Outperformer Vivacon (ohne Worte)

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 18.08.06 09:28
eröffnet am: 07.11.05 10:49 von: slimfast Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 18.08.06 09:28 von: Peddy78 Leser gesamt: 7824
davon Heute: 0
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2  

07.11.05 10:49
5

1309 Postings, 6948 Tage slimfastOutperformer Vivacon (ohne Worte)

Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

20.01.06 15:57

6268 Postings, 5732 Tage FundamentalHey Nussriegel,

wie wird man hier so "grün" wie Du ?
Was bedeuten blau und rot ?
Woher kriegt man Sterne zum Bewerten ?

Danke & Gruß,
- Fundamental -

P.S.:
Bin natürlich auch überzeugter Vivacomane, bin seit dem Q3-Bericht investiert und vollkommen überzeugt vom "nachhaltig erfolgreichen Geschäftsmodell" :-))  

20.01.06 16:00

1309 Postings, 6948 Tage slimfastEs freut mich

dass hier auch ein Biß-chen über das Thema gesprochen wird. Also beißt rein!
:-)  

27.03.06 12:22

1309 Postings, 6948 Tage slimfastVivacon kauft 3.221 Wohneinheiten in vier Städten

27.03.2006 - 08:14 Uhr


KÖLN (Dow Jones)--Die Vivacon AG, Köln, hat über Tochtergesellschaften 3.221 Wohneinheiten in Bremen, Bremerhaven, Delmenhorst sowie Halle an der Saale erworben. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurden die insgesamt 166.000 qm Wohn- und Nutzflächen Ende der 1990er Jahre saniert. Das Portfolio sei voll vermietet. Die Akquisition sei der Auftakt für weitere Zukäufe.  

27.03.06 12:32
1

2927 Postings, 6433 Tage VerdampferWer hat denn da einen SL auf´s VIA gesetzt? AUTSCH o. T.

02.05.06 12:27

1309 Postings, 6948 Tage slimfastMit den 42 ? bis Ende März

wie in Posting Nr. 2 von mir behauptet, hat es nicht geklappt, dafür war ein weiterer Monat nötig. Mit 44 ? markiert Vivacon heute ein neues Alltimehigh und macht geduldige Anleger glücklich.  

06.06.06 09:31

1309 Postings, 6948 Tage slimfastMDAX: VIVACON - Mittelfristig gefährdet (Godmode)

Vivacon WKN: 604891 ISIN: DE0006048911

Intradaykurs: 30,38 Euro

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 01.10.2004 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs




Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 01.10.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die VIVACON Aktie bildete im Oktober 2002 ein Tief bei 1,60 Euro aus, das sie im Februar 2003 minimal unterschritt. Denn damals fiel die Aktie auf 1,59 Euro ab. Dieses Tief war Ausgangspunkt einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Ab August 2004 beschleunigte sich diese Bewegung massiv. Am 08.05.2006 erreichte die Aktie ihr aktuelles Allzeithoch bei 49,48 Euro. Von dort aus fiel die Aktie zügig auf 26,30 Euro ab, wobei sie auch den Aufwärtstrend seit August 2004 durchbrach. In den letzten Tagen erholte sich die Aktie wieder etwas von diesem Abverkauf. Im Tageschart lässt sich diese Erholung allerdings in einer bärischen Flagge eingrenzen, welche die Aktie aber noch nicht aufgelöst hat.

Charttechnischer Ausblick: Das mittelfristige Chartbild der VIVACON Aktie deutet auf Verluste bis zu einer inneren Trendlinie, die aktuell bei 21,02 Euro liegt hin. Im ganz kurzfristigen Bereich liegt aber noch kein Verkaufssignal für den Start einer nächsten Abwärtswelle hin zu diesem Ziel vor. Daher kann sich die Aktie in den nächsten Tagen noch etwas erholen, maximal wären 35,17 Euro möglich.

 

23.06.06 10:00

1309 Postings, 6948 Tage slimfastVivacon im freien Fall!

So muss man das schon sagen. Nach langem Aufwärtstrend innerhalb von 6 Wochen von 49 ? auf 18 ?...
Traurich Traurich!  

23.06.06 10:20

3601 Postings, 5486 Tage knuspriAber??

Erklärt das alles den neuerlichen Kursrutsch?
Ist das nicht ein genialer Einstiegspunkt??  

23.06.06 10:34

29758 Postings, 5892 Tage BackhandSmashspätestens bei 12 EUR

ergibt sich wieder eine prima Möglichkeit.

Ja das warren noch Zeiten als der Kurs "endlich" nach mega Kursanstieg nicht mehr weiter wollte, glaube bei diesem Kurs sitzen noch viele auf der Lauer um wieder einzusteigen.

Die beste Anlage meines Lebens möchte ich nochmal ein JIPPPPIIIII aussprechen !

Hoch auf Gratis- Aktien und Aktien-Splitts !

Jetzt nachdem die Zockerbande heult kann ich nur Lachen !

Denke mutige steigen jetzt ein - andere so wie ich warten mal auf einen Boden - obwohl dann vielleicht 10 bis 20 % Gewinn nicht nach Hause gehen !
3,44 das waren noch Zeiten ! *g

Ich sehe die Aktie auf alle Fälle wieder steigen - wenn die Fonds und die Reit's - Welle wieder los rennen !


Gruss an alle "INSIDER" von Vivacon !
 

23.06.06 10:50

5 Postings, 5564 Tage bristeFrage an ALLE die es wissen

Wie kann ich bei BigCharts.com die Indikatoren SMA 38 , 100 und 200er Linien einstellen?
Ich kann zwar die 38er einstellen, aber nicht die 100 und 200er - Linien. Er nimmt dann immer den doppelten Wert (spricht 76 und 114).

Könnt Ihr mir helfen?

Vielen Dank und viel Erfolg
 

23.06.06 10:54
1

299 Postings, 5454 Tage grumpyUnterstützung bei 18? ? - Warum nur ?

Im August '05 hatten wir "Unterstützungskurse" um die 18?, aber mit ganz anderen Vorzeichen:
Die Pensionsfond-Vereinbarung war gerade bekannt gegeben mit einem enormen Volumen. Die Stimmung war allgemein gut, bei der Vivacon insbesondere seit dem Sommer '04 tief. Selbst der Vorstands-Verkauf der Aktien hatte nur einen kurzen Durchhänger zur Folge.
In den letzten Wochen ist nun wirklich alles daneben gegangen, was daneben gehen konnte.
Frage: Warum also sollte der jetzige Kurs eine gute Gelegenheit zum Kauf sein?
Im Prinzip haben wir doch eine Situation, die an die lange Seitwärtsphase '05 erinnert, nur mit dem wesentlichen Unterschied, dass das Vertrauen in die Aktie und gegenüber dem Vorstand nicht mehr gegeben ist (siehe auch das Könen Interview mit der ard).
Der erneute Kursrutsch hat etwas damit zu tun, dass aus blindem Vertrauen gesunde Skepsis geworden ist.

Backhand hat natürlich gut lachen bei einem 3,44 Einstieg.
Hier ist aus einem eigentlich guten Wert 'ne Zockeraktie geworden.  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

23.06.06 10:59

1309 Postings, 6948 Tage slimfast@briste

einfach bei Indicators folgendes eingeben:
38, 100, 200
dann auf draw chart, unten bei Chart settings store anklicken und es bleibt für dich dabei, wenn du die charts später aufrufst.

Übrigens zu Vivacon denke ich, das man bei 14 ? zugreifen sollte...  

23.06.06 13:24

299 Postings, 5454 Tage grumpyRespekt! M-DAX outperformed trotz Absturz!

Ab 14-15? befindet sich der Wert also wieder unter den "Normal Sterblichen".  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

26.06.06 10:27

299 Postings, 5454 Tage grumpyMal wieder eine KZ Korrektur nach unten

http://www.ariva.de/news/article.m?id=2103813&secu=6179
Die 203.050 ? für CZ9981 müssten doch langsam wehtun!
Ach nee, sind ja nur 55% Reinvestierung aus den Verkäufen vom 26.04. und 8.5.06 !!
http://www.vivacon.de/site/index.php?id=195
Was lehrt uns das? Erst mal checken, welche Insider-Transaktionen abgehen.  

26.06.06 10:38
1

29758 Postings, 5892 Tage BackhandSmash@grumpy

>Hier ist aus einem eigentlich guten Wert 'ne Zockeraktie geworden.


Zockeraktie schade, früher als die Aktie noch nicht einmal im Prime Standart war war es noch besser - seit damals die Gerlach - Atacke lief sollte man eigendlich schon etwas vorsichtiger gewessen sein. Die Vorstände haben immer gute PR gemacht, klar wenn sich etwas negatives breit macht muss es nach unten gehen - nach meiner Meinung sind die letzten "Zocker" spätestns bei 12 nicht mehr im Wert - denn ab 12 steigen diese wieder ein. Die Aktie ist bei 12 nicht teuer - es ist nur die Frage - ab wann die großen Marktteilnehner wieder in die Führungriege Vertrauen finden.
Dazu müssen doch erst die nächsten Zahlen abgewartet werden. Und übrigens der Kurs ging schon vor den Meldungen des geplatzten IPO in den Keller - denke hier waren Insider unterwegs - gibt bestimmt eine Ermittlung -
Wie gesagt ab 12 schaue ich mir meine "Lieblingsaktie" wieder an !  

26.06.06 11:56
1

299 Postings, 5454 Tage grumpy@Backhand: Ich gebe dir 100% Recht

habe ich ja auch so gepostet, dass es eigentlich ein guter Wert ist.
und der "frühzeitige Absturz" hat mich auch schon an dem Tag mehr als gewundert!
siehe:
4. Probleme mit der IPO von VGP?
http://www.ariva.de/board/174000?pnr=2629200#jump2629200
und
5. Negative Insider-Gerüchte haben doch in der Regel keinen derartigen Absturz zu Folge ? Siehe Verluste vom 6.+7. Juni im Vergleich zu den Verlusten am 8.+9. Juni (Pensionsfond adhoc).
http://www.ariva.de/board/174000?pnr=2630010#jump2630010

Am meisten ärger ich mich darüber, dass ich den Verkauf der 5000 Stück von Renate Herbrand am 8.5.06 nicht kritischer hinterfragt habe
http://www.vivacon.de/site/index.php?id=195
und an die übliche "Vivacon-Sommerflaute" geglaubt habe.

Bei 12 kann man wieder mitmischen, es sei denn...

Jedenfalls wird sich in den nächsten Wochen zeigen, ob Herbrand und Leffin nur gute PR machen können oder in der Lage sind "das Schiff wieder auf Kurs" zu bringen.
Skepsis bleibt allemal angesagt, denn wenn ein Deal mit einem "Investitionsvolumen von zunächst weit über eine Mrd. Euro für die nächsten zwei bis drei Jahre"
http://www.ariva.de/news/article.m?id=1872719&secu=6179
angekündigt wird, ist das schon eine Marke!
Und die Auflösung des Deals mal eben so nebenbei zu erwähnen
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2095785&secu=6179
hat schon eine gewisse Arroganz.
Echt klasse fand ich auch die news von "FOCUS-MONEY" am Donnerstag, also einen Tag bevor das Chaos komplett war: "Tatsächlich seien beide vermeintlichen Nackenschläge nicht dramatisch. Die Zusammenarbeit mit dem Pensionsfonds sei ohnehin nicht in den Gewinnschätzungen der Analysten enthalten gewesen, und die Platzierung der steueroptimierten Immobilienaktie laufe laut Unternehmenskreisen so gut, dass das Volumen vielleicht sogar wieder aufgestockt werde."
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2102179&secu=6179
Entweder ist das Blatt der totale Mist oder die sind mit falschen news gefüttert worden!
Sollte die Vivacon-PR-Abteilung denen das so "gesteckt" haben, dann "gute Nacht".  

27.07.06 09:17

5 Postings, 5564 Tage briste@ Hi, Slimfast

vielen Dank für schnelle Antwort, aber ich kann bei Moving Averages (SMA 3-lines) nur eine Zahl eingeben. Entweder z.B. 38 oder 100 oder .... und nicht mehrere Zahlen! Welche Zahl ist egal, aber nur eine. Ich bin unter Interactive Charting drin.
Muß ich noch was anderes einstellen?

Vielen Dank

Gruß
Briste  

05.08.06 21:57

1309 Postings, 6948 Tage slimfastVivacon technische Erholungsspekulation

01.08.2006 - 10:15 Uhr

Detmold (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" ist Aktie von Vivacon (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) eine technische Erholungsspekulation.

Die jüngere Kursbewegung sei sagenhaft gewesen. Von etwa 48 EUR sei die Aktie auf etwa 14 EUR gefallen. Auf dieser Basis habe sich der Kurs nun aber gefangen. Dies ergebe natürlich ein erhebliches Erholungspotenzial, wenn auch zunächst nicht als neuer Trend sondern als bloße Gegenbewegung. Das in Köln ansässige Unternehmen sei letztlich ein Immobilienhändler. Man kaufe Wohnungen, modernisiere sie und verkaufe sie dann im Erbbaurecht. Das sei ein durchaus interessanter Ansatz, da Erwerber zunächst einmal Liquiditätsvorteile hätten, indem sie das Grundstück nicht erwerben, sondern über diese Konstruktion pachten würden.

Der Jahresauftakt sei unerfreulich gewesen. Im ersten Quartal habe der Konzern einen Umsatz von 14,2 Mio. EUR erzielt (nach 4,2 Mio. EUR in Q1 2005). Allerdings sei der Konzerngewinn von plus 3,1 auf minus 2,2 Mio. EUR gesunken. Darin enthalten sei aber wohl auch, dass im Jahresauftaktquartal keine ergebniswirksame Transaktion habe durchgezogen werden können. Dazu sei in jüngerer Zeit ein weiterer markanter Stolperstein gekommen. Geplant gewesen sei die Gründung der Wohnimmobiliengesellschaft "Vivacon German Properties PLC". Man habe in einem Börsengang bis zu 500 Mio. EUR Eigenkapital einsammeln wollen, sei damit aber kläglich gescheitert. Diese negativen Aspekte müssten aber in Relation zum Kursverlauf gesehen werden.

Die Vivacon-Aktie biete eine hohe Chance, berge aber auch hohes Risiko. Nach Meinung der Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" sollten Anleger versuchen, bei der Vivacon-Aktie bis maximal 18 EUR zum Zuge zu kommen. Das Kursziel sehe man bei 24 EUR. Das Stop-loss-Limit sollte bei 15,94 EUR gesetzt werden. (31.07.2006/ac/a/d) Analyse-Datum: 31.07.2006


Quelle: Finanzen.net  

05.08.06 22:00

1309 Postings, 6948 Tage slimfastBriste

Gehe auf "SMA" und gib die Zahlen ein, nicht auf "SMA (3-Line)"!  

15.08.06 12:55

1309 Postings, 6948 Tage slimfastVivacon kaufen

15.08.2006 - 12:12 Uhr
Vivacon kaufen

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Roland Könen, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von Vivacon (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) unverändert mit "kaufen" ein.

Vivacon habe gestern die Zahlen für das erste Halbjahr 2006 veröffentlicht, die insgesamt keine großen Überraschungen enthalten hätten. Zu beachten sei, dass die Umsatz- und Ertragsentwicklung zum einen aufgrund des Geschäftsmodells sehr volatil sei und zurzeit erheblich von durchgeführten Portfolio-Verkäufen abhänge. Zum anderen erziele auch Vivacon branchentypisch den Großteil der Gewinne erst im vierten Quartal des jeweiligen Geschäftsjahres.

Die deutlichen Zuwächse gegenüber der Vorjahresperiode würden zum einen aus den höheren Umsätzen und Erträgen im Segment Private Investoren sowie einem Portfolioverkauf im Segment Institutionelle Investoren resultieren. Die Analyse der Halbjahreszahlen zeige darüber hinaus einen positiven Einfluss durch Werterhöhungen in Höhe von 5,9 Mio. EUR (2005: 11,2 Mio. EUR) sowie erhöhte Aufwendungen im Bereich Personal (3,5 Mio. EUR gegenüber 1,9 Mio. EUR in 2005) vor allem aufgrund des Aufbaus einer Asset Management-Einheit und deutlich angestiegenen Zinsaufwendungen (6,7 Mio. EUR nach 1,3 Mio. EUR) als Folge der Anfang des Jahres verbrieften Erbbaurechte.

Die Analysten würden unverändert davon ausgehen, dass der Konzern in der zweiten Jahreshälfte verstärkt Immobilienportfolios ankaufen werde und diese sowie die bereits im Bestand befindlichen Wohnungen zeitnah weiter veräußern werde. Die Analysten würden glauben, dass die Aktie mit einem positiven News-flow zu den avisierten Käufen und Verkäufen auch wieder etwas Auftrieb erfahren werde. Für einen nachhaltigen Kursaufschwung sei es nach Erachten der Analysten essentiell, dass Vivacon statt der zahlreichen negativen Nachrichten der letzten Monate nun wieder positive Meldungen vorweisen werde. Man verweise jedoch unverändert auch auf die im Vergleich zu den Geschäftsmodellen anderer börsenotierter (Immobilien-)Firmen geringere Planungssicherheit und das damit verbundene höhere Chancen-Risiko-Profil.

Insgesamt bestätigen die Analysten vom Bankhaus Lampe ihr Kursziel auf Jahressicht mit 24 EUR und halten an ihrer Empfehlung "kaufen" für die Vivacon-Aktie fest. Kursbelastungen könnten ihres Erachtens zum einen aus einem möglichen MDAX-Abstieg im September und zum anderen aus einer weiteren Verzögerung beim Verkauf der bestehenden Wohnimmobilien sowie dem Ankauf von neuen Portfolios kommen. (15.08.2006/ac/a/d) Analyse-Datum: 15.08.2006


Quelle: Finanzen.net  

17.08.06 09:00

299 Postings, 5454 Tage grumpyWhat a return! Jimmy Connors is back...

Vom Tief am 6.Juli (+- 14,00 EUR) bis gestern 16.August (19,80 EUR Schluss) !!
Das sind ca. 40% Gewinn in 6 Wochen - s a g e n h a f t !
Nur: "Verstehe das, wer will". Ich kapier diesen Sprung nicht!
Vielleicht kann ihn mir jemand mal fundamental erläutern?
Man mag mich für einen "Börsen-Idioten" halten, aber bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass bei einer Aktie auf die Zukunft spekuliert wird und nicht die Vergangenheit (überraschend positive Q2-Zahlen) belohnt wird.

Zur Zeit macht die Immobilienwirtschaft in Deutschland den Hauptanteil am gestiegenen Bruttoinlandsprodukt aus. Allgemein wird davon ausgegangen, dass dieser Boom in diesem Jahr seinen Höhepunkt erreicht haben wird.
So schreibt Andre Remke von der HypoVereinsbank am 19.07.06:
"Wegen einer voraussichtlich nochmals deutlich erhöhten Anzahl von Transaktionen würden die Analysten weiterhin ein Rekordjahr für den Vivacon-Konzern erwarten. Dem Prognosemodell der Analysten zufolge gelte das auch für das Jahr 2007. Für die Folgejahre würden die Analysten mit einem nahezu unveränderten Niveau rechnen ....mittelfristige Kursziel von EUR 20,50..." (Anm. am 14.08.06 auf EUR 22,00 erhöht)
( http://www.ariva.de/news/article.m?id=2115370&secu=6179 )
Das die Aktie allemal das Potential zu einem Kursziel 20 EUR bis Jahresende hat, habe ich ja bereits am 11.7. geschrieben ( http://www.ariva.de/board/241358?pnr=2666125#jump2666125 ). Aber innerhalb von 6 Wochen ??
Zum Glück gibt es ja nur 3 Möglichkeiten ;-)
1. Seitwärtsbewegung wie 2005 (damals bei 14)
2. Explosion a la COLON.REAL ESTATE AG (WKN: 633800) Dez'05 bis Apr'06: +500%
3. Implosion a la FLUXX (WKN: 576350) Mrz bis Aug'06: -70%

Meine Kristallkugel streikt zur Zeit bei der Vivacon...
Anm. für alle, denen "Jimmy Connors" nichts mehr sagt: Er war der beste Return-Spieler seiner Zeit!
 

17.08.06 13:39

1309 Postings, 6948 Tage slimfastWie ich schon in Posting Nr. 15

sagte, sollte man bei 14 ? einsteigen, das war am 23.06.06. Anfang Juli war Vivacon kurz unter 14 ?, um dann bis auf 20 ? zu steigen. Vivacon war nach unangenehmen News völlig zu unrecht fallengealssen worden.  

17.08.06 14:37

299 Postings, 5454 Tage grumpynichts für ungut slimfast...

...mit dem 14'er Boden hattest du zweifelsohne recht.
Aber "völlig zu unrecht fallengelassen" wurde die Vivacon meines Erachtens nicht.
Nach den beiden Horror-News war die Vivacon ein Pulverfass und der kleinste Fehler hätte katastrophale Folgen haben können.
Der jetzige return ist auch nicht mit einem zurückgewonnenen Vertrauen, den überraschend guten Q2-Zahlen bzw. der bestätigten Jahresprognose zu begründen, sondern ist die pure Hoffnung auf "gute alte Zeiten".
Ich lass mich überraschen, wie weit ich mit meiner 20 EUR Prognose zum Jahresende daneben liegen werde. Möglich ist hier alles.  

18.08.06 08:24

1309 Postings, 6948 Tage slimfastSeht ihr die Charts

in Posting 1 auch nur noch mit Scrollern oder liegt das an meinem Bildschirm?!? Falls ja, wieso ist das plötzlich so?  

18.08.06 09:28

17100 Postings, 5756 Tage Peddy78Vivacon, ein Out! Performer kommt wieder In Mode

Vivacon für Risikobereite durchaus wieder interessant.

Hier sind noch ein paar schöne % drin,
aber natürlich nicht ohne Risiko.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln