Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 3421 von 3517
neuester Beitrag: 30.11.20 14:32
eröffnet am: 23.12.10 20:26 von: Trendseller Anzahl Beiträge: 87908
neuester Beitrag: 30.11.20 14:32 von: damir25 Ar Leser gesamt: 6782140
davon Heute: 2987
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 3419 | 3420 |
| 3422 | 3423 | ... | 3517   

26.10.20 09:57

1309 Postings, 2254 Tage bendigSAP

Eigentlich eine gute Chance. Die Zahlen werden noch bei so einigen Werten katastrophal sein. Eigentlich sollte man das wissen und trotzdem eine Flucht heraus aus der Aktie ? Mal sehen ob ich sie unter 100? bekomme  

26.10.20 10:51

3138 Postings, 626 Tage GrandlandSAP Theorie

Theorie zu SAP.
Ich teile die Auffassung, dass man das mit SAP hätte wissen können. Man hätte auch mit -5% rechnen können. Nur 16-20% Minus sind schon viel.

Als Hobby Analytiker wage ich mal zu sagen:
1) Es gab den zu erwartenden Abschlag
2) Etliche Gewinnmitnahmen aus dem März vom Kurstief.
3) Einsicht, dass das Kurslevel von um die 140 doch etwas hoch war während der Kauf Gier im Sommer.


Unabhängig von der Theorie oben, finde ich jetzt SAP durchaus ok gelabelt. Wir werden vielleicht so schnell keine 140 mehr sehen, aber 115 - 120 sollten doch möglich sein.

Fazit: Wert bleibt bei mir unter Beobachtung - werde mal eine Kauforder mit Werten ala Sergey aber mit weniger Volumen (1 oder 2Stück - ha ha) reinsetzen. Genau gesagt einen Fisch.
 

26.10.20 10:57

2726 Postings, 3624 Tage TheodorSDanke

für die Meinungen zu SAP.
Ich bleib also drin in der Aktie, nix mit einem Wert weniger. Es bleibt bei 34
und:
Lusthansa geht in den Winterschlaf. Hoffe die wachen im Frühjahr wieder auf.
Deshalb: Fraport Nachkauf noch nicht.

Ciao, ciao muss leider weg bis heut abend.  

26.10.20 11:00

3138 Postings, 626 Tage GrandlandConspirative Theorie Damir

Sieht so aus als hätte Damir ein Freudenfest (illegale Corona Party) angesichts der vielen Bayer Aktien im Depot gefeiert und es bisher noch nicht egschafft aufzustehen.

Müssen wir uns um Frühstück kümmern?
Sagen wir: Croissants, Pfälzer Leberwurst, etwas Marmelade, Kaffee, Wasser mit 2 Aspirin.  

26.10.20 11:06

3138 Postings, 626 Tage GrandlandBayer

Die Chart sicht für die Bayer Fans.
https://www.godmode-trader.de/analyse/...bahn-zum-zielbereich,8923337

Wie immer mit der nötigen Distanz zur charttechnichen Betrachtung zu sehen. Sie betrachten ja Minus (momentan präferiertes Szenario) als auch die andere Richtung.  

26.10.20 11:09

3138 Postings, 626 Tage GrandlandDaimler

Auch bei -2,2% Dax im Moment ist die Daimler Aktie eine der Wenigen mit einem netten Plus- momentan +0,38, war aber schon bei + 1%.

Ich behaupte mal: Wir werden keine 45 mehr sehen beim Daimler. Mein 55,4 Tipp zum Jahresende kommt in Reichweite.
 

26.10.20 11:52
5

2354 Postings, 4966 Tage herrmannb@Hurt : alte und neue Economy

das klingt mir zu sehr nach Reinfall wie in den 2000er Jahren. Die Kanone der new Economy wurde mit großem Trara geladen, und dann machte es nur "Puh".
Daimler und BMW und Audi/VW/Porsche werden der Markt der E-Autos von hinten aufrollen, die sind da gerade dabei. Die werden das alles viel, viel besser machen als die Konkurrenz, die. der Amerikaner sowieso. Einzig China könnte den deutschen Autobauern folgen, bewegt sich aber traditionell nicht im Luxus/Oberklassebereich.
Schau Dir mal an, wie Audi in Ungarn E-Motoren für seine Autos herstellt
https://www.audi-mediacenter.com/de/audimediatv/...lektromotoren-4256
Die Roboter sind von Kuka, wo zugelassen wurde, dass die mitsamt Wissen nach China verkauft worden sind, die Lineartechnik, also der Transport, wird von Rollon GmbH gemacht, klein, aber gut. Die E-Motoren sind sicher allererste Sahne, wenn schon der Herstellungsprozess so durchoptimiert ist.

Die Industrie bzw. Maschinenbau ist hier meist nicht der erste, der Neuland betritt, aber b e i den ersten. Die sind Perfektionisten, die brauchen immer etwas länger.
Genau das wird Tesla nicht gerade das Genick brechen, aber in der Masse verschwinden lassen, so wie Ford z.B.

Software war aus irgend welchen Gründen, die mir schleierhaft sind, noch nie ein Feld, in dem deutsche Unternehmen richtig gut waren. SAP war gut, hat ja die betriebswirtschaftliche Software quasi erfunden. Was jetzt mit denen ist, weiß ich nicht, vielleicht wurde der Laden zu groß, alles behäbig und träge.
Oder die Qualitäten von Hopp etc. fehlen, weil der inzwischen andere Interessen hat, Hoffenheim und Golf, und Leo Apotheker hat Mist gebaut, nicht die richtigen Leute geholt, nicht die richtige Unternehmenskultur weiter aufgebaut, das kommt häufig vor, wenn die Gründer sich verabschieden, und angestellte Geschäftsführer kommen. Bei Apple warte ich auf genau den Effekt, kam allerdings bislang nicht.

Über den Schund, den Microsoft abliefert, und mit amerikanischen Geschäftsmethoden beinhart etabliert, habe ich mich schon immer geärgert. Warum gibt es keine Betriebssysteme aus Deutschland ? Am Können liegt es sicher nicht, die sind nur durch die US Methoden (und anderes, aber das gehört nicht hierher) eingeschüchtert, und trauen sich das nicht zu, Microsoft, genau so wie die selbst, mit Brachialmethoden aus dem MArkt zu drängen, die haben Schiß.

Siemens war mir noch nie sympathisch, zu groß, zu gemischt, zu sehr Behördenmentalität. Dass die mit ihren MRT Geräten wohl immer noch Weltmarktführer sind, die regelmäßig auch in USA und Japan stehen, dass ist schon fast erstaunlich bei Siemens.

Linde z.B. ist ingenieurtechnisch und unternehmerisch so gut, die werden immer ganz vorne mitspielen. Ich bin sicher, dass die als Spezialist für Industriegase gerade an der Wasserstofftechnologie arbeiten. Und das wird erfolgreich sein.

MTU aus der Bodenseeregion in Oberschwaben baut Triebwerke, die z.T. weitaus besser als die Konkurrenz Rolls Royce und Pratt&Whitney sind. China kupfert sowieso ab, einziger Wettbewerbsvorteil niedrige Kosten.

Und zuletzt, was ist new, was old economy ? Gibt es so was überhaupt, dass ganze Wirtschaftbereiche angeblich nicht mehr notwendig sind, wie die Oberschlauen immer behaupten ? Man kann nicht alles mit IT Technologie völlig umkehren, die Fortbewegung wird auch in Zukunft mit Maschinen aus Stahl, Alu, Kunstoff etc. erfolgen. Noch kann man nicht Personen und Güter durch IT und Internet von A nach B durch Teleportation befördern.
Und die tolle Software von Tesla, die alles ändert, die wird von Daimler, BMW, VW sehr sehr schnell adaptiert. So what ?  

26.10.20 11:57
1

485 Postings, 210 Tage Sergey Brinherrmanb

In vielen Bereichen bin ich bei dir aber in paar Aussagen bin ich der anderen Meinung.  

26.10.20 13:00
2

27679 Postings, 1160 Tage damir25 ArDai

@Sergey Helfe dir bei SAP! EK 100,24!;))  

26.10.20 13:05
1

27679 Postings, 1160 Tage damir25 ArDai

Bayer kauft noch eine US Bude!? Learning by doing???  

26.10.20 13:10
1

3138 Postings, 626 Tage GrandlandDamir verspätet

Danir,
ausgeschlafen?

Hast du die Bayer verkauft und wendest du dich jetzt SAP zu?

Erklärung nötig gegen 13:00h  

26.10.20 13:23
1

27679 Postings, 1160 Tage damir25 ArDai

Bayer bleibt. Nur mal Sergey helfen. Kaum hab ich gekauft, schon wackelt die 100!:((  

26.10.20 13:43
4

485 Postings, 210 Tage Sergey BrinDamir

Das nächste mal bitte vorher bescheid geben dann steige ich aus...  

26.10.20 13:49

1493 Postings, 585 Tage HurtSAP

Wie war das nochmal mit den fallenden Messern?  

26.10.20 14:03

27679 Postings, 1160 Tage damir25 ArDai

@Meister Hurt Sergey ist schuld!;))  

26.10.20 14:34

1309 Postings, 2254 Tage bendigSAP

Ganz klein mal 30 Stück zu 99,97  

26.10.20 15:14

3138 Postings, 626 Tage GrandlandSAP

Also bei Bayer haben wir gelernt, dass der Abschwung 2-3 Tage dauerte. Das muss bei SAP jetzt nicht genauso sein, denn 20$ Sind eigentlich schon Zuviel. Die Frage ist wohl ob der Markt den neuen Level als „neues Normal“ berücksichtigt. Bayer hat heute das Erste Mal nach mehr als 1 Woche wieder gegen die Markt Tendenz gearbeitet.
So bleiben wir jetzt Tagelang zwischen 99 und 103 bei SAP oder geht es schnell wieder in Richtung 110 oder mehr.
Bauchgefühl: Mit Corona Panik dauert es noch etwas. Daher ist es gut nur kleine Fische zu investieren.
 

26.10.20 15:29
1

3812 Postings, 1083 Tage Commander1Daimler

Hallo an Euch alle hier!

Ich muss mich entschuldigen, dass ich mich hier mit meinen Kommentaren relativ rar gemacht habe. Die Auflösung meiner Firma aufgrund der Corona Pandemie und die damit einhergehende Arbeit beansprucht gegenwärtig meine ganze Aufmerksamkeit.

Ich melde mich gerne, wenn es die Umstände zulassen und ich ein wenig Zeit finde.

Bis dahin, und viele Grüße,  Euer CAP!  

26.10.20 15:36

3138 Postings, 626 Tage GrandlandCAP

Danke CAP,
das gibt ja dann Aussicht darauf dass du am Januar uns bei den Analysen unterstützen kannst.

Ich rechne mal: Mit Caps Beratung wird die Depot Performance ca. 3% besser. Nur mal so als Tipp. Damir führt die Liste-





Neben bei gesagt: Sind wir gerade etwas im Crash?  

26.10.20 15:41

3812 Postings, 1083 Tage Commander1Daimler

@Grandland; Danke für die Blumen, aber auch mein Depot ist auf Jahressicht mit ca. 3% im Minus ;))  

26.10.20 15:44

3812 Postings, 1083 Tage Commander1Daimler

Ach ja, noch etwas: @Herrmannb hatte mit seiner Sicht der Dinge und der Auswahl der Blue Chips auf den Dax absolut recht! Das gleiche gilt für @Meister Hurt!

Als "unkaputtbar" würde ich ggf. noch die Allianz aufführen...  

26.10.20 15:48

3812 Postings, 1083 Tage Commander1Daimler

Der Dax wird im Ausland schon länger als "prähistorischer Dinosaurier Index" gesehen...  

26.10.20 17:16
5

3248 Postings, 716 Tage xotzilDAX

CAP: > "prähistorischer Dinosaurier Index"

Ja, alleine von der Anlage als Performance-Index allein schon gammelig.

Grand: > Neben bei gesagt: Sind wir gerade etwas im Crash?

Nein, SAP entspricht bei einem vernichteten Börsenwert von rund 27 Milliarden Euro einem Rückgang von 271 Dax-Punkten. Damit sind SAP-Papiere fast allein für das gesamte Dax-Minus verantwortlich.  

26.10.20 17:42
3

269 Postings, 221 Tage Adel.verpflichtet@xotzil

Danke, dass durfte ich heute Mittag auch erklären als einer meinte (heute mittag!!!) "tiefrotes Marktumfeld"...

Auch die Gewichtung des gesamten Indizes... 50%  verteilt auf 6 Unternehmen.
"Diversifikation" sieht anders aus :D.

Insgesamt echt schwierige Zeit, daher auch nur die üblichen Depotlaichen Pbb und Aston Martin als zock...

Hab iwie das Gefühl für
Bayer, Allianz, Gazprom und At&t wirds noch günstiger...
Bis vor der Us Wahl wird kein Finger gerührt, Corona zieht richtig an + eben der Wahlausgang... Das Risiko ist mir bei den derzeitigen Bewertungen immernoch zu groß..

Standhaft bleiben :)!  

26.10.20 19:15
1

3138 Postings, 626 Tage GrandlandAdelig

Adel,
da bin ich bei dir. Ich habe mich immer noch zurückgehalten.

Standard: Allianz habe ich einen kleinen Fisch zu 163,6.  Nachkauf würde ich bei 155 und drunter vornehmen.
Für die Munuc RE hoffe ich noch auf einen Tauchgang unter die 200.

Die Telekom hatte ich schon im Visier. Langsam kommt mein Kaufkurs. so 13,20 rum ist schon gut, Supermarktpreis mäßig würde mir natürlich eine 12 vorne gefallen.

AT&T habe ich zu 14,20 Euro- die gibt es eventuell günstiger, aber ich habe auch VISA im Auge- die steigen ohnehin wieder über 200 $. Das würde ich zusätzlich zur Aktie mit einem Optionsschein oder einem Turbo Call begleiten. Ich suche die gerade aus.

Das sind einige Beispiele.

SAP könnte bei mir auch noch was werden.
BASF unter 50 nochmal würde mich auch reizen. Alles so Trigger Schwellen.
 

Seite: 1 | ... | 3419 | 3420 |
| 3422 | 3423 | ... | 3517   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln