Euro am Sonntag

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.08.01 20:53
eröffnet am: 26.08.01 18:26 von: sv.Spielkind Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 26.08.01 20:53 von: DarkKnight Leser gesamt: 3699
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

26.08.01 18:26
2

2075 Postings, 7567 Tage sv.SpielkindEuro am Sonntag

Analysen & Empfehlungen Euro am Sonntag, 26. August 2001:

Lobeshymnen auf die Nebenwerte:
Was spricht für die "Stars aus der zweiten Reihe"?

MDax-Titel sind konjunkturrobuster als Dax-Werte. Allen voran
Aktien aus den Branchen Gesundheit, Pharma, Versicherungen und Kosmetik.
Im Gegensatz zu vielen Unternehmen vom Neuen Markt verfügen sie
meist über funktionierende Geschäftsmodelle und erfahrene Managements.
Viele Nebenwerte sind günstiger bewertet als die im Fokus stehenden
Top-Titel.
Die Dividendenrendite von MDax-Werten ist höher als die von Werten
des Dax (2,5 zu 1,5%)
Kommentar: Der Leitartikel stützt sich allzu sehr auf Vergangenes,
ansonsten wird gut argumentiert
S. 10-11


Loewe - Kaufen
+ Technologieführer im Bereich der hochklassigen TV-Geräte
+ Hohe Gewinnmargen im diesem Luxus-Segment
+ Konstantes Gewinn- und Umsatzwachstum
- Lieferengpässe im Bereich der Großbildröhren
Kommentar: Ein Star der IFA, nun auch im Rampenlicht der EamS
S. 12-13

ariva.de


Schwierige Zeiten für Online-Anbieter:
Einzig AOL Time Warner (AOL, 886631,  ) (Stopp-Kurs: 43 Euro) sei
attraktiv und auch  dies nur auf lange Sicht. Die Vorteile gegenüber
T-Online, das erst einmal profitabel werden müsste, liegen im Bereich
Inhalte. Auch Tiscali werden aufgrund des zweifelhaften Geschäftsmodells
kaum Chancen eingeräumt, den Abwärtstrend zu brechen.
Kommentar: Auch das Interview mit AOL-Deutschland-Chef Uwe
Heddendorp fördert kaum Neuigkeiten zu Tage
(S. 16-17)

ariva.de

ariva.de


Aktien im Test: Linde und Disetronic kaufen
Linde (Stopp-Kurs: 44,90 Euro)
+ Umsatz- und Gewinnsteigerung (5,8%) im ersten Halbjahr 2001
+ Konzernchef Full behält die Prognosen für das Gesamtjahr bei (8%iger Umsatzanstieg)

ariva.de


Disetronic (Stopp-Kurs: 1040 Sfr.)
+ Technologieführer im Bereich der Insulinpumpen (Weltmarktanteil: 40 - 45%)
+ Übertraf mit einer 23,3%igen Umsatzsteigerung im ersten Quartal die eigenen Erwartungen
+ Aussichtsreiche Produktpipeline
- Die Aktie ist optisch recht teuer
Kommentar: Man bemüht sich um Differenziertheit
(S. 24-25)

ariva.de


Neuer Markt: "Neutral" ist Trumpf
Alle besprochenen Aktien - Neue Sentimental Film AG, Süss Micro Tec, Cycos, Microlog und Electronics Line - werden auf "Neutral" gestuft.
Neue Sentimental Film AG (Stopp-Kurs: 2,38 Euro):
+ Gute Marktpositionierung in Deutschland
+ Kompetentes Management
+ Günstig bewertet
- Riskante Auslandsstrategie
Kommentar: Für die Rubrik "Neuer Markt" ist laut den Herausgebern der Vorhang gefallen...
(S. 28-29)

ariva.de

ariva.de



Microlog: Halten (EuramS)

Da es bei Microlog keine fundamentalen Gründe für den Kurseinbruch gibt, gehen die Experten der Euro am Sonntag davon aus, dass die Aktie bei einer Stimmungswende am Markt zu den Gewinnern zählen wird.
Microlog habe mit seinen Halbjahreszahlen die Erwartungen der Analysten erfüllen können und dennoch notiert die Aktie in der Nähe des Allzeit-Tiefs. Dies sei auf die schlechte Stimmung am Gesamtmarkt zurückzuführen.

ariva.de


Süss Micro Tech: Abwarten (EuramS)
Die Experten der Anlegerzeitschrift Euro am Sonntag raten Investoren, bei der Aktie der Süss Micro Tec momentan noch abzuwarten. Dieses Rating ist allerdings eher auf den angeschlagenen Chart zurückzuführen, denn fundamental ist bei Süss alles in Ordnung. Umsatz und Gewinn konnten im ersten Halbjahr deutlich gesteigert werden, und Vorstand Franz Richter betonte gegenüber der EuramS, dass das Unternehmen auf dem besten Weg sei, die Planungen für das Gesamtjahr zu erreichen.

ariva.de


Cycos: Halten (EuramS)

Cycos ist für die Experten der Euro am Sonntag eine Halteposition. Das Unternehmen konnte einen Auftrag von Siemens bekommen und rechnet dadurch in den nächsten fünf Jahren mit zusätzlichen Umsätzen in Höhe von rund 50 Mio. Euro. Die Aktie konnte nach dieser Meldung allerdings schon kräftig zulegen, weswegen sie im Moment nur das Rating "Halten" bekommt.
CFO Harald Gehlert dementierte gegenüber der Euro am Sonntag das Gerücht, Siemens sei an einer Übernahme interessiert.

ariva.de

 
freenet plant DSL Angebot

In einem Interview mit der Euro am Sonntag gab sich freenet Vorstands-Chef Eckhard Spoerr optimistisch.

Aktuell sei nicht das Erreichen der Gewinnzone das oberste Ziel. Zuerst wolle man die kritische Masse an Kunden erreichen. Diese liege bei rund 3 Mio., so Spoerr.

Aktuell habe man 2,3 Mio. Kunden, was rund 200.000 mehr seien, als noch vor zwei Monaten.

Die Ertragslage soll in Zukunft z.B. durch neue Angebote verbessert werden. So wird innerhalb der nächsten zwei Wochen zusammen mit Orion und Audiofon ein Erotikportal gestartet, das monatlich 9,95 Euro kosten soll. Außerdem ist ein DSL-Zugang geplant, der Ende des Jahres in den 40 größten deutschen Städten verfügbar sein soll.

Die Aktie beendete den Handel am Freitag bei 9,20 Euro deutlich entfernt von ihrem All-Time High bei 250 Euro. Das All-Time Low lag bei 7,31 Euro.

ariva.de



quellen:fon,tradewire+ariva


gruss sv.Spielkind




Analysen & Empfehlungen Welt am Sonntag, 26. August 2001:

Mit Energieaktien der Börsenflaute trotzen
Für die einst ein Schattendasein fristenden Werte sprechen laut Claudia Erdmann (Hamburgische Landesbank):

Der Bedarf an Energie steigt, weltweit
Die CO²-Emission soll reduziert werden
Subventionierung regenerativer Energien
Ausstieg aus der Kernenergie
Von den Analysten werden favorisiert:
RWE (Klaus Repges, WestLB): Gute Fortschritte im Bereich der Brennstoffzellenentwicklung
Plambeck, Energiekontor und Umweltkontor (Erich Hein, SEB): Profitabel und derzeit fair bewertet
E.On (Hein und Mario Kristl, Helaba Trust): Im Bereich Wasserkraft gut positioniert
Kommentar: Ausführlicher Artikel mit einer Vielzahl an Analystenstimmen
(S. 55)
Der Verkauf von Aktien der Deutschen Telekom macht keinen Sinn mehr, so der Professor für Bank- und Börsenwesen Wolfgang Gerke. Trotz des derzeit glücklosen Managements wird das Unternehmen die Krise meistern. Für die Deutsche Telekom spricht vor allem ihr "Riesenmarkt".


Kommentar: Das Interview versucht insbesondere den Kleinanlegern Mut zu machen
(S. 56)
Zu den "Gewinnern der Woche" gehören: Gold-Zack (nach der Übernahme von CID Engineering), Das Werk (Filmlieferungen sollen das vierte Quartal pushen), AmaTech (nur eine technische Gegenreaktion), eJay, Arbomedia.net, Vodafone, Gencor sowie die beiden Platin-Werte Impala Platinum und Anglo-AmPlat.
Kommentar: Beleuchtet auch diesmal wieder einige Exoten
(S. 58)




bonus:
Interview mit Markus Koch!
hier klicken!
 



 

26.08.01 19:15

Clubmitglied, 6479 Postings, 7861 Tage Peetdanke

für den service :-)))

bye peet
 

26.08.01 20:46

9439 Postings, 7216 Tage Zick-Zockmarkus war klasse. danke! o.T.

26.08.01 20:53

33909 Postings, 7556 Tage DarkKnightmarkus, war überflüssig, trotzdem danke! o.T.

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln