Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 465 von 473
neuester Beitrag: 15.06.21 10:09
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 11803
neuester Beitrag: 15.06.21 10:09 von: Libuda Leser gesamt: 1729914
davon Heute: 615
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 463 | 464 |
| 466 | 467 | ... | 473   

09.05.21 15:08

2418 Postings, 2063 Tage unratgeberich bin gespannt

ob die Begleitmusik auf unserem Dampfer noch immer dudelt, wenn wir auf noch höherer See sind.  

09.05.21 15:20

2418 Postings, 2063 Tage unratgebermorgen 14h ist der allzeit geschätzte Webcast

zum Q1. Ich freue mich wie immer auf wertvolle Informationen.

Teilnahme unter https://slidesync.com/pzvbxXaAYW  

09.05.21 15:22

2418 Postings, 2063 Tage unratgeberoder alternativ

über die Hypoport Webseite

https://www.hypoport.de/  

09.05.21 15:22

2418 Postings, 2063 Tage unratgeberdort dann einfach

auf Webcast klicken :-)  

09.05.21 15:26

55128 Postings, 6013 Tage Libudazu 11592

09.05.21 15:28

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.21 12:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

09.05.21 15:44

55128 Postings, 6013 Tage LibudaBewertung nach Wachstumpotential/andere Meßwerte

"Stark überbewertet: Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich zu hoch."

https://markets.businessinsider.com/fundamental-analysis/hypof
 

09.05.21 15:48

2418 Postings, 2063 Tage unratgeberdas entscheidende Wort

für Betrachter, die es nicht verstehen, ist "erscheint".  

09.05.21 19:44

191 Postings, 976 Tage jakobjrZu 11606: Nebelkerzen

auf Seite 12 der Quelle in o.g. Post, kann man sehr leicht entnehmen, daß die Bank-/Versicherungs-/Fintechaktivitäten nur ca. 1/3 des Umsatzes der Gruppe ausmachen. Und damit ist halt die Verschuldung deutlich zu hoch. Warum ich das alles mühselig suchen muß, kann ich nicht nachvollziehen.
Hat da jemand Angst vor der Transparenz. Es kommt ja doch irgendwann raus.  

09.05.21 19:55

191 Postings, 976 Tage jakobjrUnd auch in 11607 werden wir nur

sehr selektiv informiert. Folgende wichtige Informationen werden uns leider vorenthalten, weswegen ich sie hier veröffentliche:

Das KGV für 2023 (engl. P/E) wird mit 42,96 vorausgesagt und das langfristige Wachstum mit 37,48%
https://markets.businessinsider.com/fundamental-analysis/hypof



Beide Werte korrespondieren übrigens sehr gut mit den Erwartungen der User im Experten-Thread.  

10.05.21 08:12

55128 Postings, 6013 Tage LibudaDie Investitionshöhe wirft mich weiterhin nicht um


"Entwicklung der aktivierten Eigenleistungen
Auch im ersten Quartal 2021 kam den Investitionen in den weiteren Ausbau der Plattformen eine sehr hohe Bedeutung zu. Zusätzlich wurde auch noch in neue Beratungssysteme für Ver braucher und Vertriebe investiert. Diese Investitionen sind die Basis für ein weiteres Wachstum aller Segmente. Insgesamt wurden im ersten Quartal 2021 11,7 Mio. ? (Q1 2020: 9,6 Mio. ?) in den Ausbau inves tiert. Hiervon wurden 5,8 Mio. ? (Q1 2020: 5,0 Mio. ?) aktiviert und 5,9 Mio. ? (Q1 2020: 4,6 Mio. ?) direkt im Aufwand erfasst. Diese Beträge entsprechen jeweils den auf die Softwareentwicklung entfallenden anteiligen Personal- und Sachkosten."

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...ht_Q1_2021_DE.pdf

Und gerade einmal 5,9 Millionen davon beeinträchtigen den Gewinn, während der Rest über eine Akitivierung in die Zukunft verschoben wurde.
 

10.05.21 08:21

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLobenswerter Realismus

?Gleichwohl kann es im Zuge einer schwerwiegenden Rezession in Deutschland zu temporärer Zurückhaltung der Verbrauchernachfragen nach Wohnimmobilien und Neuabschlüssen für Immobilienfinanzierung und Versicherungsprodukten kommen.?

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...ht_Q1_2021_DE.pdf
 

10.05.21 09:15
1

55128 Postings, 6013 Tage LibudaBemerkenswert ist auch, dass durch eine

Senkung der Sonstigen Vertriebsaufwendungen von 2,5 Millionen auf 0,7 Millionen (Ersparnis = 1,8 Millionen) und eine Senkung der Verwaltungsaufwendungen von 4,9 Millionen auf 4,3 Millionen (Ersparnis = 0,6 Millionen) eine Senkung des Ebits verhindert werden konnte und stattdessen eine Steigerung des Ebits ausgewiesen werden konnte.

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...ht_Q1_2021_DE.pdf  

10.05.21 10:43

55128 Postings, 6013 Tage LibudaUmsatz- und Ebit-Beiträge von ePension

Zu beachten ist auch, dass die Umsatz- und Ebit-Beiträge nach den folgenden Ausführungen des letzten Jahresberichts in Vergleichszahlen von Q1/20 noch nicht enthalten sind:

?Die Ergebnisse der ePension und ihres Tochter unternehmens wurden ab dem 1. August 2020 im Konzernabschluss berücksichtigt. Die Aktivitäten werden dem Segment Versicherungsplattform zugeordnet. Die ePension hat seit dem Erwerbszeitpunkt 2,5 Mio. ? zu den Umsatzerlösen und 1,1 Mio. ? zum Konzernergebnis beigetragen.?

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...richt-2020-DE.pdf
 

10.05.21 10:50

55128 Postings, 6013 Tage Libudazu 11614: Wenn ePension im gleichen Maß zu den

Umsätzen und dem Ebit in Q1/2021 beigetragen hätte wie in den letzten 5 Monaten in 2020 (seit 1. August 2020) müssten die Umsatzzahlen in Q1/21 um 1,5 Millionen und das Ebit in Q1/21 um 0,66 Millionen gekürzt werden, um das organische Wachstum ermitteln können.  

10.05.21 11:35

3953 Postings, 1400 Tage CoshaNur machen solche Überlegungen

eben keinerlei Sinn, weil Hypoport nie bloßen Umsatz dazu kauft, sondern nach strategischen Überlegungen in Übernahmen investiert.
Deren Beiträge zu Umsatz und Gewinn lassen sich dann auch nicht einfach und starr heraus- oder dazu rechnen, weil die Synergieeffekte der einzelnen Segmente so nicht zu fassen sind.

Diese theoretischen Phantasiezahlen von dir sind vollkommen sinnlos, haben keinen Gebrauchswert für die Unternehmensbewertung.  

10.05.21 11:38

55128 Postings, 6013 Tage Libudazu 11615: Um das organische Wachstum des Umsatzes

zu ermitteln, dürfte man danach nicht die Steigerung von 100,6 Millionen auf 107,9 Millionen betrachten,

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=152709

sondern die Steigerung von 100,6 Millionen auf 106,4 Million - das wäre ein Anstieg um ca. 5,8%.  

10.05.21 11:42

55128 Postings, 6013 Tage Libudazu 11615: Um das organische Wachstum des Ebits

zu ermitteln, dürfte man danach nicht die Steigerung von 8,0 Millionen auf 9,4 Millionenbetrachten,

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=152709

sondern die Steigerung von 8,0 Millionen auf 8,74 Millionen - das wäre ein Anstieg um ca. 9,3%.  

10.05.21 13:12

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.21 14:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10.05.21 19:17

55128 Postings, 6013 Tage LibudaEs geht aufwärts - und kann noch weiter gehen

10.05.21 21:47

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.05.21 10:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

11.05.21 11:24

55128 Postings, 6013 Tage LibudaCost of Revenues bei Kreditplattform in Q1/21

Im Bereich der Kreditplattform mussten auch im ersten Quartal wieder 21,9 Millionen an Provsionen und Leadkosten (Cost of Revenues) eingesetzt werden, um den Umsatz von 45,6 Millionen zu erzielen (ca. 48,0% der Umsätze waren in Q1/21 Cost of Revenues gegenüber 47,5% in Q1/20).

Kennzahlen Kreditplattform Q1 2021 Q1 2020 Veränderung
Umsatz und Ertrag (Mio. ?)
Umsatz 45,6 40,6 12%
Rohertrag 23,7 21,3 12%

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...ht_Q1_2021_DE.pdf

Skalierungserfolge bei den Cost of Revenues sind also nicht erkennbar.
 

11.05.21 13:17

55128 Postings, 6013 Tage LibudaSo definiert Ariva den Wettbewerb

?Um die Gunst der Kunden buhlt Hypoport in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. Dazu gehört zum Beispiel die ING Groep (ING Groep-Aktie). der Titel des Unternehmens liegt aktuell mit 2,35 Prozent ebenfalls im Minus. Anders das Bild bei Konkurrent MLP (MLP-Aktie): derzeit steht bei der MLP-Aktie ein Wertanstieg von 0,42 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.?

https://www.ariva.de/news/hypoport-aktie-mit-kursverlusten-9468511
 

11.05.21 13:24

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.05.21 09:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

11.05.21 13:26

55128 Postings, 6013 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.05.21 09:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Seite: 1 | ... | 463 | 464 |
| 466 | 467 | ... | 473   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln