Rechtsextremismus im Internet

Seite 16 von 21
neuester Beitrag: 11.09.13 20:27
eröffnet am: 12.12.07 21:10 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 518
neuester Beitrag: 11.09.13 20:27 von: Walkürchen2 Leser gesamt: 36361
davon Heute: 7
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 21   

25.01.08 12:00

177208 Postings, 7137 Tage GrinchIhr geht mir auf den Sack!!

25.01.08 12:04
4

26159 Postings, 6250 Tage AbsoluterNeulingGrinch

Wenn Dich das Thema so aufregt, dann lies die Threads besser nicht.
Wenn es Dich nicht interessiert, dann poste in die Threads besser nicht.

So wie jetzt wirkt es etwas, na, sagen wir, unglaubwürdig.
-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

25.01.08 12:07

2232 Postings, 5354 Tage TraderonTourIch habe einen neuen Thread aufgemacht ;-)

"Linksextremismus im Internet", aber ich möchte mich korrigieren & das sage ich beusst in díesem Kommunistenthread; besser wäre es wenn ich meinen Thread "Extremismus" genannt hätte, denn jeglicher Extremismus ist zu bekämpfen, koste es was es wolle!
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

25.01.08 12:08

1552 Postings, 4870 Tage DieindermitteMein Posting #368 bewahrheitet sich zunehmends

25.01.08 12:16
1

26159 Postings, 6250 Tage AbsoluterNeulingKommunistenthread?

aua aua aua aua
-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

25.01.08 12:19
4

1620 Postings, 5041 Tage nochmal@ rotgrün

Ich habe die Schnauze voll von der deutschen Polizei, aber das hat auch zwei kleine Vorgeschichten.

Das Wochenende nach unserem Malle-Urlaub bin ich mit ein paar Freunden in eine Disco gefahren. Auf dem Rückweg wurden wir von der Polizei angehalten. Man sagte uns, dass man alle Personalien aufnehmen muss, da letzte Woche um diese Zeit eine Mädchen vergewaltigt worden sei. Man wolle so das Klientel ermitteln welches in diese Disco geht. Wir ließen alle diese Prozedur über uns ergehen, sagte aber, dass wir letzte Woche im Urlaub waren und das auch anhand unserer Flugtickets beweisen könnten. Der Polizist meinte, dass es nicht nötig sei, da sie anhand andere Kriterien sowieso erst noch eine Eingrenzung der Täter vornehmen würden.
Vier Wochen später ich wohnte damals mit 19 noch bei meinen Eltern, bekam meine Mutter einen Anruf von der Polizei. Sie hätten mehrfach Versuch mich zu erreichen und auch sonst wäre morgens niemand zu Hause gewesen. (Waren halt alle am Arbeiten oder in der Schule) Ich sei Hauptverdächtiger in bei einer Vergewaltigung. Sollte Sie nicht umgehend Auskunft geben, wo ich mich aufhalte würden sie eine Fahndung rausgeben. Meine Mutter sagte ihnen, dass ich auf der Arbeit wäre. (Ich arbeitete damals in einem Chemie Werk)
Es dauerte noch eine Stunde in der meine Mutter versuchte mich zuerreichen, dann war die Polizei da. (Das dauert so lange, da die zuständige Polizeiwache ca 45 Minuten von meinen Eltern entfernt liegt.) Der Werkschutz eskortierte die Polizei zu der Anlage wo ich arbeitet. Weil ich in einem Gefährdeten Bereich war, wo die Polizisten nicht hin durften, dauerte es noch 5 Minuten bis ich in der Messwarte war. Ein Polizist erklärte den Anlagenfahrern, den Grund warum sie mich suchten. Da ich aber eine Woche zuvor dort meine Urlaubsfotos gezeigt hatte, erinnerte sich einer und schaute im Kalender nach und sagte, dass ich zu der Zeit nicht in Deutschland war. Als ich dann in die Messwarte kam hörte ich den Polizisten noch sagen, dass klären wir dann alles auf der Wache. Ich wurde dann in Handschellen in ein Polizeiauto gesetzt und während der Fahrt zur Wache übelst beschimpft.
Ein Polizist meinte, dass es gut sei, dass solch kleine Arschlöcher wie ich im Knast richtig tief in den Arsch gefickt würden. Das war nur der gipfel der Beschimpfungen!
Auf der Polizeiwache wurde ich dann ca. 1 Stunde lang verhört. Das ich mit meinen Tickets beweisen konnte, dass ich nicht in Deutschland war spielte keine Rolle, da ich ja in der Zeit auch zurück geflogen sein könnte. Das Verhör wurde, aber nicht von der ermittelnden Kommissarin durchgeführt, sondern von anderen Polizist. Als die ermittelnde Kommissarin von Essen wieder kam, sagt mir ich solle auf stehen. Dann ging sie zu mir öffnete die Handschellen und sagte ich können gehen. Ich fragte warum so plötzlich: ?Das Mädchen was vergewaltigt wurde ist 1,75 und trug an dem Abend High Heels. Sie hat den Täter als größer als sie beschrieben, weswegen wir nach Männer fanden die mindestens größer als 1,90 sind.? Ich bin 1,70 und das war ich auch schon an dem Abend wo wir in der Disco waren.
Beim Rausgehen habe ich noch in der Hauptwache in Köln-Deutz gerufen Bullen sind Dreckschweine Gott schütze die RAF Terroristen.
Die Polizei hat nach diesem Vorfall nie sich bei mir, bei meinen Eltern entschuldigt. Noch nicht einmal mein Arbeitgeber wurde informiert. Mein Glück war nur, das ich durch meinen Urlaub und der Hilfe meiner Arbeitskollegen keine Probleme mit der Personalabteilung bekommen habe. Den Rechtsanwalt den wir danach eingeschaltet haben, riet uns dann die Sache auf sich beruhen zu lassen. Er hätte nicht herausfinden können wer mich abgeholt hätte. Auch mit Hilfe der Nummernschilder der Polizeiautos, die ich vom Werkschutz erhalten haben war nicht möglich die Polizisten zu ermitteln die mich so behandelt haben.

Das war das heftigste was ich mit der deutschen Polizei je zu tun hatte. Und das ich da nicht mehr an die Nummer mit dein Freund und Helfer glaube können wohl die Meisten nachvollziehen.
-----------
Wer in die Fußstapfen Anderer tritt, hinterlässt selbst keine!

25.01.08 12:27

2232 Postings, 5354 Tage TraderonTourJa ganz recht AbsoluterNeuling

Wer Kommunist ist schadet sich selbst und dieser Schaden tut dann auch weh, zwar in den seltesten Fällen physisch; das hast du aber trotzdem sehr gut mit deinem "aua.." ausgedrückt. Dafür bekommst von mir ein "gut anaylísiert"- weiter so!
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

25.01.08 12:30
2

40527 Postings, 6701 Tage rotgrünAlso bei aller Liebe

Deine Geschichte besteht aus vielen Unwahrheiten.
1) Die Polizei gibt keinen Dritten Auskunft über die Tat, bzw deren Verdächtigten.
2) Desweiteren, warum sollte die einen Verdächtigen beleidigen?
Meiner Meinung nach hat die Geschichte selber auch nix mit dem obrigen Thema zu tun.
Hier geht es um Rechtsextreme, oder auch Linke Gruppen. Wenn Du nicht klar unterscheiden kannst, zwischen Rechtsxtremen und Rechtsstatt,besser erstmal nachdenken.
Deine Story sieht für mich aus, wie ein Freibrief um draufhauen zu dürfen.
Greetz  

25.01.08 12:43
1

1620 Postings, 5041 Tage nochmalKlar das sind Unwahrheit!

Du warst dabei, oder?

Übrigns das ganze bezog sich auf deine Posting #360

"Mit dieser Aussage hast Du Dich ja dann wohl selber disqualifiziert. Wir haben nun mal einen Rechtstsaat und der sollte für Alle gleichermaßen gelten.
Greetz"

Das hat natürlich nix mit Rechtsextremismus zu tun. Auch habe ich noch nie einen Polizisten verprügelt, somit glaube ich kaum das das ein Freibrief ist.

Warum sollten Polizisten so etwas tun? Weiß nicht, aber warum sollten Polizisten eine gefesselten Menschen zu Todeprügeln, der sich nicht wehren kann? Das weiß ich auch nicht aber sie tun es:

http://de.indymedia.org/2002/05/23161.shtml
-----------
Wer in die Fußstapfen Anderer tritt, hinterlässt selbst keine!

25.01.08 12:48
3

26159 Postings, 6250 Tage AbsoluterNeulingPsycho

Gut, dass sich jetzt ein anderes Land mit Dir rumärgert.
-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

25.01.08 12:55

177208 Postings, 7137 Tage Grinch@AN: Von Thema war in meinem Posting nicht die

02.02.08 19:29
3

29411 Postings, 5161 Tage 14051948KibbuzimErinnerungstag im deutschen Fußball

Zum Glück wieder Fußball  --  und auch die Bundesliga dent nicht daran zu vergessen !

Erinnerungstag im deutschen Fußball
Allgemeine Bekanntmachung.

?Lasst uns nicht vergessen!? - mit dieser Aufforderung erinnert die Deutsche Fußball Liga gemeinsam mit ihren Clubs am 18. Spieltag die Fußballfans an die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur. Mit dem öffentlichen Erinnern an die Verfolgten und Ermordeten erweisen wir ihnen und ihren Familien Respekt und ehren sie hier im Stadion.

Aufgrund ihres Glaubens, ihrer politischen Überzeugung, ihrer Herkunft, wegen Krankheit, Behinderung oder weil sie aus anderen Gründen den damals Herrschenden nicht ins Bild passten, wurden zwischen 1933 und 1945 Millionen von Menschen in unserem Land ausgegrenzt, verfolgt, in die Emigration getrieben, grausam gequält und ermordet. Das Konzentrationslager Auschwitz steht zeichenhaft für die menschenverachtenden Verbrechen des deutschen Nationalsozialismus.


Zu den Opfern gehörten auch jüdische Sportler. Sie erkämpften für Deutschland Olympiasiege und Weltmeistertitel. Sie spielten in der deutschen Fußballnationalmannschaft wie Julius Hirsch oder, wie Árpád Weisz, in der Ungarischen.


Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die überlebenden Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz.


Den befreiten Menschen wurden an diesem Tag ihr Leben und ihre Würde zurückgegeben. Viele überlebten den Tag ihrer Befreiung nicht lange.


Wer überlebte, musste das Leben in der Freiheit oft mühsam lernen. Vielfach wurden die ehemaligen Häftlinge wieder ausgegrenzt. Über das Fußballspielen in einer Mannschaft kam der eine oder andere mit der Normalität des alltäglichen Lebens wieder in Kontakt. Ernst Grube aus München, einer, der als Kind das Konzentrationslager überlebte, sagt heute: ?Für mich bedeutete das Fußballspielen im Verein, dass ich gleichberechtigt war und akzeptiert wurde. Das war für mich ein ganz neues Gefühl, weil ich Freundschaft als jüdisches Kind, und ich war ja auch ein deutsches Kind, in der Nazizeit nicht erlebt hatte.?


Jeder, der Fußball spielt und ihn liebt, versteht das. Wir wissen, dass der Fußball Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen zusammenführt und zu Freunden machen kann. Das ist ein wertvolles Gut. Lasst uns das nicht vergessen!


Wer dieses Gut, die Würde jedes Menschen, mit rassistischen und antisemitischen Parolen und Gewaltaktionen im Stadion und in der Öffentlichkeit verletzt, muss mit dem aktiven Widerstand der Fans, ihrer Vereine und der DFL rechnen. Lasst uns daran zusammen arbeiten!
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"

07.02.08 05:43
1

29411 Postings, 5161 Tage 14051948KibbuzimRechtsextremer Aschermittwoch

06.02.08 Bayern:

Politischer Aschermittwoch von NPD und regionaler Tarnliste  

Die NPD und die Münchner “Bürgerinitiative Ausländerstopp” (BIA) wollen am 06. Februar 2008 gemeinsam in der bayerischen Landeshauptstadt ihren “Politischen Aschermittwoch” veranstalten.

Nach NPD-Angaben soll es dabei möglichst bürgerlich zugehen, schaut man sich zumindest das Programm an.

So steht “Weißwurstbrotzeit mit Blasmusik” auf dem Programm. Grußbotschaften sollen unter anderem von NPD-Chef Udo Voigt, NPD-Vize Holger Apfel sowie dem NPD-Fraktionschef in MVP, Udo Pastörs kommen.

Auch der bayerische NPD-Chef und Nürnberger Stadtrat der Bürgerinitiative Ausländerstopp, Ralf Ollert, wird angekündigt.

Zudem tritt der Spitzenkandidat der Bürgerinitiative Ausländerstopp München, Karl Richter, an. Die Aschermittwochsrede soll Sascha Roßmüller halten. Dazu gibt es dann “Musikalische Einlagen von Frank Rennicke”.

Biedermann-Image im Westen bislang nicht durchsetzbar  

Die BIA tritt als Tarnliste der NPD zu den Münchner Stadtratswahlen an.

Damit soll wohl dem schlechten Image der NPD in bürgerlichen Kreisen entgegnet werden.

Bislang hat es die NPD im Westen nicht geschafft, sich eine bürgerliche Fassade zuzulegen, daher jetzt der Umweg über angebliche Bürgerinitiativen.

Außerdem zeigt dieser Schachzug, dass die NPD im Westen verstärkt auf Hetze gegen Ausländer setzt, während im Osten eher soziale Probleme aufgegriffen werden.

BIA nicht allein am rechten Rand  

In München tritt noch eine zweite rechtsradikale Liste an:

Bieder und bürgerlich gibt sich die “Bürgerbewegung Pro München - patriotisch und sozial”.

Zu beiden Listen stellte der Präsident des bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Wolfgang Weber, in einem Brief an Oberbürgermeister Christian Ude...

weiterlesen

npd-blog.info/

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Angehängte Grafik:
dreckweg.jpg
dreckweg.jpg

07.02.08 05:47
2

29411 Postings, 5161 Tage 14051948KibbuzimBKA Razzia gegen Nazi-Musik-Szene

06.02.08 SH:

BKA-Razzia gegen Nazi-Musik-Szene  

Das Bundeskriminalamt hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main am 06. Februar 2008 die Wohnung des Rechtsextremisten Alexander H. in Neustadt / Holstein durchsucht.

Wie HL-Live berichtete, werde dem Beschuldigten H. vorgeworfen, an der Produktion und dem Vertrieb von Tonträgern mit volksverhetzenden und Gewalt verherrlichenden Inhalten, unter anderem der CD “Rassenhass – Lass sie ruhig kommen”, beteiligt zu sein.

Neben BKA-Leuten waren laut NDR auch Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus Schleswig-Holstein an dem Einsatz beteiligt.

Der Polizei hätten Hinweise auf eine Bewaffnung des Verdächtigen vorgelegen, sagte ein BKA-Sprecher. Der Verdächtige sei aber nicht in der Wohnung gewesen.

Die Ermittler hätten zahlreiche Beweise sichergestellt, darunter Computer, Festplatten und Unterlagen. Daraus ergäben sich Hinweise auf weitere verdächtige Objekte in Schleswig-Holstein, so der Sprecher...

weiterlesen

npd-blog.info/

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

09.02.08 05:08
1

29411 Postings, 5161 Tage 14051948Kibbuzim"Schwarze Liste" in Italien...

AUFRUHR IN ITALIEN

"Schwarze Liste" denunziert jüdische Professoren  

Die italienische Polizei ermittelt gegen die Autoren einer "schwarzen Liste" im Internet.

Sie umfasst die Namen von 162 Professoren, die angeblich "jüdisch sind oder Israel unterstützen".

Der Schulminister spricht von einem "digitalen Ku-Klux-Klan der Moderne".  

 

Rom -

Bislang unbekannte Autoren haben in einem Blog 162 Professoren an italienischen Universitäten an den Pranger gestellt - verbunden mit dem Vorwurf, "Propaganda für Israel zu machen und ihre Interessen auf Kosten des italienischen Volkes zu verteidigen".

Die Professoren stehen auf der so genannten "schwarzen Liste", weil sie angeblich "jüdisch sind oder Israel unterstützen".

Ihre Namen sind im Blog nicht mehr lesbar, nachdem die jüdische Gemeinschaft des Landes heute Klage eingereicht hatte.

"Wir verlangen eine entschlossene Reaktion von Seiten der italienischen Institutionen", erklärte Riccardo Pacifici, Sprecher der Gemeinschaft in Rom, der Zeitung "La Repubblica".

"Es ist eine Schande"  

Der Vorfall sei sehr beunruhigend, sagte der italienische Schulminister Giuseppe Fioroni.

"Es ist eine Schande. Es ist unannehmbar, dass eine Art von digitalem Ku-Klux-Klan der Moderne solche Listen veröffentlichen kann, mit denen Juden verunglimpft werden", so Fioroni.

Die meisten Professoren auf der "schwarzen Liste" lehren an der großen römischen Universität La Sapienza. Rektor Renato Guarini reagierte entsetzt: "Der Antisemitismus (mehr...) ...

weiterlesen

 

www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,534129,00.html

 

 Kampf dem Antisemitismus in all seinen Erscheinungsformen !

 

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Angehängte Grafik:
boeller_02.gif
boeller_02.gif

09.02.08 05:21

29411 Postings, 5161 Tage 14051948KibbuzimIslam. Antisemitismus & dt. Politik - BUCH !

Matthias Küntzel

Islamischer Antisemitismus und deutsche Politik  

Buch: Islamischer Antisemitismus und deutsche Politik

"Heimliches Einverständnis"?

LIT-Verlag 2008, Politik aktuell, Bd. 6, 184 Seiten.

Der islamische Antisemitismus verhindert Lösungen im Nahostkonflikt und wird in Verbindung mit Paradiesglaube und Märtyrerideologie zur tödlichen Gefahr.  Wie ist der islamische Antisemitismus entstanden?

Wie hängen islamischer Antisemitismus und der Nahost- Konflikt zusammen?  Warum wird Hitler noch heute in vielen arabischen Ländern verehrt?

Warum leugnet die iranische Staatsführung den Holocaust?

Was tut die deutsche Außenpolitik, um den islamischen Antisemitismus zu bekämpfen und seinen Transfer nach Deutschland zu stoppen?

Dies Buch liefert fundierte Antworten.

 

www.matthiaskuentzel.de/contents/

 

Matthias Küntzel schreibt seit Jahren mit die besten Artikel zum Thema des islamischen Antisemitismus,seiner Geschichte und seiner Bedeutung in den aktuellen Debatten und dem Nah-Ost Konflikt.

Das er dabei nicht die Politik Deutschlands aus dem Auge verliert und stattdessen auch sie einer kritischen Analyse unterzieht, unterstreicht die Bedeutung der Beiträge Küntzels zur Debatte und macht ihn zudem  gleichsam als Autor für die in Teilen des rechtsextremen Lagers immer beliebter werdende "Islam-Kritik",die doch Hetze ist,schlichtweg "unbrauchbar".

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Angehängte Grafik:
18.png
18.png

09.02.08 08:00
2

359 Postings, 4816 Tage _AresAha

es gibt auch Semiten hier,schön..........  

10.02.08 16:46
1

294 Postings, 4948 Tage bimi66Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.02.08 15:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 14 Tage
Kommentar: Regelverstoß - Antisemitismus , Volksverhetzung

 

 

10.02.08 17:06
3

659 Postings, 5184 Tage geldissimusbimi66

natürlich bist du ein nazi.ansonsten würdest du doch nicht
ihr vokabular in solch einer perfektion benutzen.
denk doch mal über dich nach. nur hass im kopf macht krank.
 

10.02.08 17:23
4

1552 Postings, 4870 Tage DieindermitteImmer wenn eine Dikussion nicht einzelne

Mitglieder einer Voilksgruppe kritisiert, sondern darauf abzielt, die ganze Rasse oder Nation oder Religion in eine Schublade zu packen, ist es Rassismus.

Kritik JA, aber bitte nur konkrete Fälle  

10.02.08 18:35
2

294 Postings, 4948 Tage bimi66natürlich bist du ein nazi

Du hast nichts verstanden,das was die Rechten tun ist in keiner Art zu billigen!
Aber das in der BRD nicht alle für das gleiche auch die gleiche Strafe bekommen
dürfte auch Dir nicht entgangen sein???
Insbesondere was würdest Du tun wen dein Sohn morgens bevor er den Schulhof betritt
sein Pausenbrot zeigen muß,und sich als Schwein beschimpfen lassen muß?
Hast du da eine Antwort darauf? Da bin Ich mal gespannt das war nähmlich kein einzel
Fall sondern ist Standart an einigen Schulen!
Zu den Vorwürfen gegen die jüdischen Personen,keine Ahnung wie alt Du bist aber das sind Fakten aus dem politischen geschehen in Hessen und liegen 20 Jahre zurück im Fall Friedmann ist es nicht solange her.
Hier gibt es einen jüdischen Fussballverein TUS Makabi,bei einem F-Jugendspiel haben jüdische Mütter die Kinder der Mannschaft eines anderen Frankfurter Vereins als Nazis und deutsche Schweine beschimpft weil Sie verloren haben die Kinder wurden angespuckt,
nur weil sie eine gute Leistungen gezeigt haben.Bravo weiter so!
Übrigens habe Ich einige sehr gute türkische Freunde die ihre eigen Landsleute zu 80% als
dreckige Elemente bezeichen die in Deutschland nur Kohle wollen und sich einen Dreck um integration bemühen weil wir deutschen alle Ungläubige sind.Wer unterdrückt den hier die Religionsfreiheit?
Man wird nur akzetiert werden wen man die Religion in seinem Gastland akzeptiert Punkt.

Zum Thema Ludwigshafen sehr traurig aber glaubs Du eine türkische Zeitung würde da so
einen Aufriss machen wen dort ein Haus mit deutschen abbrennen würde,und deutsche Minister würden dort auftauchen und den dicken bei türkischen Politikern machen so ein
Quatsch.
Soweit Ich aus den Medien entnommen habe war der Hausbesitzer wohl ein Türke der wird eine billige Sannierung gemacht haben und dann ist inder maroden Hütte eventuell ein
Kabel oder ähnliches in Brand geraten.Naja das wird sich klären hoffentlich aber erst
mal die bösen deutschen.Wen Ich Zeuge einer Brandstiftung bin und sehe wie jemand Feuer legt dann rufe Ich doch um Hilfe oder!??? Fragen über Fragen

Wem es hier nicht passt kriminell ist oder integration verweigert der hat hier nichts verloren.PS.Mir ist der Schutz meiner Familie sehr wichtig aber die Gesetze in unserem
Land reichen hier leider nicht aus!  

10.02.08 18:44
1

659 Postings, 5184 Tage geldissimusbimi66

kritisieren, seine eigenen negativen erfahrungen, vielleicht nur
wahrnehmungen schildern, alles in o.k. aber die wortwahl,z.b friedmann=zecke, die ist einfach mies und nicht zu entschuldigen.
ich bin übrigens über 60.  

10.02.08 20:48
3

294 Postings, 4948 Tage bimi66geldissimus

Das mit dem Wort Zecke,da könnte ich Dir zustimmen! Trotzdem ist Herr Friedmann ein sehr
unangenehmer Zeitgenosse der sich zum Glück aus der Talklandschaft zurückgezogen hat!
er hat der jüdischen Gemeinde in Frankfurt nur in ihrem Ansehen geschadet vielleicht
konnte er in seinem Kokainwahn nicht mehr realisieren wie Penetrant er mit seinen Gesprächspartnern umgegangen ist???

Ansonsten bin Ich kein Nazi zwar war mein Großvater angehöriger der Waffen SS und auch hoch dekoriert was innerhalb meiner Familie zu Spannungen führte.Meine Großmutter war Lehrerin im 3 Reich und hat zu einer Weihnachtsfeier ein jüdisches Kind eingeladen und
dafür einen Monat in Theresien Stadt verbracht!
Das Glück für Sie war das mein Großvater als Offizier durch seine kontakte Sie vor dem sicheren Tod bewahren konnte.Was sie dort erleben durfte ist ja hinlänglich bekannt und
hat noch viele Jahre zu Spannungen in unserer Familie gesorgt.In diesem Sinne wünsche noch einen schönen Sonntag Abend.mfg.bimi PS.Bin 44 und mache mir schon gedanken über die Politik in unserer Republik aber manchmal läßt die Demokratie hier doch zuwünschen
übrig!
 

11.02.08 12:01
2

659 Postings, 5184 Tage geldissimusbimi66

mir ist herr friedmann auch  nicht sympathisch, übrigens schon lange
vor seiner drogen-prostitutions-geschichte. aber was mich stört, ist die verrohung, ja brutalisierung unserer sprache. da wünsche ich mir mehr sensibilität.
und eine demokratie wird immer schwächen haben, haben wir menschen doch alle, ob deutsche oder ausländer. spannungen mit gegenseitigem respekt aushalten und austragen, das muß drin sein.  

12.02.08 03:11

29411 Postings, 5161 Tage 14051948KibbuzimSorry...

habe das wegen Volksverhetzung gesperrte Posting verpaßt.
Mit sowas ist zu rechen in so einem Thread und auch mit der sich anschließenden Diskussion.

Aber ganz grundsätzlich noch mal.
Hier ist definitiv nicht der Platz,um seine persönlichen Anymositäten gegen Herrn Friedmann auszubreiten.
Was anderes wäre es,über die öffentliche Person Friedmann Überlegungen anzustrengen,dann läßt sich darüber auch diskutieren.

Ob Michel Friedmann,Charlotte Knobloch oder ohnehin,der Zentralrat der Juden in Deutschland:
Sie werden in unschöner Regelmäßigkeit in diversen ARIVA Threads immer wieder beleidigt un in den Dreck gezogen,ein konkreter Anlaß ist selten nötig.Deshalb also bitte,es gibt hinreichend Möglichkeiten,seine Antipathie anderswo kund zu tun.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 21   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Lucky79

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln