SAGA TANKERS und Everfuel

Seite 60 von 70
neuester Beitrag: 22.09.21 09:50
eröffnet am: 26.10.20 10:11 von: Markus1975 Anzahl Beiträge: 1733
neuester Beitrag: 22.09.21 09:50 von: HELLLPT Leser gesamt: 269737
davon Heute: 487
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63 | ... | 70   

08.07.21 07:51

168 Postings, 489 Tage TailorCobainOh lese gerade Nachkäufe...

ist noch zu früh sorry, aber die Hyon Frage gilt trotzdem :D  

08.07.21 11:19

2965 Postings, 4600 Tage money crash#1467

Würde mich nicht wundern, wenn Saga sich an aufstrebender AFC Energy beteiligen würde. Lest meine neuesten Postings beim AFC Energy, dann wisst ihr warum ich so denke.



mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

08.07.21 12:50

69 Postings, 622 Tage globinho86@Tailor

Wie der Gewinn bilanziert wird, mache ich mir erst Gedanken, wenn es so weit ist...in ferner Zukunft :-)
Die Beteiligung an sich ohne Börsengang eventuell zum Kaufpreis? Bin da aber mit der genauen Bilanzierungsmethode nicht vertraut. Sehen wir dann im Q2-Bericht!

Vielmehr interessiert mich erst bei Hyon, wie konkret es weitergeht, sprich wer u.a. für die "Renewables energy sources" mit an Board geholt wird (Siehe Link: https://hyon.energy/new-page).  Wenn ich fantasieren darf, würde ich schwer auf Greenstat tippen, weil wie schon auf ihrer Startseite steht:
"Making green happen - Greenstat is a Norwegian energy company with a specific focus on green hydrogen, solar, wind and zero emission maritime solutions" Das passt doch?!  

08.07.21 14:04
3

168 Postings, 489 Tage TailorCobainJa stimmt,

im Report wird man es dann sehen, wobei es mich generell mal interessiert hat. Das alles fruchtet darf man auch nicht erwarten, aber ich spekuliere darauf, dass Saga sich eher zum grünen Kraken entwickelt. Immerhin ist es bei einer handvoll Investments für viele unattraktiv zu investieren, da man dann ja auch gleich eigene Positionen zum IPO aufbauen kann. Bei einem Portfolio mit vielen Invests und Verknüpfungen ist das schon schwieriger. Dazu ist noch reichlich Luft. Genug Cash und Fantasie sind gegeben. Greenstat ist ja nunmehr bekannt. Wie Zak schrieb tippe ich auch noch auf irgendeine Ammoniak und Maritime Geschichte und vielleicht etwas mit "blue eye robotics", andernfalls ist mir nicht ganz klar warum man Frau Spiten an Board hat. Des Weiteren wird der Kurs halt noch in Oslo gemacht, aber wenn man die Einwohnerzahl Norwegens mit der aus Deutschland vergleicht, dann wird wohl auch klar sein, dass der Kurs schnell abheben dürfte, sofern Saga hier mehr Anklang findet. Nach wie vor bietet Saga durch die geringe Kurshöhe eine großartige Gelegenheit zur beliebten Retailaktie zu werden. Rein psychologisch schmeckt es vielen Leuten mehr ein paar Tausend Anteile kaufen zu können, als eine halbe Amazon. Mit den bisherigen ausgewählten Invests bin ich sehr zufrieden und die Nachkäufe zum aktuellen Kurs schenken in der Tat Vertrauen, dass das Management für den long-run da ist. Bei der Cashposi ist das Risiko ohnehin geringer als bei einer reinen Growth Aktie hoch verschuldet ist.

 

09.07.21 11:51
1

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaSeltsamer Tag heute

Draussen "schifft es wie'd Sau" wie man bei uns der Volksmund sagt.Beim Saga Kurs tut sich wieder nix, trotz des Zukaufs von Simonsen. Im Finansavisen Forum ist tote Hose und BCS hat noch nix gemeldet in Sachen Verträge, mit wem auch immer.
Geduldig sein kann manchmal ganz schön öööööde sein.  

09.07.21 14:10

67 Postings, 233 Tage ValvaDa geb ich dir Recht Zak

Ich denke es herrscht schon Wochenendstimmung ;)
Ein schönes solches wünsche ich allen  

09.07.21 15:16

21 Postings, 176 Tage Grüner ZopfBeim Saga Kurs tut sich nix...

ich würde sagen zuim Glück.Die Beteiligungen Pryme,B.C.S.,Horisont sind reichlich auf Talfahrt.Dafür finde ich den Kurs stabil(Bodenbildung),und das ist gut so.
Schönes WE  

09.07.21 16:38

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaPryme

verdient ja noch min. 2 Jahre nix.
Von Horisont bin ich persönlich gar nicht begeistert.
BCS wird der Burner!
Es kann nicht alles ein super Investment sein, aber Saga ist auf einem sehr sehr gutem Weg.
Schaun mer mal was noch kommt.  

10.07.21 08:22
1

168 Postings, 489 Tage TailorCobainKurse

Für den aktuellen Wert von Saga natürlich nicht gut, aber wenn sich Saga stabil hält und die Kurse der Beteiligungen wieder steigen, dann hat Saga natürlich mehr davon als zuvor.
Höherer Basiseffekt. Für Saga haben ja sogar Korrekturen den Vorteil, dass man sich günstiger irgendwo beteiligen könnte. Die Stabilität liegt wohl auch daran, dass 60-65% aller Aktien im Besitz der Top20 sind. Verhältnismäßig wenig Retail also im Vergleich zu anderen stocks. Mein Fazit: Wenn man einen langen Time Horizont hat, dann sind das im Moment nach wie vor gute Kaufkurse.

@zak: wenn man BCS glauben schenkt, dann stecken da jede Menge Jahre an Forschung und Entwicklung drin und ich verstehe es wenn nicht jede Woche unterzeichnete Verträge reinflattern. Sollte deren Problemlösung wirklich so raffiniert sein, dann lässt man sich im Moment beim Thema Vertrag oder Lizenz hoffentlich nicht die Butter vom Brot nehmen und prüft das alles vernünftig. Horisont ist genial, allerdings mit sehr hohen Kosten verbunden, aufgrund dessen das unser politisches System gewillt ist unseren Planeten aktiv zu dekabonisieren sehe ich für Horisont jedoch ebenfalls große Chancen, da solche Projekte eben gewollt sind. Happy weekend  

13.07.21 16:24

168 Postings, 489 Tage TailorCobainGreenstat

Weiß eigentlich jemand genaueres über die Vorhaben von Greenstat in Indien?
Abgesehen von den Infos auf deren Homepage...  

13.07.21 18:04
1

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaDas habe ich im Netz gefunden

Greenstat AS hat große Ambitionen und Wachstumspläne im Bereich erneuerbare Energien im Allgemeinen, insbesondere im Bereich Wasserstoff. Als wichtiger Teil der internationalen Bemühungen des Unternehmens haben wir Greenstat Hydrogen India PVT LTD in Delhi, Indien, gegründet.

Asien und die Schwellenländer sind ein unglaublich spannender und attraktiver Markt für Greenstat und für den Export norwegischer Kompetenz und Technologie im Bereich Nachhaltigkeit. Wir haben ein Netzwerk in Indien aufgebaut und sehen viele positive Einstellungen zur Zusammenarbeit mit norwegischen Unternehmen. Deshalb haben wir uns entschieden, hier mit Blick auf Asien zu investieren, sagt Vegard Frihammer, CEO von Greenstat.

Warum in Indien in Wasserstoff investieren?

Die norwegischen Exportgewinne sind in den letzten Jahren stark zurückgegangen, was einen Bedarf an neuen Märkten geschaffen hat. Norwegische Exporte nach Indien machen heute 2,6 Mrd. NOK aus, mit einem erheblichen Wachstumspotenzial in den kommenden Jahren.

Indien ist bereits als großer Produzent und Verbraucher von Energie bekannt und hat auch erhebliche Probleme mit Luftverschmutzung und großen Emissionen in seinen städtischen Gebieten. Der größte Teil des indischen Energieverbrauchs basiert auf fossilen Brennstoffen (55,8% Kohle, 30% Öl und Gas).

Darüber hinaus hat Indiens großer Energiebedarf in der Zukunft zu erheblichen Investitionen in erneuerbare Energien geführt. 22% ihrer installierten Leistung bestehen heute aus Sonne und Wind. Aber bisher hat Indien nicht in Wasserstoff investiert, im Gegensatz zu China und Südkorea, die die Entwicklung anführen. Wie viele andere Länder (Australien, die EU und mehr) hat Indien nun beschlossen, dass Wasserstoff eine wichtige Rolle im Energiemix des Landes spielen und die nationalen und globalen Klimaziele erreichen wird. 

Die indischen Behörden haben beschlossen, in den kommenden Jahren eine führende Rolle im Wasserstoffbereich einzunehmen und mit erstklassiger Kompetenz, Erfahrung und Technologie die richtigen Voraussetzungen für eine schnelle Expansion und große Investitionen zu schaffen und damit ein hohes Wachstum und die Entwicklung von Ökosystemen und Volkswirtschaften zu sichern in Indien.

Firmengründung in Indien und Unterstützung von Innovation Norway (Innovasjon Norge)

Greenstat hat Greenstat Asia gegründet und NOK 700 000,- von Innovation Norway für ein kommerzielles Vorhaben in Asien erhalten. Wir haben auch Greenstat Hydrogen India gegründet, wo lokale Unternehmen eingeladen wurden, Aktien zu halten. Durch die Neugründung haben wir bereits großes Interesse sowohl bei Behörden als auch bei führenden Akteuren der Energie- und Industriebranche in Indien festgestellt. Greenstat Hydrogen India hat Vereinbarungen mit großen indischen Unternehmen getroffen und mehrere Konsortien zusammengestellt, die an Ausschreibungen für geplante Demo-/Pilotprojekte in Indien teilnehmen. Greenstat Hydrogen India sieht gemeinsam mit seinem Partner große Chancen darin, eine wichtige Position im Wasserstoffmarkt einzunehmen. Die Bemühungen in Indien werden zu einer Drehscheibe, wenn weitere regionale Expansionen machbar sind.

- Aus unserer Sicht gibt es große Chancen für norwegische Unternehmen mit Technologie und Kompetenz aus erneuerbaren Energien, in diesem schnell wachsenden Markt eine bedeutende Marktposition einzunehmen. Indien ist dabei, bis 2030 unglaubliche 450 GW in erneuerbare Energien und Wasserstoff zu investieren, mit etwa 300 Milliarden jährlichen Investitionen, um dieses Ziel zu erreichen. Bei solchen Ambitionen ist es kein Geheimnis, dass Indien nachgeben kann, sagt Sturle Pedersen, Vorstandsvorsitzender von Greenstat Hydrogen India.

Bei Fragen zu den Wasserstoffinvestitionen von Greenstat in Indien wenden Sie sich an:

Sturle Pedersen, Vorstandsvorsitzender, Greenstat Hydrogen India PVT LTD

Telefon: +47 95247061, E-Mail:  sturle@greenstat.no

Vegard Frihammer, CEO Greenstat AS

Telefon: +47 92826952, E-Mail:  vegard@greenstat.no

 

14.07.21 07:35

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaDie Beteiligungen Sagas

gehen alle in die richtige Richtung wenn ich den Artikel im Aktionär zu Shell lese.


Der britisch-niederländische Energieriese Royal Dutch Shell will ? und muss ? seine CO2-Emissionen in den kommenden Jahren kräftig verringern. Dazu soll massiv in Erneuerbare Energien investiert werden, aber offenbar auch in Systeme, welche die bei der Ölverarbeitung entstehenden Emissionen auffangen.

Shell betreibt bereits einige dieser CO2-Abscheidungssysteme (wie beispielsweise auch das norwegische Unternehmen Aker Carbon Capture). Nun plant der Konzern, eine Raffinerie und einen Chemiepark in Kanada mit einer sogenannten CCS-Anlage auszustatten. Diese soll in ihrem gesamten Lebenszyklus etwa 300 Millionen Tonnen CO2 ?aufsaugen?. Zum Vergleich: Aktuell fangen alle CCS-Systeme weltweit (!) pro Jahr knapp 40 Millionen Tonnen ein. Mehr dazu lesen Sie hier.

Bis eine finale Entscheidung getroffen wird, dürfte es allerdings noch einige Zeit dauern. Aktuell prüft Shell, wo derart große Mengen an CO2 unterirdisch gelagert werden können, aber auch, wie der Kohlenstoff etwa in Chemiebetrieben sinnvoll genutzt werden kann.



 

14.07.21 09:06

109 Postings, 285 Tage etceteraZak

das würde aber vor allem die von dir noch skeptisch gesehene Horisont betreffen ;-)  

14.07.21 10:06

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaEtcetera

Da geb ich Dir 100 Prozent recht.
Ich bin von solchen Co2 Cavernen, Bunkern oder dergl. nicht besonders angetan. Aber wenn Horisont damit Gewinn macht und Saga nen Nutzen davon hat, soll es mir recht sein.
Auf jeden Fall geht alles in die richtige Richtung.
zak  

14.07.21 18:12

168 Postings, 489 Tage TailorCobainWann wird denn die Zeichnung

von unserer "Betonaktie" an Greenstat offiziell bekannt gegeben?  

14.07.21 21:33

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaVielleicht im August

Gefunden auf der Homepage von Greenstat


Transaktion 1 von 2 gegen "Professional" - 10.-25. Juni 2021

Runde 1 der laufenden Ausgabe in Greenstat ist beendet. Das Zeichnungsfenster erstreckte sich vom 10. Juni bis 25. Juni 2021. Insgesamt wurden 11.786.453 Aktien zu einem Nominalpreis von 7,50 NOK zur Verfügung gestellt. 


Insgesamt wurden 6.968.834 Aktien mit einem Gesamtbetrag von rund 52,3 Mio. NOK gezeichnet . Womit wir sehr zufrieden sind. 


Aker Clean Hydrogen hat in die Aktienemission reinvestiert, ebenso wie UNIFOB, Klima2020 und Pollen Vind zusammen mit mehreren anderen bestehenden Aktionären, die an der Runde teilgenommen haben.Von den neuen Aktionären ist es schön, Saga Pure und AVgroup als Aktionäre von Greenstat zu begrüßen. 
 
Dies bedeutet, dass in der zweiten Runde, die im August beginnt, überschüssige Aktien (4.817.619) zur Verfügung gestellt werden. Dies bedeutet, dass zu Beginn der zweiten Runde insgesamt 16.317.619 Aktien zu einem Preis von 7,50 NOK pro Aktie verfügbar sein werden. 


 

15.07.21 07:52

69 Postings, 622 Tage globinho86@Tailor

Ob es dazu eine separate Mitteilung von Saga gibt, bezweifle ich, da es "nur" um 5 Mio NOK geht.
Habe aber mal den IR-Bereich von Greenstat angeschrieben, wann die Liste mit den neuen Aktionären kommt. Herr Loktu hat geantwortet: "The list of shareholders will be updated as soon as we get this back from the authorities and our trade bank (DNB)."

Bei Saga hat auch die Melcher Holding aufgestockt von 4,2 Mio auf 4,3 Mio (immerhin).  

15.07.21 08:24

168 Postings, 489 Tage TailorCobain@globinho

Ja es handelt sich wahrlich nicht um "Unsummen", aber finde ich eigentlich ganz gut, weil es ein bisschen meine Vermutung bestätigt, dass es eher ein breiteres Portfolio bei Saga werden wird. Im Q1 Webcast wurde ja angedeutet, dass man zwischen einigen Invests im Maritime-Bereich am evaluieren ist, ich denke nicht, dass damit Greenstat gemeint war. Bleibt spannend was so kommt. Sehe grün für Saga ;-)

PS: Ich denke auch bei der "kleineren" Investition wird es eine Meldung geben, warum nicht? Gibt es dafür irgendwelche Grenzwerte?  

15.07.21 13:01

109 Postings, 285 Tage etceteraKlar gibts da

Grenzwerte. Nel macht auch nicht für jede Bestellung eine Pressemitteilung afaik.  

19.07.21 17:00

322 Postings, 474 Tage karlchen-tradeEine Betonaktie

ist Saga nun auch nicht mehr?
Vielleicht gibt es ja bald mal was positives zu berichten  

19.07.21 17:28

90 Postings, 254 Tage moneychamp23korrekt

Den Weg nach unten hat sie schon gefunden ;-)  

20.07.21 16:07

1922 Postings, 4863 Tage zakdirosaSie wird auch wieder den Weg

nach oben finden. Zeit wird's.  

20.07.21 20:51

67 Postings, 233 Tage ValvaAlso so langsam

Macht man sich aber Sorgen um die Aktie, sie ist unter Vorbehalt und nur durch Ausnahmen in Oslo geführt und bewegt sich gerade sowas von nach unten. Der Markt verhält sich zwar genauso, aber ich weiss nicht so recht wann Sie denn mal wieder hochkommen will. Momentan für mich eine unzufriedenstellende Entwicklung  

20.07.21 22:09
1

1956 Postings, 3999 Tage cordieAlles heute verkauft

Hier gehen bald die Lichter aus. Pommesbude. Da verdienen
5 Leute  an den dummen Kleinanleger. In 6 Monaten wird die Pommesbude
abgewickelt und unter neuen Namen wieder eröffnet.
Die könnte auch in Kanada ansässig sein.
Hier bin ich fertig, alles gute für euch.  

20.07.21 22:40

24 Postings, 135 Tage SanokyNun wissen wir endlich

wer der kleine Zitterer ist, der hier jeden Abend verkauft. Danke fürs Outing und viel Glück beim nächsten Reinfall. Habe gleich noch einmal paar Töpfchen weiter unten eingestellt, falls du doch noch was loswerden willst. Hast halt nicht verstanden, worum es eigentlich geht.
Damit mich aber keiner falsch versteht, ich wähle nicht GRÜN. Sorry, wenn das politische hier unerwünscht ist.  

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63 | ... | 70   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln