Enbridge - Dividendenperle und Highflyer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.12.20 14:41
eröffnet am: 11.11.20 23:05 von: primärson Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 08.12.20 14:41 von: Sandos Leser gesamt: 1415
davon Heute: 7
bewertet mit 3 Sternen

11.11.20 23:05
3

631 Postings, 3414 Tage primärsonEnbridge - Dividendenperle und Highflyer

Derzeit mit mit einem KGV von 4,8 auch unter streng konservativem Blick deutlich unterbewertet. Außerdem lockt eine stabile Dividende von momentan über 8 %. Dazu kommt, dass man hier relativ risikoarm investieren kann (Versoger gehen immer).
Mein (zurückhaltendes) Kursziel für 2021 lautet > 20 Euro
mein (optimistisches) Kursziel für 2022 lautet > 35 Euro

Würde mich über eure Meinungen und regen Austausch freuen.  

12.11.20 07:12
1

1787 Postings, 1102 Tage iudexnoncalculat@primärson

bin ebenfalls dabei und betrachte Enbridge genauso wie du als unterbewertet! Für mich ein braver Dividendenzahler und ein Stabilitätsanker im Depot, heute ist übrigens Dividenden Ex-Tag (0,81 CAD)

mal schauen wo die Reise hingeht, wenn man Geduld hat und keine 100%+ in 3 Monaten erwartet kann man hier nicht viel falsch machen. Schaut euch einfach die Divi-Historie bzw den Langfristchart!

https://www.dividendinvestor.com/...symbol=ENB&proj_div_yield=10/

 

12.11.20 10:11
1

1787 Postings, 1102 Tage iudexnoncalculatKurz&prägnant

Die Aktien des kanadischen Energieinfrastrukturgiganten Enbridge sind in diesem Jahr um mehr als 20 % gefallen, wodurch die Dividendenrendite auf etwa 8 % angestiegen ist. Während eine so hohe Ausschüttung normalerweise ein Zeichen von Schwierigkeiten ist, scheint dies bei Enbridge nicht der Fall zu sein. Trotz aller Turbulenzen im Energiesektor liegen die Erträge von Enbridge genau auf Kurs mit seiner Prognose für das Gesamtjahr. Dies ist der Robustheit seines Geschäftsmodells zu verdanken, das das Unternehmen weitgehend von Schwankungen der Rohstoffpreise und -mengen abschirmt.
Enbridge zahlt in der Regel einen recht konservativen Teil seines soliden Cashflows zur Unterstützung seiner Dividende aus: Die Ausschüttungsquote liegt in der Regel bei etwa 65 %. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine starke Bilanzstruktur mit einem Verschuldungsgrad, der derzeit unter dem angestrebten Niveau liegt. Aus diesem Grund steht die Dividende auf felsenfestem Boden.  

22.11.20 16:49
1

404 Postings, 808 Tage longterm valueAus den gleichen Gründen

bin ich auch schon seit 1,5 Jahren dabei und habe vor 2 Wochen nochmal aufgestockt.

Stabiler verlässlicher Dividendenzahler und ein relativ moderater Risikolevel.

Energiepreise haben auch bei Enbridge einen Einfluss, der ist aber im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen der Energiebranche relativ begrenzt.
Auf Ölfirmen schlägt z.B. der Ölpreis direkt durch, bei Enbridge sind solange die Kunden zahlungsfähig bleiben (und das sollte bei großen Firmen auch in der Ölbranche der Fall bleiben) erstmal keine großen Einbrüche zu erwarten sein.

Große Sprünge nach oben glaube ich auch nicht. Alles was mit Energie zusammenhängt braucht erstmal wieder eine Normalisierung der Weltwirtschaft nach Covid. Und auch dann ist unklar ob sich fossile Energien wieder in alte Höhen aufschwingen.

Aber wer eben nicht auf +50% in 2 Jahren aus ist, sondern auf + 100% in 10 Jahren (Dividenden immer wieder reinvestieren + kleiner Anstieg nach Covid) der dürfte hier gut bedient sein.

Nur meine Meinung, keine Handlungsempfehlung.  

22.11.20 17:10
1

1787 Postings, 1102 Tage iudexnoncalculatEnbridge

auf kurz oder lang, ich glaube eher kurz, sehen wir hier wieder Kurse + ?30 und dazu nette vierteljährliche Dividenden....definitiv keine Rakete, aber brav und solide! ist fast wie ein Bausparvertrag ;-)  

22.11.20 17:18

707 Postings, 617 Tage Graf RotzSicherlich

interessant - allenfalls unbequem wegen der ausl. Quellensteuer? Welche Erfahrungen gibt es insoweit?  

22.11.20 19:28
1

539 Postings, 1537 Tage Nudossi73Steuern

Hallo Graf .... bei den gezahlten Dividenden zieht Kanada 25% Quellensteuer ab.
In Deutschland werden davon 15 % anerkannt und Du zahlst dann hier 10 % + Soli+KS
Unter dem Strich quasi runde 35-38% Steuern.
 

30.11.20 10:11

1787 Postings, 1102 Tage iudexnoncalculatwillkommen ? 28!

03.12.20 10:32

19 Postings, 712 Tage wohlhabenddividende

hallo,
habe die divi noch nicht gutgeschrieben bekommen. warum dauert das so lange ? zahltag meines wissens 01.12.
jemand ne idee ?  

04.12.20 05:47

5547 Postings, 3092 Tage tuorT@wohlhabend

Wenn du die am 11.11 im Depot hattest,würde ich die Depotbank wechseln.....bei mir war sie am 1.12. auf dem Konto......  

04.12.20 09:28

631 Postings, 3414 Tage primärson@tuort

danke für die info. dann muss ich die bank wohl mal kontaktieren.
schönes wochenende !  

04.12.20 21:33

631 Postings, 3414 Tage primärsonnur der vollständigkeit halber ...

divi heute eingetrudelt. bemerkenswerte unterschiede von 3 tagen je nach bank. interessant.  

08.12.20 14:41
1

537 Postings, 2587 Tage SandosDividende wird um 3% erhöht...

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln