Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5075
neuester Beitrag: 04.03.21 13:59
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 126858
neuester Beitrag: 04.03.21 13:59 von: fws Leser gesamt: 15804542
davon Heute: 4649
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5073 | 5074 | 5075 | 5075   

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6311 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5073 | 5074 | 5075 | 5075   
126832 Postings ausgeblendet.

04.03.21 08:18
1

8827 Postings, 1286 Tage Shlomo SilbersteinLeider eine unterirdische rechte und unseriöse Que

In diesem Zusammenhang wikipedia als Quelle zu nennen ist allerdings noch unseriöser.

Jeder weiß, dass wikipedia bei polit-medialen Themen ein linkes Propaganda-Schmierblatt ist, das mit äußerst perfiden Methoden Meinungsmache betreibt. Den guten Ruf hat wikipedia nur wegen einer guten Reputation bei Sachthemen, und dieser gute Ruf wird auf der anderen Seite mißbraucht.

Als Queerdenker it es unerläßlich, sich anderweitig zu informieren. Alternative Medien sind finanziell deutlich schlechter gestellt, was zu Fehlern führen kann. Tichy und Achgut werden jedoch von seriösen Journalisten geführt und halten duchgehend eine gute Qualität. Gleiches gilt für die JF, die ebenfalls auf Ariva zitierfähig ist.  

04.03.21 08:25
1

8827 Postings, 1286 Tage Shlomo Silbersteinauf gut deutsch Heuchelei nennen.

Sir Don hat nie von Impfungen abgeraten., ganz im Gegenteil: Er hat dafür gesorgt, dass sich die USA sämtlichen Impfstoff auf dem Markt besorgen.

Daher steht Biden ja jetzt impftechnisch deutlich besser da als Merkel, danke Trump.

Biden behauptete übrigens, dass vor seinem Amtsantriff in den USA nicht geimpft wurde. Dabei ließ er sich selbst im Dezember impfen. Soviel zum Thema Lügen und Heuchelei.

Dass Bidens alternative Fakten einer Demenz geschuldet sein könnten darf man auf Ariva aber nicht behaupten, das würde wegzensiert werden.  

04.03.21 09:33
2

19968 Postings, 5343 Tage Malko07Am 26. September wird gewählt

und anschließend bekommen wir eine neue Regierung. Wenn die SPD nicht mehr mag wahrscheinlich schwarz-grün, ansonsten bleibt es bei der bisherigen mit wahrscheinlich einem Kanzler Laschet. Und die neue Regierung ist dann auch nicht mehr an die Aussagen der heutigen Regierung gebunden.

Die heutigen Impfstoffe können  in der Art wie sie verteilt eingesetzt werden bei einer Impfquote von 80% der Erwachsenen keine Herdenimmunität erreichen. Zusätzlich gibt es die Abschwächung der Wirksamkeit, je nach Impfstoff mehr oder weniger stark, durch die Mutanten. Ein Impfstoff für Kinder wird es frühestens in 2022 geben. Es sind aber zum Ende des Jahres geänderte Impfstoffe zu erwarten welche die Mutanten besser in Schach halten können. Besonders bei mRNA-Impfstoffe sind derartige Änderungen nicht Aufwendig. Der Aufbau der Fertigungen schreitet zügig voran.

Wir werden auch einen großen wirtschaftlichen Einbruch mit einer riesigen Pleitewelle erleben. Das kann sogar zu einer notwendigen Stützung des Finanzsystems führen. Weitere Lockdowns werden wir uns nicht leisten können. Und was ist die Konsequenz? Trotz allen heutigen Zusicherungen wird es eine Impfpflicht geben und auch eine Pflicht zur Auffrischung (Erweiterung) der Impfung. Ist mMn so sicher wie das Amen in der Kirche. Und diese Pflicht wird sogar massiv von der Wirtschaft gefordert werden.  Da werden viele Querdenker, Tichy, AfD, FDP und Konsorten sich noch wundern.  

04.03.21 09:55
5

2106 Postings, 5420 Tage hello_againImpfnebenwirkungen #126821

@ibri
"«Der Todesfall steht nicht in Zusammenhang mit der Impfung» ? ab heute darf solchen Beteuerungen unter keinen Umständen mehr geglaubt werden. In Grossbritannien starben von knapp zehn Millionen Geimpften kurze Zeit später nicht weniger als 244 Menschen, einschliesslich acht Fehlgeburten (Stand Ende Januar). Die Zahl stammt von der «Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency» der britischen Regierung und ist offiziell, also bestimmt nicht übertrieben."

In westlichen Gesellschaften verstirbt knapp 1 Person pro 1000 Einwohner pro Monat.
Wenn von den oben genannten knapp 10Mio geimpften, nur 244 verstorben sind, dann sind das viel weniger als erwarten zu wären.

Es steht auch noch irgendwo die Behauptung im Raume, dass im Zusammenhang mit der Impfung 5 Menschen erblindet seien. In Deutschland erblindet (mit oder ohne Corona) pro Monat 1 von 100.000 Einwohnern. Im Yellow Card System UK ( da können die Impf-Nebenwirkunegn eingetragen werden) kann grundsätzlich erstmal jeder alles eintragen, was irgendwie zu berichten wäre.

so viel zu den Zahlen..  

04.03.21 10:09

65843 Postings, 7798 Tage KickySeawatch wieder mit 363 Bootsmigranten aus Seenot

04.03.21 10:13
1

65843 Postings, 7798 Tage KickyAldi will Corona-Selbsttests ab Samstag für 25 Eur

verkaufen....
Siemens Healthineers gehörte zu den ersten zugelassenen Test-Anbietern. Am 24. Februar bekam das Unternehmen für seinen Covid-19-Antigen-Selbsttest namens Clinitest Rapid die Zulassung. Im Unterschied zu den bisherigen Schnelltests ist das Siemens-Fabrikat, wie auch andere ähnliche schon zugelassene Produkte, relativ leicht für medizinische Laien anwendbar. Statt bis tief in den Rachenraum zu gehen, reicht es hier völlig aus, ein Stäbchen nur in den vorderen Nasenbereich hineinzuführen, um eine Sekretprobe zu entnehmen, die dann in eine spezielle Lösung getaucht wird.
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/...i.143739?pid=true


 

04.03.21 10:18
1

65843 Postings, 7798 Tage KickyDer Bürgerfrust ist kaum mehr beherrschbar.

Das weiss auch Merkel.
Ein Paradigmenwechsel: Die Kanzlerin geht deutlich auf die öffnungswilligen Ministerpräsidenten zu. Ein wenig Zurückhaltung erkauft sie sich, indem sie die 35er-Inzidenz fast vollständig aufgibt. Zudem werden die riesigen Probleme der Teststrategie offensichtlich.

Leicht zu durchschauen sind die am Mittwoch von Bund und Ländern beschlossenen Regeln nicht. Die Öffnungsperspektiven folgen der bisherigen Logik der Lockdown-Organisation: Sie sind so fein ausziseliert, dass man von Überregulierung sprechen muss. Das öffnet die Tür für das, was nun zu erwarten ist: Die Beschlüsse werden nicht lange halten.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...bar-weiss-auch-Merkel.html

ach ja im September haben wir Wahlen !
 

04.03.21 10:25
1

65843 Postings, 7798 Tage Kickyder Beginn einer Erosion europäischer Solidarität

https://www.welt.de/politik/ausland/plus227537269/...-ins-Wanken.html
könnte der Beginn einer Erosion europäischer Solidarität sein.
Am Donnerstag trifft Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz zusammen mit Dänemarks sozialdemokratischer Regierungschefin Mette Frederiksen in Israel ein. Markus Müller, ein international renommierter klinischer Pharmakologe und Rektor der Medizinischen Universität Wien, begleitet ihn. Er soll den Kanzler vor Ort in medizinischen Angelegenheiten beraten. Denn das Gespräch soll weit mehr sein als ein Erfahrungsaustausch ? Kurz will erste Fakten schaffen.

Er will weiterhin Teil der europäischen Impfallianz bleiben. Aber seine Ankündigung, auch eigene Wege zu gehen, ist ein eindeutiger Misstrauensbeweis gegenüber der EU-Kommission ? und ein direkter Affront gegenüber Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Kanzlerin Angela Merkel..."

 

04.03.21 11:21

3431 Postings, 2356 Tage ibriSterberate in Deutschland


11,5 (pro 1000 Personen) im Jahr 2020 Der Anteil derjenigen, die infolge einer Sars-CoV-2-Infektion sterben, liegt laut Virologe Christian Drosten bei rund einem Prozent.
Nach einer Zählung des RKI waren 83 Prozent der bisher in Deutschland an oder mit Corona Verstorbenen über 80 Jahre alt.
Dennoch, wo bleibt das Entsetzen über die restlichen 10,5 pro 1000 Personen,warum kein Lockdown ihretwegen?

Allein die Formulierung:"an oder mit Corona gestorben" lässt einen breiten Raum an Fragen offen. Zählt ein Verkehrstoter, bei dem im nachhinein Corona festggestellt wird als an oder mit oder wegen Corona verstorben? Zählt ein Mensch, der an Herzinfarkt,und davon gibt es zigfach mehr,  stirbt als Corona-Opfer, wenn im nachhinein eine leichte Erkältung festgestellt wird? (auch eine Erkältung, ein Schnupfen, ein grippaler infekt wird von Corona-Viren verursacht). Fragen, die ich gern von FACHLEUTEN beantwortet hätte.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...nd-nach-geschlecht/

Die Bruttosterberate gibt Auskunft über die Zahl der Sterbefälle, die in der Mitte eines gegebenen Jahres pro 1000 Einwohner geschätzt wurde. Nach Abzug der Bruttosterberate von der Bruttogeburtenrate ergibt sich die natürliche Wachstumsrate, welche der Bevölkerungsveränderungsrate ohne Berücksichtigung von Migration entspricht.

https://knoema.de/atlas/Deutschland/Sterblichkeitsrate

 

04.03.21 11:31
4

19968 Postings, 5343 Tage Malko07Kurz will erste Fakten schaffen

Kurz will von seiner gescheiterten Politik ablenken. So einfach baut man keine Fabriken. Denn ein mRNA-Impfstoff braucht z.B. eine andere Fabrik als ein Vektor-Impfstoff.  Und dann braucht man ja auch noch Entwicklungsfirmen im Hintergrund und deren Zulieferer. Je nach Impfstoff braucht es ganz unterschiedliche Stoffe. Wo sind da die wartenden Kapazitäten in Dänemark und Österreich? Großes Theater! Sanofi braucht bei uns nur um die BionTech-Stoffe abfüllen zu können in ihrem Fabrikumbau bis zum Herbst. In der Entwicklung ist dieser Konzern bis jetzt gescheitert. Garantierte Abnahme durch die EU nur kein Impfstoff. Und dieser Konzern ist keine Klitsche.  

04.03.21 11:35

474 Postings, 384 Tage Dr. ZockIbri

das ist doch alles hinlänglich bekannt - ausser den Scheintoten in Berlin...  

04.03.21 11:46
1

19968 Postings, 5343 Tage Malko07#126842: sterben, bei rund einem Prozent.

Die Querdenker hatten ja gefordert dass nach dem Tode untersucht wird an was der Infizierte gestorben ist. Inzwischen hat man über Studien festgestellt dann bei uns ca. 80% an und der Rest mit Corona. Und 1 % von was? Von den mittels Test festgestellten Infizierten sind es wesentlich mehr. Ich empfehle auf der der Deutschlandkarte der Süddeutschen

https://www.sueddeutsche.de/politik/...idenz-neuinfektionen-1.5220759

mit der Maus über die Landkreise spazieren zu gehen und man sieht dann wie in Realität und in der Praxis gestorben wurde.

Es gibt natürlich Menschen denen sterben nie genug Menschen. Die sind richtig neidig dass andere noch Leben und es gibt Asoziale die wollen an der Rente sparen.

 

04.03.21 11:54
1

3431 Postings, 2356 Tage ibriDa werden viele Querdenker, Tichy

AfD, FDP und Konsorten sich noch wundern."  
Ja klar. Über den Zulauf... Die Nerven liegen doch jetzt schon blank.

Söder vs Scholz

Söder poltert in Richtung Scholz: "Ich weiß nicht, was Sie getrunken haben, Sie sind hier nicht Kanzler"

Wie Teilnehmer übereinstimmend berichten, hatte der SPD-Kanzlerkandidat zunächst an alle Ministerpräsidenten gerichtet erklärt: "Es braucht keiner zu träumen, dass der Bund ein Konto einrichtet, von dem alles bezahlt wird." Die anteilige Finanzierung von Bund und Ländern sei der einzig mögliche Konsens.

Söder polterte daraufhin offenbar in Richtung Finanzminister: "Ich weiß nicht, was Sie getrunken haben, Sie sind hier nicht Kanzler." Und weiter: "Sie sind nicht der König von Deutschland oder Weltenherrscher." Und: Scholz müsse jetzt "gar nicht so schlumpfig herumgrinsen".

Söder sagte laut Teilnehmerangaben: ?Was regen Sie sich auf, dass ist doch nicht Ihr Geld.? Darauf Scholz: ?Nein, es ist aber das Geld der deutschen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, über das Sie so frei verfügen wollen.?


Kurz nach Ende der Konferenz betonte der CSU-Chef auf Nachfrage aber bereits wieder: "Ich will nicht sagen wir sind ein Herz und eine Seele, aber jetzt ist alles wieder gut."
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/...eder-zoffen-35595344

Es geht denen doch schon seit geraumer Zeit nur noch um Verzögerungstaktik, um die Spuren ihres Handelns und von Verantwortlichkeiten zu verwischen und vergessen zu machen.

Dazu gehören natürlich auch die aktuellen Nebelkerzen auf dem Rückzug. Gestern noch am besten 0-35 Inzidenz, heute dann ist 100 ok, absurder und irrer geht es doch nicht mehr.
Die wollen abwarten, wie die Märzwahlen laufen und ob die AfD mittels VS-Drohung schon genügend wundgeschlagen ist und warten deshalb auch erst mal bis Ende des Monats ab.
Das Schlimme ist, die Zeit läuft eigentlich trotz allem für Merkel & Co., denn je ungeduldiger die Leute zwar Tag für Tag werden, desto freudiger werden sie, wie kleine niedliche, dumme Hündchen, jeden kleinen zugeworfenen Happen von ?Öffnung? aufschnappen und nicht mehr daran denken, wer ihnen all das angetan hat und was von den alten Freiheiten wirklich auf der Strecke bleiben wird, zumal Merkel genau weiß, daß sich bis dahin kein wirklich ernsthafter Widerstand regen wird.

Der Naiv-Michel wird diese Frau und den Rest der Unfähigen noch dafür feiern und die medialen Hofberichterstatter werden sie als Retterin hochjubeln und wenn man dann wieder essen gehen kann oder reisen darf (natürlich nur die Geimpften) dann ist wieder Totenstille im Land.

Das Problem liegt nicht allein bei unserer Regierung, sondern beim Bundesverfassungsgericht. Wo die maßgebliche Kontrollinstanz versagt, die eigentlich totalitäre Auswüchse der Politik verhindern soll, da ist eben Tür und Tor für ein autoritäres Regieren und Drangsalieren inklusive der Abschaffung der Grundrechte geöffnet.

 

04.03.21 11:58
4

67065 Postings, 6146 Tage Anti LemmingRegierung tut was für stabile Rente

Jetzt doch: Ständige Impfkommission empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff auch für Ältere

https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/...e-article22401811.html  

04.03.21 12:02
2

19968 Postings, 5343 Tage Malko07Bezirk Schwaz in Tirol wird

neues Untersuchungsfeld für die Wirksamkeit gegen die Südafrikamutante durch BionTech.

Doch wie war die vorgezogene Lieferung von 100.000 Impfdosen von BioNTech/Pfizer möglich? Weil die Durchimpfung der 84.000 Bewohner des Bezirkes wissenschaftlich begleitet wird. Geimpft werden alle impfwilligen Personen ab 16 Jahren. Der Bezirk wird zu einer wissenschaftlichen Modellregion der EU, in der hochkarätige heimische und internationale Wissenschaf­terInnen wie Florian Krammer die Auswirkungen des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs auf die Ausbreitung bzw. Eindämmung der südafrikanischen Virusmutation erforschen sollen. Das war der Türöffner für die Zustimmung aller EU-Mitgliedsländer.
 

04.03.21 12:43
1

65843 Postings, 7798 Tage KickyÖffnungsplan nicht praktikabel

https://www.welt.de/wirtschaft/article227583911/...eitgeschichte.html

"...Sachgerecht ist der Öffnungsplan auch nicht. Eine fein ziselierte Aussteuerung des öffentlichen Lebens abhängig zu machen von einem einzigen, denkbar groben Indikator, der Sieben-Tage-Inzidenz: Das passt einfach nicht zusammen.
Dafür ist die Dynamik des Infektionsgeschehens zu komplex; dafür unterscheidet sich die gegenwärtige Situation auch zu sehr von der im Herbst ? immerhin hat annähernd jeder Zweite in der mit ?höchster Priorität? ausgestatteten besonders vulnerablen Gruppe schon eine Erstimpfung erhalten.
Eine Inzidenz von 50 zieht heute weit weniger schwere Erkrankungen und Todesfälle nach sich, als es noch vor Beginn der Impfkampagne Ende Dezember der Fall war. 50 ist deshalb nicht 50, auch wenn es Ministerpräsidenten und Kanzlerin beharrlich signalisieren.

Es ist nicht anzunehmen, dass kluge Menschen wie die Kanzlerin und ihre Kanzleramtsminister sich all dessen nicht bewusst wären. Eher hat man den Eindruck, dass hier der Trotz regiert...So betrachtet, könnte dieser Stufenplan ein Zeugnis der Resignation sein: Man hat es anders versucht, musste sich aber schließlich beugen.  

04.03.21 12:48
1

65843 Postings, 7798 Tage KickyDie verzweifelten Gedanken von Berliner Schülern

Aussagen von Berliner Schülern sorgen in der Hauptstadt für Bestürzung. Die Schüler einer Oberschule in Tempelhof-Schöneberg hatten ihre Gedanken auf einer digitalen Pinnwand veröffentlicht. Diese Pinnwand war die Idee einer Schülerin.

Die Ansichten der Jugendliche über die Coronakrise und das Homeschooling zeugen von Wut, Traurigkeit und vielen Ängsten. Die Initiatorin hatte nur zwei Fragen gestellt: Wie geht es mir? Und: Was können die Schule, die Lehrer oder auch wir verändern, damit es uns besser geht? Über die Antworten hatten unter anderem die ?Berliner Zeitung? und der ?Tagesspiegel? berichtet. Besonders die Jugendlichen, die sich kurz vor den Abschlussprüfungen befinden, stehen offenbar unter großem Druck und fühlen sich allein und hilflos.Sie haben das Gefühl, wie einsame ?Maschinen? funktionieren zu müssen, die zwischen Bett und Schreibtisch pendeln. Sie fragen sich, wann das alles ein Ende haben wird. Andere berichten von ständigen Streitereien mit den Eltern oder Unterlagen, die in der Zeit des Homeschooling völlig durcheinander sind....
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ken-Berliner-Schueler.html  

04.03.21 12:58
1

52019 Postings, 4653 Tage FillorkillNur Verdachtsfall?

...die Entscheidung des Bundesamtes für Verfassungsschutz, die gesamte AfD zum Rechtsextremismus-Verdachtsfall zu erklären, sorgt in weiten Teilen der Wählerschaft der Partei für große Verunsicherung. .Moment mal, das war gar nicht klar, dass die rechtsextrem sind? Haben die mich reingelegt?", fragt sich etwa Jörn Lübben aus Brandenburg. "Die haben doch immer so schön gegen Ausländer gehetzt und so! Muss ich jetzt wieder zur NPD wechseln? Aber die haben diesen Altnazimuff und kriegen nichts auf die Reihe! Verdammt!" Ähnlich sieht es auch Sabine Rabanus aus Kiel: "Was, wenn sich der Verdacht des Verfassungsschutzes nicht bestätigt? Dann habe ich jahrelang der falschen Partei meine Stimme gegeben. Ist Höcke etwa nur ein Hochstapler und gar ...

https://www.der-postillon.com/2021/03/verdachtsfall.html
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

04.03.21 13:01

65843 Postings, 7798 Tage KickyBertelsmann Stiftung vergleicht Länder i.d. Pande

https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/...rvergleich_final.pdf
interessant sind vor allem die Aussagen zu Deutschland
So zeigt der Abschlussbericht des COVID-19-Expertenbeirats des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), dass durch die pauschalen Ausgleichszahlungen rund die Hälfte der somatischen Krankenhäuser ihre Erlössituation verbessern konnte?Auch die Prämie von 50.000 Euro pro zusätzlichem Intensivbett hat angesichts der schon zu Beginn der Pandemie gut ausreichenden Kapazität keine Verbesserung der Versorgungssituation bewirkt?»In Deutschland wurden sechs von sieben Corona-Fällen in der ambulanten Versorgung behandelt (rund 170.000 Fälle) und lediglich einer von sieben Corona-Fällen oder rund 30.000 ins Krankenhaus eingewiesen....mit Blick auf die Bettenzahl gab es zu keinem Zeitpunkt Kapazitätsengpässe...."  

04.03.21 13:10

65843 Postings, 7798 Tage KickyHenryk M.Broder reicht es auch

https://youtu.be/Q-IRpQ1bveI   Video
In dieser Woche werden wieder alle auf die Nachricht warten, was Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten den Bürgern ohne Bürgerrechte in den nächsten Wochen zu verbieten und zu erlauben geruhen. Das nicht hinterfragende Gehorchen und Mitmachen erscheint den meisten Menschen immer noch als der einfachste Weg durch die Krise, aber auf Dauer entkernt es den eigenen Kopf und die Seele. Und es wird am Ende für alle sehr teuer.
https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_01_03_2021  

04.03.21 13:18
1

67065 Postings, 6146 Tage Anti LemmingIs eben ne Kriese

Wär auch ganz ohne Regierung ne Kriese

Addendum für gnomon/Zanoni: ne Krihse  

04.03.21 13:42
1

19968 Postings, 5343 Tage Malko07Eine Inzidenz von 50 zieht heute weit weniger

schwere Erkrankungen und Todesfälle nach sich, als es noch vor Beginn der Impfkampagne Ende Dezember der Fall war.

Aha, wir sind unter Plan. Es fehlt an Leichen, oder?

Es sind noch bei weitem nicht alle Ü80-jährigen geimpft und merklich kritisch wird es schon mit 60. Die Mehrzahl der Ü80-jährigen lebt nämlich nicht im Heim sondern oft allein in einer Wohnung. Dass heute nur noch ein Flugzeug pro Tag "abstürzt" ist doch schwach oder? Wir hatten uns doch schon so schön an die weit über 1000/Tag gewöhnt. Und wir sollten dafür sorgen dass die Infektionswerte zum Ende des Monats so richtig hoch werden. Dann gibt es nämlich massig Impfstoff und die Gefährdeten können sich dann in den Impfzentren drängen deren Hygienekonzepte so schwach sind dass so kein Restaurant öffnen dürfte. Man sollte unbedingt noch die Infektion rechtzeitig mit der Impfung kriegen.

Alles hängt an den Infektionszahlen. Alle andere Parameter bringen nichts da sie nur etwas verspätet aber direkt proportional zu den Infektionszahlen auftreten. Und die gesunkene  Anzahl an notwendigen Särgen hat auch wenig mit dem Impfen zu tun. Der wesentliche Grund ist der Lockdown.



 

04.03.21 13:42

2561 Postings, 7707 Tage fwsShlomo, du verwendest den Ausdruck "Don" ...

ziemlich häufig genau richtig! Nur kennst du diese Bedeutung, die so in Lateinamerika bekannt ist, wahrscheinlich nicht:

"... Wird nur die Bezeichnung Don oder Doña verwendet, kann dies als Verachtung gewertet werden. ..."   https://de.m.wikipedia.org/wiki/Don_(Anrede)

Da Trump keine einzige der respektvollen Eigenschaften besitzt, für die man in Lateinamerika jemanden mit Don und dessen Vornamen anredet, machst du dies jedoch genau richtig. Trump ist ein bekannt notorischer Lügner und Heuchler (ein Don ist keines von beidem) und von seinen vielen Lügen gibt es in vier Jahren Präsidentschaft genug aufgezeichnete Fakten. Wenn man sich so jemandem zum Vorbild nimmt, ist dies leider ein ganz großes eigenes Armutszeugnis!

Trump hat nur die drei Buchstaben in seinem Namen mit einem Don gemein. Und auch mit einem Sir hat er schon mal gar nichts zu tun, denn Trump ist weder ein Adeliger noch eine Person, die sich in seinem Leben irgendeinen Respekt verdient hat. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sir_(Anrede)

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/...nz-uswahl-fakenews-101.html


 

04.03.21 13:56

2561 Postings, 7707 Tage fwsPandemie, Klimawandel, Artensterben

Die wesentliche Ursache hinter all dem sind zu viele Menschen auf diesem Planeten und leider werden es bis zum Ende des Jahrhunderts mit ziemlicher Sicherheit nochmals 4 Mrd. mehr. Mit solchen kleinen Pandemien wie jetzt, versucht sich die Natur wohl etwas zu wehren. Die Menschen sind in der Gegenwart nur in der Lage, die meisten Bedrohungen gegen seine eigene Spezies relativ schnell abzuwenden. Bei den anderen Spezies hinterlässt er allerdings auf diesem Planeten nur verbrannte Erde.

https://web.de/magazine/wissen/natur-umwelt/...t-krankheiten-35574714
https://www.lesejury.de/josef-settele/buecher/...demien/9783841906533

 

04.03.21 13:59

2561 Postings, 7707 Tage fwsEine richtige Griiiiieeessseee halt!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5073 | 5074 | 5075 | 5075   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln