Ab heute (fast) alles neu bei AT1

Seite 172 von 175
neuester Beitrag: 17.06.24 11:31
eröffnet am: 14.09.17 15:15 von: broker-france Anzahl Beiträge: 4362
neuester Beitrag: 17.06.24 11:31 von: isostar100 Leser gesamt: 1325395
davon Heute: 576
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 170 | 171 |
| 173 | 174 | ... | 175   

27.03.24 08:04
2

5597 Postings, 1011 Tage isostar100nur 40% office

die büroflächen machen 40% aus, wohnungen 33% und hotels 21% - der mix bei aroundtown ist also ganz okay.

https://www.aroundtown.de/portfolio  
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-03-27_at_08-02-12_portfolio.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
screenshot_2024-03-27_at_08-02-12_portfolio.png

27.03.24 08:34

910 Postings, 3942 Tage GosAthorAT1

Die Tage wohl etwas zu früh nachgekauft.
Das 61er Retracement habe ich für mich bei 1,50EUR und das 78er bei 1,22 EUR ausgemacht.
Dort würde ich massiv weiter zukaufen.  

27.03.24 09:53

54 Postings, 107 Tage 1Dollarfor50centich denke jetzt ist hier alles auf dem Tisch

und die Aktie zieht deshalb wieder an, jeder wusste, das der Tag kommt, wo noch einmal ein Milliardenverlust gemeldet wird und hat sich vorher in Sicherheit gebracht, vielleicht haben manche genau auf den Tag gewartet um wieder rein zu gehen, dann reibt man sich die Augen und fragt sich warum die Aktie trotz schlechter Zahlen wieder steigt
Ich bin hier nicht investiert aber der Immobilienwert/Aktie liegt immer noch bei mehr als 6 Euro, es wär schon ein Erfolg, wenn der bis zum Ende des Jahres stabil bleibt und danach vielleicht langsam wieder steigt  

27.03.24 09:53
4

54 Postings, 107 Tage 1Dollarfor50centich denke jetzt ist hier alles auf dem Tisch

und die Aktie zieht deshalb wieder an, jeder wusste, das der Tag kommt, wo noch einmal ein Milliardenverlust gemeldet wird und hat sich vorher in Sicherheit gebracht, vielleicht haben manche genau auf den Tag gewartet um wieder rein zu gehen, dann reibt man sich die Augen und fragt sich warum die Aktie trotz schlechter Zahlen wieder steigt
Ich bin hier nicht investiert aber der Immobilienwert/Aktie liegt immer noch bei mehr als 6 Euro, es wär schon ein Erfolg, wenn der bis zum Ende des Jahres stabil bleibt und danach vielleicht langsam wieder steigt  

27.03.24 10:49
2

5597 Postings, 1011 Tage isostar100die bilanz ist sackstark

ja, der verlust wegen abschreibungen in der erfolgsrechnung, ich weiss, ich weiss...

aber die bilanz zeigt ein anderes bild: in 2023 die nettoschulden um 900 mio abgebaut, liquidität um 3 mrd erhöht,  sackstark die bilanz.  

27.03.24 11:29

910 Postings, 3942 Tage GosAthorNachkauf

Jetzt ärgere ich mich, bei 1,5x nicht noch mehr aufgeladen zu haben.
Lanzeit-Position geht nicht für weniger als 6 EUR über den Tisch (EK ~1,60]
Trading-Position würde ich für 2,1x (EK~1,68) wieder abgeben. (Mal sehen, ob das heute noch klappt? ;))  

27.03.24 12:24
2

511 Postings, 1088 Tage eisbaer1Charttrading, Selloff und Wendepunkt?

Der Tag begann 9 Uhr auf Xetra mit einem massiven Selloff zum vor einigen Wochen genannten Ausgangsniveau der Anstiegssequenz von 1,50 € auf 2,50 €. Dieser Anstieg wurde von den Shorties heute komplett vernichtet. Die Charttrader haben die heißgeliebte Symmetrie von Anstieg und Rückgang bis zum letzten Cent hergestellt. (-> das Chartbild fertig "gemalt")

Anschließend folgte ein wie im Rausch ablaufender Anstieg vom Tagestief zum Tageshoch um mehr als 22%, verursacht durch Eindeckungskäufe und taktische Longtrades von Daytradern, die nahe 1,53 € blitzschnell von der Short- auf die Longseite wechselten und den Kurs zurück zur SMA38 (1,79 €) über die SMA200 (1,817 €) und sodann mit kleinem Überschuss auch noch zur SMA50 (1,855 €) prügelten.

Oberhalb der SMA50 fiel das taktische Kaufinteresse komplett in sich zusammen und man wechselte erneut zur Shortseite und schickte den Kurs zurück zur SMA38 (1,79 €).

Eine so brutale Vola wie heute bei AT1 hat man selten gesehen und dürfte dem letzten Zweifler klar machen, dass die Börse endgültig zum Spielcasino mutiert ist. Als Langfristinvestor wird man von Shorties und Daytradern hier systematisch ausgeraubt.

Wenn die Longies das elende Spiel der Shortseller und Kurzfristzocker hier kurzfristig stoppen wollen, müssen sie ihre taktische Kaufzurückhaltung endlich aufgeben und dafür sorgen, dass der Aktienkurs auf Tagesschlussbasis sich nachhaltig über SMA200 (1,817 €, steigend) und SMA50 (1,855 €, fallend) stabilisiert. Unterhalb der fallenden SMA38 (1,79 €) können Shortseller und Kurzfristzocker sich weiter auf Kosten zunehmend verunsicherter Langfristanleger die Taschen füllen.

Zuschauen und Abwarten wird den Kurs nicht stabilisieren.
Wer den Kursverfall stoppen will, muss kaufen.  

27.03.24 14:19

21932 Postings, 1052 Tage Highländer49Aroundtown

Die Aktie des Gewerbeimmobilienspezialisten Aroundtown legt am Mittwoch einen wilden Ritt hin und fällt zunächst um -8%, nur um zur Mittagszeit plötzlich über +6% im Plus zu liegen. Was steckt hinter diesem Hin und Her?
https://www.finanznachrichten.de/...-6-ein-wildes-hin-und-her-486.htm  

27.03.24 16:17
1

7 Postings, 2790 Tage tbisletztes dividendenjahr (2022)

keine dividende. soweit ich mich erinnere hat der vorstand damals versichert: nächstes jahr  (2023) wieder dividende. heisst also: was kümmert mich mein geschwätz von gestern. ist natürlich keinen der vielen chart-technikern-theoretikern /  privat-analysten aufgefallen.
eigentlich ein board hier voll mit  *pfosten, die irgendwie rechtfertigen, warum sie hier investiert sind (und geloost haben) .  

27.03.24 16:17

7 Postings, 2790 Tage tbisletztes dividendenjahr (2022)

keine dividende. soweit ich mich erinnere hat der vorstand damals versichert: nächstes jahr  (2023) wieder dividende. heisst also: was kümmert mich mein geschwätz von gestern. ist natürlich keinen der vielen chart-technikern-theoretikern /  privat-analysten aufgefallen.
eigentlich ein board hier voll mit  *pfosten, die irgendwie rechtfertigen, warum sie hier investiert sind (und geloost haben) .  

27.03.24 17:31

4706 Postings, 3826 Tage centsucherOh, glaube da war einer short! :-))))

27.03.24 19:01
1

18 Postings, 238 Tage Talso81TADAAA!

Diese Reaktion heute- ich hab die Meldung der Zahlen gelesen-
dann das Kursminus- war zu erwarten- hielt sich aber irgendwie noch im Rahmen... waren ja nur fast -10%.
Und dann die Gegenreaktion- damit hatte ich nicht gerechnet!
Na ja schwache Zahlen sind das eine- aber selbst schwache Zahlen können einen ausgebombten Wert zu einem guten Kauf machen.
Wie hier schon geschrieben wurde- die Abschreibungen waren ja zu erwarten...

Und dass die Divi gestrichen wird: Ich erinnere gerne an einen Immobilienwert, der letztes Jahr eine schöne Divi gezahlt hat und gestern über die Verlängerung seiner Anleihe gem. Starug verhandelt hat... Da hiess es- entweder die Verhandlungen sind erfolgreich oder Ende. Ich brauche hier keine liquiditätsbasierte Pleite.
Liquidität, ein vernünftiges Rating- und das Geld sinnvoll einsetzen...  

28.03.24 19:18
2

146 Postings, 2357 Tage SMARTDRAGOinteressante Analyse, sehenswert

02.04.24 11:23

2513 Postings, 1768 Tage Vania1973Unterstützung

Euro  1,852 - 1,876  

02.04.24 14:00

511 Postings, 1088 Tage eisbaer1Exchange + Tender Offer - Perpetual Notes

https://www.aroundtown.de/investor-relations/publications/news#true-1

@Vania: für Longies einzig relevante Unterstützung: SMA200 = 1,826 €  

03.04.24 16:04

2513 Postings, 1768 Tage Vania1973ich glaube

gerade gute News in USA bzgl Zinsen  Einkaufsmanagerindizes )  

04.04.24 17:09

2513 Postings, 1768 Tage Vania1973gerade

kam :  Kaufempfehlung :

" Headline: Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Aroundtown SA
(ISIN: LU1673108939) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine
BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 3,30 auf EUR 3,40.

Und gestern Warburg BUY und ZIel € 2,60  

05.04.24 08:15

2513 Postings, 1768 Tage Vania1973schlechte

News gestern aus USA bzgl. Zinssenkung .  Könnte Immo werte belasten  . Around  50 TAge Linie  1,835  

05.04.24 14:39

2513 Postings, 1768 Tage Vania1973ich dachte

testet 50 Tage Linie  . War nix  

05.04.24 16:38

2513 Postings, 1768 Tage Vania197350 Tage

Linie gebrochen  . Test der € 1,786 - 1,80  

05.04.24 22:57

68 Postings, 386 Tage HockeyByteErklärung bitte

GrandCity hat ja ebenfalls ein fast identisches Offering abgegeben, nur ist mir nicht klar ob damit auch ein Discount beim Tender vorliegt, weiss das hier jemand?
Hier die Tender-Angaben:
An amount in cash equal to 70.25% × the aggregate nominal amount* of ATF Notes Accepted for Tender***
An amount in cash equal to 66.00% × the aggregate nominal amount* of 3.375% Notes Accepted for Tender***
An amount in cash equal to 58.25% × the aggregate nominal* amount of 4.542% Notes Accepted for Tender***
An amount in cash equal to 61.25% × the aggregate nominal* amount of 2.875% Notes Accepted for Tender***
An amount in cash equal to 85.75% × the aggregate nominal amount* of 6.332% Notes Accepted for Tender***An amount in cash equal to 81.25% × the aggregate nominal amount* of 5.901% Notes Accepted for Tender***
WIeviel liesse sich damit erlösen wenn die Mindestgrenzen beim Tender erreicht werden?
 

08.04.24 14:24
3

511 Postings, 1088 Tage eisbaer1Angebotsbedingungen Exchange / Tender Offer AT1

https://www.marketscreener.com/quote/stock/...-Announcement-46335492/

15% Tender Offer je nach Zinssatz der Perpetuals verbunden mit Nominalwertabschlag zwischen 20 bis 40%. Jeder Rückkauf unter Nennwert führt zu einer Erhöhung des den Aktionären zurechenbaren Eigenkapitals.

Es grenzt an Marktversagen, dass die Börse diese Nachricht nicht als das versteht, was sie ist, nämlich klar POSITIV für die Aroundtown-Aktionäre.

Verluste der Perpetuals-Inhaber sind Gewinne der Aktionäre - so einfach ist das.
Nachdem die Perpetuals aktuell meilenweit unter Nennwert notieren, kaum Liquidität und mithin riesige Spreads aufweisen, haben die Perpetuals-Inhaber m.E. ein hohes wirtschaftliches Interesse, den angebotenen 15%-Tender - trotz erheblicher Nennwert-Abschläge und trotz der damit einhergehenden Verpflichtung, einer mehrjährigen Zinsfestschreibung zu signifikant unter dem aktuellen  Niveau ungesicherter perpetual-Anleihen liegenden Konditionen anzunehmen.

Da es sich bei den Perpetual-Inhabern überwiegend um institutionelle Anleger handelt, ist davon auszugehen, dass Aroundtown die Exchange and Tender Offer vom 02.04.2024 in enger Abstimmung mit wesentlichen Anleiheinhabern und nicht ins Blaue hinein lanciert hat.
Ich gehe demnach davon aus, dass die zum Ablauftermin 09.04.2024 geforderten Mindestannahmebedingungen erfüllt werden. Auch wenn insbesondere US-Trader nicht müde werden,  wieder und wieder gegen Aroundtown zu wetten, sollte der Kapitalmarkt irgendwann mal zur Kenntnis nehmen, dass Aroundtown nicht irgendeine betrügerische Adler-Immobilien-Klitsche ist, sondern einer der bestgeführten europäischen Immobilienkonzerne mit einem außerordentlich guten Track-Record in Sachen Liquiditätsmanagement, Portfolioverkäufen und wertschaffenden Anleiherückkäufen.
Diese unsägliche Short-Zockerei ist m.E. fundamental in keinster Weise gerechtfertigt!  

10.04.24 16:40
1

511 Postings, 1088 Tage eisbaer1Ergebnisse der Exchange + Tender Offer

https://www.aroundtown.de/investor-relations#true-1

10 April 2024

Aroundtown (“the Company” or “AT”), announces the successful results of voluntary exchange and tender offers of four series of Aroundtown euro denominated perpetual notes and two series of its subsidiary Grand City Properties S.A. (“GCP”, together with AT the “Group”) euro denominated perpetual notes (together, the “Offers”).

74% or ca. €1.8 billion aggregate nominal amount of existing perpetual notes were submitted into the Offers and accepted by the Group. As a result, the Group will issue ca. €1.6 billion of new perpetual notes across three different series and simultaneously repurchase €136 million of perpetual notes via the tender offer (see detailed breakdown further below).

The result of the Offers supports the Group’s credit metrics under S&P’s credit rating methodology as the new perpetual notes regain or extend the 50% equity content under S&P methodology. Under IFRS and for all bond covenants, all perpetual notes, including the existing perpetual notes which were not submitted in the Offers, will continue to be recognised as 100% equity. As a result of the Offers, the Group will see a long-term reduction in perpetual note coupon payments going forward, which is accretive to the Group’s FFO.

Existing perpetual notes

      ISIN§Current coupon / if not reset, expected reset coupon 1) Nominal amount outstanding prior to transaction (in Euro million) % and absolute principal amount accepted in the Offers Principal amount repurchased via the tender offers Resulting nominal amount outstanding post transaction
XS1508392625    7.078%     368.9§71% / €262m €14m €106.9m
XS2055106210§3.375% / 6.6% 600 65% / €391m €25m €209.3m
XS1752984440    4.542%     4002)§71% / €282m €20m €117.9m
XS2027946610§2.875% / 6.1% 500 80% / €399m €43m €100.7m
XS1491364953    6.332%       200§76% / €152m €13m €48.4m
XS1811181566    5.901%       350§85% / €298m €21m €52.5m
     Total§74% / €1.8 bn €136m €635.7m
Based on 5-year mid-swap at launch of offers
Of which €5.5 million held in treasury
New perpetual notes

    Issuer§Nominal amount to be issued Coupon First call date
        AT   €606.9m    7.125%§January 2030
        AT   €618.4m        5%§April 2029
       GCP   €409.5m    6.125%§January 2030


Für die Shortseller wird es jetzt charttechnisch richtig eng - gut so!
Die Aktie hat nach Veröffentlichung der Tender-Ergebnisse - erwartungsgemäß - die in der Nähe liegenden Widerstandsmarken übersprungen.

SMA38      1,799
SMA50      1,823
SMA200   1,848

Sollte die Aktie zum Tagesende über der SMA200 notieren, haben wir ein weiteres Kaufsignal.
Sollten die Kurzfristzocker ihre Positionen von short auf long drehen, hat die Aktie kurzfristig Potenzial für eine Konterattacke auf die seit Erreichen der 52-Wochen-Hochs bei 2,50 € laufende Korrektur. Langfristanleger können hier m.E. genüsslich die Beine hochlegen. Die erfolgreiche Tender Offer ist ein weiterer Beleg für ein sehr gutes Management der Zinswende durch die Geschäftsleitung.
Wertschaffende Anleiherückkäufe unter Nennwert sind aus Aktionärssicht hochwillkommen!  

11.04.24 14:19

111 Postings, 1701 Tage Volt ich nichtWohl eher nicht

Das hat sich wohl erstmal erledigt.
Tendenz eher weiter abwärts.
Bin hier groß im Minus. War teilweise versucht nochmal nachzukaufen. Nun ist der Wert anscheinend wieder auf Bodensuche...  

11.04.24 21:09

73 Postings, 241 Tage Melone64wie dumm

Seite: 1 | ... | 170 | 171 |
| 173 | 174 | ... | 175   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Geo Sam