finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 182 von 188
neuester Beitrag: 09.12.19 22:31
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 4697
neuester Beitrag: 09.12.19 22:31 von: Puttyfly Leser gesamt: 723312
davon Heute: 1476
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 180 | 181 |
| 183 | 184 | ... | 188   

08.11.19 08:02

1578 Postings, 695 Tage HonigblumeOb überhaupt Psquared hier noch günstig

herauskommt bezweifel ich. Zieht man von dem Durchschnittskurs, zu dem Psquared leerverkauft hat noch die zu entrichtende Dividende ab ,dann liegen die bei 33,50 ?. Die müssen den Kurs noch um einiges drücken um die restlichen 2,22% zurückzukaufen.
Die anderen Leerverkäufer müssen sich noch einiges einfallen lassen und die nächste zu zahlende Dividende kommt auch noch auf sie zu.  

08.11.19 08:45
4

8924 Postings, 5085 Tage Hardstylister2Wie oft wollt ihr denn noch irgendwelche fiktiven

Kurse zu denen xyz angeblich leerverkauft hat hier durchkauen? Keiner von euch kennt den Einstandskurs irgendeines LVs. Wer sagt denn das Psquared nicht die ersten 0,49% im Januar 2018 leerverkauft hat? Und dass sie an den Tagen mit Schwellenmeldungen der NETTOPOSITION am Ende des Tages nicht massiv hin- und her getraded haben und einen völlig anderen rechnerischen Einstand haben als ihr glaubt?

Hier gibt es laufend operative Meldungen über deren Auswirkung man diskutieren könnte aber alles was hier kommt ist oh die LVs, ihr spielt deren Spiel mit, jetzt sogar mit daran geknüpftes Absprechen jeglicher Moral. Was für eine Verschwendung on Lebenszeit hier noch mitzulesen.  

08.11.19 08:53
1

77 Postings, 2821 Tage Mr.GurKeEben

Und die Lv sind auch "Profis", die werden sich nicht nach ihrem Durchschnitts-EK richten und versuchen den Kurs darunter zu drücken, sondern kontinuierlich evaluieren, ob es noch Sinn macht den Kurs weiter zu drücken oder halt langsam wieder ihre Quote abzubauen. Für uns ist (oder sollte) der EK ja auch völlig irrelevant sein. Diese täglichen Gedankenspiele um die Motive der LV bringen uns doch nicht wirklich weiter.  

08.11.19 08:57
1

2450 Postings, 846 Tage CoshaYo

nur sind hier wohl auch reichlich Newbies am Start und da wird sich kaum was ändern im Thread. Wer 2 Jahre dabei ist zuckt nur noch mit den Schultern und äußert sich gelegentlich noch.  

08.11.19 14:27

479 Postings, 985 Tage Be eREben

Natürlich, Cosha. Solange keine weiteren Nachrichten zum Unternehmen kommen oder aus der Politik, tut sich im Forum naturgemäß nicht viel. Dann ist das hier eine Art Aktienstammtisch.
Am besten google news alert einstellen und ggf. im Forum vorbeikommen um zu sehen wie das Sentiment dazu ist.  

08.11.19 16:00

83 Postings, 278 Tage Neu2019PSquared Asset Management

PSquared Asset Management hat gestern von 2,22 % auf 2,17 % reduziert. Respekt, wie die es schaffen, immer wieder Anleger zum Verkauf zu bringen und den Kurs hier, trotz Käufen,fallen zu lassen, quasi doppelt geshortet. Einmal Kurssturz beim Eingehen der Position, einmal bei der Auflösung der Position und das bei Indexhöchstständen. Logik?

 

08.11.19 16:08

2450 Postings, 846 Tage CoshaLiquider Handel

09.11.19 17:12

14 Postings, 59 Tage fbo|229215212Corestate invest

Ich bin nun auch seit Anfang 2019 investiert und muss sagen, die Aktie ist nicht langweilig.

Ich bin eher langfristig investiert und werde auch schwächere Phasen"aussitzen" , kenne ich schon von anderen Aktien

z.B. Zeal network. Mein EK ist hier ca. 28,00€ und bin voller Hoffnung das Corestate seinen Weg geht und ich nicht nur

von den hoffentlich stabilen Dividenden profitiere, langfristig gesehen werden die Kurse anziehen wenn das Management

seine Aufgaben weiterhin gut erledigt, dann wird es auch für die Leerverkäufer schwieriger "zittrige Hände" zu finden um

Ihre miesen Interessen durch zu bringen.

Allen Investoren viel Erfolg !!!

P.S. die Zocker sollten auf die Rennbahn gehen, da bekommen sie sogar noch frische Luft für Lau oben drauf ;-)

 

 

 

11.11.19 11:40

137 Postings, 1173 Tage Whitepaper@Ghost

Danke für den Beitrag. Frage: Wenn der Aktionär CCH schon empfiehlt, sollte das für uns Aktionäre kein Kontra-Indikator sein? ;-)  

11.11.19 15:01

83 Postings, 278 Tage Neu2019Gleiches Muster. Über Tradegate wird eingesammelt.

Umsätze bei Tradegate innerhalb von 18 Sekunden: 7253 Stück.

11.11.2019 14:48:17,488 250          32,80
11.11.2019 14:48:14,847 4 133   32,80
11.11.2019 14:48:06,203 2 660   33,00
11.11.2019 14:48:01,121 210          33,05
       

11.11.19 15:03

137 Postings, 1173 Tage WhitepaperKurs

Aber am Kurs ändert sich nichts...ganz im Gegenteil!  

11.11.19 15:23

76 Postings, 680 Tage HerzogWaydelichletzte Chance um 33 Euro, in wenigen Stunden gibt

es die Quartalszahlen Q3 und evtl sogar eine Anhebung der Guidiance  für 2019.

Morgen mein Tipp: 36 Euro. Warten wir es mal ab....  

11.11.19 15:28

83 Postings, 278 Tage Neu2019Deckelung

Um einen schnellen Reboud zu verhindern und Unsicherheit zu erzeugen, wird der Kurs gleich gedeckelt (XETRA-Verkaufsorderbuch), am Freitag war der Deckel bei 33,80 ? drauf.

33,100 ? 8 1.597
33,150 ? 1 620

Gelegenheit zum Nachkaufen?  

11.11.19 17:45

76 Postings, 680 Tage HerzogWaydelichJA! konnte gerade noch 400 Stk billig nachkaufen

11.11.19 18:03

101 Postings, 137 Tage ToffMuddy Waters fischt im Trüben

Anderst lässt sich m.E. nicht erklären warum bisher keine die Attacke begleitende Studie plaziert wurde. Man scheint kein Material zu besitzen oder zu finden, das ausreichend überzeugen könnte. Vermutlich ein Schnellschuss, den andere LV auch noch flux zum (Teil-)Rückzug genutzt haben (auch das eher eine neue Erfahrung für die talentierten US Boys von Muddy Waters).

Insofern finde ich den Artikel des Aktionär, der diese Aspekte klar herausstellt und dazu passende Schniedrig Aussagen enthält, gar nicht verkehrt.  

11.11.19 19:10

1487 Postings, 1421 Tage knmnQ3

Heute ist ja nochmal schubweise geschmissen worden, von wem auch immer. Erhöhungen der Leerverkäufer gab es keine neuen, nur Reduzierungen von PSquared.


Morgen werden gute Zahlen kommen, denn man hat die Prognose immer und immer wieder bestätigt. Man ist nach Halbjahr 1 nichtmal bei 2€ EPS gewesen aber es werden etwas über 5,00€ dieses Jahr werden. Also werden Q3 und Q4 stark werden, sehr stark.


Mal schauen wie der Kurs morgen reagiert. Dieses Mal ist er ja nicht wirklich hochgelaufen vor den Zahlen. Bis jetzt war es in der Vergangenheit jedes Mal so, dass nach den Q-Zahlen massiv abverkauft worden ist, in den folgenden Tagen und Wochen.

Sollte das erneut nach überzeugenden und zwangsläufigen sehr guten Zahlen passieren, wäre das wohl der größte Witz überhaupt, wenn man die aktuelle Bewertung zugrunde legt.


We will See, was morgen passieren wird :)

EPS muss irgendwo zwischen 1,50€-2,00€ liegen für Q3. In Q4 muss dann nochmal ca. 1,50€ EPS zur Buche stehen.  Sonst wird man die Ziele kaum erreichen können. Nettoverschuldung wird deutlich gesenkt sein und im unteren Korridor der Zielspanne 2-3x EBITDA.  

12.11.19 06:58
1

572 Postings, 1244 Tage mad-jayOhne Klick :)

CORESTATE berichtet Neunmonatszahlen mit erfolgreichem Geschäftsverlauf - Guidance und attraktive Dividendenpolitik erneut bestätigt
- 7,2 Prozent organisches Wachstum der Real Estate AuM
- Umsatz von 185,6 Millionen Euro, EBITDA von 100,1 Millionen Euro, bereinigtes Konzernergebnis von 67,6 Millionen Euro
- Institutioneller Kundenkreis deutlich erweitert
- Mezzanine-Geschäft mit starkem dritten Quartal und positivem Ausblick
- Kurzfristverschuldung reduziert, Financial Leverage im Zielkorridor
- S&P erhöht den Ausblick auf "positive" und bestätigt Rating
Frankfurt, 12. November 2019 - CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender europäischer Investment-Manager für Immobilien, berichtete heute solide Zahlen für die ersten neun Monate 2019. So wuchs das verwaltete Immobilienvermögen organisch um rund 7,2 Prozent und erreichte die Rekordmarke von 22,1 Milliarden Euro. Das verwaltete Fondsvermögen, also inklusive der Nicht-Immobilien-Assets, stieg auf 26,4 Milliarden Euro.
Lars Schnidrig, CEO der CORESTATE Capital Group: "Wir ernten aktuell die ersten Früchte unserer Kunden- und Produktoffensive der vergangenen Quartale. Im zweiten Halbjahr haben wir bereits mehrere neue institutionelle Großkunden an Bord holen können, darunter einen führenden US-amerikanischen Multi-Asset-Manager, einen der weltweit größten Vermögensverwalter aus Europa sowie einen bedeutenden deutschen Lebensversicherer. Hier werden wir auch in den Folgequartalen noch mehr Positives vermelden können."
Im Berichtszeitraum erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 185,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 224,3 Millionen Euro), ein EBITDA von 100,1 Millionen Euro (128,4 Millionen Euro) sowie ein bereinigtes Konzernergebnis von 67,6 Millionen Euro (103,6 Millionen Euro). Das Konzernergebnis betrug 51,3 Millionen Euro (80,4 Millionen Euro). In den Zahlen spiegelt sich auch die branchentypische Saisonalität des Transaktionsgeschäfts mit Schwerpunkt auf den letzten drei Monaten des Jahres wider. Der Vorjahreszeitraum beinhaltete ferner hohe Einmaleffekte aus dem Verkauf dreier größerer Trophy-Assets.
CORESTATE hat auf der Bilanzseite im dritten Quartal 2019 mehrere Objekte, die kurzfristig auf den eigenen Büchern gehalten wurden, an Kunden weiterplatziert und damit plangemäß den Verschuldungsgrad, also das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zur EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr, auf etwa 2,8x reduziert. Diese Zahl wird erwartungsgemäß bis zum Jahresende weiter gesenkt. Die Ratingagentur S&P erhöhte gestern den Ausblick um eine Stufe von ,stable' auf ,positive' und bestätigte das Unternehmensrating mit ,BB+'. Lars Schnidrig: "S&P erkennt damit die erfolgreiche Integration unserer Akquisitionen sowie die Weiterentwicklungen unserer Corporate Governance und der operativen Infrastruktur an. Wir werden von der Ratingagentur nicht nur als einer der führenden Anbieter in Europas fragmentiertem Markt der Real Estate Asset Manager geschätzt, sondern auch für unsere belastbare Bilanz und operativen Erfolge."
Die Immobilienfinanzierungstochter HFS hat angesichts eines weiterhin attraktiven Marktumfelds im dritten Quartal einen starken Ergebnisbeitrag geleistet. Zudem rechnet der führende Mezzanine-Finanzierer im deutschsprachigen Raum angesichts eines visiblen Neugeschäfts in den kommenden Quartalen mit einem weiteren leichten Aufwärtstrend im Fondsvolumen und stabilen Margen.
Thomas Landschreiber, Co-Founder und CIO der CORESTATE Capital Group: "Unsere Produktplatzierungen laufen auf Hochtouren. Bis zum Jahresende stehen noch über 20 bedeutende Transaktionen für unsere Kunden mit entsprechenden Gebühreneinnahmen an. Wir gehen daher von einem starken vierten Quartal aus." Vor diesem Hintergrund bestätigt die Gesellschaft den Finanzausblick für das Gesamtjahr mit einem Umsatz in der Bandbreite zwischen 285 Millionen und 295 Millionen Euro, einem EBITDA zwischen 165 Millionen und 175 Millionen Euro und einem bereinigten Konzernergebnis zwischen 130 Millionen und 140 Millionen Euro genauso wie die grundsätzliche Politik, rund die Hälfte des Gewinns je Aktie an die Aktionäre auszuschütten.
"Wir bieten heute auf der Immobilienseite Lösungsansätze für große gesellschaftliche Herausforderungen wie Urbanisierung, demographischer Wandel und ökologischer Fußabdruck. Hieraus haben wir ein prosperierendes Produktangebot gestaltet, etwa im Bereich Micro Living, Private Debt oder Quartiersentwicklung. Unser Expansionskurs in Europa wird auf der Investorenseite zudem flankiert durch verschärften Mangel an Anlagealternativen und steigenden regulatorischen Druck - für beides liefern wir die richtigen Antworten. Daher fühlen wir uns auch für weiteres dynamisches Wachstum bestens gerüstet und halten auf Basis dessen in den nächsten fünf Jahren einen Anstieg unserer Assets under Management auf über 50 Milliarden Euro für realistisch", so CEO Lars Schnidrig abschließend.
 

12.11.19 06:59
1

1487 Postings, 1421 Tage knmnKurzfristige Einschätzung

Ca. 67 Mio. € bereinigtes Konzernergebnis und der Zielkorridor ist 130-140 mio EUR.

Dann muss das EPS ja für das 4. Quartal so
Hoch sein wie für alle anderen 3 Quartale zusammen, damit das Ziel erreicht wird, sprich ca. 3€.


Nettoverschuldung 2,8x EBITDA, wird im Laufe des 4. Quartals auch noch weiter gesenkt.

Immerhin hat S&P das Rating gestern von stable auf positiv erhöht.  

12.11.19 07:38

76 Postings, 680 Tage HerzogWaydelichS&P hebt Ausblick, Gesellschaft mit soliden Zahlen

...lesen könnt ihr das ja selbst in der Mitteilung. Es stehen dieses Jahr noch 20 (!) - in Worten zwanzig - Großtransaktionen an. Das Geschäftsjahr hat aber nur noch 7 Arbeitswochen. Das heißt, man muss schon sehr weit in den Transaktionen sein, denn jede einzelne läuft nicht eben mal schnell in ein paar Tagen über die Bühne. Oder halt bereits einige abgeschlossen haben im nun bereits auslaufenden Q4.

Die Guidiance wurden unter diesen Rahmenbedingungen noch einmal bestätigt.

Das wichtigste war vielleicht wirklich die Bestätigung des Geschäftsentwicklung durch S&P mit heben des Ausblicks auf positiv. Das verstehe ich auch als ein Signal an die Leerverkäufer. Warten wir mal die ersten Kurse ab...  

12.11.19 07:41

137 Postings, 1173 Tage Whitepaper@knmn

->  Der Vorjahreszeitraum beinhaltete ferner hohe Einmaleffekte aus dem Verkauf dreier größerer Trophy-Assets.

-> In den Zahlen spiegelt sich auch die branchentypische Saisonalität des Transaktionsgeschäfts mit Schwerpunkt auf den letzten drei Monaten des Jahres wider.  

12.11.19 07:50
1

156 Postings, 362 Tage Kronos01Tja, damit müssen wir wohl alle

bis zum nächsten Jahr warten bis wir wissen, ob dieses Jahr wirklich die Guidance erreicht wird.

Natürlich muss dafür ein enormer Schub zum Jahresende kommen, in der Präsentation zu den Zahlen wird aber immerhin aufgeführt, wo diese herkommen sollen (u.a. 30 bis 35 Millionen Promote/Sales fee durch den Verkauf 2er großer und mehrerer kleiner Portfolios in Q4).

Da die Kosten ja nicht weiter steigen, würden diese Zusatzerträge tatsächlich 1:1 auf den Gewinn durchschlagen. Jetzt heißt es also aufmerksam den News Flow verfolgen, denn diese Transaktionen (vor allem die 2 großen) sollten ja entsprechend einer Meldung Wert sein.

lg  

12.11.19 07:53

330 Postings, 1777 Tage Invest123Zahlen

Enttäuschende Zahlen, das einzig positive ist, dass nun die Basis für nächstes Jahr recht gering ist. Man also in den ersten 3 Quartalen 2020 schönes Wachstum vermelden kann.

Die Guidance sehe ich schwer zu erreichen. Aber eigentlich müsste man Mitte November genug Visibilität für das restliche Jahr haben. Mal sehen, was man im Conference Call äußern wird.

Die große Abhängigkeit von einzelnen großen Transaktionen gefällt mir eher weniger. Das sind keine wiederkehrenden Umsätze/ Gewinne.  

12.11.19 07:56

2450 Postings, 846 Tage CoshaAlso

die Guidance erneut zu bestätigen und dann doch die Prognose zu verfehlen kann sich Corestate schlicht nicht erlauben,da würde jede Begründung in der Luft zerissen werden.

Muß ein starkes Q4 werden und bei der Dividende läuft es auch auf 3 ? hinaus.
Die LV werden aber höchst wahrscheinlch auch weiter mit von der Partie bleiben,über 2019 hinaus.  

Seite: 1 | ... | 180 | 181 |
| 183 | 184 | ... | 188   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750