finanzen.net

Aurelius

Seite 645 von 652
neuester Beitrag: 18.09.20 16:07
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16280
neuester Beitrag: 18.09.20 16:07 von: jameslabrie Leser gesamt: 4749758
davon Heute: 99
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 643 | 644 |
| 646 | 647 | ... | 652   

08.07.20 13:04

163 Postings, 945 Tage CroveBitte...

Auf Ing.de Aktie suchen und unter Analyse sieht man, unter anderem, die Technische Analyse!
Bitte immer dabei beachten das Szenario sich so gar nicht abspielen muss! Es handelt sich nur um einen Trend!  

08.07.20 13:12
1

74 Postings, 1257 Tage AffeMitWaffeAlbino

Albinos Informationen fand ich bislang zumindest teilweise interessant. Aber jetzt offenbart er sich leider als totale Witzfigur  

08.07.20 13:16
4

897 Postings, 4603 Tage oranje2008@AffeMitWaffe:

Wer genau hingeschaut hat, musste das leider auch bisher feststellen. Es ist halt immer nur die Frage, wie genau viele hinschauen können. Ich bin mir z.B. darüber bewusst, dass viele meine Zugänge gar nicht erst haben.

Und nur, weil ich z.B. das, was albino und manch anderer schreibt, für Unfug halte, ist es nicht so, dass ich zufrieden bin mit der Aurelius Performance.  

08.07.20 13:34
1

278 Postings, 710 Tage Perca@ oranje2008

Geht mir genau so. Zufrieden mit der Entwicklung? Absolut nicht, sehr unzufrieden trifft es eher.
Gibt es Kritikpunkte? Einige, die man getrost äußern kann. Berechtigt äußern kann.
Aber falsche Informationen und Unfug müssen jedoch nicht sein. Ich kenne es von mir, gerade bei kleineren Positionen schaue ich nicht so genau hin und nehme Informationen aus dem Forum dankbar an. Nun kenne ich die Beteiligungen von Aurelius ungefähr, man hat von allen schon einmal gehört, wenn man sich mit dem Wert genauer beschäftigt, Bolero kam mir jedoch vollkommen unbekannt vor, sodass ich stutzig wurde, ohne dieses Vorwissen hätte ich dies jedoch so als Wahrheit anerkannt.
Das ist auch der Grund, warum ich, wenn ich feststelle, das Falschinformationen im Umlauf sind, vehement diese korrigiere, auch wenn es bei manchen hoffnungslos ist. Ich stelle mir jedoch vor, wie es wäre, wenn ich dieses Wissen nicht hätte, ich würde mich freuen, wenn andere für mich diese Fehlinformationen aufklären, sodass ich mir aufgrund von korrekten Daten ein eigenes erstes und schnelles Bild machen kann. Und wenn ich mir etwas von anderen erhoffe, muss ich dieses auch selbst leisten.  

08.07.20 13:43

74 Postings, 1257 Tage AffeMitWaffeHmm ja

Ich bin leider mit einer zu großen Position bei 45 Euro eingestiegen und bei 65 dann nicht verkauft. Jetzt hänge ich hier halt noch mit drin, wobei ich vom Management und dem Geschäftsmodell eigentlich überzeugt bin. Klar leidet das in der momentanen Krise besonders stark, aber die Abwertung im Kurs ist übertrieben.

Denke jetzt werden noch paar ängstliche Hände rausgeekelt und dann korrigiert das wieder. Kurse. Von 45 Euro werden vermutlich trotzdem noch eine lange Zeit auf sich warten lassen

Ich brauch das Geld aber nicht und lasse es deswegen laufen. Mal schauen wo wir in zwei Jahren stehen. Aurelius kann in der kommenden Zeit sicher den ein oder anderen strauchelnden Übernahmekandidat finden.

Die Verluste gleiche ich mit IOTA und Cardano aus. Vor allem bei IOTA sehe ich unglaubliches Potential. Ist zwar keine Aktie, sondern Crypto, aber die sind gerade dabei die erste gebührenfreie, skalierbare und schnelle dezentrale "Blockchain" der Welt aufzubauen. Vor einer Woche haben sie ihr neues Testnetz gestartet und jetzt schon 1500 Transactions per Second erreicht. Zum Vergleich, Bitcoin schafft 7 und das mit immensen Gebühren. Im März 2021 soll das Mainnet an den Start gehen und unternehmen wie ST Microelectronics, Dell, SAP und IBM sind da auch indirekt mit involviert. Ist zwar off topic aber ich muss mir bisschen Mut zureden  

08.07.20 14:02

27 Postings, 4237 Tage Seismik@AffeMitWaffe: Hmm ja

Wieso leidet das Geschäftsmodell in der momentanen Krise besonders stark? Ich sehe das umgekehrt. Aurelius konnte durch das Geschäftsmodell mit den in der letzten Krise (2008) und in den Folgejahren übernommenen Unternehmen langfristig eine Kurssteigerung der eigenen Aktie von 1200% erzielen. Die Aurelius Aktie war zwar in und nach der Krise unter Druck, das Unternehmen und das Geschäftsmodell ist aber gut gelaufen.
Auch jetzt bietet die realwirtschafliche Krise doch viel mehr Chancen für so ein agiles und liquides Unternehmen. Nicht zuletzt weil eben viel passiert und anderen Unternehmen durch den Wandel der in der Welt passiert gezwungen sind auch mal Unternehmensteile oder Beteiligungen zu veräußern oder sich durch Zukauf neu zu positionieren.
Wenn Aurelius also noch das kann, was sie vor 10 Jahren konnten, könnten wir bis 2029 durchaus wieder Kurse von 180? sehen. (aktueller Kurs mal 1200%) Und da man in den letzten Jahren sicher viel dazu gelernt hat, wahrscheinlich auch durchaus höhere Kurse.  

08.07.20 14:09
1

330 Postings, 365 Tage cosmocOfftopic

Wenn schon Offtopic, geb ich auch noch kurz meinen Senf dazu: Verluste möglichst schnell kompensieren zu wollen, geht wohl meistens schief. Erst recht bei Aktien, die in einen intakten Abwärtstrend feststecken, wie gerade IOTA. Was heißt das schon mit den transactions per second? VISA schafft 1700 und ist im langfristigen Aufwärtstrend, kein Pennystock. Mit Kryptos Aurelius-Verluste ausgleichen zu wollen, halte ich für sehr fragwürdig. Aurelius hat eine gewisse Akzeptanz, so wie auch Bitcoin eine hohe Akzeptanz hat. Es gibt eine Vielzahl an Kryptos, die nicht mehr als zum Zocken geeignet sind. Ohne Akzeptanzstellen, kannst du damit einfach nichts anfangen am Ende. Keine Gebühren bedeutet auch, keine Gewinne, lediglich durch die Ausgabe neuer Kryptos. Rede dir besser Mut zu mit Aktien, die einen positiven Cash-Flow erzeugen, mit Unternehmen, die am Markt angekommen sind, manchmal lassen die langweiligen Werte wie Apple oder Visa einen viel ruhiger schlafen.  

08.07.20 14:16

1100 Postings, 1047 Tage Teebeutel_@albino

Ach Albino, nun machst du dich lächerlich. Deine Kritik kann ich manchmal durchaus verstehen, der Kurs ist unter aller Sau aktuell aber diese zwei Dinge sollte man noch wissen.

1)
Aurelius Group (nicht an der Börse gelistet) hat 4 Geschäftsfelder (https://aureliusinvest.de):
- AURELIUS Equity Opportunities
- AURELIUS Wachstumskapital
- AURELIUS Wachstumskapital
- AURELIUS Finance Company

"Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Konzernabspaltungen und Plattform-Investitionen im MidMarket Segment."

2)
Stehen im Geschäftsbericht alle Beteiligungen.
https://aureliusinvest.de/site/assets/files/3821/...019_de_secure.pdf

Auf S. 43 findest du übrigens Infos über MEZ, die ja kürzlich verkauft wurden.  

08.07.20 14:19
1

1100 Postings, 1047 Tage Teebeutel_Man sollte hier das editieren in den ersten 10min

ermöglichen ...der Link zur Aurelius Group ist irgendwie defekt und ich habe AURELIUS Real Estate Opportunities gemeint (anstatt das 2te Wachstumskapital)  

08.07.20 14:23

74 Postings, 1257 Tage AffeMitWaffeCosmoc

IOTA ist keine Aktie  

08.07.20 14:24

5 Postings, 4574 Tage onyx240716104

Die letzten Beiträge lese ich mit großem Interesse, kommen sie doch dem Sinn eines Forums recht nahe, sich entsprechend auszutauschen. Nichtsdestotrotz frage ich mich, wer bei diesen Kursen noch verkauft. Aurelius hatte um 2012  einen Kurs von ca. 15?, also lange ist?s her. Wieso wird jetzt verkauft und wer verdient hier noch dran?
 

08.07.20 14:45
1

127 Postings, 968 Tage stksat|229130208Verkauft

Mit - 25%, die Stimmung dieser Aktie gegenüber ist einfach zu pessimistisch, selbst bei steigender Börse kann sie noch fallen, das Momentum ist zu negativ. Seit Wirecard ist das Misstrauen gegenüber dieser Aktien zu stark geworden. Sie muss zuerst gute Zahlen liefern, dann ist sie aber wieder sehr interessant, ist sie doch weit unter Buchwert. Dann lohnt es sich auch wieder einzusteigen oder nachzukaufen. Zurzeit belastet aber der Brexit und Corona und die damit verbundene Unsicherheit über den Wert die Beteiligungen, die Aktie einfach zu stark, bis zum Aufschwung könnte es hier noch weiter runtergehen.  

08.07.20 14:50

76 Postings, 3688 Tage janmoorUmgang mit Kritikern

Bitte mehr Respect vor  Teilnehmer dieses Forums die sich kritisch zu Aurelius äußern. @albino seine Beiträge sind nicht weniger interessant als andre. Man gegenüber seinen Investionen immer offen und auch kritisch sein wenn es mal nicht so läuft.  
 

08.07.20 15:04

4596 Postings, 5188 Tage albinoDer Kurs lügt nicht und es bringt doch....

.....nichts, sich etwas vorzumachen:

Gesamtmarkt z.B. DAX  ca. 7 bis 8 % unter vor Corona Niveau

Aurelius    über 60 % unter vor Corona Niveau.

Das muss doch irgendeinen plausiblen Grund haben.   Eventuell glauben viele, daß die Beteiligungen bei weiten nicht so werthaltig sind, wie vom Management angegeben.
Aurelius schiebt alles auf Corona....aber warum haben die DAX, MDax oder SDax Unternehmen nicht 60 % im Schnitt verloren sondern nur 7 oder 8 %?
Warum gibt es keine Insiderkäufe?
Fragen über Fragen....  

08.07.20 15:19

1100 Postings, 1047 Tage Teebeutel_@albino:

Roesing, Dirk (AR) hat am 13.05 einen Kauf getätigt
EK 14,00 ?, Volumen  207.607 ?

Auf Insiderkäufe gebe ich aber nichts mehr, MB hat bei Wirecard auch noch Aktien vor der Inso für 2 Mille gekauft und damit weitere Kleinanleger in die Aktie getrieben.
 

08.07.20 16:37
14

2867 Postings, 1643 Tage zwetschgenquetsche.Umgang mit hilfreichen Usern

Albino ist kein Kritiker, sondern ein reiner Basher.
Daher ist die Bitte nach etwas mehr Respekt ggü. Kritikern haltlos.

Stattdessen braucht es mehr Respekt ggü. jenen Usern, die faktenbasiert und plausibel zu Aurelius schreiben!!!!!!!!!!!!!!

Albino ignoriert die Tatsache, dass Bolero nichts mit der Börsen-Aurelius zutun hat.
Ignoranz und Themenausweichung zeugen von keinem Diskussionsstil und darum geht es ihm: Keine Diskussion, nur Bashing.

Er ignorierte zudem die Gründe, weshalb Aurelius überhaupt kein zweites Wirecard ist, noch sein kann.
Er behauptet es einfach weiter.

Er stellt auch einfach einen hohen Schuldenstand in den Raum ohne die plausiblen Gründe dafür zu nennen. Denn mit Kontext wären Fake-News unmöglich und das darf ja nicht sein!

Albino ignoriert auch, dass eine ausgeprägte Seitwärtsphase unter den aktuellen Umständen völlig normal und in Ordnung ist.

Albino schreibt zudem entweder nur, wenn der Kurs runter geht oder wenn er raufgeht, interpretiert er es trotzdem negativ.
Diese mangelnde Ausgewogenheit beweist ebenfalls, dass es ihm um keinen kritischen Diskurs zur Aureliusaktie geht.

Er ist total eintönig und bar jeder Reflektion. Daher muss man ihn ignorieren.

 

08.07.20 18:28
2

20 Postings, 234 Tage Faultier2018Pusher, Basher und der Circle of Life

Es stimmt schon, dass hier auf Kritik bzw. pessimistische Einschätzungen z.T. allergisch reagiert wird. Als ich zu Beginn der Krise schrieb, dass ich eine negative Kursentwicklung erwarte und auch für das fundamentale Geschäft negative Auswirkungen befürchte, wurde ich recht schnell in die Basher-Ecke gestellt. Dies wohlgemerkt, obwohl ich zuvor fast ausschließlich positiv unterwegs war, Aurelius selbst meine mit Abstand größte Depotposition ist und ich nicht so hoch investiert wäre, wenn ich vom Management nicht derart überzeugt wäre.

Die damaligen Allgergiker, die mit dem Basher-Begriff um sich warfen, würde ich selbst überwiegend als Pusher einordnen, einige haben interessanterweise zwischenzeitlich ihren Ausstieg bekannt gegeben - ein realistischer Blick war für mich schon immer eine vernünftigere Entscheidungsgrundlage als übertriebene Hoffnungen. Je seriöser der Investor vorgab zu sein, desto mehr Dampf wurde produziert.

Diese unschöne Behandlung von Kritik ist aber keinesfalls die Regel. Oranje hat bereits einige Male Kritik geäußert, diese war fundiert, begründet und nachvollziehbar, ich denke er ist hier nach wie vor ein gern gesehener Beiträger. Etwas anderes sind Personen, die hier nachweislich mit Fake-IDs unterwegs sind, immer und immer wieder den gleichen Müll wiederkäuen (Arques, Insiderverkäufe, falscher CV, blablubb) oder massenhaft Nebelkerzen werfen, und auf sachliche Antworten zur Nebelkerze einfach die nächste werfen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dann durch ein anderes Profil, manchmal sogar das gleiche, die alte Nebelkerze wieder hervorgekramt, überschrieben mit "lange bekannte Unregelmäßigkeiten", "hier ist immer wieder zu lesen" etc.

Die in der Vergangenheit also bereits falsifizierten Argumente werden somit ständig wiederholt und verfangen damit, obwohl sie purer BS sind. Daher ist es auch nicht hilfreich, auf solchen Nonsense zu antworten, es ermöglicht dieser Fraktion lediglich das Werfen neuer Nebelkerzen, nie aber werden sie durch Argumente ihren Standpunkt ändern. Ob die Motive nun persönlich (Narzismus) oder wirtschaftlich sind, kann und will ich nicht beurteilen. Man kann sich aber hier schon die Frage stellen, weshalb über mindestens 3 Jahre (so lange lese ich hier mit) in regelmäßigen Abständen die gleichen 2-3 User mit neuen Profilen auftauchen, um den gleichen (alten) Schund aufzuwärmen. Aus diesem Kreislauf ist nur dann der Ausbruch möglich, wenn diese Basher endlich von der Mehrheit der hier anwesenden vernünftigen User komplett ignoriert werden. Ansonsten jagt die Katze weiter dem eigenen Schwanz hinterher.

Zur MEZ: Hatte nicht erwartet, dass in diesen Zeiten ein Verkauf abseits eines Firesales stattfindet. Jetzt 12 Zukäufe und eine PK mit Fallstudien, und mein Investorenherz wäre glücklich.  

08.07.20 19:04
1

849 Postings, 2312 Tage BratworschtFakten helfen leider

nicht die unterirdische Performance dieser Aktie zu begründen! Was aus Kurssicht jedenfalls Fakt ist, dass wir nicht mehr weit vom Coronatief von 12 Euro entfernt sind! Bis auf Wirecard kenne ich momentan keine Aktie, die dieses Tief nochmal getestet hat. Hier droht bald die Einstelligkeit. Wacht bitte mal auf.  

08.07.20 19:08

1100 Postings, 1047 Tage Teebeutel_Xylem

Sind nahe Coronatief, könnte noch mehr Namen nennen.  

08.07.20 19:27
1

4596 Postings, 5188 Tage albinoDas Ausblenden der Realität.....

....in weiten Teilen dieses Forums erinnert stark an die diversen Wirecard-Foren, bevor die Bombe platzte.

Über 60 % unter vor Corona Niveau ....aber der Gesamtmarkt(Durchschnitt aller börsennotierten Unternehmen) nur knapp 8 % unter vor Corona-Niveau.
Wenn das kein Alarmzeichen ist, daß bei Aurelius irgendetwas mächtig schief läuft, dann weiss ich auch nicht auf welchen Wink mit dem Zaunpfahl hier manche noch warten.
Ein viel höher ausgewiesenes NAV.....aber das Management oder Aufsichtsrat kaufen keine einzige Aktie.
Das ausgelaufene Aktienrückkaufprogramm hat den Absturz wohl nur verzögert....  

08.07.20 19:57

74 Postings, 1257 Tage AffeMitWaffeSchon wieder

Hör doch auf mit deinen Fake news
Hättest mal weniger in wirecard investiert, dann würdest hier nicht so runheulen.

Außerdem hat sehr wohl einer der oberen Aktien gekauft
War im Mai für über 200.000  

08.07.20 20:15
1

170 Postings, 152 Tage Dax SucksWirecard-Paranoia

1. Bitte hört damit auf, jede schlecht performende Aktie mit WDI zu vergleichen und alles durch die WDI-Brille zu sehen.

2. Ich bin nicht investiert, aber auf der Suche nach halbwegs aktuellen und seriösen Einschätzungen zu Aurelius. Ich habe im Forum nichts gefunden. Hat jemand einen Link oä.  

08.07.20 23:26

72 Postings, 2159 Tage SchrotthändlerhundUnterbewertung

Fazit: Trotz fundamentaler Unterbewertung keine Kaufempfehlung wegen unkalkulierbaren Risiken.  

09.07.20 00:48

170 Postings, 152 Tage Dax Sucksdanke

Vielen Dank, das hilft mir weiter!!  

Seite: 1 | ... | 643 | 644 |
| 646 | 647 | ... | 652   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
XiaomiA2JNY1
NikolaA2P4A9
GRENKE AGA161N3