finanzen.net

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 99 von 101
neuester Beitrag: 12.11.19 21:48
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2506
neuester Beitrag: 12.11.19 21:48 von: cocobongo Leser gesamt: 607228
davon Heute: 73
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 95 | 96 | 97 | 98 |
| 100 | 101  

27.08.19 18:55

10866 Postings, 6589 Tage TigerMeinungen?

27.08.19 18:59

10866 Postings, 6589 Tage TigerKeine Meinung....Au weia!

27.08.19 19:10

10866 Postings, 6589 Tage TigerWarum geht die Tendenz nicht mehr nach Norden?

27.08.19 21:21

518 Postings, 1435 Tage St.MartinTiger nimm deine Tabletten

Servus Tiger,

nimm deine Tabletten; so wie ich Sie dir verordnet habe ;-)

Was willst du im Mologen Tread mit Steinhoff?

Wer will dich sperren; und vor allem warum?

Alles wird gut großer Meister > nur Geduld.

Liebe Grüße vom St. Martin ;-)  

28.08.19 15:42
1

44 Postings, 177 Tage Expert_XMolgen HV morgen

Alle sind gespannt..........und der Kurs ist mehr als desastreus !!!!!!!!!!

Unter 1,- Euro :-(  

30.08.19 11:07
4

426 Postings, 2233 Tage Köperwas soll bei Mologen

denn noch laufen? Greif doch mal einem nacktem Mann in die Tasche.
Seit 20 Jahren wird an Lefit geforscht und bisher gabs keine Ergebnisse. Nach dem letzten Fiasko soll jetzt in Kombinationen weitergeforscht werden, ja toll, warum erst jetzt? Einfach Stümperhaft.
Da wird sich die nächsten Jahre auch nichts weiter ergeben. Größere Anleger werden ihr Invest in Mologen am Ende zur Verlustvorschreibung verwenden und das wars dann, der Kleinanleger ist der gekniffene, denn den Verlust wird keiner mehr aufholen, jedenfalls nicht mit Mologen.  

30.08.19 12:12
1

2732 Postings, 737 Tage MarketTraderda man nichts mehr zu verkaufen hat...

...sammelt man wieder bei fremden geld ein und verspricht wahrscheinlich eine hohe rendite...vielleicht haelt die neue kapitalspritze bis zur naechsten kapitalerhoehung...u.s.w.

ps sagt mir jemand bescheid, wenn der kurs <?0,10 angekommen ist? dann muss ich hier nicht taeglich vorbeischauen. thx  

02.09.19 08:10

236 Postings, 2183 Tage worodaim große Reden

schwingen sind die erste Klasse. Nur heiße Luft. Ich habe mich gedanklich schon mit dem Totalverlust abgefunden. Wer gibt den denen auch nur noch einen Cent! Diese Blindgänger sollen erst mal ihre Gehälter auf Null herunterfahren. Ich hab soooooooo einen Hals    

02.09.19 13:01
3

44 Postings, 177 Tage Expert_XDie Mologen HV

war ja wie zu erwarten ein absolutes Desaster.
Es soll tatsächlich alles beim Alten bleiben.....

wie sagte schon Albert Einstein:
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."

Ich bin mir sicher....Mologen wird seine These beweisen :-)  

02.09.19 15:46

2793 Postings, 738 Tage KörnigOh hier läuft es ja gut!?

02.09.19 18:10
2

374 Postings, 3367 Tage ocaksPenny-Stock

12.09.19 09:20
1

44 Postings, 177 Tage Expert_XZitat Börse Online

"Im langfristigen Vergleich handelt es sich bei der Aktie von Mologen um einen Kapitalvernichter: Während die 100 Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief in den vergangenen zehn Jahren Kursgewinne von im Schnitt +17,6% ausweisen, entwickelte sich der Titel von Mologen massiv schlechter und das bei merklich höherem Risiko."

"Anleger verloren mit Mologen-Aktien seit 2009 insgesamt -83,0% ihres investieren Kapitals. Damit beläuft sich der jährliche Kursverlust auf durchschnittlich -16,2%. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 1.704 Euro geschrumpft. Gleichzeitig ist das Anlage-Risiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 8,87 als hoch zu klassifizieren."

Das ist mal ne "nette" Zusammenfassung wie Mologen zu bewerten ist. Bei der jetzigen Lage wird es wohl zu einem Gesamtverlust kommen (zumindest für die "Kleinen")  

13.09.19 19:30
1

238 Postings, 5223 Tage karasZours Aktienanteil nun unter der 3%-Marke

die Verkäufe erfolgten trotz Allzeittief.

Interessant: Die  Wandler-Positionen werden noch im vollen Umfang gehalten. Aber die werden ja im Falle eines Konkurses vorrangig bedient und hohe Zinsen gibt es bis dahin auch noch.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1195915  

17.09.19 03:14

236 Postings, 2183 Tage worodabesteht hier noch

die Hoffnung 2019 zu überleben? Ich glaube es nicht.  

18.09.19 09:26

44 Postings, 177 Tage Expert_XMolgen überleben?

Ich glaube nicht, daß es dem großen Lenker um das überleben (an der Börse) von Mologen geht.
Es geht wohl eher darum über welchen Weg er mehr Geld verdienen kann. Betrachtet man den
imensen Verlustvortrag könnte schon die Frage aufkommen, "wer streicht den, wann ein?".

Laut offiziellen Fragen müsste das Geld bald knapp werden. Vielleicht können sie durch Sparmaßnahmen noch zwei, drei Monate hinauszögern, Dann werden wir erst sehen ob noch
Investoren gefunden werden (was ich bezweifle).  

19.09.19 18:57
2

994 Postings, 4253 Tage MIICÜberleben hängt nur von Aktionären ab

Mologen kann noch ewig leben, wenn sich immer wieder Aktionäre für Kapitalerhöhungen finden.
Vielleicht sollte Mologen noch eine bessere Personalstruktur finden:
1 CEO
1 CFO
2 weitere Topmanager
1 Buchhalter
1 Geschichtenschreiber (für die Aktionäre)
1 Biochemiker (wegen der Glaubwürdigkeit)
3 Aufsichtsräte
Mit diesen 10 Mann kann Mologen mit geduldigen Aktionären noch lange überleben ...
-----------
MIIC

23.09.19 12:53
2

44 Postings, 177 Tage Expert_XÜberleben

...die Frage ist warum jemand investieren sollte? Jeder weiß, daß in den nächsten 10 Jahren nichts
herumkommt. Bisher haben alle ihren Invest verloren.
Warum also sollte hier jemand sein Geld verbrennen?
Außer man findet wieder mal ein paar "Dumme", die auf irgendwelches PR getue reinfallen. Aber das
halte ich für sehr unwahrscheinlich.
 

25.09.19 11:32
1

238 Postings, 5223 Tage karasProf. B. Wittig dürfte die grosse Ausnahme

bezüglich eines Investitionserfolgs gewesen sein. Öffentlich predigte er Zuversicht, selbst aber verkaufte er in den Jahren 2002 bis 2004 den Grossteil seiner Stücke für einen geschätzten Gesamtbetrag von 20 bis 30 Mio. Euro. Er dürfte damit ein Millionenvermögen gemacht haben und damit einer der wenigen Investoren sein die viel Geld mit dieser Klitsche machten.

Sein Verhalten (z. B. heimliche Aktienverkäufe, für die später nach Bekanntwerden der Verkäufe wenig glaubhafte Argumenten wie Steuerzahlung nachgeschoben wurden) war wenig seriös und hätte eigentlich bei allen Anlegern die Alarmglocken läuten lassen müssen. Dass er auch später nie mehr in einem grösseren Umfang investierte deutet an wie gering er selbst die Chancen von Mologens Pipeline einschätzte den Durchbruch zu schaffen.

Mein Fazit: Bisher sind samt und sonders all die Ansätze von Prof. Wittig gescheitert. Offensichtlich fehlt den Entwicklungen von Wittig das entscheidende Momentum. Deshalb hätte auch ein besserer oder seriöserer AR an den wissenschaftlichen Misserfolgen nichts ändern können.

Warum dies viele Kleinanleger dies immer noch nicht zur Kenntnis nehmen wollen zeigt mir nur deren Unfähigkeit/Unwilligkeit bittere Realitäten zur Kenntnis nehmen zu wollen.  

02.10.19 11:59
1

238 Postings, 5223 Tage karasImpala-Daten aus Phase 3 sind desaströs

http://ttps://twitter.com/BertrandBio/status/1179023518635307010

Wie man aus diesen Daten Hoffnungen für Kombi oder EnanDim ableiten möchte, ist mir schleierhaft! Da wird sich wohl kaum ein Investor finden in eine solche Bude noch investieren möchte. Bin gespannt, wie TW nun agieren wird!


Mein Mitgefühl gilt all den Patienten und Angehörigen, die in ihrer Verzweiflung auf diese Märchenerzählerbude ihre Hoffnungen setzen  mussten!



 

02.10.19 15:25
1

238 Postings, 5223 Tage karasDas "Nebenwerte magazin" münzt das Desaster

geschickt in Richtung neue Hoffnung um.

Wer wohl der Autor "do" ist der es so gut mit Mologen meint?

Kommt er aus dem Unternehmen selbst oder betreibt hier jemand "pump and dump" um aus der Situation Kapital zu schlagen? Im erstsen Fall dient der Beitrag wahrscheinlich nur dazu aus lerunfähigen Kleinanlegern neues Geld  herauszuleiern um den Job noch eine gewisse Zeit behalten zu dürfen, so meine Annahme.

https://www.nebenwerte-magazin.com/...hafft-als-erstes-den-durchbruch
 

04.10.19 14:33

10866 Postings, 6589 Tage TigerTraurige Entwicklung..

07.10.19 12:37

238 Postings, 5223 Tage karasKeine Meldungen vom OK oder seinen

Untergebenenen obwohl schon zwei Monate seit der desaströsen Ergebnisverkündigung vergangen sind.
Offensichtlich ist man ratlos bzw. findet keine neuen Investoren. Es zeichnet sich, entgegen meiner früher geäusserten Vermutung möglicherweise ein anderer Ausgang ab als ich prognostiziert hatte. M.M. nach versuchte TW Mologen möglicht lange am Leben zu erhalten um über div. Spekulationsgeschäfte doch noch seinen Schnitt zu machen. Mittlerweile zweifle ich aber hieran denn die Cum-ex-Geschichte könnte seine Möglichkeiten stark beschnitten haben und die Zeit drängt. Die Insolvenzwahrscheinlichkeit dürfte aufgrund der Gemengelage in den letzten Wochen beträchtlich angestiegen sein.  

07.10.19 15:33

238 Postings, 5223 Tage karasLiquide Mittel zum 30.06.2019 = 6,0 Mio.Euro

Der monatlicher Verbrauch sollte laut Restrukturierungsplan vom 23.08.2019 mittelfristig von 1,4 Mio. auf
0,8 Mio. gesenkt werden. Der Begriff "mittelfristig" lässt erwarten dass die 0,8 Mio. frühestens zum Jahresende erreicht sind. Rechnet man den Mittelabfluss hoch dann ergeben sich für das 3.Qu.2019 ein Cash-drain von ca. 4,2 Mio. Damit wären am 30.09.19 gerade noch 1,8 Mio. an Liquidität verfügbar. Da der vermutete Liquiditätsabfluss auch im 4.Qu. noch bei geschätzten 1,x Mio. liegen dürfte müsste das Management spätestens Ende November Insolvenz anmelden so es nicht gelingt neue Mittel einzuwerben. Als einzig realistischen Weg die Insolvenz zu verhindern sehe ich die Wandlung der Wandelanleihen denn Fremdinvestoren sehe ich weit und breit Keine! Wer möchte auch seinen Ruf mit einer solch unseriösen Klitsche belasten? Es hängt alles an TW und seiner Situation!  

07.10.19 16:16

236 Postings, 2183 Tage worodaMittelfristig sehe

ich Mologen bis Jahresende in der Insolvenz. Wer soll denn da noch einen Cent investieren?  

07.10.19 16:31

19 Postings, 1712 Tage SchlaubiiSeriosität und Ruf ????

Ich vermute das ist dem Management gar nicht bekannt bzw geläufig. Wenn man OK und TW seine Historien betrachtet sind diese "Gedanken" gar nicht Mal so abwegig. Trotzdem finde ich es spannend wie weit und wie lange es hier noch geht.  

Seite: 1 | ... | 95 | 96 | 97 | 98 |
| 100 | 101  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8