzerzahlen gespannt.  Herr Fromme wird sich ja nicht auf das erste Quartal bezogen haben!  

31.07.20 13:29

374 Postings, 1078 Tage cheffix15

sollten wir halten können  

03.08.20 11:32

1346 Postings, 2968 Tage Scooby78Ich hab da mal ne Frage....

....allgemeinerer bzw. grundsätzlicher Art zu FNT:

Hat einer von Euch nen Überblick wieviel der Cec-Beteiligung schon abgeschrieben ist? Ich würde gern verstehen wie hoch das Abschreibungspotential noch ist im Worst case eines zweiten Lockdowns und möglicher schwerwiegender Probleme bei Ceconomy. Ich sehe FNT an sich eigentlich gut aufgestellt, nur Cec ist ein großes Risiko.

Wenn ich das richtig sehe war das Gesamtvolumen in etwa 200 Mio. In den letzten beiden Abschlüssen 2018 und 2019 sehe ich schon ein negatives Finanzergebnis, wo Cec drin steckt, von etwa 120 Mio, sodass der worst case etwa 80 mio sein müsste bei Komplettabschreibung.

Denke ich das richtig und wie seht ihr FNT aufgestellt mit Covid und zweiter Welle?

Danke für Eure Meinungen!  

04.08.20 12:56

1835 Postings, 1344 Tage Roggi60#370

So hat  sich Vilanek in einem Interview der Vorstandwoche geäußert!
https://sh-investor.de/...management-im-vorstandswoche-interview-854/

Da steht ein wenig über First-day-loss und Verbuchung der negativen Entwicklung von Ceconomy im EK drin. Obs tatsächlich so gemacht wurde weiß ich nicht zu beurteilen.

 

04.08.20 13:12

1346 Postings, 2968 Tage Scooby78Super, Dankeschön!

Ich denke dass sie es dann doch anders gemacht und die Verluste in 2019 mindestens zum Teil auch ergebniswirksam gebucht haben. Ist aber ok so für mich.

Merci!  

04.08.20 13:36
1

4527 Postings, 4165 Tage DiskussionskulturDas Risiko bei

Ceconomy besteht für mich nach dem Kursdesaster seit Einstieg in erster Linie doch weniger in weiteren Kursverlusten als vielmehr im kompletten Wegfall der Vertriebsschiene im Rahmen einer kompletten Reorganisation des Unternehmens (z.B. nach Insolvenz infolge weiterer ungünstiger Coronamaßnahmen). Also Geld weg und Kanal weg.

Wenn ich mir die Entwicklungen in Europa ansehe (Schuldenunion), finde ich es mittlerweile fast beruhigend, dass man mit Sunrise erhebliche Werte in einem anderen Währungsraum hält.  

04.08.20 14:40
1

54 Postings, 504 Tage unbekannterManagerGuter Punkt - das mit Ceconomy

Durch glückliche Umstände kenne ich einen Einkaufszentrumsbetreiber - witzigerweise ist MediaMarkt dort "nach" der Krise das Zugpferd - warum auch immer? Scheinbar lechzen die Leute nach neuer Technikspielerei und Haushaltselektronik.

Laut seiner Aussage war MediaMarkt das sich am schnellsten erholenste Geschäft, mit Umsätzen bei/um "Vorkrisenniveau" - ob das für alle Märkte zutrifft - ist natürlich zu hinterfragen und unklar.  

05.08.20 09:38

1835 Postings, 1344 Tage Roggi60#374

Jetzt wo die Läden wieder auf haben kaufen die Leute auch wieder vor Ort.

Die MWStsenkung tut da ein Übriges. Hab´ da letztens einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo sich diese Senkung in der Tat umsatzsteigernd auswirkt, weil bei Großgeräten, Waschmaschinen z.B. das pekuniär wirklich zu merken ist.

Und die Konsumenten brauchen und wünschen immer noch Beratung vor Ort. Die kann Amazon, Otto etc. in dieser Form nicht bieten.

Aber die Leere im hiesigen MediaMarkt ist schon noch erschreckend. Vorkrisenniveau wird dauern. Bei Saturn war ich schon länger nicht mehr. Mag da anders sein weil in BS im "Schloss" und deshalb zentraler als MM!  

05.08.20 14:49

518 Postings, 2469 Tage chaipiCeconemy

Evtl. nimmt der Umbau ja jetzt mal weiter Fahrt auf.
 

05.08.20 14:52

518 Postings, 2469 Tage chaipiLink

Sorry, hier der richtige Link.
 

06.08.20 10:28
1

1835 Postings, 1344 Tage Roggi60DTAG

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
534 | 535 | 536 | 536   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400