finanzen.net

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1271
neuester Beitrag: 17.11.19 06:15
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 31765
neuester Beitrag: 17.11.19 06:15 von: Akhenate Leser gesamt: 1069931
davon Heute: 672
bewertet mit 71 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1269 | 1270 | 1271 | 1271   

14.08.18 09:57
71

3933 Postings, 806 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1269 | 1270 | 1271 | 1271   
31739 Postings ausgeblendet.

16.11.19 20:41
6

3933 Postings, 806 Tage clever und reich"Winterfest statt Weihnachten"?

Der Beleg dafür, dass es schon Ende 2013 entsprechende Diskussionen gab, wohl nicht ohne Grund...


Political Correctness

"In Nordrhein-Westfalen wollte der Landessprecher der Linken den Martinstag in "Sonne-Mond-und-Sterne-Fest" umbenennen. In Solingen wurde darüber diskutiert, statt Weihnachtsbeleuchtung das Winterlicht anzuzünden. Dabei sollten wir die Dinge lieber beim Namen nennen. Das Bemühen, sich um alles in der Welt ja politisch korrekt zu verhalten, dem anderen nicht mit eigenen Ansprüchen, Deutungen und Benennungen zu nahe zu treten, treibt merkwürdige Blüten. In Nordrhein-Westfalen wollte der Landessprecher der Linken, Rüdiger Sagel, angesichts der religiösen Vielfalt in Kindergärten und der wachsenden Zahl von nicht religiös gebundenen Eltern den 11. November, den Martinstag, umbenennen in ?Sonne-Mond-und- Sterne-Fest?. Nicht etwa engagierte Christen waren die Ersten, die sich gegen die begriffliche Neutralisierung eines traditionellen Kirchenfestes wandten, sondern Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime. Der wies darauf hin, dass auch muslimische Kinder den Martinsumzug mit den bunten Lampions und Leckereien ganz unbefangen genießen.
Das Bemühen, den Raum des laizistischen Staates auszuweiten
Was wie eine einmalige Spinnerei klingt, findet sich durchaus häufiger. In Solingen wurde intensiv über die Umbenennung der Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt in Winterlicht diskutiert. In Bonn sah sich die dortige Thalia-Buchhandlung einer heftigen Leserbriefkontroverse im Generalanzeiger ausgesetzt, nachdem vor Ostern in den Schaufenstern für Geschenke zum Hasenfest geworben worden war. In Friedrichshain-Kreuzberg gab es eine Auseinandersetzung darüber, ob Weihnachtsmärkte nur noch genehmigt werden sollten, wenn sie als Wintermarkt firmieren. Und auch dies geschah in dem Bezirk, in dem jeder vierte Einwohner Muslim ist: Eines der höchsten Feste des Islam, das Ramadanfest zum Ende der Fastenzeit, durfte öffentlich erst gefeiert werden, nachdem es in Sommerfest umbenannt worden war".


https://www.tagesspiegel.de/meinung/...statt-weihnachten/9259614.html  

16.11.19 21:02
1

2704 Postings, 4984 Tage 58840pWer aus einem Weihnachtsmarkt...

Ein Winterfest macht, hat Deutschland schon längst aufgegeben  !!

Was kommt noch dazu  ?  

16.11.19 21:06
8

6898 Postings, 3079 Tage ixurtGegen gleichgeschaltes rechtes Gezeter u. Geschrei

Bei so einen vorurteilsbelasteten Unsinn wie von clever und rei. bleibt einem nur noch ungläubiges Kopfschütteln.
Wie kann man nur so verblendet und fernab jeglicher Realität argumentieren?

""" Die Schutzsuchenden, die seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, sind einerseits wesentlich besser gebildet als die Gesamtbevölkerung ihrer Herkunftsländer, andererseits ist ihr Bildungsniveau stark polarisiert: 25% unter ihnen verfügen über Hochschul- oder formelle Berufsabschlüsse und werden in Deutschland qualifizierten Tätigkeiten nachgehen können.

Ebenfalls 25% haben jedoch keinen Schulabschluss oder lediglich die Grundschule besucht und sind daher besonders auf Nachqualifizierungsmaßnahmen angewiesen, um eine Ausbildung beginnen zu können.

Trotzdem vollzieht sich die Arbeitsmarktintegration heute schneller, als bei vorherigen Flüchtlingsgenerationen.

Ende 2018 ging bereits jede*r dritte seit 2015 nach Deutschland gekommene Schutzsuchende einer bezahlten Arbeit nach. """

https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/faktencheck/

Ich verstehe übrigens nicht, warum Träger des rechten Gedankenguts, die unsere deutsche Hilfskultur permanent anprangern und rumjammern, Deutschland nicht verlassen?
Ich bin überzeugt, denen weint kein aufrechter weltoffener moderner Bürger eine Träne nach!  

16.11.19 21:07
5

7071 Postings, 3584 Tage no IDAfD Wähler = Ratten?

Weil: Die AFD Rattenfänger ist.

Zitat:"..Die Wähler rennen nicht zur AfD, weil die Partei inhaltlich so stark ist. Sie gehen den Rattenfängern ins Netz, weil Union und SPD einfach nichts mehr einfällt..."

Quelle:

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/...fd-66066734.bild.html

Somit haben wir aktuell ca. 14% wahlberechtigte Ratten in Deutschland.

Ich würde ja eher sagen, die Wähler der früheren Mitte wechseln weil die "etablierten" Parteien keine Antworten auf die eigenen geschaffenen Probleme haben ausser: Weiter so!  

16.11.19 21:14
6

7071 Postings, 3584 Tage no IDTest

"Ziegenficker" ist ja in Deutschland offiziell erlaubt um den türkischen Präsidenten zu titulieren.

"Nazischlampe" geht auch, weil ja die Kritik im Vordergrund steht. Und es gegen die AfD geht.

Wie sieht es dann aus mit "Rautenmutti", "Zitter-Angie", "Windkraft-Anton" "Schummel-Schäuble", Meineid-..... oder solchen Wortwahlen??

Deutschlandfahnenwegwerferin?

Die linken Politiker darf man ja (wenn nicht gerade zur Mehrheitsbildung notwendig) auch mal als SED 2.0, Stasi-Politiker, etc titulieren.

 

16.11.19 21:20
6

3933 Postings, 806 Tage clever und reich#31743

Dein Beitrag disqualifiziert Dich selbst, ich sehe auch kein einziges Argument. Viele Worte und hinten kommt nichts raus, soweit nichts neues.  Witzig wie Du Dich auch aus dem Talkbereich ferngehalten hast, aber noch lustiger wird es, dass Du konservativen Deutschen nun das auswandern nahelegst. Tja Du bist faktisch ein Mann der Mitte und konsequent, wie man sieht. (-: Um Dich vor dem "gleichgeschaltes rechtes Gezeter u. Geschrei" zu schützen, wie Du geschrieben hast, mache ich an dieser Stelle winke, winke.

 

16.11.19 21:29
6

967 Postings, 406 Tage indigo1112"Aufrechte, weltoffene,"...

... "moderne Bürger"...
...eine irre Umschreibung für "gehirngewaschene Volltrottel"...

...wenn jede*r dritte "Schutzsuchende", der sich seit 2015 in unser Land aufhält, einer Arbeit nachgeht bedeutet dies,
dass die übrigen zwei Drittel dies nicht tun und von den Sozialsystemen leben...

...diesen Wahnsinn finden die
"aufrechten, weltoffenen und modernen Bürger" anscheinend "gut"...


 

16.11.19 21:39
7

3933 Postings, 806 Tage clever und reich#31747 Und von dem Drittel Schutzsuchender

in "Arbeit" werden  wie viele Jobs vom Steuerzahler subventioniert? Bei wie vielen von diesen Jobs handelt es sich um geringfügig Beschäftigte (Aushilfen) und/oder um Praktikanten von staatlichen Einrichtungen? Wie viele Leute aus dem Niedriglohn - Bereich und gering Qualifizierten - Sektor  wurden durch staatlich subventionierte Flüchtlinge am Arbeitsmarkt möglicherweise verdrängt und sind jetzt im "Gegenzug" arbeitslos? Es wird ja nun in Deutschland nicht mehr Jobs in diesen Bereichen geben, dort haben wir ja bereits massenhaft Arbeitslose... Solche "Argumente" sind eigentlich nicht der Rede wert, dass hatten wir hier auch schon ganz oft im Thread als Thema.  

16.11.19 21:46
5

46320 Postings, 3299 Tage boersalinoNennen wir es doch ehrlich: Ent-Weih-Nacht

16.11.19 21:56
5

8524 Postings, 4924 Tage deluxxeGrüner Dumm-Populismus!!

Zitat: ?Die Grünen haben ein Programm gegen steigende Mieten und Wohnungsmangel beschlossen. Es umfasst unter anderem ein Grundrecht auf Wohnen und einen Höchstanstieg der Miete von drei Prozent im Jahr.?

Wer soll denn die Wohnungen bauen, bei niedrigen, begrenzten Mieteinnahmen, aber hohen Baukosten durch Umweltauflagen, Energieeinsparverordnung, CO2-Neutralität und städtebaulicher Baubürokratie??

Das ganze wird garniert mit illegaler Masseneinwanderung und der Staat geht jetzt schon finanziell viel zu sehr auf dem Zahnfleisch, um sozialen Wohnungsbau vorantreiben zu können.

Bei so einer Politik machen Investoren auch bei anhaltender Nullzins-Politik der EZB einen großen Bogen.

Fazit: Man sollte Märkte nicht knebeln.
Ggf. kann man mit dem vermehrten Mittel Wohngeld soziale Härten verhindern.
Denn Investoren bauen nur, wenn Investitionsanreize durch eine gewisse Mindestrendite gegeben sind und sie nicht befürchten müssen, in ein paar Jahren ihr Eigentum zu verlieren.

https://www.tagesschau.de/inland/gruene-wohnen-grundrecht-101.html

Enteignungen und Zwangsvermietungen wie einst in der DDR sind nicht mehr fern!  

16.11.19 21:58
4

95265 Postings, 7327 Tage seltsamzu #31743 - "und rumjammern, Deutschland nicht

verlassen?"
Sie jammern nicht, sie kämpfen für Deutschland. Für ihre Heimat.  Aber das können manche nicht verstehen, die "kosmopolitisch" glauben, sie seien überall in der Welt zu Hause und auch noch willkommen.  

16.11.19 22:11
2

2704 Postings, 4984 Tage 58840p#743

Seit 2015 jeder dritte  ? ARBEITET  ?

Hast du Scheuklappen auf  ?

Auch du wirst die Realität bald übelst in Deutschland sehen  !!


 

16.11.19 22:13

14574 Postings, 3315 Tage fliege77Hä wat?

https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1269#jumppos31743
- """ Die Schutzsuchenden, die seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, sind einerseits wesentlich besser gebildet als die Gesamtbevölkerung ihrer Herkunftsländer, andererseits ist ihr Bildungsniveau stark polarisiert: 25% unter ihnen verfügen über Hochschul- oder formelle Berufsabschlüsse und werden in Deutschland qualifizierten Tätigkeiten nachgehen können. -

Also ich glaube ja, das die wesentlich besser gebildeten im Mittelmeer alle absaufen.
Außerdem kenne ich real einen Pakistaner, der Schwierigkeiten hat eine Mutter mit einer Schraube zu connecten.

Gehts außerdem um Afrikaner südlich des Äquators oder um Schutzsuchende aus der Gegend Syrien/Irak?
Syrien und Irak unter ihrer jeweiligen Diktatoren hatten tatsächlich eine konstant besseres Bildungsniveau, das jedoch nicht an die Europäischen Länder herankommt.

Das ist so ein Scheiß, weil die Schutzsuchenden von überall her kommen. Der Bericht steckt alle Flüchtenden in einen Topf. Das ist schonmal grundsätzlich falsch.
Was ist das nur für ein blöder UNO Bericht? Irgendwie fühle ich mich jetzt verarscht.  

16.11.19 22:19
1

2704 Postings, 4984 Tage 58840pDie Devise #748

Arbeit zeigen und anschließend das volle Hartz 4 Programm  !!!  

16.11.19 22:29
1

35517 Postings, 2001 Tage Lucky79Der Messerwahnsinn kennt kein Ende....

16.11.19 22:32
5

21470 Postings, 6963 Tage modFörderung ohne Ende, Geld spielt keine Rolle

Bezahlt wird alles über die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und wird nirgendwo
offen als "Flüchtlingskosten" ausgewiesen.

Ein Beispiel von vielen:
"Die Arbeitsagentur kommt für maximal 50 Prozent des gezahlten Arbeitsentgelts auf.
Dieser sogenannte Eingliederungszuschuss wird für maximal zwölf Monate ausbezahlt. "

... und danach?

https://faktor-a.arbeitsagentur.de/...en-die-fluechtlinge-einstellen/
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/.../foerderung-gefluechtete
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/...fluechtete-beschaeftigen
https://www.impulse.de/management/fluechtlinge-einstellen/2097240.html
https://www.iww.de/ce/aus-fortbildung/...gszuschuss-sind-drin-f107199
https://...n/foerdermoeglichkeiten-fuer-unternehmen-und-gefluechtete/
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/...ntegrieren-448994


-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

16.11.19 23:05
2

2704 Postings, 4984 Tage 58840p#757 Kosten...

Und UNICEF macht Werbung auf focus online!

Kinder verhungern weltweit, und was macht das reiche Deutschland  ?

Sie füttert illegale und kriminelle durch  !!!!!!!  

16.11.19 23:09

2704 Postings, 4984 Tage 58840p#754

Dir ist nicht mehr zu helfen!!

Wer heute noch so denkt,einfach unglaublich  !!!!!  

16.11.19 23:11
3

21470 Postings, 6963 Tage modDie Bundesagentur für Arbeit hat

Rücklagen ohne Ende und

kann noch viel Geld aus der Arbeitslosenversicherung verteilen, Geld der Beitragszahler, nämlich
der Arbeitnehner und  -geber.

23,5 Milliarden Euro in der Rücklage der Bundesagentur für Arbeit
15. Januar 2019, 11:40 Uhr Quelle: AFP

https://www.zeit.de/news/2019-01/15/...uer-arbeit-20190115-doc-1c91qn
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

16.11.19 23:34

2704 Postings, 4984 Tage 58840pDas Tafelsilber muss raus ...

Erst dann werden die Experten Umdenken!!!!  

16.11.19 23:59
2

35517 Postings, 2001 Tage Lucky79Was tun mit einem ausgebrannten Tesla...?

BEHALTEN...

denn man wird keine Entsorgungsfirma finden, die das Ding nehmen dürfen... Hi hi hi hi....


https://www.stern.de/auto/news/...rf-das-wrack-entsorgen-9004016.html

Als da wären wir auch schon beim PROBLEM...  ;-p  

17.11.19 00:53
2

21470 Postings, 6963 Tage modErst dann werden die Experten Umdenken

Die können nicht umdenken, denn ihre Ideologie heisst:

"Multikulti ist das Himmelreich, und
alle "Fachkräfte" sind hochmotiviert und qualifiziert und
wir brauchen sie unbedingt!"
... und so lügen sie sich immer wieder etwas in die Tasche, was dazu passt.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

17.11.19 05:55

27705 Postings, 4993 Tage Ananas" Die Unterdrückte Debatte über Merkels

Migrationspolitik ! " Merkels Zeit war und ist  mit die schrecklichste die ich bisher miterleben musste.
Ein vierjähriger Rückblick, hin bis zum Angang des von Merkel inszenierten Flüchtlingschaos ist politisch und gesellschaftlich nicht gewünscht, das ist Fakt. Nur kritische Menschen ? und natürlich die größte Oppositionspartei die AFD ? nehmen darauf keine Rücksicht und das ist gut so. Schließlich haben die letzten 4-5 Jahre nicht nur unsere Gesellschaft grundlegend verändert, sie haben auch viel Leid über deutsche Familien gebracht die entweder ein getötetes ,vergewaltigtes oder verletztes Opfer zu beklagen haben.

Es ist nicht meine Aufgabe hier erneut bei Adam und Eva anzufangen indem ich alle Opfer, egal wie schwer sie auch betroffen waren, aufzähle. Wie viele Bürger und Familie unter der selbstgefälligen Politik von Merkel bis jetzt leiden mussten, dazu gibt es tausende seriöse Quellenangaben, die man getrost googeln kann und durch ein Faktenfinder filtern lassen kann um sie auf den Wahrheitsbestand prüfen zu lassen. Doch ich sage jetzt schon, die tatsächlichen Zahlen sind weitaus höher als die, die uns von Presse und Bezahlfernsehen zur Verfügung gestellt werden.

Sie werden niedriger angegeben weil man Unruhen innerhalb der Bevölkerung vermeiden will, und weil nicht jede kriminelle Tat zur Anzeige kommt - also statistisch nicht erfasst wird. Merkels Politik ab 2014/2015 ist deshalb so gefährlich weil man sie politisch nicht mehr richtig und zuverlässig einschätzen kann. ?Ganz gleich, wie offensichtlich es für jedermann ist, egal, wie viele Verfassungsrichter handfeste Rechtsbrüche bescheinigen, würden die Regierenden jedoch niemals öffentlich einräumen, dass sie einen falschen Weg beschritten haben.?

Klar aber ist für mich, bei allem unkontrollierten Handeln durch die Politik von Merkel, auch sie wird trotz aller Anstrengungen es nicht schaffen unser freiheitsliebendes Land kaputt zu regieren. Wir werden bis zu Merkels endgültigen Rückzug aus der Politik zwar verletzt und angeschlagen herauskommen, doch wir Zeitzeugen werden überleben. Es liegt danach an uns Zeitzeugen Merkels egomane Politik aufzuarbeiten und ggf. anzuklagen. Wir Zeitzeugen werden das Andenken an die vielen getöteten, erniedrigten und verletzten Bürger hochhalten, wir werden immer an sie denken und zufrieden sein, dass wir diese schreckliche Zeit ohne größeren Schaden überstanden haben.

?Wo unsere Großeltern nach dem Krieg nicht einmal darüber nachdenken mussten, ob ihnen beim Verlassen der eigenen vier Wände Schaden drohen könnte, wo unsere Eltern völlig unbeschwert die wilden 1960er und 1970er Jahre feierten, wo wir selbst zwar im ?Kalten Krieg?, aber in großer persönlicher Sicherheit aufwuchsen und wo unsere Kinder einen schier endlosen Überfluss bei gleichzeitiger Abstinenz jedweder Gefahr erleben durften, ist heute niemand mehr sicher. Nirgendwo.?.

Der Sozialdemokrat Ernst Reuters sagte ? nachdem er auf das zerstörte Berlin schaute - in seiner Rede am 9. September 1948 vor dem Reichstag: ?Wir kommen wieder!? Wir kommen wieder in den Ostsektor Berlins, wir kommen auch wieder in die Ostzone Deutschlands! Ihr Völker der Welt, ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich, in Italien! Schaut auf diese Stadt und erkennt, dass ihr diese Stadt und dieses Volk nicht preisgeben dürft und nicht preisgeben könnt! ?. Vielleicht darf ich das noch miterleben, dass einer aus der konservativen AFD in etwa die gleichen Sätze ausrufen wird.

Im Nachhinein erscheint mir diese Zeit paradiesisch gewesen zu sein. Ich wünsche bei Gott, dass diese ? ja fast unbeschwerte und sichere Zeit ? bald wiederkommt und dass viele Bürger diese Wende hin zur Normalität noch miterleben dürfen.

Zitat:
Die unterdrückte Debatte über die Opfer der Migrationspolitik
Der Blick zurück ist verpönt. Was passiert ist, ist passiert. Oder anders gesagt: ?Nun sind sie halt da!? Doch die Beschäftigung mit Vergangenem gilt völlig zu unrecht als rückwärtsgewandtes Gejammer Ewiggestriger. Denn aus der Vergangenheit können wir lernen, damit sich Fehler nicht wiederholen. Der Blick zurück ist notwendig, um Ursachen zu verstehen und Mängel zu beheben. Die Politik hasst derlei Betrachtungen. Sie will als Vermarkter der Zukunft punkten. Wer sich mit der Bewältigung der eigenen (Fehl-)Entscheidungen beschäftigt, kann dabei nur verlieren. Lieber mimt man den Gestalter, was am besten funktioniert, wenn man scheinbare Antworten auf Fragen gibt, von denen heute noch niemand weiß, ob sie sich je stellen werden und Themen meidet, die dringende Antworten erfordern.Zitat Ende.
https://www.achgut.com/artikel/...7bIy1JARcusrO0_1hhBMlelG9CUV4RJy5AI
"Fünfköpfige Familie wehrt sich in Halle gegen nächtliche Abholung zur Ausreise Syrische Mutter greift zum Messer ?
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Halle/3946356-Fuenfkoepfige-Familie-wehrt-sich-in-Halle-gegen-naechtliche-Abholung-zur-Ausreise-Syrische-Mutter-greift-zum-Messer
https://www.berlin.de/berlin-im-ueberblick/...chte/artikel.453082.php


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg

17.11.19 06:15

7757 Postings, 3869 Tage AkhenateHöcke ist ein Patriot?

der sein Land von Herzen liebt??

Das zumindest behauptet der User Jürgen.

Ich, Akhenaten, der als Patriot sein Land von Herzen liebt und stolz auf Deutschland ist genieße wie Höcke die Gnade der späten Geburt. Habe den Horror des Dritten Reiches nicht erlebt und, Gnade über Gnade, auch nicht den Horror der DDR, da ich im Westen aufwuchs.

Was nur ist mit so vielen Menschen im Osten passiert, daß sie sich trotz anti-faschistischer Indoktrinierung, trotz der oft dort gespielten Opern und Lehrstücke Bertold Brechts, nach der Wende wieder mit der rechtsextremen Ideologie beschäftigten?

Ist es die Verbitterung über das ihnen zugefügte Stockholm Syndrom. Die Zumutung von der siegreichen Sowjetunion, die die DDR ausplünderte, Siegen lernen zu sollen?

Was Wunder wenn man, als man es nach der Wende konnte, überreagierte. Nicht beim Kapitalismus stehen blieb sondern sich gleich auf die extreme rechte Seite begab, mit dem Teufel liebäugelte, der in der DDR täglich verteufelt wurde: dem Faschismus.

Als latenter Freudianer habe ich natürlich Verständnis für eine solche Haltung. Als Brecht Bewunderer jedoch nicht. Allerdings habe ich meinen Brecht in der relativen Freiheit der BRD genossen. Er wurde mir nicht im Gänseleberstil zwangseingefüttert.

Wieso ist man ein Patriot, der sein Land von Herzen liebt, wenn man sich nicht daran erinnert, daß die Erfinder der Ideologie, mit der man sich nach der Wende oder vielleicht klammheimlich schon davor beschäftigt hat, das Land das man von Herzen liebt durch ihre unselige Politik nicht nur materiell sondern auch seelisch total zerstört haben?

Zum einen durch einen totalen nicht gewinnbaren Krieg gegen die ganze Welt, zum anderen durch eine menschenverachtende Ideologie mit einer Bilanz von über 55 Millionen toten Menschen, die meisten davon Zivilisten. Die Einwohnerzahl eines großen oder mehrerer kleiner Staaten in Europa.

Mit mehr als 26 Millionen Toten hatte die Sowjetunion die größten Verluste.  

Deutschland zählte etwa 6,3 Millionen Tote, darunter fast 5,2 Millionen Soldaten.

Wieso erinnert man sich nicht daran im Osten unseres Landes und fällt wieder auf dieselben Sprüche rein. Auf einen Höcke, dem der gleißende Wurm aus dem Auge blitzt.

Ich weiß ein wildes Geschlecht. Nicht heilig ist ihm was anderen hehr!
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1269 | 1270 | 1271 | 1271   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, DAXERAZZI, Fernbedienung, ixurt, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, UlliM

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
Siemens AG723610