finanzen.net

Erfahrungsbericht zum Nicht-Rauchen

Seite 1 von 33
neuester Beitrag: 24.01.14 00:02
eröffnet am: 18.03.07 10:38 von: Zwergnase Anzahl Beiträge: 808
neuester Beitrag: 24.01.14 00:02 von: Guntram201. Leser gesamt: 70683
davon Heute: 2
bewertet mit 76 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 33   

18.03.07 10:38
76

30851 Postings, 6940 Tage ZwergnaseErfahrungsbericht zum Nicht-Rauchen

Also, ich bin jetzt auf den Tag genau seit 8 Wochen "clean" und würde mich aufgrund der kurzen Zeit noch nicht als Nichtraucher bezeichnen. Allerdings behaupte ich, auf 'nem sehr gut Weg dahin zu sein. Was mir neben der Gewichtszunahme (immerhin schon 3 Kilo) allerdings auffällt, ist, dass es mir körperlich wesentlich besser geht. Es ist jetzt mein 4. od. 5. Versuch und ich muss zugeben, ich hatte sehr gerne geraucht (dachte ich zumindest bisher). Da ich aber dann 2 OP's hatte (nix lebensbedrohliches, aber durch Nikotin verursacht) wurde mir von meinem Arzt geraten, aufzuhören. Ich würde behaupten, dass dies der beste Versuch bisher ist Ich habe es schon mit Akupunktur,Hypnose, Pflaster u.ä. versucht, jetzt hat es scheinbar mit Zyban-Tabletten geklappt. Die bewirken auf jeden Fall auch etwas im Gehirn, was den Rauchwunsch/die Sucht auf Dauer unterdrückt. Wie gesagt, es funktioniert alles prima und auch das Suchgefühl keimt tgl. nur noch 1-2 mal für Sekunden auf...

Es sei bemerkt, dass ich weder militant gegen Raucher (evtl. bin ich da 'ne Ausnahme) bin auch kann ich mich (noch?)in Räumen bewegen, wo geraucht wird, ohne agressiv zu werden. Möglicherweise ist dies ein weiteres Positivum der Tabletten.

Ich habe auf jeden Fall gemerkt, dass es sich auf jeden Fall und immer wieder lohnt, dem Tabak abzuschwören, da die Lebensqualität trotz aller Begleiterscheinungen, wie Gewichtszunahme, deutlich steigt. Es tritt genau das Gegenteil von dem ein, was Raucher befürchten, zu verlieren. Nebenbei spart man auch noch etliches an Geld und wirklich lustig ist die weltweit zunehmende Diskriminierung der Raucher ja nun auch nicht mehr. Als Raucher hätte ich schon gar keinen Spass mehr daran, ins Ausland zu fliegen.

Wichtig ist allerdings tatsächlich: Ohne den Willen, aufhören zu wollen, braucht man es gar nicht erst versuchen. Ist der absolute Wille nicht vorhanden, kann es nicht klappen.

Auf jeden Fall wünsche ich allen, die den Willen haben, dass sie es schaffen und dass evtl. mein kleiner Beitrag 'ne Ünterstützung hierfür sein kann.

Weitere Info's gibt's u.a. hier:


http://www.stop-tabac.ch/de/zyban.html
http://www.aok.de/ich-werde-nichtraucher/
http://www.medizin-forum.de/archiv/...8e725a8b38b58f20f092ba33f739cb3

Grüße, ZN
 

18.03.07 11:03

33505 Postings, 5333 Tage PantaniWie lange hast Du

geraucht ZN ?  

18.03.07 11:05
1

30851 Postings, 6940 Tage ZwergnasePantani,

brutto ca. 29 Jahre. Netto, da in dieser Zeit immer mal wieder aufgehört (längste waren 3 J.), würde ich sagen ca. 25 Jahre  

18.03.07 11:12
3

33505 Postings, 5333 Tage PantaniAha,dann sind

fast gleich,hänge seit 30 Jahren am Glimmstengel.
Offiziell rauche ich seit Januar nicht mehr(in der Firma),
schaffe das auch ganz gut,wenn ich aber so 17 Uhr
nach Hause komme, ziehe ich doch noch so ca.5 Kippen rein.
Naja ich bin auf dem Weg zur Besserung,
irgendwann klappt es dann endgültig mit dem
Aufhören.

Gruss Pantani

 

18.03.07 11:21
3

30851 Postings, 6940 Tage ZwergnaseLeidensgenossen sozusagen

Leider geht bei mir nur ganz oder gar nicht. So 'n Mittelding mit 3-5 Zigaretten geht bei mir nich, leider ist mein offensichtlich Geist zu schwach dafür.

Grüße, ZN
 

18.03.07 12:09
2

8541 Postings, 5319 Tage kleinlieschenZN - toitoitoi -

Daumen drück!!!
Dem Panta auch - und ich mir auch, dassich das mal schaffe :-)

Gruß kaa-äll  

18.03.07 12:15
1

30851 Postings, 6940 Tage Zwergnasekl gemeinsam schaffen wir's, denk an SLGLF

18.03.07 12:16
1

33505 Postings, 5333 Tage PantaniDir auch Daumen Drück

kaa-äll,wir werden das schon schaffen,
Haa,wäre doch gelacht......
 

18.03.07 13:46
7

6567 Postings, 5001 Tage GEILOMATICOHabe persönlich noch nie geraucht,

kann es auch gar nicht nachvollziehen warum man überhaupt rauchen möchte.
Klar habe ich paar Züge probiert (mit 15) und zum Glück gleich die grünen
Marlboro (Menthol),so habe ich fürchterlich gehustet und keinen Anreiz ge-
spürt es nochmal zu versuchen.Die normalen Marlboro habe ich oft genug als
"Passivraucher" inhaliert,was auch nur als unangenehm einzustufen war.Viele
heutigen Raucher haben wegen der Clique das Rauchen angefangen und weil sie
das als "cool" empfanden.Später rauchten sie weiter,weil es zur Sucht wurde
und sie zu labil waren/sind aufzuhören.
Wenn ich mir die negativen Auswirkungen des Rauchens vor Augen halte,dann
kann ich es wirklich nicht verstehen,warum das Aufhören so schwer fällt.
Hier glasklare Fakten,die gegen das Rauchen sprechen :

 -Gesundheitsschädigend in jeder Hinsicht,für ALLE Organe,da jede Zelle über
die Blutbahnen mit Nikotinsauerstoffgemisch gleichermaßen verseucht wird.

-Unerträglich stickig der Qualm durch stinkendes Nikotin,sehr unangenehm.

-Vergilbung der Finger,Hautfarbe an sich,der Zähne und nicht zuletzt der
Umgebung (Wände,Möbel,Gardinen usw.)

-Unnötige Geldverschwendung.Das Zigarettengeld könnte man sinnvoller nutzen.
Dazu fällt sicherlich jedem was ein.

-Unangenehmer Atem.Ganz fies ausgedrückt:"Aschenbecheratem".

-Zeitverschwendung durch das Rauchen.Wenn man "nur" 10 Zigaretten am Tag
raucht,dürften das mind. 15 Min. am Tag sein (Zeitverbrauch),sind 5475 Min.
im Jahr,also 91,25 Stunden im Jahr,die man sicher sinnvoller hätte nutzen kön-
nen,Jahr für Jahr.Da fällt sicher auch jedem was Brauchbares ein.

-Lebensverkürzend ist das Rauchen,ob man es will oder nicht.

-Bei Frauen wirkt es sich ungünstig auf die Schwangerschaft,also das ungeborene
Kind.Das Kind wird über eine schlecht durchblutete Plazenta (Mutterkuchen)mit
Sauerstoff und Nährstoffen mangelhaft versorgt,was zur Frühgeburt oder sehr un-
tergewichtigem Neugeborenem Kind (nicht selten mit Herzfehler) führen kann.
Während der Stillzeit ist es selbstverständlich weiterhin schädlich für das Baby,
daher sollte das Kind lieber nicht gestillt werden.
Bei Frauen die mit der Pille verhüten und rauchen ist die Thrombosengefahr und
das Brustkrebsrisiko um Vielfaches erhöht.

-Durch das Rauchen vieler Raucher,werden die Nichtraucher unfreiwillig in Mitleiden-
schaft gezogen.Besonders Kinder sind da äußerst wehrlos.



Jeder Raucher sollte sich das Rauchen nochmal überdenken und wenigstens
versuchen damit aufzuhören.


Gruß Geilo  

18.03.07 13:49
7

13393 Postings, 5833 Tage danjelshakedas geh ganz fix geilo

die zigarette danach hat mich in jungen jahren zum kettenraucher gemacht! *fg*

mfg ds


...be happy and smile

 

18.03.07 13:54

6567 Postings, 5001 Tage GEILOMATICO@ds

Für solche Spezies wäre vielleicht die vorübergehende Sexabstinenz vom
Vorteil,damit sie sich das Rauchen leichter abgewöhnen können.Auch wenn
es sicherlich nicht leicht fällt. *gg*  

18.03.07 14:01
1

13393 Postings, 5833 Tage danjelshakenö, hab gehört, dass is nich gut für die

gesundheit ;)

mfg ds


...be happy and smile

 

18.03.07 14:04
2

6567 Postings, 5001 Tage GEILOMATICOMan kann immer Argumente erfinden um weiterhin

Raucher zu bleiben.Es ist wie mit dem Abnehmen,muß in dem Kopf
des Betroffenen einen Auslöser geben ,es durchziehen zu wollen.  

18.03.07 14:08
7

21301 Postings, 5033 Tage JorgosRaucherzimmer ! o. T.

 
Angehängte Grafik:
raucherzimmer.jpg
raucherzimmer.jpg

18.03.07 14:21
1

21301 Postings, 5033 Tage JorgosDas unter #14 angeführte Raucherzimmer

ist doch ein guter Prototyp für mögliche Raucherräume in den Gaststätten !
Beim Italiener mal eben eine rauchen gehen. Beim schönen Ambiente !  

18.03.07 14:26
1

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataGeilo #9 im Prinzip

hast Du recht, aber ein Punkt ist definitiv falsch:
Nikotin stinkt nicht! Nikotin ist eine farb- und geruchlose Flüssigkeit und wie ich finde mit einer sehr angenehmen Wirkung. Bin seit über 4 Wochen jetzt Zigaretten-clean und meine Erfahrung zeigt, wenn man sich von seinen Gewohnheiten lösen kann, können diese Nikotinkaugummis den selben Effekt bewirken, allerdings braucht man davon nur einen Bruchteil der Menge wie bei den Zigaretten.  

18.03.07 14:26
1

6567 Postings, 5001 Tage GEILOMATICOZumindest würden solche Bilder zum Denken

anregen.Etwa so:
Wo sehe ich mich in einigen Jahren,wenn ich weiterhin rauche?  

18.03.07 14:29

6567 Postings, 5001 Tage GEILOMATICO@Don

Ob es der Nikotin oder sonstige Teerstoffe sind,die nicht nur stinken,
sondern (zumindest bei mir) quasi erstickend wirken,sei dahin gestellt,
es ist aber definitiv von dem Tabak ausgehend.  

18.03.07 14:37
1

286 Postings, 5075 Tage rogerKlaus@Zwergnase

Hallo Zwergnase, nimmst Du jetzt nach 8 Wochen Abstinenz noch Pillen oder kannst Du Dir schon trauen?
Ich habe mir letzte Woche ein relativ neues Produkt von Pfizer besorgt, nennt sich Champix und sind auch Pillen. Bin also sozusagen mitten im Prozess.
Grüsse  

18.03.07 15:00

30851 Postings, 6940 Tage ZwergnaseHallo RogerKlaus,

Ich hab die Pillen ganze sieben Wochen genommen, wobei ich zunächst noch 2 1/2 Wochen dazu parallel geraucht habe.
Wünsche dir jedenfalls, dass du damit Erfolg hast...
Grüße, ZN
 

18.03.07 15:09
5

30851 Postings, 6940 Tage ZwergnaseRaucherprobleme

Raucherprobleme
                    §
 

Krankheitsbild:

Eines der größten Gesundheitsrisiken unserer Zeit stellt das Rauchen dar. Zigaretten sind in den meisten Geschäften, an allen Tankstellen und an jeder Ecke in Automaten für jedermann frei erhältlich, egal wie alt oder jung man ist.

Der Tabakqualm schädigt nicht nur die Lunge, sondern auch Haut, Herz und alle anderen Organe.

Das Krebsrisiko von Rauchern ist zehnmal höher als von Nichtrauchern.

Aus all diesen Gründen sollte man am besten sofort mit dem rauchen aufhören, doch das ist meist leichter gesagt als getan.

Wenn Sie wirklich mit dem Rauchen aufhören wollen, sollten Sie es aus freien Stücken, sofort und ohne Rücksicht auf noch vorhandene Zigarettendepots in ihrem Schreibtisch oder im Schrank tun.

          §  

mögliche Therapieformen:

Tips für den ersten Tag ohne Zigaretten:

   * Werfen Sie alle Zigaretten in den Mülleimer.
   * Lassen Sie sich beim Zahnarzt die Zähne vom Tabakbelag reinigen.
   * Beschäftigen Sie sich nach Möglichkeit den gesamten Tag über.
   * Suchen Sie Orte und Plätze auf, an denen das Rauchen verboten ist.
   * Legen Sie sich eine Spardose zu und werfen Sie das Geld, das Sie sonst für Zigaretten ausgegeben haben dort hinein. Ziel der Spardose ist es, sich dann einen langgehegten Wunsch von dem Geld zu erfüllen.
   * Trinken Sie viel Saft oder Tee, keinen Kaffee.
   * Wenn das Verlangen nach einer Zigarette übergroß wird, kauen Sie ein Kaugummi oder essen Sie Obst.
   * Wenn die Hände nervös werden, weil sie nach der obligatorischen Zigarette zum festhalten verlangen, nehmen Sie etwas in die Hand, einen Bleistift oder ähnliches, und spielen Sie damit.
   * Lassen Sie sich nicht von Freunden zu "einem raschen Zug" verführen, denn dann geht das Rauchen mit Sicherheit wieder los.
   * Suchen Sie das Gespräch mit anderen Menschen und bleiben Sie nicht alleine. Gespräche helfen über nervöse Phasen hinweg.

Studien in den USA haben genau aufgezeigt, wie sich der Körper wieder erholt, wenn man mit dem Rauchen aufgehört hat.

So reagiert der Körper, wenn man das Rauchen stoppt:

  1. Nach einer knappen halben Stunde normalisiert sich der Blutdruck.
  2. Bereits nach 24 Stunden sinkt das Risiko des Herzinfarktes
  3. Nach 3 Tagen arbeiten die Lungen wieder freier.
  4. Nach 2 bis 3 Monaten normalisiert sich der gesamte Kreislauf
  5. Nach etwa 5 Jahren hat sich das Risiko für Lungenkrebs normalisiert
  6. Nach 7 bis 8 Jahren haben Sie alle Nachteile des vorherigen Rauchens komplett      
     abgebaut.

Quelle: http://www.deam.de/krank/00402.htm
 

18.03.07 16:25
2

8758 Postings, 5137 Tage DSM2005würd ja gern aufhören



schon aus sportlicher Sicht...........leider fehlt mir dazu die Charakterstärke........






--------------------------------------------------

Humor und Gemeinheit liegen zuweilen dicht beisammen.

Intelligenz hilft, zu unterscheiden.

Beim Sprechen und beim
Widersprechen.


 

18.03.07 16:43
6

627 Postings, 5166 Tage TrickseHerzlichen Glückwunsch an alle...

..die das schaffen und geschafft haben.

Mensch DSM, Du schaffst das auch!

Musst Dir nur mal vor Augen führen, was Dich so in den nächsten Jahren erwartet, wenn Du es nicht schaffst.

Habe in der Klinik ne Menge Patienten, die fiese unheilbare Krankheiten vom Rauchen bekommen haben (Lungenkrebs, Kehlkopfkrebs). Kein schöner Anblick! Und es ist oft sehr traurig mit diesen Menschen zu sprechen. Ist schon oft der Satz gefallen, dass sie nicht geraucht hätten, wenn sie gewusst hätten, was sie sich damit antun.

Übrigens altert die Haut vom Rauchen auch schneller. Das ist mit 25 Jahren vielleicht noch nicht so auffällig. Wenn die Leute aber mal über 35 sind, dann sind viele ziemlich faltig und vergilbt.

 

18.03.07 16:48
1

4112 Postings, 7019 Tage RexiniRaucherbein

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81