finanzen.net

ARAGON , "Mutter" von Flatex

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 24.02.08 23:00
eröffnet am: 03.04.06 08:45 von: nightfly Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 24.02.08 23:00 von: Leser gesamt: 16203
davon Heute: 4
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2  

03.04.06 08:45
6

54857 Postings, 5757 Tage nightflyARAGON , "Mutter" von Flatex

breit aufgestellter Finanzvertrieb,deckt über verschiedene Tochtergesellschaften
so ziemlich alle Wertschöpfungsketten im Vertrieb ab....Mit der BIW Bank besitzt
Aragon eine der modernsten Outsourcing-Banken Europas,deren Dienste u.a. von
den beiden Brokern e-trade und flatex benutzt wird.(frei geklaut bei
www.millionendepot.de)
M.E. noch eine gute Einstiegschance.
mfg nf
Eine etwas ältere Analyse(KZ 21?):
07.03.2006 09:28:31 (AKTIENCHECK.DE)

Aragon kaufen

Philipp von Bremen, Analyst von SES Research, stuft die Aktie der Aragon AG (ISIN DE000A0B9N37/ WKN A0B9N3) in seiner Ersteinschätzung mit dem Rating "kaufen" ein.

Mit mehr als 7.000 angeschlossenen freien Finanzberatern und über 3 Mrd. EUR Assets under Administration gehöre die Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. (JDC) zu den größten Einkaufsgemeinschaften und Vertriebsgesellschaften für Finanzdienstleistungen in Deutschland. Insbesondere umsatzstarke Finanzmakler, die bislang exklusiv für eine Vertriebsgesellschaft tätig gewesen seien, könnten ihr Einkommen durch einen Wechsel zu JDC erhöhen, ohne eine Einschränkung bei unterstützenden Dienstleistungen zu erfahren.



Mittels der Beteiligung an der BIW Bank AG (51%) könne Aragon nahezu die gesamte Wertschöpfungskette im Finanzdienstleistungsbereich abdecken. Beteiligungen an dem institutionellen Fondsvertrieb Fundmatrix AG (35%) sowie an dem auf private Krankenversicherung fokussierten strukturierten Vertrieb Inpunkto GmbH (100%) würden das Portfolio abrunden.

Durch den erfolgreichen Börsengang im November 2005 mit vorausgegangener Kapitalerhöhung hätten einerseits die für die Wachstumsstrategie notwendigen Mittel eingeworben werden können, andererseits habe sich durch die Börsennotierung der Bekanntheitsgrad der Gesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften erhöht, der künftig insbesondere bei JDC zur Akquisition neuer Partner genutzt werden könne.

Sowohl durch die demografische Entwicklung als auch die anstehenden Kürzungen in der staatlichen Gesundheits- und Altersvorsorge würden sich Endkunden leichter für Finanzdienstleistungen sensibilisieren lassen. Die Aragon-Tochter JDC biete durch ihre breite Aufstellung, die künftig nahezu die gesamte Wertschöpfungskette in diesem Bereich abdecke, Finanzmaklern neben der Übernahme der gesamten Abwicklung sowohl ein optionales Haftungsdach als auch eine lukrative Einkaufsgemeinschaft. Derzeit würden die angeschlossenen Finanzmakler nur ca. 5% ihres gesamten Geschäfts über JDC abwickeln.

Man gehe davon aus, dass dieser Anteil mittelfristig signifikant erhöht werden könne. Eine Erhöhung um 1% Punkt gehe mit einer Umsatzsteigerung von ca. 7 Mio. EUR bei einer angestrebten EBIT-Marge von über 10% einher. Das Kursziel von 21,00 EUR resultiere hauptsächlich aus der Betrachtung von JDC.

Das initiales Rating der Analysten von SES Research für die Aktie der Aragon AG lautet "kaufen".
Quelle: AKTIENCHECK.DE
xxx
 
Angehängte Grafik:
Aragon0331X1780M3.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
Aragon0331X1780M3.png
Seite: 1 | 2  
6 Postings ausgeblendet.

11.04.06 01:21

619 Postings, 4911 Tage nobody ...???

War Aragon nicht der Waldläufer aus "Herr der Ringe"     :-)  

11.04.06 23:00

54857 Postings, 5757 Tage nightflyARAGON erwirbt...

mfg nf
xxx:

WKN: A0B9N3   ISIN: DE000A0B9N37  

Kurs:

ARAGON . 21,19 -0,52%


Weitere Nachrichten:

?   Aragon erwirbt 60% an der BIT Treuhand AG - Ad hoc - 11:36

?   Aragon Ergebnisse der Tochtergesellschaft Jung, DMS & Cie. - Ad hoc - 06.04.06

?   Aragon hat Beteiligung an der Fundmatrix AG auf 58% erhöht - Ad hoc - 30.03.06


   mehr...                    §
                                        §
Ad hoc - Aragon erwirbt 60% an der BIT Treuhand AG

11:36 11.04.06

Die Aragon Aktiengesellschaft (ISIN DE000A0B9N37/ WKN A0B9N3) hat mit sofortiger Wirkung 60% der Gesellschaftsanteile der BIT Treuhand AG von den Herren Dirk Porath und Hans-Christian Dose erworben. Die beiden im Unternehmen aktiven Gesellschafter und Vorstände Jan Bäumler und Sascha Sommer sind weiterhin sowohl als Anteilseigner als auch als Vorstände an Bord. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vorteilhaft für Aragon ist insbesondere die über mehrere Jahre verteilte Kaufpreiszahlung, sodass die Akquisition aus dem vorhandenen Barbestand bzw. aus zukünftigen Cashflows bezahlt werden kann.

Dienstleistungsspektrum der BIT AG

Die 2002 gegründete BIT Treuhand AG ist ein unabhängiges Handelshaus für Geschlossene Fonds/Beteiligungen und beschäftigt aktuell rund 20 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt/Main und Neuwied. BIT fokussiert sich ausschließlich auf das B2B-Geschäft und stellt den Vertriebspartnern das gesamte Spektrum Geschlossener Fonds zur Verfügung, unter anderem Kapitalanlagen aus dem Schiffs-, Immobilien, Private-Equity-, Medien- und Renewable-Energy-Bereich. Dadurch können die angeschlossenen Vertriebspartner alle am Markt angebotenen Geschlossenen Fonds vermitteln, ohne mit den einzelnen Initiatoren eine eigene Vertriebsvereinbarung treffen zu müssen. Wichtige Produktpartner sind beispielsweise MPC, KGAL/ALCAS, HCI, Lloyd Fonds, Atlantic und König & Cie. Aufbauend auf dem langjährigen Know-how und dem Praxiswissen des Managements bietet die BIT Treuhand AG zudem über die reine Abwicklung hinaus ihren Vertriebspartnern eine umfassende Dienstleistungspalette.

Ideale Ergänzung für das Aragon-Portfolio

Für die Aragon AG ist diese Akquisition ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem umfassenden, breit diversifizierten Finanzvertriebs-Konzern. Anders als die meisten Finanzvertriebe ist Aragon nicht mit einer einzigen Marke, sondern über verschiedene Tochtergesellschaften mit jeweils eigenem Management, eigener Strategie und eigenem Marktauftritt aktiv. Während es klassischen Finanzvertrieben oft schwer fällt, neue Geschäftsbereiche aufzubauen bzw. neue Kundensegmente zu adressieren, da sie in Punkto Branding und Wahrnehmung am Markt auf ein Segment festgelegt sind, kann Aragon aufgrund seiner speziellen Struktur in verschiedenen Bereichen tätig sein, damit seine Einkommensströme gut diversifizieren und sich von zyklischen Schwankungen in einzelnen Segmenten unabhängig machen.

Börsenunabhängigkeit der BIT-Erträge

Ein expliziter Vorteil der BIT-Beteiligung ist die Börsenunabhängigkeit der Erträge aus dem Geschlossenen-Fonds-Bereich, denn die meisten Geschlossenen Fonds haben eine negative oder gar keine Korrelation zu den weltweiten Aktienmärkten. Während die Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. schwerpunktmäßig im Investmentfondsbereich aktiv ist, verfügt man nun mit BIT über einen der Top-3-Vertriebe in Deutschland im Segment der Geschlossenen Fonds, der besonders nachhaltig und konstant einen Umsatz- und Ergebnisbeitrag liefern soll. Auch oder gerade dann, wenn die Kapitalmärkte einmal nicht en vogue sein sollten.

BIT bündelt die Aktivitäten im Bereich Geschlossene Fonds im Konzern

Zukünftig werden alle Konzernumsätze in Geschlossenen Fonds & Beteiligungen bei BIT gepoolt. Alle bei den Konzerngesellschaften angeschlossenen Vertriebspartner profitieren dadurch zukünftig von noch besseren Einkaufskonditionen, erweitertem Serviceangebot und noch mehr Innovationskraft. Aragon kann zudem durch diese Kompetenzbündelung attraktive Synergien sowohl bei BIT als auch bei den bereits vorhandenen Gesellschaften realisieren und die Profitabilität somit nochmals deutlich steigern. BIT plant, inklusive der nun über BIT laufenden Umsätze der Schwestergesellschaft Jung, DMS & Cie. 2006 ca. 260 Mio. Euro Eigenkapital zu platzieren. Dadurch soll ein EBT von ca. Euro 1,0 Mio. erwirtschaftet werden.

Versteckte Potenziale nutzen

Großes Absatzpotenzial liegt insbesondere auch bei den Vertriebspartnern der Jung, DMS & Cie. AG, die noch keine Geschlossenen Fonds vermitteln. So sorgen bei der BIT AG ca. 300 aktive Vertriebspartner für den Produktumsatz bei Geschlossenen Fonds, bei der Jung, DMS & Cie. AG ca. 700. Bei Jung, DMS & Cie. sind insgesamt jedoch mehr als 7.000 freie Finanzdienstleister angeschlossen, von denen die meisten Geschlossenen Fonds noch nicht einsetzen und sich auf Investmentfonds beschränken. Allein aufgrund der Größe der Jung, DMS & Cie. AG schlummert hier das Potenzial, mittelfristig der größte Vertrieb für Geschlossene Fonds in Deutschland zu werden, falls es gelingt, einen Teil der bisher inaktiven Makler von den Vorteilen der Geschlossenen Fonds zu überzeugen.

Expansion im Visier

Neben dem konsequenten Ausbau des Serviceangebotes für die bestehenden Partner, der Aktivierung der JDC-Makler, der Gewinnung neuer Vertriebspartner und einer Steigerung des Absatzes je Partner soll zukünftig auch weiteres Wachstum durch die Expansion nach Österreich und in die Schweiz erzielt werden. Auch hier ergeben sich interessante Synergien mit Aragon-Schwestergesellschaften. Ebenfalls ein wichtiges Standbein in der Expansionspolitik ist der Ausbau des Absatzkanals "Banken und Vermögensverwalter" unter der Leitung von Sascha Sommer.

Kontakt:

Aragon AG
Christiane Neblung, Leiterin Marketing & Kommunikation
Freiherr-vom-Stein-Straße 31
60323 Frankfurt
Tel.: +49(0)69 713 75 88 17
Fax: +49(0)69 713 75 88 89
E-Mail: christiane.neblung@vch-group.de


Quelle: aktiencheck.de
xxx  

08.05.06 15:39

1319 Postings, 5648 Tage Nussriegelweiß jemand, was bei aragon heut mittag los ist?

Charttechnisch auch ganz spannend.
Könnte demnächst ein Kaufsignal generieren.
Gut, wenn man schon welche hat....

ariva.de  
Angehängte Grafik:
chart.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
chart.jpg

29.06.06 17:31

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Aragon Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

 
Gut gemacht VEM.





?  Aragon: Bekanntgabe der Details zur Platzierung der nichtbezogenen Aktien - 20.06.06


?  Aragon meldet Zahlen für 2005 und neues Vorstandsmitglied - 29.05.06


?  Aragon erwirbt 60% an der BIT Treuhand AG - Ad hoc - 11.04.06


?  Aragon Ergebnisse der Tochtergesellschaft Jung, DMS & Cie. - Ad hoc - 06.04.06


?  Aragon hat Beteiligung an der Fundmatrix AG auf 58% erhöht - Ad hoc - 30.03.06



mehr...  
  DGAP-News: ARAGON AG  

16:06 29.06.06  

Aragon AG: Kapitalerhöhung im Volumen von über 9,6 Mio. Euro erfolgreich platziert; Kontinuierliches Gewinnwachstum von mehr als 100% p.a. seit Gründung; Ziel: Größter unabhängiger Finanzvertriebs-Konzern in Deutschland

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Aragon AG konnte ihre Kapitalerhöhung über 550.000 neue Aktien zum
Ausgabepreis von 17,50 Euro zuzüglich eines Greenshoes von 82.500 Aktien
erfolgreich abschließen, wodurch der Gesellschaft brutto 9,6 Mio. Euro
zufließen. Der größte Teil der Kapitalerhöhung wurde über die
Emissionsbanken VEM Aktienbank (Lead), Bankhaus Reuschel und biw Bank sowie
das Unternehmen selbst bei institutionellen Investoren aus dem In- und
Ausland platziert. Die Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe bleibt
mit 66,8% größter Einzelaktionär und verpflichtet sich darüber hinaus zu
einer Lock Up von 5 Jahren für 51% des Grundkapitals.

Christian Angermayer, Mitglied des Vorstandes, ist sehr zufrieden: 'Die
Kapitalerhöhung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, um unser
nachhaltiges organisches Wachstum mit der nötigen Eigenkapitalausstattung
zu unterlegen. Gleichzeitig haben wir nun einen erhöhten Aktionsradius für
weitere Akquisitionen, die ebenfalls zu unserer nachhaltigen und
langfristigen Wachstumsstrategie gehören. Die starke Nachfrage besonders
institutioneller Investoren bestärkt uns in der Überzeugung, auf dem
richtigen Weg zu einem der größten deutschen Finanzvertriebe zu sein.?

Aragon ist ein breit diversifizierter Finanzvertriebs-Konzern, der mit
mehreren eigenständig auftretenden Tochtergesellschafen im Markt aktiv ist.
Ziel ist es, unter einem Dach verschiedene Vertriebsmodelle zu integrieren,
ohne den einzelnen Vertriebsgesellschaften ihre eigene Identität zu nehmen.
Der Effekt ist eine breite Diversifikation über verschiedene
Produktsegmente, Vertriebswege und Kundengruppen hinweg und eine damit
verbundene hohe Stabilität der Unternehmenserträge.

Seit Gründung wächst Aragon im Vorsteuerergebnis konstant mit mehr als 100%
pro Jahr. Auch zukünftig soll Aragon sowohl durch organisches Wachstum als
auch durch weitere Akquisitionen diese Wachstumsdynamik beibehalten.

Eine der wichtigsten Gesellschaften im Aragon-Konzern ist die Jung, DMS &
Cie. AG (JDC), einer der größten Pools für freie Finanzberater. Ca. 8.000
Maklerunternehmen und Einzelmakler sind mit Jung, DMS & Cie. verbunden.
Diese sollen in 2006 rund 900 Mio. Euro Neugeschäft vor allem in
Investmentfonds und geschlossenen Fonds absetzen. Ebenfalls deutlich zum
Wachstum trägt die 51%-Tochter biw Bank AG bei. Die biw Bank ist eine
hochmoderne Outsourcing-Bank und stellt anderen Finanzdienstleistern und
Banken eine komplette Bankinfrastruktur zur Verfügung. Kunden sind u.a. die
Online-Broker etrade Deutschland und flatex. Die drei weiteren
Tochtergesellschaften Fundmatrix (institutioneller Vertrieb), Inpunkto
(strukturierter Vertrieb für private Krankenversicherung und
Altersvorsorge) und BIT Treuhand (Spezialvertrieb für geschlossene Fonds)
runden das Portfolio ab.

Dr. Sebastian Grabmaier, im Vorstand verantwortlich für den
Vertriebsaufbau, ist sich sicher: 'Die erfolgreiche Platzierung in einem
nicht einfachen Marktumfeld ist vor allem auch ein Kompliment an unsere
zahlreichen Vertriebspartner, die mit ihrer täglichen Leistung unseren
Erfolg erst ermöglichen. Wir sind stets bemüht, unsere führende Position im
Segment der freien Finanzberater durch Service, Qualität und Stabilität für
unsere angeschlossenen Makler auszubauen.?

Und Ralph Konrad, CFO, ergänzt: 'Der Vertriebsmarkt befindet sich im
Umbruch. So zerfallen aktuell z.B. etablierte Pools, weil sie es nicht
schaffen, sich auf veränderte Rahmenbedingungen einzustellen. Steigende
gesetzliche und regulatorische Anforderungen sowie technische Neuerungen
erfordern Unternehmensgrößen, die teilweise nur durch Fusionen und
Übernahmen erreicht werden können und fördern eine schnelle und umfassende
Marktkonsolidierung. Auf der anderen Seite ist der Markt für
Finanzvertriebe durch ein stark überdurchschnittliches Wachstum
gekennzeichnet. Insbesondere Änderungen im Bereich der Altersvorsorge, die
Notwendigkeit zu mehr Eigenverantwortung der Bürger, stets komplexer
werdende Finanzprodukte sowie das Aufbrechen traditioneller Strukturen im
Bankensektor fördern das Wachstum innovativer Vertriebsgesellschaften. Wir
sehen uns optimal positioniert: mit einem nun vorhandenen Eigenkapital von
mehr als 35 Mio. Euro, einem erfahrenem Managementteam, einem jahrelangem
Track Record und einer einzigartigen Buy-and-Build Strategie sind wir einer
der Treiber der Konsolidierung und planen langfristig zum größten
unabhängigen Finanzvertrieb in Deutschland zu wachsen.?


Kontakt:
Aragon AG
Ralph Konrad
Vorstand Finanzen
Kormoranweg 1
62501 Wiesbaden

Fon: +49 (0) 611 890 575-0
Fax: +49 (0) 611 890 575-99
E-Mail: ir@aragon-ag.de


(c)DGAP 29.06.2006
--------------------------------------------------

 

20.07.06 14:26

1319 Postings, 5648 Tage Nussriegelwas war gestern los?

finde keine News o.ä.
keiner mehr dabei bei ARAGON?

ariva.de  

05.08.06 02:54

54857 Postings, 5757 Tage nightflydie KE

liegt wohl noch schwer im Magen.
2005-Zahlen kamen Ende Mai,so daß,wenn überhaupt,die Halbjahreszahlen
Ende November veröffentlicht werden?!?
SK 17,55 -seitwärts.Bei 16 nach unten abgesichert.
mfg nf  

28.08.06 13:22
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Aragon hat noch nen hübschen Jung,DMS & Cie Rekord

News - 28.08.06 12:40
DGAP-News: ARAGON AG (deutsch)

Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. erzielt im ersten Halbjahr Absatzrekord und Rekordergebnis

ARAGON AG / Sonstiges

28.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

++ Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. erzielt im ersten Halbjahr Absatzrekord und Rekordergebnis

++ Wachstum größer als 40%, Provisionsumsatz 22,3 Mio. EUR, EBITDA größer 1,5 Mio. EUR

Die Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. konnte zum Halbjahr gegenüber dem Vorjahr erneut um über 40% wachsen und wird damit voraussichtlich auch das letzte volle Geschäftsjahr deutlich übertreffen. Der Neuabsatz (ohne Berücksichtigung von laufenden Sparplänen und Nachzahlungen auf bestehende Investmentkonten) konnte im gleichen Zeitraum trotz eines sehr schwachen Juni (Weltmeisterschaft, Sommerhitze, fallende Aktienmärkte) sogar um über 65% gesteigert werden.

Beigetragen zu diesem starken Plus haben alle Produktsparten, geführt von einem Anstieg des Investmentfondsgeschäftes, starken Zuwächsen im Zertifikate- und Krankenversicherungsabsatz bis hin zu einem robusten Versicherungs- und Beteiligungsgeschäft, das trotz Wegfall der Steuererleichterungen für geschlossene Fonds planmäßig verlief.

In absoluten Zahlen bedeutet dies vom 1.1. bis zum 30.6.2006 in Summe 412 Mio. EUR provisionspflichtiges Geschäft, davon allein 335 Mio. EUR in Investmentfonds.

Mit diesen Absatzzahlen hat die Jung, DMS & Cie. AG im ersten Halbjahr 2006 einen Provisionsumsatz von 22,3 Mio. EUR (Vorjahr: 15,8 Mio., Wachstum > 40%) erzielt und konnte zum Ertrag der Konzernmutter Aragon AG ein EBITDA von mehr als 1,5 Mio. EUR (Vorjahr: 0,2 Mio. EUR, Wachstum > 650%) beitragen.

Die Halbjahreszahlen für den ganzen Aragon-Konzern werden am 29.09.2006 bekannt gegeben.

Über die Aragon AG: Aragon ist ein breit diversifizierter Finanzvertriebs-Konzern, der mit mehreren eigenständig auftretenden Tochtergesellschafen im Markt aktiv ist. Ziel ist es, unter einem Dach verschiedene Vertriebsmodelle zu integrieren, ohne dem jeweils einzelnem Vertrieb seine eigene Identität zu nehmen. Der Effekt ist eine breite Diversifikation über verschiedene Assetklassen und Vertriebsarten hinweg und eine damit verbundene hohe Stabilität der Unternehmenserträge.

Kontakt: Aragon AG Christiane Neblung Leiterin Marketing & Kommunikation Freiherr-vom-Stein-Straße 31 60323 Frankfurt

Tel.: +49(0)69 713 75 88 17 Fax: +49(0)69 713 75 88 89 E-Mail: christiane.neblung@vch-group.de

DGAP 28.08.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Aragon AG Inhaber-Aktien o.N. 16,94 +1,44% XETRA
 

31.08.06 22:57

54857 Postings, 5757 Tage nightflypositiver newsflow

mittlerweile reagiert auch der Aktienkurs.Mal sehen,ob die Hürde bei
17,50 easy genommen werden kann. Am 29.09. gibts Zahlen.
mfg nf
###
Aragon AG: biw-Kunde flatex steigt mit attraktiven Konditionen in den außerbörslichen Handel ein

ARAGON AG / Sonstiges

31.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

++ biw-Kunde flatex steigt mit attraktiven Konditionen in den

außerbörslichen Handel ein

++ Starker Wachstumstreiber für Entwicklung der Aragon-Beteiligung biw Bank

für Investments und Wertpapiere AG

Der Online-Broker flatex, der sein Geschäft über die Aragon-Beteiligung biw

Bank für Investments und Wertpapiere AG abwickelt, überraschte den Markt

der Onlinebanken gestern mit einer weiteren, in Zusammenarbeit mit der biw

entwickelten Innovation.

Mit einer Flatrate auch für den außerbörslichen Handel will der

Internet-Broker etablierten Online-Brokern Konkurrenz machen. Eine Order

soll generell 5,90 Euro kosten, was deutlich günstiger ist als bei allen

Mitbewerbern. Zusätzliche Gebühren oder Teilausführungen soll es nicht

geben. Bezüglich Service unterscheidet man sich hingegen kaum von dem der

Konkurrenz. Gehandelt werden können Optionsscheine, Zertifikate und rund

800 Standardaktien aus den gängigen Indizes, davon rund 200 US-Titel.

Dieses Angebot zielt auf ein umsatzstarkes Geschäftssegment im

Online-Banking. Mit dem außerbörslichen Handel bestreiten Wettbewerber wie

Comdirect und Consors nach Brancheninformationen rund die Hälfte ihres

Geschäfts. Die von flatex gesteckten Ziele sind daher hoch: Bis zum Ende

des Jahres will man die Zahl der Kunden mehr als verdoppeln.

Die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, bei der alle Konten und

Depots geführt werden und die für die komplette Orderabwicklung

verantwortlich zeichnet, gehört somit aufgrund des Kunden flatex ebenso wie

Dank weiterer Finanzdienstleister wie e*trade und Jung, DMS & Cie., die

ihre Bankdienstleistungen an die biw ausgelagert haben, zu den

wachstumsstarken Online-Banken in Deutschland.

Über die Aragon AG

Aragon ist ein breit diversifizierter Finanzvertriebs-Konzern, der mit

mehreren eigenständig auftretenden Tochtergesellschafen im Markt aktiv ist.

Ziel ist es, unter einem Dach verschiedene Vertriebsmodelle zu integrieren,

ohne dem jeweils einzelnem Vertrieb seine eigene Identität zu nehmen. Der

Effekt ist eine breite Diversifikation über verschiedene Assetklassen und

Vertriebsarten hinweg und eine damit verbundene hohe Stabilität der

Unternehmenserträge.

Kontakt:

Aragon AG

Christiane Neblung

Leiterin Marketing & Kommunikation

Freiherr-vom-Stein-Straße 31

60323 Frankfurt

Tel.: +49(0)69 713 75 88 17

Fax: +49(0)69 713 75 88 89

E-Mail: christiane.neblung@vch-group.de

DGAP 31.08.2006

-----------------------  
Angehängte Grafik:
Aragon0831F1710M9.gif
Aragon0831F1710M9.gif

29.09.06 08:48
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Aragon AG wächst über 50% und liefert Rekordergebn

Nur Aktie dümpelt seit längerem fast nur seitwärts.
Könnte/sollte sich nach diesen Zahlen aber ändern.
Heute sollte es aufwärts gehen.

News - 29.09.06 08:41
DGAP-News: ARAGON AG (deutsch)

Aragon AG wächst über 50% und liefert Rekordergebnis im 1. Halbjahr 2006

ARAGON AG / Halbjahresergebnis

29.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Aragon AG: Aragon AG wächst über 50% und liefert Rekordergebnis im 1. Halbjahr 2006

+++ Halbjahres-Umsatz des Konzerns steigt auf 24,8 Mio. Euro (+ 55%) +++ Halbjahres-EBITDA steigt um über 120% auf 1,0 Mio. Euro +++ Vervielfachung des operativen Cash Flows +++ Vorstand erwartet gutes zweites Halbjahr

Die Aragon AG - ein breit aufgestellter Finanzvertrieb mit den Geschäftsbereichen Retail Sales, Institutional Sales und Banking & Banking Services - hat die erfolgreiche Entwicklung des Jahres 2005 mit gleicher Dynamik fortgesetzt und im ersten Halbjahr 2006 ein Rekordergebnis erzielt.

Der Halbjahres-Umsatz des Konzerns hat sich im Halbjahresvergleich von 16,1 Mio. Euro auf 24,8 Mio. Euro erhöht. Das entspricht einer Steigerung von 55%. Der Umsatzzuwachs kommt vor allem von der Tochter Jung, DMS & Cie, einem Maklerpool mit über 8.500 angeschlossenen Maklerfirmen. Die weiteren Beteiligungen der Aragon AG wurden erst im Laufe des ersten Halbjahres in den Konzernabschluss einbezogen (BIT und Fundmatrix) bzw. werden erst im zweiten Halbjahr (biw) in den Konzernabschluss einbezogen.

Steigende Ertragskraft und hohes Gewinnwachstum

Aragon konnte die Ertragskraft im ersten Halbjahr trotz planmäßiger Anlaufverluste bei den neuen Beteiligungen Inpunkto und BIT deutlich erhöhen. Das EBITDA ist um über 120% auf 1,0 Mio. EUR gestiegen. Die EBITDA Marge hat sich um 45% verbessert. Das EBITDA der größten Tochter Jung, DMS & Cie. lag sogar bei über 1,5 Mio. EUR, was eine Steigerung von über 650% gegenüber dem Vergleichszeitraum bedeutet. Der operative Cash Flow des Konzerns hat sich ebenfalls um über 650% auf 1,3 Mio. EUR vervielfacht.

Gutes und ausbaufähiges Halbjahresergebnis

'Das Halbjahresergebnis ist eine gute Basis für die Gewinnentwicklung der Aragon im zweiten Halbjahr, das traditionell bei den Konzernunternehmen wie auch generell in der gesamten Finanzbranche deutlich stärker ist als das erste.' konstatiert Vorstand Dr. Sebastian Grabmaier. So hat der Aragon-Konzern im zweiten Halbjahr 2005 über 75% des EBITDA des Gesamtjahres erzielt. Das Ergebnis des zweiten Halbjahres 2006 wird nach Auffassung des Vorstandes wie im Vorjahr deutlich über dem des ersten Halbjahres liegen.

Die kompletten Halbjahreszahlen finden Sie unter www.aragon-ag.de

Kontakt:

Ralph Konrad Vorstand Finanzen Aragon Aktiengesellschaft Kormoranweg 1 62501 Wiesbaden

Fon: +49 (0) 611 890 575-0 Fax: +49 (0) 611 890 575-99 E-Mail: info@aragon-ag.de



DGAP 29.09.2006

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Aragon AG Inhaber-Aktien o.N. 16,80 -2,04% XETRA
 

01.10.06 19:23

3202 Postings, 4786 Tage Limitlesszusammenhang?

Aragon... ist seit 07.2006 im Vermögensaufbaufond HAIG von Bernd Förtsch / zu ? 17,59 !
Wem gehört flatex ?
Wem gehört der Aktionär?
Will da keine gerüchte in die welt setzen, aber wohnen tun sie alle in kulmbach!
Vielleicht heute für den sonntag nicht die allerneueste erkenntnis, aber für mich als investor kann diese verknüpfung ja nicht verkehrt sein. *gg
lg. limi



 

15.12.06 11:02
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78HCI will Aragon Aktien für 19 ? je Aktie.Das sollt

sich für alle Beteiligten lohnen.
Frage ist nur was die VEM dazu sagt.
Dem Kurs der Aragon Aktie sollte diese Meldung gut tun,
und somit Längerfristig auch HCI und euch!
Und Bei HCI winken zudem noch 10 % Dividendenrendite!

News - 15.12.06 10:52
DGAP-Adhoc: HCI Capital AG (deutsch)

HCI Capital AG: Abschluss eines Aktienkaufvertrages über 25 % und eine Aktie der Aragon AG

HCI Capital AG / Kooperation/Kooperation

15.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Ad Hoc Mitteilung

HCI Capital AG: Abschluss eines Aktienkaufvertrages über 25 % und eine Aktie der Aragon AG

Hamburg, 15.12.2006 - HCI Capital AG - ISIN DE000A0D9Y97 - hat am 14. Dezember 2006 einen Vertrag über den außerbörslichen Erwerb von 25% und einer Aktie des Grundkapitals der Aragon AG, Wiesbaden, - ISIN DE000A0B9N37 von der ABL Unternehmensgruppe GmbH zu einem Preis von EUR 19,00 je Aktie abgeschlossen. Die Wirksamkeit des Vertrages steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass die VEM Aktienbank, München, zu deren Gunsten eine Verkaufsbeschränkung der Aktien ('Lock-Up') besteht, ihr Einverständnis zur Übertragung der Aktien erteilt. Es ist beabsichtigt, die Übertragung der Aktien noch in diesem Jahr durchzuführen. Zusätzlich wurde HCI Capital AG für den Fall, dass eine Notierungsaufnahme der Aktien der Aragon AG an einem organisierten Markt gemäß § 2 Abs. 7 WpÜG beschlossen wird, das Recht eingeräumt, durch eine Willenserklärung weitere 5% der Aktien der Aragon AG zu erwerben. Die HCI Capital AG und die Aragon AG beabsichtigen, ihre bestehende Geschäftsverbindung zu einer langfristigen und engen Kooperation auszubauen, die auch die Jung, DMS & Cie. Aktiengesellschaft, eine 100%ige Tochter der Aragon AG, einschließt.



Dr. Rolando Gennari, Mitglied des Vorstandes der HCI Capital AG

DGAP 15.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HCI Capital AG Bleichenbrücke 10 20354 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 88881-0 Fax: +49 (0)40 88881-109 E-mail: ir@hci.de WWW: www.hci.de ISIN: DE000A0D9Y97 WKN: A0D9Y9 Indizes: SDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HCI Capital AG Namens-Aktien o.N. 13,92 -0,07% XETRA
 

15.12.06 11:41

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Und wieder früh genug@julie,und wieder 7 % im Sack

Eben noch 17,70 ?
jetzt schon 19 ?.
War jemand von euch schnell genug und hat die Chance genutzt?

      ariva.de
       

15.12.06 11:46
1

21248 Postings, 4911 Tage JorgosIch habe mich schon gewundert wie

lange es gedauert hat, bis der Kurs von Aragon reagiert hat. Bin bei HCI auch investiert; alleine die Dividende dürfte mittelfristig zum anziehen des Kurses beitragen.
 

15.12.06 13:12

21248 Postings, 4911 Tage JorgosInteressanter Artikel zum Aragon Deal von HCI:

HCI Capital kauft sich mit 25 Prozent bei der Aragon AG ein
15.12.2006

Die Hamburger HCI Capital AG, bankenunabhängiges Emissionshaus für geschlossene Fonds und strukturierte Produkte, hat sich mit 25 Prozent und einer Aktie an dem seit November 2005 börsennotierten Finanzvertriebskonzern Aragon AG mit Sitz in Wiesbaden beteiligt. Aragon war erst im Oktober 2005 im Rahmen einer Neustrukturierung der Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe entstanden. Damals wurden die zur Unternehmensgruppe gehörenden Firmen in die zwei Themenholdings Altira (Asset Management) und Aragon (Finanzvertrieb) aufgeteilt. Zur Altira gehört unter anderem die VCH Investment Group und Patriarch, zu Aragon Jung, DMS & Cie. (100%), biw-Bank (51%) sowie Fundmatrix (58%), BIT Beteiligungs- & Investitions-Treuhand AG (60%) und inpunkto finanz GmbH (100%). Ziel ist es, so Aragon, unter einem Dach verschiedene Vertriebsmodelle zu integrieren, ohne dem jeweils einzelnem Vertrieb die eigene Identität zu nehmen.

Der HCI-Vorstandsvorsitzende Harald Christ sagt: ?Diese Beteiligung bringt uns einen weiteren Schritt bei der Stärkung unseres Vertriebs voran. Mit der Aragon AG arbeiten wir seit langem sehr erfolgreich zusammen. Wir sehen durch die Beteiligung die große Chance einer Win-Win-Situation für beide Unternehmen.? HCI hat die aktuelle Beteiligung zum Preis von 19 Euro je Aktie erworben. Die Aktien wurden mit einer Lock-up-Periode, einer Verkaufsbeschränkung, von vier Jahren übernommen und stammen aus dem Besitz der Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe sowie von Aragon-Vorstand Dr. Sebastian Grabmaier, die nach der Transaktion auch weiterhin die Mehrheit an Aragon halten. Die Wirksamkeit des Vertrages steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass die VEM Aktienbank, München, zu deren Gunsten die Verkaufsbeschränkung der Aktien besteht, ihr Einverständnis zur Übertragung der Aktien erteilt, heißt es von Seiten der beteiligten Gesellschaften. Es ist beabsichtigt, die Übertragung der Aktien noch in diesem Jahr durchzuführen.

Grundlegende Veränderungen

Nach Meinung beider Unternehmen wird sich der Vertriebsmarkt in den nächsten Jahren aufgrund gestiegener regulatorischer und technischer Anforderungen grundlegend verändern. Antrieb dieser Entwicklung ist insbesondere die Umsetzung wichtiger EU-Richtlinien wie etwa der MiFID. Damit werden nach Ansicht beider Häuser künftig integrierte Beratungsmodelle erfolgreich sein, bei denen der entsprechende Finanzberater über ein Vollsortiment von Finanzprodukten einschließlich strukturierter Bankprodukte und Zertifikate verfügt und die Zugriff auf eine eigene Vollbank als Verwahrstelle ermöglichen.

Insbesondere Zertifikate und strukturierte Produkte sind aus einer modernen Asset-Allokationsstrategie nicht mehr wegzudenken und werden für freie Finanzberater weiterhin an Bedeutung gewinnen, heißt es weiter. Freie Finanzberater, die keine KWG-Zulassung vorweisen können, müssen sich jedoch unter ein Haftungsdach begeben, um Zertifikate anbieten zu können. Die breit diversifizierte Aragon AG mit den Geschäftsbereichen Retail Sales, Institutional Sales und Banking Services ist der einzige Marktteilnehmer, der aus Sicht der HCI eine relevante und funktionierende Haftungsdachplattform anbietet und somit diese strategische Aufstellung bereits heute aufweisen kann.

Wunschpartner

?Mit der HCI haben wir unseren strategischen Wunschpartner an Bord, der die Bedürfnisse der freien Finanzdienstleister versteht und zukünftig nicht nur geschlossene Fonds, sondern auch strukturierte Produkte speziell für freie Finanzberater anbieten wird?, erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsmitglied der Aragon AG und Vorstandsvorsitzender der Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. ?Die bei den Aragon-Gesellschaften angeschlossenen Vertriebspartner werden insbesondere durch Exklusivprodukte und eine volle Produktpipeline bei geschlossenen Fonds und Zertifikaten von der Partnerschaft profitieren.?

Zugang zum freien Finazvertrieb gestärkt

Durch die Beteiligung verstärkt HCI den Zugang zum freien Finanzvertrieb. Zu den wichtigsten Beteiligungen im Aragon-Konzern zählen der Maklerpool Jung, DMS & Cie., einer der größten deutschen Maklerpools, an den mehr als 8.000 Maklerunternehmen und Einzelberater mit zusammen rund 500.000 Privatkunden angeschlossen sind, sowie die BIT Treuhand AG, die zweitgrößte deutsche Plattform für geschlossene Fonds. ?HCI setzt seit jeher stark auf den freien Finanzvertrieb und freut sich, mit der Beteiligung an der Aragon AG dieses Bekenntnis klar zeigen zu können und durch das Investment von der Entwicklung dieses Vertriebsmodells profitieren zu können?, sagt Christ.

Ziel: Einer der größten unabhängigen Finanzvertriebe in Deutschland

Christian Angermayer, Sprecher der Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe und Vorstand der Aragon fügt hinzu: ?Beim Börsengang der Aragon haben wir versprochen, dass wir nichts weniger vorhaben, als mit der Aragon dem Finanzvertriebsmarkt in Deutschland ein neues Gesicht zu geben. Bisher konnten wir große Erfolge erzielen und haben uns auch für die nächsten Jahre viel vorgenommen. Der Vertriebsmarkt in Deutschland befindet sich in einem strukturellen Wandel. Wir sehen uns hier mit einem Eigenkapital von mehr als 35 Millionen Euro, einem erfahrenem Managementteam, jahrelangem Track Record und einer einzigartigen Buy-and-Build Strategie in der Lage, der Schrittmacher dieser Konsolidierung zu sein und langfristig zu einem der größten unabhängigen Finanzvertriebe in Deutschland zu wachsen. Mit unserem neuen Partner sind wir bereit für die nächsten Schritte.? (rmk)  

18.12.06 22:19

54857 Postings, 5757 Tage nightfly21,60 sind zu knacken

wer jetzt bei Aragon dabei ist,halten.
zum Kauf würde ich jetzt nicht raten,
erstmal abwarten.
SK 20,50.
mfg nf  

14.03.07 00:42

54857 Postings, 5757 Tage nightfly24,30

Kursziel mit 30 angegeben.
mfg nf  

20.03.07 04:08
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Erneut starkes Wachstum:Umsatz +71,0%, EBITDA +99%

Fortsetzung soll folgen.

News - 19.03.07 11:56
DGAP-News: ARAGON AG (deutsch)

Aragon AG: Vorläufige Zahlen für 2006: Umsatz 62,4 Mio. Euro, EBITDA 4,0 Mio. Euro; Erneut starkes Wachstum: Umsatz +71,0%, EBITDA +99,8%; Erwartungen für 2007: Fortsetzung des Wachstumstrends und deutliche Ergebnissteigerung

ARAGON AG / Vorläufiges Ergebnis/Vorläufiges Ergebnis

19.03.2007

Veröffentlichung einer Corporate-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die Aragon Gruppe hat das starke Wachstum der Vorjahre in 2006 fortgesetzt. Nach vorläufigen Berechnungen hat die Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 71,0% bzw. 25,9 Mio. Euro von 36,5 Mio. Euro auf 62,4 Mio. Euro gesteigert. Gleichzeitig konnte das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen nach IFRS (EBITDA) von 2,0 Mio. Euro auf 4,0 Mio. Euro verdoppelt werden. Das Ergebnis nach Abschreibungen vor Zinsen (EBIT) liegt mit 3,2 Mio. Euro mehr als 120% über dem Vorjahresergebnis von 1,5 Mio. Euro.

Das Wachstum ist zu einem Großteil auf die positive Entwicklung des Bereiches Retail Sales zurückzuführen, der ein Umsatzwachstum von 58,2% auf 57,8 Mio. Euro verzeichnen konnte. Zu diesem Bereich gehören die Tochtergesellschaften Jung, DMS & Cie., die Inpunkto Finanz GmbH und die BIT Treuhand AG.

Das Segment Banking & Banking Services (biw Bank) hat ebenfalls die Erwartungen mehr als erfüllt. Die biw hat bereits im ersten vollen Jahr ihrer Geschäftstätigkeit den Break-Even erreicht und für den Konsolidierungszeitraum Oktober bis Dezember 2006 bei einem Umsatz in Höhe von 3,8 Mio. Euro mit 0,1 Mio. Euro zum EBITDA beigetragen.

Der Bereich Institutional Sales hat ebenfalls den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Die Fundmatrix hat für den Konsolidierungszeitraum von März bis Dezember 2006 Umsätze in Höhe von 0,9 Mio. Euro und dabei eine EBITDA-Marge von 20,3% (0,2 Mio. Euro) erzielt.

+++ Ausblick: Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Geschäftsführung die Fortsetzung des Wachstumstrends der Gruppe. Neben dem gewohnt starken Umsatzwachstum der Jung, DMS & Cie. basiert die Erwartung insbesondere auf dem Beitrag der biw Bank, die in den vergangenen Monaten eine rasante, kontinuierliche Steigerung des Geschäftsvolumens und des Ergebnisses verzeichnen konnte. Außerdem wird ein stabiles Wachstum der Beteiligung BIT und einen erstmals relevanter Beitrag der Inpunkto zum EBIT erwartet.

Vor diesem Hintergrund rechnet das Management für 2007 bei einer weiterhin positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung mit einer wiederum deutlichen Ergebnissteigerung.

Der Geschäftsbericht der Gesellschaft wird am 15.05.2007 veröffentlicht.

Kontakt: Aragon AG Achim Pfeffer Leiter Investor Relations Kormoranweg 1 62501 Wiesbaden Tel.: +49(0)611 890 575-574 Fax: +49(0)611 890 575-99 E-Mail: pfeffer@aragon-ag.de

DGAP 19.03.2007

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Aragon AG Inhaber-Aktien o.N. 25,45 +1,80% XETRA
 

20.03.07 22:30
1

54857 Postings, 5757 Tage nightflyund die stehen noch am Anfang!

wenn die so weiterwachsen, ist ein KGV über 15 oder sogar
20 gerechtfertigt.
Kursziel erreicht: 30,40 X war heute Tageshoch/Allzeithoch.
Mal sehen, was die Analysten nun schreiben.
mfg nf  

26.03.07 23:17

54857 Postings, 5757 Tage nightfly30,98

TH/SK X.
mfg nf  

03.04.07 01:12

54857 Postings, 5757 Tage nightfly31,60

und wieder Allzeithoch zum Schlußkurs,
gilt sowohl für Xetra 31,60 als auch für Frankfurt 31,20.
mfg nf  

15.05.07 13:08
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Erfolgreichstes Geschäftsjahr der Aragon-Gruppe

News - 15.05.07 13:02
DGAP-News: ARAGON AG (deutsch)

Aragon AG: Geschäftszahlen 2006; Erfolgreichstes Geschäftsjahr der Aragon-Gruppe

ARAGON AG / Jahresergebnis/Jahresergebnis

15.05.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Mit einem Umsatzwachstum von 67,4% hat die Aragon AG das starke Wachstum der Vorjahre auch in 2006 fortgesetzt und einen Gesamtumsatz in Höhe von 61,4 Mio. Euro (Vorjahr: 36,7 Mio. Euro) erzielt. Mit einem mehr als verdoppelten (+109%) Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen nach IFRS (EBITDA) von 4,2 Mio. Euro (Vorjahr: 2,0 Mio. Euro) konnte gleichzeitig die Ertragslage des Konzerns deutlich verbessert werden.

Die EBITDA-Marge stieg um 1,4 Punkte (+26%) auf 6,8% (Vorjahr: 5,4%). Das Ergebnis nach Abschreibungen vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt mit 3,3 Mio. Euro mehr als 130% über dem Vorjahresergebnis von 1,4 Mio. Euro. Die Aragon AG hat damit wie im Vorjahr erneut am 31.12.2006 das erfolgreichste Geschäftsjahr ihrer Unternehmensgeschichte abschließen können.

Das Eigenkapital der Aragon ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 51,4% von 26,0 Mio. Euro auf 39,4 Mio. Euro angestiegen, im Wesentlichen aufgrund der im Juni 2006 erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung. Aus der Kapitalerhöhung sind der Gesellschaft liquide Mittel in Höhe von 9,4 Mio. Euro zugeflossen. Die Eigenkapitalquote ist dagegen von 72,5% auf 21,3% gesunken. Hintergrund hierfür ist im Wesentlichen die Erstkonsolidierung der biw Bank ab dem vierten Quartal. Mit Forderungen der Bank in Höhe von 110,7 Mio. Euro und Verbindlichkeiten aus dem Bankgeschäft (im Wesentlichen Kundeneinlagen) in Höhe von 114,8 Mio. Euro trug die biw maßgeblich zur Verlängerung der Bilanz von 35,9 Mio. Euro auf 184,7 Mio. Euro bei.

Der Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit ist gegenüber dem Vorjahr von 0,9 Mio. Euro um 2,4 Mio. Euro auf 3,3 Mio. Euro angestiegen. Die liquiden Mittel am 31.12.2006 betrugen 12,0 Mio. Euro und sind gegenüber dem Vorjahrjahreswert um 8,4 Mio. Euro (Vorjahr: 3,6 Mio. Euro) gestiegen.

Das Ergebnis je Aktie stieg um 146% von 0,13 Euro auf 0,32 Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Geschäftsführung die Fortsetzung des starken Wachstumstrends. Neben dem gewohnt starken Umsatzwachstums des Segmentes Retail Sales basiert die positive Erwartung insbesondere auf dem Beitrag der biw Bank. Die biw wurde in 2006 nur im letzten Quartal konsolidiert und konnte in den vergangenen Monaten eine rasante, kontinuierliche Steigerung des Geschäftsvolumens und des Ergebnisses verzeichnen. Vor diesem Hintergrund rechnet das Management für 2007 bei einer weiterhin positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung mit einer wiederum deutlichen Ergebnissteigerung.

Ein weiterer Meilenstein für das Geschäftsjahr 2007 ist der für Ende des Jahres angestrebte Wechsel der Gesellschaft in den geregelten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Börse.

Vorstandsmitglied Christian Angermayer scheidet plangemäß zur Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2006 aus dem Vorstand der Aragon aus. Zukünftig wird er als Geschäftsführer unseres Mehrheitsgesellschafters ABL Unternehmensgruppe GmbH ('Angermayer, Brumm & Lange Unternehmensgruppe', www.abl-group.de) die Aragon weiter in ihrem erfolgreichen Wachstum begleiten. Wir bedanken uns - auch im Namen des Aufsichtsrats - herzlich für die sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Der Vorstand wird der Hauptversammlung vorschlagen, Herrn Angermayer zum Aufsichtsrat der Gesellschaft zu wählen.

Der Geschäftsbericht 2006 steht ab sofort unter www.aragon-ag.de zum Download bereit.

Kontakt: Aragon AG Achim Pfeffer Leiter Investor Relations Kormoranweg 1 62501 Wiesbaden Tel.: +49(0)611 890 575-574 Fax: +49(0)611 890 575-99 E-Mail: achim.pfeffer@aragon-ag.de

DGAP 15.05.2007

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Aragon AG Inhaber-Aktien o.N. 30,10 +0,70% XETRA
 

16.06.07 01:44
2

54857 Postings, 5757 Tage nightflyFlatex,

Sponsor von "make money".Noch nicht gewußt.
>>  http://www.sueddeutsche.de/finanzen/artikel/772/118634/?recommended=1

Aragon schadets erstaunlicherweise nicht.
Ist schlechte publicity besser als gar keine?
letzter X 31,60?.
mfg nf  

29.06.07 09:05
1

17100 Postings, 5117 Tage Peddy78Aragon AG: Erfolgreicher Start in das GJ07:

News - 29.06.07 09:00
DGAP-News: ARAGON AG (deutsch)

Aragon AG: Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2007; Wachstum ungebremst: Q1/2007 +82% auf 21,6 Mio. Euro; Ertrag signifikant verbessert: EBITDA Q1 mit 1,0 Mio. Euro mehr als verdreifacht; Sehr positiver Gesamtjahresrückblick

ARAGON AG / Quartalsergebnis

29.06.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Mit dem erfolgreichen Start in das Geschäftsjahr 2007 setzt die Aragon AG den starken Wachstumstrend der vergangenen Jahre ungebrochen fort. Im traditionell im Finanzvertrieb schwachen 1. Quartal hat die Gesellschaft einen Umsatz in Höhe von 21,6 Mio. Euro erzielt, ein Plus gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum von 82% (Q1/2006: 11,9 Mio. Euro).

Die Ergebnisse konnten ebenfalls deutlich verbessert werden. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg gegenüber dem Vorjahr von 0,13 Mio. Euro um 0,63 Mio. Euro auf 0,76 Mio. Euro, was einer Verbesserung der EBIT-Marge von 1,1% auf 3,5% entspricht. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) konnte sogar um knapp 250% von 0,3 Mio. Euro auf 1,0 Mio. Euro erhöht werden; die EBITDA-Marge stieg entsprechend von 2,4% auf 4,6%.

Diese positive Entwicklung ist im Wesentlichen auf zwei Punkte zurückzuführen: Zum einen wuchs das Geschäftsfeld Retail Sales entsprechend den Planungen weiterhin stark. Damit konnte aufgrund des hochskalierbaren Geschäftsmodells die Profitabilität weiter deutlich gesteigert werden. Zum anderen entwickelt sich das Geschäftsfeld Banking & Banking Services überaus positiv.

Die positive Entwicklung im ersten Quartal legt die Basis für ein starkes Jahr 2007. Flankiert wird dies von dem anhaltend positiven gesamtwirtschaftlichen Ausblick, von steigenden Kapitalmärkten sowie vom Megatrend zur privaten Altersvorsorge in Deutschland.

Unter Berücksichtigung der saisonalen Zyklik im Finanzvertriebsmarkt - das zweite Halbjahr 2006 hatte bei Aragon mit mehr als 75% zum gesamten EBITDA 2006 beigetragen - geht der Vorstand davon aus, alle relevanten Kennzahlen des Jahres 2006 deutlich übertreffen zu können

Der Bericht zum 1. Quartal 2007 steht ab sofort unter www.aragon-ag.de zum Herunterladen bereit.

Kontakt: Aragon Aktiengesellschaft

Achim Pfeffer Leiter Investor Relations

Tel.: +49(0)611 890 575-574 Fax: +49(0)611 890 575-99 E-Mail: achim.pfeffer@aragon-ag.de

DGAP 29.06.2007

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Aragon AG Inhaber-Aktien o.N. 29,49 +2,40% XETRA
 

13.11.07 22:51

54857 Postings, 5757 Tage nightflyKurse um 40? erwartet

demnächst.
Seitwärtstrend um 29? seit 8 Monaten.
Der nächste Sprung steht bevor.
Morgen beim Eigenkapitalforum.
Q3 am 30.11.
SK F 29,46?.
mfg nf  

24.02.08 23:00

54857 Postings, 5757 Tage nightfly17,13?

Ihr beliebt zu scherzen??
Eine gute Meldung jagt die nächste.
Und der Kurs ist im Keller...
Zahlen am 31.03.08.
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.
Angehängte Grafik:
aragon0222x1713m36.gif
aragon0222x1713m36.gif

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Infineon AG623100
BASFBASF11