HydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 09.04.21 17:03
eröffnet am: 11.10.20 19:50 von: Fjord Anzahl Beiträge: 386
neuester Beitrag: 09.04.21 17:03 von: Vestland Leser gesamt: 45316
davon Heute: 232
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   

11.10.20 19:50
3

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen

HydrogenPro - High-performance clean energy for power thirsty industries

Der erste Handelstag im Merkur-Markt / Oslo Börse ist am 14. Oktober 2020.

Die Wasserstoffelektrolyse-Technologie von HydrogenPro liefert leistungsstarke, emissionsfreie Energie, mit der sie gleichzeitig Ihre Produktions- und Nachhaltigkeitsziele erreichen können.

HydrogenPro entwickelt und liefert kundenspezifische Wasserstoffanlagen in Zusammenarbeit mit globalen Partnern und Lieferanten, die alle nach ISO 9001 zertifiziert sind.

Oslo Stock Exchange / Merkur Market

https://hydrogen-pro.com/news/
 
Angehängte Grafik:
hydr-0.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
hydr-0.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
360 Postings ausgeblendet.

25.03.21 19:20

1661 Postings, 1243 Tage FjordSwerim, Workshop 22.5.2021

Das Metallforschungsinstitut Swerim lädt ein zum Workshop: Entwicklung von Industriewasserstoff - wohin gehen wir?

Organisiert von: RISE und Swerim mit Unterstützung von Vinnova.

Schweden strebt 2030 einen fossilunabhängigen Verkehrssektor, 2040 eine fossilfreie Stromerzeugung und 2045 eine klimaneutrale Gesellschaft an. Vor diesem Hintergrund nimmt das Interesse an Elektrolyse und erneuerbarem Wasserstoff rapide zu.

Die schwedischen RISE-Forschungsinstitute und Swerim haben jetzt mit Unterstützung der Industrie Projektmittel von Vinnova erhalten, um gemeinsam ein neues Wissenszentrum und Einrichtungen für physikalische Prüfstände zu entwickeln, in denen verschiedene Komponenten und Technologien getestet und bewertet werden können: das schwedische Wasserstoffentwicklungszentrum.

Wir laden Sie zu einem Workshop ein, bei dem Sie Gelegenheit haben, mit einem breiten Spektrum von Teilnehmern aus Industrie, Instituten und Wissenschaft zu diskutieren, Ideen zu sammeln, sich zu vernetzen und Feedback zu zukünftigen Bedürfnissen und Herausforderungen zu geben. Unser Ziel ist es, die Entwicklung und Vermarktung der Wasserstofftechnologie im industriellen Maßstab zu beschleunigen. Lesen Sie mehr über das Projekt bei SHDC.se.

https://www.swerim.se/en/kalender/shdc2

Info: HydrogenPro hat für die Pilotanlage zur Erforschung der Verwendung von Wasserstoff in industriellen Prozessen ihre Technologie und den Hochdruckelektrolyseur 2018 geliefert.
 
Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
hp.jpg

25.03.21 20:49
1

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro, Porsgrunn-Heröya

aktuell läuft die Teststudie von HydrogenPro in Herøya bis Mai 2021, hierbei handelt es sich um die Entwicklung eines Elecetrolyseur der nächsten Generation, es wird im grossen Masstab eine neue Elektrodenanordnung und Beschichtungsbeschichtung getestet, die von APS ist.

Info zur Teststation HydrogenPro:

https://www.heroya-industripark.no/aktuelt/...eya-dette-kan-bli-stort

Auch CEO Løkke/Nel strebt eine Teststation in Herøya für 2022 an, nach Angaben vom CEO im Interview mit Nordnet am 11.3.2021.
(norwegisches Interview)

https://www.nordnet.no/blogg/nel-hydrogen/...70-1634896776.1616671270

 

26.03.21 17:24
1

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro-Hannover Messe

safe the date..

Mittwoch 14.4.2021,

HydrogenPro wird den alkalischen Hochdruckelektrolyseur der nächsten Generation präsentieren, Gastredner COO Richard Espeseth.

https://www.hannovermesse.de/event/...-alkaline-electrolyser/pi/98519

 
Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
hp.jpg

29.03.21 21:28

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro

aus norwegen Forum vom User HeartMachine :-))

-Dann bin ich hier offiziell Aktionär geworden. Ich bin der Firma von Anfang an gefolgt, der Kurs lief leider von mir ab, bevor ich Zeit hatte, mich mit dem Fall vertraut zu machen. Nach ein paar Wochen Bewertungen habe ich nun in den letzten Tagen nach einem perfekten Einstieg gesucht.

Angesichts der Pläne des Unternehmens und der weltweit führenden Technologie halte ich den Nachteil für äußerst gering. Habe berechnet, dass das Worst-Case-Szenario ohne Nachrichten zu NOK 32-33 führen könnte, aber der Vorteil ... es ist riesig! Ich habe ein konservatives kleines Kursziel für mich, das ich auf 65 NOK festgelegt habe. Ich weiß, dass dies konservativ ist und dass Fearnley und Pareto mit NOK 105 bzw. NOK 100 arbeiten. Ich persönlich halte diese Szenarien für zu optimistisch, einfach für Szenarien mit blauem Himmel. Ich war lange genug im Spiel, um zu verstehen, dass es selten blauen Himmel für eine Party gibt, dunkle Wolken erscheinen immer. Darüber hinaus haben sowohl Pareto als auch Fearnley Eigeninteressen und eine gewisse Voreingenommenheit, da beide als Vermittler für HYPRO fungiert haben.

Ich frage mich, ob jemand auf aktualisierten Aktionärslisten steht. Das letzte, was ich finde, ist vom 15. Februar.
Gedanken, Input?
Hoffe das wird eine schöne Fahrt!
********************
aber die letzte Aktualisierung von HyPro ist vom 23.2.2021
https://hydrogen-pro.com/shareholders/

seit der DNB-SME Konferenz am Dienstag letzer Woche hat sich sehr viel getan .. !


 
Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
hp.jpg

30.03.21 17:19
3

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogePro, Breakeven

woooow, geile Schlussauktion, der Umsatz ist in den letzten Minuten von 6 mill.Kr. auf 20.2 mill. Kr. geschossen, auch das heutige Handelsvolumen ist der Hammer, grosse Fische haben sich in den letzten Tagen eingekauft

Herrlich., ich habe die Gartensaison eröffnet, der Grill ist an, es gibt Spiess ala Spetalen, heute besonders gut gewürzt.. 🔥

Die Medien halten sich noch bedeckt, ich bleibe dran..

 
Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
hp.jpg

30.03.21 17:43
1

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro, Tagesgewinner

Holy crap.., HydrogenPro ist heute zum ersten mal der Tagesewinner seit ihrer Börsennotierung im Herbst 2020, grins :-)

der fette Oster-Hase ist aus dem Hut..🐰 🐰



 
Angehängte Grafik:
hp.jpg
hp.jpg

30.03.21 17:52
1

960 Postings, 705 Tage VestlandNach 2 Monaten Diät

gab es heute endlich wieder Karotten für unseren fetten Hasen ;-)))

Ich freue mich auf morgen, wenn die News für den Kursanstieg kommen ...  
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
hydr.jpg

30.03.21 19:45

860 Postings, 4260 Tage kaktus7Hatte am Sonntag

Wollschwein auf dem Grill.
Müsst ihr mal probieren.
Schaumamal wies nach Ostern weitergeht.  

30.03.21 20:31

1661 Postings, 1243 Tage Fjord@Kaktus7 / Kingfish

zuviel Tran.., ziehe hier eher Kingfish frisch aus der Nordsee/aus dem Fjord vor .. :-)

..komm doch mal nach Norge, und auch alle anderen sind herzlich eingeladen, så snakkes vi.. 🐟🐟

 
Angehängte Grafik:
ks.jpg
ks.jpg

31.03.21 21:13

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro

nach dem Börsensprung gestern korrigierte sich die Aktie heute, gutes Handelsvolumen und Umsatz deuten auf eine neue Dynamik hin,
die Unterstützung liegt bei 42 Kr. und konnte sich halten.

Die Medien und Hypro halten sich zurück, insofern weiter abwarten, der fette Oster-Hase wandelt sich inzwischen zum Spanferkel-Grillen hin...🐷

Von hier aus Frohe Ostern, ab Dienstag sehen wir weiter. :-)

godt påske :-)

 

01.04.21 09:51

860 Postings, 4260 Tage kaktus71 GW in Holland geplant

ob wir da auch zum Zug kommen?
SeaH2Land Project
Infos dazu u.a. unter
https://www.h2bulletin.com/...sortium-with-major-industrial-partners/
 

01.04.21 14:04
1

960 Postings, 705 Tage Vestlandzu #372 kaktus

ob wir da auch zum Zug kommen?

Bisher ist es ein Projektvorschlag von Ørsted und wir müssen abwarten.
Der Projektvorschlag zum SeaH2Land Project setzt sich aus meheren kleineren Projekten zusammen.

M.M.: Noch ist es offen welche Unternehmen dabei sind:
Bei den ganz großen H2 Produktionsanlagen wird Aker Clean Hydrogen (mit Yara) mitreden.
Bei den Ausschreibungen für Elektrolyseur wird sicherlich HydrogenPro ganz vorne dabeisein.
Aber auch Nel wird sich bewerben.
Das Teilprojekt H2 aus Offshore Wind-Anlagen / Windpark wird Ørsted selbst bzw. mit Partner GHS übernehmen.
https://greenhydrogen.dk/orsted-chooses-ghs-as-electrolysis-partner/

Es wird spannend :-)))

https://www.h2bulletin.com/...sortium-with-major-industrial-partners/  

01.04.21 14:13

960 Postings, 705 Tage Vestlandauch zu #372, 373

Ørsted hat Pläne für die Entwicklung einer der weltweit größten Anlagen für erneuerbaren Wasserstoff mit Offshore-Windkraft vorgestellt, die mit der industriellen Nachfrage in den Niederlanden und in Belgien verbunden sein sollen.

https://www.offshorewind.biz/2021/03/31/...-wind-to-hydrogen-project/  

01.04.21 14:31
1

960 Postings, 705 Tage Vestland4 GW bzw. +10 GW in Holland: NorthH2

Das NorthH2 von / mit Equinor ist auch noch in Vorbereitung.
Auch hier sind die Elektrolyeuser Lieferanten noch nicht genannt ...

https://www.equinor.com/no/news/20201207-hydrogen-project-north2.html

Das Projekt zielt darauf ab, bis 2030 grünen Wasserstoff aus 4 Gigawatt und bis 2040 aus 10 Gigawatt mit erneuerbarer Energie aus Offshore-Windparks vor der niederländischen Küste zu erzeugen. Dies wird dazu beitragen, die Wasserstoffwirtschaft in Nordwesteuropa anzukurbeln.
- Dies ist ein bahnbrechendes Projekt, bei dem Equinor sich darauf freut, einen Beitrag zu leisten. Das Projekt kann ein wichtiger Teil unserer Arbeit sein, um eine Wettbewerbsposition im Bereich Wasserstoff aufzubauen sowie zukünftige Werte und industrielle Möglichkeiten zu schaffen. Unser Ziel ist es, bis 2050 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Die Entwicklung einer profitablen Wertschöpfungskette innerhalb kohlenstoffarmer Lösungen für Wasserstoff wird ein wichtiger Bestandteil des Übergangs zu einem breiten Energieunternehmen sein. Wasserstoff wird bei der Arbeit mit Dekarbonisierung und Netto-Null-Emissionen wichtig sein, insbesondere in Sektoren, in denen die CO2-Reduzierung ansonsten schwierig ist und die Stromversorgung keine Option ist, sagt Anders Opedal, CEO von Equinor.

Das Projekt wird 2021 eine Machbarkeitsstudie abschließen, mit dem Ziel, in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 mit dem Engineering zu beginnen. NortH2 wurde im Februar 2020 mit Shell und Gasunie als Industriepartnern gestartet. Equinor und RWE sind neue Partner im Projekt.

Das Projekt sieht eine Elektrolysekapazität von 1 Gigawatt im Jahr 2027, 4 Gigawatt im Jahr 2030 und 10+ Gigawatt im Jahr 2040 vor. Dies wird 0,30 Millionen Tonnen Wasserstoff im Jahr 2030 und 1 Million Tonnen im Jahr 2040 ergeben. Dies kann Emissionen in Höhe von 8- kompensieren. 10 Millionen Tonnen CO2, entsprechend den jährlichen Emissionen des norwegischen Straßenverkehrs.

Das schnelle Wachstum des Offshore-Windes eignet sich gut für die Entwicklung einer Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff.

- NortH2 passt gut zu Equinors Erfahrung und Position als einer der weltweit führenden Offshore-Windbetreiber. Wasserstoff wird ein wesentlicher Bestandteil der Schaffung von Wettbewerbsfähigkeit für erneuerbare Energien durch Wertsteigerung und das Anbieten von Marktalternativen sein. Wir müssen heute in großem Umfang mit der Entwicklung von reinem Wasserstoff beginnen, um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen, sagt Pål Eitrheim, Executive Vice President für neue Energielösungen bei Equinor.

Nordwesteuropa ist in einer einzigartigen Position, um eine integrierte Wertschöpfungskette für Wasserstoff zu entwickeln - von der Offshore-Windentwicklung und der Erzeugung erneuerbarer Energie bis zur Produktion, Speicherung, dem Transport und dem Verkauf von grünem Wasserstoff.

Die Nordsee hat ein großes Potenzial für die großflächige Entwicklung von Offshore-Winden, und es gibt bereits eine umfangreiche Infrastruktur für Gas, die zum Speichern und Transportieren großer Mengen Wasserstoff geeignet ist. Es gibt auch große Industriecluster in den Niederlanden und in Deutschland, die wirtschaftliche Vorteile haben können, wenn sie an erster Stelle stehen.

NortH2 trägt zum Übergang von Equinor zu einem breiten Energieunternehmen bei, indem es das Unternehmen in Richtung einer bedeutenden Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff positioniert. Dies ergänzt bestehende erstklassige Projekte für erneuerbare und kohlenstoffarme Produkte wie Dogger Bank (Offshore-Wind), Northern Lights (CCS) und H2H Saltend (blauer Wasserstoff).

NortH2 hat die Vision einer integrierten Offshore-Wertschöpfungskette von 4 GW für Offshore-Wind-zu-Grün-Wasserstoff bis 2030 und von 10+ GW bis 2040.
Das Projekt kann durch parallele Entwicklung der erforderlichen Wasserstoffinfrastruktur und durch Umverteilung der vorhandenen Erdgasinfrastruktur liefern zu großen nordwesteuropäischen Industrieclustern.

Auf diese Weise wird das NortH2-Projekt einen wichtigen inländischen Beitrag zur Deckung des voraussichtlich schnell wachsenden Wasserstoffbedarfs leisten. Es gewährleistet auch eine langfristige Dekarbonisierung im Einklang mit dem Pariser Abkommen. Das Projekt passt gut zur Agenda für den Norden der Niederlande, eine führende Region für grünen Wasserstoff zu werden, die die wirtschaftliche Entwicklung und die Schaffung hochqualifizierter Arbeitsplätze unterstützt.

 

01.04.21 14:46

960 Postings, 705 Tage Vestlandnicht vergessen HydrogenPro Pipeline

mit den potential clients ;-)))

In der Liste wird Aker Solutions bestimmt bald ersetzt durch
Aker Clean Hydrogen ...
 
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
hydr.jpg

03.04.21 06:46

860 Postings, 4260 Tage kaktus7Pipeline verstand ich immer anders

und zwar als die Reihenfolge der Aufträge oder backlog, also echten Auftragsbestand und nicht erhofften.
Man hättees besser anders formuliert.
So wirkt es ein wenig unseriös.  

03.04.21 13:11

960 Postings, 705 Tage VestlandHydrogenPro hat unterschriebene Verträge von 353MW

Siehe #176

Hirbei ist das 33MW ein Pilotprojekt von MHI.
Wenn das Erfolgreich ist, wovon man ausgehen kann, werden viele MHI-Verträge eingehen.
Über mögliche MHI-Projekte  wurde bereits ausführlich Berichtet.

Zu den vorhandenen Verträgen mit 353 MW kommt später dann die Pipeline hinzu mit 869 MW und weitere ... z.B.  sind Aker Clean Hydrogen und Yara  in der Liste noch nicht dabei.

Ich finde es auch sehr ehrlich, das Hypro diese Infos weitergibt.
Z.B bei Nel, ltm kenne ich keine detaillierte Backlog-Liste mit über 50% Wahrscheinlichkeit.

https://www.ariva.de/forum/...nergy-norwegen-571759?page=7#jumppos176

Kaktus, sagt doch mal: Welcher andere Elektrolyseurhersteller kann da mithalten ?  

05.04.21 16:42
1

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro Livestream auf der Hannover Messe


safe the date..

Mittwoch 14.4.2021 ab 11:18 Uhr

AUSSTELLER-STREAMING LIVESTREAM

HydrogenPro presenting the next generation high-pressure alkaline electrolyser

 
Angehängte Grafik:
hydr.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
hydr.jpg

07.04.21 12:19

960 Postings, 705 Tage VestlandNorsk Hydro hat große Wasserstoffpläne

Norsk Hydro erwägt den Bau und Betrieb von Wasserstoffproduktionsanlagen. - Wir arbeiten mit spezifischen Projekten, sagt Hydro-CEO Hilde Merete Aasheim zu E24.

Aus dem Unternehmen, das 1905 als norwegische hydroelektrische Stickstoffgesellschaft gegründet wurde, sind viele Arten von Unternehmen hervorgegangen.

Norsk Hydro hat mit Düngemitteln, Aluminium, Wasserstoff, Öl und Aquakultur gearbeitet. Der Düngemittelhersteller Yara wurde 2004 als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert, und das Ölgeschäft von Hydro wurde 2007 mit Statoil (jetzt Equinor) fusioniert.

Jetzt sieht das Unternehmen laut einer Erklärung am Mittwoch neue Geschäftsmöglichkeiten auf dem Wasserstoffmarkt.

Hintergrund ist, dass mehrere Länder große Investitionen in Wasserstoff ankündigen, um die Klimaziele zu erreichen, und dass die Verwendung fossiler Lösungen angesichts steigender CO?-Quoten teurer wird.

- Wir prüfen jetzt Möglichkeiten auch innerhalb von Wasserstoff, sagt CEO Hilde Merete Aasheim von Norsk Hydro zu E24.

Insbesondere erwägt Hydro den Bau und Betrieb von Elektrolyseanlagen, die mit erneuerbarem Strom Wasserstoff erzeugen können, ein Prozess, bei dem keine CO-Emissionen entstehen.

Das Unternehmen erwägt zunächst Projekte, Erdgas in seinen eigenen Gießereien in Norwegen durch Wasserstoff zu ersetzen. Schließlich kann es auch relevant werden, Einrichtungen für andere zu bauen.

- Befindet sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette
Im vergangenen Jahr hat Hydro eine Strategie für den Zeitraum bis 2025 vorgestellt. Das Unternehmen wird seinen Fokus auf kohlenstoffarmes Aluminium und Recycling verstärken und mit Lösungen zur Elektrifizierung und Emissionsreduzierung beitragen.

- Nachdem wir einige Monate damit gearbeitet haben, sehen wir, dass wir auch gute Möglichkeiten haben, in Wasserstoff zu investieren. Wir befinden uns entlang der gesamten Wertschöpfungskette innerhalb von grünem Wasserstoff, sagt Aasheim.

- Wir haben gute Positionen in Bezug auf erneuerbare Energien, die der Ausgangspunkt für grünen Wasserstoff sind. Wir sind ein industrieller Akteur, der weiß, wie man diese Art von Anlage betreibt, und wir sind selbst ein Käufer für den Wasserstoff, der das Gas in unseren Anlagen ersetzen kann . Es macht uns ein wenig einzigartig, Wasserstofflösungen herstellen zu können, sagt sie.

Der meiste Wasserstoff wird heute aus Gas mit erheblichen Klimaemissionen hergestellt. Durch die Nutzung von erneuerbarem Strom und Elektrolyse wird der Wasserstoff emissionsfrei. Dies wird als grüner Wasserstoff bezeichnet und ist laut Rystad Energy immer noch erheblich teurer in der Herstellung als grauer Wasserstoff (aus Gas).

- Arbeitet mit bestimmten Projekten
Aasheim arbeitet nun daran, Menschen zu gewinnen und eine Organisation aufzubauen, die Möglichkeiten in diesem Bereich prüfen kann. Das Unternehmen ist auch dabei, eigene Einheiten für Investitionen in Batterien und erneuerbare Energien wie Solar- und Windkraft aufzubauen.

- Wir wollen eine Entwicklerrolle übernehmen und Wasserstoff produzieren, der zunächst Gas in unseren Anlagen in Norwegen ersetzen kann. Wir haben auch viele Gießereien in Europa und den USA. Wir wollen auch Wasserstoff auf dem Markt verkaufen, sagt Aasheim.

Sie möchte mehr darüber sagen, was das Unternehmen im Zusammenhang mit dem Bericht für das erste Quartal über Wasserstoff denkt. (Q1 am 27 April 2021)

- Wie weit sind Sie damit gekommen - ist dies nur in der Denkphase und etwas, über das Sie nachdenken, oder gibt es konkrete Ideen, die in die Praxis umgesetzt werden?

- Ich hoffe, dass es in die Praxis umgesetzt wird. Wir arbeiten mit spezifischen Projekten, mit denen wir natürlich arbeiten müssen, wenn es um Rentabilität geht, und auf welche Initiativen wir uns zuerst konzentrieren sollten. Wenn wir gute Projekte bekommen, kann das neue Projekte hervorbringen, sagt Aasheim.

Norwegen hat bereits mehrere börsennotierte Unternehmen, die mit Wasserstoff arbeiten. Nel liefert Elektrolyseure, Hydrogenpro baut vorgefertigte Elektrolysesysteme. Everfuel liefert Tankstellen und Hexagon Purus Lagersysteme.

- Das Einzigartige an uns ist, dass wir beide Zugang zu Strom haben, über eine tiefe operative Kompetenz verfügen und selbst Wasserstoff kaufen. So können wir diese Lösungen unter unserer eigenen Schirmherrschaft vorantreiben, sagt Aasheim.

https://e24.no/boers-og-finans/i/0KdaVA/...oelgen-har-gode-muligheter

 

07.04.21 18:22

1661 Postings, 1243 Tage Fjord@Vestland

positive Entwicklungen liegen vor uns, Hannover-Messe nächste Woche und zum anderen weitere Details von Norsk Hydro am 27.4. (Q1).
Norsk Hydro ist auf Partner-Jagd, ich nehme an, Aker Clean Hydrogen und HydrogenPro erhalten den Zuschlag..., spannend auf jeden Fall.
 
Angehängte Grafik:
norsk_hydro.jpg
norsk_hydro.jpg

07.04.21 19:38

960 Postings, 705 Tage Vestlandes geht hier um H2-Aufträge im GW-Bereich

@Fjord: ich bin auch gespannt auf den 27 April, es wird riesig was Hydro in der Pipeline hat!

Norsk Hydro ist auf Partner-Jagd ... und die werden die Hydrogen-Fabriken betreiben aber nicht selber bauen.

Zwischen den Zeilen vom E24 Bericht:
Klare Ansage:
- Wir wollen eine Entwicklerrolle übernehmen und Wasserstoff produzieren.
- Insbesondere erwägt Hydro den Bau und Betrieb von Elektrolyseanlagen
- Hydrogenpro baut vorgefertigte Elektrolysesysteme :-)))

Vorgefertigte Elektrolysesysteme:  als z.b. in 20MW Modulen wie Aker Clean Hydrogen es plant und inkl. Steuer und Sicherheitssysteme von Partner ABB, sowie Gas und Engineering von MHI.
Das sind fertige H2 Produktionanlagen!

Daher nehme ich an, das Aker Clean Hydrogen und / oder HydrogenPro den Auftrag bekommen ...  

09.04.21 11:47

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro

Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
hp.jpg

09.04.21 16:05

1661 Postings, 1243 Tage FjordHydrogenPro, neues aus Heröya

Neus Areal für Hypro

Die Vorarbeiten sind sofort abgeschlossen und HydrogenPro kann in Kürze die weitere Vorbereitung und Platzierung von Forschungsbehältern übernehmen.

Es ist der Bereich vor dem Forschungspark an der UnoX-Station, der jetzt für HydrogenPro vorbereitet und vorbereitet wird. Hier wird HydrogenPro zwei 40-Fuß-Forschungscontainer platzieren, die von Deutschland nach Herøya verlegt wurden.

Infrastruktur vorhanden
- Für die Platzierung der beiden Forschungscontainer wurde eine 140 m2 große Betonplatte gegossen. Wasser und Abwasser wurden der Platte und dem Strom hinzugefügt, sagt Projektmanager Øystein Østenå im Herøya Industripark AS.

- Wir sind jetzt sofort mit der Straße fertig, die zum Standort gebaut wird, und sie beginnt, für die Einrichtung von HydrogenPro bereit zu sein.

Das Gebiet wird eingezäunt, wenn HydrogenPro das Gebiet nutzt.

https://www.heroya-industripark.no/aktuelt/...r-areal-for-hydrogenpro
 
Angehängte Grafik:
hp.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hp.jpg

09.04.21 16:53
1

960 Postings, 705 Tage VestlandHydrogenPro im Heroya-Industrieparkt

HydrogenPro
Hydrovegen 6, 3933 Porsgrunn, Norway

 
Angehängte Grafik:
hy.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
hy.jpg

09.04.21 17:03

960 Postings, 705 Tage VestlandHydrogenPro Teststation im Heroya-Industrieparkt

Neben der Teststation wird bald die Hynion H2-Tanke eröffnet.
(Die alte H2 Tanke ist schon lange geschlossen)
Ich nehme an, das die Hynion-Tankstelle mit Hydrogen von der Teststation versorgt wird :-)

Hynion ist ab den 16.4.2021 an der Oslobörse (Euronext Growth)
http://www.hynion.com/news/hynion-planning-an-ipo  
Angehängte Grafik:
hy_test.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
hy_test.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln