finanzen.net

Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 1 von 784
neuester Beitrag: 18.10.19 18:30
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19590
neuester Beitrag: 18.10.19 18:30 von: Amanitamus. Leser gesamt: 3765197
davon Heute: 61
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
782 | 783 | 784 | 784   

22.09.14 15:50
20

95 Postings, 1907 Tage BoersenVTECEpigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
782 | 783 | 784 | 784   
19564 Postings ausgeblendet.

08.10.19 20:03

1228 Postings, 917 Tage Horscht BörseJa, vorschreiber

die Seriösität schreibt ihr wirklich sehr klein, aber wenn man auch nur beim Vorstand abschreibt und alles unreflektiert wiedergibt.

Naja, läuft, die paar Jahre noch, wozu sich nen Kopp machen.

Der Vorstand kriegst schon klein.  

08.10.19 20:22
2

8 Postings, 1069 Tage Hans_CastorpHandel in den USA

Über den Nasdaq OTC Handel wurden heute fast 300.000 Stücke gehandelt. Der Wert der USA-Stücke entspricht zur besseren Vergleichbarkeit den in D gehandelten Aktien. Das sieht man ja bereits am Wert der Stücke (heute ca. 1,38 USD)

1 ADR entspricht übrigens 5 Aktien, nicht umgekehrt. Alles hier nachzulesen: https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/aktie/adr-programm/
 

08.10.19 20:54

374 Postings, 359 Tage AmanitamuscariaOTC Nasdaq

https://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferb%C3%B6rslicher_Handel

Die Anteile wurden außerbörslich verkauft und ein Anderer hat sie billiger eingekauft. Verstehe nicht den Wirbel jetzt. Der Verkäufer wollte raus und der Käufer hat sie gekauft. Nicht mehr und nicht weniger ist hier passiert. Wenn auf Xetra 200.000 Stück auf einmal verkauft werden, klar, da wäre jeder erstmal neugierig.

So funktioniert Börse nun mal.

Es gibt keinen negative News bei EPI und leider eben keine positive aktuell.





 

08.10.19 20:57

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscariabitte ....

"billiger" streichen und durch "eben zu dem genannten Preis"  

08.10.19 21:06
2

8 Postings, 1069 Tage Hans_CastorpJa, das sehe ich auch so.

Bemerkenswert ist nur die unsachliche und auf persönliche Diffamierung abzielende Polemik, mit der hier zahlreiche Forenteilnehmer ohne jegliches Hintergrundwissen zum Thema Stellung beziehen, sei es pro oder contra.
 

08.10.19 21:22

3288 Postings, 2007 Tage Guru51an die vorschreiber


vielen dank für die infos.   das war mir bisher neu.  

wie war das in den vergangenen wochen ?    wurden da auch größe pakete gehandelt
oder war das heute eine  ausnahme ?

könnte es sein, dass da heute lediglich vl. die linke tasche an die rechte tasche verkauft hat.  

08.10.19 21:36

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscaria@ Guru

die letzten Wochen war nicht viel los dort drüben

siehe hier : https://www.ariva.de/epigenomics-aktie/...n_bezug=1&clean_bezug=0

heute wars wohl ein größerer Investor der raus ist; aber einen Käufer hat er gefunden; ob jetzt 10 Leute insgesamt 200.000 Anteile auf Xetra handel oder jetzt einer außerbörslich spielt keine Rolle

Newsflow kommt dieses Jahr noch. Mogli hat auch WO geschrieben, dass die beiden Leberkrebs-Studien "in time" sind, sprich bis Ende Jahres. Bin genervt, weil noch nix da ist, aber noch immer zu der selben Stückzahl drin. Geduld !  

08.10.19 21:46

3288 Postings, 2007 Tage Guru51amani


natürlich:  ein oder mehrere größe verkäufer-investoren    an     einen oder mehrere größere käufer-investoren.
das wäre das normale spiel.

bleibt dennoch meine frage: ein    " in-sich-geschäft "   wäre doch auch möglich oder etwa nicht  ?  

08.10.19 22:07

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscaria@ Guru

"in-sich-Geschäft" glaube ich nicht. Was würde das für einen Sinn machen ?

Ich vermute eher :  2 Geschäftsleute (vielleicht Privatleute) die sich persönlich kennen. Der eine wollte raus (wegen mangelndem Vertrauen in EPI) und der andere sagte, nehm ich Dir ab (ich schau mir das an). Mach mir einen vernünftigen Preis. Vielleicht hat auch eine Bank unter "fremden Dritten"  vermittelt, ich weiß es nicht, wir wissen es nicht.

Ich bin auf Consors. Wenn ich Aktien auf der Nasdaq kaufen möchte, dann wird es richtig teuer, vor allem in einer Größenordnung von diesen pi x Daumen 250.000 ?.

In Amerika kannst EPI nicht handeln, wahrscheinlich verlangen die dortigen Banken ebenso Unsummen, wenn man an deutschen Börsen handelt.

Daher dieser außerbörsliche Handel. 200.000 Stück von A zu B, viele Gebühren gespart.

Dass das ganze dann irgendwo erfasst werden muss, eben über OTC-Handel kann ich mir deswegen gut vorstellen :

1. der Preis des Handels muss ja einem marktüblichen Preis entsprechen (ansonsten verbilligte Übergabe, Schenkung usw. was steuerlich Fragen aufwerfen würde). Das sprich für mich auch gegen ein "in-sich-Geschäft"
2. EPI ist eine Namensaktie; also muss auch mit der Eigentumsübertragung der Name vom alten auf den neuen Eigentümer übertragen werden

Vielleicht gibts hier auch noch andere Gründe. Die letzten beiden Punkte sind schlicht Vermutungen von mir.

 

08.10.19 22:44

3288 Postings, 2007 Tage Guru51amani


danke und schlaf jetzt schön.

wir haben da heute abend eine petitesse hochgekocht.  interessant war/ist es allemal.

zum wesentlichen.    " geduld ist ( noch )  gefragt ".    da stimme ich dir zu.




 

08.10.19 23:04

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscarianoch 2 Punkte sind mir eingefallen

3. Der Verkäufer hatte ja einen Einkaufspreis (über Xetra, was auch immer); im Rahmen des außerbörslichen Handels braucht er einen bestätigten Verkaufspreis, um ggfs. seinen Verlust oder seinen Gewinn steuerlich berücksichtigen zu können

4. der Käufer braucht einen bestätigten Einkaufspreis mit dem er bei seinem neuen Investment kalkulieren kann  

08.10.19 23:18

1359 Postings, 1203 Tage Mogli3USA

Ihr redet hier am eigentlichen Kern vorbei. Das heute über 200?000 Aktien gehandelt wurden ist eigentlich nebensächlich. Aber, bisher gab es meines Wissens in den USA nur ADR ( 5 Aktien =1 ADR). Jetzt wurden aber OTC einzelne Aktien gehandelt und keine ADR mehr. Der letzte ADR-Handel war ca Mitte August. Da hat also auf den ersten Blick was geändert. Ob auch auf den zweiten Blick muss man klären. Das geht wahrscheinlich nur direkt in Berlin.  

08.10.19 23:22

1359 Postings, 1203 Tage Mogli3Hans C

Es waren genau 212?100 Stück für $ 293?000. du hast in der falschen Zeile geschaut,  

09.10.19 00:04
OTC werden von fast jedem Broker vermittelt. Und der Preis heute pro Aktie entspricht ungefähr dem Preis, wie EPI derzeit in D gehandelt wird. Hans_C hat die Anzahl der Anteile falsch genannt, aber Deine berichtigten Zahlen führen zu keinem anderen Ergebnis, was den Preis pro Aktie betrifft.

Wo Du recht hast und was ich auch oben schon geschrieben habe, weshalb gibt es deshalb jetzt soviel Aufregung  ?

Das hat mit EPI genau gar nichts zu tun. Es wurden 200.000 Anteile in den US OTC verkauft, ohne dass News gekommen sind. Regt sich doch auch keiner auf, wenn mal an einem Tag 500.000 Anteil über Xetra verkauft werden.

Unsere Schwarzmaler nutzen diese OTC-Verkäufe jetzt, weil in den US Anteile verkauft wurden. Warum sollte das dort anders sein wie bei uns ?

Manche prophezeihen den Untergang von EPI weil einer auf Xetra 50.000 Aktien zu Kurs xy einstellt.

Die ganze Diskussion ist absurd. Egal ob OTC oder ADR. DIe News werden kommen und wenn man positiv zu EPI eingestellt ist, dann ist eben noch ein bisschen Geduld angesagt.

Und wer sein Investment aufgrund von 200.000 verkauften Aktien in den US jetzt gefährdet sieht, soll halt raus gehen.

Aber wegen so einer Lapalie jetzt hier so ein Fass aufmachen ? Völlig unnötig.

Die paar Wochen bis zum Newsflow halte ich jetzt auch noch aus.
 

09.10.19 16:07

374 Postings, 359 Tage AmanitamuscariaStichwort "Außerbörslich"

hatte noch irgendwo im Hinterkopf, dass Kessler immer in USD meldet (außerbörslich).

https://www.epigenomics.com/de/news-investoren/.../directors-dealing/

Unser AR nutzt auch immer wieder mal OTC-Deals. Will aber in keinster Weise andeuten, dass das gestern mit unserem AR zu tun hatte. Wenn, dann würden wir ja die Tage das gemeldet bekommen.

Will nur damit aussagen, dass OTC nichts Außergewöhnliches ist.  

14.10.19 12:11

521 Postings, 3924 Tage butschiWann kommt den endlich die KE ?

So langsam dürfte EPI ja Cash-knapp werden. Lange sollte man nicht mehr warten.
 

14.10.19 12:28

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscarianach ...

der MS Meldung; EPI wird den Kurs noch anheben  

14.10.19 14:33
1

3288 Postings, 2007 Tage Guru51amani


einfach der guten ordnung halber:

nicht epi wird den kurs heben.   nach der von uns beiden so erhofften meldung
werden die käufe des marktes den kursanstieg herbeiführen.  

14.10.19 17:01

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscariaguru

ja, hast natürlich recht  

18.10.19 16:21

396 Postings, 505 Tage keinGeldmehrCMS

Alle reden davon, dass die Tage die MS kommt (stimmt auch vermutlich )..ABER die Veröffentlichung der MS stellt ja nicht zeitgleich Personal bei CMS ein.
Dass die CMS auf die Veröffentlichung der MS wartet sollte jedem  eigentlich klar sein.
ABER warum diese blöde Ausrede mit dem fehlenden Personal?

Warum nicht klipp und klar...?aufgrund der fehlenden MS und damit der fehlenden ?Pro Epi Argumente wartet die CMS in Absprache mit Epi auf einen vorzeitigen Start der einmonatigen ?Diskussionsfrist? ?.

Dann wäre das jedem klar und logisch gewesen...aber das mit dem Personal ist ein Witz.  

18.10.19 16:44

1359 Postings, 1203 Tage Mogli3kgm

Also so kann man es natürlich nicht offiziell schreiben. Solche Absprachen mit einer ausländischen  Bewilligungsbehörde gibt es nicht offiziell! Jede Behörde hat einen Aktenstapel. Kommt da eine neue Akte kommt die ganz unten hin, bearbeitet wird von oben. Deswegen dauert das auch bis man dran ist. Mangelndes Personal ist da doch eine schöne Formulierung. Liegt ganz unten im Aktenstapel kann man ja schlecht in einer Pressemitteilung schreiben.  

18.10.19 17:24

374 Postings, 359 Tage AmanitamuscariaIch kenn es aus meiner Zeit ....

als Staatsdiener so ....

Antrag eingereicht, aber Unterlagen fehlen.

Folge : Antrag kann nicht bearbeitet werden und liegt dann solange auf Wiedervorlage bis die fehlenden Unterlagen nachgereicht werden. Dann gehts weiter .......

 

18.10.19 18:04

396 Postings, 505 Tage keinGeldmehrGanz genau...

So wäre die Wartezeit verständlicher gewesen....MS fehlt...solange passiert nix.  

18.10.19 18:30

374 Postings, 359 Tage Amanitamuscariaapropos Wiedervorlage

wenn ich damit recht haben sollte, dann wäre der Antrag wohl auch schon komplett auf formelle Dinge und auch inhaltliche Dinge (mit Ausnahme der MS) bearbeitet. Sprich mit der fehlenden Unterlage, kann die Bearbeitung sofort weiter gehen.

Somit könnte dann innerhalb von ein paar Tagen der Beginn der 30-Tage Einwendungsfrist  bekanntgegeben werden.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
782 | 783 | 784 | 784   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
PowerCell Sweden ABA14TK6
CommerzbankCBK100