SAGA TANKERS und Everfuel

Seite 1 von 62
neuester Beitrag: 29.07.21 13:50
eröffnet am: 26.10.20 10:11 von: Markus1975 Anzahl Beiträge: 1537
neuester Beitrag: 29.07.21 13:50 von: zakdirosa Leser gesamt: 220483
davon Heute: 348
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   

26.10.20 10:11
14

276 Postings, 1007 Tage Markus1975SAGA TANKERS und Everfuel

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   
1511 Postings ausgeblendet.

22.07.21 12:29
5

7640 Postings, 1256 Tage na_sowasSaga für Menschen ohne übertriebenes Ego!

Saga....die "Verlustvermeidungs"-Aktie!!!

Artikel heute von e24 über Saga Pure. Der Artikel trägt den Titel ?Einfache Aktien für Sie ohne übertriebenes Selbstbewusstsein?. Es geht um "sichere" Aktien im heutigen Markt ohne großes Risiko.

Saga Pure investiert in eine Reihe grüner Unternehmen und hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen auf dem Weg zur Börsennotierung zu begleiten, bisher mit beachtlichem Erfolg. Es mag seltsam erscheinen, eine grüne Investmentgesellschaft als Aktie zur "Verlustvermeidung" zu erwähnen. Die einzelnen Unternehmen im Portfolio von Saga Pure sind offensichtlich Hochrisikounternehmen - in beide Richtungen. Es gibt drei Argumente dafür, warum Saga Pure immer noch eine mögliche ?Verlustvermeidung?-Aktion ist.

Zum einen ist der Marktwert von Saga Pure nach einem euphorischen Kursanstieg Ende letzten Jahres deutlich gefallen, sodass keine extreme Diskrepanz zwischen den zugrunde liegenden Werten und dem Börsenkurs mehr besteht. Der zweite Grund ist, dass die Euphorie über grüne Aktien abgenommen hat, da das Fallpotenzial für grüne Aktien reduziert wurde.
Das dritte und vielleicht wichtigste Argument ist, dass das Management von Saga Pure die Fähigkeit und Bereitschaft gezeigt hat, einige spektakuläre Gewinne zu erzielen. Es ist also wenig Verliebtheit in die zugrunde liegenden Anlagen zu sehen. Die Gewinnrealisierung liefert auch ?trockenes Pulver? in Form eines soliden Bankportfolios, das es dem Unternehmen ermöglicht, Situationen zu nutzen, in denen sich Gelegenheiten ergeben, typische ?über Nacht reich werden?-Aktien ohne das große Fallpotenzial zu kaufen. Eine solche Situation kommt tatsächlich von Zeit zu Zeit an der Börse vor.
Es gibt Argumente, dass diese drei Aktien keine typischen "Verlustvermeidungs"-Aktien sind. Auf jeden Fall gibt es mehr und sicherlich bessere Kandidaten. Telenor und Orkla haben sich in der Vergangenheit gut entwickelt, wenn die Märkte allgemein turbulent sind. Die typische Dividendenaktie Arendals Fossekompani ist vielleicht ein ebenso guter Kandidat mit seiner traditionell rentablen Wasserkraftproduktion am unteren Ende und einer Reihe bedeutender grüner Investitionen.
Wenn Sie sich für eine Anlage in ?Verlustvermeidung?-Aktien entscheiden, müssen Sie sich die Mühe machen, eigene und gründliche Analysen und Bewertungen vorzunehmen. Man muss die Faktoren identifizieren, die einen glauben lassen, dass es sich bei der Aktie um eine Aktie mit "Verlustvermeidung" handelt, und die Konsequenzen ziehen, wenn sich diese Faktoren ändern. Es erfordert tatsächlich viel Selbstbewusstsein, aber kein übermäßiges Selbstbewusstsein, wie Professor Thorburn spricht.
Es muss widerstrebend zugegeben werden, dass ein übermäßiges Selbstwertgefühl wahrscheinlich ein typisches männliches Merkmal ist. Daher ist der vielleicht beste Rat für männliche Aktieninvestoren, eine vernünftige Frau zu finden, mit der sie ihre Anlageentscheidungen besprechen können.

********

Bei der vernünftigen Frau scheitert es dann wohl :-)))  

22.07.21 19:11

85 Postings, 231 Tage etceteraMal jegliche

Emotion rausgenommen. Spetalen ist mit weiiiitem Abstand Hauptaktionär. Bis dato hat er nichts verkauft. Er hat auch einen Ruf, der ja offensichtlich nicht schlecht ist. Und der sicherlich auch nicht schlecht werden soll.

Allein nur dieser kleine Argumentationsfaden lässt mich trotz allem ruhig schlafen.

Nur meine Meinung natürlich!  

22.07.21 19:38

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaIch bin total entspannt

auch wenn Spetalen in Norwegen bei einigen Leuten nicht als der homo sympaticus da steht, ist er nicht das Wohl und Wehe von Saga.
Er hat sich bestimmt einiges dabei gedacht und Simonsen von Nel weggelotst.
Da steckt ein Plan dahinter und der fing schon mit der Namensänderung von Saga an.
Das Kind lernt ja jetzt erst laufen und feiert noch nicht mal Geburtstag.
Gut Ding will Weile haben.
Und dieses Ding scheint mMn. sehr gut zu werden.
Just my 2 cents
zak  

22.07.21 22:19

3 Postings, 81 Tage SanokyIch schließe mich den entspannten Investoren an

Daran kann auch das gegenwärtige  noch vorhandene Minus nichts ändern. Wir sind hier doch nicht in Kanada, wo solche Firmen für die Altersversorgung ehemaliger CEOs und Familien auf Kosten naiver europäischer Anleger gegründet werden. Nur Geduld muss man eben auch mitbringen. Insofern allen, die nicht zittern, einen entspannten Abend.  

23.07.21 10:29

155 Postings, 435 Tage TailorCobainStückzahlbegrenzung - Jemand Erfahrung?

habe mich die Tage mit jemanden unterhalten der auch Saga Anteile über einen längeren Zeitraum immer mal wieder zugekauft hat.
Wir kamen auch darauf zu sprechen, dass bei Tradegate und der Baader Bank teilweise die Kurse unterhalb des Kurses von Euronext liegen und Berlin meistens deutlich darüber. Er kaufe dennoch über Stuttgart oder Frankfurt, weil beim Kauf und Verkauf über Tradegate eine Begrenzung von 10.000 Stück sei. Stimmt das?

Kann man grundsätzlich bei Tradegate nur 10.000 Stück in einen Rutsch kaufen oder verkaufen? (Würde doch wenn mehr Sinn machen einen gewissen Wert als Grenze anzusetzen, anstatt eine Stückzahl)

Ist aktuell irrelevant, aber in einigen Jahren will man ja vielleicht auch mal ein wenig Pulver frei machen und dann ist es natürlich gut zu wissen wo man wie viele Anteile verkaufen kann.  

23.07.21 10:50

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaDass es eine Stückzahlbegrenzung gibt

wäre mir neu. Ich hatte und habe keine Probleme grössere Pakete zu ordern. Allerdings verdient sich meine Hausbank gerade dumm und dämlich an meinen Aktionen.LoL!  

23.07.21 11:26

20 Postings, 967 Tage balticStückzahl

Kauf/Verkauf bei Tradegate > 30.000 Stk getätigt ohne Probleme  

23.07.21 12:13

181 Postings, 343 Tage DagobertDuck2020Tailor

Im Dezember gab es bei meiner Order Probleme, da lag die Kursdifferenz aber auch bei ü40% am Tag. Ist Angebot und Nachfrage.
Ein großer Spread ist ein Indiz für geringen Handel "Illiquider Markt". Berlin z.B.
An Regionalbörsen sind die Umsätze oft niedrig, es kann zu Teilausführungen kommen und die Order wird teurer als gedacht also uffbasse.
In ein paar Jahren solltest du aber keine Probleme haben ;)


   

24.07.21 18:07

155 Postings, 435 Tage TailorCobainSuper danke,

dann liegt es bei ihm vielleicht auch einfach am Broker (Onvista)...  

26.07.21 18:23
1

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaBCS ist kurz vor Schluss in Oslo

ohne News auf NOK 44,40 geklettert. Ich bin  gespannt, was da in den nächsten Tagen noch kommt und ob das dem Kurs von Saga einen Ruck gibt.  

26.07.21 21:05

2435 Postings, 3961 Tage sonnenschein2010bislang war Saga

eher unbeeindruckt von den Kurskapriolen bei BCS...
Der Tanker liegt in ruhiger See, man könnte meinen es herrscht Meeresflaute ;-)  

28.07.21 09:24

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaSaga zieht Option bei BCS

Oslo, 28 July 2021) Saga Pure ASA (Saga, OSE: SAGA) exercises options to
subscribes for shares NOK 30 million in a private placement in Bergen Carbon
Solutions AS (BCS), a company which has developed a technology for converting
CO2 to high value carbon nanofibers (CNF). Saga will have an ownership of 28% in
BCS after the private placement has been completed.

Reference is made to the stock exchange releases from 11, 18 December 2020 and
15 June 2021, where it was announced that Saga had entered into an option
agreement to acquire shares for up to NOK 30 million. Saga is hereby exercising
the options in the option agreement, whereby Saga will subscribe 4,978,000
shares at NOK 6,03 per share following all necessary corporate resolutions by
BCS being implemented. Saga will not have any options in BCS after the private
placement has been completed. The shares from the private placement and the
existing shares in BCS owned by Saga is subject to a lock up until October 2021.

"We are very happy with the development we have seen in BCS over the course of
2021, and numerous companies both domestically and internationally are now
exploring the value BCS can bring to their operations, whether they have a CO2
source, or are developing products where CNF can improve the quality and
performance. The potential for this company going forward is significant," says
Bjørn Simonsen, CEO of Saga Pure.

 

28.07.21 10:41

2435 Postings, 3961 Tage sonnenschein2010das sind

fast 20 Mio ? Buchgewinn für Saga durch BCS,
nicht schlecht Herr Specht, gut gemacht @CEO
immerhin sogar ein minimales plus im Kurs ;-)  

28.07.21 12:37

58 Postings, 184 Tage AlCuMoTaTiVdas wären 4ct / Aktie

...sofern ich mich nicht verrechnet habe, da wäre mehr Bewegung nach oben schon schön ;-)  

28.07.21 13:25

2 Postings, 2 Tage Professor ZweisteinDas war ein kleines Meisterstück

Hat er gut gemacht der Simonsen. War aber auch vorhersehbar.  

28.07.21 15:43

316 Postings, 420 Tage karlchen-tradeMeisterstück!

Wird es erst dann, wenn sich der erhoffte Erfolg bei BCS einstellt. Aber auch hier bin ich zuversichtlich. Beide Unternehmen werden langfristig Erfolg haben und die Investoren erfreut es. NmM!  

29.07.21 10:15

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaBeton bleibt Beton

Auch nach dem gestrigen Deal mit BCS. Saga ruckt und zuckt nicht. Bin gespannt was passieren muss, damit diese Aktie sich mal gen Norden bewegt.
 

29.07.21 10:34

55 Postings, 406 Tage Umwelt2035Direkt investieren

Ich denke die Leute die sich hier im Forum herumtreiben sind täglich über die Börse und ihren Investments informiert.
Also warum nicht direkt in die aussichtsreichen Einzelaktien investieren.
Habe hier auch schon gelesen das nicht alle Invests die Saga im Portfolio sind gut bei jedermann ankommen. z.B. Horisont.
Also ich persönlich informieren mich regelmäßig hier im Forum, habe aber nur einige Einzelinvests wie z.B. BCS gekauft.
Warum soll ich das Management mit bezahlen wenn ich die Infos auch so bekomme.
Auf die Zeichnungsvorteile bei Börsengängen von SAGA verzichte ich dann bewusst.  

29.07.21 11:38
2

155 Postings, 435 Tage TailorCobainFunktioniert ja jetzt schon nicht richtig gut,

weder an ICT, Hyon, noch Heimdall kannst du derzeit Beteiligungen erwerben. Diese werden ja vielleicht sogar ohne Börsengang veräußert. Heimdall hat im Webcast zum Q1 von Saga auch erwähnt das sie finanziell derzeit gut aufgestellt sind und ein IPO aktuell kein Thema sei.
Schau mal noch drei Jahre weiter nach vorne. Was wird ein Privatanleger tun? Angenommen Saga hält 20 Beteiligungen wovon sagen wir mal 15 börsennotiert sind. Kaufst du alle 15 Stück und versuchst überall die Entwicklungen mitzuverfolgen, oder schnappst du dir einfach Saga und lässt das Management seine Arbeit verrichten?

 

29.07.21 11:41
4

85 Postings, 231 Tage etceteraDas kann man

natürlich so tun. Was es m.M.n. jedoch zu bedenken gilt ist, dass wir SAGA Investoren ein Premium durch die pre-IPO Investition bekommen, den du als nicht-institutioneller Investor natürlich nicht bekommst. Denn als solcher kann man erst Post-IPO kaufen.

Außerdem: Der Exit - wann ist der beste Zeitpunkt zu verkaufen ist mindestens genauso wichtig wie der Kaufzeitpunkt.
Und da bilde ich mir definitiv nicht ein besser als eine Investment-Firma zu entscheiden.
-> e.g. Everfuel Ausstieg.  

29.07.21 12:34

2 Postings, 2 Tage Professor ZweisteinEinfach ein Sommerloch. Auf die Zahlen warten.

So wie es sich entwickelt werden die nächsten Zahlen Ende August sehr gut und positiv sein.

Das gegenwärtige Sommerloch ist glaube ich nicht so entscheidend.
Davon sind alle Firmen im Saga Portfolio betroffen.

Eine Investition in BCS direkt ist vielleicht gar nicht so clever, da der institutionelle Anleger Saga ja so viele Anteile hält.
Wenn die Kleinanleger in BCS einsteigen aber Saga irgendwann aussteigt, sind die Kleinanleger eher angeschmiert...  

29.07.21 13:04

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaWenn ich als Kleinanleger bei BCS

nicht zu gierig werde, nehm ich einen schönen Gewinn mit. BCS wird nach dem ersten Vertrag abgehen und dann sehn wir mal wie sich das entwickööööölt
Bei Saga allerdings lass ich die Dinge gepflegt laufen. Irgendwann wird selbst der härteste Beton porös.  

29.07.21 13:24

155 Postings, 435 Tage TailorCobainwin win

letzten Endes ist's mir auch egal ob direkt in die Beteiligungen von Saga investiert wird. Immerhin profitiert Saga ebenfalls davon.
Eine direkte Investition in Saga oder deren Beteiligungen. Beides ist gut für Saga.  

29.07.21 13:42

2435 Postings, 3961 Tage sonnenschein2010Tankers

brauchen Zeit bis sie mal die Richtung ändern.
Für mich ist Saga ein 10 Jahresinvest und dann freu ich mich über 10x plus x ;-)
Dass in der Invest-Phase nicht die Mega-Gewinne herauskommen,
sollte jedem beim Blick ins eigene Depot klar werden )-;
BCS mit Faktor 6 (!) und Everfuel waren schon echte Highlights
und haben ordentlich Schotter für neue Taten eingebracht.
Ich hoffe Saga ist weiterhin erfolgreich als Perlentaucher ;-)

Spricht ja nichts dagegen die Top-Picks noch einzeln ins Depot zu schaufeln,
bei Heimdall wäre ich sofort dabei.  

29.07.21 13:50

1850 Postings, 4809 Tage zakdirosaBei Heimdall könnte ich auch nochmal schwach werde

Bei Horisont und Pryme steh ich an der Seitenlinie.  So richtig warm werd ich bei denen nicht.
Jetzt schau ich erst mal was BCS die nächsten Tage macht. Es riecht ja förmlich nach News. Sagmo ist ab 2.8. wieder im Büro, dann sollte langsam was kommen. Der Herbst wird bei Saga und BCS sehr interessant.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln