finanzen.net

Deutschland nimmt zuviel Flüchtlinge auf....

Seite 3 von 1054
neuester Beitrag: 16.10.18 21:54
eröffnet am: 18.08.15 14:47 von: lehna Anzahl Beiträge: 26332
neuester Beitrag: 16.10.18 21:54 von: M13021989 Leser gesamt: 1198529
davon Heute: 77
bewertet mit 119 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1054   

18.08.15 20:11

129861 Postings, 5663 Tage kiiwii49 - welches "Deutschland" meinst du ?

18.08.15 20:15
4

13725 Postings, 4099 Tage objekt tiefDeutschland ebend. Inkl. Besatzungszonen

18.08.15 20:17
10

22584 Postings, 4859 Tage MaickelHi Kiiwii,

dazu solltest du aber auch schreiben wieviele einen ablehnungsbescheid bekommen haben, alleine in 1993 sind von 513.561 Asylanträgen von asylanten aus allen ländern rund 355.000 abgelehnt worden und dementspechend durften sie wieder ausreisen.

Die anerkennung war verschwindend gering nach § 116 gg, maxi bei 10.000 in dem jahr.

So könnte ich dir jedes einzelne jahr aufzeichnen in den 90ern, danach ging es auch rapide bergab mit den anträgen und auch mit der anerkennung laut §16 gg.

Die einzige tendenzielle zunahme waren entscheidungen nach § 51 und 53 auslg.  

18.08.15 20:26
3

22584 Postings, 4859 Tage MaickelNur mal als ende der 90er betrachtet lagen die

gestellten asylanträge im jahr 2000 nur noch bei 105.502 und die anerkennung ging gegen 0.  

18.08.15 20:29
12

14716 Postings, 3875 Tage Karlchen_VNa, der Spuk dürfte bald vorbei sein, denn

nur unverbesserliche Traumtänzer dürften der Ansicht sein, dass dieses Land jedes Jahr ne halbe Mio. oder mehr Asylbewerber aufnehmen kann. Wird nicht lange dauern, dann werden die Rollos weitgehend runtergelassen. Kann garnicht anders gehen.

Klar gibt es dann immer noch welche, die "Hoch die Tür, die Tor mach weit..." singen. Werden aber nur noch die üblichen Spinner sein, die von "Deutschland, reiches Land" faseln, aber zur Miete wohnen, weil sie sich ne eigene Hütte nicht leisten können - oder solche, die fromm in den Himmel kommen wollen.  

18.08.15 20:36
4

7239 Postings, 3492 Tage sebestieRefugees welcome

ist gerade in.
Ich hole die Leute hier her.
Dann sind sie da und man weiß nicht wie es weiter geht.
Hoffe es kommen noch mehr.
Ich möchte nämlich nicht als Nazi abgestempelt werden weil ich das Spektakel kritisch sehe.  

18.08.15 20:46

24540 Postings, 6589 Tage Tony FordAsylbewerber ...

ist nicht gleich Flüchtling. Ein Großteil der Asylbewerber wird abgelehnt und erhält KEINE entsprechenden Leistungen und wird zudem abgeschoben.
Dass dies in der Realität nicht immer so ist und abgelehnte Asylbewerber weiter hier verharren können, liegt u.a. an dem Sparwahn, den sich Bund und Länder die letzten Jahre auferlegt haben. Man hat schlichtweg keine Ressourcen geschaffen und steht nun vor dem Problem, dass man seine eigenen Gesetze nicht zeitnah und "kostengünstig" umsetzen kann.
Dass es nun Leute gibt, welche diese hausgemachten Probleme auf die Asylbewerber übertragen und regelrecht Hass und Ablehnung üben, dies finde ich schlichtweg braunes Gedankengut.
Statt dass man auf die Asylbewerber herumhackt, sollte man sich lieber mal an die eigene Nase fassen und erstmal seine behördlichen Hausaufgaben erfüllen, denn damit würde der Mißbrauch deutlich reduziert und eine Vielzahl an Asylbewerber keine Unterkunft für längere Zeiten benötigen.  

18.08.15 20:51
1

24540 Postings, 6589 Tage Tony Ford#55 ...

Soll Deutschland etwa nicht in der Lage sein, was in Ländern wir der Türkei, Pakistan, usw. längst Realität ist?

Ist Deutschland wirklich so unfähig um solch Herausforderungen überstehen zu können?

Deutschland scheint wahrlich ein Land von Heulsusen und Jammerlappen zu sein, welche sich bei jeder Herausforderungen förmlich ins braune Höschen machen.

 

18.08.15 20:55
5

14716 Postings, 3875 Tage Karlchen_VWas für hausgemachte Probleme?

Okay - da gibts welche. Schleswig-Holstein will Abschiebungen allenfalls bei gutem Wetter durchführen, Niedersachsen will sie aus "humanitären" Gründen weitgehend vermeiden. Man will offenbar jene Leute, die kein Recht auf Asyl haben, einfach hierlassen.

Überdies: Es gibt überhaupt keinen Grund, irgendwem Asyl zu gewähren, der über ein sicheres Drittland gekommen ist. Wenn sich die anderen EU-Länder nicht an die Vereinbarungen halten, muss man eben das Schengen-Abkommen kündigen und wieder Grenzkontrollen einführen.

Alles hausgemachte Probleme. So weit. Aber es ist gewiss kein hausgemachtes Problem, dass man die Heere an Personal, die die Asylanträge zu überprüfen haben, nicht schon früher immens aufgestockt hat.  

18.08.15 20:59
5

18131 Postings, 2674 Tage HMKaczmarek#58

...und so was verzapft der Tony vom PC aus ´nem 1200 Seelen Kaff...

 

18.08.15 21:07
3

40138 Postings, 4129 Tage Rubensrembrandt# 58 Wieso ist das die Aufgabe Deutschlands,

wenn die USA die Probleme mit ihren Angriffskriegen verursachen?  

18.08.15 21:08
4

7239 Postings, 3492 Tage sebestieBitte niemanden abschieben

Wer nicht gehen möchte soll sich einfach beim nächsten CDU Parteibüro melden.
Dort erhält man dann Hilfe.  

18.08.15 21:13
2

7239 Postings, 3492 Tage sebestieBei uns ist so viel Platz

Refugees Welcome.
Hallo halb Afrika.
Kommt bitte zu uns.  

18.08.15 21:14
3

40138 Postings, 4129 Tage RubensrembrandtAußerdem hat Karlchen recht,

die Flüchtlinge kommen über sichere Drittländer, die verpflichtet sind,
die Flüchtlinge aufzunehmen. Das Problem liegt darin, dass die Drittländer
sich nicht an die Gesetze halten. Deshalb sollte man die Flüchtlinge in
die sicheren Drittländer abschieben.  

18.08.15 21:16
4

7239 Postings, 3492 Tage sebestieHallo halb Asien

Bitte hier her.
Hier gibt es genug für alle.
Wir sind so ein reiches Land.
Jeder hat hier unendlich viel Geld.
Denn jeder kann es selbst in seinem Drucker herstellen.
Refugees Welcome.
Bitte kommt alle.  

18.08.15 21:19
3

7239 Postings, 3492 Tage sebestieBitte halb Mars

Kommt zu uns.
Jedes Raumschiff erhält einen Parkplatz mit dazugehörigem Zeltplatz.
Refugees welcome.

P.s.:Bitte keine Untersuchungen an mir durchführen.  

18.08.15 21:24

11570 Postings, 5631 Tage polyethylen#60

dein Kopf ist kleiner  

18.08.15 21:29
1

40138 Postings, 4129 Tage Rubensrembrandt# 64 Zur Abschiebung in sichere Drittländer

ist D berechtigt.  

18.08.15 21:30
1

22584 Postings, 4859 Tage MaickelAha Tony,

wußte ich nicht das ein Flüchtling kein Asylantrag stellen muß, ich beziehe mich jetzt auf deine Aussage in #57

Gleichzeitig bezog sich meins auf eine Aussage von Kiiwii weil, man sollte doch in seinen Aussagen immer beide Seiten schreiben.  

18.08.15 21:34
1

40138 Postings, 4129 Tage RubensrembrandtAbschiebung in sichere Drittländer

https://www.youtube.com/watch?v=nBL6asnpZX4

Veröffentlicht am 15.08.2015

Da alle Flüchtlinge aus sicheren Drittländern kommen,ist auch bei allen die Abschiebung in dieses sichere Drittland möglich.Selbst Schweden macht das .welt: Eritreer drohte offenbar die Abschiebung
Direkt nach dem tödlichen Messerangriff auf zwei Kunden einer Ikea-Filiale in Schweden hat sich der mutmaßliche Täter offenbar selbst zu töten versucht. Das habe die Auswertung der Überwachungskameras des Möbelhauses in Västeras ergeben, berichtet die Zeitung "Aftonbladet". Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 35-jährigen Flüchtling aus Eritrea, der Medienberichten zufolge nach Italien abgeschoben werden sollte. Er lag am Mittwoch weiter vernehmungsunfähig im Krankenhaus.
Laut der Onlineausgabe von "Aftonbladet" ist auf dem Video der Überwachungskameras zu sehen, wie der Asylbewerber in der Küchenabteilung von Ikea zwei Messer aus dem Regal an sich nimmt und wenige Sekunden später auf eine 55-Jährige und ihren 28 Jahre alten Sohn einsticht. Beide werden getötet. Anschließen stoße sich der Täter das Messer selbst in den Bauch, schreibt die Zeitung. Über sein Motiv gab es auch an Tag zwei nach der Tat keine offiziellen Angaben.  

18.08.15 21:34
3

7239 Postings, 3492 Tage sebestieIch habe heute gelesen dass die Bundesländer

nicht abschieben wollen.
In den nächsten Jahren könnte der Winter zurückkehren.
Und 62 Prozent der Abgeschobenen noch in Deutschland verweilen.  

18.08.15 21:47
2

40138 Postings, 4129 Tage RubensrembrandtAlso rechtlich ist die Abschiebung in die

Drittländer möglich, die sich nicht an die Gesetze halten und die Flüchtlinge
einfach durchreisen lassen, obwohl sie verpflichtet sind, sie aufzunehmen.
Fragt mal euren Bundestagsabgeordneten, warum in der EU diese Gesetzes-
verstöße bestehen und warum die Leute nicht abgeschoben werden.  

18.08.15 22:10
2

17423 Postings, 6396 Tage lehnaWenn wir aus Human- Dünkelei....

den Sozialtouristen ausm Balkan weiter deren Monatslöhne als Begrüßung reinschieben, wird sich der Sog noch verstärken.
Das hilft nur den Glatzen im Land.
Aber diese Links- Grünen Moralapostel raffen das nun mal einfach nicht.
Man, man, man....  

18.08.15 22:31
2

849 Postings, 5370 Tage mr.singhWir haben keine direkte Grenze zu den

Konfliktherden. Deutschland ist der größte Profiteur der EU und nun sollen wir das Flüchtlingsdrama den Pleitestaaten und Fast-Pleitestaaten der EU überlassen? Der hässliche Deutsche ist wieder ein Thema in der internationalen Presse.
 

18.08.15 22:42

40138 Postings, 4129 Tage Rubensrembrandt# 74 Unsinn

Die Reallohnzuwächse sind in Deutschland mit am geringsten gewesen.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1054   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000