finanzen.net

JDC Group - Turnaround mit hohem Aufwärtspotenzial

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 22.11.18 14:15
eröffnet am: 16.09.15 18:59 von: SV34 Anzahl Beiträge: 142
neuester Beitrag: 22.11.18 14:15 von: Robin Leser gesamt: 45581
davon Heute: 24
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

16.09.15 18:59
2

376 Postings, 1667 Tage SV34JDC Group - Turnaround mit hohem Aufwärtspotenzial

JDC Group (ehemals Aragon) sieht auf jedenfall nach einem starken Turnaround Kandidaten aus, wenn sich die Prognose für 2016 mit einem EBITDA von 5 Mio. bestätigen gehts hier noch steil bergauf. Bereits in diesem Jahr soll das Unternehmen wieder Profitabel arbeiten.

Hab zufällig auf Börse Online von dieser Aktie gelesen und auch die Analysten werden zunehmend wieder auf diesen Wert aufmerksam was mich positiv stimmt.

Gerade der geringe Freefloat von knapp 10 Mio Aktien könnte den Kurs extrem schnell in die höhe schnellen lassen, wenn dieser Aktie wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
116 Postings ausgeblendet.

31.01.18 20:02

1437 Postings, 2181 Tage CentimoTradegate scheint überfordert

Taxen passen nicht.  

02.02.18 10:17
2

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftJDC diskreditiert sich

mit diesen Push News wie Blockchain Lab und ICO nur selbst. Da der Hype vorbei ist, werden sie für diesen Mist wenigstens nicht auch noch durch Kurszuwächse belohnt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

09.02.18 12:40
1

2 Postings, 589 Tage MänkJDC hat in meinen Augen die Zukunft erkannt,

interessante Artikel über das UN - ab wann lohnt sich hier ein Einstieg?  

25.02.18 13:07

2601 Postings, 685 Tage KörnigWenn die Aktie Anfang 8 Euro pro Aktie kommt

Dann kann ich mal ein Fuß in die Tür setzten. Sind die Zahlen hier eigentlich gut gewesen? Ich meine ist Wachstum zu verzeichnen? Ich denke sobald der ICO startet startet die Aktie auch wieder durch.
Keine kauf oder Verkaufs Empfehlung  

01.03.18 11:16

2601 Postings, 685 Tage KörnigLeider kommt die Aktie nicht vom Fleck

Hoffen wir mal das der Coin bald ausgegebenen wird. Dann wird es wohl wieder hoch gehen. Nach dem starken Anstieg ist eine Konsolidierung doch normal.  

07.03.18 13:35

117 Postings, 2972 Tage boxster2011Zahlen am Dienstag, 13.03.2018

sehr spannend. Gar nicht unbedingt der Rückblick 2017 sonder eher der Ausblick. Es wird viel
investiert und das wird in dieser Branche in der Zukunft zwangsläufig zu Erträgen führen.

Weiter viel Spass.  

13.03.18 11:45

392 Postings, 1842 Tage wiknamsowohl die Zahlen

als auch der Ausblick sind wohl in die Hose gegangen.  

13.03.18 12:08

117 Postings, 2972 Tage boxster2011sehe ich nicht so

es geht nur alles etwas langsamer...

Der Kauf der Versicherungsbestände sowie auch die Kooperation mit Lufthansa brauche Zeit. Das schöne ist, dass das ganze nachher absolut skalierbar ist. Ein wenig drückt das schon durch. Der Umsatz geht kaum hoch, das Ergebnis um so stärker. Wenn die Projekte laufen, kann weiter zugekauft und kooperiert werden. Und weiter und weiter...

JDC ist das einzige Unternehmen in Deutschland, dass das so betreibt.

Warten wir es ab.

Die Performance über die letzen 15 Monate ist für mich mehr als ok.

Hier wird der geduldige aus meiner Sicht noch viel Spass haben...  

13.03.18 14:43

392 Postings, 1842 Tage wiknamKlar langfristig

ist JDC interessant, aber kurzfristig könnte die Luft ein wenig abgelassen werden. Man war insbesondere im Januar nicht sparsam mit "Good News". Mir gefällt die Kommunikationspolitik von JDC nicht. Warum hat man nicht auch mal die Bottom Line präsentiert. Das wird sicher gar nicht so lustig aussehen. Und mit 6 Mio. EBITDA könnte auch 2018 noch unterm Strich rot ausfallen. Lieber weniger gute Meldungen mit viel Prosa und mehr sachliche Meldungen mit guten Fakten.  

15.03.18 16:14

3 Postings, 846 Tage FintechblaseErgebnisprognosen

Mir ist das auch viel zuviel Wind gemacht. Das was man vorzuweisen hat, sind eine App ohne den Nachweis großer Ergebnisbeiträge, eine angepeilte Krypto-Währung, auch irgendwo nicht greifbar und zugekaufte Erlöse (Lufthansa und Herrmann im wesentlichen), die das EBITDA auf ca. 3 Mio für 2017 pushen und genau da ist der Haken. Die Bestände muss man verzinsen, da sie mit Anleihen gekauft wurden, man muss die Bestände abschreiben und man muss auf das vorläufige Ergebnis kräftig Ertragsteuern bezahlen, d.h. es bleibt auch für 2017 bei den roten Zahlen, da passen die positiven News eben nur bedingt dazu, ist wieder alles nur manipulatives Gelaber wie zu Aragon Zeiten, weil die Vorstände die Anteile im wesentlichen halten. Das zwei neue Vorstände auch das Ergebnis belasten ist ja wohl selbstredend. Weiß nicht, wo da alle immer so das Entwicklungspotential sehen wollen.  

15.03.18 16:54

117 Postings, 2972 Tage boxster2011Bestandskäufe @ Fintechblase

was die Bestandskäufe angeht liegst Du komplett falsch. Diese wurden nur teilweise über eine Anleihe finanziert. Der Rest über eine Kapitalerhöhung. Es sind auch deutlich mehr als die von Dir beschriebenen (sehr schlecht recherchiert von Dir).

Und bei der Lufthansa ist JDC der Abwicklungsdienstleister und bekommt dafür einen Teil der Provisionen die die Versicherer bezahlen.

Ein Bestand im Versicherungsbereich wird mit einem Faktor 2-3 auf den Jahresertrag gekauft und auf 3 Jahre abgeschrieben.

Der Bestand bringt einen jährlichen Ertrag von 5 Mio. Euro. Ich bezahle ggf. 12,5 Mio. dafür.
Wenn ich diesen über eine Kapitalerhöhung finanziere habe ich quasi keine Kapitalkosten usw..

JDC muss den Bestand lediglich verwalten und bekommt mit jeder Beitragszahlung eines Kunden an einen Versicherer Geld. Und das nicht wenig...  

15.03.18 16:56

117 Postings, 2972 Tage boxster2011Vergleich Hypoport

wie genau funktioniert eigentlich das Geschäftsmodell Hypoport.

Reine technische Abwicklungsplattform im Finanzierungsbereich. Sie bekommen anteilige Provisionen von den Banken.

Diversifizierung ? Na ja...

Wer wollte die Hypoportaktie vor ein paar Jahren?  

16.03.18 11:00
1

3 Postings, 846 Tage FintechblaseKurs schön reden

@boxster 2011: hättest du schonmal in der Branche gearbeitet und würdest nicht nur versuchen, über den Schweiß anderer Geld zu verdienen mit Aktiensurfing, würdest du sowas nicht vom Stapel lassen.

Erlöse kaufen ist keineswegs der Geldbringerweg. "JDC muss den den Bestand lediglich verwalten....". Das reicht eben nicht, da muss Personal eingestellt werden, die Systeme erweitert werden und die angebundenen Partner müssen die Bestände betreuen und die Kunden unterstützen, wenn sie Fragen haben. So etwas kostet Geld!

Da wurde auch über Kapitalerhöhung finanziert, und wann haben die Aktionäre das letzte mal Divididenden gesehen? Also so was naives habe ich noch nicht gehört.

Außerdem verkauft niemand einen Bestand der in 3 Jahren 5 Mio Erlöse unter dem Strich bringt, abgezinst für 12,5 Mio. Die Märchen kannst du dir von JDC Vorständen erzählen lassen.  

17.03.18 09:32

5387 Postings, 3488 Tage letsplaynowinteressanter

sehr interessanter Wert:


Wenn es hier wieder Richtung 10 Euro geht könnte man eine erste Position wagen  

18.03.18 09:18
1

3 Postings, 846 Tage FintechblaseEBITDA

Wieder mal ein Rekurs. Bestände kaufen, die Courtage abliefern, ist eine Möglichkeit seine Umsatzerlöse zu steigern und Skalierungseffekte zu erzielen. Aber wie gesagt, das muss mit Finanzierungskosten einhergehen, die die Rendite deutlich senken. Auch der Hinweis oben auf die 3-jährige Abschreibung muss wirklich leider als naiv bezeichnet werden. Das heißt nicht, dass man das eben bilanziell machen muss und danach mit dem unveränderten Bestand deutlich kostenentlastet Geld verdient. Diese Bestände verbrauchen sich tatsächlich und sind in 3 Jahren weniger wert! Kunden kündigen Verträge oder es gibt schlaue konkurriernede Makler, die auch elegant mit einer vergleichbaren App wie der der JDC Group sich die Bestände übertragen lassen können. Das ist alles keine Einbahnstraße, da gibt es genau soviel Chancen, wie Risiken, auch sind die Betreuungskosten tatsächlich viel zu harmlos dargestellt. Allein die Niederlassung in Troisdorf sucht fast 100 Bestandsbetreuer und zwei zusätzliche Vorstände kosten auch einiges an Geld. Wenn ihr schon nicht Argumenten zugänglich seid, seht euch den testierten Abschluss im April an.  

18.03.18 12:45

5387 Postings, 3488 Tage letsplaynowwenn

wenn der Wert weiter anzieht, könnte der Sprung über die


10,- Euro Marke kurz bevor stehen.


Charttechnisch hätte sich dann die Lage mehr als aufgehellt!

 

27.04.18 13:35

2 Postings, 589 Tage Mänkrecht spärlicher Informationsfluss bzgl. ICO

Wann findet der Pre-Sale des Token statt?
Blockchain Netzwerk schon gelauncht?
Prototyp-Phase abgeschlossen?
Und und und - wäre Klasse wenn die ein oder andere Information kommuniziert wird....  

23.06.18 17:47

1181 Postings, 1336 Tage Werner01Insiderkäufe

Ich denke nicht dass der Aufsichtsrat sein Geld verbrennen möchte


                              §                                      Kurs          Wert                     Stücke
13.06.2018  Hallmann      Kauf       6,9§         966.000               140.000  
26.03.2018  Hallmann      Kauf      8,05§ 1.690.500               210.000  
27.03.2018  Hallmann      Kauf       8,6§        86.032                 10.004  
21.03.2018  Grabmair      Kauf       8,2§       16.400                           2.000  
 

23.08.18 20:58

1444 Postings, 3596 Tage GegenAnlegerBetru.zu welchem

preis plaziert hauck und aufblaser die ke ?  

11.10.18 13:45

31095 Postings, 7015 Tage Robin15%

minus - jetzt werden alle rausgehauen  

11.10.18 14:42

31095 Postings, 7015 Tage Robinso US

Futures ins plus gelaufen und sofort DAX am Tageshoch .  

11.10.18 15:11

31095 Postings, 7015 Tage Robinsieht gut

aus US Futures gehen weiter hoch . Bestimmt wegen den News , dass die Inflation nicht so stark ausfällt wie gedacht , ergo :  Zinsängste  nehmen ab  

22.11.18 09:20

31095 Postings, 7015 Tage Robinwas ist denn

hier los . Tradegate macht als Kurse über ? 6 und Xetra von 5,7 - 5,8 . Was ist denn das ????  

22.11.18 14:15

31095 Postings, 7015 Tage RobinTageshoch

gibts ein Intraday Reversal ??? dann wäre Platz bis Euro 6,45 - 6,55  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Infineon AG623100
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403