Fantastic Zahlen für die die es interessiert ....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.11.00 21:53
eröffnet am: 15.11.00 17:12 von: Brummbär Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 15.11.00 21:53 von: Rosebud Leser gesamt: 2781
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

15.11.00 17:12

68 Postings, 7517 Tage BrummbärFantastic Zahlen für die die es interessiert ....

FANTASTIC ANNOUNCES 9-MONTH RESULTS 2000
FANTASTIC GIBT DIE ZAHLEN FÜR DIE ERSTEN NEUN MONATE 2000 BEKANNT



Zug (Switzerland), 15 November 2000 - The Fantastic Corporation (Neuer Markt, Frankfurt: FAN), a leading provider of Broadband Multimedia solutions today announced financial results for the first nine months 2000. In the period ended September 30, 2000 Revenues increased to $15.1 million or by 13% compared to the same period in 1999.

Sevices and Maintenance fees increased to $4.6 million or by 123% compared to the same period last year. This increase underpins the continued increase in recurring revenues.

Reto Braun, Chairman & CEO commented: "While sales for the first nine months of 2000 are disappointing we have undertaken great strides in positioning the Company for solutions and recurring revenues. Our technology is proven and is continually being up-dated and expanded. A solid management team is in place and we have taken important measures to materially strengthen our sales structures."

Total Operating Costs over the quarter were at $14.5 million compared to $13.9 million in the 2nd quarter, 2000 mainly due to higher costs in Research and Development.

The Company's Net Loss for the period ended September 30, 2000 was $38.7 million as compared to $10.1 million a year earlier. These figures are net of non-cash compensation expenses, which relate to Company stock option programs. A considerable part of the loss relates to foreign exchange losses of $11.1 million (mainly unrealized) due to the weak Euro.

The net loss (net of non-cash compensation expenses) per traded co-ownership interest was $0.32 compared to $0.12 over the same period in 1999.

Andreas Emmenegger, Chief Financial Officer said: "In the 3rd quarter 2000 cash reserves decreased by $16.4 million. Of this one-third related to unrealized foreign exchange losses. With $95.8 million our liquidity remains healthy resulting in a cash reserve of over 2 years based on the burn rate over the past 12 months."



Selected Financial Data

(In accordance with US GAAP)
(Amounts in US $ thousands, except per share amounts)

January 1st - September 30th, 2000


 2000 1999 Change in %
Revenues 15,051 13,355 1,696 13  
Gross Profit 12,369 11,624 745 6  
Operating Loss * -30,928 -11,314 -19,614 173  
Net Loss * -38,686 -10,067 -28,619 284  
Net Loss per Share* -32.19 -12.05 -20.14 167  
Net Loss per GDR* -0.32 -0.12 -0.20 167  
Cash Flow from operating activities -25,454 -12,491 12,963 104  
Cash & Cash Equivalent 95,821 140,097 -44,276 -32
Shareholders' Equity 102,870 142,246 -39,376 -28
Total Assets 120,490 156,974 -36,484 -23
Employees as of September 30th 337 230 107 47

*net of non-cash compensation expenses


 

15.11.00 17:15

68 Postings, 7517 Tage BrummbärUnd schon setzt sich der Börsenzug in Bewegung

Auf gehts Richtung 2 Euro ......

Alles anschnallen.  

15.11.00 17:18

13513 Postings, 7774 Tage LalapoAu weia .....ohne Worte ...

15.11.00 17:21

408 Postings, 7586 Tage Gordon_GekkoStand der Dinge


mit dem Satz "while sales for the first nine months of 2000 are disappointing" sagt CEO Reto Braun alles über den Stand der Dinge.

better luck next time


Gordon_Gekko  

15.11.00 17:25

68 Postings, 7517 Tage Brummbärich frage mich ja, wie bei den Aussichten

Fantastic im Nemax50 bleiben konnte ? Sicher wußten die Leute an der Börse doch vorher Bescheid über die Zahlen? Oder sehe ich da was falsch ?  

15.11.00 17:30

347 Postings, 7766 Tage purpiBrummbär???

Die wussten nicht Bescheid???
Wie denn auch???

Bist Du etwa im falschen Board ??  

15.11.00 17:41

347 Postings, 7766 Tage purpihier den link damit alle das ganze lesen können

15.11.00 17:42

13513 Postings, 7774 Tage Lalapoda kann ja noch was kommen ...

interessant ist auch, daß der verlust des 3.Q von 38,7 mio$ schon `bereinigt` ist. wieviel wird wohl noch das aktienoptionsprogramm für die mitarbeiter kosten...


LALAPO  

15.11.00 17:44

12 Postings, 7460 Tage tigrisWie wird man Millionär? :-)

Mal schaun, wenn´s morgen jeder mitgekriegt hat, wo der Kurs dann landet!
So es denn jemals noch was wird, hat Jauch seit heute Konkurrenz bekommen.
Wer einsteigt, viel betet, dran glaubt und Glück hat, brauch sich dann nicht mehr bei RTL bewerben.
 

15.11.00 17:48

10586 Postings, 7530 Tage 1Mio.?Aus der Traum!Good bye Fantastic :-( Gruss Mio. o.T.

15.11.00 17:51

96 Postings, 7611 Tage cycowurde schnell ein fantastischer alptraum...

kann mir vielleicht jemand ne mark leihen?  

15.11.00 18:00

10586 Postings, 7530 Tage 1Mio.?Nicht den Kopf hängen lassen,es gibt ja noch....

viel weitere Träume am Neuen Markt.
Aus Fehlern lernen und nie mit Geld zocken das man braucht.

Gruss Mio.  

15.11.00 20:07

341 Postings, 7478 Tage gere1Die Meldung in deutsch:

FANTASTIC GIBT DIE ZAHLEN FÜR DIE ERSTEN NEUN MONATE 2000 BEKANNT



Zug (Schweiz), 15. November 2000 - The Fantastic Corporation (Neuer Markt, Frankfurt: FAN) ein führender Anbieter von Software-Lösungen für die Breitbandübertragung von Multimediainhalten, gab heute die Finanzresultate für die ersten neun Monate 2000 bekannt. Per 30. September 2000 stieg der Umsatz auf US $ 15.1 Mio. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Ertrag aus Service- und Unterhaltsleistungen nahm im Vergleich zur Vorjahresperiode um 123 % auf US $ 4.6 Mio. zu. Diese Steigerung untermauert die kontinuierliche Zunahme des Anteils der sich wiederholenden Einnahmen für Fantastic.

Reto Braun, Chairman & CEO kommentierte: ?Die Verkaufszahlen für die ersten neun Monate 2000 sind enttäuschend. Wir haben jedoch grosse Fortschritte gemacht, das Unternehmen im Bereich Lösungen zu positionieren und wiederkehrende Einnahmen zu generieren. Unsere Technologie ist getestet und wird laufend erweitert und aktualisiert. Wir haben ein solides Management-Team zusammengestellt und wichtige Schritte unternommen, um unsere Verkaufsstrukturen substantiell zu stärken."

Die Betriebskosten für das dritte Quartal 2000 betragen US $ 14.5 Mio. und liegen über den Aufwendungen des zweiten Quartals 2000 von US $ 13.9 Mio. Der leichte Anstieg ist auf höhere Kosten für Forschung und Entwicklung zurückzuführen.

Der Nettoverlust des Unternehmens per 30. September 2000 beträgt US $ 38.7 Mio. (Vorjahreswert US $ 10.1 Mio.). Diese Zahlen sind um nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen, die sich vorwiegend auf Optionsprogramme des Unternehmens beziehen, bereinigt. Aufgrund des schwachen Euros ist ein beträchtlicher Teil des Verlustes auf einen Währungsverlust von US $ 11.1 Mio. (vorwiegend nicht realisiert) zurückzuführen.

Der Nettoverlust (bereinigt um nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen) je gehandeltem Miteigentumszertifikat beträgt US $ 0,32. In derselben Periode 1999 belief sich der Nettoverlust auf US $ 0,12.

Andreas Emmenegger, Chief Financial Officer, sagte: ?Im dritten Quartal nahmen die Liquiden Mittel um US $ 16.4 Mio. ab. Davon lassen sich ein Drittel auf nicht realisierte Devisenverluste zurückführen. Mit US $ 95.8 Mio. verfügen wir noch immer über eine gesunde Liquidität. Basierend auf der ?Burn Rate" der letzten zwölf Monate verfügt Fantastic über ausreichende Liquide Mittel für mehr als zwei Jahre."



Wichtigste Finanzzahlen

(In Übereinstimmung mit US GAAP)
(Beträge in Tausend US $, Ausname: Angaben je Aktie)

1. Januar - 30. September 2000


 2000 1999 Change in %
Umsatz 15,051 13,355 1,696 13  
Bruttoergebnis 12,369 11,624 745 6  
Betriebsergebnis* -30,928 -11,314 -19,614 173  
Fehlbetrag* -38,686 -10,067 -28,619 284  
Verlust je Aktie* -32.19 -12.05 -20.14 167  
Verlust je Miteigentumsanteil* -0.32 -0.12 -0.20 167  
Cashflow aus Geschäftstätigkeit -25,454 -12,491 12,963 104  
Liquide Mittel 95,821 140,097 -44,276 -32
Eigenkapital 102,870 142,246 -39,376 -28
Bilanzsumme 120,490 156,974 -36,484 -23
Mitarbeiter per 30. September 337 230 107 47

*Bereinigt um nicht zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen



The Fantastic Corporation (Zug, Schweiz) ist der führende Anbieter von Software-Gesamtlösungen für die Breitbandübertragung von Multimediainhalten. Diese Kommunikationstechnologie verbindet digitales Punkt-zu-Multipunkt Broadcasting mit der Interaktivität des Internets, um Multimedia-Inhalte über jegliche IP-fähige-Breitbandnetze an PCs, digitale Settop-Boxen und Handheld-Geräte (einschliesslich Mobiltelefonen der dritten Generation) zu verbreiten.

Durch die Zusammenführung der Bandbreiten- und Geschwindigkeitsvorteile der Broadcasting-Technologien mit der Interaktivität des Internet bietet Data Broadcasting überlegene Verteilungs- und Interaktionswege in einer zunehmend IP-zentrierten Welt. Die End-to-end-Software von Fantastic unterstützt das schnelle Wachstum der Data Broadcast-Branche.

Zu den globalen Partnern und Kunden von Fantastic zählen British Telecommunications plc, Telecom Italia, Deutsche Telekom, Loral Space and Communications, Reuters, Lucent Technologies, Intel, Singapore Press Holdings und Inktomi.

Die Aktien von Fantastic werden am Frankfurter Neuen Markt gehandelt unter dem Börsensymbol: FAN.


--------------------------------------------------

Weitere Informationen:

The Fantastic Corporation
Annick Lusser
Public Relations
Tel: +41 41 728 87 82
Fax: +41 41 728 86 58
E-mail: annick.lusser@fantastic.com

The Fantastic Corporation
Hanne Dyg
Investor Relations Officer
Tel: +41 41 728 87 15
Fax: +41 41 728 86 58
E-mail: hanne.dyg@fantastic.com

Besuchen Sie unsere Website www.fantastic.com

The Fantastic Corporation, Channel Management CenterTM (CMC), Channel Editorial CenterTM (CEC), MediaSurferTM und Fantastic SmartCasterTM sind Warenzeichen von The Fantastic Corporation.


mfg
gere1  

15.11.00 20:18

67 Postings, 7545 Tage ezb1Pennystock

Guten Abend alle !

Ich bin schon beinahe stolz einer derjenigen zu sein, welche die ersten Pennystock-Aktien am neuen Markt besitzen ;-).
Genug der Ironie !

Take Care

EZB  

15.11.00 21:53

231 Postings, 7685 Tage RosebudMal halblang, ezb...

... noch existieren Werte mit eindeutigem Vorsprung:
LetsBuyIt.com, musicmusicmusic, Wizcom...

Aber ich befürchte, morgen gibt´s das Showdown für Fantastic...:-(

Slainte
Rosebud  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln