finanzen.net

Fakten und Daten einer Depression

Seite 2 von 7
neuester Beitrag: 03.11.13 12:49
eröffnet am: 19.07.12 20:17 von: Black Pope Anzahl Beiträge: 156
neuester Beitrag: 03.11.13 12:49 von: SELLBUY Leser gesamt: 60466
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

22.07.12 13:53

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeChina bekommt zunehmend Probleme

bei der beschaffung von Dollar weil die Unternehmen sich stark in Dollar verschuldet haben das Problem ist jetzt diesen zu bekommen weil die geforderten Zinsen für die vergebenen Kredite als Geld es nicht gibt d.h. die chinesische Regierung muss machtlos zusehen(kann den Dollar nicht drucken um zu helfen) wie die Firmen sich verzweifelt totsparen und ausverkaufen um an Dollar´s zukommen.

Dem Ausgang entgegen: Ausländische Konzerne verlassen China
Juli 22, 2012

Neben der anhaltenden Flucht in den US-Dollar geschehen in China in diesen Tagen noch andere Dinge, die es wert sind, erwähnt zu werden. Die Meldungen über eine Aufgabe von Produktionskapazitäten und kompletten Werksschließungen in ehemals aufstrebenden Industrieregionen Chinas mehren sich. Vor allem westliche Konzerne scheinen China verstärkt den Rücken zu kehren. Jetzt kündigte auch der deutsche Schuh- und Sportartikelhersteller Adidas an, seine konzerneigene Fabrik in Suzhou komplett aufzugeben.

weiter hier

http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=22205#more-22205  

22.07.12 14:19

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeKomisch das das Handelsblatt darüber nicht bericht

China: Panische Flucht in den US-Dollar
Michael Brückner

Chinesische Unternehmen flüchten aus der Landeswährung, das Wirtschaftswachstum stürzt auf ein Dreijahrestief und die langfristige Bevölkerungsentwicklung macht aus dem Reich der Mitte ein Reich der Greise. Auch deutsche Unternehmen sollten sich allmählich auf ein Ende der China-Euphorie einstellen.



http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/...den-us-dollar.html  

22.07.12 14:51

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeEu-zoneKreditvolumen an den Privatsektor schrumpft

Eurozone: Kreditvolumen an den Privatsektor schrumpft
von Querschuss am 5. Juli 2012 in Allgemein

Erstmals seit Anfang 2010 schrumpfte im Mai 2012 wieder das ausstehende Kreditvolumen der MFIs (Monetary Financial Institutions) der Eurozone an den Privatsektor (private Haushalte und nichtfinanzielle Unternehmen). Das ausstehende Kreditvolumen schrumpfte um -0,23% zum Vorjahresmonat auf 11,174 Billionen Euro. Die 11,174 Billionen Euro an ausstehenden Krediten der privaten Haushalte und der Unternehmen bedeuten aber massive 118,5% des nominalen BIPs in der Eurozone. Die EZB liefert eine bis Januar 1983 zurückberechnete Datenreihe in Euro, der ausstehenden Kreditvolumen des Bankensystems der Eurozone an den Privatsektor. Nicht überraschend liefern die Charts in der Gesamtheit der Eurozone ein ähnliches Bild, wie die hier im Blog bereits dokumentierten separaten Daten für Spanien, Griechenland und Italien.

http://www.querschuesse.de/...tvolumen-an-den-privatsektor-schrumpft/  

22.07.12 14:55

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeNicht bedroht es ist eine Tatsache

Creditreform: Pleitewelle bedroht über 300 000 Stellen


Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen könnte 2012 voraussichtlich um 7 Prozent auf 32 000 Fälle stiegen.


weiter
http://nachrichten.t-online.de/...r-300-000-stellen/id_58055858/index  

23.07.12 10:52

17145 Postings, 5512 Tage harcoonList

Tja, da haben sich die Profiteure der Globalisierung wohl ein wenig verrechnet. Wer hätte gedacht, dass der Anstieg der Produktionskosten diesmal so schnell erfolgt und die Ausbeutung des Lohnkostengefälles unrentabel macht? Nun zieht sich das marodierende Kapital zurück, vielleicht lassen sich ja noch andere Billiglohnländer und Steueroasen finden. Das Dumme ist nur, dass die westlichen Manager eins nicht rechtzeitig gelernt haben, nämlich den Umgang mit fernöstlicher List. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen, vielleicht wird sogar ein wenig nachgeholfen beim Gehen. Aber sein Knowhow und seine Blaupausen bleiben im Land. Mal sehen, wann die ersten Großflugzeuge made in China gebaut werden. Die Endfertigungslinie von Airbus steht jedenfalls schon. Aber vielleicht werden bald keine  Flugzeuge mehr gebraucht.  

23.07.12 12:26
1

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeNiederlande: Pensionsfonds kürzen Renten

Niederlande: Pensionsfonds kürzen Renten
Juli 23, 2012

Auch in den Niederlanden geraten die ehemaligen Bediensteten des öffentlichen Sektors und des Gesundheitsbereichs nun ins Schwitzen, nachdem die beiden größten Pensionsfonds des Landes ankündigten, ab dem kommenden Jahr sehr wahrscheinlich ihre Rentenleistungen zu kürzen. Grund sind zu geringe Kapitalpuffer und ein unter die gesetzlich festgelegte Grenze gesunkener Deckungsgrad. Betroffen von den sich abzeichnenden Kürzungen sind rund 7,5 Millionen Leistungsempfänger. In anderen Bereichen stehen Kürzungen von bis zu 7% bereits fest.

weiter
http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=22253#more-22253  

23.07.12 12:38
1

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeDeutsche Industrie stellt sich auf harte Zeiten ei

Deutsche Industrie stellt sich auf harte Zeiten einInfineon, Deutz, Puma: Die Gewinnwarnungen deutscher Unternehmen häufen sich. Auch aus der Stahlbranche kommen schlechte Nachrichten. Erste Firmen prüfen bereits die Einführung von Kurzarbeit.

weiter
http://www.welt.de/wirtschaft/article108357289/...rte-Zeiten-ein.html  

23.07.12 20:07

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeJobsense wird bis zu 200.000 Beamte im italienisch

Jobsense wird bis zu 200.000 Beamte im italienischen Staatssektor abrasieren
Juli 23, 2012

Ende dieser Woche wird dem italienischen Kabinett die so genannte Ausgabekürzungsanordnung zugeleitet, die nach ersten Schätzungen zu einem Jobkahlschlag von bis zu 200.000 Arbeitsplätzen im Staatsdienst führen wird. Letztendlich wird die Gesamthöhe der im Zuge der Sparprogramme abzubauenden Beamtenjobs zu großen Teilen von Regionen, Kommunen und Städten abhängen, in denen es die meisten Mitarbeiter treffen wird.

http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=22317  

24.07.12 01:07

17145 Postings, 5512 Tage harcoonChina investiert seine Dollarbillionen

China hat die Gier der westlichen Unternehmen gekonnt benutzt, um sie vom Markt zu fegen.

"Aber das Zocken überlässt China den Euro-Zockern, äh "Euro-Rettern", wie auch heute wieder mit Spanien."

"Ziel: die mehr als drei Billionen Dollar starken Devisenreserven des Landes anlegen und vermehren. Die Volksrepublik beteuert, die Anlagen seien reine Investments; sie dienten wirtschaftlichen Interessen. Tatsächlich weitet die Regierung durch die Einkäufe aber auch ihren globalen Einfluss aus."
China kauft Einsätze an US-Investmentfonds - SPIEGEL ONLINE
China wird bald Kunde von großen Investmentfonds wie Blackstone. Laut "Financial Times" hat der Staat milliardenschwere Kapitaleinsätze von General Motors übernommen. Der Deal sei erstaunlich geräuschlos abgelaufen - selbst für die Verhältnisse der verschwiegenen Branche.
 

24.07.12 01:08

17145 Postings, 5512 Tage harcoonWeitere Fakten und Daten:

"Die Chinesen bekämen mit der Übernahme wichtige Energielagerstätten, etwa im Westen Kanadas, in der Nordsee, im Golf von Mexiko und vor der Küste Nigerias. Der Verwaltungsrat von Nexen billigte die Pläne einstimmig."  

24.07.12 02:30

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeSchön abwarten harcoon

du wirst dich noch wundern, deine mangelhaften Kenntnisse lassen dich euphorisch werden wenn du so etwas liest, was anderes hab ich auch nicht erwartet.

Finde ich schön das die Chinesen so dumm sind und ´kaufen, sie werden es schneller verkaufen wollen als ihnen lieb ist, leider werden sie keine Käufer finden und am Ende für ein Sack Reis Nexes verkaufen....das ist kein Scherz es wird so sein. Der Chinese kennt kein Kaptalismus ......und noch weniger die Macht des Dollars......die sollen denn $ schön ausgeben, dann kommt die Katsche.

Und zu deiner Info harcoon, ab heute stellst du in diesen Tread keine chinesische möchtegern weltaufkauf Politik rein. Ich hab es dir gesagt ich möchte mit dir nicht diskutieren und möchte auch nicht deine Ansicht zu China lesen. Wenn du von China überzeugt bist und dort investiert bist, dann mach es woanders kund, bei mir brauchst du nicht diese dämliche Links reinstellen und drauf hoffen das ich dir etwas dazu schreibe und diese Investmens komentiere.

Auf den Weg gebe ich dir folgendes mit, du wirst sehr bald weinen um deine paar Kröten.  

24.07.12 02:46

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeDen Landwirten wird das Wasser abgegraben

diese Marktverwerfungen in der Landwirtschaft werden seht vielen Bauern die Existenz nehmen. Die Baern schlachten lieber als zu füttern das ist ein dummes vorgehen,ich frage mich wie wollen sei die Kälber demnähst hernehmen wenn die Grundsummen des Viehs gerade massiv reduziert wird. Denn ohne Kälber werden in naher Zukunft die Einkünfte aubleiben, um diesen massiven Kahlschlag im Bestand aufzuffangen werden Jahre vergehen wo man nichts verdienen wird.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es klingt paradox: Weil Weizen und Mais teuer sind, werden Steaks billiger. Denn die Züchter schlachten lieber ihre Rinder, als sie zu füttern. Gerade deshalb wird Fleisch aber bald knapp werden.

weiter

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/...roht-fleischkrise/70066951.html  

24.07.12 11:26

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeDeutsche Industrie: Aufträge brechen ein

Deutsche Industrie: Aufträge brechen ein
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 24.07.12, 10:09  |  Aktualisiert: 24.07.12, 10:23  |  2 Kommentare
Im Juli sind die die Aufträge sowohl in der deutschen Industrie als auch im Dienstleistungssektor so stark wie zuletzt vor drei Jahren zurückgegangen. Besonders die deutsche Industrie ist angeschlagen. Die Exportbestellungen sind rapide eingebrochen

weiter
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/...inken-brechen-ein/  

25.07.12 01:21

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeHat jemand die letzten

6-12 Monaten schon mal gehört das ein Betrieb Leute einstellt??



Cisco entlässt weitere 1300 Mitarbeiter

Der weltgrößte Netzwerkhersteller Cisco dreht weiter an der Kostenschraube. Wegen der Schuldenkrise und den zurückhaltenden Bestellungen von Unternehmen sollen weitere rund 1300 Beschäftigte gehen.

"Laut Cisco entspricht dies noch einmal rund 2 Prozent der Belegschaft"

"Cisco hatte sein Programm im vergangenen Jahr gestartet. Es sieht Ausgabenstreichungen über eine Milliarde Dollar vor sowie eine Reduktion der Mitarbeiterschaft um 15 Prozent."

"Bereits im vergangenen Jahr hatte Cisco  im Zuge eines Sparprogramms rund 10.000 Mitarbeiter entlassen."

weiter
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,846021,00.html  

25.07.12 12:04

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeGewinnwarnung bei der HHLA

HHLA sacken ab nach Gewinnwarnung11:43 25.07.12



FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Papiere von HHLA (HHLA Aktie) haben am Mittwoch nach einer Gewinnwarnung die mit Abstand höchsten Kursverluste im MDax verzeichnet. Zuletzt sackten die Titel des Hamburger Hafenbetreibers um 7,87 Prozent auf 17,395 Euro ab. Der Index der mittelgroßen Werte gab zeitgleich um moderate 0,19 Prozent nach.

Der Hamburger Hafenbetreiber hatte zuvor seine Gewinnerwartungen zum zweiten Mal binnen gut zehn Wochen gesenkt. Als Grund nannte das MDax-Unternehmen die schwächere Konjunktur. Händler werteten die Nachricht in ersten Reaktionen entsprechend negativ.

ANALYSTEN: WARNUNG IST EINE NEGATIVE ÜBERRASCHUNG

Ein Marktteilnehmer sprach von einer klaren Enttäuschung, nachdem bereits das erste Quartal schwach gewesen sei und das Unternehmen zu dem Zeitpunkt bereits die Prognose nach unten angepasst hatte. Er zeigte sich insgesamt sehr überrascht und betonte, dass der Ausblick nun unter den Konsensschätzungen liege. Analyst Robert Czerwensky von der DZ Bank sah sich in seiner Verkaufsempfehlung bestätigt. Der Hafenbetreiber habe offensichtlich Probleme bei der Profitabilität und den Margen.

Equinet-Analyst Jochen Rothenbacher kündigte an, seine Prognosen zurückzuschrauben. Das könnte zu einem niedrigeren Kursziel führen. Er bezeichnete die Warnung ebenfalls als negative Überraschung. Allerdings habe er mit seinen Prognosen bereits am unteren Ende der vom Unternehmen gegebenen Spanne gelegen. Rothenbacher bewertet die Aktien mit „Hold“ und Kursziel 22 Euro./rum/ag

Quelle Ariva.de

http://www.ariva.de/news/...HHLA-sacken-ab-nach-Gewinnwarnung-4190826  

26.07.12 11:36

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeSchlechte Auftragslage:

 Siemens-Chef macht Mitarbeiter auf Einschnitte gefasst

 

Siemens-Chef Peter Löscher macht seine Belegschaft angesichts der schlechten Auftragslage auf Einschnitte gefasst. "Unsere Strategie für profitables Wachstum Richtung 100 Milliarden Euro steht", sagte der Manager am Donnerstag.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...itte-gefasst/70068241.html

 

26.07.12 11:41

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeWirtschaftskrise erfasst Autoindustrie

Die Konsumenten in Südeuropa leiden unter der Schuldenkrise - das bekommen nun auch die Autohersteller zu spüren. Vor allem Produzenten von Klein- und Mittelwagen spüren die Kaufzurückhaltung. Der französische Marktführer PSA Peugeot Citroën schreibt wie der deutsche Konkurrent Opel tiefrote Zahlen. Der US-Autobauer Ford fürchtet 2012 in seinem Europageschäft einen Milliardenverlust. Und sogar beim Oberklassehersteller Daimler schwächelt der Absatz.

weiter
http://wirtschaft.t-online.de/...automobilindustrie/id_58218636/index  

26.07.12 12:48

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeTelefonica zieht Notbremse und streicht Dividende

MADRID (dpa-AFX) - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica (Telefónica Aktie) hat angesichts des Umsatz- und Gewinneinbruchs im Heimatmarkt die Notbremse gezogen: In diesem Jahr erhalten Aktionäre keine Dividende. Zudem werden keine eigenen Aktien zurückgekauft, teilte Europas größte Telefongesellschaft am Mittwochabend mit. Die Gesamtbezüge des Top-Managements sinken um 30 und die der Verwaltungsräte um 20 Prozent. Angesichts des extrem herausfordernden Umfelds und der hohen Verschuldung sei der Verzicht auf Dividende und Aktienrückkauf im besten Interesse aller Anteilseigner.

weiter

http://www.ariva.de/news/...reicht-Dividende-Aktie-bricht-ein-4193249

 

26.07.12 13:14

98043 Postings, 7332 Tage Katjuschasieht doch gut aus bei Telefonica

in Deutschland. :)  

27.07.12 00:34

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeSchlechte Wirtschaftslage, zu wenig Aufträge

Schlechte Wirtschaftslage, zu wenig Aufträge

ThyssenKrupp führt ab August Kurzarbeit ein

 

 

"Die Kurzarbeit werde „nach heutigem Stand“ voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern."

weiter

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/...-ein_aid_788344.html

Wegen der schlechten Auftragslage führt der Stahlkonzern ThyssenKrupp ab August in einigen seiner Standorte Kurzarbeit ein. Betroffen von der Maßnahme sind zunächst rund 2170 Beschäftigte.
 

27.07.12 01:27

9253 Postings, 3134 Tage Black Popehöchstem Wert seit fast 13 Jahren

Frankreich: Arbeitslosenzahl auf höchstem Wert seit fast 13 Jahren


Paris (dpa) - In Frankreich ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni auf den höchsten Wert seit fast 13 Jahren gestiegen. Die Zahl der Menschen ohne Job sei im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent auf 2,945 Millionen geklettert, teilte das Arbeitsministerium in Paris mit. Zuletzt hatten Unternehmen wie Peugeot und Air France-KLM größere Entlassungen angekündigt.

quelle
weiter
http://nachrichten.t-online.de/...it-fast-13-jahren/id_58212050/index  

27.07.12 01:33

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeAlcatel-Lucent streicht 5000 Stellen

Alcatel-Lucent: Telekom-Ausrüster streicht 5000 Stellen

Die französischen Unternehmen kämpfen mit der Krise. Nach Peugeot-Citroën kündigt jetzt auch Telekom-Ausrüster Alcatel-Lucent einen Sparkurs an. Der wird etwa 5 000 Mitarbeiter ihren Job kosten.

weiter

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/...len/6922882.html

 

27.07.12 01:44

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeOli P.: Vom Soap-Star zum Hundefutter-Verkäufer

Oli P.: Vom Soap-Star zum Hundefutter-Verkäufer

Vor Jahren war Oliver Petszokat noch ein gefeierter Soap-Star und sorgte auch als Sänger kurzzeitig für Forore: Heute setzt Oli.P. ganz andere Prioritäten in seinem Leben - er verkauft mit seiner Freundin Hundefutte.

http://unterhaltung.t-online.de/...utter-verkaeufer/id_58202980/index

 

28.07.12 01:19

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeUS-Anleger fliehen aus Aktienfonds und ETFs

New York. US-Investoren haben in den vergangenen Tagen Reißaus aus börsennotierten Indexfonds (ETFs) und klassischen Fonds auf Aktien genommen. Innerhalb der Woche bis zum 25. Juli zogen sie so viel Geld aus entsprechenden US-Produkten ab, wie es innerhalb einer Woche zuletzt im September 2011 der Fall war

weiter
http://www.handelsblatt.com/finanzen/fonds/...s-und-etfs/6929160.html  

28.07.12 01:30

9253 Postings, 3134 Tage Black PopeErgo streicht bis zu 1350 Stellen

Ergo streicht bis zu 1350 Stellen

Der Düsseldorfer Versicherer Ergo setzt bis 2014 den Rotstift an und will mit Stellenstreichungen über hundert Millionen Euro sparen. Viele Außendienstmitarbeiter müssen demnächst auf Jobsuche gehen.

weiter
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-1350-stellen/6929482.html  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Lufthansa AG823212
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100