finanzen.net

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 590
neuester Beitrag: 25.09.20 16:37
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 14740
neuester Beitrag: 25.09.20 16:37 von: Nagartier Leser gesamt: 2416556
davon Heute: 1246
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   

21.12.10 10:40
31

93 Postings, 3744 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   
14714 Postings ausgeblendet.

24.09.20 16:19

25938 Postings, 3953 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: hwi
Zeitpunkt: 25.09.20 09:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

24.09.20 16:29
1

445 Postings, 149 Tage DaxHHWas zum Geier hat das mit ProSieben zu tun?

Kannst du nicht woanders rumtrollen?  

24.09.20 17:51

468 Postings, 1740 Tage Exxprofi@DaxHH

Schau Dir doch mal das Profil von Weltenbumml. an. Seit 2009 ca. 26.000 Posts. Ca. 6-7 pro Tag und das an 4.000 Tagen. Aktuell bespasst er die Foren in Commerzbank und Deutsche Bank. Und überall wird der Eindruck erweckt, man sei dick im Geschäft oder am glattstellen. Wahrscheinlich leidet dieser User unter Minderwertigkeitskomplexen.  

25.09.20 08:28
1

1877 Postings, 1169 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL

Inzwischen werden wohl 99,999% aller Marktteilnehmer und auch
Kleinanleger verstanden haben wer die Kurse der Vor-und Nachbörse setzt.

Glückwunsch für den Käufer der kurz vor Handelsende um 22.00 Uhr
noch die 950 Aktien gekauft hat.
Die dummen Inselaffen wollten den Kurs wohl in der Nachbörse
um 2-3% nach unten drücken.
 

25.09.20 09:18

1877 Postings, 1169 Tage NagartierDie Shortys

Nun noch etwas zu den LV,s und Großinvestoren.

Wie ich gestern geschrieben habe hat Citadel seine LV-Quote von 0,39 auf 0,52 erhöht.
Richtig ist aber das ein zweiter HF von Citadel von 0,00% auf 0,52% bei Pro7 eingestiegen ist.
Unter 0;5% musste diese LV nicht melden. Deshalb kann man davon ausgehen das der LV
von seinen ca. 1,2 Mio. Aktien auch schon die Tage vor dem 23.09. Aktien von Pro7 LEER verkauft hat.

Bei einem Umsatz von 500.000 Aktien auf XETRA bis 17.30 Uhr dürften auch die 1,3 Mio. Aktien der LV,s
einen neuen Besitzer gefunden haben.

Wir haben jetzt sichtbar (ab 0,5%) im Bundesanzeiger eine LV-Quote bei Pro7 von gut 5%.
Mit den LV,s die unter 0,5% liegen dürfte die LV-Quote wohl bei 7,8 oder 9% liegen.
Und da taucht auch die Frage auf wer die " Ausleiher " sind ?

In der Vergangenheit war Black Rock wohl immer der große " Ausleiher " ,aber mit 2,xx % kann man
dort nichts mehr bewegen. Auf der Anteilsbesitzer Seite haben wir über 3% bw. 5% nur noch die
3 neuen Großinvestoren. Alle anderen Investoren bei Pro7 haben weniger als 3% auch wenn im
Profi von Ariva etwas anderes steht.

Somit vermute ich das einer der 3 Investoren (Mediaset,CMI,KKR) auch bei LV,s auf der Matte steht
und i.A. Aktien LEER verkaufen lässt um den Kurs unten zu halten. Das ist durchaus ein Spiel mit
hohem Risiko, da auf der Käuferseite wohl auch 1-2 Investoren auftauchen die Ihre Anteile an Pro7
aufstocken können.

Auch wenn zB. ein Investor wie Mediaset den günstigsten EK bei Pro7 für seine 9% bei einem Preis
von 14,00 € bis 15,00 € hat, kann man auch dort mit einem LV zusammen arbeiten.
Wenn der LV i.A. Aktien von Pro7 verkauft fallen dort erst nur Buchverluste an die noch
keine Auswirkung auf ein Unternehmen wie Mediaset haben.

Wer sich soviel für die Aktie ins Zeug legt, wird wohl wissen wo der wahre Wert der Aktie liegt.
















 

25.09.20 09:34

445 Postings, 149 Tage DaxHHLaber Rhabarber

Wenn du glaubst das z.B. KKR so ein Heckmeck veranstaltet nur um 100-200 Millionen zu sparen dann bist du wohl der einzige der das glaubt. KKR wirft zu Zeit das Geld mit beiden Händen zum Fenster raus deshalb denke ich nicht das die so etwas veranstalten   um ein paar Milliönchen zu sparen. Das kostet erstens sehr viel Zeit und zweitens habend sie es nicht nötig.  

25.09.20 10:13

841 Postings, 2615 Tage YoniNagartier: Wer sind die "Ausleiher"??

Was soll die Frage? Mediaset hat doch in der letzten Stimmrechtsmitteilung offiziell verkündet, dass sie Rückforderungsansprüche aus Wertpapierleihe haben in Höhe von 11,16%... Insofern sollte die Frage doch schon lange beantwortet sein, wer hier Aktien verleiht - das ist doch nicht schwer zu verstehen. Insofern tippe ich mal, dass die tatsächlichen Leerverkäufe in ähnlicher Größenordnung sind und die 4,85% aus dem Bundesanzeiger wirklich nur die meldepflichtigen Positionen sind. Damit hätte man eigentlich auch schon eine Erklärung für die übertrieben negative Kursbewegung der letzten Monate und Jahre, die auch ein stückweit losgekoppelt war von der (nicht guten, aber auch nicht so desolaten) wirtschaftlichen Entwicklung. Alles ziemlich clever gemacht, falls es sich wirklich am Ende so bewahrheiten sollte.

Das Schöne ist aber, dieses Spiel kann schnell nach hinten losgehen, wenn etwas Unerwartetes passiert (Bertelsmann? Bollore? Axel Springer? Comcast? oder sogar Tencent?). Bei Sky zum Beispiel konnte man ja sehr gut sehen, wie schnell sowas gehen kann...
 

25.09.20 10:20

1877 Postings, 1169 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL, DaxHH

Die hellste Kerze auf der Torte muss sich auch mal melden. 🧀🧀🧀🧀

Da solltest du mal in den Bundesanzeiger gehen und dort findet man
den HF Marshall Wace LLP ProSiebenSat.1 0,60 % 2020-05-27 der aber
wieder unter 0,5% liegt.

Wer ist großer Anteilseigner bei Marshall Wace ?? KKR

Es kann aber auch wohl sein das Marshall Wace bei Mediaset die Aktien ausgeliehen haben. LoL LoL LoL

https://www.businesswire.com/news/home/...-Term-Strategic-Partnership  

25.09.20 10:43

535 Postings, 321 Tage Losiento@Yoni

ist schon "lustig" das Du Dich immer wieder mit den größten Schlaumeier hier im Forum anlegst.
Arrogante Menschen kann man nicht ändern geschweige denn ihre Meinung, da sie VERMUTEN alles besser zu wissen. Setz die hellste Kerze auf Ignore.....  

25.09.20 11:03

1877 Postings, 1169 Tage NagartierYoni

Das Thema hatten wir schon.

Es gibt keine Stimmrechtsmitteilung von Mediaset das man 15% oder 20% der Pro7 Aktien hält.
Was man nicht Besitzt kann man nicht ausleihen.

So sieht es wohl auch der Vorstand von Pro7 die davon ausgehen das Bunga Bunga zur HV 9%
der Aktien hatten. Welche Konstruktionen Mediaset oder auch CS haben wollen, spielt keine Rolle
wenn diese Konstruktionen nicht ausgeführt werden können/sollen.

Nur Fakten zählen !!  

25.09.20 11:18

841 Postings, 2615 Tage Yoni"Lol lol lol"

Er bezweifelt nun, dass es die Rückforderungsansprüche aus Wertpapierleihe wirklich gibt, obwohl Mediaset ihn in der offiziellen Stimmrechtsmitteilung Mitte Juni vermeldet hat. Ohne Worte, ich denke Losiento hat Recht - es bringt nichts, Hopfen und Malz verloren.

Das mit den Stimmrechten und der Hauptversammlung hat er auch nicht verstanden.  

25.09.20 11:27

4973 Postings, 5155 Tage brokersteveBertelsmann wird pro7 kaufen..meine meinung

Die haben schon Druck bei der Regulierung gemacht, dass ein Zusammenschluss der zwei grössten to Anstalten kein Problem für die Aufsicht mehr ist.

Zudem jetzt die Anteilsübertragung von Friede Springer an döpfner.

KKR hält an Bertelsmann 48%. Und baut jetzt eine Beteiligung an P7 auf.

Ich rechne fest mit einer Übernahme durch Bertelsmann.  

25.09.20 11:48

1877 Postings, 1169 Tage NagartierYoni

Jeden Monat verfallen Scheine (Wetten) an der Börse.
Die einen erhalten dafür einen Obolus die anderen verfallen Wertlos.

Die Scheine von Bunga Bunga konnten wohl CMI und auch KKR nicht davon
abhalten mit einem guten Anteil bei Pro7 einzusteigen.

Seit gestern sind die Put/Call Scheine von Mediaset auf die Pro7 Aktien aktiv.
Hat sich das am Aktienkurs ( Plus 1,5 Cent ) schon bemerkbar gemacht. LoL LoL LoL    

25.09.20 12:23
1

1877 Postings, 1169 Tage Nagartierbrokersteve

Ein Übernahmeangebot von einem der Investoren kann es geben.
Das es aber auch zu einer Übernahme kommt glaube ich nicht.

Pro7 ist ein sehr gesundes Unternehmen das sich die letzten 2-3 Jahre
im Markt gut aufgestellt hat. Die Ausrichtung und Investitionen werden
sich auch für die Aktionäre auszahlen.

Man sollte auch bedenken das die 3 Großaktionäre zusammen nur 20% Netto der Aktien besitzen.
Die anderen 80% ( freefloat ) liegen bei Fonds (ua.Norges) Banken ,Versicherungen größeren und kleineren Aktionären.
Diese 80% werden sich von einem Investor nicht mit einem Trinkgeld abspeisen lassen.

 

25.09.20 12:26
1

283 Postings, 1022 Tage Staly2015Yoni

Laß es. Der will es nicht verstehen. Nur er beherrscht das Börsen 1mal1. Was jetzt die Rückforderungsansprüche mit Put oder Callscheinen zu tun hat, weiß auch nur er. 1mal1 kann er, bei 3mal3 ist er bei Pippi Langstrumpf. Also nicht weiter beachten und selbst Gedanken machen.  

25.09.20 12:31
1

468 Postings, 1740 Tage ExxprofiAktienbesitz vs. Anspruch (Auszug aus dem WpHG)

§ 33 Mitteilungspflichten des Meldepflichtigen; Verordnungsermächtigung

(1) Wer durch Erwerb, Veräußerung oder auf sonstige Weise 3 Prozent, 5 Prozent, 10 Prozent, 15 Prozent, 20 Prozent, 25 Prozent, 30 Prozent, 50 Prozent oder 75 Prozent der Stimmrechte aus ihm gehörenden Aktien an einem Emittenten, für den die Bundesrepublik Deutschland der Herkunftsstaat ist, erreicht, überschreitet oder unterschreitet (Meldepflichtiger), hat dies unverzüglich dem Emittenten und gleichzeitig der Bundesanstalt, spätestens innerhalb von vier Handelstagen unter Beachtung von § 34 Absatz 1 und 2 mitzuteilen. Bei Hinterlegungsscheinen, die Aktien vertreten, trifft die Mitteilungspflicht ausschließlich den Inhaber der Hinterlegungsscheine. Die Frist des Satzes 1 beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem der Meldepflichtige Kenntnis davon hat oder nach den Umständen haben mußte, daß sein Stimmrechtsanteil die genannten Schwellen erreicht, überschreitet oder unterschreitet. Hinsichtlich des Fristbeginns wird unwiderleglich vermutet, dass der Meldepflichtige spätestens zwei Handelstage nach dem Erreichen, Überschreiten oder Unterschreiten der genannten Schwellen Kenntnis hat. Kommt es infolge von Ereignissen, die die Gesamtzahl der Stimmrechte verändern, zu einer Schwellenberührung, so beginnt die Frist abweichend von Satz 3, sobald der Meldepflichtige von der Schwellenberührung Kenntnis erlangt, spätestens jedoch mit der Veröffentlichung des Emittenten nach § 41 Absatz 1.

...

(3) Als Gehören im Sinne dieses Abschnitts gilt bereits das Bestehen eines auf die Übertragung von Aktien gerichteten unbedingten und ohne zeitliche Verzögerung zu erfüllenden Anspruchs oder einer entsprechenden Verpflichtung.


§ 38 Mitteilungspflichten beim Halten von Instrumenten; Verordnungsermächtigung

(1) 1Die Mitteilungspflicht nach § 33 Absatz 1 und 2 gilt bei Erreichen, Überschreiten oder Unterschreiten der in § 33 Absatz 1 Satz 1 genannten Schwellen mit Ausnahme der Schwelle von 3 Prozent entsprechend für unmittelbare oder mittelbare Inhaber von Instrumenten, die
          §1. dem Inhaber entweder
                    §a) bei Fälligkeit ein unbedingtes Recht auf Erwerb mit Stimmrechten verbundener und bereits ausgegebener Aktien eines Emittenten, für den die Bundesrepublik Deutschland der Herkunftsstaat ist, oder
                    §b) ein Ermessen in Bezug auf sein Recht auf Erwerb dieser Aktien
                    §verleihen, oder
          §2. sich auf Aktien im Sinne der Nummer 1 beziehen und eine vergleichbare wirtschaftliche Wirkung haben wie die in Nummer 1 genannten Instrumente, unabhängig davon, ob sie einen Anspruch auf physische Lieferung einräumen oder nicht.

(2) Instrumente im Sinne des Absatzes 1 können insbesondere sein:

§1. übertragbare Wertpapiere,
          §2. Optionen,
          §3. Terminkontrakte,
          §4. Swaps,
          §5. Zinsausgleichsvereinbarungen und
          §6. Differenzgeschäfte.


§ 39 Mitteilungspflichten bei Zusammenrechnung; Verordnungsermächtigung

(1) Die Mitteilungspflicht nach § 33 Absatz 1 und 2 gilt entsprechend für Inhaber von Stimmrechten im Sinne des § 33 und Instrumenten im Sinne des § 38, wenn die Summe der nach § 33 Absatz 1 Satz 1 oder Absatz 2 und § 38 Absatz 1 Satz 1 zu berücksichtigenden Stimmrechte an demselben Emittenten die in § 33 Absatz 1 Satz 1 genannten Schwellen mit Ausnahme der Schwelle von 3 Prozent erreicht, überschreitet oder unterschreitet.

 

25.09.20 13:41

1877 Postings, 1169 Tage NagartierSTALY2015

Jetzt ist es auch mir aufgefallen.

Ich war gerade in meinem Depot und da habe ich gesehen das dort noch 13% der
Pro7 Aktien herumliegen. Ich habe nicht daran gedacht das ich diese Aktien auch
der Bafin melden muss. Wie konnte mir nur so etwas passieren.
Jetzt muss ich erst mal am Montag der Bafin diesen Bestand mitteilen.
Und am Wochenende schaue ich auch nach ob ich einen Kaufvertrag mit CS
oder Mediaset über eine Übertragung der Aktien abgeschlossen habe und zu
welchen Konditionen.  

LoL LoL LoL  

25.09.20 14:11
2

215 Postings, 3168 Tage LUXERist das hier

ein Kindergarten oder ein Aktienforum???  

25.09.20 14:23

32 Postings, 162 Tage ohnegewährKindergarten

Sieht nach Kindergarten aus.  

25.09.20 14:26

25938 Postings, 3953 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.09.20 10:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

25.09.20 14:36

25938 Postings, 3953 Tage WeltenbummlerDOW erst bei 25.600-25.700 Punkte halt

25.09.20 15:15

25938 Postings, 3953 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.09.20 21:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.09.20 15:18

25938 Postings, 3953 Tage WeltenbummlerLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.09.20 21:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.09.20 16:04

468 Postings, 1740 Tage ExxprofiDann shorte doch den Dow und Dax

Übrigens P7 ist im MDax und hat eine relativ geringe Korrelation zum Dow.  

25.09.20 16:37

1877 Postings, 1169 Tage NagartierDie Shortys

Für heute dürften die Shortys mit einem Umsatz 400 - 450k bis 17.30 Uhr kalkuliert haben.
Ich nehme an das wir bis 17.30 bei 500- 550 k liegen werden.
Wie weit sie noch nachlegen können ist fraglich.

Für die Shortys ist die Wochenbilanz ernüchternd.
Wenn man 1.4 Mio. Aktien Leer in den Markt wirft erwartet man mehr als ein
Rückgang von 5 oder 10 Cent wenn überhaupt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000