finanzen.net

Ajax Amsterdam WKN: A0H0RS

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 20.01.20 00:10
eröffnet am: 24.01.19 12:18 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 280
neuester Beitrag: 20.01.20 00:10 von: halbgottt Leser gesamt: 30197
davon Heute: 57
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   

24.01.19 12:18
3

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttAjax Amsterdam WKN: A0H0RS

habe mir hier bei Tradegate mal eine sehr kleine spekulative Position zugelegt.

Letzte Saison hatte man  lediglich 92 Mio Umsatz, dieser dürfte in der laufenden Saison geradezu explodieren. Man  spielte letzte Saison international lediglich zwei Qualirunden. Diese Saison erreichte man aber mit 12 Punkten das CL Achtelfinale. Ich hatte das letzte Spiel gegen die Bayern gesehen, es ging 3:3 aus, war wirklich beeindruckend

Mit dem Transfer von Frenkie de Jong gelang eine gigantische Ablösesumme von 75 Mio, die bis auf 86 Mio steigen könnte, die Boni wären aber sicher und nur eine Formsache. Zudem gibt es noch weitere sehr interessante Spieler, de Ligt ist vielleicht der begehrteste Innenverteidiger weltweit in dem Alter überhaupt.

Die wichtigsten Spieler kommen alle aus der eigenen Talentschmiede, das scheint  eine wahre Goldgrube zu sein. Der gesamte Kader ist mit lediglich 89 Mio bilanziert, 368,75 Mio. ? nennt Transfermarkt als Wert, wobei z.B. Frenkie de Jong dort mit lediglich 60 Mio genannt wird.

Die relevanten Schulden liegen bei lediglich 26 Mio. Ajax Amsterdam wirtschaftet jahrelang sehr seriös.

Der Aktienkurs notiert auf einem Allzeithoch, damit wurde ein starkes Kaufsignal gebildet, die Börsenkapitalisierung liegt bei 290 Mio, also unter dem Kaderwert. Der Aktienkurs ist schon sehr gut gelaufen, daher besteht durchaus die Gefahr einer Konsolidierung. Daher ist meine Position sehr klein und spekulativ.

Ich habe mich in das Thema nicht weiter eingearbeitet und werde es wegen der überschaubaren Größe meiner Position auch erst mal nicht tun. Ich halte eine Umsatzverdopplung ggü dem Vorjahr für durchaus denkbar, sowie einen Rekordnettogewinn von über 50 Mio.

Quellen

Transfermarkt: https://www.transfermarkt.de/ajax-amsterdam/startseite/verein/610
Schulden: http://luckmar.blogspot.com/search/label/Bilancio%20Ajax
Ablösesumme für Frenkie de Jong: https://www.transfermarkt.de/...nen-erreichen-ldquo-/view/news/328100
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
254 Postings ausgeblendet.

23.09.19 02:40

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttsuper Spitzenspiel


Ich habe mir mal heute das Spitzenspiel auswärts bei PSV gegönnt. War wirklich super!! Technisch, taktisch, spielerisch auf allerhöchstem Niveau, dies auf beiden Seiten. Völlig unterschiedliche Spielstile, aber beide sehr gut. So ein Niveau sieht man in der Bundesliga oder der ital. Liga nicht allzu oft, definitiv.

PSV hat trotz der vielen Abgänge wieder mal einen super Kader. Ajax fand ich einen Tick besser, natürlich auch weil mir deren offensive Ballbesitz Philosophie besser gefällt, aber das tut nichts zur Sache.

Sowohl PSV als auch Ajax könnten international eine gute Rolle spielen, wird auch im Hinblick auf die UEFA Liste wichtig sein, die Niederlande steht da gerade auf Platz 9, am Ende sollte es mindestens Platz 11 sein, damit weiterhin der holländische Meister direkt für die CL qualifiziert ist.

Bei Ajax finde ich Dest nach wie vor die Entdeckung schlechthin, aber auch Martinez, Promes und Alvarez gefallen mir ziemlich gut. Demnächst wird auch van de Beek wieder dabei sein.

Wäre natürlich nett, wenn  Ajax Meister werden würde, wg. der CL Direktqualifikation. Aber über den Qualiweg würde es für Ajax wohl auch sehr wahrscheinlich reichen, Fifty Thirty Eight sieht eine Wahrscheinlichkeit von 97%, daß Ajax nächste Saison CL spielt.
 

24.09.19 05:23

121 Postings, 693 Tage BrokerPKFreitag GV

bin gespannt was bei dem Finanzberichten am Freitag
rauskommt...die Aktie dürfte m.E. danach Richtung Fair Value 25-30 EUR bis 2020 gehen.  

24.09.19 12:11

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttFair Value


Nach Analystenaussage liegt der Substanzwert bei mindestens Aktienkurs 30 Euro. Das muss aber nicht der Fair Value sein, gar nicht.

Angenommen, die Investoren könnten sich sicherer sein, daß Ajax auch zukünftig fast immer Champions League spielen würde, müsste man hier einen klar höheren Wert ansetzen. In dem Fall könnte man auch sinnvoller mit der Peergroup vergleichen, wo das schon längst der Fall ist.

Ich gehe davon aus, daß nicht nur im abgelaufendem Geschäftsjahr ein sehr hoher Gewinn anfallen wird, sondern wg de Ligt auch im laufenden und daß die Vereinbarungen mit Onana, Tagliafico, Ziyech und einigen anderen darauf hinauslaufen könnten, daß man auch im nächsten Geschäftsjahr hohe Gewinne haben wird. Da nach UEFA Studie Ajax schon jetzt zu den 9 renditestärksten Vereinen gehört, wird sich deren Bilanz durch die neuen Geschäftszahlen für 18/19, 19/20 und 20/21 gehörig aufbessern, sie könnten der Renditemeister in Europa werden. Bei den börsennotierten Fussballvereinen sowieso.

Der eigentliche Punkt für den Aktienkurs ist aber der obige, die Sicherheit ob man CL oder EL spielen wird.

Bei diesem Punkt gehe ich davon aus, daß die Euro League Reform, die schon ab 2021 greifen wird, ca. +70% höhere Einnahmen bringen wird und die Einnahmen aus der Euro League 2 ungefähr den jetzigen Euro League Einnahmen entsprechen würden. Dieser Fallschirm Euro League 2 hätte Ajax immer zur Verfügung, d.h. ab 2021 gäbe es so etwas wie 17/18 nicht, daß man aufgrund der traumatischen Ereignisse rund um dem ins Koma gefallenen Spieler Nouri die CL und EL Gruppenphase verpasst.

Was sich im weiteren Verlauf, also der CL Reform ab 2024 ändern könnte, ist der Qualifkationsmodus. Das kann sogar auch schon 2021 passieren.

Es macht weder sportlich noch finanziell irgendeinen Sinn, daß Ajax und PSV theoretisch in dieser Saison beide die Champions League verpasst hätten haben können, während Bergamo als Vierter der ital. Liga, bzw. Leverkusen als Vierter der dt. Liga automatisch dabei sind.

Sportlich sind Ajax und PSV beide klar besser, und was das internationale Standing und Renomee betrifft. wären die beiden auch viel attraktiver als Bergamo und Leverkusen. Das wiederum betrifft den finanziellen Wert aus Sicht der Betreiber.

Zagreb - Bergamo + Lokomotive - Leverkusen sind völlig unattraktive Paarungen gewesen. Bergamo + Leverkusen haben beide verloren und werden in der Gruppenphase, wenn sie auch noch gg die Favoriten spielen müssen, direkt ausscheiden. Manchester City gg Ajax oder PSV wäre viiiiel attraktiver gewesen als gg Bergamo, ist ja logisch.

Den Gedanken kann man also direkt nachvollziehen. Gibt diverse Quellen zum Thema, wo sich die Hauptverantwortlichen für das weitere Prozedere zu Wort gemeldet haben. Zum Beispiel daß es nicht nur um die Tabellenplatzierung in einer schwächeren Liga gehen kann, sondern auch um den UEFA Koeffizienten. Wenn ein totaler Außenseiter in Holland Meister werden sollte, dann hat er einen sehr schlechten Koeffizienten und kann sich nur über die Quali Runden ins Ziel retten, wenn aber PSV oder Ajax Meister werden, wären sie wg.  de, Koeffizienten sowieso direkt qualifiziert, gleichgültig ob der niederländische Verband gerade so platziert ist, daß es sowieso gereicht hätte oder eben nicht.

bzw. jemand, der das CL Halbfinale erreicht, wäre nur allein deswegen direkt qualifiziert. Jetzt ist es ja so, daß nur der EL Sieger oder CL Sieger qualifiziert wäre. Die Überlegung war, daß alle die die Gruppenphase überleben, sowieso qualifziert wären, das lässt sich aber nicht durchsetzen. Gäbe aber noch viele weitere Varianten, s.o.

So oder so, Ajax wird sich bei diesen ganzen Veränderungen nur verbessern können, das ist sonnenklar. Das hat aber direkte Auswirkungen auf den Fair Value. Die fette Konsolidierung gab es nur allein deshalb, weil komplett unklar war, wie viele Spieler man halten könne und ob man sich bei einem dramatischem Umbruch erneut für die CL qualifizieren würde.

Hätte man noch viel mehr Spieler verkauft und Ajax hätte sich infolgedessen nicht qualifizieren können, dann hätte es zwar höhere Nettogewinne gegeben, aber trotzdem enttäuschende Aktienkurse. Derlei Spekulationen werden zukünftig entfallen oder abgemildert und das wird zu einer geringeren Volatilität beim Aktienkurs führen, bzw. zu einem höheren Aktienkurs/Fair Value
 

25.09.19 20:59

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttDividende

google translate:

"
Es ist vorgesehen, 25 bis 30% des Betriebsergebnisses vor Abschreibungen und Transfereinnahmen, sowie vor Steuerabzug zu zahlen.

Dieses Ergebnis dürfte für eine gute Dividende mehr als ausreichend sein.

Darüber hinaus wurde vereinbart, die Zahlung einer Dividende auf den Restbetrag der Transfereinnahmen in Betracht zu ziehen, sofern dies über mehrere Jahre ein großer Betrag ist.
"  

27.09.19 20:01

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttvorläufige Geschäftszahlen sind da

28.09.19 10:48

121 Postings, 693 Tage BrokerPKZahlen

hören sich herausragend an (wenn man noch die Sondertransfers dazu berücksichtigt).

Wo sind dieses einsehbar im Internet?  

28.09.19 11:32

21 Postings, 486 Tage ModianoSteuer Dividende

Hi,
ich würde auch gerne einsteigen.
Ist es mit der Versteuerung der Dividende wirklich so unkompliziert oder muss man da auch seitenweise Formulare ausfüllen? Vielleicht hat da jemand Erfahrung.  

28.09.19 12:46

8550 Postings, 3276 Tage halbgottt......

werde eine detaillierte Analyse der Zahlen machen, wenn der Geschäftsbericht vorliegt.

vorab sei in Kürze folgendes gesagt:

- die Spielergehälter sind um lediglich 13,8 Mio gestiegen (hauptsächlich Erfolgsprämien), das ist verglichen mit den gesamten Umsatzsteigerungen ein Witz und erklärt sehr gut den hohen Gewinn Ex-Transfers in Höhe von 34,3 Mio

- übrige Kosten sind stärker gestiegen als von mir erwartet, diese übrigen Kosten sind aber für die Gegenwart und Zukunft nicht wichtig, weil sie steuerungsfähig sind. Absolut entscheidend sind die Kosten für den Kader. Sollte also der sportl. Erfolg ausbleiben, sinken automatisch die übrigen Kosten, während die entscheidenden Kosten für den Spielerkader sowieso niedrig sind und bei ausbleibendem Erfolg wg geringerer Erfolgsprämien im Verhältnis zu den Gesamteinnahmen niedrig bleiben. Die Kosten für den Spielerkader sind geradezu exzellent, unabhängig von Erfolg/Misserfolg

- Merchandising Einnahmen sind um 50% gestiegen, das ist europaweit einzigartig. Beim BVB, Bayern und vielen anderen sind die Steigerungen nicht mehr vorhanden, unabhängig von Erfolg/Misserfolg, Bayern hat trotz Doublegewinn keine signifikanten Steigerungen, die anderen europäischen Spitzenklubs auch nicht

- bei den hohen jetzt bilanzierten Transfereinnahmen ist zu beachten, daß für Frenkie de Jong sehr hohe Weiterverkaufsklauseln fällig wurden, was gewinnmindernd gewesen ist. Die Transfereinnahmen, die in der laufenden Saison bereits faktisch feststehen, sind was den zu erwartenden Gewinn betrifft, viel werthaltiger. De Ligt und Dolberg standen mit 0 in der Bilanz und haben natürlich keine Weiterverkaufsklauseln (@BrokerPK: Transferbilanzen findest Du hier:
https://www.transfermarkt.de/ajax-amsterdam/transfers/verein/610
alle dort aufgeführten Transferennahmen wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr bilanziert, außer de Ligt und Dolberg)

P.S.: um die Übersichtlichkeit in diesem Thread zu wahren, möchte ich alle bitten, hier möglichst wenig zu schreiben und ansonsten den ggü liegenden Thread zu nutzen, das ist quasi der Talk Thread. Danke.
 

01.10.19 14:38

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttDer Geschäftsbericht ist da

vorab, das ist weiterhin keine detaillierte Analyse, sondern nur ein grober Überblick. Die Detailanalyse werde ich aus zeitl. Gründen erst Ende Oktober vornehmen können

Link zum Geschäftsbericht:
https://www.ajax.nl/club-1/cijfers-en-verslagen.htm

51,9 Mio Nettogewinn (Vorjahr 1,2 Mio +4225%)
Gewinn Ex-Transfers: 34,3 Mio
199,5 Mio Umsatz (Vorjahr 93 Mio +114%)
Dividende 0,25 je Aktie (Vorjahr 0)
Cash 62 Mio (Vorjahr 12,2 + 408%)

bei den Transfers brachten Frenkie de Jong und Wöber in diesem Geschäftsjahr einen Bruttogewinn von 45,8 Mio. Der Gewinn durch Frenkie de Jong war geringer, weil es eine Weiterverkaufsklausel gab. Wie man den obigen Zahlen entnehmen kann, ist der Nettogewinn Ex-Transfers in Höhe von 34,3 Mio also deutlich wesentlicher gewesen.

Der hohe Gewinn im operativem Geschäft Ex-Transfers wurde durch nur mäßig steigende Personalkosten möglich:

Grundgehälter sind um lediglich 13,8 Mio gestiegen
Anstieg der Erfolgsprämien für Spieler +20,3 Mio
Gesamtpersonalkosten +39,3 Mio
Umsatzanstieg aber +96 Mio, daher Gewinn Ex-Transfers: 34,3 Mio

Merchandising Einnahmen sind um +50% von 14,1 Mio auf 21,2 Mio gestiegen
Wachstum bei den Followern in den sozialen Medien: +63%

Sehr wichtig ist der im Geschäftsbericht angegebene Ausblick: Nach dem Bilanzstichtag gab es einen Transfergewinn von 77,4 Mio für de Ligt + Dolberg (wird also im laufenden Geschäftsjahr 19/20 bilanziert),

damit ist klar, daß bedingt durch die deutlich höheren gewinnwirksamen Transfereinnahmen als in der letzten Saison ein hoher Gewinn unabhängig von sportl. Verläufen garantiert sein muss.

In der Winterpause, bzw. im Sommer vor dem 30.6. könnte es zudem zu weiteren Transfers kommen. Berücksichtigen muss man aber, daß es nicht gerade wenige teure Vertragsverlängerungen gegeben hat.
 

06.10.19 14:49

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttbester Saisonstart seit Ewigkeiten

nach 9 Spieltagen 23 Pkt in der Liga, besser als alles in den letzten 9 Jahren. 6 Pkt in der CL nach den ersten beiden Spieltagen gab es zuletzt 1995:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1180818021390147584  

20.10.19 12:17

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttFive Thirty Eight

nach der überraschenden Niederlage von PSV sind die Chancen auf eine erneute Meisterschaft gestiegen, Five Thirty Eight sieht Meisterschaft Chance bei 88%,
CL Qualifikation sogar 99%
https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/eredivisie/

selbst wenn man jetzt in der CL gg Chelsea in Hin- + Rückspiel versagen sollte, ein Überwintern mit mindestens Euro League wäre dann immer noch hochwahrscheinlich. Da man wg de Ligt Rekordeinnahmen sowieso einen hohen Gewinn einfahren wird, ist die erneute CL Quali der letzte wichtige Punkt.

Die Ajax Aktie ist für mich daher die aussichtsreichste Fussballaktie  

20.10.19 12:22

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttThorsten Küfner vom Aktionär

sieht das ähnlich:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...tter#Echobox=1570793524

der im Artikel genannte Sergiño Dest wird bei transfermarkt mit grotesken 5,5 Mio bewertet. Er wird sehr wahrscheinlich deutlich aufgewertet:

https://twitter.com/FTalentScout/status/1185623772809912321  

24.10.19 08:15

31937 Postings, 7136 Tage Robingestern

zu Hause verloren  . Leider , heute Druck auf die Aktie ???  

24.10.19 11:34

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttzwar hat Ajax zu Hause verloren,


wichtig war aber auch der Ausgleich gg Valencia in der 95. Min.

Fifty Thirty Eight sieht nach wie vor eine sehr hohe Chance auf das CL Achtelfinale bei 81%.

Den Optimismus muss man nicht unbedingt teilen. Ich sehe aber eine nahezu 100% Chance, daß Ajax mindestens Gruppendritter wird und damit in der Euro League weiterspielen würde, was wichtig für den Koeefizienten sein würde, um da weiter Punkte zu sammeln.

Ajax verdient durch die  jetzige UEFA Koeffizientenliste 19,944 Mio in der Champions League.

Die bisherigen Einnahmen von Ajax in  der CL:

Koeffizientenliste: 19,944 Mio
Startprämie 15,25 Mio
Spieltagseinnahmen für drei Heimspiele 6 Mio
TV Marktpool 6 Mio
Leistungsprämien (2 Siege) 5,4 Mio

Gesamt: 52, 594 Mio

Man sieht in der obigen Aufstellung sehr deutlich, daß die Einnahmen aus der Koeffizientenliste der  wichtigste Posten ist und das kurzfristige sportl Abschneiden im Vergleich damit eher unbedeutend ist.

Von daher wird viel wichtiger als alles andere sein, daß man in der nächsten Saison wieder CL spielt!

 

25.10.19 20:35

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttReform der holländ. Liga

"The KNVB have confirmed that the investigation into a possible joint league with Dutch and Belgian clubs (BeNeLiga) has reached its second stage.

Investigations from a consultancy company have been very positive."



wäre eine phantastische Nachricht für Ajax  

28.10.19 12:52

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttSeeking Alpha

niedriges KGV + unter dem inneren Wert, die Analyse von Seeking Alpha:

https://seekingalpha.com/article/...t-book-value-record-profits-ahead  

05.11.19 23:33

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttChance aufs Weiterkommen

Durch das unerwartete 4:4 Unentschieden auswärts bei Chelsea (Buchmacher sahen Chelsea als Favoriten) steigt die Chance aufs Weiterkommen ins Achtelfinale laut Five Thirty Eight auf 83%

https://projects.fivethirtyeight.com/...predictions/champions-league/

Ajax ist jetzt 13 Auswärtsspiele hintereinander in der Champions League (inkl Quali Spiele) ohne Niederlage, ein absoluter Rekord für die Ewigkeit.  

11.11.19 00:06

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttEkstase

meine Ajax Twitter Timeline ist völlig euphorisiert. Ajax hat gg den Tabellenvierten Utrecht 4:0 gewonnen. Gg Utrecht hatte Ajax rein statistisch gesehen jahrelang immer wieder mal Probleme. Von den letzten 40 Spielen gewann man weniger als die Hälfte.
Aber auch im ganz aktuellem Verlauf war es ganz interessant. Utrecht hatte einen Lauf, sie gewannen davor 4 Pflichtspiele in Folge, darunter das 3:0 gegen PSV Eindhoven und 6:0 gegen Fortuna Sittard. Also in der Liga auf jeden Fall einer der stärkeren Gegner.

Ajax hat dieses Spiel nicht nur 4:0 gewonnen, viel wichtiger war die Art und Weise. Utrecht hatte nicht den Hauch einer Chance und wurde von der ersten Minute an völlig niedergemacht. Ajax war regelrecht in Ekstase.  Utrecht kam selber zu gar keinen Gelegenheiten, während Ajax eigentlich sogar viel höher gewinnen hätte müssen!!

Da PSV gleichzeitig schon wieder verloren hatte, beträgt der Vorsprung nun schier unglaubliche 11 Punkte, dazu die klar bessere Tordifferenz, dies nach 13 Spieltagen!!

David Neres war nach dem Spiel gg Chelsea verletzt, er wird monatelang ausfallen und ist ein sehr wichtiger Spieler! Auch die übrige Mannschaft hätte nach dieser epischen 4:4 Schlacht eigentlich nicht so viel Kraft haben können, aber wenn man ekstatisch ist, dann geht plötzlich alles!!

Labyad hatte Neres ersetzt, er hatte bis dahin in dieser Saison keine einzige Spielminute! Dazu kamen die absoluten Greenhörner Dest und Lang zu Einsatztminuten. Nun wird aber berichtet, daß Ajax das beste Spiel der Saison gezeigt hätte!!

Im Kalenderjahr 2019 erzielte Ajax die meisten Tore seit 1995!!!!! Das Kalenderjahr ist aber noch nicht vorbei! Ich finde es unglaublich, wie diese Mannschaft nicht nur die Dreifachbelastung wegsteckt, sondern scheinbar mühelos die gravierenden Abgänge von Frenki de Jong und de Ligt, dazu die Verletzten.

Sehr viele Marktteilnehmer hatten wg der Abgänge sportl. schwierigere Zeiten befürchtet, bislang läuft es dafür aber ziemlich gut. Der Unterschied zur Vorsaison ist, daß der holländische Meister für die CL direkt qualifiziert wäre unter der Bedingung, daß der CL Sieger aus den Top 10 Ländern kommt und sich über die Liga direkt qualifiziert hätte.

Die Wahrscheinlichkeit, daß sich Ajax für die nächste CL Saison qualifiziert, liegt nach Five Thirty Eight nun bei über 99%: https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/eredivisie/

van de Beek mit zwei Toren, englische Medien sprechen über einen möglichen Wechsel nicht unter 100 Mio!!

Es sieht wirklich sehr gut aus. Ajax hat zwar nicht die gleiche gravierende Unterbewertung wie Lazio, dafür aber sieht es sportl. sehr gut aus. Falls sie überraschenderweise das CL Achtelfinale verpassen sollten, sehe ich sie als Favorit für den EL Sieg.

Jim Tehupuring, Asset Manager bei ProBeleggen sieht einen Wert, der weit über 500 Mio liegt und daher auch einen Aktienkurs von 30? rechtfertigt. Nach dieser neuen Entwicklung sehe ich das mittlerweile als Minimalziel.

Während die Ajax Aktie bedingungslos ein Potential von 50% hat, sehe ich bei Lazio ein kurzfristiges Potential von über 100% falls man Platz 4 schafft und kein Risiko nach unten, wenn es nicht klappt.
Ich denke, diese beiden könnten die besten Fussballaktien sein.

 

17.11.19 19:59

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttJahreshauptversammlung

am Freitag war die Jahreshauptversammlung, d.h. die Ajax Aktie wird am Montag Ex-Dividende gehandelt. Die HV war so gut besucht wie zuletzt beim Börsengang vor über 20 Jahren.

Sehr im Gegensatz zur BVB Aktie performt die Ajax Aktie nach der HV keineswegs schlechter, bei sportl. Erfolgen oder sonstigen guten Ereignissen performt sie sogar extrem besser und würde diese bessere Performance auch nach der Konsolidierung halten, d.h. sie käme eben nicht auf das ursprüngliche Niveau zurück. Das hat nicht nicht nur mit sportl. Erfolgen zu tun, sondern mit der generell  viel zu großen Unterbewertung, Analysten Kursziel liegt bei 30 Euro.

Jim Tehupuring, Asset Manager bei ProBeleggen sieht einen Wert, der weit über 500 Mio liegt und daher auch einen Aktienkurs von 30? rechtfertigt

Direkt vor der HV wurden die Verträge von CEO Edwin van der Sar und Manager Overmars verlängert.

Auf der HV gab es ein klares Bekenntnis zur Börsennotierung und Ajax will die Beteiligung am Stadionbesitz von derzeit 13% auf 34% ausbauen: https://twitter.com/bvbaktie/status/1195414833254031360

auch sonst gibt es diverse Nachrichten, z.B. diese hier:

Naci Ünüvar wäre mit Abstand das größte Talent im niederländischen Fussball und erhält die entsprechende Auszeichnung https://twitter.com/DeCoach_/status/1195290778022612992

Bei einem Spiel der Youth League waren sagenhafte 80 Scouts wg Ünüvar anwesend, um ihn zu beobachten, das wäre ein Rekord gewesen. Aber Ünüvar hat bei Ajax verlängert. Da van de Beek möglicherweise nächsten Sommer wechseln könnte (hier sind 100 Mio Ablöse im Gespräch), hätte man den möglichen Ersatz bereits im eigenem Nachwuchs.

Dest mit seinem Pflichtspieldebüt für die USA, er soll das Spiel sehr geprägt haben. Die jeweiligen Bewertungen für van de Beek (50 Mio) und Dest (5,5 Mio) haben eh nichts mit der Realität zu tun.
 

20.11.19 18:21

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttFollower in den sozialen Medien

Bei Instagram haben sich die Ajax Followerzahlen in 9 Monaten vervierfachen können:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1197158193648062464  

10.12.19 00:49

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttteilweise Gewinne abgesichert

zwischen 22,10 und 22,60 teilweise realisiert. Falls Ajax gg Valencia überraschend verlieren sollte, wäre das für die Ajax Aktie definitiv nicht gut. Ist aber eher unwahrscheinlich. Ich fahre aber trotzdem auf Sicherheit, genau wie letzte Saison, wo ich Strecken mehrfach abgefahren bin, weil ich jeweils Gewinne absichern konnte.

Es geht mir aber nicht nur darum.

Lazio hat jetzt 7x hintereinander gewonnen und einen echten Lauf. Zum ersten Mal seit 16 Jahren wurde ein Heimspiel gg Juventus gewonnen. Die Wahrscheinlichkeit für eine CL Qualifikation liegt bei Kickform bei 80%, Five Thirty Eight 64%

Falls sich Lazio tatsächlich für die CL qualifizieren sollte, dürfte der Aktienkurs stärker steigen als bei jeder anderen Fussballaktie, denn falls sich der dortige Aktienkurs verdoppeln sollte, läge die komplette Börsenkapitalisierung bei lediglich 162 Mio, das entspräche der Hälfte des Kaderwertes. Die Wahrscheinlichkeit für stark steigende Aktienkurse sehe ich daher als höher an, der Ajax Aktienkurs ist sehr gut gelaufen und könnte auch weiterhin gut laufen, er würde sich aber vom jetzigem Niveau aus nicht mehr so schnell verdoppeln können.

Natürlich bin ich weiterhin bei Ajax investiert, nur nicht mehr so hoch gewichtet. Ursprünglich hatte ich beide, also Lazio und Ajax, gleich gewichtet, durch die klar bessere Performance von Ajax hatte sich das verändert, daher habe ich teilweise realisiert. Zur Zeit habe ich Lazio leicht höher gewichtet und würde ggf dort weiter kaufen, that's all.
 

30.12.19 13:14

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttPeergroup Vergleich

die Siegesserie bei Lazio ging weiter und die Kursentwicklung ist dementsprechend. Sollte sich der Lazio Aktienkurs verdoppeln, läge die Börsenkapitalisierung bei schlappen 200 Mio, bei 330 Mio Kaderwert wäre das ein schlechter Witz

Ajax Aktien halte ich weiterhin, hatte lediglich die Gewichtungen angepasst, weil ich momentan bei Lazio das bessere Momentum sehe bei gleichzeitig stärkerer Unterbewertung.  

01.01.20 14:08

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttPerformance im Kalenderjahr 2019

Ajax ist auch nach dem unglücklichen Ausscheiden in der Champions League die klar beste Fussballaktie im Kalenderjahr 2019 gewesen, so haben sie vom letzten Handelstag 2018 bis zum letzten Handelstag in 2019 performt:

BVB +10,5%
Lazio +25%
Juventus +27,5%
As Rom +38%
Ajax +47%

As Rom soll für 750 Mio übernommen werden, Schulden liegen bei 306 Mio, Börsenkapitalisierung 428 Mio, das passt. Lazio Börsenkapitalisierung 103 Mio, Schulden weniger als ein Drittel von As Rom, falls sich die Lazio Aktie verdreifachen sollte, wäre As Rom doppelt so wertvoll wie Lazio.

BVB konnte sich in der diesjährigen Saison in einer sehr schweren CL Gruppe durchsetzen, während Ajax in einer mittelschweren ausgeschieden sind. Die Performance dieser beiden seit dem ersten CL Gruppenspiel:

BVB -9%
Ajax +15%

BVB Kaderwert wurde abgewertet, exkl. Hakimi, der dem BVB nicht gehört, sogar sehr deutlich, während Ajax Kaderwert um 53,5 Mio aufgewertet wurde. Aber wer ernsthaft glaubt, daß z.B. Gravenberch nur 5 Mio wert wäre, hat den Schuss nicht gehört. Raiola will ihn an Juventus verkaufen, er ist ein absolutes Riesentalent. Davon gibt es bei Ajax richtig viele. Ünüvar ist 16 Jahre alt und ist der begehrteste 16 jährige weltweit. Er hat seinen Vertrag verlängert. 80 Scouts beobachteten ihn, Barcelona undundund, alle wollen ihn haben. TM bewertet ihn noch mit 0.

Die Talentschmiede von Ajax ist eine wahre Goldgrube. Während beim BVB mal ein gewisser Mario Götze aus der eigenen Jugend kam und danach nie wieder einer aus dieser Kategorie, oder bei den Bayern Philip Lahm, Schweinsteiger, Thomas Müller und dann jahrelang nur sehr wenig, kommen bei Ajax ständig neue Juwelen zum Vorschein.

Genau deswegen mussten bei Ajax nur 28% der Transfereinnahmen reinvestiert werden und deswegen sind die Nettogewinne angesichts der winzigen Umsätze (im Vergleich mit den europäischen Topclubs) regelrecht astronomisch. Ajax ist weltweit der Renditemeister schlechthin.

Beim Halbjahresbericht wird Ajax wg der de Ligt & Dolberg Transfers eines der besten Ergebnisse aller Zeiten abliefern, obwohl man in der CL ausgeschieden ist. Möglicherweise wird es sogar das beste schlechthin. In der Sommertransferperiode sind weitere krasse Transfereinnahmen hochwahrscheinlich.
BVB Gewinn erstes Quartal: 0,027 Mio

Die Ajax Aktie ist für mich ein must have in jedem Depot wo Fussballaktien enthalten sind.  

20.01.20 00:10

8550 Postings, 3276 Tage halbgotttGravenberch

Ajax gewinnt, während die Verfolger Punkte lassen. Jetzt 6 Pkt Vorsprung, plus klar bessere Tordifferenz.
Das ist schon ein echtes Pfund!!
Anders als in der Vorsaison ist der holländische Meister diesmal direkt für die CL qualifiziert!!

Der 17-jährige Gravenberc mit seinem zweiten Startefl Einsatz für die Profis und prompt mit seinem zweitem Tor

Er könnte die nächste Granate sein!

"Ronald de Boer zeigte sich bei FOX Sports begeistert über den 17-jährigen Ryan Gravenberch bei dessen zweiten Eredivisie-Einsatz von Beginn an: "De Ligt war vielleicht eine Ausnahme in diesem Alter, aber Gravenberch hat unübertroffene Qualitäten am Ball."
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: maladez, niovs

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
BMW AG519000