finanzen.net

solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 32 von 34
neuester Beitrag: 10.07.20 09:25
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 827
neuester Beitrag: 10.07.20 09:25 von: Dr. Oetker Leser gesamt: 168651
davon Heute: 111
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34  

19.05.20 10:10
1

37 Postings, 3902 Tage Mr. Fibonacci@Lalapo

"This dividend will be paid in two payments of 20.85 pence per share on 30 June 2020 and 30 September 2020, with an ex-dividend date of 28 May and 20 August respectively."

Die 41,7 Pence werden in zwei Tranchen bezahlt, Zahltag jeweils 20,85 pence zum 30.06 und 30.09.  

19.05.20 10:11

12401 Postings, 7495 Tage Lalapoalles klar ...

so wie das verstehe liegt die ganze Jahres- Div. jetzt nur noch bei 137,71 Pence auf"s Jahr ...auf 4 Q. zu zahlen .

Richtig ?

Ganz schön gekürzt....  

19.05.20 10:19
1

37 Postings, 3902 Tage Mr. Fibonacci@Lalapo

das ist korrekt. Die ganze Dividende wurde um ein Drittel gekürzt...

Müsste jetzt wie folgt aussehen:

20,85 statt bisher 31,28 pence
20,85 statt bisher 31,28 pence
48,005 statt bisher 72 pence
48,005 statt bisher 72 pence  

19.05.20 10:39

12401 Postings, 7495 Tage Lalapodanke dir ...

Div. ist ok .....was mir mehr Sorgen macht ist das fundamentale Geschäft ....  

19.05.20 11:28
2

123 Postings, 899 Tage stksat|229130208Besser ein Schrecken mit Ende, als ein....

Ich habe alle verkauft, mit hohen Verlusten, jeder Geschäftsbericht enttäuscht und jedesmal wenn sie die Divi. auszahlt verliert sie an der Börse mehr als sie zahlt. Diese Firma ist ein Versager, vergleicht doch nur einmal Kurs und Leistungsausweis mit BAT. Wer jetzt verkauft bekommt gute Aktien, die nur wegen Corona verloren haben, aber die werden sich auch wieder erholen und daran glaube ich bei Imperial nicht mehr.  

19.05.20 14:55

573 Postings, 999 Tage Midas13@STKAT

nur warum ist das so? Siehe meine Frage oben. Wieso geht IB permanent runter und die anderen rauf? Wo sind die Unterschiede, die
diese Differenz zur Peer-Group rechtfertigen? Was läuft bei den anderen anders?  

19.05.20 15:24
3

4830 Postings, 4760 Tage ObeliskPermanent runter

mag sein, dass sich der Kurs von BAT in der letzten Zeit besser entwickelt hat. Aber ist das eine Garantie für die Zukunft?
Hab jetzt BAT noch nicht so genau angeschaut. Auf den ersten Blick scheint mir IMP günstiger zu sein. Die Dividende zu senken, ist richtig. Senkt auch künftig die Finanzaufwendungen. Und mit einer Divi von über 8%, bezogen auf den heutigen Kurs, kann ich gut leben. Wieviele Unternehmen gibt es derzeit, die eine solche Dividende nachhaltig ausschütten? Kein Mensch weiß, wie lange die Krise dauert. Und wenn sie IMP trifft, so trifft sie auch BAT.
 

19.05.20 20:44
1
Wenn es am Umfeld liegen würde, dann wäre BAT heute mehr als -1.60% gefallen, die Gründe müssen firmenspezifisch sein. Irgendwie zweifle ich an den Fähigkeiten der Firmenleitung, immer enttäuschen sie, während BAT positiv überrascht. Auch bei den neuen Produkten hat sich BAT gut positioniert, während Imperial dort nur Kosten einfährt. Die Dividende ist mir egal, solange die Kursverluste immer höher sind als die Dividende.  

19.05.20 22:17
1

19064 Postings, 2415 Tage Galearisnur kurzfristig

die Milliarde spült aus dem Zigarrengeschäfts -Spart`n  Verkauf  erst mal Geld rein. Mal sehen, was sie draus machen. Vielleicht steigen sie ins Cannabis Geschäft ein. Alles Speku.  

20.05.20 13:52
3

975 Postings, 3260 Tage G.MetzelImperial und der britische Konkurrent.

BAT hat halt in den letzten Jahren (Jahrzehnten) mehr Wert auf eine nachhaltige Bilanz  als auf eine protzige Dividende wert gelegt. In Zeiten in denen die Unsicherheit hoch ist, Schulden weh tun und Liquidität wichtig ist, zahlt sich das besonders aus. In die Richtung wurde hier schon einiges geschrieben. Operativ hinkt man bei Imperial den "Kollegen" bei BAT ebenfalls schon länger hinterher.

Ich habe beide Titel seit Anfang-Mitte 2018. Während ich mit BAT mit eingerechneter Dividende ungefähr auf ein Nullsummenspiel blicke, bin ich mit Imperial knappe 15% im Minus. Und das obwohl IB schon damals deutlich attraktiver bewertet aussah. Imperial hat sich also für mich als waschechter Value-Trap herausgestellt.

Jetzt kann man natürlich sagen, dass man von der Vergangenheit nicht unbedingt auf die Zukunft schließen kann. Andererseits sehe ich auch nicht, warum sich beim Auseinanderdriften des Kurses etwas ändern sollte. IB hat gerade den Divi-Fetischisten einen Faustschlag gegeben, BAT nicht. IB warnt vor Q2, BAT nicht. IB verkauft schon Assets (ich tendiere dazu, das negativ zu bewerten), BAT nicht. Der IB-Chart sieht katastrophal aus, der von BAT "nur" schlecht usw...
 

20.05.20 14:41

573 Postings, 999 Tage Midas13@G.Metzel

Danke für deine Meinung zu dem Thema. Dass das Zigarrengeschäft abgestossen wird, gefällt auch mir nicht. Ich ziehe mal folgendes Fazit für den Titel: Schuldenabbau und damit verbundene Verbesserung der Bilanz müssen jetzt das Credo sein, um an BAT wieder aufzuschliessen.  

20.05.20 14:45

19064 Postings, 2415 Tage Galearisdann soll BAT halt IB übernehmen

ich nehm auch BAT Aktien, die ich sowieso schon habe.  

28.05.20 07:35
1

12401 Postings, 7495 Tage LalapoBAT könnte IB aus der Portokasse übernehmen...

mal ganz ehrlich ...der Kurs ist doch ein Witz ...  

28.05.20 08:33

60 Postings, 464 Tage SchwaubNaja

Investoren stehen eben nicht auf ständig sinkende Gewinne und ggf. stagnierende Umsätze. Hoffentlich bekommt Imperial das wieder hin.  

28.05.20 12:35
4

4830 Postings, 4760 Tage Obelisk@G,Metzel

" In Zeiten in denen die Unsicherheit hoch ist, Schulden weh tun und Liquidität wichtig ist, zahlt sich das besonders aus"

Unsicherheit? Das Zigarrettengeschäft ist ziemlich stabil im Vergleich zu den meisten anderen Branchen.
Schulden tun weh? In Zeiten von Niedrigstzinsen? Liquidität? Wofür brauchen die Zigarettenhersteller große Liquidität, außer für Schuldenabbau und Dividende?

Wenn ich mal die Zahlen vergleiche, dann ist BAT mit einem EV/EBITDA von 9,36 bewertet, auf Basis der Schätzungen für 2020. IMP liegt hier bei 6,35. Also fast 50% günstiger.

Das Lererage ( Schulden/ EBITDA) von BAT liegt bei 3,29 . IMP liegt hier bei 2,74.
Wieder Vorteil IMP.

BAT hat einen kleinen Vorteil bei der oper. Marge von ca. 2%.

Bei der Dividendenrendite liegt BAT akt. bei ca. 6,5%
IMP liegt aktuell bei ca. 9%

Also hat IMP im Vergleich weniger Schulden, günstiger bewertet und zahlt eine höhere Dividende.
Warum der Kurs da so auseinandergeht, erschließt sich mir nicht.

 

28.05.20 12:37

4830 Postings, 4760 Tage ObeliskSorry, sollte

Leverage heißen.  

28.05.20 15:47

19064 Postings, 2415 Tage GalearisLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.05.20 18:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

28.05.20 16:28

234 Postings, 4228 Tage frizzImperial brands

Ich sehe hier keinen stabilen sondern einen klar rückläufigen Trend zeigt sich auch seit Jahren im Kurs.
Es gibt immer weniger Raucher - KRW geht zurück.
Dies wird in Zukunft weiter beschleunigt durch Regierungen + Organisationen - immer weniger "Nachwuchs"
Da helfen auch irgendwann die Preiserhöhungen nicht mehr um den Volumenverlust auszugleichen - ergo Gewinne immer weiter rückläufig
Dazu hohe Finanzverschuldung

Im Vergleich zum Wettbewerb sieht man, dass BAT und PM deutlich mehr Gewinn fahren. BAT wächst auch stärker  

28.05.20 16:53
1

12401 Postings, 7495 Tage Lalapoeben....BAT wächst auch stärker ...

und schreiben mehr Gewinn .....daher ist es kein Sektorproblem wie du schreibst ......sondern ein hausinterenes Managment IB Problem ..und genau da könnte der neue Besen greifen bzw ausmisten .....

Wie Obelisk oben schreibt ....weniger Schulden ..günstiger bewertet ...höchste Div. zur Peer ...

Man darf nie seine Meinung nur vom Kurs abhängig machen ....dann verpasst man sehr oft die besten Chancen ...

 

28.05.20 17:05

19064 Postings, 2415 Tage Galearisgenau, schmeisst`s die Man...raus oder schluckts

IB. Graucht wird immer, schon aus Frust und Gewohnheit. Wo ich hin schaue wird gesmoked.  

29.05.20 23:30

404 Postings, 1128 Tage HansiSalamiIch habe sogar das gefühl es wird wieder mehr

Geraucht die letzten zwei Jahre. Auch junge Leute.
Vielleicht ist dies nur ein subjektives empfinden von mir, da ich seit dieser Zeit in bat und Altria investiert bin. Seit kurzem auch in imperial.

 

29.05.20 23:35

404 Postings, 1128 Tage HansiSalamiAber gerade auch im privaten umfeld

Erkennbar.
Spaetestens Wenn die ersten Bier auf dem Tisch stehen, wird gequarzt bis der Arzt kommt  

31.05.20 08:54
2

1174 Postings, 1887 Tage phre22Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 15.06.20 12:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

31.05.20 10:55

404 Postings, 1128 Tage HansiSalamiDanke fuer das Video

Werde aber zukaufen.
Halte dieses invest fuer sicherer als fb, Tesla, Netflix usw.
Wobei BAT vermutlich nochmal stärker aufgestellt ist. Ich sehe IB als spekulativstes invest unter den grossen konservativen Tabakwerte.

Weiss nicht ob ichs geschrieben habe, aber zumindest subjektiv habe ich das Gefühl, dass wieder mehr geraucht wird. Auch diese Genussraucher, abends mal in einer geselligen Runde quarzen, gibt's vermehrt. Klar ist ungesund, aber Fastfood, Cola, Cannabis usw. Alles ungesund. Aber das ist halt momentan populaer. Auch das Rauchen kann wieder schick werden. Nehmen wir das hypethema Cannabis. Das ist schick. Einige Politiker wollen es legalisieren und wurde auch in einigen Staaten legalisiert. Im Gegensatz dazu wird das Rauchen verteufelt. Jetzt braucht mir keiner erzaehlen, dass kiffen weniger schädliche Auswirkungen haette als Gras und Hasch. Vergessen wird auch oft, dass joints ja meist mit tabak konsumiert werden. In den USA glaub ist das anders hab ich mal gelesen.
Imperial koennte auch übernommen werden. Wirkt sich ja auch meist positiv auf den Kurs aus.
Von diesen alternativprodukten halte ich allerdings wenig. Setzen sich glaub nicht durch.
Dann nicht zuvergessen die emerging markets. Da waechst die raucherzahl eher.
Gibt natuerlich auch unzählige Kontrast, wie weiter Einschränkungen durch den Staat usw.

Muss sich jeder selbst ein Bild machen
Fuer weitere negative und positive Argumente bin ich dankbar  

31.05.20 21:14
2

373 Postings, 2658 Tage divestorWollte eigentlich

Einen Sparplan auf IB anfangen zu besparen.

Schaut man auf den Kurs könnte der Boden gefunden werden. Aber ob das so passiert?
Dividende wurde auch gekürzt. Das macht die Aktie nochmal unattraktiver.
Anderseits das Produkt ist halt eine Cashcow. Wobei mich hier speziell bei IB die niedrige Umsatzrendite stört. Die Marge ist anscheinend nicht so stark.
BAT kann scheinbar mehr an einer Schachtel verdienen. IB ist im Budgetsektor unterwegs.
Altria hat sich anscheinend mit Juul verhoben ansonsten wären sie sehr interessant. Hier sehe ich aber noch günstigere Kurse daher warte ich noch.
Die Frage ist halt klappt der Turnaround bei IB. Nach den Zahlen sieht es nicht prickelnd aus und das sagt auch der Kurs, Dividenden hin oder her.
IB hat Cash um 1,5x die Dividende zu bezahlen. Also viel Puffer ist da auch nicht.

Daher gibt es bessere Investments mMn  

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750