finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 183 von 190
neuester Beitrag: 13.12.19 21:43
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 4740
neuester Beitrag: 13.12.19 21:43 von: Kasa.damm Leser gesamt: 733185
davon Heute: 77
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 181 | 182 |
| 184 | 185 | ... | 190   

12.11.19 07:57

2030 Postings, 2173 Tage Volker2014Ich hoffe für uns

Nur das bei diesen 20 Projekten nicht ein paar ins neue Jahr fallen. Denke die Gefahr besteht auch wenn ich es nicht hoffe. Alles sehr knapp. Die LVs würden sich freuen. Ich selbst halte weiter oder kaufe dann noch zu.  

12.11.19 08:21

8927 Postings, 5091 Tage Hardstylister2Wenn man 6 Wochen vor Weihnachten

die guidance bestätigt und dann noch verfehlt wäre das tatsächlich ein gefundenes Fressen für die Shortfraktion. Wird wohl weiter unruhig bleiben die nächsten Monate.

Schön zu sehen, dass die Verschuldung wie angekündigt reduziert wird, das war ja einer der Punkte die in Frage gestellt wurden ob das eingehalten wird oder ob dvnmehe hängen bleibt.  

12.11.19 08:21
4

1491 Postings, 1427 Tage knmnPrognose

Da stimme ich @Cosha voll und ganz zu. Das Jahr hat noch ca. 6 Arbeitswochen, da sollte man jetzt aber wirklich wissen, ob man diese Guidance erreicht oder eben nicht. Corestate hat diese Guidance erneut bestätigt. Das war jetzt dieses Jahr die 7. oder 8. Bestätigung.


In meinen Ausführungen von gestern Abend hatte ich mir jedoch gewünscht, dass man das mit den Q3-Zahlen schon ein wenig deutlicher sehen kann. Nun stehen wir nach 9 Monaten bei einem EPS von 2,42 EUR und die Zielmarke sind ca. 5,25 EUR. Da muss Corestate also in einem Quartal wirklich mehr verdienen, als in den vorherigen neun Monaten. Da könnte man seine Zweifel haben, aber Corestate hat ja bereits in der Präsentation zu den Zahlen detailliert gezeigt, wie man diese Guidance erreichen möchte.


Wenn man mal schaut, dass die Erträge aus den Warehousing-Aktivitäten, die im letzten Jahr außerordentlich hoch waren, um 43 Mio. EUR niedriger sind, die ja letztes Jahr noch komplett auf den Gewinn durchgeschlagen sind, dann sind die Zahlen nicht so schlecht. Sie wirken schlecht, weil sie niedriger sind als im letzten Jahr, aber wenn man den Posten heraus rechnet, dann relativiert sich das und man sieht ein Wachstum. Ganz davon abgesehen, dass man die Guidance erreichen möchte/wird und damit ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres haben wird, obwohl diese außerordentlich hohen Erträge weggefallen sind.


Zu HFS: Man kann sich mal die Verteilung der Kredite in den Städten anschauen im Vergleich zu den Halbjahreszahlen. Da hat sich einiges getan. München ist massiv nach oben gegangen. Leipzig ist fast komplett raus. (Könnte die Ablösung von Consus Real Estate sein, die haben in Leipzig ja einiges am laufen). Ansonsten ist HFS von den Margen und dem Volumen aber weiterhin stabil.


Zur Zukunft: In der Präsentation steht erneut, dass man zwischen 5-10% organisch wachsen möchte und ca. 3-5 Mrd. AuM jedes Jahr durch den freien CashFlow hinzukaufen möchte. Das ist die Strategie die nächsten Jahre. Lars Schnidrig hatte ja gesagt, dass es realistisch ist, die AuM in den nächsten Jahren auf über 50 Mrd. EUR zu verdoppeln. Dort zeigt sich meiner Meinung nach auch, dass man sich der Abhängigkeit von HFS bewusst ist, und alles auf eine viel breitere Basis stellen möchte, durch wiederkehrende Erträge und noch besserer Planbarkeit der Erlöse.  

12.11.19 08:32

180 Postings, 361 Tage Fluglotsewird sportlich

die guidance zu erreichen.
Die Zahlen sind kein Grund für Shorts ihre Aktien zurückzukaufen.
 

12.11.19 08:40
1

157 Postings, 368 Tage Kronos01und nicht vergessen:

In den bisherigen Zahlen ist die Neuerwerbung STAM Europe noch nicht enthalten. Zusätzlich zu der Übersicht in der 9M Präsentation, mit welchen zusätzlichen Einnahmen bis Jahresende gerechnet wird, würde deren Ergebnis on Top kommen sofern es wie geplant im vierten Quartal zum Abschluss kommt. Hoffe diesbezüglich wird im CC nachgehakt, das Jahr ist schließlich nicht mehr so lange :)

lg  

12.11.19 08:50

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichist da so, das STAM bisher nicht konsolidiert ist?

dann würde dies natürlich einen signifikanten Schub bedeuten für Q4 - ohne das tatsächlich zusätzliches Geschäft umgesetzt werden muss.  

12.11.19 09:01
1

157 Postings, 368 Tage Kronos01@Herzog

es steht ja immer noch die Zustimmung der französischen Aufsicht aus, die im 4.ten Quartal erwartet wird.

Und ohne das der Fall in trockenen Tüchern ist dürfen Sie deren Zahlen m.E. nicht dazu rechnen. STAM wird lediglich bei den Assets under Management mit aufgeführt und dort auch extra ausgewiesen (mit dem Vermerk "will add").

Das allein wird zwar auch nicht die Welt sein, zusätzlich zu den avisierten Steigerungen wie den 30-35 Mio Promote Fees sollte es aber dem Ergebnis für Q4 einiges an Rückenwind verleihen.

lg  

12.11.19 09:05
3

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichBitte auch bedenken

Corestate hatte die Vorjahre eine Bewertung im KGV um 15. Die Reduktion auf KGV 6 letztes Jahr resultierte aus einer Annahme, dass die hohen Erträge aus dem Warehouse ja nicht reproduzierbare Einmalerträge wären. Wenn wir jetzt aber selbst eine lineare Fortschreibung der 9 Monatszahlen auf das Gesamtjahr vollziehen, kommen wir auf ein EPS von 3,23 Euro. Das entspräche exakt dem Ergebnis von 2017. Und nochmal: Damals hatten wir Kurse zwischen 45 und 55 Euro.

Und wie gesagt: ES ist nur eine lineare Forschschreibung von Q1-Q3, die zum exakten Ergebnis von 2017 führt. Nur ist  das Q4 überproportional margenträchtig.

Fazit: Corestate entwickelt sich auch ohne Sondergeschäfts sehr, sehr solide. Die KGV-Bewertung ist im hishorischen Vergleich zu 2017 ein schlechter Witz hinsichtlich des stabil wiederkehrenden Erlöse - ohne große Warehouse-Deals.  

12.11.19 09:07
4

777 Postings, 770 Tage Ghosttrader1Prognose

https://corestate-capital.com/wp-content/uploads/...tation-for-WP.pdf

So plant Corestate seine Prognose zu erreichen:

 
Angehängte Grafik:
9m_19.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
9m_19.png

12.11.19 09:13

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichübrigens: auch die Peer Group kommt auf 15,7 KGV

12.11.19 09:15

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichDie est. 30 Mio. "SalesFee" wären ja reine Marge

12.11.19 09:19
3

1364 Postings, 1984 Tage MitschCorestate

Die Zahlen sind wirklich nicht so pralle. Ich hatte im Q3 mit deutlich mehr gerechnet. Vor allem ergebnisseitig. Die Guidance erscheint nun mehr als sportlich. Aber ich denke hier sollte man dem Management vertrauen, wenn man Mitte November die Guidance noch bestätigt und in der Vergangenheit nie enttäuscht hat.
Nichtsdestotrotz habe ich meine Position erst mal glattgestellt. Von nahezu 100% Depotanteil nach der Short-Attacke, habe ich erst mal Gewinne eingetütet und auf 0% Anteil reduziert. Ich würde nicht ausschließen, dass es noch mal unter 30? geht. Da ich dem Management jedoch vertraue und weiterhin von Corestate überzeugt bin, würde ich unter 30? wieder deutlich aufstocken.  

12.11.19 09:45

12066 Postings, 3181 Tage crunch timeMarkt reagiert verschnupft auf Zahlen

Erste Kursreaktionen gehen ja fix südwärts. Minus 2? unter deutlich erhöhtem Volumen.  Waren die Erwartungen einfach zu hoch oder sind die Zahlen wirklich so unbefriedigend?  Nur "normale" Leute die verkaufen oder nutzt vielleicht auch die LV Fraktion die Gelegenheit die jüngsten Kursanstiege wieder  abzuschleifen? Na, mal abwarten, ob im Tagesverlauf  wieder eine Gegenbewegung einsetzt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_corestate_capitalholding.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_corestate_capitalholding.png

12.11.19 10:04

1058 Postings, 784 Tage irgendwieDa waren wir in diesem

Jahr allerdings ganz andere Kursabschläge bei vielen Aktien gewohnt nach Zahlen die auf den ersten Blick schwach ausgesehen haben.  

12.11.19 10:14

1491 Postings, 1427 Tage knmnKursabsicherung

Denke der Kurs ist durch die LV nach unten abgesichert. Sind immer noch mindestens 2,35 Mio. Aktien, welche zurückgekauft werden müssen.

Mit PSquared ist ja seit einigen Wochen ein Leerverkäufer auf dem stetigen Rückzug. Diesem kann es gelingen, aus der ganzen Sache mit einem guten Gewinn rauszukommen. Die anderen LV brauchen da schon Kurse einiges unter 30,00 EUR, damit Sie da mit Gewinn rauskommen.  

12.11.19 10:20
2

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichSo schlecht sind die Zahlen doch gar nicht

wie schon oben skizziert: selbst mit linearer Interpolation der 9 Monatswerte auf das Gesamtjahr haben wir aktuell ein einstelliges KGV - zur Peergroup (KGV 15,7) damit ein Kurspotential von mehr als 50%. Und dann ist man nur gleichbewertet mit der Peergroup. Und absurderweise unterstellt, das das Q4 eben nicht das stärkste im Jahr ist.

Nach unter ist der Kurs nicht durch die Leerverkäufer sondern durch das fundamental stabile Geschäftsmodell abgesichert. Corestate ist ein Value-Investment.  

12.11.19 10:34

1491 Postings, 1427 Tage knmn32,30

Bei 32,30 fast 30.000 Aktien zum Kauf drin :D  

12.11.19 10:36

1491 Postings, 1427 Tage knmnUnd weg

Alles bedient worden. Das sind doch abgesprochene Aufträge. Schon 100.000 Aktien, krass.  

12.11.19 10:36
3

4402 Postings, 4549 Tage ObeliskWichtiger als die

Q3 Ergebnisse ist die Prognose. 7 Wochen vor Jahresschluss kann sich Corestate keine Falschprognose leisten. Wir werden also vermutlich Zahlen sehen, die knapp unter dem Vorjahr liegen. Das ist mehr, als ich noch vor einigen Monaten erwartet habe. Vermutlich wird Corestate dann auch die Dividende nicht kürzen. Für mich im Moment kein Anlaß an meinem Engagement, welches hauptsächlich auf Dividenden beruht und nicht auf Kurssteigerungen, irgendetwas zu ändern.  

12.11.19 11:44

1491 Postings, 1427 Tage knmnKursziele

Kursziele von 70€ und 65€ von Jefferies und Kepler bestätigt mit Hinweis auf das gute Geschäft von HFS.

Mehr als 100% Kurspotential. So weit können die doch gar nicht danebenliegen. Ich halte zwar kaum was von Analysten, aber corestate ist einfach per DCF zu bewerten.

Wieso hat der Markt diesen krassen Abschlag?  

12.11.19 12:09

2472 Postings, 852 Tage CoshaKursziele sind doch für den Hintern

und der Abschlag ?

Das Schlüsselwort heißt nach wie vor Vertrauen.

 

12.11.19 12:58

777 Postings, 770 Tage Ghosttrader1Webcast

Eine Aufzeichnung des Webcasts:  https://webcasts.eqs.com/corestate20191112

Werde ich mir heute Abend anhören.  

12.11.19 13:10

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichpositive Analystenkommentare zu Q3

die Analysten von Jefferies und Kepler bestätigen ja ihre Buy Bewertung und quasi astronomische Kursziele aus heutiger Sicht. Die lehnen sich ungefähr genauso weit im Positiven aus dem Fenster wie die Leerverkäufer in der negativen Einschätzung. Wow.

Also ich warte jetzt mal den Webcast ab und werde dann sehr kurzfristig entscheiden, ob ich nochmals meine Position aufstocke.
 

12.11.19 13:40
1

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichO-Ton SChnieding: "Sehr, sehr sicher"

"wir sind sehr sehr sicher, die Zielzahlen für 2019 zu erreichen"  ;-))  

12.11.19 13:47
2

76 Postings, 686 Tage HerzogWaydelichBeide Großprojekte sind in der Endverhandlung

damit die Fee-Erlöse von  30 Mio. sehr wahrscheinlich  

Seite: 1 | ... | 181 | 182 |
| 184 | 185 | ... | 190   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD