Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 574 von 576
neuester Beitrag: 07.05.21 00:05
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 14394
neuester Beitrag: 07.05.21 00:05 von: josselin.beau. Leser gesamt: 3248255
davon Heute: 396
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | ... | 572 | 573 |
| 575 | 576  

09.04.21 18:32
1

924 Postings, 3165 Tage Bud.Foxwas

ist mit Flossbach von Storch los? wollen die aussteigen? gem aktueller Meldung von knapp 15 auf unter 10 % gegangen?  

09.04.21 18:49

2117 Postings, 1362 Tage andi2322die

brauchen bestimmt geld weil sie schlecht gehandelt haben  

09.04.21 18:54

2117 Postings, 1362 Tage andi2322jetzt

wissen wir auf jeden fall wer den kurs ständig gedrückt hat sonst wären wir schon längst über 23  

09.04.21 21:35
2

12401 Postings, 3690 Tage crunch time#14326

Ankeraktionär Flossbach von Storch jetzt unter 10%. gegangen => https://www.finanznachrichten.de/...-europaweiten-verbreitung-022.htm

Sieht im ersten Augenblick vielleicht etwas dramatischer aus als es ist, wenn man den letzten Meldestand davor sieht mit 14,89% uns jetzt unter 10%. Aber die Jungs haben sicherlich jetzt nicht in Windeseile in den letzten Tagen um 5% überstürzt reduziert, sondern am 8. November 2019 wurde ja damals bereits die Unterschreitung der Pflichtmeldeschwelle von 15% verkündet mit 14,89%.( => https://www.finanznachrichten.de/...rechte-freenet-ag-deutsch-016.htm ). Eine Pflichtmitteilung bei Stimmrechtsgrenzen bedeutet i.d.R. ja nicht, daß Investoren genau nun knapp unter dieser Grenze dann aufhören ihre Position zu verändern, sondern es wird dann weiter angepaßt bis zur angedachten neuen Wunschgröße, die man als Außenstehender aber nicht weiter verfolgen kann solange nicht eine weitere Meldeschwelle unterschritten wird. Von daher gehe ich davon aus, daß FvS seit dem November 2019 eh schon weiter verteilt scheibchenweise Stücke verkauft hat und man zuletzt eben dann an der der 10% Marke langsam ankam (oder sogar schon länger in dieser Nähe war), die jetzt unterschritten wurde. Bedeutet auch jetzt wieder nicht, daß FvS genau hier jetzt aufhört. Solange dieseTruppe dabei aber nicht irgendwann auch die 5% unterschreitet, wird man es wieder nicht mitbekommen.

FvS ist ja eine eher konservative Fondsgesellschaft und war hier bei FNT neben einer soliden stetigen Kursentwicklung auch an einer soliden Divi interessiert. Von daher natürlich unschön für Freenet, wenn so ein langjähriger eher passiver Ankeraktionär (passiv solange der Vorstand die Divi-Wünsche erfüllt) sich ein gutes Stück wieder zurückzieht. Noch sind sie aber weiterhin der größte Aktionär bei Freenet. Anderseits fand ich es auch schon damals irgendwie etwas überdimensioniert, daß eine doch eher kleine Fondsgesellschaft wie FvS über 15% an einem großen Unternehmen wie Freenet hatte. So gesehen fährt FvS ja nur die Position wieder auf einer Größe zurück die etwas verhältnismäßiger erscheint. Und wenn man zurückschaut, dann hatte FvS die Position ja Anfang 2019 erst so hochgefahren auf über 15% von zuvor knapp über 10%( => https://www.ariva.de/news/...ag-veroeffentlichung-gemaess-40-7335748. ) Habe das Gefühl, daß FvS wohl  nicht mehr so sonderlich an größere Kursverbesserungen jenseits der jüngsten Regionen glaubt, weil die nächsten Jahre bei Freenet doch wohl eher weiter eine Stagnation beim Gewinn zu sehen sein wird und es immer größerer Ausschüttungsquoten des FCF zuletzt schon erforderte hier die Divi noch in der bisherigen Größe zu sichern. Könnte sogar sein, daß hier die 1,65 Euro Divi pro Aktie auf Dauer auch nicht immer weiter ausgeschüttet wird. Vielleicht haben FvS also das freigewordene Geld wieder in einen anderen Wert dafür nun stärker investiert der ihnen dynamischer beim Gewinnwachstum erscheint und trotzdem noch eine solide DiviRendite hat.    

10.04.21 08:42
2

2349 Postings, 2908 Tage Johnny UtahFlossbach

haben seit Ende letzten Jahres einen neuen Chefvermögensverwalter, der von der UBS kam. Er ersetzte Kurt von Flossbach. Wahrscheinlich setzt er jetzt eigene Duftnoten und irgendwie muss man ja auch die jährliche Verwaltungsgebäude von 1,5 Prozent begründen, indem man alle paar Jahre wenigstens mal einige Veränderungen vornimmt. Nachdem klar ist, dass FNT bis 20 Euro kauft und man langsam die Dividende innerlich vom Kurs abziehen kann, werde ich auf alle Fälle dabei bleiben. Ich denke, dass der Abschlag in diesem Jahr sehr schnell wieder aufgeholt wird.  

10.04.21 09:46
2

9315 Postings, 4265 Tage Raymond_Jamesauch künftig hohe dividende

"Da durch den laufenden Aktienrückkauf die Zahl der Papiere sinke, gehe Finanzvorstand Ingo Arnold davon aus, dass 'eine zum Jahr 2020 vergleichbar hohe Dividende je Aktie auch ohne den Mittelzufluss von Sunrise zu leisten sein wird' ", https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...he-Ausschuttung-32929437/

 

10.04.21 09:49
3

618 Postings, 2739 Tage chaipiDivi Abschlag

 Genau das erwarte ist auch. Wenn man bis dahin bei 20,xx bleibt, dann Ex-Divi auf 18,50-19 fällt und bis dahin ja über 20? keine Käufe erfolgen. Da sind noch einige Mio. für das ARP vorhanden, das treibt den Kurs dann schnell wieder rauf. Bleibt die Frage, wie schnell es dann verbraucht ist und ob das Loch danach dann danach schnell kommt. Andererseits ist die HV erst im Juni, die Aufholjagt könnte sich durch den Sommer ziehen und im Herbst/Winter schauen schon wieder alle auf 2022.

Ich denke, dass der Abschlag in diesem Jahr sehr schnell wieder aufgeholt wird. 

 

10.04.21 10:03
5

623 Postings, 3216 Tage jef85Danke Raymond_Ja.

Warst paar Minuten schneller :)

Liest sich insgesamt sehr gut:
- Freenet zahlt auf seine Gesamtschulden 1,2 % Zins (9 Mio im Jahr)
- Cashflow 21 wird von Negativeffekt Dezember 20 profitieren
- ARP wird mit Köpfchen durchgeführt
- 200 Mio Schulden wurden im März getilgt
- auch die neuen Modelle Click and Collect laufen über Erwartungen:

? Allerdings haben wir in einem Jahr Pandemie auch aus Erfahrungen gelernt und neue Dinge ausprobiert, unter anderem das im Einzelhandel inzwischen verbreitete ?Click & Collect? oder auch ?Click & Meet?; und das läuft besser, als ich erwartet hatte. Denn bei solchen ?Einzeltreffen? in den Shops ist die Ausbeute durch Verkäufe oder Vertragsabschlüsse relativ höher, weil der Kunde ja extra kommt. Deswegen entwickeln sich die Umsätze beziehungsweise Vertragsabschlüsse besser, als die Kundenfrequenz zunächst vermuten lässt. Darüber hinaus können wir durch unsere mittlerweile ausgeprägte Onlinepräsenz die Auswirkungen des Lockdowns, wie schon im letzten Jahr unter Beweis gestellt, relativ gut auffangen.?

?> Für mich die wichtigste Aussage ist die zur Dividende. Ich denke, hier redet man auch von 1,65 EUR und nicht von 1,50. Freenet wird versuchen, diese 1,65 EUR auch weiter zu zahlen.

Bei 128 Mio Aktien sind 1,65 Euro insgesamt Ausgaben von 211,20 Mio
Bei 120 Mio Aktien nach ARP sind es bei 1,65 EUR Dividende insgesamt 198 Mio.

Ohne Zukäufe kann man selbst bei einem Cashflow von 220 Mio die Dividende mindestens 5 Jahre ohne Probleme bei 1,65 EUR halten.  

10.04.21 12:59
2

2349 Postings, 2908 Tage Johnny UtahBörsenzeitung

Es ist in der Tat ein erhellendes Interview und Herr Arnold macht aus meiner Sicht wie immer eine gute Figur. Der Ausblick 2021 wird am 9. April nach dem Dauerlockdown der letzten Monate immer noch als konservativ bezeichnet. Insofern wird man verlässlich weiter liefern und Dividende zahlen. Der Ausfall im letzten Jahr hatte schon seine Gründe. In den nächsten 13 bis 14 Monaten wird es wohl über 3 Euro Dividende geben. Wenn der Kurs dann Ende nächsten Jahres immer noch bzw. wieder bei 20 steht, reicht mir das. Es ist eine konservative Geldanlage. Zum Ausblick sagte Herr Arnold im Zitat:

Ich halte unseren Ausblick insgesamt für positiv, da wir im Ebitda gegenüber 2020 auch ein deutliches Wachstum erzielen könnten, denn wir gehen aus heutiger Sicht davon aus, dass wir im oberen Bereich der Prognosespanne von 415 bis 435 Mill. Euro landen. Auf der Free-Cash-flow-Seite rechnen wir mit einem Anstieg, denn allein der Abverkauf der für das Weihnachtsquartal eingekauften Waren ? das war aufgrund der Shop-Schließungen im Weihnachtsgeschäft ein negativer Working-Capital-Effekt von 12 Mill. Euro beim Free Cash-flow im vierten Quartal ? wird zu einem Schub führen.   

14.04.21 09:44

924 Postings, 3165 Tage Bud.Foxoh

mal sehen, ob heute das ARP wieder angeworfen wird. Wir stehen bei 19,95 aktuell. Hoffentlich ist der Praktikant bei der Bank schon auf ;-)  

14.04.21 10:53

2329 Postings, 1614 Tage Roggi60Bud.Fox

Musste ich auch gerade dran denken.  19,93 gleich Kaufkurs.

Also ich weiß ja nicht wie so ein ARP personell von der Bank gehandhabt wird.  Ob da wirklich jemand sitzt und Kauforder eingibt?!  Ichwürde mir das bei diesen großen Volumina doch einfach machen:  Ordermenge in die Maske eingeben, Handelsplatz XETRA eingeben, Limit bei 19,9 Euro (oder anderen Betrag) setzen und  "ultimo" anklicken. Der Rest ginge dann doch von alleine.  

14.04.21 11:23

924 Postings, 3165 Tage Bud.Fox@roggi

ich gehe schwer davon aus, dass das automatisch vonstatten geht ;-) Aber da hier im Forum schon öfter vom Praktikanten die Rede war wollte ich ihn mal wieder ins Gespräch bringen....  

14.04.21 16:33

1373 Postings, 3561 Tage trawek@Roggi60

Personal wird nur benötigt, wenn der Kurs nach Süden gelenkt werden muss.
Das ist nun mal wieder gelungen (Kurs unter 20) und der Rest geht automatisch,  

14.04.21 18:05
1

1716 Postings, 4328 Tage BörsengeflüsterMobilcom-Debitel startet Vertrieb von 5G-Tarifen

https://www.macwelt.de/news/...ab-sofort-auch-5G-Tarife-11010821.html

Wie angekündigt ("ab April") hat Freenet ( über md.de ) mit dem Vertrieb von 5G-Tarifen begonnen!
Dabei handelt es sich um die " RED-Tarife " von Vodafone.

Wer also UNBEDINGT einen 5G-Tarif haben will, wird jetzt auch bei Freenet fündig.   ;-)



Das Börsengeflüster  

15.04.21 08:37
1

2329 Postings, 1614 Tage Roggi60Das ARP

wird knallhart, wie ein Rocker, zu 19,95 durchgezogen.  https://www.finanznachrichten.de/...r-kapitalmarktinformation-022.htm

 

15.04.21 09:23

2329 Postings, 1614 Tage Roggi60Muss natürlich

15.04.21 10:24

2349 Postings, 2908 Tage Johnny UtahDass Dir als Nordlicht

ein solcher Fauxpax unterläuft... tststs. :-) Ich hatte noch ein Körbchen bei 19,96 stehen, welches gestern bedient wurde. Das nehme ich zum Traden, der Rest bleibt erst einmal drin, zumindest solange wir nicht 21,61 Euro vor der HV erreichen.  

15.04.21 11:58

924 Postings, 3165 Tage Bud.Fox@johnny

dein Limit war aber ganz schön gemein, hast quasi dem ARP die Stücke weggenommen ;-)  

15.04.21 16:38

1890 Postings, 1697 Tage 2much4u...

Ich hab eben meine Freenet-Anteile verdoppelt. Kaufkurs 20,04 ist man nach unten durch das Aktienrückkaufprogramm bestens abgesichert. Und ich möchte die ? 1,65 Dividende natürlich haben.

Nach oben hab ich als Kursziel 30 Euro - ich denke, das ist durchaus realistisch und mit der tollen Dividendenrendite kann ich warten - ich bekomme mehr, als wenn wenn ich das Geld auf dem Sparbuch liegen lassen würde.  

15.04.21 16:42

1890 Postings, 1697 Tage 2much4u...

Man braucht sich nur den 5 Jahres-Chart von Freenet ansehen, dann ergibt sich das Kursziel von selbst - Freenet ist mehrfach bei ? 32,50 gescheitert und dorthin soll es auch wieder gehen. Ich bin jetzt gut dabei und freu mich - auf Dividenden und Kursgewinne.  

15.04.21 18:28

2329 Postings, 1614 Tage Roggi60J.U.

Ja, stimmt! Aber ich hab´ ja doch noch reletiv elegant die Kurve bekommen! Besser so als garnicht!  Wenigtens den Link mal angeschaut?

Traden in dieser engen Kursspanne? Da musst du dir aber ein größeres Sümmchen ins Nest gelegt haben. Viel Erfolg!!!!!

Von Kurs 30 träume ich seit 5 Jahren!  

16.04.21 01:28

97 Postings, 1157 Tage nahpetsRoggi60 - Traum von 30 Euro...

... nun übertreib mal nicht so schamlos.   :-)      Es ist erst gut 3 Jahre her, dass wir zuletzt die 30,-- Euro gesehen haben... Und ja, natürlich habe ich seitdem die mehr-als-Kurshalbierung voll mitgemacht... Aber egal. Freenet ist bei mir ein Dauerinvestment. Ich brauch auch kein Wachstum. Ne halbwegs stabile Dividende reicht mir. Bei Bundesanleihen gibt es Jahrzehnte keinen Ertrag....  

16.04.21 08:14

265 Postings, 1911 Tage TVintoValueDeckel ARP bei 20 Euro

Hmmmm, da das ARP scheinbar tatsächlich auf 20 Euro gedeckelt ist, werd ich mal noch ein paar (cash secured) Short Puts mit Strike 20 Euro schreiben. Für die Puts mit Laufzeit bis 18. Juni 2021 gibt es immerhin rund 0,65 Euro Stillhalterprämie je Aktie. Und das Risiko erscheint vor dem ARP und der geplanten, ansehnlichen Dividendenausschüttung auf der HV am gleichen Tag eher gering, dass man mir die Aktien andient? sehr verführerisch.  

16.04.21 08:49

2329 Postings, 1614 Tage Roggi60Moin Stephan

Stimmt, der Kurs war letztmalig Anfang 2018 über 30! Wie schnell doch die Zeit vergeht.  Ansonsten handhabe ich das sehr ähnlich wie du. Bei den hohen Dividenden im Verhältnis zum Kurs kannste auch mal ne Aussetzer wie letztes Jahr verkraften.

Eine meiner Rentenaktien!  

16.04.21 11:46

209 Postings, 1174 Tage CroveFNT

verhält sich, momentan, wie ein Sparbuch mit hohen Zinsen.
Nach dem Dividenden Abschlag schaue ich mal ins Portfolio und werde wahrscheinlich umschichten wenn der Kurs unter Euro 19 liegt.
Das laufende ARP hat noch Euro 101 Mio zur Verfügung und Freenet saugt alles auf was unter Euro 20 liegt. Das und die Dividende kann einen Ausbruch ergeben.
Aktuell halten wir knapp 2,5 k aber viel mehr ist momentan nicht drin da wir mit anderen Aktien, momentan, mehr verdienen.
Wenn der Kurs bis zur HV auf Euro 24 steigt werde ich mir das ganze ansehen und vielleicht aussteigen um nach den Dividendenabschlag wieder einzusteigen denn es könnte passieren das man dann die Euro 20 wider sieht.

 

Seite: 1 | ... | 572 | 573 |
| 575 | 576  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln