finanzen.net

Flüchtlingsmob schlägt wahllos auf Passanten

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 05.01.19 17:28
eröffnet am: 30.12.18 11:50 von: n1608 Anzahl Beiträge: 148
neuester Beitrag: 05.01.19 17:28 von: HeinBlöd Leser gesamt: 5953
davon Heute: 8
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

30.12.18 11:50
21

4648 Postings, 6992 Tage n1608Flüchtlingsmob schlägt wahllos auf Passanten

ein.  Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden!

https://www.bild.de/regional/nuernberg/...nten-ein-59276980.bild.html  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
122 Postings ausgeblendet.

02.01.19 12:51
8

6042 Postings, 3318 Tage no IDzu "offenbar mutmaßlich"

ist wie "wahllos" vs. "gezielt"  in den beiden viel diskutierten Fällen.

"Kann mal passieren" bei den einen, "mit voller Absicht vorsätzlich" halt der Andere.

Deutsche Sprache ist schon was feines. Da kann man mit minimal anderen Formulierungen ein ganz anderes Bild "malen".

Die hohe Kunst der Manipulation!  

02.01.19 14:22
10

2320 Postings, 6345 Tage komatsuübrigens: wie schützt man sich vor Messerattacken?

dazu gibt der der Innminister von NRW, Herbert Reul (CDU) folgenden Ratschlag:

"Man muss nicht unbedingt Menschen nah an sich ranlassen"

wer schützt uns vor solch verblödeten Politikern?
Richtig: keiner

im Gegenteil: man ist ihnen ausgeliefert, vor allem ihren Entscheidungen mit den Konsequenzen für alle..  

02.01.19 14:28
2

1735 Postings, 2232 Tage tzadoz77Damit muss man rechnen

In ihrer Heimat war Alkohol Tabu. Es fehlt da also die Erfahrung.
In ihrer Heimat hatten die Eltern, Großeltern und andere Verwandte immer ein Auge auf die Jugendlichen. Wenn sie alleine geflüchtet sind, fehlt das in Deutschland.
In ihrer Heimat gibt es andere/strengere Gesetze.

Nur um mal ein paar Dinge zu nennen. Natürlich sind DEFINITIV nicht alle geflüchteten Jugendlichen so. Aber das welche dabei sein werden, die "so etwas" machen. Damit musste man rechnen. Egal ob man nun ein linker, ein rechter oder ein politisch neutraler Denkender  wie ich, ist.  

02.01.19 14:56
2

6042 Postings, 3318 Tage no ID#126 da wären wir wieder ...

bei der Armlänge Abstand. Wobei, ob das ausreicht?
Reichweite Messer = Armlänge plus Klingenlänge.

"Man muss nicht unbedingt Menschen nah an sich ranlassen"

Danke an all die Politiker mit guten Ratschlägen!  

02.01.19 15:09
3

29577 Postings, 1735 Tage Lucky79#126 dann sollte man sich zu Hause

verbarrikadieren...

Ist doch auch keine Lösung... oder...?

Oder aber.. man hat die Kohle und kann sich Bodyguards und gepanzerte Limousine leisten.

Spaß beiseite... die Ratschläge von diversen Politikern sind nur noch peinlich...:

Nah ran lassen... toll und was ist wenn er von hinten zusticht..?
Armlänge Abstand... was wenn man mit dem Rücken zur Wand steht..?
 

02.01.19 15:11
4

29577 Postings, 1735 Tage Lucky79#127 man beteuerte doch am Beginn der

Flüchtlingskrise von Regierungsseite (Maas, deMaiziere), dass man
kein Hinweise auf Terroristen unter den geflüchteten hat....
die Realität war leider das Gegenteil...   :-((((

Man konnte es annehmen... statistisch ermitteln...  

02.01.19 15:43
4

2320 Postings, 6345 Tage komatsuZu meiner Prophezeiung# 23

Bei Punkt 2 liege ich zunächst falsch: die Typen wurden nicht freigelassen, sondern sitzen in Untersuchungshaft..
fragt sich nur, wie lange - bei Minderjährigen, noch dazu Migranten,  gelten andere Regeln..  

02.01.19 15:55
3

3889 Postings, 1454 Tage manchaVerdeWas bitte ist das

denn für eine Aussage "In ihrer Heimat war Alkohol Tabu" ?

Komm mal runter von der rosaroten Wolke, tzadoz...

Also, selbst bei uns hier in der Region am Rhein, dass seit Jahrhunderten von und mit dem Weinbau und der Schnapsbrennerei lebt ist Alkohol für < 18 jährige Tabu!

Daher weiss ich nicht, was Jugendliche Flüchtlinge aus muslimischen Ländern von Einheimischen unterscheidet. Als gerade 18-jähriger verträgt keiner grössere Mengen von Alkohol problemlos. Hat absolut nichts mit der Herkunft zu tun.

Wer glaubt in muslimischen Ländern gebe es keinen Alkohol, ist wirklich selten naiv! Den gibt es fast überall. Selbst in Ländern wie Saudi-Arabien oder Kuwait u.a., wo offiziell Alkoholverbot herrscht, bekommt man ihn....ist halt nur etwas schwieriger und teurer.

In den meisten muslimischen Ländern ist der Alkohol aber legal! Länder wie Algerien oder die Türkei haben sogar eigene Weinanbaugebiete, Bierbrauereien oder Schnapsbrennereien (Raki in der Türkei). In früheren Sowjetrepubliken mit hohem muslimischen Anteil wie Kasachstan, Usbekistan u.a. ist Wodka noch immer Tradition und als ich vor 10 Jahren mal in Syrien war habe ich auch dort ganz legal Alkohol getrunken.

Also, hört auf den naiven Unsinn zu verbreiten "Jugendliche Flüchtlinge aus muslimischen Ländern würden keinen Alkohol aus ihrer Heimat kennen". Blödsinn!



 

02.01.19 17:31
5

898 Postings, 6946 Tage HeinBlödMesserattacke in Cottbus

Meldung vom 01.01.2019 (Der tägliche Einzelfall.)
Ein bisher unbekannter mutmaßlicher Tatverdächtiger südländischen Aussehens hat nach Angaben der Polizei vom Neujahrstag 2019 in Cottbus einen 28-jährigen Deutschen mit einer Stichwaffe verletzt.
Bei dem Angreifer handele es sich nach den ersten Ermittlungen um einen Ausländer, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd am Mittwoch. Weitere Details wollte er jedoch nicht nennen. Das Opfer habe vor dem Angriff zunächst erfolgreich einen Streit geschlichtet, so der Sprecher.
Wenig später habe der Unbekannte plötzlich ein Messer gezogen und auf den Streitschlichter eingestochen. Der 28-Jährige kam mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.  

02.01.19 17:55
1

88173 Postings, 7061 Tage seltsam#134 - die Kommentare dazu sind bezeichnend

02.01.19 18:00
3

898 Postings, 6946 Tage HeinBlödMit Messer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Gießen (ots) - Im Heyerweg kam es am frühen Dienstagmorgen (gegen  00.30 Uhr) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen.  Offenbar verletzte einer der beiden ?
Der Täter wird auf eine Größe von ca. 180 Zentimeter und ein Alter von ca. 25 Jahren geschätzt. Er soll einen südländischen Teint haben. Der 49 - Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden.  

02.01.19 18:23
4

898 Postings, 6946 Tage HeinBlödUnd DAS passiert wenn sich jemand wehrt:


Gegen 1.30 Uhr hatten andere Besucher  die Polizei zum Rathausplatz gerufen. Noch vor Ort sagten mehrere Zeugen aus, dass der Mann auch andere Frauen begrapscht haben dürfte. Der 20-Jährige wurde daraufhin angezeigt. Aber er ist nicht der Einzige, denn auch gegen die  21-Jährige  wurde eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung eingebracht.

https://kurier.at/chronik/wien/...hrige-brach-mann-die-nase/400366832

 

02.01.19 19:39
1

14796 Postings, 6499 Tage Calibra21Ohne Worte

Hamburg ? Sie kamen, um zu helfen ? doch am Ende mussten mehrere Feuerwehr-Männer mit Maschinenpistolen geschützt werden.
 

03.01.19 11:32

7920 Postings, 3589 Tage MulticultiLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.01.19 13:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

03.01.19 11:55
2

3889 Postings, 1454 Tage manchaVerdeHeute

Morgen in der BILD wieder ein Artikel, der typisch für die Berichterstattung ist.

Ein Artikel über den Amokfahrer von Bottrop mit einem Bild von Andreas N. und der Überschrift TÄTER.

Darunter ein Artikel über die "Prügelattacke" von Amberg mit einem Bild von einem der 4 und darunter der Satz : einer der mutmasslichen Täter.

Also, bei einem steht der Täter bereits fest....beim anderen geht es noch um einen mutmasslichen Täter.  

03.01.19 12:03

29577 Postings, 1735 Tage Lucky79#140 wobei die 4 doch auch als Täter

feststehen...
oder war es am Ende nur der Krampus mit dem Nikolaus...
der die Leute angepöbelt und dann geschlagen hat...?

Vielleicht haben sich die "Opfer" die Verletzungen selber zu gefügt...?

 

03.01.19 12:07

29577 Postings, 1735 Tage Lucky79#138 die halten unsere Polizei ganz schön auf Trab

Nun sagt noch einer...
das war früher auch schon so..!  

03.01.19 12:21
2

3889 Postings, 1454 Tage manchaVerdeIch sag's mal so....

....früher war auch nicht alles toll.

In meiner Jugend in den 80igern gab es oft Stress. Da gab es diverse Typen - alles "Bios" weil Ausländer gab es nur wenige - die hat man besser nicht schief angeschaut. Denen sass die Faust ziemlich locker und es gab oft Hauereien.

Aber das lief immer unter Gleichgesinnten ab! Auch die übelsten Typen damals haben nie auf Frauen oder gar 13-jährige Kinder eingeprügelt sondern sich ihre Gegner auf "Augenhöhe" ausgesucht.
 

04.01.19 06:01

45919 Postings, 3033 Tage boersalino"Gleiches Recht für alle" ??? (1. Teil)

"Fehlende Finalität, der Eindruck andauernden Lavierens im Asylrecht untergräbt das Gefühl, es gebe eine Rechtsgleichheit für In- und Ausländer."
https://www.welt.de/debatte/kommentare/...e-Einzelfallregelungen.html

Klingt hehr & gut:
"Die Rechtsgleichheit bedeutet den elementaren Anspruch jedes Menschen, von den staatlichen Organen in rechtlichen Angelegenheiten gleich behandelt zu werden.

Diskriminierung ist eine qualifizierte Art von Ungleichbehandlung und liegt vor, wenn die drei folgenden Voraussetzungen gegeben sind: a) eine Ungleichbehandlung von Personen in vergleichbaren Situationen, die b) an ein gruppenbezogenes Unterscheidungsmerkmal anknüpft und c) eine Benachteiligung und/oder Herabsetzung beinhaltet."
https://www.humanrights.ch/de/service/...chte/diskriminierungsverbot/

 

04.01.19 06:13
1

45919 Postings, 3033 Tage boersalinoWirklich für alle ???

NEIN, der Gesetzgeber besteht sogar auf Ungleichbehandlung in vergleichbaren Situationen auf Grund eines gruppenbezogenen Unterscheidungsmerkmals, die zu Benachteiligungen führt - übrigens zum ausdrücklichen Schutz des Delinquenten UND der Allgemeinheit.
Nachzutragen ist, dass jeder Einzelne dieser Gruppe zuvor etlichen Tests und harten Schulungen unterworfen war und in der Regel um die 2.000 ? ausgegeben hat.

 

04.01.19 06:15

45919 Postings, 3033 Tage boersalinoFallbeispiel

1. Wer einen Führerschein auf Probe hat und bei einem A-Verstoß oder zwei B-Verstößen in der Probezeit erwischt wird, dessen Probezeit verlängert sich von zwei auf vier Jahre. Die Verwaltungsbehörde wird bei diesen Auffälligkeiten ein Aufbauseminar anordnen, welches in einer dafür zugelassenen Fahrschule absolviert werden muß. Wie bei den Führerscheinkosten gibt es bei den Aufbauseminaren für Fahranfänger große regionale Preisunterschiede. Die Fahrschulen sind in Ihrer Preisgestaltung frei, vergleichen kann sich also lohnen. Die Kosten liegen in der Regel zwischen 250,00 ? und 500,00 ?.

Waren bei dem Verstoß Alkohol oder Drogen im Spiel, so wird ein besonderes Aufbauseminar angeordnet. Dieses Aufbauseminar wird von Diplom-Psychologen durchgeführt, die eine amtliche Anerkennung als Seminarleiter besitzen müssen.

Im Rahmen des Aufbauseminares werden die Auffälligkeiten der Teilnehmer besprochen und es werden Wege zur zukünftigen Vermeidung dieser Auffälligkeiten gesucht. Eine Nachschulung dauert 9 h, die normalerweise in 4 Blöcken zu je 135 min abgehalten werden. Zwischen der ersten und der zweiten Sitzung wird eine Fahrprobe mit dem Fahrlehrer aber ohne Prüfer absolviert. Diese Fahrprobe ist Thema der zweiten Sitzung.

Für die Teilnahme an einem Aufbauseminar setzt die Behörde eine Frist fest, die in der Regel 8 Wochen beträgt. Wird der Behörde innerhalb dieser Frist keine Teilnahmebescheinigung vorgelegt, dann wird die Fahrerlaubnis entzogen und eine neue Fahrerlaubnis wird erst erteilt, wenn die Teilnahme am Aufbauseminar erfolgt ist. Wenn bei Ihnen ein Aufbauseminar angeordnet wurde, sollten Sie sich möglichst sofort nach der Anordnung um einen Platz bemühen, da das Aufbauseminar ca. zwei Wochen dauert und auch nicht immer sofort in ihrer Nähe ein Aufbauseminar angeboten wird.

www.fahrschule.de/fahren_lernen/Tipp3index.html

Und der Gesetzgeber handelt !! (100%)

 

04.01.19 06:17
1

45919 Postings, 3033 Tage boersalinoAufenthaltsrecht auf Probe

05.01.19 17:28
1

898 Postings, 6946 Tage HeinBlödauch unbeteiligte Gäste vor der Tür dedroht:

Drei Syrer sitzen jetzt in Gewahrsam, nachdem sie am frühen Sonnabendmorgen das Personal und die Gäste einer Bar bedroht haben sollen. Einer von ihnen soll sogar ein Messer gezückt haben.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000