Evonik.................Chemiekonzern

Seite 17 von 32
neuester Beitrag: 10.09.21 13:08
eröffnet am: 25.04.13 09:28 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 776
neuester Beitrag: 10.09.21 13:08 von: kaktus7 Leser gesamt: 327749
davon Heute: 29
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 32   

30.08.17 15:28

2866 Postings, 3838 Tage erfgÜbernahme abgeschlossen:

Evonik schließt Übernahme für 630 Mio. US-Dollar ab
Nach der Freigabe durch die zuständigen Behörden erfolgt zum 1. September 2017 das Closing der Übernahme des Silica-Geschäfts des US-Unternehmens J.M. Huber durch Evonik.

 

01.09.17 18:04
1

2866 Postings, 3838 Tage erfgIm Zeitplan:

05.09.17 08:35

2866 Postings, 3838 Tage erfgOutperform:

Bernstein belässt Evonik auf 'Outperform' - Ziel 33 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Evonik auf "Outperform" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Das Umfeld für den Chemiesektor werde 2018 wieder freundlicher, schrieb

 

05.09.17 11:57

684 Postings, 2224 Tage Henri72Bernstein 33 Euro

Klingt mir nach Proforma-zahl. Momentan steckt Evonik etwas in der Falle. Schweizer Franken, als auch der Dollar fallen, gut man produziert auch in den USA, aber der Franken wirkt sicher. Und die Fusion scheint voranzukommen. Auch dies könnte positiv für Evonik sein, denn es würde das Unternehmen zwingen endlich einmal Dampf zu machen.
Mal sehen, vielleicht schafft es Evonik mittels seiner neuen Bereiche zu glänzen. Wenn es weiter nur fallen Methonin-Preise zu vermelden gibt, dann Gute Nacht.
 

05.09.17 16:44
1

2866 Postings, 3838 Tage erfgAnlage eröffnet:

Evonik eröffnet Anlage für Spezialsilikone in Schanghai
Evonik hat in Schanghai, China, eine Anlage zur Produktion von organisch modifizierten Spezialsilikonen in Betrieb genommen. Damit spart sich der Spezialchemie-Konzern künftig den Transport von Europa in die Region.

 

09.09.17 06:32
1

2866 Postings, 3838 Tage erfgKostensenkungsprogramm:

Rheinische Post: Evonik plant Kostensenkungs-Programm
Düsseldorf (ots) - Der Chemiekonzern Evonik will seine Kosten senken. "In manchen Bereichen haben wir hohe Kosten. Das gilt auch, aber eben nicht nur für die Verwaltung", sagte Evonik-Chef Christian

 

09.09.17 06:35
1

2866 Postings, 3838 Tage erfgWeitere Übernahmen geplant:

Rheinische Post: Evonik-Chef will mutiger zukaufen: Evonik war bislang zu brav
Düsseldorf (ots) - Der Chemiekonzern Evonik plant weitere Übernahmen. "Evonik war bislang zu brav", sagte Konzern-Chef Christian Kullmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

 

11.09.17 14:03
1

2809 Postings, 5787 Tage derQuerdenkerservus,

Müsste evonik nicht viel mehr steigen ? Immerhin haben die ja 15% der BVB aktie, und die geht ja momentan ab.
-----------
Wenn Sie wollen, daß Ihre Aktien steigen, brauchen Sie sie nur zu verkaufen.

11.09.17 14:15

2866 Postings, 3838 Tage erfgCommerzbank:

Evonik-Aktie: Methionin-Preise in China erholen sich - Margenstärke hält an - Kaufempfehlung - Aktienanalyse (Commerzbank) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
Evonik-Aktie: Methionin-Preise in China erholen sich - Margenstärke hält an - Kaufempfehlung - Aktienanalyse (Commerzbank) | Aktien des Tages | aktiencheck.de

 

11.09.17 15:45

684 Postings, 2224 Tage Henri72Zu BVB

Bisher war ich zwar nie so richtig überzeugt, was Evonik mit der Werbung bei BVB erreichen will, dies kostet ja auch ca. 20 Mio. je Jahr, verbieten wird man es dem Management aber nicht können. Da haben es sich einigen in den Kopf gesetzt, dort beteiligt zu sein und darüber zu werben, wohl auch bei der RAG, da geht nichts, trotz Kritik bei der HV.
Mit der jetzigen Evonik Ausrichtung will man auch näher an den Kunden ran, d. h. man braucht auch gute Werbepartner. Dann macht dieses Investment etwas mehr Sinn, aber nicht viel mehr, denn noch hat man nicht die entsprechende Produktpalette.
Es wäre schön, wenn man endlich bei BVB aussteigen würde, mal flott 110 Mio. Euro und eine Kostensenkung von 20 Mio. je Jahr wären doch etwas. Dies würde man auch im Kurs sehen.  

12.09.17 11:55

2866 Postings, 3838 Tage erfgDeutsche Bank:

Deutsche Bank belässt Evonik auf 'Hold' - Ziel 32 Euro
Die Deutsche Bank hat Evonik nach einem Presseinterview auf "Hold" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. Zwei Hauptaussagen von Vorstandschef Christian Kullmann hätten die These gestützt, dass

 

17.09.17 19:23

2866 Postings, 3838 Tage erfgGeburtstag:

Evonik feiert Geburtstag: Zukunft auch nach dem Kohle-Ende
ESSEN (dpa-AFX) - Mit einem Konzert der Berliner Philharmoniker und knapp 2000 Gästen aus aller Welt hat der Essener Chemiekonzern Evonik am Sonntag sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Das aus

 

18.09.17 13:46

2866 Postings, 3838 Tage erfgAktienanalyse:

19.09.17 12:00
1

2866 Postings, 3838 Tage erfgEvonik beteiligt sich an Startup-Unternehmen:

Evonik beteiligt sich an Start-up Numaferm
FRANKFURT (Dow Jones)--Das Spezialchemieunternehmen Evonik hat sich über seine Venture-Capital-Einheit an dem Start-up Numaferm beteiligt. Damit hält das Essener MDAX-Unternehmen nun einen nicht

 

19.09.17 14:12

2866 Postings, 3838 Tage erfgKaufsignal:

Die Aktien des Spezialchemie-Konzerns konnten in dieser Woche nachhaltig über die 200-Tage-Linie ansteigen. In den nächsten Tagen könnte nun ein Anstieg bis zu dieser Marke bevorstehen.


 

21.09.17 11:51

2866 Postings, 3838 Tage erfgBaader Bank:

Baader Bank belässt Evonik auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Evonik auf "Buy" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Dies schrieb Analystin Laura Lopez Pineda in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie zur Anlegerkonferenz

 

22.09.17 12:49

684 Postings, 2224 Tage Henri72Konkurrenz

Vieles bei Evonik wird sich über die Aufstellung der Konkurrenz entscheiden. Momentan deutet sich eine Fusion von Clariant und Huntsman an, in den kommenden Wochen soll näheres bekannt gegeben werden. Die Fusion kann scheitern, ein großer Investor bei Clariant(15%) will diese Fusion verhindern, er will Clariant in einzelnen Teilen verkaufen. Wenn die Fusion erfolgt, hätte Evonik einen mind. gleich großen direkten Konkurrenten, der intensiv in Forschung investieren muss um aufzuschließen, was sie werden, Clariant hat da eine gute Tradition in Forschung. Evonik könnte damit mittelfristig erheblich unter Druck geraten. In Asien geschieht dies sowieso durch chinesische Firmen.
Also nun allein auf Grund von Geschäftszahlen solch eine Bewertung vorherzusagen, ist abenteuerlich, zumal die jetzige Bewertung durchaus hoch ist, Ergebniszuwächse eingepreist sind. Zumal Evonik es in den letzten Jahren nicht schaffte aus eigener Kraft den Umsatz erheblich zu steigern, d. h. sein Umsatz basiert auf sehr begrenzten Märkten, wo zwar derzeit noch hohe Marge zu erzielen ist, diese und der Umsatz aber bei dynamischen Konkurrenten erheblich bröckeln könnten. Evonik hat sich bisher nicht als dynamisch erwiesen, seine größeren Innovationen in neuen Märkten, wie bei der Batterieforschung führten nicht zum Durchbruch.  
Daher 32 Euro ja, wenn es auf die Jahreshauptversammlung zugeht.  

26.09.17 19:37
1

1332 Postings, 1882 Tage earnmoneyorburnmo.Die 32?

sehe ich bereits früher. Und ja, ich würde sie für einen Teilverkauf nehmen bzw. den Wert laufen lassen und die Gewinne nach unten absichern. Evonik ist eine Wundertüte nach oben wie nach unten. Evonik halt...;-)  

27.09.17 17:13

684 Postings, 2224 Tage Henri72Am Überlegen restl. Aktien in Clariant zu wechseln

Bei Clariant deutet sich wie beschrieben eine Fusion an. Ich habe schon einige Huntsman Aktien. Bin nun am Überlegen, den restlichen Bestand von Evonik in Clariant zu tauschen, damit ich auch etwas Einfluss pro Fusion hätte. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass dieses fusionierte Unternehmen mehr Potential bei niedrigerer Bewertung hat. Die Fusion klemmt aber derzeit bei Clariant, ein Aktionär will sie verhindern.
Der Evonikkurs wird an den Methonin-Preisen festgemacht. Dies allein ist mir etwas mau. Das bietet Clariant und Huntsman auch, nur mit einiger Fantasie mehr.
 

28.09.17 23:18

1332 Postings, 1882 Tage earnmoneyorburnmo.Henri72

was hindert dich? Du schreibst das ja nun schon mehrfach, dass du die Chancen bei Huntsman größer einschätzst. So what?  

05.10.17 13:53
1

13933 Postings, 7928 Tage Lalapodie Kaufempfehlungen häufen sich immer mehr

..heute kommt zb Keppler, um 4 Euro erhöht ( auf 31/  ""pos. Überraschung erwartet "" )  und Bernstein um 2 Euro auf 35 ? buy erhöht ....

Da ist Druck im Kessel ....  

27.10.17 17:28

13933 Postings, 7928 Tage Lalapo31 genommen ..

Gute Vorgabe für nächste Woche ....:-)  

28.10.17 08:01

684 Postings, 2224 Tage Henri72Wahrscheinlich weil Fusion gescheitert ist

Wurde heute abgesagt. Huntsman meldete super Zahlen, stiegen auf Rekordwert. Auch dort scheint man erleichtert, dass die Fusion nicht zu Stande kam. Bin bei 21 rein, gestern bei 26,50 raus. http://www.finanzen.net/nachricht/nachricht-5777417
So richtig kann ich mich nicht mit dem jetzigen Geld wieder für Evonik entscheiden. Wollte einen großen Spezialchemiehersteller im Depot haben, der Perspektive auf Ergebniswachstum hat und nicht so eine lahme Aktie wie Evonik. Bis Ende wird Evonik sicher wieder bis 33 zulegen oder mehr, ne Kursexplosion sieht anders aus. Bin im Mai mit 30,70 mit einem Teil der Aktien aus Evonik raus und nun steht es bei 31 €. Ärgere mich nur, dass ichs damals mit allen Aktien gemacht habe.
Wahrscheinlich werde ichs machen, habe derzeit keine Idee. Und knapp 10% bis zum Mai sind auch etwas. Bis dahin fällt mir auch ne andere Aktie ein.  

28.10.17 09:58

241 Postings, 2606 Tage BRESSANO@Henri72

Auch wenn es mir für Dich persönlich leid tut, dass die Fusion nicht geklappt hat, bin ich doch irgendwie froh, dass Deine energische und dauerhafte Werbung für Huntsman & Clariant hier nun endlich ein Ende hat. Das ist doch schließlich ein EVONIK-Thread! Außerdem hatte White Tale ja nun schon monatelang seinen Anteil auf über 15% ausgebaut und die Fusion brutal torpediert, man wollte unbedingt mehr Geld rausschlagen (meine Meinung). Hat erst einmal nicht geklappt. Aber vielleicht tauchen die Namen Huntsman und Clariant in naher Zukunft wieder auf, weil ich glaube, dass die beiden eh viel zu klein sind. Die haben nicht die Power und die Chance, groß mitzumischen und die Märkte mit zu bestimmen. So klein wie die sind, werden die meiner Ansicht nach die perfekten Übernahmekandidaten bleiben. Mal sehen, vielleicht wird sich sogar Kullmann drauf stürzen, und EVONIK übernimmt diese kleinen Butzen. Wer weiß? Kullmann hatte ja schon mehrfach angedeutet, dass die nächsten Zukäufe noch deutlich größer ausfallen werden, als der Air Products - Spartenkauf (3 Mrd.EUR).

Wenn man sich anschaut, wie die Kurse des gesamten Chemiesektors in den letzten Wochen angestiegen sind, wirds mir schwummerig vor Augen. Was da bei Covestro oder Wacker Chemie abgeht, ist schon echt Holla die Waldfee! Die haben inzwischen das drei- bis vierfache des Buchwerts im Kurs abgebildet. Tendenz weiter steigend. Wenn es bei EVONIK nicht diesen völlig unbegründeten "Angst-Abschlag" wegen des hohen RAG-Anteils (68% der Aktien) und der staatlichen Verstrickungen geben würde, stünde der EVONIK-Kurs heute sicher bei etwa 50 bis 60 EUR je Aktie (sektorperform). Das ist Fakt. Nur die Hosenschisser-Fraktion wagt sich immer noch nicht heran an die Aktie. Ich selbst hab schon öfter geschrieben, dass alles unter 40 EUR ein schlechter Witz ist. Der faire Wert ist mindestens irgendwo bei 45 bis 50 EUR anzusiedeln. EVONIK hat gewaltiges Aufholpotential. Irgendwann wird der Knoten platzen, spätestens dann wenn sich die RAG endlich verpisst. Dabei bleibe ich auch. Deshalb bin ich knackig investiert und warte weiter ab. Da kommt noch Großes auf uns zu, darauf wette ich. Hier kann demnächst noch viel passieren. Als erstes erwarte ich mal eine Anhebung der viel zu konservativen Prognose für das Jahr 2017. Und in den darauffolgenden Quartalen dürfte es sicher nicht schlechter werden. Wenn ich mich irren sollte, bleibt uns wenigstens eine 4%ige Dividendenrendite. Das wäre das schlimmste Szenario.
B  

30.10.17 21:53

684 Postings, 2224 Tage Henri72Habe auch wieder Evonik zugekauft

Nun nach deftigen Gewinnen. Was soll's war ein Abenteuer, dass sich gelohnt hat für mich. Bin ja bei etwas über 30,70 bei Evonik raus. Mehrmalige Quartalsdividende, dann super Performance bei Huntsman mitgenommen. Bin da auch Deiner Meinung, beide sind allein zu klein um wirklich mithalten zu können, zumal nun auch die Chinesen in den Markt drängen. Aber Evonik ein Unternehmen wie Huntsman kaufen, die dieses Jahr 600 Mio. USD Gewinn machen? Du scherzt. Aber wer weiß.
Bin nun wieder mit einem Teil rein, die andere Hälfte in Deutsche Bank.
Und es sollte keine Werbung sein, sondern die Fusion hätte auch Evonik betroffen, denn die wären dann bald nicht mehr der größte Spezialchemiehersteller gewesen. Zudem war ich über die Performance bei den Ergebnissen schon angepisst. Die müsste viel besser sein, andere bekommen es auch hin.  
Insgesamt ist die Bewertung der Chemiebranche schon hoch. Ein Rag Ausstieg wäre super, kannst Du aber unter Müller vergessen. Mal sehen, wie der Nachfolger tickt, Müller wird ja schätzungsweise nächstes/übernächstes Jahr gehen, wenn die Steinkohle abgewickelt ist. Und wie Schwarz-Gelb über das Geld bei der RAG denkt.  

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 32   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln