Rechtsextremismus im Internet

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 11.09.13 20:27
eröffnet am: 12.12.07 21:10 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 518
neuester Beitrag: 11.09.13 20:27 von: Walkürchen2 Leser gesamt: 36063
davon Heute: 7
bewertet mit 18 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   

12.12.07 21:10
18

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimRechtsextremismus im Internet

es scheint ein allgemeines Phänomen zu sein,daß Rechtsextremisten aller Schattierungen ausgesprochen offensiv das Internet für ihre Propaganda entdecken und als Medium nutzen.

Keine neue Beobachtung,aber leider ist das Problem der rechtsextremen Internet Aktivität ein zunehmendes.

 

 

www.heise.de/newsticker/meldung/73050 http:/

 

12.12.07 21:14

7765 Postings, 5515 Tage polo10Die Bratwurst will auch nen Keks

12.12.07 21:14
3

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimText zum Thema von Infopartisan

Wie tun mit der Cyber - SA  ?  

Das junge Medium Internet ist zum Aufmarschplatz der Rechten verkommen. Gestützt auf ein breites Netzwerk rechtsextremistischer Homepages werden im Internet "befreite Zonen" errichtet und neutrale Foren besetzt.  Das noch junge Medium Internet bedeutet für viele den freien Austausch von Informationen und Meinungen, einen Ort des Lernens, die Möglichkeit des weltweiten Dialogs - Kommunikation unabhängig von Grenzen, Alter, Klassen- oder Schichtzugehörigkeit, wie immer man das nennen mag. Das Internet ist also ein demokratisches, ein internationales Medium.  Angriff auf das Internet  Und genau das ist es, was es so angreifbar macht für Personen und Gruppen, denen so gar nicht an diesem freien demokratischen Austausch liegt,..

 

www.trend.infopartisan.net/trd0902/t170902.html

 

12.12.07 21:17
7

34403 Postings, 5742 Tage Jutoariva bildet leider ein gutes beispiel

anonym, flapsig, dumpf und hohl
wird hier rechtsradikales gut eingestellt.
unterschwellig, subtil leere phrasen gedroschen.

im real life sind sie zu feige,
hier ist es unproblematischer, das kann niemand sie auslachen

aber die vernuft scheint sich irgendwann  durchzusetzen

gruss juto  

12.12.07 21:20
2

7765 Postings, 5515 Tage polo10Juto

Mit pos. 4 hast du dich gut beschrieben, Respekt für deine tolle Selbstanalyse.  

12.12.07 21:20
7

69022 Postings, 6323 Tage BarCodeNicht immer...

Ganz gut beschrieben:

"Rechte Strategie

Natürlich geben sich die braunen Spießgesellen nicht sofort zu erkennen. Zunächst tritt man als "Konservativer", als überzeugter Demokrat auf. Dem folgt typischerweise der Einsatz von Vokabeln, die dem Sprachgebrauch eher "linker" Kreise der 6oer und 70er Jahre entnommen sind und deshalb zunächst unverfänglich wirken: Man gibt sich "kritisch", "undogmatisch", "fortschrittlich", ist "Systemkritiker", nennt sich "Nonkonformist", ist besorgt um die "nationale Identität" und will schließlich über "Tabuthemen" sprechen. "Tabuthemen", das sind z.B. die angebliche "Überfremdung", die Behauptung "alliierter Kriegsverbrechen", die Leugnung des Holocaust, aber auch die angebliche wirtschaftliche Vormachtstellung der Juden. Ein "Querdenker" entpuppt sich am Ende als handfester Neonazi, der seine rassistischen und antisemitischen Hetztiraden nicht mehr zu zügeln vermag. Kaum ein antisemitisches Stereotyp wird mehr an diesem Punkt ausgelassen. In vielen Foren haben zwar Diskussionsteilnehmer mit großen Einsatz und Zivilcourage versucht, der rechtsextremen Agitation Fakten entgegenzusetzen, doch war das oftmals vergeblich. Sie wurden nicht nur das Ziel von Diffamierungen, Bedrohungen und Beleidigungen, und sogar von Morddrohungen durch Rechtsextremisten, so mancher Forenverantwortliche zeigte ausgesprochene Hilflosigkeit angesichts des massiven Aufmarsches der Cyber-SA und löschte eher die Richtigstellungen als die Drohungen und volksverhetzenden Beiträge."

Aus oben verlinktem Artikel.  

12.12.07 21:21
4

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimRechtsextremistische Websites melden !

 

Weiterhin gilt beim surfen durch das Netz, Augen auf und rechtsextreme Websites melden.

 

www.hagalil.com/or/haor/or-txt.htm

 

12.12.07 21:24
1

34403 Postings, 5742 Tage Jutoach polo

ich werde jetzt bestimmt eins nicht tun:
das hier heute abend noch mit dir erörtern

gruss juto  

12.12.07 21:29
3

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimUnd trotz

der banalen Beiträge vom Rechten Rand - weiter im Text:

 

"es sollte mehr Watch - Blogs geben"

Zur Verantwortung der Blogger im Internet und dem Umgang mit den Rechtsextremisten.

 

www.politik-digital.de/salon/transcripte/pgensing_070522.shtml

 

12.12.07 21:31
7

2616 Postings, 5525 Tage 14LandserMeldet ruhig, die Seiten die keine Eintagsfliegen

sind liegen doch eh auf ausländischen Servern.
-----------
"Mein Homer ist kein Kommunist! Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot oder ein Kommunist, aber er ist ganz sicherlich kein Porno-Star!"

12.12.07 21:33

326160 Postings, 4909 Tage HolgixyRechtsextremismus im Internet ...

Rechtsextremismus den gibt es auch offline!
Aber hören dort soviele zu ?  

12.12.07 21:42
2

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimIn diesem Thread sind sinnvolle Texte

und Tips erwünscht.

Also weiterhin Rechtsextremisten melden und Blogs nutzen,um das Thema zu erörtern. Alles sinnvoll und besser,als das Problem genervt zu ignorieren.

Seite um Seite - gegen Propaganda, Lüge und Hass !

 

www.nazis-im-internet.de/aktion-gegen-rechts/erfolgreich-gegen-rechts.htm

 

12.12.07 21:45
4

6254 Postings, 4940 Tage aktienbärDie beste Strategie

gegenüber diesen hirnlosen rechtsextremen Wichtigtuern:

Sie ignorieren wie im wahren Leben,
dann haben sie keine Bühne.  

12.12.07 21:45
1

9046 Postings, 7396 Tage taosSolange es Leute gibt,

die den Holocaust leugnen, ist das Leben für einige Leute in Deutschland sehr bequem.

Sobald diese Leute anfangen stolz darauf zu sein, dürfe es für manche Bevölkerungsgruppen besser sein, das Land zu verlassen.
-----------
Taos

12.12.07 21:56
1

29411 Postings, 5111 Tage 14051948Kibbuzimaktienbär,so einfach liegen die Dinge nicht !

Leider hilft ignorieren nicht viel,auch wenn man sich eigentlich mit dem Mist beschäftigen will.
Der extreme Rand bliebe ja randständig,somit weitgehendst uninteressant und könnte entsprechend rechts liegen gelaßen werden,wenn sich nicht immer wieder zeigen würde,daß die Propaganda verfängt und Wirkung zeigt,Ressentiments offen in der Gesellschaft zu Tage treten und eben alles andere als trügerische Sicherheit angezeigt ist,die Zivilgesellschaft werde schon "irgendwie" mit dem Problem fertig.
Der Rand provoziert,enttabuisiert und will eine Normalisierung erreichen,was Teile der Rechtsextremen Ideologie und Propaganda betrifft - zuschauen wird die Braunen Aktivisten kaum abhalten weiter an Einfluß zu gewinnen.  

12.12.07 22:01
3

1857 Postings, 5113 Tage HagenstroemTja Kibbuzel, der rechte Rand im Internet hat

längst auch schon die linke Seite deines Monitors übernommen. Jetzt heisst es tapfer sein und fleißig weiterkämpfen.
-----------
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff

12.12.07 22:02
1

34403 Postings, 5742 Tage Jutohagen

wieder son quatschposting
 

12.12.07 22:03
3

8989 Postings, 5054 Tage stangi77Habt Ihr eigentlich auch noch andere Sorgen??

12.12.07 22:04
1

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimTja Juto

von Hagen kommt schon länger nichts mehr...
Er fügt sich in die Reihe der dumpfen Einzeiler.  

12.12.07 22:08
2

1857 Postings, 5113 Tage HagenstroemJuto, soll man auf so Schwachsinnsthreads wirklich

ernsthaft antworten? Allenfalls ab 2 Promille im Blut könnte ich mich dazu verleiten lassen.
-----------
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff

12.12.07 22:08
1

34403 Postings, 5742 Tage Jutolol, so sind sie halt

12.12.07 22:09
2

1949 Postings, 5228 Tage Old_TimerIch auch mal einen Einzeiler...

Haust du dir deinen Kopf gegen die Klagemauer, macht das ganz schön Aua!  

12.12.07 22:12

29411 Postings, 5111 Tage 14051948KibbuzimAktienbär hatt doch nicht Unrecht

zumindest die IGNORE Funktion bei ARIVA erscheint mir so langsam als sinnvoll.  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln