HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 148
neuester Beitrag: 25.11.20 21:36
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 3682
neuester Beitrag: 25.11.20 21:36 von: Katjuscha Leser gesamt: 524835
davon Heute: 18
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   

24.10.17 18:37
18

3644 Postings, 1690 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   
3656 Postings ausgeblendet.

24.11.20 15:52
2

100555 Postings, 7562 Tage Katjuschadavon gehe ich auch fest aus, dass Factor75 bzw.

Fertigessen ein großer Wachstumsbereich ist und mittelfristig mindestens 500 Mio ? abwerfen wird.

Aber 2021 sieht es bisher noch nicht danach aus als rollt Hellofresh das Angebot auf die gesamte Plattform aus. Mal abwarten, was da noch vom Vorstand in den nächsten Wochen kommt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 15:59
4

100555 Postings, 7562 Tage Katjuschaokay BB1910, hast mich überzeugt

War mir gar nicht bewusst, dass er mal 50 ? als Kursziel ausgerufen hat. Konnte mich nur an 42 ? erinnern.

Aber ich habe schnell mal zurückgeblättert. Tatsächlich ... 50 ? ... und die Begründung herzallerliebst damals, vor allem die zusätzliche Handelsempfehlung. :)

https://www.ariva.de/news/...resh-auf-overweight-ziel-50-euro-8483241

.... Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hellofresh auf "Overweight" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Die Aktie des Kochboxen-Lieferanten bleibe eines seiner "Top Picks" im Segment Medien & Internet und er empfehle den Kauf in jedweder Rückschlagsituation, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Preisfestlegung des Unternehmens, so habe er zudem festgestellt, ähnele der von Supermärkten. Damit sei der Absatz weniger stark schwankend./ck/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 04.06.2020 /
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 17:08
2

395 Postings, 374 Tage mlopwiedereinmal

rettet gärtner die aktie. diebel und komparsen ergreifen die flucht :P  

24.11.20 17:49

701 Postings, 5334 Tage Drilledopp400 Stck ?

da hat der Herr Gärtner ja mal richtig einen rausgehauen  

24.11.20 18:03
2

2230 Postings, 2996 Tage ellshare35 Euro

ist kein Kursziel sondern ein Absturz ;)
Was hat der bei TUI als Kursziel? 50 Euro?  

24.11.20 18:05
2

3644 Postings, 1690 Tage Baerenstark@30dx30

Es ist das selbe Kurslevel wo sich der Vorstand weiter eindeckt und Kauforders liegen hat.

Denke das da in den kommenden Tagen weiter Käufe getätigt werden wenn der Kurs in diesem Bereich bleiben sollte oder weiter runter geht Richtung 41 Euro.
 

24.11.20 18:06
1

3644 Postings, 1690 Tage Baerenstark@dx30dx sorry für @30dx30 ;-)

24.11.20 18:15

4623 Postings, 1470 Tage dome89hat der mein Training Plan

Bin heute auch exakt bei 43,86 rein nächster bei 41,82 und dann 38 falls soweit kommt  

24.11.20 19:27
1

20090 Postings, 6951 Tage lehna#49 Grantelbart hats wohl richtig erkannt

Durch die neuen Regeln hat Fresh auf lange Zeit keine Chance in den Dax aufzusteigen.
Hat sich heute anscheinend herumgesprochen und wurden wohl deshalb übermässig die Verkaufstasten gehämmert.
Die deutsche Börse war ja bei der Aufnahme von Delivery Hero schwer gerüffelt worden, weil die AG ausser roten Zahlen nix anderes kennt.
Nun sollen Neulinge schon 2 Jahre Gewinne vorweisen.
Da wird der Dax auf 40 Mitglieder erhöht, aber Fresh darf nicht rein, weil 2019 noch rot war.
Hat der Herde heute überhaupt nicht gefallen...



 

24.11.20 19:29

610 Postings, 928 Tage Der_SchakalEinfach unglaublich,

24.11.20 19:42

395 Postings, 374 Tage mloplustig lustig

delivery hero rein lassen und dann schnell die regeln ändern, die genau das verhindert hätten.

wie war das damals bei tv total? "Ich liebe deutsche land!" :D  

24.11.20 20:09

100555 Postings, 7562 Tage KatjuschaWitzigerweise kann ja Delivery Hero nicht

Rausgenommen werden, da die Regel nur für Neuaufnahmen gilt.

Das heißt, im September könnte Delivery Hero mit 1 Mrd Verlust im DAX bleiben, falls DH ab 2021 mit geprüften Quartalsberichten arbeitet (bisher ja nur halbjährlich), während Hellofresh mit dann möglicherweise 400 Mio Nettogewinn nicht reinkommen kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 20:12
1

100555 Postings, 7562 Tage KatjuschaDie StopLoss Limits von DerAktionär sind immer

echt witzig.

Wie oft fliegen die eigentlich ständig zum Zwischentief raus?

Ich hab ja nix gegen DerAktionär, aber die SLs fallen mir immer wieder negativ auf, da immer perfekt platziert, um abgeräumt zu werden und dann stark nach oben zu drehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 22:10

2230 Postings, 2996 Tage ellshareStopp Loss 38 Euro

Naja, da würde ich eher Nachkaufen als Verkaufen.  

24.11.20 22:15

100555 Postings, 7562 Tage KatjuschaYepp, das meine ich ja, zumal die 38?

Genau das Tief kürzlich war. Da setzt man kein SL direkt an dieser Marke.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 22:58

133 Postings, 283 Tage BabyfantAlso

Wenn es hier nochmal 38 euro gibt in den nächsten Tagen, dann füll ich mit sicherheit mein depot weiter auf.
Durch die weitere Lockdown Situation sehe ich eher steigende Kurse als fallende.
Kann natürlich sein das hier nochmals ordentlich nach unten geknüppelt wird um dann richtig abzusahnen.
Aber dann bin ich mit dabei.
Meine Meinung, keine handelsempfehlung  

25.11.20 16:20

395 Postings, 374 Tage mlopusa

dort ist jetzt thanksgiving.
millionen von us-bürgern per flieger unterwegs, quer durch's land.
dann noch das blackfriday event für die ganzen schnäppchenjäger, auf engen raum.  
in zwei wochen sehen wir dann das ergebnis.
toilettenpapier angeblich jetzt schon vergriffen. happy lockdown!
hellofresh dürfte reichlich arbeit kriegen.
 

25.11.20 16:33

4623 Postings, 1470 Tage dome89biden hat doch eh schon gesagt

das er nen lockdown machen wird bzw. muss komplett druchimpfen geht bis dahin nicht von dem her kann es wirklich im Januar zu Lockdowns und einbrüchen kommen. Wer weiß schon :) oder die Märkte slchauen halt paar Jahre voraus...  

25.11.20 18:39

100555 Postings, 7562 Tage KatjuschaProblem?

oder eher ne tolle Sache?


Fedex und UPS berichten heute, dass sie im Dezember ein Lieferproblem sehen, weil schlicht für die große zu erwartende Nachfrage im Dezember nicht genug Autos bereit stehen.

Einerseits könnte man das negativ sehen, weil die höhere Nachfrage auf Lieferkettenprobleme stößt. Andererseits weiß man jetzt als Anleger bereits, dass Dienstleistungen wie von HF sich vor Nachfrage kaum retten können. Dem Wachstum sind also gewisse Grenzen gesetzt, aber auf extrem hohen Niveau.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.11.20 19:16

408 Postings, 2352 Tage fbo|228743559machen nicht die Uber

Fahrer(innen) auch bereits Auslieferungen?

Das könnte die Lieferproblematik entspannen.

 

25.11.20 19:31

395 Postings, 374 Tage mlop@katjuscha

gute frage.
hatte ich heute auch gelesen, mir aber noch nichts dabei gedacht.
ich hab mal die ir-abteilung von hf angeschrieben. wenn ich anwort erhalte poste ich hier.  

25.11.20 19:38

3644 Postings, 1690 Tage Baerenstark@Katjuscha

Also ich bin mir sicher das Hellofresh die Sonderkonjunktur um Weihnachten herum schon seit Monaten auf dem Schirm hat und auch Lösungen dafür gefunden hat.
Man operiert in den Niederlanden ja mit einem eigenen Lieferservice und ich könnte mir vorstellen das HF in diese Richtung auch in anderen Ländern bereit ist dort kurzfristige "Spannungen" durch solch einen Service ebenfalls zu nehmen.

Aber bin gespannt ob wir was von der IR von HF hören.  

25.11.20 21:36

100555 Postings, 7562 Tage KatjuschaEs ging erstmal nur um die USA

-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsentrader2005, BÜRSCHEN, GegenAnlegerBetrug, Korrektor, MENATEP

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln