Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 1 von 147
neuester Beitrag: 24.11.20 23:31
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 3651
neuester Beitrag: 24.11.20 23:31 von: Meimsteph Leser gesamt: 207022
davon Heute: 612
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147   

03.08.20 04:49
9

963 Postings, 549 Tage HerriotForum für ehemalige Wirecard Anleger

Moin, Ziel dieses Forum sollte der Informationsaustausch zwischen ehemaligen Anleger und Interessierten des (ehemaligen)Wirecard -Konzern sein,

- die Interesse, an den hintergründen haben, die zu dem WC- Zusammenbruch führten
- die Interesse an einer Finanziellen Entschädigung ,die aus der Insolvenz von WC- entstanden sind  haben
- der Orientierung dient, zu evtl. Rechtsfragen (Anlegerklagen) usw.
- zum gegenseitigen Informationausstausch zum "Stand der Dinge" in Sachen Wirecard

Nicht erwünscht:
-Angriffe auf Schreiber/in; die Persönlich werden und nichts mit der Sache zu tun haben
-Politische Debatten
-Wortwahl die  "unter die Gürtellinie reicht" und sich auf einen Privat-Fernsehnniveau begibt,                   all dieses führt zur sofortigen Forumsperrung des Nutzer!.
Also dann würde ich am Sagen,gehen wir es an!.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147   
3625 Postings ausgeblendet.

24.11.20 16:12
2

5086 Postings, 5214 Tage brokersteveSehr gut..schreibt dies bitte auch an die Abgeordn

Des Untersuchungsausschusses.

Das ist extrem wichtig und dabei IMMER massiver eine Entschädigung der Privatanleger, dien8n der Aktie investiert waren, einfordern.

Wir müssen alle dran bleiben und eine Entschädigung einfordern. Irgendwann wird die Luft so dünn, dass sie vielleicht darauf eingehen. Dann würden wir uns die Anwaltskosten und Prozesskostenfinanzierungskosten sparen.

 

24.11.20 16:23

1118 Postings, 580 Tage LucasMaatHmmmmm...

und dann sollte man doch mal endlich sagen, worum es hier eigentlich geht!
"Blumenläden" oder um die gezielte Zerschlagung?
Sind da womöglich noch nicht alle "Steueraktivitäten!. aufgedeckt?  

24.11.20 17:30
1

963 Postings, 549 Tage Herriotauschuss am do könnte doch noch interessant werden

wie ich gerade in einen Artikel zu dem ft Artikel von gestern zur Aussageverweigerung von ey lesen durfte, wird am donnerstag auch jemand von kpmg  vor dem wc-  u-auschuss geladen sein der fragen zu dem sondergutachten beantworten soll.
also warten wir mal, was noch so am donnerstag alles folgen könnte...? ob die richtigen fragen dort gestellt und auch beantwortet werden!.
der letzte Absatz des Artikel weißt auf diesen zeugen hin,also bitte den artikel bis zu ende lesen.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-43ce-a932-95e0891814f5  

24.11.20 18:50

934 Postings, 142 Tage Meimstephcerberus

ich bin nochmal über das Bild gesolpert indem ich cerberus gelesen habe https://twitter.com/acastef53/status/1328367386152546304/photo/4  

24.11.20 18:54

934 Postings, 142 Tage MeimstephSpuren nach HH ?

Artikel über das Buch , das question ja gelesen hat https://www.abendblatt.de/wirtschaft/...rg-Buch-Wirtschaftswoche.html  

24.11.20 19:00

1384 Postings, 3514 Tage schakal1409Endlich..........

er ist wieder da...!!!!
Bist schon abgegangen...brokersteve.....
Wie gehts bei SAP,,,orocobre,,,MetroSt,,,,wenn nicht gut geht,,,TIPP,, Briefe schreiben..
mfg  

24.11.20 19:05
1

1384 Postings, 3514 Tage schakal1409brokersteve..wie läufts bei

Und bei Dt.Euroshop...hast ja am 13.11.2020 bei ca 12 Euro (laut deines Schreiben) massiv aufgestockt.
 

24.11.20 19:06

934 Postings, 142 Tage Meimstephwieder masken!

die Republikaner in USA wollen Demokraten ständig nachweisen, dass ihre Fanilien Gelder aus China und Ukraine für "gefälligkeiten " bekommen. Angeblich haben sie die BUCHUNGEN . Hier zB sollen Masken in CHina bezahlt worden sein, aber statt Lieferung bekamen Denokraten angeblich Geld auf Familienkonten......das werden die Masken sein in EY nach D bringen hat lassen ;)  Kommt ja mal vor, das falsche Adresse auf Paket steht . Übrigens ich verlase mich immer noch auf die US wähler, dass Trump Präsident bleibt https://youtu.be/i3-fee4_Bvo?t=197  

24.11.20 19:34
1

562 Postings, 643 Tage JustoxU Ausschuss

Interesant wäre auch, wenn die berühmte Anwaltskanzlei aus Singapur, Rajah & Tann, befragt werden würde. Oder noch besser, eine Razzia in den Anwaltsräumen durchgeführt würde. Die stecken bestimmt mit einem, wenn nicht zwei Beinen, voll im WC Betrug drin. Haben 2019 monatelang geforscht und angeblich kaum belastbares gefunden. Auch hier hat Masalek&Braun ganze Arbeit geleistet.  

24.11.20 19:57
1

934 Postings, 142 Tage Meimstephsingapur

glaube auch dass nicht manila. sondern Singapur das Problem war. bzw dass da das Geld abhanden kam.  Man muss doch anhand von buchungen nachvollziehen können , wie dieses angebliche Geld von wo nach wo kam. Auch die millionenkredite  für Drittpartner gingen ja auf konten , für die jmd haftet , wenn das Geld dort nicht mehr ist. Banken gaben Kredit. Geld floß zu WDI , von da als Kredit auf  KONTO??? Inhaber??? Nachfragen was der damit gemacht hat? Alles was in seinem Besitz ist beschlagnahmen, bzw Rückzahlungsmodalitäten vereinbaren. Man kann ja nicht einfach mal sagen , da das vll weg ist ,ist Kreditgeber inso  

24.11.20 20:07

934 Postings, 142 Tage MeimstephMasken

vielleicht gehören uns die ganzen Masken ;)  diese eine Händlerin wartet auf 90 mio von der Regierung für 24 Mio Masken , wenn das in 20 Ländern so lief sind wir bei 1,9 milliarden Fehlbetrag ;)     https://youtu.be/Mn-PfBkWg_o?list=TLPQMjQxMTIwMjBWfD4AvuBPRw&t=138  

24.11.20 20:08

963 Postings, 549 Tage Herriotdie bafin handelte fahrlässiger- tabubruch-

ein Kommentar gerade beim Handelsblatt erschienen - Die BaFin handelte fahrlässig-- meine Meinung dazu,eher grob fahrlässig ! evtl. eine sache für den Staatsanwalt,es muß doch wohl in einer beamtenstube nachvollzogen werden können,(da macht doch keiner was ohne doppelte Unterschrift,weil jeder angst um seine üppige Pension hat) , wer am schluss diese Weisung unterzeichnet hat.
https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/...eaOKZmqhb2j9ui-ap1  

24.11.20 20:12

963 Postings, 549 Tage Herriotzu meimsteph.

und die spur führt nach Hamburg, ich hatte gestern auch den Artikel gelesen aber leider nur wie du bis zur bezahlschranke, es kann ja doch evtl. nur o. von beust sein,sonst sind mir bis jetzt noch keine anderen namen in hh bekannt, vielleicht kann uns ja Question weiterhelfen..  

24.11.20 20:15

963 Postings, 549 Tage Herriotzu lucasmaat

post. 3625  ,das kann ich gut verstehen das dir diese Dame noch im magen liegt, aber spuck sie besser aus ,nicht das du noch von dem Nachgeschmack Magengeschwüre bekommst.....  

24.11.20 20:24
1

934 Postings, 142 Tage Meimstephdie Maskenpleite erleiden wir

immerhin als Steuerzahler. Für 4,50 im Wert von 6,9 milliarden bestellt ,Lagerkosten drauf und jetzt ist der Wert 10 % ....ja mei,  ca 100 Euro je Nase, bzw 500 je Nettosteuerzahler https://www.capital.de/wirtschaft-politik/...-von-ey-neu-ausschreiben  

24.11.20 20:52
2

562 Postings, 643 Tage JustoxRegierung * Berater

Ich bin, weiß Gott, kein Querdenker. Mit Interesse und Hingabe gepaart mit einen starken Tatendrang erreicht man fast jedes Ziel. Dazu muss man auch nicht unbedingt ein IQ von 160 haben. Da reicht 100 vollkommen.

Was ich mich aber beim Lesen des Capitalartikels Frage, warum braucht die Regierung für jeden Mist einen Berater?  Sind die zu blöde, um die Bevölkerung bzw. den medizinischen Dienst mit den nötigen Hilfsmitteln gegen Corona auszustatten? Egal was, Berater muss her.

Was da an Geld durch den Kamin geht, unfassbar. Nur bei eigenen Fehlern, da wird schnell der Deckel draufgeschlagen und die Geschädigten können gucken, wo sie bleiben.  

24.11.20 21:21
1

963 Postings, 549 Tage Herriotzu wirecard und gerichtsverfahren

ich habe heute eine email von einen großen anlegeranwalt bekommen, ,ich weiss nicht ob ich diesen öffentlich stellen darf, aber ich könnte ja mal was daraus erzählen   so konnte ich lesen, das der inso verwalter am tag der inso Anmeldung 487 mio vorgefunden hat, (ist das der tag von letzter Woche oder ist der tag an dem der inso vom gericht als verwalter eingesetzt wurde, das konnte ich leider dem schreiben nicht entnehmen)  der inso verwalter wir noch mehrere Monate benötigen bis die gläubigeranträge bewertet würden (bei vielen würde eine rechtsbegründung ihres regressersuchen fehlen ) man könnte von einer überdurchschnittlichen insolvenzquote ausgehen.
von seiten der rechtschutzversicher wäre eine gute Quote für eine übernahme der verfahrenskosten (ich denke es geht um dieses verfahren) zuerwartet;das ist also wohl nicht eine Freikarte für alle evtl. anderen anstehenden verfahren  (warum muß man bald schon einen Anwalt haben der einen ein schreiben eines Anwalts richtig interpretiert ? )
zusagen von pkf für das anstehende ey verfahren bestehen nach wie vor, das kapital musterverf. gegen die BaFin,ein entscheid ob die klage in dieser form vom gericht anerkannt wird, wird mit mitte 2021 angegeben, die ,pkf würden ihre  zusagen für das BaFin verfahren im Moment von dem ausgang dieser Zulassung abhängig machen es würde aber auch ohne dieses musterverfahren überdurchschnittlich eingestuft werden (wenn ich w. v. schon erwähnt, das alles richtig gedeutet habe) mehr fällt mit im Moment nicht mehr ein, ich denke viele hier im Forum, werden sicherlich auf ihre email Benachrichtigung zurück greifen können.  

24.11.20 21:33

963 Postings, 549 Tage Herriottwitter tread von deMasi

zur schweigepflichtentbindung der ey leute ein schreiben beim bund eingegangen von Wirecard aus dem der ar +vs ey von ihrer Schweigepflicht entbindet, wenn das keine gefakte sache ist, dann wundert es mich das Steidl und von knoop als vs unterzeichnet haben, sind die nicht aussen vor ?  

24.11.20 21:40

5086 Postings, 5214 Tage brokersteveLäuft gut bei Dr Eurosport

Und bei wirecard werden wir sehen.

Ich schreiben jede Woche an die Ausschussmitglieder mit den immer neuen Fakten, die hochkommen und fordere die Entschädigung der Privatanleger ein.

Hier muss mE entschädigt werden.
 

24.11.20 21:41
1

5086 Postings, 5214 Tage brokersteveMein Schreiben von heute ....

Sehr geehrter ......?.,

Sie sind mit der beste Kämpfer für uns Privatanleger. Setzen sie sich bitte auch für die Entschädigung ein. Es gibt neben corona noch andere vom Bund Geschädigte, deren Verluste die gesamte Altersvorsorge gekostet hat.

Die Ereignisse in Sachen wirecard überschlagen sich förmlich.

Es ist bereits jetzt schon mehr als klar, dass die Bundesregierung hier Privatanleger, die in der Aktie und nicht in derivativen Finanzprodukten investiert waren, entschädigen muss.

Die Regierung versucht auf eine sehr durchsichtige Art und Weise, die Aufklärung zu blockieren, um vom totalen Versagen in dieser Sache abzulenken. Es werden Schuldige präsentiert und selbst weist man die Verantwortung von sich.
Dies ist nicht länger hinnehmbar.

Die Regierung hat

1. die Finanzaufsicht nicht EU Konform organisiert

2. nicht auf die Vorwürfe reagiert trotz klarer Hinweise, die ein handeln unumgänglich gemacht hätten

3. die Verantwortung an die mittellose DPR abgegeben ( frech ist schon, sich dann auch noch drauf zu berufen, dass man nicht mehr machen durfte)

4. 16 Monate nichts unternommen und bei der DPR nachgehakt

5. die Privatanleger in gutem Glauben gelassen, dass mit wirecard alles ok ist und ein leerverkaufsverbot erlassen, entgegen der Meinung der Bundesbank (!!!!!!) sowie Ermittlungen gegen die hinweisgeber aufgenommen und damit den Privatanleger massiv vorsätzlich getäuscht.

6. es gab. Ich nie eine so schnelle Insolvenabwixklung wie  im Fall wirecard. Das ist verantwortungslos und behindert massiv die Aufklärung , was offensichtlich gewollt ist.

Das Ganze ist an Skandal nicht mehr zu überbieten.

ich fordere sie auf, sich für die Entschädigung  von Privatanlegern einzusetzen und das Thema im Bundestag einzubringen.

Das wirecard der Verursacher ist und die Wirtschaftsprüfer auch versagt haben, steht außer Diskussion.

Deshalb die Entschädigung der Privatanleger durch den Bund, die dafür im Gegenzug ihre Ansprüche an den Bund abtreten. Dies würde jahrelange Prozesse vermeiden und wir Privatanleger müssten nicht auch noch Geld für Anwälte und Prozesskostenfinanzierer aufwenden, die eine Entschädigung massiv aufzehren würden.

Der Bund kann sich dann schadlos an EY, Wirecard, KPMG, alle Aufsichtsräte auch Herr eichelmann, alle Vorstände, Hedegfonds wegen insiderhandel, etc. Halten und sich einen großen Teil wieder zurückholen.

Herr Eichelman und Herr Freis müssen auch vor den Untersuchungsausschuss gebracht werden.


Stehen sie zu Ihrer Verantwortung. Das hier höhere Interessen im Spiel stehen, zeigt allein die Tatsache , dass hier der Anhang zum KPMG Prüfungsbericht unter Verschluss gehalten wird, es wird massiv gemauert und Ablenkungsmanöver gestartet, um von der eigenen Verantwortung  abzulenken.


BUNDESBANK WAR GEGEN LEERVERKAUFVERBOT:

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...gte-es-dennoch/26652100.html


Werden sie tätig und sorgen sie für eine klein wenig Gerechtigkeit, wir haben unsere Altersvorsorge verloren, dass darf nicht sein. Ein DAX Konzern, von der Politik hofiert und offensichtlich benutzt, die Aufsichtbbewusst weggeschaut .....und wir sollen die dummen sein???

Bitte werden sie tätig.

Im Vertrauen darauf, dass sie sich dafür öffentlich einsetzen, der Zeitpunkt ist reif.
 

24.11.20 21:46

963 Postings, 549 Tage Herriotspiegel zu ey aussageverweigerung + kritik

der Artikel, hat mir schon die frage beantwortet zu Steidl und knoop das ist wohl alles rechtens nicht gefaketes.
desweiteren ist hier interessant zu lesen, das ey evtl. wohl auch berateten für wc tätig war und wohl sogar zu Einrichtung von treuhandkonten in asien geraten habe, des weiteren wurde vom ausschuss ein weiterer mann und- grüner- für  die Aufarbeitung der mars. und agententätig berufen, die Reaktion des grünen bayaz, diesen mann werden wir auch wohl dringend brauchen,da wir in dieser Richtung wohl erst ,die spitze eines Eisberges sehen...???,wie der da wohl drauf kommt?
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...b5-8707-9d6ada19ef97  

24.11.20 22:13
1

760 Postings, 149 Tage Question11Hemburg Herriot Meimsteph

Es geht an mehreren Stellen um Hamburg: In erster Linie um eine Firma EBS,  die in den Anfangsjahren eine Rolle spielte. Außerdem gab es da noch einen Boxstall, der Shortseller bedroht hat.
Ole van Beust spielt auch eine Rolle, aber nur das, was man sowieso schon weiß.  

24.11.20 22:22
1

760 Postings, 149 Tage Question11Steidl von Knoop EY

Ich hatte den Tweed von de Masi auch gesehen:
Das ist von von Knoop und Steidl  doch eine Farce: die wissen doch genau, dass alle Organe (inkl Marsalek) befreien müssen...
Wie so oft bei der ganzen Sache: alles Show...
Ich kann natürlich locker was unterzeichnen, wenn ich weiß, dass es sowieso wertlos ist.  

24.11.20 23:06

934 Postings, 142 Tage MeimstephIch tippe: Die sehen einen Zeh

der Krake , die am liebsten GRünfutter mit roter Soße frisst . War WiEder Satire  

24.11.20 23:31

934 Postings, 142 Tage MeimstephWir müssen keine Zeit mehr investieren ,

nachzusehen , wieviel Steuergeld EY bekommen hat ,damit sie der ehemaligen Verteigungsministerin,    bei der  Auswahl der Schwangerenuniformen behilflich waren. . Frau v d Leyen finde ich in  vielerlei Hinsicht sehr repräsentativ auch wenn sie ein Fan dieses  GreatResetSchwabs ist  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, butschi, capecodder, Jannah, 7seas

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln