Erholt sich Llloyds Banking?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.10.20 13:04
eröffnet am: 06.04.11 15:44 von: anthonius Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 29.10.20 13:04 von: OGfox Leser gesamt: 8769
davon Heute: 8
bewertet mit 1 Stern

06.04.11 15:44
1

106 Postings, 3852 Tage anthoniusErholt sich Llloyds Banking?

Hallo,

Die Lloyds Banking Group Aktie hat nun gut 2 Jahre als Pennystock hinter sich.
Nach dem letzten Geschäftsbericht 2010 sieht es ja fast so aus als wäre endlich eine Wende in Sicht.
Lohnt sich da ein Einstieg solange die Aktie noch billig ist? Was meint Ihr?

 

 

15.04.11 08:28
1

1547 Postings, 4230 Tage aktiennaseanthonius

wenn die Aktie billig ist, lohnt sich der Einstieg auf jeden Fall, denn die LBG ist eine der weltgrößten, vor allem aber eine der wirtschaftlichsten Banken überhaupt- die Frage ist aber, ist die Aktie momentan billig?  Mit einem KGV von ca. 8 scheint mir das Papier derzeit "normal" bewertet- normal deswegen, weil das KGV von Lloyds-TSB (vor Übernahme von HBOS und vor der Krise) immer etwa bei 7,5 gelegen hat.  Aber die Umstände haben sich geändert- viel positiver ist ist die Marktstellung geworden- die Unternehmensgröße hat sich mit HBOS Übernahme nahezu verdoppelt und LBG strafft ihre Strukturen zudem enorm, was entsprechende Synergien verursachen sollte. Negativ ist der hohe Staatsanteil (über 40%) durch die Krisenereignisse. Auch wenn die Geschäfte der Bankengruppe wieder immer besser laufen- solange der Staatsanteil nicht entscheidend zurückgefahren wird, wird der Kurs wohl nur sehr moderat steigen. Entewder die LBG kauft die Staatsaktien über einen längeren Zeitraum in größeren Einheiten zurück, oder der Staat verkauft seine Anteile nach und nach selbst über die Börse und neben der Börse an Investoren (So wie bei Citigroup in 2010 passiert). Ist der Staatsanteil zurückgefahren (auf unter 5%), wird es wohl einen Reverse Split der Aktien geben- also eine Aktienzusammenfassung (10 zu 1, oder 5 zu 1), um der Aktie wieder ein attraktives Aussehen zu geben und die Aktionärsstruktur wieder von den vielen kleinen Pennystock- Spekulanten zu bereinigen.  Das alles wird wohl noch 2- 3 Jahre dauern.

 

19.04.20 12:11

4085 Postings, 2119 Tage vinternetJetzt ?

21.04.20 09:26

14 Postings, 231 Tage schlong@vinternet

warte noch ein paar Jahre  

30.07.20 14:08

530413 Postings, 2345 Tage youmake222Lloyds-Aktie bricht zweistellig ein: Lloyds unerwa

31.07.20 14:09

621 Postings, 5381 Tage Düsehm

das ist keine gute Woche, in der Tat.

Das sind mächtig Verluste bei mir.

aber, ein Glück, nach Regen kommt ja auch mal Sonnenschein...
 

29.10.20 13:04

1168 Postings, 2435 Tage OGfoxviele schöne nachrichten heute


- Man sieht den Kreditausfall nur noch am unteren Rand des am Anfang des Bereich geschätzten
- im dritten Q wurde "nur noch" 310 Mio zurückgestellt
- Gewinn liegt bei über einer Mrd

Wenn das so weiter geht, dann kann man fast davon ausgehen das nächstes Jahr einige Rückstellungen wieder aufgelöst werden. Dadurch würden die auch sofort Gewinnwirksam werden.

Man kann also sagen Gewinn ging um ca 30%, (viertes Quartal noch offen). Kurs ging aber in der Spitze um über 50 % zurück. Damit dürfte man nun sagen, die Aktie ist nun wirklich billig.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln