Enphase energy voll unter Strom

Seite 1 von 68
neuester Beitrag: 17.08.18 22:07
eröffnet am: 15.02.13 12:31 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 1688
neuester Beitrag: 17.08.18 22:07 von: Spassky Leser gesamt: 289663
davon Heute: 169
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   

15.02.13 12:31
3

15589 Postings, 3055 Tage Balu4uEnphase energy voll unter Strom

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
1662 Postings ausgeblendet.

30.07.18 23:17
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Sunpower

Langweiler - Sunpower bringt ein sehr gutes Ergebnis - TOP Vorzeichen für morgen!!!

https://markets.businessinsider.com/news/stocks/...results-1027413243


Year over year Distributed Generation (DG) volume growth of 45%, US residential up 15%

Record bookings quarter for SunPower Solutions group - shipments rose 37% sequentially
 

31.07.18 22:09
2

2107 Postings, 3147 Tage JulietteBruttomarge von 29,9%

 -  Revenue of $75.9 million, including a $2.0 million milestone payment from a partner on IQ 8
 -  IQ 7 shipments at 22% of all microinverters
 -  GAAP gross margin of 29.9%; non-GAAP gross margin of 30.5%
 -  GAAP operating loss of $0.6 million; non-GAAP operating income of $4.1 million
 -  GAAP EPS of $(0.04); non-GAAP EPS of $0.02
-   Ending cash balance of $58.5 million

http://newsroom.enphase.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=1073532  

31.07.18 22:29
1

867 Postings, 2094 Tage rusure2012Zahlen leicht unter den Erwartungen.

Auch bei Enphase wachen die Bäume nicht in den Himmel, zumindest vorerst nicht.  

31.07.18 23:13
3

130 Postings, 1383 Tage langweiler99Zahlen wie es zu erwarten war...

Die Einführung der neuen Produkte kostet nun mal ebenfalls Geld.
Q2 ist neben Q1 immer eines der schwächeren Quartale und dafür gibt es eigentlich nichts zu meckern. Solides Ergebnis!
Dennoch sind wir um ca. 22:50 Uhr bei -15% oder $ 5.00. Die sollte es dabei bleiben sind die nächsten Tage vermutlich eine gute Gelegenheit, um noch mal aufzustocken.
Die üblicherweise "guten" Quartale 3 und 4 kommen ja noch. Also einkaufen und abwarten.

Quelle für die Analystenerwartungen (unten):
https://finance.yahoo.com/quote/ENPH/analysis?p=ENPH

EPS Erwartung lag im Schnitt bei: $0.01 (min: $-0.01 und max: $+0.02)
Erreicht: non-GAAP EPS of $0.02  (reden wir es mal stark: es war doppelt so hoch wie der Durchschnitt der 6 Analysten erwartet hat)

Revenue Estimate lag im Schnitt bei: 76.67M (min: 75.0M und max: 78.7M)
Erreicht: $75.9 Million (damit leicht unter den Erwartungen der 7 Analysten)

 

02.08.18 09:08
1

183 Postings, 3294 Tage kaktus7Und gestern nochmal nachgelegt.

und dann heute früh die Nachricht, dass Trump die Zölle von 10% auf 25% erhöhen will.

So ein M.....  

02.08.18 12:55
2

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Nachlegen

Kaktus - ist stets schwierig den richtigen Zeitpunkt für einen Nachkauf zu finden.

Nun das Management hatte ich so verstanden das man dabei ist weitere Produktions Standorte (außerhalb von China) in den kommenden  Monaten zu fixieren und ohnehin mehrere Lieferanten für die notwendigen Komponenten auswählt.

Denke eine nochmalige Erhöhung der Zölle sollte deutlich mehr Einfluss auf "Huawei" haben. Am Ende werden wohl alle Wege suchen um Alternativen zu den Trump Sanktionen zu finden.

Beim Ergebnis hat Badri eigentlich alles gehalten was er schon bei Antritt vorhergesagt hat, Profitabilität, Schuldenabbau, Margenerhöhung sind seine Prioritäten. Beim Umsatz hatte ich die 80 Mio erwartet, hier fehlt uns noch ein Stück. Wichtig ist das die Unterstellungen von diesem Short Trader ausgeräumt wurden, leider hat dieser einen enormen Schaden angerichtet (sonst wären wir über 7 Dollar vor dem Ergebnis gelegen). Die Umsätze durch die Solarpower Kooperation werden 2019 deutlich ins Gewicht fallen. Der IQ 7 Anteil an den Verkäufen wird stetig steigen und spannend ist bereits jetzt einen "Investor" für das IQ8 Modul bzw. "System" gefunden zu haben. Dies muss schon weit fortgeschritten in der Entwicklung sein, sonst würde man nicht 2 Mio Dollar für einen Vorvertrag investieren!

 

02.08.18 14:18

183 Postings, 3294 Tage kaktus7Hallo macSteve0702

Mache mir auch keine Sorgen für die Zukunft.
Trotzdem ist es ärgerlich.

"sonst würde man nicht 2 Mio Dollar für einen Vorvertrag investieren!"
War da nicht von 6 Mio die Rede??

Naja, habe da noch einen Verlustbringer, den ich verkloppen werde. Und dann evtl. nochmal.
Oder in nel Asa oder Powercell.  

02.08.18 16:35
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702IQ8 Partner

Kaktus - völlig richtig, ist extrem ärgerlich dadurch wieder in dem Bereich von 5,50 zurückgefallen zu sein.

Hier sinngemäß aus dem Protokoll:

Im Rahmen einer gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung haben wir mit einem Partner an der Anpassung von IQ 8 für deren Off-Grid-Anwendungen gearbeitet, Enphase hat bereits 2 Millionen US-Dollar für den Entwicklungsaufwand erhalten. Wir erwarten weitere 4 Millionen US-Dollar in den kommenden 2 Quartalen bis zur Fertigstellung des Produktes. Wir sind auf gutem Weg im vierten Quartal 2018 ein IQ 8 Off-Grid-System einzuführen, gefolgt von netzunabhängigen IQ 8-Systemlösungen im Jahr 2019.



 

03.08.18 14:44
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Aufruf

Bernd - Carvin hat das sehr gut zusammengefasst. Es kann jeder nur aus seiner Sicht etwas beitragen. Du bist Naturwissenschaftlicher, ich komme aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften und bin beruflich mit Unternehmen wie LG/Panasonic usw. verbunden.

Für mich sind Verkäufe (erstes Quartal 611.000 Stück/ 26,5% Marge, zweites Quartal 675.000 Stück/30,5% Marge) und ein positiver Net-Cash Bestand (58,5 Millionen) entscheidende Kennzahlen. Bei meinen Umsatzerwartungen (hatte mit 80+ gerechnet) hatte ich mich geirrt. Hier lag "Langweiler" völlig richtig.

Habe natürlich den Bericht genau studiert und es sind durchaus glaubwürdige Erklärungen formuliert. Vor allem Rückstellungen für Garantieleistungen (Enphase M250) bieten tatsächlich Raum für "Manipulationen".

Nur die Kombination Short Trader, Veröffentlichung wenige Tage vor dem Quartalsergebnis und das Muster seiner Aktivitäten (Kellogg) haben mich an dieser Quelle zweifeln lassen.

Ich habe das Enphase Produktmanagement angeschrieben bezüglich der von dir kritisierten fehlenden Konkurrenz Fähigkeit des Enphase "Storage Systems". Sofern ich hier etwas brauchbares erhalte leite ich es an dich weiter. Werde mich hier auch noch einlesen um Preis/Leistung besser beurteilen zu können. Meine letzte Info hier war, man hatte bis Mai einen Vertrag mit einen Batterie Lieferanten welcher inzwischen keine konkurenzfähigen Einkaufspreise mehr geboten hat, dies hat sich dann an den Verkaufspreisen niedergeschlagen. Hier meinte in München ein Produktmanger von Enphase mir gegenüber - er halte eine Preisreduktion von ca. 30% als kurzfristig machbar.

Samwasco nervt das kopieren von Yahoo/stocktwits Meinungen, dich die fehlende Substanz in der Diskussion bezüglich Produktqualität bzw. meine "rosarote Brille" usw. Wir brauchen hier mehrere Meinungen, ich werde etwas weniger posten (ich versuche es zumindest ;)) und lasst uns hier weiter einen Austausch pflegen.

Wort zum Sonntag....Steve







28.07.18 15:472
  162 Postings, 1298 Tage BERND-K : WIESO GEHTS HIER JETZT UM MEINUNGEN?
Da hat doch jemand (dankenswerterweise?) akribisch aufgelistet, was nach seiner Einschätzung an der Darstellung der Geschäftsentwicklung seitens Enphase faul ist.

Jeden der aufgelisteten Punkte kann jeder prüfen, nachrechnen, bewerten...und das Ergebnis hier der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Aber macht das jemand? Nö.
Statt dessen kommen Kommentare in Richtung "die Betrüger wollen doch nur den Kurs abstürzen lassen"...etc.

Ich habe in der Auflistung der "Betrüger" nichts gefunden, was ich nicht nachvollziehen kann bzw. was ich für falsch halten würde. Einiges von dem, was da aufgelistet ist, würde ich eher als Betrug seitens Enphase einstufen. Wahrscheinlich nicht illegal, aber doch zumindest eine ziemliche Verzerrung der wahren Verhältnisse. Lässt Enphase nicht gut aussehen, oder?
Aber wie gesagt: ich bin kein Finanzfachmann, sondern Naturwissenschaftler.

Nur würde ich mir doch jetzt die Bewertung - zumindest des krassesten Punkte - von z.B. steve wünschen. Da wäre doch jetzt die Möglichkeit, mal was handfestes beizutragen.

Wenn da aber jetzt so gar nichts in der Richtung kommt, warum sollte man dann hier lesen oder sich die Mühe machen, recherchierte (z.B. technische) Fakten hier zu teilen?
Habe ich mal anhand der storage von Enphase versucht. Detailliert erklärt, wieso Enphase da systembedingt nie konkurrenzfähig anbieten können wird. Hat offensichtlich niemand sehen wollen.
Ist aber immer noch so: 1.2kWh mit 260W (!!)  Entladeleistung kosten immer noch um die 2000$.

Es kommt halt so gar nichts zurück, außer Kursorakel (oft genug daneben) und "keine Sorge, alles prima".
Nicht mein Ding.  

03.08.18 20:14
3

10 Postings, 714 Tage vbg99Von Seeking Alpha

Enphase Energy Blasts Kurzer Angriff
Aug. 3, 2018 1:50 PM ET | Über: Enphase Energy Inc. (ENPH), umfasst: SPWR
Nicholas Freeland
Nicholas Freeland
Long only, Wert, Wachstum, mittelfristiger Horizont
(42 Anhänger)
Zusammenfassung
Kurzer Angriff: "Uns erzürnt.... grundlos und falsch!"

"Wir sagen die Wahrheit und dulden keine Ausreden."

"Das Einzige, was wir schätzen, sind Daten, Logik und Vernunft!"

Der Verdienstaufruf birgt versteckte Schätze, um ein kurzes Argument zu entschlüsseln.

Zum Prescience-Punkt
Enphase (ENPH) CEO Badri Kothandaraman nahm sich einen Moment Zeit, um eine ehrliche und direkte Antwort auf die Behauptungen des Kurzverkäufers Prescience Point (Transcript hier) (Financials hier) zu geben:

"Bevor ich den Anruf an Eric weiterleite, möchte ich einige allgemeine Bemerkungen machen. Letzte Woche wurden wir von einem Leerverkäufer angegriffen, der uns beschuldigte, die Bücher gefälscht zu haben. Wir haben nicht geantwortet, aber um ehrlich zu sein, seine Nachricht hat uns verärgert und erzürnt, da die Bemerkungen grundlos und falsch waren. Ich möchte ein paar Worte zu unseren Kernwerten als Unternehmen sagen. Wir halten uns an die höchsten Standards der Ethik und Integrität. Wir sagen die Wahrheit und dulden keine Ausreden, und das Einzige, was wir schätzen, sind Daten, Logik und Vernunft."

Kothandaraman fuhr fort, wie McKenzie (Global Management Consulting) dem Unternehmen dabei half, die Kosten für so kleine Teile wie Etiketten und Handbücher zu senken, zu reduzieren und zu rasieren und so komplex wie die Eliminierung von Komponenten aus den Mikroinverter-Steuerkarten, um knappe und teure Ressourcen zu umgehen, um jeden Cent zu sparen. Kothandaraman beendete seine Antwort mit einer sehr ermutigenden Aussage.

"Wir konzentrieren uns auf unsere oberste Priorität: die Profitabilität von Quartal zu Quartal zu verbessern und weiteren Shareholder Value zu schaffen."

Ostereier im Gespräch
Kothandaraman und Branderiz (beide benannte Ziele von Prescience Point) gaben während des Anrufs mehrere Informationen, die direkt gegen die Anschuldigungen von Prescience Point sprechen.

Der Umsatzabgrenzungsposten, die so genannten "Shenanigans", basierte auf einer Änderung von ASC 605 auf 606, die alle börsennotierten Gesellschaften ab dem ersten Quartal 2018 vornehmen mussten. Der neue Standard 606 wird laut PricewaterhouseCoopers (PWC) "die Umsatzrealisierungspraxis der meisten Unternehmen erheblich beeinflussen". Die Aufzeichnungen haben keinen Einfluss auf GuV und Cashflow.

Die Reduzierung der Gewährleistungsansprüche ist auf eine Kombination von Faktoren zurückzuführen.

Generationsverbesserungen im Engineering, wobei jede der sechs Wechselrichtergenerationen die Anzahl der Komponenten um 6-10% reduziert.
Reduzierung der mechanischen Ausfallpunkte durch den Einsatz von ASIC-Chips.
Nanosekunden-Reaktionszeiten von ASIC-Chips helfen, abnormale Netzbedingungen zu erkennen und dadurch die Schäden an Wechselrichtern zu verringern.
Firmware-Updates per Funk.
Ermöglicht die kontinuierliche Weiterentwicklung von Mikroinvertern im Feld.
Werkserprobte Best Practices werden regelmäßig weitergegeben.
Die Zuverlässigkeit steigt mit der Zeit.
Reduzierte Kosten für Austauschwechselrichter.
Ältere Wechselrichter mit höheren Kosten werden durch Wechselrichter der neuesten Generation ersetzt.
Als Kothandaraman nach Einzelheiten über den Rückgang der Ausfallraten gefragt wurde, bot er an, ein Weißbuch erstellen zu lassen.

Enphase und Sonnenenergie

Um der Behauptung zu begegnen, dass der SunPower (SPWR)-Deal "eine unglaublich wertvernichtende Transaktion" sei, müssten Sie die Informationen, die in den Einkommensanrufen von Enphase und SunPower geteilt werden, tatsächlich kombinieren. SunPower verschiebt seinen Segmentmix durch den Wegfall der Kraftwerksverkäufe. Diese Zellen werden nun auf Wohn- und Geschäftsräume ausgerichtet, die ebenfalls potenzielle Enphase-Verkäufe sind. Da SunPower seine Produktionskapazität auf die Next Generation Technology (NGT) verlagert, werden wahrscheinlich 100% seiner Panels Enphase Mikroinverter benötigen, um die volle Leistung zu erfassen. SunPower plant für Q3 einen Kraftwerksabsatz von 165 bis 180 MW, der nach Abschluss der Umstellung zu einem potenziellen Absatz für Enphase-Wechselrichter wird.

Enphase erwartet einen annualisierten Umsatz von $60-70 Millionen bei einer Non-GAAP Bruttomarge von 33-35% aus dem SunPower-Deal. SunPower verlässt die Kraftwerksindustrie und wird seine gesamte Produktionslinie (alle drei Fabriken) mit NGT-Zellen ausstatten, die eine deutlich höhere Leistung als herkömmliche Module bieten. Um die erhöhte Leistung zu erfassen, wird er sich ausschließlich auf den IQ7X-Wechselrichter verlassen, da er als einziges Produkt auf dem Markt in der Lage ist, den unglaublichen Anstieg der Wattleistung pro Zelle an das Netz weiterzugeben. Die aus der Kraftwerksleitung freigesetzten Zellen werden für Wohn- und Gewerbeanlagen zur Verfügung stehen, von denen 100% ein potenzieller Markt für den IQ7X ist.

Generationsverbesserungen im Engineering, wobei jede der sechs Wechselrichtergenerationen die Anzahl der Komponenten um 6-10% reduziert.
Reduzierung der mechanischen Ausfallpunkte durch den Einsatz von ASIC-Chips.
Nanosekunden-Reaktionszeiten von ASIC-Chips helfen, abnormale Netzbedingungen zu erkennen und dadurch die Schäden an Wechselrichtern zu verringern.
Firmware-Updates per Funk.
Ermöglicht die kontinuierliche Weiterentwicklung von Mikroinvertern im Feld.
Werkserprobte Best Practices werden regelmäßig weitergegeben.
Die Zuverlässigkeit steigt mit der Zeit.
Reduzierte Kosten für Austauschwechselrichter.
Ältere Wechselrichter mit höheren Kosten werden durch Wechselrichter der neuesten Generation ersetzt.
Als Kothandaraman nach Einzelheiten über den Rückgang der Ausfallraten gefragt wurde, bot er an, ein Weißbuch erstellen zu lassen.

Enphase und Sonnenenergie

Um der Behauptung zu begegnen, dass der SunPower (SPWR)-Deal "eine unglaublich wertvernichtende Transaktion" sei, müssten Sie die Informationen, die in den Einkommensanrufen von Enphase und SunPower geteilt werden, tatsächlich kombinieren. SunPower verschiebt seinen Segmentmix durch den Wegfall der Kraftwerksverkäufe. Diese Zellen werden nun auf Wohn- und Geschäftsräume ausgerichtet, die ebenfalls potenzielle Enphase-Verkäufe sind. Da SunPower seine Produktionskapazität auf die Next Generation Technology (NGT) verlagert, werden wahrscheinlich 100% seiner Panels Enphase Mikroinverter benötigen, um die volle Leistung zu erfassen. SunPower plant für Q3 einen Kraftwerksabsatz von 165 bis 180 MW, der nach Abschluss der Umstellung zu einem potenziellen Absatz für Enphase-Wechselrichter wird.

Enphase erwartet einen annualisierten Umsatz von $60-70 Millionen bei einer Non-GAAP Bruttomarge von 33-35% aus dem SunPower-Deal. SunPower verlässt die Kraftwerksindustrie und wird seine gesamte Produktionslinie (alle drei Fabriken) mit NGT-Zellen ausstatten, die eine deutlich höhere Leistung als herkömmliche Module bieten. Um die erhöhte Leistung zu erfassen, wird er sich ausschließlich auf den IQ7X-Wechselrichter verlassen, da er als einziges Produkt auf dem Markt in der Lage ist, den unglaublichen Anstieg der Wattleistung pro Zelle an das Netz weiterzugeben. Die aus der Kraftwerksleitung freigesetzten Zellen werden für Wohn- und Gewerbeanlagen zur Verfügung stehen, von denen 100% ein potenzieller Markt für den IQ7X ist.

Kothandaraman wurde nach dem Grad der Zusammenarbeit mit SunPower gefragt. Er beschrieb das Niveau als "sehr gut" und sagte, dass Enphase der "technische Partner" von SunPower ist und dass der Zugang zum kürzlich erworbenen SolarWorld-Geschäft von SunPower und das "große Potenzial von Ensemble on microgrids" dem Paar mehr Möglichkeiten bieten. Kothandaraman sieht die Wachstumsaussichten aus folgenden Gründen als spannend an:

Internationale Expansionsmöglichkeiten der Wohnungsmärkte in Europa, Australien und Europa

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

03.08.18 20:20

10 Postings, 714 Tage vbg99Von Seeking Alpha

Sorry ! Da habe ich versehentlich 2 Abschnitte doppelt eingefügt !  

07.08.18 18:49
1

10 Postings, 714 Tage vbg99Neues von TJ Roberts - SEEKING ALPHA

Enphase Energy -- Look At The Growth Potential
Aug. 7, 2018 12:39 PM ET | About: Enphase Energy Inc. (ENPH), Includes: ABB, CAT, GE, JKS, LGEAF, PCRFY, SEDG, SIEGY, SPWR
TJ Roberts
TJ Roberts
Long/short equity, tech, small-cap, long only
SolarKings LLC ~ Sunshine State ~ Florida
(473 followers)
Summary
Mystery partner pays $6M to be first in line for IQ8 Ensemble.

>65% IQ7 conversion expected in Q3.

Partnerships offer incredible growth for Enphase.

ACB is a major part of Enphase's growth strategy.

With the recent synergy between Enphase and its partners, it’s clear that Enphase is growing, regardless of the negative press. Good things take time to grow, and the new management has only had about a year to turn things around, and they have. Proof of Enphase’s growth was given at the recent earnings call, so let’s look at some of the details in a positive light.



The most surprising revelation to Enphase's growth potential was news of a big mystery partner prepaying for IQ8 Ensemble; this partner has paid $2M with another $4M coming before year end; this is the result of Enphase’s superb innovation and reflects an excellent growth opportunity for the company. Furthermore, cofounder & CPO Raghu Belur’s remark that the business occurred in a region of the world where the “grid is weak or non-existent, but the opportunity is huge” was a major hint at what IQ8 means for Enphase; speculation has put the region in Africa, India, or possibly South America, since those regions will be prime candidates for IQ8 microgrid.

The mining industry may likely be the most obvious recipient since an ROI would be short due to fuel savings, so possibly this partner is providing energy solutions tied to Enphase’s latest investor. Key reasons for Enphase being chosen are most likely its 100% system reliability, AC-coupled architecture, remote firmware configuration, flexibility and simplicity of solution, and the fact that IQ8 can be curtailed without the need for expensive storage, by using sophisticated, patented, droop control technology. The South American lithium mining operations require enormous amounts of water to be pumped, so a power solution that can integrate with diesel generators and gas turbines is necessary; IQ8 microgrid just might be that new disruptor technology. For operations of this magnitude, companies like Siemens (OTCPK:SIEGY), GE (GE), Caterpillar (CAT) and even ABB (ABB) come to mind. Interestingly, Sunpower (SPWR) and ABB have an ongoing partnership with Sunshift , a provider of rugged solutions for the mining industry, so a vertical market potential exists for Enphase. Furthermore, some regions of the world can have ferocious swings in $/MWh, so if miners can avoid this, it will be another major selling point for IQ8 microgrid.

It’s important to understand Enphase’s leverage in this microgrid environment. Enphase’s flexible firmware integration is bi-directional, and can be programmed remotely. In microgrid regions with weak or no power grid, not having that flexibility is a handicap. For example, with SolarEdge (SEDG), control is centralized in the string inverter, and is truly static; their HDwave must be programmed via the LCD buttons on the physical inverter (p.52); then there’s an app for configuration and firmware updates, but you need local WiFi which requires a service visit. Then there’s many other models which require an RS-232 connection or an SD-card to be configured or upgraded. Enphase Energized is all about doing business in a more “open” and flexible fashion; this is more appealing to big customers because it will allow them to integrate Enphase within their own software solution. This is what the new mystery partner could signify; this deal shows that the new management at Enphase truly understands, addresses and is solving issues in vertical markets and is establishing partnerships that create "high-calorie value".

Enphase is aiming for “more than 65%” IQ7 conversion in Q3, and in regions going from fifth- to seventh-generation microinverters, that’s a 15% component parts reduction (p.23). IQ8, debuting in Q4, will have a 26% parts reduction from IQ7, so the savings will keep increasing. Enphase sold 675k microinverters in Q2, of which 22% was IQ7 class. Taking the projected Q3 $79M midpoint in revenue, if Enphase sells 701k microinverters, then this ~44% IQ7 conversion rate should equate to ~$2M in savings.

Some more notable support by Enphase’s partners is given (below) —

Solaria —

• The Power XT 355W AC module with integrated IQ7+ microinverter is already being sold by distributors; Renvu stated in July that ”many proposals are waiting for the permitting to go through [using Solaria’s AC module]…and that more installers will be using them soon”.

India —

• Almost 87% of India’s oil is imported which makes prime minister Modi’s vision of 40GW of rooftop solar a serious boon for solar companies. In less than one year, Enphase India has achieved incredible growth and is now shipping IQ7 microinverters to its partners where they are being assembled and sold tariff-free.

Panasonic —

Enphase’s IQ7X product has opened the door to the 96-cell panel market; Enphase started shipping IQ7X to “distribution and installer partners” in Q2, and this volume is currently being “ramped up” in Q3. Panasonic (OTCPK:PCRFY), one of Enphase’s partners for the 96-cell IQ7X, expects to have product availability by the end of this year, a deal which encompasses a 500MW market.

LG —

Currently, the NeON-2 IQ6+ ACe is selling well, so LG (OTC:LGEAF) is not planning an IQ7 ACe; however, from reliable sources, a NeON-2 IQ8+ ACe may debut sometime next year out of the Huntsville, Alabama plant; an addition to the plant currently underway will produce NeON-2 panels and be capable of 500MW of annual production.

Jinko Solar —

Jinko (JKS) announced the Eagle 60 AC module in late 2017, as well as a $410M solar panel manufacturing plant in Jacksonville, Florida, this year. 2019 timeframe is probably a good projection for their ACM.

SunPower —

By the end of Q3 at the earliest, Enphase will begin selling microinverters to SunPower, as well as integrating them into SunPower’s Next Generation Technology; through SunPower’s business channels, Enphase will gain access to residential markets “in Europe, Australia and Japan”, as well as thousands of SunPower dealerships across North America, and even more importantly, a C/I solution will be developed as part of that partnership. Because SunPower’s residential product portfolio consists of over 85% AC Modules, Enphase will benefit as the sole microinverter supplier, and according to Kothandaraman, that 85% figure will continue to increase.

With SunPower being the leading provider of solar for new homes in California, Enphase will be getting all that business very soon. The California solar mandate begins in 2020, so this will be a major boon for companies like Enphase and SunPower. With the marriage of an industry leader in solar panel technology to the leader of MLPE, this synergy offers excellent growth potential. According to SunPower, the DG market will expand by 40% (p.5) by 2023, and Enphase will play a major part in that expansion. Furthermore, as panel wattages continue to increase, the cost of microinverters will decrease in almost a linear fashion, and this will increase the price-competitiveness of the product. Enphase will have a slice of this solar business for sure.

SolarWorld —

Another growth potential when the SunPower deal closes is Enphase’s access to SolarWorld. SolarWorld was one of Enphase’s original three ACM partners, and had an AC Module ready for sale when bankruptcy hit in 2017. Maybe a P-series IQ7 ACM could become part of SunPower’s low-end product portfolio. SolarWorld’s Oregon site could essentially become a hub for tariff-free ACM’s if the USTR does not exempt ACM microinverters from the 201 tariff; an appeal was filed in mid-March, and the decision from USTR is overdue.

Another major growth area for Enphase will be its new ACB storage solution integrated with Ensemble, the ASIC-embedded software which makes IQ8 microgrid possible. SunPower claimed a 35% attachment rate at their recent earnings call for storage, so a large potential for business exists. Enphase stated its ACB continues to sell well because it allows customers to get started with storage with the ability to add more later as technology improves and costs decrease. A single ACB “accessory” is comparable to 13 microinverter sales, and according to the CEO, Enphase is “definitely seeing an uptick in ACB sales in 2018 compared to 2017”. A storage announcement is coming soon, possibly at Analysts Day on the 16th; of Enphase’s ~800k customer base, many are anxiously awaiting to make the storage jump, but have held off on a “first-rev” product preferring to see what comes next. Maybe a 600W/2.4kWh dual-charge storage solution could debut which as a “micro” battery would fit very well into a system of "micro" inverters, and create the most reliable and safest energy solution on the planet.

With a low-end ACB, Enphase might be able to make inroads with the utilities that have always looked favorably upon the company (HECO, PG&E, etc). For SolarEdge, their Virtual Power Plant involves storage, but it didn’t do well in Vermont since no utility wanted to invest in 6-10kWh per household which was too high an upfront cost. If Enphase Energized could partner with the utilities, a 2.4kWh ACB might be small enough of an upfront cost to work as a utility solution — no more brownouts. With Enphase’s flexible bi-directional technology, a utility operator could fully control the storage dispatch without having to run through an Enphase server. With SolarEdge, they are the center of the universe, and this is where Enphase’s flexibility and integration ability with partner solutions will have an advantage.

Another major growth milestone for Enphase announced at the earnings call was in exceeding the gross-margin part of their 30-20-10 budgetary goal (p.13) two quarters ahead of time at 30.5%; exceeding this goal is proof that the new management is good at keeping its promises, as well as exhibiting true fiscal conservatism and operational excellence. The management should be commended, especially considering the state of Denmark more than a year ago when they arrived.



Finally, in terms of growth and strength, Enphase’s improvement in cash-conversion was reduced from 81 days a year ago to 68 days. Focus on cash-conversion may have limited Q2 and possibly Q3 revenue “seasonality” that analysts traditionally expect, but in terms of a more-consistent balance sheet and one which adheres to the new 606 accounting, this is positive. After generating cash via A/P and inventory in Q2, it is likely that A/R will be reduced in Q3 to generate cash, and this impacts the Q3 revenue guidance. It is anticipated that Enphase management has set a short-term objective of 60-day cash-conversion and longer-term 45-day A/R.



It is further anticipated that Enphase has an objective to generate cash from the topic 606 contract assets and liabilities where there was a $5.6M reduction in Q2, and $19.849M is still due in the remainder of 2018 according to the Q2 10Q.



Last month, Enphase (ENPH) experienced an organized short attack, and there will always be those seeking gains through nefarious means, but then there are respected investors, like TJ Rodgers, John Doerr, Isidoro Quiroga and many others, who believe in the company’s long-term vision and end-game, where the real pot of gold is found; these investors recognize Enphase for the superiority of its products in terms of reliability, safety, performance and longevity, and they understand the true disruptor technology which Enphase’s IQ represents. This attack has proven that the road to MLPE victory for Enphase will not be bloodless, but Enphase will survive.

In summary, Enphase promised “incremental” progress for Q2, and they delivered, along with the bombshell SunPower surprise. Results trump falsehoods, and that is what investors are getting. HC Wainwright, Oppenheimer and Riley/FBR maintain a “buy” rating on Enphase, so those are excellent votes of confidence. SolarEdge’s growth exploded after they partnered with SolarCity back in 2014; Enphase has multiple partners, so maybe their growth will be exponential given the magnitude of IQ8's market. In years to come, Enphase Energized™ may be synonymous with Intel Inside™ giving its partners powerful brand name value. With big partners already prepaying for IQ8, it shows that demand is already forming for this new grid-independent product, and this will increase growth for Enphase Energy.  

10.08.18 12:33
4

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Sunpower

Schneller als erwartet hat wurde ein "Closing" vermeldet. Hier sollten daher bereits im 4. Quartal dieses Jahres zusätzliche Umsätze generiert werden. Möglicherweise bereits ab den 2. Quartal 2019 könnt dies 15-20 Mio zusätzlichen Umsatz bringen was uns knapp an die 100 Mio pro Quartal heben würde.

Die 25 Mio Dollar Cash sollen bis Jahresende finanziert werden. Zusätzlich erhält Sunpower 7,5 Mio Shares.

Wir freuen uns sehr, die Übernahme des Microinverter-Geschäfts von SunPower vor Zeitplan bekanntzugeben", sagte Badri Kothandaraman, Präsident und CEO von Enphase Energy. "Wir erwarten jetzt im vierten Quartal 2018 zusätzliches Volumen von IQ 7XS-Mikrowechselrichtern und für 2019 entsprechende Zuwächse. Das Geschäft ist auf gutem Weg, das volle Umsatz- und Bruttomargenpotenzial zu erreichen. ACM ist ein wichtiger Bestandteil profitabel zu werden. Wir freuen uns darauf, ein starker Innovationspartner für SunPower zu sein. "


https://www.nasdaq.com/press-release/...erter-business-20180809-01305

https://www.pv-magazine.de/2018/08/10/...wechselrichter-geschaeft-ab/  

10.08.18 21:57
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Analysten Tagung am 16. August 2018

http://investor.enphase.com/eventdetail.cfm?EventID=189274

Kommende Woche findet wie bekannt wieder die Sitzung mit den Analysten statt (o.a. der link für den cast). Diese brachten zuletzt stets eine Anhebung derer Einschätzungen und einen Kursanstieg. Die Einschätzung für das 3 Quartal war jedoch wieder konservativ und daher wird es interessant wie die Experten die weitere Entwicklung sehen.

Folgende Punkte würden mich interessieren:

- weitere Details zur Sunpower Kooperation (Zeitplan - welcher Umsatzanteil ist bereits im 4. Quartal zu erwarten)
- IQ 8 Kooperationspartner (6 Mio Investment) - hier hat Badri weitere Details angekündigt
- IQ8 Start und Markteinführung (exakteres Zeitfenster)
- Finanzen (Tennenbaum 25 Mio Finanzierung, Sunpower Finanzierung)
- Momentum Solar Kooperation - Erwartungen bezüglich Stückzahlen
- LG/Panasonic/Jinko/Waaree Entwicklung
- Garantien/Rückstellungen MQ Module
- neues Batterie Bundle (neuer Lieferant, Preisreduktion)
- Strafzölle (Einfluss auf Ergebnis und Plan bezüglich weiterer Produktionsländer - u.a. das Solarpower Werk in den USA)
- Erwartung Umsatzsteigerungen durch neue Gesetzeslage in Kalifornien (ab 2020 verpflichtender Anteil an Solarenergie bei EFH)
- Amazon Enlighten Steuerung über Alexa (hier wurden weitere Funktionalitäten angekündigt). Alexa wurde von einem Studienkollegen von Badri entwickelt!
- Entwicklung der Umsätze auf neuen Märkten (Deutschland, Österreich)


 

13.08.18 11:45
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Solarpower

Anbei habe ich einen Beitrag von mir (also bei mir selbst geklaut ;)) von yahoo angehängt. Derzeit sind wir sehr gut unterwegs in Richtung Profitabilität, jedoch beim Umsatz müssen wir noch zulegen.

Daher ist der Schachzug sich für 5 Jahre mit Solarpower (klarer Marktführer in Kalifornien) zusammen zu tun sehr klug. 90-100 Mio zusätzlicher Jahresumsatz (hatte hier in einen frühen Beitrag eine zu geringe Annahme) bringt uns (nach Closing dauert es meist 6-9Monate bis man dieses Potential ausschöpfen kann) ab 2. Quartal 2019 nahe an die 100 Mio Quartalsumsatz. Ohne IQ8 und Zusatz Umsätze durch LG, Panasonic, Waaree usw.

Diese Woche ist die Investoren Konferenz, hat zuletzt sich jeweils positiv auf den Kurs ausgewirkt. Weiterhin (17 Mio) gibt es ein enormes Volumen an "Short Positionen" die früher oder später aufgelöst werden müssen.  
Angehängte Grafik:
enphase.gif (verkleinert auf 42%) vergrößern
enphase.gif

13.08.18 11:50

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Sunpower

Sorry - Sunpower war gemeint - nicht Solarpower ;)  

14.08.18 13:34

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Konferenz am Donnerstag

Es wird weiter durch Short Seller alles versucht die Aktie nach unten zu treiben. Am Donnerstag ab 14:00 (MEZ) läuft die Analysten Konferenz. Hier wird interessant wie weit man bereit ist weitere Infos gegenüber dem Quartalsergebnis (IQ Partner, Sunpower) den Analysten zu geben. Ab Freitag rechne ich wieder mit Erholung des Kurses.

http://investor.enphase.com/eventdetail.cfm?EventID=189274  

14.08.18 22:12
1

867 Postings, 2094 Tage rusure2012Es frustriert mich immer wieder, die

Dynamik und die Spielchen solcher Short-Attacken mitzuerleben. Ich hoffe, wir können ab Donnerstag dem was entgegen stellen.  

15.08.18 07:43
4

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Wandelschuldverschreibung

http://crweworld.com/article/...-of-convertible-senior-notes-due-2023

Eine Schuldverschreibung in Höhe von 60 Mio Dollar wurde abgeschlossen (bis 2023). Danach ist der Kurs nachbörslich nochmals auf 4,79 gefallen. Damit kann man Altlasten wie u.a. die Tennenbaum Finanzierung (knapp 10% Zinsen) umwandeln und die Produktion für IQ8 ankurbeln.

Finanztechnisch ein kluger Schritt, minimale Verwässerung und finanzieller Spielraum. Auch TJ Rodgers hat 5 Mio Dollar anteilig erworben.




 

15.08.18 16:38
1

97 Postings, 138 Tage macSteve0702Situation

Ist nun das vierte mal in 12 Monaten wo Panik Verkäufe stattfinden. Die knapp 10% Zinsen für die Tennenbaum Finanzierung (noch vor Badri Zeiten) sind auf Dauer nicht tragbar. Finanztechnisch sinnvoll hier einen Wandelschuldverschreibung bis 2023 aufzulegen. Wichtig ist morgen zu erfahren auf Basis welches Kurses (über 5 Dollar wäre wichtig) man diese ausstellt. Die "Verwässerung" auf die kommenden Jahre gesehen ist sehr verträglich. Man darf nicht vergessen, vor einem Jahr war das Unternehmen vor der Pleite. Jetzt hat man die Mittel um weiter zu expandieren. Zusätzlich die Short Seller die Kleinanleger in Panik versetzen und es leider immer wieder schaffen den Kurs runterzudrücken. Morgen wird sicher auch der Sunpower deal näher hinterfragt werden (wie rasch werden davon Umsätze sichtbar sein).



 

15.08.18 21:31
2

97 Postings, 138 Tage macSteve0702GAP

Das lang beschworene GAP (4,--) ist nun befüllt. 10 Mio Shares wurden heute gehandelt, denke auch viele Shorts haben eingelöst.

Heute hat dieser Short Trader (PP) wieder rechtzeitig einen Artikel gebracht, dann die nicht verstandene Kapitalmaßnahme.

Morgen ist ein spannender Tag - ab 14.00 läuft die Analystenkonferenz.

 

17.08.18 12:13
1

7 Postings, 3 Tage OnlymeWas ich bei Enphase gesehen habe...

17.08.18 20:46

14 Postings, 866 Tage ByakahShorter

https://m.marketscreener.com/...hase-Energy-Inc-NASDAQ-ENPH-27117080/

"Since the release of its initial report on Enphase, Prescience Point has identified numerous additional red flags which further call into question the reliability of the company's financial statements.  Prescience Point continues to believe that Enphase shares are currently worth about $1.00 on a fundamental basis."  

17.08.18 20:53
1

14 Postings, 866 Tage ByakahSchon

wieder -7,6% bis jetzt. Unter 3,94$ werde ich hier wohl die Reißleine ziehen.  

17.08.18 22:07
2

1331 Postings, 1683 Tage Spassky....und ich werde unter

3,94 $ nachkaufen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:00 Uhr
Vieles spricht für Emerging Markets
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
Steinhoff International N.V.A14XB9
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Volkswagen (VW) AG Vz.766403