HydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen

Seite 4 von 22
neuester Beitrag: 10.05.21 20:56
eröffnet am: 11.10.20 19:50 von: Fjord Anzahl Beiträge: 548
neuester Beitrag: 10.05.21 20:56 von: sonnenschein. Leser gesamt: 65163
davon Heute: 374
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   

09.12.20 23:15

1042 Postings, 735 Tage VestlandMK 35 mrd. Kr, die Blase wird immer grösser

wie einst EM TV ... he,he  

09.12.20 23:44

1042 Postings, 735 Tage Vestlandzur MHI Presse Information #71

dieser Satz aus der MHI Presseinfo gefällt mir immer wieder:

Tokio, 14. Oktober 2020 - Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. (MHI) hat eine finanzielle Investition in HydrogenPro AS aus Norwegen getätigt ...

MHI bietet bereits verschiedene Dekarbonisierungstechnologien an, die einen realistischen Weg in Richtung Netto-Null ermöglichen, und wird die strategische Partnerschaft mit HydrogenPro eingehen, um sein Portfolio weiter auszubauen und dem Markt künftig Anlagen zur Erzeugung von grünem Wasserstoff zur Verfügung zu stellen.

 

11.12.20 19:19

1730 Postings, 1273 Tage FjordNiederlage-Onshorre:Blaufall bleibt Blaufal

unserer Blåfall in Hardanger bleibt einzigartig und wird unberührt bleiben !! übrigens mein Sommerrevier.

Zur Geschichte: der Blåfall hat seinen Ursprung aus dem Folgefonna-Gletscher und fliesst hinnunter bis das Tal von Matre, wie eh und jeh.

Das Projekt, zur Zerstörung dieser einzigartigen Landschaft durch 30 Meter hohe Monstermasten bis nach Rogaland (90km) zur Erzeugung von grünem Wasserstoff aus onshore-Windkraft ist vom Tisch und wird es nicht geben !

Besser geht nicht und gut so. !!, der Irrsinn ist beendet, im Namen der Natur, Folgefonna-Gletscher und unserem Bllåfall..

zum Ansehen und Begreifen: Blåfall von Jens Ripel (youtube) und macht mal schøn die Mugge laut.. !

https://www.youtube.com/watch?v=8sSPFQJDKr8





 

11.12.20 19:33

1730 Postings, 1273 Tage FjordBlaufall blebt Blaufall

11.12.20 22:01

1730 Postings, 1273 Tage FjordBlaufal

"Blådalsvassdraget"  

warum eigentlich hier noch für HydrogenPro, ACC, AOW und REC berichten.

Ich denke nicht....


 
Angehängte Grafik:
blaufall.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
blaufall.jpg

15.12.20 17:38

1042 Postings, 735 Tage VestlandInfrastruktur: Neue Elektro-Fähre in Norge

ist in Betrieb / Linienverkehr genommen.

Jetzt wird die alte Diesel Halhjem-Fähre Autos in Deutschland befördern.
Technologie-Hilfe in der Praxis ;-)))

15.12.2020
Im Jahr 2008 wurde die M / F "Fanafjord" zwischen Halhjem und Sandvikvåg in Betrieb genommen.
Jetzt ist die Fähre für den Linienverkehr in Deutschland bereit.
Der Kongo hatte dankend abgesagt...
 
Angehängte Grafik:
fahre.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
fahre.jpg

16.12.20 13:25

1730 Postings, 1273 Tage FjordHydrogenPro Präsentation bei Fearnly Securities

aus der Präsentation von letzter Woche, HydrogenPro wurde als Lieferant für die 4 größten Wasserstoffprojekte der Welt ausgewählt.

Das hat doch endlich mal Hand und Fuss, wenn die Katze erst mal aus dem Sack ist... Die Präsentation enspricht ganz genau dem Interview von CEO Lunde am 3.12.2020 bei Pareto. (Das Interview habe ich im Beitrag am 3.12.2020 zusammengefasst.)

lieben dank an Hasselvika aus Shareville no.

Wer vor einigen Wochen nicht am Fearnley-Webinar teilgenommen hat: HydrogenPro wurde als Lieferant für die 4 größten Wasserstoffprojekte der Welt ausgewählt.

HV2 Dunkirk (Frankreich) 100 MW - geschätzter Wert USD 60 Millionen.
HV2 Normandie (Frankreich) 100 MW - geschätzter Wert USD 60 Millionen Mitsubishi Power USA (USA) 33 MW - geschätzter Wert USD 20 Millionen DG Fuels (USA) 120 MW - geschätzter Wert 70 Millionen.

Die größten Wasserstoffprojekte der Welt haben bisher 10-22 MW.

Insgesamt HydrogenPro für die 4 Projekte: 353 MW und ein geschätzter Wert von 210 Mio. USD.

Die Projekte können auch größer sein (Zusatzpotential). Bei einem Dollarkurs von 8,7 NOK bedeutet dies einen Gesamtwert von 1 Milliarde NOK 827 Millionen (vor jeglichen Add-Ons).

Werfen Sie einen Blick auf Anhänge von HydrogenPros Präsentation eines anderen Aktionärs.

Das kann sehr sehr groß sein!

 
Angehängte Grafik:
hydrogenpro.jpg
hydrogenpro.jpg

16.12.20 13:34

1730 Postings, 1273 Tage FjordFearnly Securities

anbei link Hydrogen Conference December 10, 2020

https://research.fearnleysecurities.no/Hydrogen/

 

16.12.20 13:45

1730 Postings, 1273 Tage FjordDG Fuels Technology

16.12.20 17:03

1042 Postings, 735 Tage VestlandHydrogenPro Projekt: 100 MW H2V Normandie

H2V kündigt grünes Wasserstoffprojekt an

Von Molly Burgess am 23. September 2019

Die H2V-Normandie hat ein Projekt angekündigt, bei dem in Saint-Jean-de-Folleville eine Produktionsanlage für grünen Wasserstoff mit Elektrolysetechnologie installiert wird.

Das Projekt wird grünen Wasserstoff aus einer Produktionsanlage mit zertifiziertem erneuerbarem Strom erzeugen, der sich in der Industriezone von Port-Jérôme am Projektstandort H2V Normandy befindet.

Die Anlage wird über zwei Wasserstoffproduktionsanlagen verfügen, in denen 26 Elektrolyseure gestellt werden. Jede Anlage wird durchschnittlich 14.000 Tonnen Wasserstoff pro Jahr produzieren.

Die Anlage in der Normandie H2V wird mit einem neuen Umspannwerk für das Stromübertragungsnetz (RTE) an das Übertragungsnetz angeschlossen, das an das bestehende Hochspannungsnetz angeschlossen wird.

https://www.h2-view.com/story/...dy-announces-green-hydrogen-project/  

16.12.20 17:09

1042 Postings, 735 Tage VestlandHydrogenPro Projekt: 100 MW H2V Dunkirk

Die Arbeiten an der H2V-Anlage könnten im Frühjahr 2021 beginnen

Nach der Environmental Authorization Application File (DDAE), die diesen Mittwoch in der Präfektur Lille eingereicht wird, wird das Unternehmen H2V (Produktion von grünem Wasserstoff) an diesem Donnerstagmorgen im Rathaus von Loon eine Baugenehmigung beantragen -Strand. Die ersten Schläge der Spitzhacke konnten im Frühjahr 2021 erfolgen.

Olivier Dufourg | Gepostet am 02/11/2020  
Angehängte Grafik:
h2v.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
h2v.jpg

16.12.20 17:10

1730 Postings, 1273 Tage FjordThyssenKrupp

the big picture: Electrolyseur-Geschäft für die grossen, dicken Unternehmen in dieser Branche. Berlin kommt aus dem Beutel...

Auszug:

Deutscher Stahlhersteller erhält staatliche Unterstützung für Pilotprojekt für grünen Wasserstoff in der zukünftigen Stadt Saudi-Arabien
Der Prototyp eines 20-MW-Elektrolyseurs von Thussenkrupp soll ein Sprungbrett für den Bau in „Neom“ einer der weltweit größten Wasserstoffanlagen mit erneuerbaren Energien sein

Deutschland hat der Abteilung Uhde Chlorine Engineers des Stahlherstellers Thyssenkrupp einen Zuschuss für die Entwicklung eines Prototyps eines 20-MW-Alkalielektrolyseurs zur Herstellung von grünem Wasserstoff und Ammoniak in Saudi-Arabien gewährt.

Der Zuschuss ist Teil der nationalen Wasserstoffstrategie Deutschlands, die darauf abzielt, grünen Wasserstoff aus dem Ausland zu beziehen, da Deutschland nur über begrenzten Raum für die heimische Wasserstoffproduktion aus erneuerbaren Energien verfügt.

Von den insgesamt 9 Mrd. EUR (11 Mrd. USD), die Berlin für die nationale Wasserstoffstrategie vorgesehen hat, sind 2 Mrd. EUR für internationale Projekte reserviert.

Deutschland hatte Anfang dieses Monats im Rahmen des Programms einen ersten Zuschuss für ein synthetisches Kraftstoffprojekt in Chile vergeben.

Die Thyssenkrupp-Einheit soll in einer ersten Phase mit dem Namen "Element One" den Elektrolyseur für ein Wasserstoffinnovations- und -entwicklungszentrum in der Modellregion Neom am Roten Meer entwickeln, in der Saudi-Arabien als futuristische Hightech-Stadt und -Region aufbaut .

"Die Produktion von grünem Wasserstoff ist komplex und technologisch herausfordernd. Deutsche Unternehmen gehören zu den Weltmarktführern dieser innovativen Technologie", sagte der deutsche Wirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier.

"Ich freue mich daher besonders, dass thyssenkrupp als erfahrener technischer Partner für das Projekt" Element One "im Rahmen des Wasserstoffinnovations- und -entwicklungszentrums von Neom in Saudi-Arabien ausgewählt wurde."

https://www.rechargenews.com/transition/...bia-future-city/2-1-932139  

16.12.20 17:25

1042 Postings, 735 Tage VestlandHydrogenPro Pilot Projekt: 33 MW Mitsubishi Power

Mitsubishi Power USA (USA) 33 MW - geschätzter Wert USD 20 Millionen

Es handelt sich hierbei um ein Pilot Projekt / start in Q4 2020 - weitere Projekte sind in Vorbereitung.
Siehe #72 / Die MHI Hydrogen Projekte in USA
Mitsubishi Power hat bereits die USA Verträge für die Wasserstoffprojekte.
 
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
hydr.jpg

16.12.20 17:45

1042 Postings, 735 Tage VestlandDG Fuels - Strategische Partner und 120 MW Projekt

Projekt mit DG Fuels (USA) 120 MW - Geschätzter Wert 70 Mio. USD / Start in Q2 2022
HydrogenPro ist strategischer Partner von DG Fuls / USA.

https://sites.google.com/darcinoff.com/dgfuels/program-participants  
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
hydr.jpg

16.12.20 17:47

1730 Postings, 1273 Tage FjordHydrogenPro, Pareto Securities

choosen supplier for four large hydrogen plant projects, strong partnership enable turnkey plant offering

Ausgewählter Lieferant für vier große Wasserstoffanlagenprojekte. Starke Partnerschaft ermöglicht schlüsselfertiges Anlagenangebot

Quelle shareville no

https://shareville-media.s3.amazonaws.com/streams/1608135398-image  
Angehängte Grafik:
hydrogenpro_1.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
hydrogenpro_1.jpg

16.12.20 17:50

1730 Postings, 1273 Tage FjordHydrogenPro, Pareto Securities

Trigger list and impactfull events

Quelle Shareville no

https://shareville-media.s3.amazonaws.com/streams/1608135459-image

 
Angehängte Grafik:
hydrogenpro_2.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
hydrogenpro_2.jpg

16.12.20 17:55

1730 Postings, 1273 Tage FjordHydrogenPro, Pareto Securities

Potential translation of leads

Norway: 60MW bis 2022 gefällt mir besonders gut. Ich warte auf den Ketchup-Effekt- Rakete..

https://shareville-media.s3.amazonaws.com/streams/1608135459-image

 
Angehängte Grafik:
hydrogenpro_3.jpg
hydrogenpro_3.jpg

16.12.20 18:08

1730 Postings, 1273 Tage FjordKetchup Effekt

soon....bin gepannt, wäre natürlich zu Weihnachten ein Bombe.. :-))  
Angehängte Grafik:
ketchup.jpg
ketchup.jpg

16.12.20 18:39

1042 Postings, 735 Tage VestlandMitsubishi Power braucht 3100 MW Elektrolyse in US

@Fjord: Danke für deine letzten Beiträge, die kannte ich bisher nicht :-)

Das Pilot Projekt von Mitsubishi Power und HydrogenPro hat 33 MW, es sind drei von den "neuen" 11 MW Elektrolyser vorgesehen.
Der geschätzte Wert für die 33 MW sind USD 20 Millionen USD
Siehe #88

Das Add-on potential von Mitsubishi Power in der USA ist 3,1 GW = 3100 MW Elektrolyse
(geschätztes totales Potential aus den erwarteten Hydrogen Verrträgen in USA von Mitsubishi Power)

bei etwa 600T USD pro MW Elektrolyse, bedeutet das einen möglichen
Auftragswert von etwa 1,86 Milliarden USD für die Mitsibishi Power Projekte.

Schön das HydrogenPro so einen Investor und Partner hat.

Und aus den anderen 3 vorgestellten Projekten kommen nochmal 1,1 GW hinzu ...

 
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
hydr.jpg

16.12.20 18:45

1730 Postings, 1273 Tage FjordAker Hydrogen

nach wie vor habe ich meinen Fokus auf die Aker Group. Aker hat bereits seit Monaten angekündigt, ein eigenes Hydrogen-Unternehmen zur Herstellung und Speicherung von Wasserstoff zu bauen, wäre doch eine fantastische JV zwischen Aker und HydrogenPro, im Hintergrund mit MHI einfach unschlagbar...

https://www.dn.no/energi/aker/oyvind-eriksen/...genselskap/2-1-907397  

16.12.20 19:35

1730 Postings, 1273 Tage FjordHydrogen Game-Player in Norge

sind Equinor, Aker Group, HydrogenPro und Reinertsen New Energy.

@Vestland, diese Unternehmen stehen in Norge für large scale up von H2 und Electrolyseure und dem Bau von neuen Wasserstoffanlangen nach ISO, Reinertsen steht hierzu an der Spitze mit neuer Technologie !

Ich bin gespannt auf ein MOU oder JV zwischen diesen Unternehmen mit HydrogenPro..

https://www.rein-energy.com/  
Angehängte Grafik:
reinertsen.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
reinertsen.jpg

16.12.20 19:51

1730 Postings, 1273 Tage FjordGlobal -Player: ZEG Power aus Bergen

habe ich vergessen.. :-)

...sowie beschrieben heute im ACC Forum:

https://forum.finanzen.net/forum/...e_Klimaziele-t571120#pst_28099716





 
Angehängte Grafik:
zeg_power.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
zeg_power.jpg

17.12.20 17:33

1730 Postings, 1273 Tage FjordAmmoniak- Yara Porsgrunn

https://www.tu.no/artikler/...ktivt-sted-for-ny-gronn-industri/504181

Yara plant für die Produktion von grünem Hydrogen/Ammoniak eine 20MW-Anlage ab 2022. Hierzu wird es von Yara eine öffenliche Ausschreibung geben. HydrogenPro hat die 20MW von Yara für 2022 bereits auf der Liste.

siehe unten im Bild 2022 / 20 MW Norway

 
Angehängte Grafik:
hydrogenpro.jpg
hydrogenpro.jpg

17.12.20 18:33

1730 Postings, 1273 Tage FjordABB neues Mitglied der EU-Allianz ECH2A

ABB verstärkt das Engagement für sauberen Wasserstoff mit der ECH2A-Mitgliedschaft

Pressemitteilung | Zürich, Schweiz | 2020-12-09

Peter Terwiesch, Präsident von ABB Industrial Automation, wird exekutives Mitglied der EU-Allianz, die gegründet wurde, um die europäische Wasserstoffindustrie anzukurbeln.

ABB wurde die Mitgliedschaft in der European Clean Hydrogen Alliance (ECH2A) gewährt, der offiziellen EU-Organisation, die sich auf einen ehrgeizigen Einsatz von Wasserstoff (H2) -Technologien bis 2030 konzentriert, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und bis 2050 zur europäischen CO2-Neutralität beizutragen. Peter Terwiesch wird ABBs Executive Sponsor in der Allianz sein und aktiv mit Regierungen und anderen Mitgliedern der Allianz zusammenarbeiten, um die Wasserstoff-Wertschöpfungskette in ganz Europa zu erweitern.

Die Verwendung von Wasserstoff wurde als entscheidend für die Erreichung der Ziele des Europäischen Green Deal und der europäischen Energiewende identifiziert. Es hat verschiedene Verwendungszwecke, von der Speicherung erneuerbarer Energien bis zur Betankung des Schwerverkehrs und als Energie- und Rohstoff in der energieintensiven Industrie, beispielsweise im Stahl- oder Chemiebereich.

Am wichtigsten ist, dass Wasserstoff nur Wasser und Wärme abgibt, kein Kohlenstoff. Wenn H2 aus erneuerbaren Quellen hergestellt wird, ist die gesamte Wasserstoff-Wertschöpfungskette kohlenstofffrei. Wasserstoff ist damit eine hervorragende Ergänzung zu Elektrizität und bietet eine Lösung zur Dekarbonisierung industrieller Prozesse und Wirtschaftssektoren, in denen eine Reduzierung der CO2-Emissionen sowohl dringend als auch schwer zu erreichen ist.

„Europas Chance, die CO2-Emissionen durch eine Steigerung der Produktion, des Transports und der Nutzung von Wasserstoff zu reduzieren, ist erheblich. Automatisierung, Elektrifizierung und Digitalisierung werden eine wichtige Rolle bei der Erschließung dieses Potenzials spielen. Wir bei ABB sind stolz darauf, der ECH2A beizutreten und unsere Zusammenarbeit mit Regierungen, Industrie, Aufsichtsbehörden und Hochschulen fortzusetzen, um die Implementierung von Wasserstoff weiter zu beschleunigen “, sagte Peter Terwiesch, Präsident von ABB Industrial Automation. "Wir verfügen über eine einzigartige Mischung aus relevantem Fachwissen und Lösungen, um die Industrie zu unterstützen und einen echten Unterschied beim Einsatz neuer sauberer Wasserstofftechnologien zu bewirken."

ABB ermöglicht den Übergang von kohlenstoffbasierten Kraftstoffen zu Wasserstoff durch sein Know-how und sein Portfolio an Systemen, Produkten, Dienstleistungen und digitalen Lösungen. Das Unternehmen arbeitet mit Kunden, Partnern und Gesetzgebern zusammen, um das Wasserstoff-Ökosystem aufzubauen - von wichtigen technologischen Kooperationen zur Erforschung umweltfreundlicher Produktionssysteme in großem Maßstab über eine neue Wasserstoffproduktionsanlage in Frankreich bis hin zur Entwicklung von Brennstoffzellen im Megawatt-Maßstab für große Energieversorgungen Hochseeschiffe.

„Diese Mitgliedschaft stärkt unser Engagement für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung für 2050 sowie unser eigenes Engagement, den CO2-Fußabdruck unserer Kunden durch ABB-Technologien um mehr als 100 Megatonnen pro Jahr zu reduzieren. ECH2A ist einer von vielen Verbänden, denen wir angehören, um diese Agenda aktiv voranzutreiben “, fuhr Peter Terwiesch fort.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das die Transformation von Gesellschaft und Industrie vorantreibt, um eine produktivere und nachhaltigere Zukunft zu erreichen. Durch die Verbindung von Software mit dem Portfolio für Elektrifizierung, Robotik, Automatisierung und Bewegung erweitert ABB die Grenzen der Technologie, um die Leistung auf ein neues Niveau zu heben. Mit einer über 130-jährigen Geschichte der Exzellenz wird der Erfolg von ABB von rund 110.000 talentierten Mitarbeitern in über 100 Ländern getragen. www.abb.com

https://new.abb.com/news/detail/71731/...itment-with-ech2a-membership

Info ECH2A : https://www.ech2a.eu/

Events ab 2021:

 
Angehängte Grafik:
ech2a.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
ech2a.jpg

17.12.20 19:03

1730 Postings, 1273 Tage FjordPareto Securities Empfehlung für 70 Kr.

die Empfehlung ist vom 4.11.2020, bestätigt aber die 4 fetten Projekte in den USA und Frankreich von 353 MW. Für die Projekte in Dunkirk und Nomandy stehen die Genehmigungen der französischen Behörden aus, Hypro erwartet die Genehmigungen jetzt für Ende Dezember bzw. Anfang Januar, dann wird ausgeliefert.

Auszug:

"Meglerhuset weist darauf hin, dass das Unternehmen vier große Schlüsselprojekte sowie eine große Pipeline hat und eine attraktive Zukunft in einer sehr dynamischen und schnell wachsenden Hydrogren-Industrie vor sich hat."

"Meglerhuset påpeker at selskapet har fire store nøkkelprosjekter, samt en stor pipeline, og at det står foran en attraktiv fremtid i en meget dynamisk og raskt voksende hydrogrenindustri".

https://finansavisen.no/nyheter/finans/2020/11/04/...e-pa-167-prosent  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln