finanzen.net

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1190
neuester Beitrag: 28.01.20 11:39
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 29741
neuester Beitrag: 28.01.20 11:39 von: ewigeroptimi. Leser gesamt: 3376318
davon Heute: 1869
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 | 1190   

21.05.14 21:51
45

15483 Postings, 3798 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 | 1190   
29715 Postings ausgeblendet.

27.01.20 21:21

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaefercavo 73 hat auch keine ahnung von börse :3

nur eurex-opotionen auf eur-werte sind wahres oder bares...!
denn: sobald eine option im geld ist, verliert sie ihren wert im seitwärtslauf nur im rahmen eines bank-zinssatzes... (eur-libor?).
optionscheine (dazu gehören auch alle ko-derivate etc pp scheiß), sind aber dann trotz des wertes im geld deutlich weniger wert - weil a) weniger liquidität in den hunderttausenden scheinen und b) jede kleine volatilität der aktie vernichtet den wert der scheine...
scheine haben nichts mit optionen zu tun! wer das kauft, hat einfach KEINE AHNUNG, wie man richtig viel asche an der börse mit kleinstem einsatz macht..
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

27.01.20 21:31

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaeferbsp echte optionen, ob eurex oder us-broker:

neben wir die call-option mit strike 7,9 eur zu je aktuell 22ct. eine wette also, dass die db aktie bis in den februar über 7,9 eur liegt. der open-interest von über 10k zeit mir, dass dafür interesse besteht... ob nun short zur absicherung oder spekulativ, weiss man nicht...
so. hat man die calls heute gekauft und die db-aktie macht mit glück einen sprung um 25%, dann wäre sie bei ca 10 eur zahlen...
die gewinnrechnung ist schnell erledigt: differenz zum strike / kaufpreis der calls... wären bei 10 eur kurs eine harte call-performance von ~ 950%...
solche werte bieten keine optionen, keine ko-scheine, nada... und dann kann man auch begreifen, warum in 2019 call-performance von über 50000% mit tesla möglich war ...
diese optionsschein-schwachmaten kann ich echt nicht mehr lesen :D aber hauptsache gesund...

https://www.eurexchange.com/exchange-de/produkte/...tsche-Bank-952534
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

27.01.20 21:45
2

468 Postings, 205 Tage cavo73was lernen wir daraus werni?

Option ist keine option
;-)  

27.01.20 22:27
1

431 Postings, 6629 Tage Werni2@cavo73

sehe ich genauso !
Habe mein Lehrgeld bereits in den 90er Jahren gezahlt
wo ich 50000 DM mit Dollar Calloptionen verzockt habe.
Seitdem gibt es nur noch Aktien für das Depot !

Zocken kann ich auch bei Tippico..........  

27.01.20 23:04
1

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaeferwahrscheinlich warst du einfach nur greenhorn...

ich habe auch mal 50k eur mit blauäugigen invests in aktien versenkt - aber mittlerweile recht gut saniert dank hochprofitabler optionswetten..
mehrere 10000e optionen nachwerfen ist natürlich totaler quatsch. die möglichen fünstelligen % gewinne implizieren bei echten optionen, dass max 2k pro position vollkommen ausreichen...
es sind wetten und sollten als solche gehandelt werden...
2) man kauft nur optionen auf hochliquide und sehr öffentlichkeitswirksame aktien... denn da sind die selloffs als auch die upbeats so extrem im mehrere usd-bereich, dass ca 1-jahres-optionen halten eben im fünstelligen % bereich profitabel sein kann...
2018 waren das amd und nvidia, 2019 apple und tesla... und 2020? solche xxxxx%er gibt es laut analysten ca 3 pro jahr - ich sage eher max 2... und dann sogar nicht jedes jahr... rööööps
mit tesla hatte ich über 50000% call-performance, mit amd leider nur etwas mit 1000% - dafür reichten bei tesla aber nur 1500 usd einsatz ...
wie gesagt: es ist erschreckend, wie viele anfänger hier schreiben :D und ich bin gerade mal 2 jahre mit optionen unterwegs - und noch nicht bereut...
3) cash ist king. lieber hunderttausender an der seitenlinie um hier oder dort mal paar 1000% mit optionen abstauben - um dann nach reiflicher überlegung und cochones dann doch die 100k+ in eine dividendenaktie zu stecken für etwas rendite außerhalb des börsenwahnsinns...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

27.01.20 23:53
1

786 Postings, 531 Tage Black Mamba@Werni: Ich habe noch nie erlebt, ....

... dass der Preis eines Optionsscheins nach oben geschossen ist, nur weil es plötzlich "große" (?) Nachfrage gab. Bei der Absicherung meiner DeuBa-Aktien kaufte ich in der größten Tranche 400.000 Optionsscheine und die Order wurde innerhalb von Sekunden zum angegebenen Preis in voller Höhe ausgeführt, ohne dass sich der Preis des Optionsscheins oder des Basiswerts deswegen geändert hätte. Das waren seinerzeit knapp 90.000 Euro, also nicht die Welt. Damit bewegt man (in meinen Augen) keine Kurse, gerade wenn die Hebel größer sind und die Scheine (somit) noch deutlich "aus dem Geld" liegen. Es mag sein, dass das bei kleineren Hebeln anders ist ...

Wo schaust Du denn nach, um zu sehen, wie viele Optionsscheine einer ISIN gehandelt wurden? Meine Depotbank ist in der Schweiz beheimatet und ich wähle eigentlich nie aus, auf welchem Handelsplatz ich meine Order platziere, sondern nur Menge und Limit. Was mich viel mehr wundert ist, dass es zwischen verschiedenen Anbietern eigentlich identischer Optionsscheine (Basiswert, Verfall, Ausübung) manchmal bis zu 20% Preisunterschied gibt (Hebel: 30-60). Bei noch höher gehebelten Scheinen können die Preisunterschiede auch schon einmal bei bis zu 50% liegen! Seitdem die Amerikaner in Europa etwas kräftiger mitmischen, empfinde ich insbesondere die OS der beiden deutschen Großbanken als relativ teuer. Eigentlich mag ich mit den Amerikanern aber kein Geschäft machen und entscheide mich dann zwangsläufig für Scheine von Vontobel, UBS, UniCredit oder von BNP. Wenn die Unterschiede zu groß sind, dann lasse ich auch schon einmal die Finger von dem Geschäft, weil ich mir dann denke, dass da irgendwas faul sein muss, wenn Citi, Morgan Stanley oder J.P. Morgan deutlich weniger verlangen. Goldman Sachs ist aufgrund seiner fast durchweg sonderbaren Terminierung bezüglich der Verfallstermine in vielen Fällen nicht vergleichbar, weshalb ich mir deren Scheine meist erst gar nicht anschaue. Trotzdem sind gerade diese interessant für diejenigen, die eben auch hier und da (z. B. nach einem Quartalsbericht) deutlich kürzere Restlaufzeiten und somit niedrigere Zeitwerte suchen. Die 2-3 Male, bei denen ich mich für dann doch für einen GS-Schein entschieden hatte, fühlte ich mich am Ende aber irgendwie über den Tisch gezogen. Ich weiß, dass ergibt eigentlich keinen Sinn, aber ich fasse deren Scheine seitdem nicht mehr an.  

27.01.20 23:54

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

du solltest immer eine säge bei dir haben, nicht das dich deine nase in die ecke druckt. ;)  

28.01.20 00:12
1

431 Postings, 6629 Tage Werni2@Black Mamba

ich habe bei Ariva nachgeschaut.
hier nochmal der Link:

https://www.ariva.de/optionsscheine/CU4KY2/kurs

da wurde auch heute nix gehandelt ?
wahrscheinlich bin ich nur zu blöd für Optionen ?  

28.01.20 00:15

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

nicht das es beschwören würde, nur du bist im nvidia forum erst aufgetaut nachdem die abgekackt ist. 2018 war nvidia meine größte pos. und an dich kann ich mich nicht erinnern.

 

28.01.20 00:39

1420 Postings, 609 Tage telev1db

sorry meine tastatur ist so ein gaming teil, extrem schnell. verschluck ab und zu was.

 

28.01.20 01:56

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaefertelev1, vllt solltest du auf englisch schreiben,

statt einen translator zu benutzen - und auch ansonsten wenig inhalt deine beiträge...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

28.01.20 02:05

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

deswegen warst du bei nvidia aber immer noch nicht dabei.  

28.01.20 02:22

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

bei amd warst du auf short und bei nvidia auf long. nur genau das gegenteil ist gekommen. nicht das das ein problem ist, nur mach hier nicht auf dicke hose. einfach lächerlich was hier für spinner schreiben? am besten du legst dich in der nacht auch hin.

 

28.01.20 02:26

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaeferich muss mich hier nicht rechtfertigen...

außerdem short auf amd? das grenzt an verleumdung...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

28.01.20 02:36

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

einen short hast du bestimmt nicht gehabt, warst aber auf fallende kurse eingestellt. ist auch alles aus meiner erinnerung.

 

28.01.20 02:47

1420 Postings, 609 Tage telev1@tagschlaefer

da ich alt bin, habe ich doch schnell ein wenig zurück gelesen, da liege ich wohl im ganzen richtig.  

 

28.01.20 03:05

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaeferamd war zu den quartalszahlen teils stark volatil

einmal hats mich rausgekegelt und ich habe dann zum höheren kurz zurückgekauft... aber summa summarum konnte ich mit zusätzlichen calls auf amd in 2019 relativ stark zugewinnen...
dieses jahr steht im stern der eur-banken und gold sowie edelmetallminen.  könnte sein, dass die fed am 29. doch noch die zinsen senkt? wegen china ...
ein abwertung des usd würde automatisch eur-banken profitieren lassen durch usd-flucht... in eur aktien/assets... und gold bzw. optionswetten auf best. goldminer nette sidebet...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

28.01.20 08:21

7 Postings, 760 Tage denishdL&S vorbörliche Kurse

Hallo jederman,
Sehe gerade das DB kurs bei 7,77 Eur bei L&S angezeigt wird.
Vielleicht kann mir jemand erklären wie verlässlich oder wie wahrscheinlicj es ist das die Börse mit diesem Kurs eröffnet wird. Danke für die Hilfe  

28.01.20 08:54
3

19015 Postings, 4787 Tage RPM1974Mir ist nicht ganz klar

wie man bei einem Unternehmen, das mal aus der Hüfte 7 Mrd zur Restrukturierung rausschießt, short gehen kann.
Klar, wenn die Restrukturierung angekündigt wird, aber nicht wenn sie umgesetzt wird.
Aber ich verstehe auch nicht warum Tesla 100 Mrd Dollar wert ist.

Aber das es so ist,  oder wenn es so kommt, dass die Aktie trotz 5 Mrd Verlust Ankündigung nach Steuern bei erfüllen der Prognose noch einbricht , dann ist das für mich auch okay.

Das man ein Unternehmen, dass bei erwartetem Verlust im Folgejahr von 0 und Buchwert bilanziell 63 Mrd shortet, finde ich mutig.
Genauso wie wenn ich eine Aktie shorte, die zu >50% in festen Händen ist (wie Tesla oder VW Stämme)  .

Meine Meinung
PS: Donnerstag ist ja bald. Da kann es dann gern zu Gewinnmitnahmen kommen.
                    1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr

Änderung +4,24% +13,04% +6,94% +12,12%
Immerhin +12% in diesem  Jahr

 

28.01.20 10:17
1

292 Postings, 925 Tage chrzentraleFinger weg von diesem Os 20cent

Kurz vor den Zahlen ....viel zu gefährlich !  

28.01.20 10:36
1

444 Postings, 173 Tage KK2019chrzentrale

Ich denke wer bei seiner Depotbank für das Handeln mit Derivaten (OS-Handel) freigeschaltet ist, weiß was Sache ist. Da wird mit großem Hebel auf Hopp oder Topp gewettet. Also Totalverlust möglich.

Gefährlich ist auch ein Invest in die DB ohne Hebel. Meine Meinung.

Achtung: Glückspiel kann süchtig machen! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihre Depotbank!

 

28.01.20 10:46

845 Postings, 3132 Tage Alg1erIn eine

Bank würde ich gar nicht mehr investieren.
Man muss sich überlegen, mein Bank gibt mir auf Festgeld noch 0,01% Zinsen und wenn ich
meinen Dispo in Anspruch nehme, wollen die von mir 15% haben. Das ist das 1500 fache, ich sollte mal einen Golf für 1000? ankaufen und dem Banker für 1,5 Millionen verkaufen, mal sehen, ob er das als Ok ansieht.
Kann nur jeden dem Tip geben, wenn Ihr heute ein Auto finanziert, fragt lieber eure Familie als die Bank.

Alles nur meine Meinung  

28.01.20 10:59
2

11729 Postings, 7328 Tage LalapoBM

eben mal gelesen was du schreibst ...und machst es dir wirklich ( zu )  einfach ...bis raus ..Totalverlust weil du vollkommen falsch lagst ..aber ..wie immer ..ja nur Pizzaverluste ....wobei ..wenn es fkt hätte wäre es natürlich  der Oldtimer geworden ..logisch ...und jetzt bald wieder rein ..short ..natürlich mit OS ( dem Mittel der Wahl des kleinen Mannes der keine 10K Aktien kaufen kann ) ....und natürlich einen ...mittelf. Long  noch mitnehmen ...weil ..geht es wieder schief ..hat man ja doch eigentlich alles wieder richtig gemacht ..

Ich frage mich wie man sich so anlügen kann .....du kommst mir vor wie ein kleines Kind was auf dem 5 m Brett steht und alle die unten stehen schreien das kein Wasser im Becken ist ...und du spingst ..weil alle anderen dumm sind ..keine Augen haben ..und du sowieso immer das Richtige zum richtigen Zeitpunkt macht ..
Selbst danach im Krankenhaus bist du weiter davon überzeugt das du Recht hattest ...

Kann da nur noch den Kopf schütteln ..trotzdem ...viel Spaß mit einen Shorts ...Longs  usw. je nachdem wie die Richtungen weiter gehen ...letztlich schaust du alleine in dein Depot ..und das ist dann die Wahrheit und nicht das was du hier schreibst ...


 

28.01.20 11:28

5544 Postings, 3840 Tage tagschlaeferoptionsschein-junkties haben keine ahnung,

wie man geld an der börse macht - die sehen vllt max 1/10 der möglichen renditen ....
ich könnte das den ganzen tag schreiben :D
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

28.01.20 11:39
1

654 Postings, 719 Tage ewigeroptimist@tagschlaefer: Interessante Aussage

Sie müssen bedenken: BlackMamba kann hellsehen.
In Bezug auf Aktienkurse weiß er alles im Voraus, Zitat von ihm bzgl. den prognostizierten  Kursrutsch der DB am Donnerstag: "ich weiß es"
Deswegen kauft BM morgen nach eigener Aussage OS.

Laut Ihrer Aussage haben aber OS Junkies und damit BlackMamba keine Ahnung.

Es gibt 3 Möglichkeiten:
1. BM macht hier auf dicke Hose und hat eigentlich wie Sie sagen keine Ahnung
2. wenn man Ihnen Ihre große Klappe wegnimmt bleibt nicht viel übrig
3. Sowohl Sie als auch BlackMamba reißen hier lediglich große Sprüche

Ich tendiere zur Variante 3.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1188 | 1189 | 1190 | 1190   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
SAP SE716460
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747