Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 06.03.21 12:39
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 3647
neuester Beitrag: 06.03.21 12:39 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 984827
davon Heute: 998
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   

22.07.09 11:02
13

2404 Postings, 4496 Tage vin4vinGilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...en_id_201__dId_10670389_.htm

885823
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !
Angehängte Grafik:
die_biotechperle.jpg
die_biotechperle.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
3621 Postings ausgeblendet.

03.02.21 19:10
2

1673 Postings, 4267 Tage BörsengeflüsterHIV-Heilung: Partnerschaft mit Gritstone Oncology

https://www.gilead.com/news-and-press/press-room/...logy-for-hiv-cure

Gilead Sciences "Suche nach dem Heiligen Gral".      
Wenn es einer schafft, dann Gilead Sciences!   ;-)


Das Börsengeflüster  

04.02.21 22:36
7

1673 Postings, 4267 Tage BörsengeflüsterGilead heben Quartals-Dividende um 4,4% an ...

Gilead Sciences erhöhen ihre Quartalsdividende um 4,4% auf jetzt 0,71 USD je Aktie.

Die Q4-Zahlen lagen beim Umsatz, wie auch beim EPS (non-GAAP), am oberen Ende der Erwartungen.


Das Börsengeflüster  

05.02.21 08:24

123 Postings, 1544 Tage Inves_ThorReaktion auf die Zahlen

Danke für die Infos!
Kurs reagiert vorbörslich positiv und notiert bei 56,00?.

Ich denke, dass die Zahlen in den USA ohne große Kursbewegungen aufgenommen werden  

05.02.21 11:26

159 Postings, 1921 Tage Mineon@börsengeflüster

und ich beobachte gritstone seit längerem und wundere mich über den Anstieg. Danke für die Info !
Gruß Martin  

05.02.21 17:28
2

7123 Postings, 1363 Tage VassagoGILD 67.69$ (+3%)

Zahlen für 2020

  • Umsatz 24,7 Mrd. $
    • HIV-Segment 16,9 Mrd. $ (+3%)
    • HCV-Segment 2,1 Mrd. $ (-30%)
    • Veklury 2,8 Mrd. $
      • davon 1,9 Mrd. $ in Q4/20
  • Gewinn 123 Mio.$ (Fair Value Anpassungen Galapagos)
  • Ausblick für 2021: Umsatz 23,7-25,1 Mrd. $
    • davon  Veklury  2-3 Mrd. $
  • Dividende 0,71$ für Q1/21

Der Remdesivir-Peak scheint schon hinter uns zu liegen, wenn man ehrlich ist, war der Nutzen auch überschaubar.

http://investors.gilead.com/news-releases/...arter-and-full-year-2020

http://investors.gilead.com/news-releases/...rease-first-quarter-2021

 

05.02.21 20:47
1

1354 Postings, 1002 Tage gdchszu den Gilead Zahlen

Das das HCV - Segment stark geschrumpft ist, sollte sich hoffentlich wieder bessern, wenn Corona zurück geht, dann werden wieder mehr HCV Therapien gestartet.
Der andere große Player im HCV Markt , Abbvie, war auch betroffen,  bei den Q4 Zahlen  wurde für ihr HCV Medikament   Mavyret   481 Mill. Dollar (-23.3%)   berichtet.

Remdesivir mit 2 -3 Mrd Dollar Schätzung für 2021 ist erst mal ein Wort,  man muß mal abwarten wie es mit Corona weitergeht, vielleicht wird die Summe auch übertroffen .
Zumindest im Q1 und Q2 sollten gute Einnahmen damit erzielt werden.
Und wegen den Mutationen wird es sich vermutlich auch weiter verkaufen, wenn die Impfungen in größerem Umfang getan wurden - die Frage ist nur wie stark dann die Verkäufe sein werden .  

05.02.21 20:58

25 Postings, 46 Tage Micha_TatneftGILD 69,10$ es läuft

Fast 5% im Plus. Die Top Zahlen und die Dividendenerhöhung auf 0,71$ je Quartal ziehen Anleger magisch an. Bin schon länger dort investiert. Leider auch in Pfizer, die überhaupt nicht läuft  

08.02.21 10:41

11 Postings, 32 Tage moskito280374Danke für Eure Infos!

Hatte Gilead ein paar mal gekauft und jeweils billiger dann wieder nachgekauft letztes Jahr...seit der letzten Session (war über 70 EUR) bin ich zwar im Minus mit 14%, bleibe aber am Ball. Die Zahlen sehen ja gut aus...und Die Dividende war ja um die 4.6%. Würde mich mal interessieren wo Ihr das Potential seht für einen Verkauf...Mein letzter Kaufkurs waren 70,28 EUR und mit +/- 0 wäre ich happy, da ich mit der Aktie vorher etwas verdient hatte und auch die Dividende bekommen hatte.
 

10.02.21 10:48

1895 Postings, 3261 Tage CCCP30hy leute...

...mal ne allgemeine frage....welche finanzplattform (finanzen.net, ariva, morningstar, etc....) verwendet ihr für die fundamentalanalyse??? haben meistens unterschiedliche zahlen....welche ist eurer meinung nach am besten ???

lg CCCP  

10.02.21 13:19

1895 Postings, 3261 Tage CCCP30...was wurde bei gilead....

....beim nettogewinn (123 USD) eigentlich abgezogen ???? ....war doch wesentlich höher lt. incomestatement  

10.02.21 17:13
2

1673 Postings, 4267 Tage BörsengeflüsterGalapagos: Nächster Rückschlag !

Es hört einfach nicht auf ...  *kotz*

https://www.gilead.com/news-and-press/press-room/...e-3-trials-in-ipf

Galapagos und Gilead brechen die Phase III - Studie zu "Ziritaxestat" bei idiopathischer Lungenfibrose nach enttäuschenden Zwischenergebnissen ab.
Die Aktie von Galapagos bricht um rund 20% ein.

Das ist nach Filgotinib (in den USA) jetzt schon der zweite "Nackenschlag" (Enttäuschung).
Galapagos entwickelt sich für Gilead allmählich leider zum "Fehlinvest".

So wird es nichts mit steigenden Kursen.    :-(


Das Börsengeflüster  

11.02.21 05:58

3 Postings, 194 Tage chriss860Umsatzpotential von Ziritaxestat

Weiß jemand, wie hoch da sUmsatzpotential von Ziritaxestat geschätzt wurde?  

11.02.21 08:36

1895 Postings, 3261 Tage CCCP30...guten morgen

....mal eine frage an die fundamentalanalysten unter euch....nehmt ihr bei us-unternehmen die GAAP oder die NON-GAAP zahlen zur bewertung???

lg CCCP    

11.02.21 20:57

1354 Postings, 1002 Tage gdchsZiritaxestat / GLPG1690

wurde mal von 1 - 2 Jahren  mit peak sales von ~ 2 Mrd Dollar geschätzt.
Das ist allerdings alles sehr grob über den Daumen,  kann sich schnell halbieren oder auch stark erhöhen je nach Situation.  

24.02.21 23:47

105 Postings, 860 Tage stksat|22916614510 Signs Your Stock is Being Manipulated

Die Übersetzung stammt von 0815trader33 aus dem Pfizer Thread.
Hier geht es u. a. um Gilead. Nicht uninteressant.

10 Signs Your Stock is Being Manipulated
Feb 11
Written By David Stone

https://www.griproom.com/fun/...your-stock-is-being-manipulated?t=vlb

10 Anzeichen, dass Ihre Aktie manipuliert wird
11. Februar
Geschrieben von David Stone

Haftungsausschluss: Dieser Beitrag stellt keine Finanzberatung dar. Der Autor hat eine Long-Position in Gilead. Machen Sie Ihre eigene Due-Diligence-Prüfung, bevor Sie eine Investition tätigen.

Das moderne Investieren (zumindest auf kurze Sicht) ist durch die Manipulatoren der Wall Street völlig verzerrt worden.

Sie können Wochen damit verbringen, die Finanzen, das Management und die Wachstumsaussichten eines Unternehmens zu analysieren und feststellen, dass ein Unternehmen fantastisch ist, nur um dann zuzusehen, wie es langsam zerfällt.

Die Aktie fällt einfach weiter.

Und sinkt.

Und schließlich verkaufen Sie.

Ein Jahr später schauen Sie nach der Aktie und sehen, dass sie sich verdoppelt oder verdreifacht hat oder parabolisch gestiegen ist.

Das ist kein Pech. Die Wall Street hat Ihre Aktie manipuliert und Ihre Anteile gestohlen.

Sie wissen, dass Sie den Kurs jeden Tag überprüfen. Sie wissen, dass Sie wütend werden, wenn er ohne Grund fällt.

Das ist alles Teil ihres psychologischen Manipulationswerkzeugkastens. Dies ist mit der Erfindung des Internets und der sozialen Medien viel einfacher geworden. Vor Jahrzehnten mussten die Manipulatoren noch Hetzartikel in der Zeitung veröffentlichen. Jetzt müssen sie nur noch ein paar Kommentare in einem Börsenforum veröffentlichen. Vor Jahrzehnten mussten sie sich ausgeklügelte Lügen einfallen lassen, die es wert waren, in einer seriösen Zeitung veröffentlicht zu werden, damit die Investoren sie ernst nehmen würden. Jetzt müssen sie nur noch einen Account wie SuperBullishInvestor erstellen und einen Kommentar wie "Diese Aktie ist Mist. Bin froh, dass ich sie verkauft habe."

Die einzige Möglichkeit, sich vor dieser Manipulation zu schützen, ist zu lernen, wie man sie erkennt. Hier sind 10 Wege, um zu erkennen, ob Ihre Aktie von Hedge-Fonds und Wall-Street-Parasiten manipuliert wird.

1. Ihre Aktie ist von den Indizes, die sie verfolgen, abgekoppelt.

Ohne neue Entwicklungen werden die meisten Aktien nach oben driften. Das liegt an der Inflation und am Wachstum. Menschen erschaffen Dinge. Wir gehen jeden Tag zur Arbeit und schaffen Werte.

Beobachten Sie die Indizes, die Ihre Aktien enthalten. Wenn sie steigen und Ihre Aktie sinkt, dann verkauft jemand, oder wahrscheinlicher, leert sie.

Das führt dazu, dass Sie frustriert sind, wenn Sie beobachten, wie andere (möglicherweise schlechtere) Unternehmen im Wert steigen, während Ihre Aktie hinterherhinkt.

Je frustrierter Sie sind, desto eher werden Sie verkaufen.



2. Unsinnige Negativität in den sozialen Medien.

Es gibt zwei verschiedene Arten von negativen Beiträgen. Die erste Art sind gut durchdachte negative Beiträge, die zeigen, warum ein Unternehmen nicht gut läuft oder nicht gut laufen wird, und die in der Regel mit Daten untermauert werden. Diese sind in Ordnung. Normalerweise werden sie von echten Menschen gepostet. Manche Unternehmen sind schlecht, und sie verdienen es zu Recht, unterzugehen.

Aber die zweite Art von negativen Beiträgen ist einer wie: "Diese Aktie ist Schrott!"

Das ist Blödsinn.

Diese werden von bezahlten Manipulatoren oder unerfahrenen Investoren gepostet, die von der Richtung des Aktienkurses frustriert sind.

Sie können diese ignorieren. Schalten Sie die Accounts einfach stumm und gehen Sie weiter.

3. Kursziele von zufälligen Benutzern, die weit unter dem aktuellen Kurs liegen.

Manipulatoren nutzen den so genannten Verankerungseffekt. Wenn Ihre Aktie derzeit bei $70 liegt, werden sie Dinge sagen wie "Ich bin ein Käufer bei $50". Das bringt Sie dazu, Ihre Investitionsthese zu hinterfragen. Sind Sie zu früh eingestiegen? Stehen schlechte Nachrichten bevor?

Ihr Gehirn hängt an der Zahl 50. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür. Sie können es sogar mit Ihren Freunden testen. Fragen Sie einen Freund, ob er denkt, dass Abraham Lincoln älter oder jünger als 50 war, als er starb. Dann fragen Sie denselben Freund, in welchem Alter Lincoln seiner Meinung nach gestorben ist. Die Chancen stehen gut, dass sie aufgrund des Verankerungseffekts eine Zahl um die 50 nennen werden.

Stellen Sie nun einem zweiten Freund die gleichen Fragen, aber ändern Sie das Alter von 50 auf 100.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der zweite Freund eine Zahl angibt, die näher an 100 liegt, ist hoch.

4. Ihr Unternehmen wird in der Nähe seines Barwerts gehandelt.

Angenommen, das Unternehmen, in das Sie investiert haben, hat 5 Milliarden Dollar auf der Bank. Sie schauen sich die Marktkapitalisierung an und stellen fest, dass sie nur 5,5 Milliarden beträgt.

Das bedeutet, dass der Markt Ihr Unternehmen nur mit einer halben Milliarde bewertet.

Geht Ihr Unternehmen in Konkurs?

Sinken ihre Einnahmen?

Sind ihre Wachstumsaussichten schrecklich?

Nein?

Ihr Unternehmen wird manipuliert.

Ein Unternehmen sollte fast immer deutlich höher als sein Barwert gehandelt werden.

5. Schlechte Nachrichten rasieren mehr Marktkapitalisierung ab, als sie sollten.

Okay, Ihr Unternehmen hatte also einen schlechten Schlag. Ein vielversprechendes Medikament in ihrem Portfolio ist in einer klinischen Phase-3-Studie durchgefallen.

Nun müssen Sie analysieren, wie schlecht das ist.

Wie hoch waren die prognostizierten Umsätze für dieses Produkt?

Wie groß ist der Schlag?

Was oft mit manipulierten Aktien passiert, ist, dass sie viel mehr fallen, als sie sollten, wenn schlechte Nachrichten veröffentlicht werden. Die Manipulatoren wissen, dass Sie verärgert sein werden, also werden sie die Aktie so stark wie möglich drücken.

Sagen wir, Ihr Unternehmen war gestern noch 85 Milliarden wert.

Heute kommen die schlechten Nachrichten, und Ihr Unternehmen fällt um 10%.

Das ist ein Verlust der Marktkapitalisierung von 8,5 Milliarden.

Ignorieren Sie die Baisse-Stimmung und machen Sie eine Analyse. Ist ein Rückgang von 8,5 Mrd. gerechtfertigt? Wenn das Produkt, das gescheitert ist, in der Spitze nur 2B einbringen sollte... dann wird die Aktie manipuliert.

6. Ihr Bestand ist scheinbar grundlos die ganze Zeit rot.

Ich nenne dies die dreifache rote Attacke. Diese Rückgänge sind in der Regel kleiner. Normalerweise zwischen -0,05% und -1,5%.

Sie verkaufen genug Aktien, um sie vorbörslich im roten Bereich zu halten. Während der regulären Handelszeiten verlieren sie bis zu 2-3%. Bevor der Tag zu Ende geht, lassen sie die Aktie oft ein wenig erholen. Dies geschieht, damit sie sie nachbörslich rot anstreichen können. Es erlaubt ihnen auch mehr Spielraum, damit sie morgen fallen kann.

Es bildet sich diese Art von Muster.

dreifacher roter Angriff.jpg
Dies wurde einem Sechsmonatschart von $GILD entnommen. Aber wenn Sie sich die meisten Ein-Tages- oder Ein-Wochen-Charts ansehen, haben sie ein ähnliches Muster.

Sie sehen, Manipulatoren können eine Aktie nur so stark zerstören. Sie können sie nicht unbegrenzt um 5 % pro Tag zerstören. Wenn sie zu hart zuschlagen, dann lassen sie sie sich erholen, um die positive Stimmung wiederherzustellen. Dann beginnt der dreifache rote Angriff wieder von vorne.

Das Ziel der Wall Street ist es, eine Aktie gerade genug zu zerstören, um Kleinanleger zu frustrieren, aber nicht genug, um die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörden oder ernsthafter Value-Investoren zu erregen.

Ihr Ziel ist es, Sie dazu zu bringen, zu verkaufen und Indexfonds zu kaufen.



7. Ihre Aktie wird in der Nähe ihres Bodens gehandelt.

Wenn Ihr Unternehmen Einnahmen generiert, über viel Bargeld verfügt und gute Wachstumsaussichten hat, dann hat Ihre Aktie einen Boden.

Gilead Sciences, zum Beispiel, wurde im Dezember 2020 bis auf 56,56 $ gehandelt. Das war völlig lächerlich. Zu dieser Zeit hatte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von etwa 70 Mrd. Dollar.

Gilead erwirtschaftet etwa 24B/Jahr Umsatz mit Margen von 85%.

Der Vergleich von Umsatz und Marktkapitalisierung ist eine großartige Methode, um unterbewertete Aktien zu identifizieren. Wie viele Jahre braucht das Unternehmen, um seine Marktkapitalisierung mit dem Umsatz abzuzahlen? Je geringer die Anzahl der Jahre, desto unterbewerteter ist das Unternehmen.

8. Jeder Pop wird geshortet.

Ihre Aktie hat eine gute Nachricht veröffentlicht. Der Markt ist im Aufwind. Alles läuft. Aber Sie nicht.

Sie öffnen den 5-Minuten-Chart und schauen sich die Trends der letzten Woche an.

Sie stellen fest, dass jedes Mal, wenn Ihre Aktie anfängt zu steigen, sie sofort wieder nach unten geschlagen wird. Oft mit weniger Volumen als zu Beginn des Anstiegs.

Sie tun dies, um Sie zu entmutigen. Die Wall Street weiß, dass Kleinanleger den täglichen Bewegungen ihrer Aktien sehr viel Aufmerksamkeit schenken.

9. Hohes Short-Volumen, niedriges Short-Interesse.

Diese Zahlen müssen den Finanzaufsichtsbehörden genau gemeldet werden. Sie können das gesamte Short-Interesse auf lange Sicht nicht verbergen. Was sie jedoch tun können, ist, ihre Leerverkäufe zu decken, bevor das Short-Interesse gemeldet wird.

Dies wird deutlich, wenn das Short-Volumen hoch ist, z.B. 45%, aber das gesamte Short-Interesse niedrig ist, z.B. 3%.

Wenn 45% des Volumens einer Aktie aus Anleihen und Verkäufen besteht, dann würde man erwarten, dass das gesamte Short-Interesse riesig ist.

Ist er aber nicht. Sie verstecken es, indem sie ihre Short-Position abdecken, bevor der Tag zu Ende ist.

Wenn Sie also eine große Menge an Volumen vor dem Ende des Tages oder direkt nach der Glocke bemerken, ist ein Teil dieses Volumens die Eindeckung der Short-Positionen, damit sie nicht das gesamte Short-Interesse erhöhen und die Aufmerksamkeit der Investoren/Short-Squeezer auf sich ziehen.

10. Totale Verwirrung der anderen Investoren.

Sie sind nicht der einzige, der in diese Aktie investiert ist. Hunderte oder Tausende von anderen Menschen haben genau wie Sie Nachforschungen über dieses Unternehmen angestellt. Sie haben aus ähnlichen Gründen investiert wie Sie. Sie sehen das Wachstumspotenzial, oder sie erkennen, wie unterbewertet es ist.

Aber die Aktie fällt weiter. Sie können es nicht herausfinden, und sie auch nicht.

Wenn keiner der anderen bullischen Investoren einen plausiblen Grund dafür finden kann, dass die Aktie Tag für Tag fällt, dann wird sie wahrscheinlich manipuliert.

Hören Sie sich an, was andere sagen.  Wenn sie ein schlüssiges Argument für den Rückgang der Aktie präsentieren, das durch Daten und eine vernünftige These gestützt wird, ist das etwas anderes.

Aber wenn Ihre Mitinvestoren genauso verwirrt sind wie Sie von der Bewegung der Aktie, dann wi
rd Ihre Aktie wahrscheinlich von Wall Street Parasiten manipuliert.

Ein nicht-manipulierter Markt ist ein rationaler Ort. Er folgt den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Die Wall Street verzerrt diese Märkte, indem sie das Angebot vortäuscht (Aktien dumpen), die Nachfrage vortäuscht (Müll pumpen) und die Stimmung vortäuscht (gefälschte Kommentare posten).

Wenn Sie kurzfristig investieren (weniger als fünf Jahre), dann müssen Sie mit diesem Blödsinn rechnen.

Sie werden nicht verschwinden.

Kaufen Sie, halten Sie, und schauen Sie nicht hin.
 

25.02.21 18:42

649 Postings, 3565 Tage nimm2nimm4stimmt

kaufen Sie, warten Sie 7 Jahre und anschließend haben Sie noch 50 % und ein paar Prozent Dividende abzgl. Steuer. Ist das Teil einen Tag gestiegen seit dem Remdesivir Absturz? Ich sehe jeden Tag ROT  

25.02.21 19:00

1354 Postings, 1002 Tage gdchsAlso im Vergleich zu vor 7 Jahren

(Anfang  2014)  steht Gilead sicherlich NICHT  50 % im Minus.
Und wie sie in 7 Jahren stehen, das weiß hier ohnehin keiner.
Rem  bringt doch gute Einnahmen, da sollte man nicht meckern ;  was eher anzukreiden ist ist der  sau-teure  Immunomedics   Zukauf , da muß Gilead erst  mal zeigen, das es sich bezahlt macht.

Dann kann man sicherlich drüber diskutieren,  ob die Galapagos - und Kite  - Projekte  gut oder schlecht waren.  Bisher waren sie etwas enttäuschend unter dem Strich .  

25.02.21 19:07

649 Postings, 3565 Tage nimm2nimm4seit

2014 bis heute 50 % minus in 7 Jahren  

25.02.21 20:01

1354 Postings, 1002 Tage gdchsFebruar 2014

war Gilead bei ca. 60 Euro, heute ca. 52 Euro  ,  da ist nix mit -50 % !  Man kann doch mal auf die Kurse schauen, da kann man alles sehen.  

25.02.21 20:56

649 Postings, 3565 Tage nimm2nimm4nein

am 14.12.14 stand der Kurs bei 87 Euro, im Mai 2015 sogar bei 107 Euro, egal, insgesamt eine Enttäuschung, keine gute Investition bisher. Dividende ok, aber insgesamt zu wenig  

26.02.21 09:31

2741 Postings, 3993 Tage AckZieBin auch enttäuscht

Ich habe einen 61er EK, aber nicht mal der wird mehr erreicht. Alles in allem kein tolles Investment. Es ärgert einen, wenn man viel Kapital in einem Wert geparkt hat und nichts rum kommt.

 

04.03.21 14:44
1

25 Postings, 348 Tage MaginotEK

Es ist auch der Lockdown, es werden weniger Medikamente verkauft, das ist bei Roche auch der Fall.

Insgesamt bin ich zufrieden, hab bei 60 nochwas gekauft, super dividende, was will man mehr.  

04.03.21 16:33
1

111 Postings, 352 Tage HühnerbaronSehe hier eine antizyklische...

...Investmentidee auf Sicht von zwei Jahren...  

04.03.21 17:14

1180 Postings, 4286 Tage ParadiseBirdschlicht horizontal

Es passiert nicht wirklich was. Weiterhin Tee trinken.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_gileadsciences.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_gileadsciences.png

06.03.21 12:39
1

1673 Postings, 4267 Tage BörsengeflüsterFDA: Yescarta erhält weitere Indikation !

https://www.gilead.com/news-and-press/press-room/...-systemic-therapy

"U.S. FDA Approves Yescarta® for Relapsed or Refractory Follicular Lymphoma After Two or More Lines of Systemic Therapy."

Damit gibt es jetzt 3 Indikationen (DLBCL, PMBCL und FL) , bei denen Yescarta eingesetzt werden kann!


Das Börsengeflüster  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln