finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 877
neuester Beitrag: 15.08.20 17:39
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 21904
neuester Beitrag: 15.08.20 17:39 von: na_sowas Leser gesamt: 4149075
davon Heute: 4033
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
875 | 876 | 877 | 877   

01.05.19 10:58
55

5118 Postings, 907 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
875 | 876 | 877 | 877   
21878 Postings ausgeblendet.

14.08.20 11:34
2

5118 Postings, 907 Tage na_sowasNeue Regel in Kalifornien

erfordert emissionsfreie LKWs!

Mehr als die Hälfte der im Staat verkauften Lkw muss bis 2035 emissionsfrei sein, und alle bis 2045.

https://www.nytimes.com/2020/06/25/climate/...https://t.co/L2oH4rEbv0  

14.08.20 12:07

44024 Postings, 2273 Tage Lucky79NEL ist ein bisschen schwach auf der Brust...

der Kurs dümpelt mir zu stark...  

14.08.20 12:20

1259 Postings, 4460 Tage zakdirosaVielleicht braucht es ja doch einen Partner

um stärker auf der Brust zu werden.  

14.08.20 14:21

391 Postings, 62 Tage ProBoyWarum Wasserstoff Quatsch ist

https://www.youtube.com/watch?v=ji8VRbHlnD0

Der Mann hat recht.
Darum gehen ja auch die Kurse runter.  

14.08.20 14:32
1

1259 Postings, 4460 Tage zakdirosaDann schleich Dich Du Schmarrer!

14.08.20 14:41
1

29 Postings, 472 Tage NacheuleProboy

So ein primitives Video habe ich noch nie gesehen. Wissenschaftlich gesehen absolut untragbar.

https://youtu.be/TswNLBnAPjU

Für den Rest ein Video, dass das ganze Bild zeigt und sich nicht nur auf einen Teil des Ganzen bezieht.  

14.08.20 14:59
3

56 Postings, 269 Tage Piephahntoyboy

Anscheinend haben weder die Verantwortlichen von nel noch von Nikola das Video gesehen, sonst würden sie nicht so komplett in die falsche Richtung laufen. Proboy, du solltest mit deinem youtubefund die Welt warnen, viele denken, Wasserstoff wäre die Zukunft. Lass sie bitte nicht ins offene Messer rennen.  

14.08.20 15:11
2

344 Postings, 277 Tage Neo_one...

Was soll man zu so einem schlechten und oberflächlichen Video sagen? Auf den Inhalt muss man wohl nicht eingehen; einafch zuviel Blödsinn. (Außerdem ist das Video vom 23.11.2019 , also lange vor dem Umdenken in der Coronakirse)
Ich schau mir die Beschreibung an und sehe Telegram - was will er damit in einem YT Video? Wilde Theorien verbreiten und das unter dem Radar? (Etwas merh Seriösität von einem Journalisten erwarte ich da schon)
Alleine schon die Aufmachung nur um Klickzahlen/Kommentare zu generien ... Achja und Patreon nicht vergessen - die bekloppten kann man schön ausnehmen :D (aber auch kein Wunder bei 3 Minutenvideos kann man nichts verdienen)
Hey Proboy schon was gespendet - ich brauch auch noch einwenig Geld :P  -  Bin ein armer Wasserstoffschlucker ;)
 

14.08.20 15:14
1

5 Postings, 16 Tage BaumbartProboy

Wie du schon sagtest:"Wasserstoff ist die Zukunft " und deswegen steigen die Kurse xD  

14.08.20 15:27
4

2 Postings, 20 Tage Approx74Trollboy

Ich würde den Troll sperren.
Außer Bashen und Selbstdarstellung bzw. Angeberei war nix dabei.
Uns so komisch finde ich den fuzzi nun auch nicht.
 

14.08.20 15:37

6 Postings, 69 Tage MourgosDas Video

ist 14 Monate alt und schon damals veraltet.  

14.08.20 15:38
7

330 Postings, 4632 Tage cordialitJetzt setzt doch endlich

mal alle diesen "Profi" auf Ignorieren - bei mir ist er schon lang drauf, nützt aber nix wenn ihr alle immer wieder auf seine Posts reagiert. Let's go, ignore and all is perfect. :-)  

14.08.20 16:08

3974 Postings, 3558 Tage philipowieso

das macht doch so einen thread erst so lebendig wie es scheint.
nicht sperren,das ist immer ein eingeständniss,das anders denkende nicht erwünscht sind,aber gerade die sollte man um so mehr haben.

nmm.  

14.08.20 18:30
1

102 Postings, 10 Tage CHS.TraderErwartungen der Analysten zu Q2 am 26.08.

In Sachen Umsatz gehen 4 Analysten für das vergangene Quartal von durchschnittlich 121,0 Millionen NOK aus - eine Minderung von 1,22 Prozent gegenüber dem Umsatz im Vorjahresviertel. Damals hatte NEL ASA einen Umsatz von 122,5 Millionen NOK eingefahren.
Beim Ausblick auf das Fiskaljahr belaufen sich die Schätzungen von 5 Analysten im Schnitt auf einen Verlust je Aktie von -0,120 NOK, gegenüber -0,195 NOK je Aktie im Vorjahr. Auf der Umsatzseite prognostizieren 5 Analysten im Durchschnitt 722,0 Millionen NOK, nachdem im Vorjahr 570,0 Millionen NOK generiert worden waren.

Die Analysten erwarten einen etwas kleineren Verlust pro Aktie, ist er deutlich größer kann sich ja jeder denken wo die  Aktie hinlauft. Im Anhang noch der Stock Report Plus zu Nel mit allen Zahlen
 
Angehängte Datei: stock_report.pdf

14.08.20 18:34
1

113 Postings, 605 Tage Der_FalkeEinfach ignorieren und machen lassen...

...finde ich nicht den richtigen Weg. Solche Typen muss man entweder sperren oder entsprechend aufzeigen, das sie nur Unwahrheiten und Lügen veröffentlichen.
Trumpiges Verhalten kann ich leider nicht dulden. Es gibt auch genug Mitleser die nicht genug Ahnung haben und sich von dem Müll, den solche Typen hier reinbringen, beeinflussen lassen. Im schlechtesten Fall sogar als Multiplikator fungieren könnten. Daher KONTRA und nicht SCHWEIGEN!!!

Jm5p

Sonst einfach sperren, nach mehrfachem rummüllen.  

14.08.20 18:38
1

143 Postings, 2187 Tage jeep007@proboy

Fakt ist,.das unsere Stromnetze nicht in der Lage sind bzw. sein werden, das alle auf E Mobilität umsteigen können. Unser Energieversorger sagt: Wer in Zukunft ein E Auto fahren möchte, der sollte von Anfang an dabei sein, weil unsere Energieversorger die Anzahl der privaten Ladestationen deckeln wird. Die vorhandenen Stromnetze geben es heute und in Zukunft  nicht her, das alle und jeder eine E Ladestation genehmigt bekommen wird!  

14.08.20 18:50
1

391 Postings, 62 Tage ProBoyjeep007

das negative will nie einer lesen das fängt bei Wasserstoff mit dem großen Energie bedarf an der komplizierten Lagerung für den Wasserstoff und neben so einer Anlage willst du auch nicht Wohnen.
Bis jetzt fahren nur wenige Autos mit Brennstoff Zelle  aber sehr viele mit Akku und ich denke das wird auch so bleiben.  

14.08.20 18:59
2

102 Postings, 10 Tage CHS.TraderDer_Falke

bitte bleib mal realistisch, in einem Forum wie Ariva kannst du nichts beeinflussen.
Oder glaubst du echt große Investoren lesen hier und treffen ihre Entscheidung wegen Ariva ?

Bitte das Forum mal nicht überbewerten !


Mir ist das egal ob hier einer pro oder negativ ist, es ist ein Forum da zählt jede Meinung.
Wo reine Pro Foren hinführen sieht man bei Wirecard.
 

14.08.20 19:26
2

86 Postings, 474 Tage wwutzAlles schreit nach NEL

Es gibt ja hier den ein oder anderen Zweifler. Hier ein Artikel, der zeigt dass alles nach NEL schreit beim Einsatz im Schwerlastbetrieb.

Zitat: Schwiertig sei es aktuell auch noch mit der Infrastruktur. So sei in Bremen die nächste Wasserstofftankstelle 15 Kilometer vom Betriebshof des Entsorgungsunternehmens entfernt. Und um tatsächlich klimaneutral unterwegs zu sein, muss der Wasserstoff auch mit erneuerbaren Energien erzeugt werden. Aktuell treibt beispielsweise die Europäische Union den Bau der Kapazitäten dafür voran. Die schwarz-rote Koalition hatte erst vor wenigen Wochen eine eigene Wasserstoffstrategie vorgelegt.

https://www.heise.de/news/...sserstoffantrieb-im-Einsatz-4870771.html  

14.08.20 20:26
1

113 Postings, 605 Tage Der_Falke...es geht nicht ....

um irgendwelche Investoren. Das ist doch völliger Quatsch. Hier geht es um die Tatsache, dass hier Unwahrheiten und Lügen verbreitet werden. Es ist egal um welches Thema es geht. Hier sind es halt Aktien, woanders was anderes. Lügner und Populisten muss man in die Schranken weisen!

Das hier sind nur Aktien ? aber auch hier fängt es an salonfähig gemacht zu werden, wenn man irgendeinen Scheiß veröffentlichen kann und nur Schwachsinn absondert kann und darf.  

14.08.20 20:30
1

2044 Postings, 1163 Tage franzelsepProBoy

du Profi! Du schaust die falschen ?Kanäle? wenn du wüsstest, was im ?Hintergrund? für Summen und Verträge bzgl. H2 gehandelt werden ... OMG, mach Dich schlau und filter mal Informationen richtig. Wenn du Long gehst, kannst dir bald ne Wasserstoff-Yacht zulegen, mit nem Mustang drauf lol

Bekommst ganz schön viel Aufmerksamkeit hier, wa ;-) ... dich habe ich schon in meine unterste Leseschublade gepackt ;-)  

14.08.20 20:31

2044 Postings, 1163 Tage franzelsepbist viel zu gläsern

15.08.20 04:16

1162 Postings, 435 Tage Stakeholder2Minusboy

15.08.20 07:27
1

10 Postings, 0 Tage LovelyKitty17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 15.08.20 12:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

15.08.20 17:39

5118 Postings, 907 Tage na_sowasWetten Sie nicht gegen Innovationen und Nikola!

Die Nikola-Aktie wird Innovationen vorantreiben, um zu beweisen, dass Skeptiker bei der Suche nach emissionsfreiem Versand falsch liegen!


Nun, das dauerte nicht lange. In nur drei Monaten als börsennotiertes Unternehmen ersetzte der aufstrebende Hersteller von Nutzfahrzeugen der nächsten Generation , Nikola (NASDAQ: NKLA ), Tesla (NASDAQ: TSLA ) als größten Schlachtfeldbestand des Marktes, wobei Bären und Bullen Nikola-Aktien auf den Fersen waren.

Die Bullen glauben, dass Nikola als Tesla des kommerziellen Lkw-Bereichs projektiert und dass der Megatrend der Elektrifizierung des Transportwesens Nikola zu einem globalen Lkw-Kraftpaket machen wird. Die Bären sehen Nikola als ein unbewiesenes, hochspekulatives Unternehmen mit tonnenweise Ausführungsrisiken, von denen sie glauben, dass sie heute nicht in den Aktienkurs der NKLA einfließen.

Spoiler Alarm: Die Bullen haben recht.

Warum?

Weil Innovation immer gewinnt und Nikola eines der innovativsten und zukunftsorientiertesten Unternehmen der Welt ist.

Darüber hinaus wird all diese Innovation durch große strategische Partnerschaften und Fertigungspartnerschaften, ein riesiges Vorbestellungsbuch, eine kapitalbündige Bilanz und ein talentiertes Engineering-Team unterstützt, dessen Summe die Ausführungsrisiken mindert und Nikola die Sichtbarkeit der heutigen Durchbrüche verleiht in die Gewinne von morgen.

8 günstige Aktien für Ihre Shortlist
Mit anderen Worten, Nikola ist wirklich Tesla 2.0, und die NKLA-Aktie ist wirklich ein starker Kauf für langfristige Anleger. Hier ist ein tieferer Blick.

Wetten Sie nicht gegen Innovation
Eine Sache, die ich auf Märkten gelernt habe, ist, dass eine Wette gegen Innovation oft eine verlorene Wette ist.

Und zu diesem Zeitpunkt ist eine Wette gegen Nikola-Aktien eine Wette gegen Innovation, vor allem, weil sie konzeptionell als Wette gegen die Idee steht, dass kommerzielle LKW-Flotten auf der ganzen Welt in den nächsten mehr als 10 Jahren elektrifiziert werden.

Machen Sie keinen Fehler. Genau das wird passieren.

Der zunehmende soziale und gesetzgeberische Druck auf Unternehmen, die CO2-Emissionen zu senken - verbunden mit steigenden Kraftstoffkosten, sinkenden Kosten für alternative Energiequellen und der Verbesserung der Technologie für alternative Kraftstoffe - wird in den nächsten Jahrzehnten die allgegenwärtige Einführung intelligenter emissionsfreier Fahrzeuge der nächsten Generation fördern sowohl die Verbraucher- als auch die Handelsseite des Marktes.

Das heißt emissionsfreie Autos. Emissionsfreie Züge. Emissionsfreie Boote. Und ja, emissionsfreie Nutzfahrzeuge.

In dieser letzten Auto-Vertikale ist Nikola aufgrund von Innovationen König. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren eine robuste technologische Plattform entwickelt, auf der seine Ingenieure emissionsfreie Lkw der nächsten Generation konstruierten, die den neuesten Stand von allem darstellen .

Ich spreche von schweren Nutzfahrzeugen mit branchenführender Driving Range und branchenweit besten Ladezeiten. LKWs, die auf autonomer Premium-Software basieren. Lkw, die schlank aussehen, ein futuristisches Gefühl haben, fast so viel transportieren können wie Diesel-Lkw und niedrigere und vorhersehbarere Stückkosten als Diesel-Lkw haben.

Mit anderen Worten, Nikola ist wirklich die Spedition der Zukunft.

Das Wetten dagegen fühlt sich wie eine Wette gegen Innovation an, und das ist eine Wette, die auf lange Sicht wahrscheinlich nicht gewinnen wird.

Clear Value Prop
Eine weitere Sache, die an der Wachstumserzählung von Nikola gefällt, ist die Tatsache, dass die Lkw des Unternehmens eine so klare Wertschöpfung haben, dass die Übernahme der kommerziellen Flotte relativ nahtlos und sehr schnell erfolgen sollte, sobald das Unternehmen die Produktion hochgefahren hat.

Die wasserstoffelektrischen Lastwagen von Nikola sind emissionsfrei. Sie haben niedrigere und vorhersehbarere Stückkosten. Sie haben nahezu die gleiche Transportkapazität. Und sie haben hinsichtlich Reichweite und Ladezeit die Parität mit Diesel-Lkw erreicht.

Mit anderen Worten, mit den Lastwagen der nächsten Generation von Nikola werden kommerzielle LKW-Flotten eine ganze Menge gewinnen, ohne etwas zu verlieren.

Diese Wertstütze ist so klar wie der Tag.

Und weil es so klar wie heute ist, könnte die weitverbreitete Akzeptanz der Fahrzeuge der nächsten Generation von Nikola - sobald das Unternehmen sie in Massen produziert - sehr, sehr schnell gehen.

Starke Grundlagen
Natürlich werden die NKLA-Aktienbären trotz der oben genannten positiven Aspekte weiterhin daran festhalten, dass Nikola keinen einzigen dieser Lkw der nächsten Generation verkauft hat und dass die Wachstumserzählung dementsprechend enorme Ausführungsrisiken birgt.

Aber das tut es nicht wirklich.

Sicher, Nikola hat noch keinen einzigen Schwerlastwagen der nächsten Generation verkauft. Das Unternehmen verfügt jedoch über eine lange Liste strategischer Investitions- und Fertigungspartner, die der Ingenieurskunst und der Fähigkeit des Unternehmens, die Produktion zu skalieren, Glaubwürdigkeit verleihen.

Das Unternehmen verfügt außerdem über ein riesiges Vorbestellungsvolumen von über 10 Milliarden US-Dollar, eine kapitalbündige Bilanz (mehr als 900 Millionen US-Dollar in bar), ein erstklassiges Engineering-Team, dem mehrere ehemalige Tesla-Ingenieure angehören, und eines der aufregendsten Zuwächse Erzählungen in der Welt, die unweigerlich nur mehr hochkarätige Talente anziehen werden.

Mit anderen Worten, Nikola hat noch kein einziges Fahrzeug verkauft, aber sie haben die Partner, die Kunden, die Ressourcen, das Talent und die Energie, um Zehntausende von Lastwagen pro Jahr in großem Maßstab zu verkaufen.

Genau das wird das Unternehmen tun.

Wenn (wann) sie es tun, wird die NKLA-Aktie viel mehr als 45 USD wert sein.

NKLA auf 200 Dollar?
Nach meinen Zahlen könnte die NKLA-Aktie in den nächsten zehn Jahren auf fast 200 USD steigen.

Hier sind diese Zahlen.

Jedes Jahr kaufen gewerbliche Flottenunternehmen weltweit rund 2,7 Millionen Schwerlast- und Nutzfahrzeuge. Innerhalb des nächsten Jahrzehnts sehe ich ungefähr 1 von 3 dieser Lkw-Verkäufe als emissionsfreien Lkw, insgesamt wurden im Jahr 2030 rund 900.000 wasserstoffelektrische Nutzfahrzeuge verkauft.

Nikola will der Tesla dieses Raumes sein. Auf dem Pkw-Markt hat Tesla konsequent zwischen 10% und 15% der EV-Branche kontrolliert. Unter der Annahme eines ähnlichen Marktanteils für Nikola in der Größenordnung bedeutet dies im Jahr 2030 über 110.000 Lkw-Verkäufe.

Der durchschnittliche Verkaufspreis für diese Lkw liegt bei 250.000 US-Dollar, bei einem Lkw-Gesamtumsatz von 28 Milliarden US-Dollar.

Das Wasserstoff- und Dienstleistungsgeschäft wird gleichzeitig zunehmen, wenn Nikola ein robustes Netzwerk von Wasserstofftankstellen aufbaut. Ich denke, dass das Geschäft bis zum Ende des Jahrzehnts einen Umsatz von rund 6 Milliarden US-Dollar erzielt, was einem Gesamtumsatz von 34 Milliarden US-Dollar entspricht.

Das Management geht davon aus, dass die Bruttomarge bis 2024 22% betragen wird. Ich denke, dass diese Zahl bis 2030 auf 25% ansteigen wird. In der Zwischenzeit wird sich die Opex-Rate wahrscheinlich auf ein branchenübliches Niveau von etwa 7% komprimieren , was einer Gesamtmarge von 18% entspricht.

Meine Modellierung legt nahe, dass Nikola unter diesen Annahmen (34 Mrd. USD Umsatz / 18% Betriebsmarge) bis 2030 einen Gewinn je Aktie von 10 USD erzielen könnte.

Basierend auf einem 20-fachen Forward-Multiple impliziert dies ein Kursziel von 2029 für NKLA-Aktien von 200 USD.

Fazit zu Nikola Stock
Wenn es um Nikola-Aktien geht, ist die Bullen-These ziemlich einfach.

Wetten Sie nicht gegen Innovation.

Nikola repräsentiert die Zukunft der LKW-Branche, und während die Innovation des Unternehmens mit Ausführungsrisiken einhergeht, werden diese Ausführungen durch solide Fundamentaldaten relativ gemindert. Dazu gehören eine lange Liste großer strategischer Partner, ein klarer Weg zur Fertigungsrampe, eine kapitalbündige Bilanz und ein talentiertes Engineering-Team.

Könnte Nikola scheitern? Sicher.

Es ist jedoch weitaus wahrscheinlicher, dass das Unternehmen den globalen Lkw-Markt mit einem Umsatz von über 600 Milliarden US-Dollar stört.

Und wenn das Unternehmen dies tut, wird die NKLA-Aktie in den nächsten fünf bis zehn Jahren steigen.

https://investorplace.com/2020/08/...-nikola-stock/?mod=mw_quote_news
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
875 | 876 | 877 | 877   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, DasGespenst, NotanExpert, tolksvar, trawek, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TUITUAG00
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB