finanzen.net

EnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

Seite 6 von 185
neuester Beitrag: 09.10.19 19:16
eröffnet am: 03.03.09 09:53 von: Ölmaus Anzahl Beiträge: 4601
neuester Beitrag: 09.10.19 19:16 von: kiumbi Leser gesamt: 592229
davon Heute: 36
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 185   

09.11.10 20:48

73 Postings, 3463 Tage TomjackEnWave

braucht noch ein wenig Zeit. Sobald überzeugende Resultate zukünftiger Gross-Anwender aus der Testanlage in Delta, BC, vorliegen, werden sich weitere Kunden für diese Technik interessieren.

So bleibt den Börsianern noch ein wenig Zeit, Aktien aufzustocken. In Anbetracht der mittelfristigen Aussichten, sicher auch gut. Der Kurs hat sich in der letzten Zeit im Bereich C$ 1.80-1.85 stabilisiert.  

12.11.10 08:21

74 Postings, 4239 Tage MarlissENW

Die Pläne von ENW sind sehr ehrgeizig. Weitere Grossabschlüsse in der Pipeline.  

15.11.10 09:44
2

2438 Postings, 4946 Tage templerNeues hochkarätiges Abkommen mit der mexikanischen

Firma Bimbo SA. Da wird der Kurs noch kräftig steigen.

EnWave Corporation unterzeichnet Abkommen zur Zusammenarbeit mit Grupo Bimbo SA

09:22 15.11.10

EnWave Corporation / Schlagwort(e): Vereinbarung

EnWave Corporation unterzeichnet Abkommen zur Zusammenarbeit mit Grupo
Bimbo SA

15.11.2010 09:20

--------------------------------------------------


Vancouver, British Columbia, Kanada. 15. November 2010. EnWave Corporation
(WKN: A0JMA0; TSX-V: ENW) gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein
Abkommen zur Zusammenarbeit (das 'Abkommen' oder die 'Zusammenarbeit') mit
dem größten Backwarenhersteller der Welt und einem der größten globalen
Nahrungsmittelproduzenten, Grupo Bimbo SA ('Grupo Bimbo') mit Sitz in
Mexico City, Mexiko, unterzeichnet hat. Die Zusammenarbeit wird sich auf
die Entwicklung und Prüfung von bestimmten Nahrungsmittelprodukten
konzentrieren, die unter Verwendung von EnWaves
nutraREV(TM)-Dehydratisierungstechnologie hergestellt werden. Die
Konditionen des Abkommens sind vertraulich.

'Dies ist möglicherweise ein großer Schritt nach vorne in EnWaves Strategie
der weltweiten Markteinführung von nutraDried(TM)-Nahrungsmittelprodukten,'
erklärte EnWaves Chairman und Co-CEO, Dr. Tim Durance. 'Die globalen
Nahrungsmittelhersteller zeigten ein riesiges Interesse an unserer
kostengünstigen Hochgeschwindigkeits-Dehydratisierung und dieses Abkommen
mit Grupo Bimbo ist unsere erste Zusammenarbeit mit einem Unternehmen in
Lateinamerika.'

Mit Einnahmen von etwas unter 9 Mrd. USD im Jahre 2009, über 100.000
Mitarbeitern und fast 100 Produktionsstätten weltweit rangiert Grupo Bimbo
unter den größten Nahrungsmittelproduzenten der Welt. Durch die Akquisition
des Backwarenherstellers Weston Foods Inc. aus den USA im Jahre 2009 und
der jüngsten Ankündigung der Akquisition des US-amerikanischen
Großbäckerei, Sara Lee, ist Grupo Bimbo ebenfalls der größte Brotproduzent
der Welt. Grupo Bimbo vermarktet gegenwärtig über 7.000 Produkte unter mehr
als 150 verschiedenen Markennamen in Lateinamerika, den USA und China,
einschließlich der Markennamen Oroweat, Bimbo, Entenmann's Boboli und
Thomas'. Grupo Bimbo's Vertriebsnetwerk umfasst über 40.000
Versorgungsrouten und 1,8 Mrd. Verkaufsstellen.

Über Grupo Bimbo SA

Die im Jahre 1945 in Mexiko gegründete Grupo Bimbo ist jetzt weltweit einer
der wichtigsten Backwarenhersteller in den Bereichen Positionierung von
Schutz- und Handelsmarken, Verkauf und Produktionsvolumen. In Mexiko und
Lateinamerika besitzt das Unternehmen eine ungefochtene Führungsposition in
diesem Sektor. Grupo Bimbo wird seit 1980 an der mexikanischen Börse (Bolsa
Mexicana de Valores) unter dem Handelssymbol BIMBO gehandelt. Grupo Bimbo
umfasst sechs Geschäftsbereiche und eine Unternehmensabteilung, die
Unternehmen aus der Backwaren- und Knabberartikel-Branche leitet. Für
weitere Informationen über Grupo Bimbo besuchen Sie bitte ihre Webseite:
http://www.grupobimbo.com.mx/index.php.

Über EnWave

Unter Verwendung der patentrechtlich geschützten Verfahren, die gemeinsam
mit der University of British Columbia entwickelt wurden, kommerzialisiert
EnWave ein neues Verfahren zur Dehydratisierung biologischer Stoffe und
Lebensmittel. EnWave benutzt dafür das Radiant-Energy-Vacuum-Verfahren
unter seinen Markennamen nutraREV(TM), powderREV(TM), bioREV(TM) und
freezeREV(TM). Das REV-Verfahren verbindet die Energieübertragung durch
Mikrowellen mit der Druckkontrolle zur Dehydratisierung und Veränderung von
Strukturen und zur Steuerung chemischer Reaktionen. Dadurch werden
einzigartige Produkteigenschaften erzeugt sowohl für Lebensmittel als auch
medizinische Produkte, einschließlich Früchte, Gemüse, Probiotika, Enzyme,
Proteine, Nahrungsmittelkulturen, Impfstoffe und Antikörper. Weitere
Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.eu

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

EnWave Corporation

John McNicol, President und Co-CEO
Tel. +1(604) 601-8524
Jennifer Thompson, V.P. Corporate Development & Investor Relations
Tel. +1(604) 603-6549

Suite 2000
1066 West Hastings Street
Vancouver, B.C., V6E 3X2
Canada
www.enwave.net
www.enwave.eu

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
15.11.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  

15.11.10 11:36
1

1575 Postings, 5998 Tage Ölmausgrößter Brotbäcker der Welt ist das :)

16.11.10 10:45

74 Postings, 4239 Tage MarlissEin interessanter Hinweis

Ein interessanter Kurzbericht, hatte mich veranlasst, einzusteigen!  

16.11.10 11:07
2

74 Postings, 4239 Tage Marlissgefunden:

Komme leider mit dem Einfügen von Links nicht klar!

"ENWAVE- CA:ENW - ein Nischenentwickler der Sonderklasse
Auf der Münchener Rohstoffmesse sind wir auf einen Nischenentwickler der "Sonderklasse" gestossen,  ein Wert, der dieses Mal nichts mit Rohstoffen zu tun hat, sondern sich speziell mit der Verpackung und Haltbarkeit von Lebensmitteln befasst. Dehydrierung statt Tiefkühlung!

Mikrowellen und  Vakuumtechnik ermöglichen eine revolutionierende Technik auf diesem Gebiet, die speziell entwickelt und von ENWAVE genutzt wird.
Namhafte Interessenten stehen Schlange, Nestle, Denisco Dänemark, oder jüngst die Bimbo Gruppe (größter Brothersteller der Welt) in Mittelamerika haben bereits "initial - Abkommen " geschlossen.

Die Story von Enwave, eine Co. deren Chart keine Finanzkrise kennt, hat erst begonnen und steht am Anfang einer grossen Entwicklung. Geringe Kosten zeichnen diesen Wert aus, so dass weiterhin nur geringer Kapitalbedarf entsteht. Bei rund 58 MIO Shares und einer Marktkapitalisierung von 100 MIO CAD steht dieser Wert erst am Anfang einer weiteren Entwicklung  und steht jetzt an der Schwelle für Interesse von  Fonds und institutionellen Investoren. John McNicol, CEO hat gute Pläne für ENWAVE  und damit auch für die Anleger.


LimesInvestoren halten diesen Wert für aussichtreich und haben sich bereits positioniert.
Wir werden weiter darüber berichten.  

16.11.10 22:33
2

2438 Postings, 4946 Tage templerDie beste EnWave-Analyse die ich je gelesen habe

Über EnWave Corporation

WKN: A0JMA0 | ISIN: CA29410K1084 | E4U | TSX-V: ENW

Homepage: www.enwave.net/index.php


EnWave benutzt dafür seine patentierte Technologie, das Radiant-Energy-Vacuum-Verfahren unter seinen Markennamen nutraREV(TM), powderREV(TM), bioREV(TM) und freezeREV(TM).

Diese Technologie ließ ich mir bei der Lunchpräsentation am 15.11.2010 in Frankfurt erklären.

Das REV-Verfahren wird zur Dehydratisierung empfindlicher Arznei- und Lebensmittel sowie Flüssigkeiten mit lebenden oder biologisch aktiven Inhaltsstoffen verwendet. Es ist deren Zielsetzung, einen Ersatz für das Industrieverfahren der Gefriertrocknung, das ein teurer und arbeitsintensiver Prozess ist, zu finden.

Durch dieses Verfahren können Firmen, die diese Lizenz kaufen und das Verfahren nutzen, bis zu 80% an Kosten sparen. Dies ist in der heutigen Zeit für viele Firmen ein wichtiger Aspekt!

Was will man mit den einzelnen Formen der Dehydratisierung erreichen?



bioREV und freezeREV für Arzneimittel

Dieses Verfahren wurde zur Dehydratisierung empfindlicher Arzneimittel entwickelt. Es wird daraufhin getestet, ob die Herstellung von bei Raumtemperatur stabilen Impfstoffen und Antikörpern möglich ist, welche dann ohne Kühlung weltweit verschickt und zum Schutz gegen pandemische Seuchen und Bioterrorismus eingelagert werden können.

Dazu muss man anmerken, dass einmal die Kühlkette, die beim üblichen Verfahren ein MUSS ist, gänzlich wegfällt. Weiterhin wird die Haltbarkeit von Impfstoffen von jetzigen 1-2 Wochen auf gut 12 Monate hoch gesetzt. Man benötigt keine teuren und schnellen Transporte mehr und kann es auf kleinstem Raum ohne komplizierte Gerätschaften zu besitzen, lagern.

Dies könnte sehr wichtig für z.B. heiße Drittländer wie etwa Afrika sein und man kann so Impfstoffe schnell und effektiv nutzen, aufbewahren und einsetzen. Auch hier werden enorme Kosten gespart werden können.


powderREV für Lebensmittelkulturen & empfindliche biochemische Stoffe

Dieses Verfahren wird zur Massendeydratisierung von Starterkulturen, probiotischen Kulturen und Enzymen entwickelt. Eine powderREV-Proof-of-Concept-Anlage (Anlage zum Nachweis der Funktionalität) wird von EnWaves Wissenschaftlern an einer Vielfalt von Produkten zur Bestimmung ihrer Funktionalität getestet.



nutraREV für Lebensmittel

Dieses Verfahren wurde zur Dehydratisierung von Früchten, Gemüse, fettarmen Knabberartikeln, Kräutern und anderen Lebensmitteln entwickelt, um gegenüber der herkömmlichen Methode mit getrockneten Lebensmitteln, einen größeren Nährwert, ein verbessertes Erscheinungsbild sowie besseren Geschmack zu bieten.

Auf die nutraREV für Lebensmittel möchte ich noch mal näher eingehen. EnWave hat ein Forschungs- und Entwicklungsabkommen mit Nestlé S.A. unterzeichnet und man darf gespannt sein, was daraus früher oder später mal resultieren wird. Denn wenn man sich die Produkte anschaut, ich konnte sie auch probieren, dann ist das was ganz anderes als man von einem z.B. herkömmlichen Müsli gewohnt ist.

Der Geschmack ist wie bei einem frischen Produkt vorhanden, hätte an dieser Stelle gerne noch mehr probiert.

Was aber einen großen Vorteil hat, die Enzyme bleiben unverändert, man benötigt keine Zusatzstoffe um es haltbar zu machen und dieser Vorgang, wie es haltbar gemacht wird ist zudem noch sehr schonend für das Produkt selber. Die Süße einer Frucht z.B. ist voll und ganz durch den Fruchtzucker erhalten und ist zudem noch viel gesünder, als wenn man es durch herkömmlichen Zucker nachsüßen müsste. Dies wird ein großer Aspekt für Allergiker sein.

Mein Fazit:


EnWave besitzt dieses patentrechtlich geschützte Verfahren, zur Dehydratisierung biologischer Stoffe und Lebensmittel. Alle Verfahren die EnWave anwendet, sind voll patentiert und werden vom Staat und der Provinz British Columbia unterstützt. Die Patentrechte der jetzigen Rechte laufen bis 2025 und die neuen Applikationen sogar bis 2035!

Durch diese vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen können für die Kunden enorme Kosten gespart werden und dadurch wird die Vermarktung wesentlich erleichtert.

Dass es bei großen Firmen in erster Linie darum geht, Kosten zu sparen, muss ich an dieser Stelle nicht mehr sagen.

Ein weiterer Meilenstein wurde mit der Zusammenarbeit von Grupo Bimbo SA somit gesetzt.

Für EnWave und dessen Zukunft werden die weiteren Vereinbarungen und die Zusammenarbeit mit der Tochter des weltgrößten Lebensmittelkonzerns Nestlé, Nestec und mit der Firma Danisco AS, Hersteller von Nahrungsmittelergänzungsstoffen von Bedeutung sein. Denn damit könnte man einen weiteren großen Bereich auf dem Weltmarkt abdecken.

Was aber noch an Meldungen hinzu kam war, dass der Premium Perls One Fond, LU0333856689, auch großes Interesse an EnWave und deren Technologie und der Art und Weise der Umsetzung deren Vorhaben hat.

Die Wirtschaftswoche meldete heute, dass der Geschäftsführer Eckhart Keil nicht nur Silber, Gold und Kobalt für interessant hält, nein er investiert auch in den technologische Vorreiter wie EnWave. Denn auch er hält die Aussichten auf lukrative Aufträge aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie für aussichtsreich. Man sammelte seiner Zeit schon in 2008 Aktien zu einem Preis von 30 Cent ein.

Was natürlich auch lobenswert ist, Enwave arbeitet unter anderem mit der deutschen Firma, Hans Binder Maschinenbau GmbH, zusammen. Diese Firma entwickelt und fertigt seit 1950 moderne und wirtschaftliche Trocknungssysteme und deren Vertrieb erfolgt weltweit.

Für mich ist EnWave ein Investment für Leute mit Geduld und für Leute die nicht so risikofreudig sind, also ein Wachstumswert der ins Depot gehört.  

18.11.10 14:54

5876 Postings, 3491 Tage lamarodie nachrichten

hauen keinen vom hocker

 

18.11.10 23:43
2

74 Postings, 4239 Tage Marliss@lamaro

nur, wenn man nicht über den Tellerrand hinausblicken will oder kann?  

20.11.10 22:37

74 Postings, 4239 Tage Marlissinformatives Interview

25.11.10 17:29
2

3065 Postings, 3695 Tage tolksvarkrisenfeste anlage

eine gute krisenfeste aktie meine ich , vertræge sind geschlossen nutraRev-anlagen funktionieren und werden verkauft milliardenmarkt wird anvisiert, was sollte jetzt noch passieren, vor allem weil es um den lebensmittel- und medizinbereich geht  

25.11.10 19:27

3737 Postings, 4493 Tage a.m.le.tolk

sehe ich genauso,aber behalte es für dich.................ich will noch günstig nachkaufen  

26.11.10 11:43

3065 Postings, 3695 Tage tolksvara.m.le.

wird wohl nichts mehr mit gønstig nachkaufen,meine fællt garantiert nicht mehr sorapide, es sei denn du hast kohle ohne ende und enwave sollte um ca9-10% fallen, da musst du tøchtig nachkaufen um gut zu verdienen  

30.11.10 20:55

3065 Postings, 3695 Tage tolksvarenwave

nicht unsicher werden,die guten news kommen,gerade gestern eine gute eingegangen bei finanznachrichten.de, øbrigens meine lieblingsinformationsseite ebenso rohstoff-welt. rohstoffgo und nicht zu vergessen minenportal.de also ruhig bleiben und auf den normalen und stetigen aufwårtstrend warten der ganz sicher ist  

01.12.10 11:58
2

41 Postings, 3269 Tage RIO 2EnWave

bin der Meinung das enwave was ganz großes werden wird !!!!! Alleine die Kosteneinsparungen und dann noch die viel schnellere Verarbeitung. Das es funktioniert wissen wir, jetzt müssen sie nur noch den Nachweis bringen das es in großen Mengen auch rentabel ist. Der ganze Aufwand beim gefrieren plus das Einhalten der Kühlkette ( manpower, strom, Kühl-LKws usw. ).  Was für Möglichkeiten da gegeben sind, wo wir heute noch nicht einmal dran denken. Tiefgekühlte Produkte werden nicht verschwinden, aber es werden bestimmt sehr viele alternative Produkte durch enwaves Technik entwickelt. Und bis jetzt meime ich nur den Lebensmittelbereich ( nutra-rev ). Den Pharmasektor noch garnicht mit eingschlossen und da gibt es auch noch ein riesiges Potenzial. 2011 wird uns zeigen ob der Danisco-Durchbruch kommt . Umso mehr ich über EnWave nachdenke, umso mehr Potenzial sehe ich in der Aktie.

 

01.12.10 12:09

803 Postings, 3731 Tage no-mom@rio

Willkommen im Club  

01.12.10 13:21

473 Postings, 3269 Tage oli59@Rio 2

Sehe ich genauso! Bin schon seit längerem hier investiert, habe aber noch mal in der letzten Woche kräftig nachgelegt. Ich denke, das Potenzial der aktie ist enorm!  

01.12.10 14:45
1

41 Postings, 3269 Tage RIO 2Danke

 fürs willkommen . bin hier seit 2008 ( steuerfrei, ha!!! ) investiert und äußere mich jetzt zum erstenmal. EnWave war mein erstes Invest in der Finanzkrise, warum auch immer, aber mich ließ diese Story einfach nicht los. Habe selbst in der Tiefkühlbranche gearbeitet und weiß daher von den enormen Aufwand und den Kosten .

Irgendwer schrieb hier sogar mal von einer dreistelligen Kurzentwicklung  und ich muß sagen so abwegig finde ich das garnicht mehr. Der Milliarden Markt ist da . Ich weiß nicht ob der Vergleich hingt, aber ich äugel immer nach Fielmann ,und wo der steht, da werde ich ganz schwindelig. Nun stelle man sich EnWave vor, wo soll der Kurs hin. Dagegen ist Fielmann doch ein sch..... !  

 

01.12.10 19:24
1

3737 Postings, 4493 Tage a.m.le.rio

enwave wird seinen weg mit uns gehen, ich stocke bis zu einem betrag immer wieder auf  

02.12.10 12:40

803 Postings, 3731 Tage no-momdas gesehen?

 Die kanadische Technologiefirma EnWave Corp. (WKN A0JMA0) hat ein Verfahren
entwickelt, mit dem Nahrungsmittel kostengünstig und energiesparend dehydriert werden
können. Der schweizerischen Nahrungsmittelkonzern Nestlé gehört unter anderem zum
Kundenkreis der Kanadier.

Wie Sie dem u.a. Tageschart entnehmen können, weist die Aktie in 2010 einen
beindruckenden Up-Trend auf, der unserer Einschätzung nach noch weiter nach oben führen
kann.


1
Chart wurde erstellt mit www.tradesignalonline.com

Risikofreudige Anleger können sich hier einige Stücke ins Depot legen. Ein Engagement in
die Aktie bietet sich direkt an, ggf. kann auch ein Rücksetzer bis in den Bereich um 1,20 Euro
zum Einstieg abgewartet werden.

Die Position sollte im Bereich um 0,90 Euro mit einem StoppLoss abgesichert werden.

Weitere Information und Analysen zum hier vorgestellten Wert finden Sie auf unser
Homepage unter

 

02.12.10 13:35

803 Postings, 3731 Tage no-momhier der link das einfügen scheint nicht zu

04.12.10 14:16

3065 Postings, 3695 Tage tolksvarnews

hier brauch man nur ab und zu eine gute news,steht alles bestens
før langfridtige kleinanleger sicher und konfortabel denke ich  

07.12.10 17:23

3065 Postings, 3695 Tage tolksvarnachrichten

news sind da bei finanznachrichten.de  

07.12.10 21:37

2438 Postings, 4946 Tage templerDarauf habe ich lange gewartet

Eine dauerhafte Kooperation zuwischen der deutschen Firma Hans Binder und der kanadischen EnWave, den beiden vermutlich einzigen Firmen auf der Welt, die diese Anlagen herstellen. EnWave ist breit aufgestellt, Hans Binder befasst sich, aber das seit vielen Jahren soweit ich weiß nur mit der Lebensmitteldehydrierung, hat aber dementsprechende Patente und Erfahrung. Dafür muß EnWave auch einiges zahlen.
Doch der "Zusammenschluß" bedeutet für diese Technologie den Durchbruch auf dem Weltmarkt. Und der ist riesig.




EnWave Corporation erwirbt US-Patente und Know-how für die
MIVAP(TM)-Technologie und schließt langfristiges globales
Marketing-Abkommen und strategisches Zulieferungsabkommen mit Hans Binder
Maschinenbau GmbH ab

07.12.2010 14:32

--------------------------------------------------


Vancouver, British Columbia, Kanada. 7. Dezember 2010. EnWave Corporation
(WKN: A0JMA0; TSX-V: ENW) gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein
Asset-Kaufabkommen (Asset Purchase Agreement) zum Erwerb der US-Patente und
des Know-how (das 'geistige Eigentum') für die MIVAP(TM)-
Vakuum-Mikrowellen-Lebensmitteldehydratisierungstechnologie ('MIVAP(TM)')
von iNAP GmbH ('iNAP') unterzeichnet hat. iNAP ist eine deutsche
Privatgesellschaft, die das geistige Eigentum besitzt. Das Unternehmen hat
ebenfalls ein langfristiges globales Marketing-Abkommen und strategisches
Zulieferungsabkommen mit Hans Binder Maschinenbau GmbH (,Hans Binder')
abgeschlossen. Hans Binder ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen, das
die Marketing-Rechte für die MIVAP(TM)-Technologie ausserhalb Nordamerikas
besitzt.

Diese beiden Abkommen erweitern EnWaves Portfolio an geistigem Eigentum und
geben EnWave das Exklusivrecht, die MIVAP(TM)-Technologie exklusiv auf dem
kanadischen und US-amerikanischen Markt zu lizenzieren und zu verkaufen.
Die Abkommen geben EnWave die nicht-exklusiven globalen Marketing-Rechte,
multinationale Zusammenarbeitsabkommen für die MIVAP(TM)-Lizenzen und den
Verkauf außerhalb des nordamerikanischen Marktes abzuschließen, und
gewährleisten die Lieferung von MIVAP(TM)-Anlagen laut eines über 15 Jahre
laufenden Herstellungsabkommens mit Hans Binder. EnWave hat ebenfalls die
Vertriebsmöglichkeiten für ihre eigene Radiant Energy Vacuum
('REV')-Technologie weiter abgesichert, indem sie die Rechte erworben
haben, Hans Binders technische Fachkenntnisse und Maschinenbaukenntnisse
zur Vertriebsunterstützung von EnWaves eigener Technologie in Europa und
dem Rest der Welt in Anspruch zu nehmen.

'Diese Abkommen werden EnWaves globale Marktführungsrolle in der
Vakuum-Mikrowellen-Technologie stärken, da wir unseren Kunden einzigartige
Technologiealternativen für die herkömmlichen Trocknungsverfahren
anbieten,' sagte John McNicol, President und Co-CEO von EnWave. 'Seit den
1950er-Jahren haben Hans Binders Ingenieure und Maschinenbauer einen
ausgezeichneten Ruf für den Vertrieb von herkömmlichen Trocknungsverfahren
und in jüngster Zeit die MIVAP(TM)-Technologie sowohl in Europa als auch in
Entwicklungsländern. Ihre Fähigkeiten und das Know-how werden EnWaves
Arbeitsaufwand in diesen Gebieten ergänzen.'

Laut Konditionen des Asset-Kaufabkommens wird EnWave iNAP 550.000 CAD und
550.000 Stammaktien von EnWave für die zwei US-Patente und das damit
verbundene Know-how zahlen. Das Unternehmen hat sich ebenfalls bereit
erklärt, 25 % der Lizenzgebühren, die von EnWave-Kunden für den Kauf der
MIVAP(TM)-Technologie zur Verwendung auf den nordamerikanischen Märkten
gezahlt werden, und 50 % der Lizenzgebühren, die von EnWave-Kunden für den
Kauf der MIVAP(TM)-Technologie zur Verwendung im Rest der Welt gezahlt
werden, an iNAP abzuführen.

MIVAP(TM) ist eine patentrechtlich geschützte
Mikrowellen-Vakuum-Dehydratisierungstechnologie, die ein einzigartiges
kontinuierliches Trägerschalensystem verwendet, das sich für empfindliche
Früchte und Gemüse, Fleisch und halbflüssige Substanzen wie konzentrierte
Suppengrundlagen eignet. Hans Binder verkaufte vor Kurzem eine
schlüsselfertige MIVAP(TM)-Anlage für die Suppenbranche an einen führenden
Hersteller getrockneter Suppen aus Japan für seine Betriebe in der Nähe von
Paris, Frankreich. EnWaves patentrechtlich geschützte
Mikrowellen-Vakuum-Dehydratisierungstechnologie, nutraREV(TM) verwendet ein
rotierendes Korbs verwendet ein rotierendes Korbsystem zur Trocknung einer
großen Vielfalt von Früchten, Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten und Kräutern.
Beide Technologien wurden dazu entworfen, die Trocknungszeit für diese
Produkte signifikant zu reduzieren, während der hohe Nährwertgehalt, die
Farbe, der Geschmack und die Konsistenz erhalten bleiben.

Über Hans Binder

Die im Jahre 1950 gegründete Hans Binder Maschinenbau GmbH plant und
entwickelt kundenspezifische Trockungssysteme und komplette
schlüsselfertige Dehydratisierungsanlagen in ihrem Maschinenbaubetrieb in
Marzling, Deutschland, für Kunden weltweit. Bitte besuchen Sie für weitere
Informationen: www.binder-trockner.de/en

Über EnWave

Unter Verwendung der patentrechtlich geschützten Verfahren, die gemeinsam
mit der University of British Columbia entwickelt wurden, kommerzialisiert
EnWave ein neues Verfahren zur Dehydratisierung biologischer Stoffe und
Lebensmittel. EnWave benutzt dafür das Radiant-Energy-Vacuum-Verfahren
unter seinen Markennamen nutraREV(TM), powderREV(TM), bioREV(TM) und
freezeREV(TM). Das REV-Verfahren verbindet die Energieübertragung durch
Mikrowellen mit der Druckkontrolle zur Dehydratisierung und Veränderung von
Strukturen und zur Steuerung chemischer Reaktionen. Dadurch werden
einzigartige Produkteigenschaften erzeugt sowohl für Lebensmittel als auch
medizinische Produkte, einschließlich Früchte, Gemüse, Probiotika, Enzyme,
Proteine, Nahrungsmittelkulturen, Impfstoffe und Antikörper. Weitere
Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.eu

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

EnWave Corporation

John McNicol, President und Co-CEO
Tel. +1(604) 601-8524
Jennifer Thompson, V.P. Corporate Development & Investor Relations
Tel. +1(604) 603-6549

Suite 2000
1066 West Hastings Street
Vancouver, B.C., V6E 3X2
Canada
www.enwave.net
www.enwave.eu

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

07.12.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  

07.12.10 22:30

2438 Postings, 4946 Tage templerDie Kooperation zwischen beiden Firmen ist schon

etwas besonderes. Mir ist keine dritte Firma bekannt, die in diesem Markt tätig ist.

EnWave kennen wir, doch Hans Binder ist auch nicht ohne:

http://www.binder-trockner.de


Binder-Trockner


Made in Germany
seit 1950

für Nahrungsmittel, Pharmazie, Chemie und

Entsorgungsindustrie

Bandtrockner, Blancheure, Mikrowellentrockner u. v. m.

Seit 1950 produzieren wir modernste, wirtschaftliche Trocknungsanlagen zum weltweiten Einsatz in der Lebensmittelindustrie, Pharmazie, Chemieindustrie, aber auch Entsorgungsindustrie: konvektive Bandtrockner, Mikrowellentrockner bzw. Mikrowellentrocknungsanlagen, Schlamm-trocknungsanlagen, Hordentrockner etc. Blancheure sowie zugehörige Vorbehandlungs- oder Verarbeitungsmaschinen runden das Angebot ab.

Den Kundenanforderungen entsprechend konstruieren wir individuelle Anlagen zur Bearbeitung von Obst/Gemüse wie bspw. einen Gemüse Trockner, eine Gemüsewaschmaschine, Gemüseaufbereitungsanlage bzw. Gemüseaufbereitungsmaschine oder Mikrowellentrocknungsanlage.
Die Mikrowellentrocknungsanlage verbindet die Technologie unserer Mikrowellentrockner mit Vakuumtechnologie, unserem Mikrowellen-Vakuum-Prozessor. Dieser von uns entwickelte, spezielle Mikrowellen-Vakuum-Prozessor wird bis nach Nordamerika vertrieben.....  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 185   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
LEONI AG540888
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747