finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10945
neuester Beitrag: 18.01.20 20:17
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 273607
neuester Beitrag: 18.01.20 20:17 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 19286479
davon Heute: 2508
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10943 | 10944 | 10945 | 10945   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4448 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10943 | 10944 | 10945 | 10945   
273581 Postings ausgeblendet.

17.01.20 12:13
1

3109 Postings, 2181 Tage dafiskosUnd der einzige echte

wirkliche Weltrettungsgoldschräd verschwindet derweilen klammheimlich aus der Liste der meistgelesenen Schräds.

Tendenz ? Jedem ersichtlich, der es sehen möchte. Rette sich vor den Trendfolgern, wer kann .... (= Handlungsaufforderung) ....  

17.01.20 12:56
2
wird von ariva ( 14,86 ) wesentlich anders angegeben als von investing.com ( 12,16).
Nach ariva müsste der VIX um über 16% gegenüber gestern gestiegen sein.  

17.01.20 13:09
3

14361 Postings, 5527 Tage pfeifenlümmelLadestrom

Der Schnell-Ladesäulenbetreiber IONITY erhöht zum 31. Januar seinen Ladestrompreis für Direktkunden auf 79 Cent pro Kilowattstunde.
Normalpreis für 1 kwh im Haushalt beträgt 0,29 Euro.

Was macht Vater Staat, wenn die Einnahmen aus Benzin- und Dieselsteuern zurückgehen?
Erstmal kommt ja die CO2 Steuer und dann?
Wahrscheinlich kommt dann noch eine Stromsondersteuer hinzu, die sich auf das Aufladen der Elektrokarren beziehen wird. Nix mehr so einfach an der Haushaltsdose die Karre aufladen.
Schon klar, welche Partei wieder Hurra schreien wird ( und auch noch gewählt wird ).  

17.01.20 13:09

3109 Postings, 2181 Tage dafiskosIn Zeiten

in denen die Zentralbanken mit dem Werzeug Luft alle bisher geltenden Risiko- Skalierungen in allen Köpfen auf Null stellen, ist doch der VIX wurscht ...
Stimmungsindikatoren sind da auch nur noch von gängigen Algorithmen getragen .... Algorithmen laufen IMMER nur MIT .... und HINTERHER.
 

17.01.20 13:28

14361 Postings, 5527 Tage pfeifenlümmelzu #586

Schon klar, dass Indikatoren hinterher laufen.
Die Berechnungsformel ( Optionen) für den VIX ist vorgegeben.
Fraglich ist, weshalb die Werte von ariva von investing.com so stark voeinander abweichen.  

17.01.20 14:17
2

17468 Postings, 2238 Tage GalearisEnteignung, Abfetterei und BR-DDR auf dem Weg

17.01.20 15:06
2

392 Postings, 487 Tage Force MajeureEine ungeheuerliche Kriegstreiberei


auf dem Weg nach Hause fahren die leeren mit englischem Nummerschild versehenen Tieflader um weiteres Kriegsmaterial an die Ostfront zu karren.

Ich ertappte mich bei dem Gedanken es wünschenswert zu finden dass ein paar russiche Wasserstoffbomben für Deutschland sehr passend wären. Man wäre Ihnen auch gar nicht böse. Also ganz in der Nähe wäre auch gut.

 

17.01.20 15:17
4

392 Postings, 487 Tage Force MajeureKaum noch ertragbar


selbst auf dem kleinsten Dorf kommen die Verschleierten mit Kinderwagen vorbei.

Die Netto-Auswanderzahlen der Autochtonen wird sicher weiter zunehmen. Es sieht für sie in jeder Hinsicht täglich aussichtlsloser aus.



 

17.01.20 16:06

25 Postings, 13 Tage back.again273590

Das hängt natürlich (aber das weißt du ja) vom eigenen Standpunkt ab: Des einen Freud, des anderen Leid.
Aber wie auch immer: "Hauptsache raus" wird in den kommenden Jahren beste Chancen haben, mehrfach zum Wort des Jahres gekürt zu werden (denn wer fühlt sich schon berufen, am Ende das Licht auszuschalten ?).

(u.a. aber gut für Airlines, da oneway i.d.R. mehr als das Doppelte von return kostet).
 

17.01.20 16:11

25 Postings, 13 Tage back.again273591

(u.a. aber gut für Airlines, da oneway i.d.R. mehr als das Doppelte von return kostet).   (?)

Ist natürlich Blödsinn, fieser Fehlerteufel  ;-)

Richtig: (u.a. aber gut für Airlines, da oneway i.d.R. mehr als die Hälfte von return kostet).

Auweia.
 

17.01.20 17:19
7

429 Postings, 457 Tage MambaGrößter NATO-Truppen

Aufmarsch der Geschichte an der Grenze zu Russland . Dieses Manöver ist genau das Gegenteil von Entspannungspolitik, eine Provokation als Aktion und zu diesem Zeitpunkt . Was sollen die russischen Menschen denken: wieder Aufmarsch an ihrer Westgrenze und dann? Niemand in diesem Land wird je die 27 Millionen Tote und die ungeheuren Zerstörungen vergessen! Was sollen diese Nato- und besonders deutsche Truppen an der Grenze, an der sie nie wieder stehen sollten? Die Charta von Paris 1990 hat den Friedensweg gezeigt, das Ergebnis war leider der brutale Marsch der Nato nach Osten. Das jetzt deutsche Truppen wieder an der ?Ostgrenze? stehen, ist an geschichtlicher Vergessenheit kaum zu überbieten. Dieses Manöver verschärft die Gefahr eines Krieges mitten in Europa und sei es aus Versehen oder Zufall.  Krieg in Europa scheint wieder möglich .  

17.01.20 17:19
4

17468 Postings, 2238 Tage GalearisForce apropos

ich kenn einen, der ist mit seiner Frau, die gute  Lehrer Pensi bezieht, nach Ungarn abgehauen , da die da vermutlich ein Häusl haben. Mr. Orban scheInt mehr Verständnis für ordentlichE Bürger und deutsche zu haben; als hierzulande, wo man sich im wharscheinlich geplantem EUDSSR Endziel  plus Klimawahn befindet. Nationale Interessen, obwohl man Parlamente wählt, scheinen bei keiner Partei mehr vorhanden, ausser der NPD vielleicht.  

17.01.20 17:41
6

7828 Postings, 3293 Tage farfarawayEU jagt einer Schimäre hinterher

Die EU-Kommission glaubt, mit Zentralismus und Dirigismus die Energiewende erzwingen zu können. Das ist ein Irrweg, der Europa teuer zu stehen kommen kann. Die EU prescht vor – doch China und die USA profitieren davon.

Die von der Leyen: Ursula von der Leyen setzt in Brüssel um, was sie in Berlin gelernt hat. Denken die deutschen Regierungsparteien über Wirtschaft nach, fallen ihnen Massnahmen ein, wie sie den Einfluss des Staates ausbauen können. So will Wirtschaftsminister Peter Altmaier europäische Grosskonzerne fördern und zugleich ausländische Direktinvestitionen schärfer kontrollieren.

Finanzminister Olaf Scholz liebäugelt mit einer globalen Digitalsteuer, und dann ist da noch die neue Wundertüte der SPD: Die Vorsitzende Saskia Esken kann dem Sozialismus positive Seiten abgewinnen und verwirrt Freund und Feind mit ihren Interviews.
 
https://www.nzz.ch/international/...er-schimaere-hinterher-ld.1534529

Die Schweizer und der Rest der Welt, außer Groko Deutschland, schüttelt den Kopf über soviel Dirigismus. An diesen ideologisch verbrämten Denken werden, müssen die Spinner in Berlin scheitern; umso früher umso besser für spätere Generationen.  

17.01.20 19:12
3

3109 Postings, 2181 Tage dafiskosUnd schon wieder

blitzt da was golden-trumpsches hervor:

"" Trump nominates two to Fed board

Christopher Waller, director of research at the St. Louis Fed, will probably hold views on the board similar to his current boss Jim Bullard. The latter was a strong proponent last year of an "insurance cut" to help businesses worried by trade uncertainty, and was in favor of even steeper cuts in September. The nomination of Judy Shelton, an adviser to the Trump campaign in 2016 and recent U.S. director of the EBRD, is more controversial. She has a long history of unorthodox economic commentary like questioning the basic role of the Fed and advocated pegging the dollar to the gold standard. ""

(entnommen aus: seeking alpha, wallstreet breakfast, heute)  

17.01.20 20:49
5

506 Postings, 1052 Tage InstanzWenn ich so einen Schmarren lese...

Die US-infiltrierte Presse hierzulande gibt das üblich jämmerliche Bild ab, da eben eine weitere Erläuterung für einen halbwegs gut unterrichteten Menschen tunlichst unterbleibt.

Das lange verhandelte Atomabkommen mit dem Iran wurde 2015 geschlossen und der Iran verpflichtete sich darin, sein Atomprogramm soweit zu gestalten, dass eine ausschließlich friedliche(!) Nutzung der Atomtechnik garantiert ist.

Das seinerzeit geschlossene und verbindliche Atomabkommen verpflichtete den Iran:

a) zur Reduzierung der Uranvorräte um 97 % (von 10 Tonnen auf 300 kg)

b) zur Einstellung der Produktion von hoch angereichertem Uran und waffenfähigem Plutonium. Der Vertrag erlaubte dem Iran, Uran nur bis zu 3,67 % anzureichern (Uran mit Anreicherung von bis zu 20 % wird in Forschungs- und Versuchsreaktoren verwendet, bis zu 90 % für Kernwaffen)

c) zur Reduzierung der Anzahl der Zentrifugen von 20.000. bis zu 5.000. (weitere 1.000 Zentrifugen durften vom Iran für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden)

d) die Inspektionen und Überwachung seiner kernnuklearer Anlagen durch Experten der Atomenergiebehörde zuzulassen

e) mögliche "militärische Dimensionen" (possible military dimensions, PMD) im iranischen Atomprogramm auszuschließen.

Niemand, und nachweisbar keine der hier am Abkommen beteiligten Nationen hatte seit Abschluss des 126 seitigen Abkommens bis 2018 dem Iran einen Vertragsbruch vorgeworfen, denn der Iran hatte die Vorgaben des Abkommens seinerseits wohl entsprechend vertragsgemäß erfüllt.

Aber weil Herr Netanjahu den USA seitdem unentwegt die Ohren vorgeheult hat, dass der Iran trotz alledem weiterhin an einer Atombombe bastelt, welche zur Vernichtung Israels führen würde, hat Blondie Trump das Abkommen gebrochen, obwohl darin keine Ausstiegsklausel oder Kündigungsmöglichkeit vorgesehen ist. Und auch ansonsten keine vertragsgemäßen Zuwiderhanlungen erfolgt sind. Der sogenannte "Austritt" der USA, so wie es auch selbstverständlich die entsprechend gebrieften deutschen Mainstream-Medien vermelden, war und ist nichts anderes als ein Vertrags- und Völkerrechtsbruch.

Das dümmliche Gequatsche, der Iran sollte hier neu verhandeln, ist geradezu grotesk und absurd. Denn worüber soll man mit jemandem verhandeln, der gerade erst einen mühsam ausgehandelten und nachweislich eingehaltenen Vertrag komplett den Orkus hinuntergespült hat.

Can you anwer me this? Sicherlich nicht, denn der offensichtliche Regime Change steht nun wieder einmal ganz oben auf der Tagesordnung der US-Vollhonks.

 

17.01.20 23:33
2

1587 Postings, 3866 Tage holzauge999Goldener Putin

Hier alles was nicht bei Media Research oder wie das im D-funk so heißt ca um 16 Uhr zu hören war.

Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=73Wo3pvREws

Gruss Holzi PS: na rodina na Putina ,man man wie soll es ohne ihn weitergehen ?? Aber erst mal is ja Merkel dran Für die Heimat für Merkel,hört sich komisch an is auch so,für die stellt sich niemand vor die Panzer wie für Erdogan beim Putschversuch in der Türkei 2016.
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

18.01.20 06:45

3109 Postings, 2181 Tage dafiskosGoldmarkt: Größenvergleich in Zahlen

18.01.20 10:06
3

2907 Postings, 933 Tage ResieTotalitärer EU- Club :

Der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, des Zusammenschlusses der "christdemokratischen Parteien" :-)  Europas, hat jetzt völlig überflüssig den Konflikt zwischen der EVP und ihrer suspendierten Mitgliedspartei aus Ungarn neu angeheizt. Statt Entspannungssignale zu senden , provoziert Manfred Weber dass es mit Ungarn nichts zu verhandeln gäbe: "Wer dabei sein will, muss zeigen, dass er den Werten folgt."
Fragt sich nur, welche Werte der treue Gefolgsmann der Angela Merkel eigentlich meint. Die Öffnung der Grenzen Europas für Millionen illegale Migranten? Die vertragswidrige Nichteinhaltung der Defizitgrenzen durch viele Länder? Das hemmungslose Gelddrucken der Europäischen Zentralbank? Die ständige Überproduktion immer neuer überflüssiger Regeln durch die EU sowie das dauernde brechen des Maastrich & Lissabon-Vertrages ?
Genau für das alles ist die Politik der EU und ihrer größten Fraktion in den letzten Jahren gestanden. Im Vergleich dazu ist die Politik der ungarischen Fidesz-Partei viel eher christdemokratisch. So ist Ungarn etwa jenes Land, das weitaus am meisten Aktionen zur Unterstützung der in anderen Kontinenten massiv verfolgten Christen gestartet hat. Aber Herrn Weber und offenbar der Mehrheit der EVP ist es völlig gleichgültig, dass wir in der Epoche der größten Christenverfolgungen der Menschheitsgeschichte leben.
Hauptsache, man schwafelt ständig etwas von "Werten" und meint damit doch nur die eigene Macht . Schon allein, dass Orban beachtet, was seine Ungarischen Landsleute wollen, wird als Affront gegen die alternativlose Merkel-Politik angesehen.  

18.01.20 10:55
5

7828 Postings, 3293 Tage farfarawayRealität im Merkel Deutschland

Zwanzig Polizisten müssen eingreifen, weil die verurteilten libanesischen Clan Jugendliche ausrasteten.

Nach dem Urteil gehen Angeklagte und Zuschauer aufeinander los:
Im Prozess ging es um eine brutale Schulhofprügelei zwischen Jugendlichen aus libanesischen Großfamilien. Kaum hatte die Richterin die Urteile verkündet, gerieten zwei Angeklagte aneinander. Der Streit löste sofort auch eine wilde Schlägerei zwischen Clan-Mitgliedern im Zuschauerraum aus.

https://www.rtl.de/cms/...zwischen-clans-im-gerichtssaal-4470396.html

Nun ja, die SPD ist nun bei 12 % angelangt, wahrscheinlich noch hin gebogen von den Umfrage Instituten. CDU verdient auch kaum mehr als 20% unter Merkel. Schau Dir das Vid an, und Du kannst ermessen was geschieht wenn die erst mal über 20 sind!  

18.01.20 11:09
1

25 Postings, 13 Tage back.again273601

Schau dir einfach den Stadtteil Secondigliano in Neapel an, dann weißt du, wie es auch hier in nicht so ferner Zukunft in vermutlich nicht wenigen Städten aussehen wird. Schlägereien in Gerichtssälen werden dann das geringste Problem sein.
 

18.01.20 11:26

14361 Postings, 5527 Tage pfeifenlümmelzu #601

Das Gericht verurteilte die Täter zu  Jugendstrafen von bis zu drei Jahren und drei Monaten.
Das Opfer selber sitzt zur Zeit wegen eines Sexualdeliktes in Untersuchungshaft.
Link siehe #601
------------
Da fehlt ein "Integrationsbeamter", der den Frieden wieder herstellt, aber nur unter Polizeischutz.  

18.01.20 13:06

4825 Postings, 2103 Tage Robbi11Geopolitik 2020

Auf  Thread" Gold und weitere Anlagen" unbedingt anschauen !  

18.01.20 16:29
2

20126 Postings, 3333 Tage charly503habe da was für Akhenate

x Briten spenden bereits 220.000 Pfund für Läuten von Big Ben zum EU-Austritt x
Alles Gute Britannien!  

18.01.20 17:53
2

20126 Postings, 3333 Tage charly503kleiner Nachruf zu Akhenate

Brexit lässt Großbritannien in Afrika durchstarten ? dies könnte Einwanderungsdruck mindern  

18.01.20 20:17

14361 Postings, 5527 Tage pfeifenlümmelzu #605

Weshalb nicht Schweizer Kuhglocken sich ausleihen, die stürzen beim Läuten wenigstens nicht ein.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10943 | 10944 | 10945 | 10945   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
PowerCell Sweden ABA14TK6